Spieler melden - nützt es etwas? — Guild Wars 2 Foren
Startseite Diskussionen zu Guild Wars 2

Spieler melden - nützt es etwas?

Ich wurde letztens im PvP von jemandem völlig grundlos als "Idiot" beleidigt. Kurz danach hat er unser gesamtes Team als "Loser" bezeichnet. Ich habe ihn dann über die "Melden"-Funktion gemeldet.

Werden solche Spieler dann gebannt oder existiert diese Funktion nur eher alibi-mäßig? Was sind eure Erfahrungen?

Kommentare

  • Karaha.3290Karaha.3290 Member ✭✭✭

    Die Melde-Funktion nützt durchaus etwas.
    Auf Reddit tauchen immer mal wieder Posts von Usern auf, die wegen Beleidigungen (im PvP) eine Auszeit bekommen haben.
    Manche beschweren sich, manche sehen es ein und warnen davor nicht so dumm zu sein.

    Zum Thema PvP muss man dazu aber noch sagen, dass Anet ein salziges Verhalten (sagt man das so?) im PvP akzeptiert/duldet.
    Wenn also jemand sauer ist, weil er verloren hat und ein bisschen rumpöbelt, wird da in den meisten Fällen nichts passieren.
    Ich würde behaupten so ist es auch in Deinem Fall.
    Wenn es aber tatsächlich zu extremen oder extrem vielen Beleidigungen etc. kommt, ist das PvP auch keine Ausrede mehr.
    Dann kriegen auch die eine Auszeit.

  • Silmar Alech.4305Silmar Alech.4305 Member ✭✭✭
    bearbeitet Juli 21, 2020

    Das war irgendein Anonymus von irgendwoher aus dem Netz. Lass dich doch von sowas nicht provozieren. Das hat man nach 5 Sekunden gerade wieder vergessen.

    Was die Wirksamkeit der Report Funktion und das Engagement bei der Bearbeitung von Reports angeht, da gibt es etwas über Guild Wars 1 zu berichten, was sicherlich auf Guild Wars 2 übertragbar ist. 2018 gab es für GW1 ein Update mit der Beschreibung, dass die dortige Report-Funktion seit zehneinhalb Jahren nicht funktioniert hat und mit dem jetzigen Update gefixt worden ist. Also schon zu Zeiten nicht funktioniert hat, als GW1 noch voll das aktive Hauptprodukt war und GW2 noch nicht einmal angekündigt worden war.
    Meiner Ansicht nach sagt das alles darüber aus, wie wichtig Arenanet diese Funktion ist. Wenn zehn Jahre lang niemandem aufgefallen ist, dass gar keine Reports reinkommen, dann schaut da schlicht und ergreifend niemand drauf.
    Siehe https://wiki.guildwars.com/wiki/What's_new_in_Guild_Wars? bei "Early April 2018"

    Finde die geheime Botschaft: +++++++[>++++[>+>+++>++++>++++<<<<-]<-]>>>-.>-------.+++.+.------------.>++.<<<++++.>>++++++.>.+++.<--.>--..+.<<<+.

  • Karaha.3290Karaha.3290 Member ✭✭✭

    @Silmar Alech.4305 schrieb:
    Was die Wirksamkeit der Report Funktion und das Engagement bei der Bearbeitung von Reports angeht, da gibt es etwas über Guild Wars 1 zu berichten, was sicherlich auf Guild Wars 2 übertragbar ist. 2018 gab es für GW1 ein Update mit der Beschreibung, dass die dortige Report-Funktion seit zehneinhalb Jahren nicht funktioniert hat und mit dem jetzigen Update gefixt worden ist.

    Die Realität beweist, dass es diesen Bug nicht bei GW2 gibt/gab. ;)

  • Mortiferus.6074Mortiferus.6074 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Juli 21, 2020

    Das ist immer eine Frage der Verhältnismäßigkeit.

    Ein "Loser" oder "Noob" ist für mich nicht wirklich ein Report wert und wer sich davon bereits beleidigt fühlt, sollte drüber nachdenken Online-Spiele und ganz besonders PvP zu meiden.

    Wären es jetzt irgendwelche wirklich harten Beleidigungen gewesen, würde es anders aussehen aber so?

    Das heißt übrigens nicht, dass ich solche Praktiken befürworte. Sie interessieren mich lediglich nicht und werden somit ignoriert.

    Gruß Mortiferus,
    Leiter der Gilde Mortis Legio [ML]. Wir suchen Mitglieder!

  • Bei GW ist die Report-Funktion echt verlorene Zeit.
    Ich finds aber auch schade wie die Leute mit dem ganzen hier umgehen. Wenn auf offener Straße so etwas passieren würde wären die meisten wohl nicht so entspannt. Es ist einfach schon so lange normal, dass es keinen mehr stört. Allerdings ist ein durchgreifen hier auch sehr aufwändig. Es gab mal eine Zeit als Blizzard sehr rigoros und mit erheblichem Aufwand in Overwatch durchgegriffen hat. Das war wirklich angenehm, denn die Beleidigungen haben extrem nachgelassen. Man hat auch gleich gemerkt, als Blizzard da wieder nachgelassen hat.
    Grundsätzlich haben Beleidigungen nach meiner Meinung im normalen Umgang zwischen Menschen nichts verloren auch einfache wie "Loser, Idiot, etc." Da wo ich es selber in der Hand habe fackel ich auch nicht lange. Bei sowas gibts bei mir direkt den Gruppenkick (z.B. Fraktale).

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Juli 21, 2020

    Es gibt natürlich noch die persönliche Ban-Liste.
    Blocken und fertig, seine Äusserungen werden zu einem nicht mehr wahrnehmbaren Brummeln reduziert :)

    Wenn ich ANet wäre würde ich Spieler auch nicht bannen wenn sie den Chat abusen, sondern einfach alle Ihre Äusserungen (in chat, mail und forum) unterdrücken und nur in ihrem eigenem chart als "Grmml" anzeigen :)

  • Ney.2146Ney.2146 Member

    Ich hab halt einfach keine Lust, mich von Leuten, die sich im Internet groß und stark fühlen, grundlos beleidigen zu lassen. Schon gar nicht, wenn ich einfach nur spielen und Spaß haben will.

    Ich gehe davon aus, dass der Schreiber, der auf meinen Beitrag hier ironisch antwortete, sich von dieser Einstellung angegriffen fühlt. Womöglich, weil er selbst gerne andere Leute im Internet beleidigt? Du könntest dich mal in Selbstbeherrschung üben.

  • Vinceman.4572Vinceman.4572 Member ✭✭✭✭

    @Ney.2146 schrieb:
    Ich hab halt einfach keine Lust, mich von Leuten, die sich im Internet groß und stark fühlen, grundlos beleidigen zu lassen. Schon gar nicht, wenn ich einfach nur spielen und Spaß haben will.

    Ich gehe davon aus, dass der Schreiber, der auf meinen Beitrag hier ironisch antwortete, sich von dieser Einstellung angegriffen fühlt. Womöglich, weil er selbst gerne andere Leute im Internet beleidigt? Du könntest dich mal in Selbstbeherrschung üben.

    Das Ding ist, im Internet wird überall beleidigt, gemobbt und noch vieles mehr. Einschränken könnte man das bedingt über eine vollständige Angabe des Klarnamens überall & jederzeit. Dass das utopisch bzw. auch von den meisten Menschen auch gar nicht gewünscht ist, sollte auch dir einleuchten.

    Deine Reaktion hier zeigt eindeutig, dass dich besagte Situation angegriffen hat. Erste Lektion dabei: Löse dich davon, ansonsten wirst du immer emotional, wenn ein dahergelaufener Wicht unter dem Schirm der Anonymität am Rumplärren ist. Und damit verlierst du nur, weil du einfach mal gar nichts an der Situation ändern kannst. Dein Gegenüber kannst du maximal ärgern, wenn du ihn blockierst, meldest und weitergehst. Zurückbeleidigen wird ihn nur noch mehr triggern und ihr seid beide in ner Spirale, die dann letztlich ohnehin in den Block oder des Ignorierens von einer oder beiden Seiten endet.

    Letztlich muss man Kahara (2. Post) zustimmen. Eigentlich wird in jedem PvP-Spiel beleidigt und bis zu einem gewissen Maße toleriert. Ausnahmen sind rassistische und ähnliche Äußerungen. Ein "Loser", "Noob", "Idiot" o.ä. führt selten zu einer Bestrafung, die meistens auch noch differenziert ausfällt. Z.B. gibts beim ersten Mal eine Warnung usw. Auch wird heutzutage Rücksicht darauf genommen, dass Menschen einfach auch mal einen schlechten Tag haben können. Bei einem großen MOBA hat das einer der Devs mal erläutert und dann beschrieben, dass vermehrt toxische Leute über das Meldesystem so oder so auffallen, weil sie immer wieder reportet werden. Bei einmaligen Vergehen ist das Ganze ja auch eher irrelevant und der Supportaufwand dürfte dafür dann auch viel zu hoch und nicht zu finanzieren sein.

    R.I.P. Build Templates, 15.10.2019

  • Yakuzai.6593Yakuzai.6593 Member ✭✭

    Aus eigener Erfahrung aus dem PvP funktioniert die Sache mit dem reporten quasi wie im wilden Westen - wer zuerst die knarre zückt gewinnt. War mal in nem Game wo ein Dieb total nutzlos war und nuuur das Team beleidigt hat (klar ich hätte einfach blocken müssen, aber kp war an dem tag bissl reizbar xD) hab mich dann natürlich verteidigt. In dem Moment hat er die report funktion früher als ich genutzt und am ende war ich es der gebannt wurde, obwohl in dem gleichen chat verlauf, der mir vorgeworfen wird, deutlich wird, wer den Konflikt gestartet hat.
    Die Mods reagieren sehr trocken und stumpf und halten sich einfach an die Verhaltensrichtlinien (die tbh maximal schwammig ist - ab wann zählt ein Ausdruck als Beleidigung? Das ist doch maximal subjektiv, der eine fühlt sich bei "idiot" schon angegriffen, während das einen anderen nicht juckt). Eine plausible Argumentation zündet nicht.
    Das traurige war halt, dass der dieb dann weiterhin spielen konnte (und "terror" machen konnte), während ich ne Auszeit genießen musste (war aber auch ziemlich nötig xD).

  • Silmar Alech.4305Silmar Alech.4305 Member ✭✭✭

    Mein Tipp für emotionale Situationen in Computerspielen: Augen und Gedanken ins unendliche fokussieren und ganz tief Luft holen, für 5 Sekunden anhalten, und wieder langsam ausatmen. Das wirkt Wunder, und sowas von. Danach kann man befreit sofort an die nächste Aktion gehen, und jeglicher Chat-Ärger ist wie weggeblasen.

    Zweiter Tipp dazu: ich übersehe Beschimpfungen im Chat. Ich tue so, als ob sie nicht existieren. Einfach nicht auf sich beziehen, sondern die Buchstaben ignorieren. Wenn dann vom Text noch was übrig geblieben ist, auf das man antworten kann, dann antworte ich auch auf das, so als ob eine Beschimpfung nicht existierte. Manche Leute sind dann verwundert.

    Reportet wegen Beleidigung habe ich in 15 Jahren Online-Gaming noch niemanden. Es ist einfach nicht nötig.

    Finde die geheime Botschaft: +++++++[>++++[>+>+++>++++>++++<<<<-]<-]>>>-.>-------.+++.+.------------.>++.<<<++++.>>++++++.>.+++.<--.>--..+.<<<+.

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Juli 22, 2020

    Keine Ahnung, inwiefern das Ingame-Beschwerdeteam solche Sachen ernstnimmt und verfolgt, denn ich habe mir noch nie die Mühe gemacht, wegen schlechtgelaunter Komiker diese Leute zu behelligen. (Das Melde-Bann-System dieses Forums funktioniert übrigens hervorragend)
    Bei mir kamen über die Jahre per whisper und post box auch schon einiges an, aber Dreck perlt an meiner Monitorscheibe, spätestens an meinem fetten Ego ab.
    Ich bin weder beleidigbar, noch sehe mich als Sozialarbeiter oder Ordnungshüter in diesem Game verpflichtet.
    Für mich schade um den Aufwand.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • @Silmar Alech.4305 schrieb:
    Mein Tipp für emotionale Situationen in Computerspielen: Augen und Gedanken ins unendliche fokussieren und ganz tief Luft holen, für 5 Sekunden anhalten, und wieder langsam ausatmen. Das wirkt Wunder, und sowas von. Danach kann man befreit sofort an die nächste Aktion gehen, und jeglicher Chat-Ärger ist wie weggeblasen.

    Zweiter Tipp dazu: ich übersehe Beschimpfungen im Chat. Ich tue so, als ob sie nicht existieren. Einfach nicht auf sich beziehen, sondern die Buchstaben ignorieren. Wenn dann vom Text noch was übrig geblieben ist, auf das man antworten kann, dann antworte ich auch auf das, so als ob eine Beschimpfung nicht existierte. Manche Leute sind dann verwundert.

    Reportet wegen Beleidigung habe ich in 15 Jahren Online-Gaming noch niemanden. Es ist einfach nicht nötig.

    Du hast naztürlich zu 100% Recht. Trotzdem muss ich sagen, dass ich es schade finde wenn es so läuft. Da brauch sich dann nämlich niemand mehr wundern warum die Kooperation in Spielen immer mehr nachlässt und jeden für sich spielt.
    Und da sich unsere Welt auch immer mehr in das Digitale verlagert frag ich mich auch wo das hinführen soll. In GW ist das halt hauptsächlich ein Ventil für Ärger, aber woanders Liebsche die Leute jetzt schon ihren Mist in Foren etc. und andere rennen diesen Gedanken bereitwillig nach.

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭

    Ach bitte nicht die Diskussion Spiele sind ein Spiegelbild unserer Gesellschaft .
    So ist es nämlich mMn. nicht, sondern ein Abbild von zusammengewürfelten Individuen, welche sich rein zufällig in der gleichen Scheinwelt befinden.
    Manche hätten die nun gerne idealisiert hübsch, nett und voller Liebe; andere genießen die Freiheit, auf Nichts und Niemanden Rücksicht nehmen zu müssen.
    So einen Fall haben wir hier. Jemand flamt rum, jemand ist beleidigt und beschwert beim Kummerkasten.
    Eigentlich wäre hier alles getan, aber nun will der Beleidigte unbedingt noch die Gewissheit, ob der böse Bube aus dem Verkehr gezogen wurde.
    Why??

    Es hat aber mit der Welt da draußen wenig zu tun, wenn man hier solchen Vorkommnissen mit Gelassenheit begegnet.
    Im Ernstfall funktionieren dort (reale) Communities und sind zu Kooperation fähig.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • @Ney.2146 schrieb:
    Werden solche Spieler dann gebannt oder existiert diese Funktion nur eher alibi-mäßig? Was sind eure Erfahrungen?

    Nein nützt nichts. Habe schon drei Spieler mit vielen Screenshots und Logs gemeldet, die massiv 24/7 andere Spieler belästigt und im Spielverlauf geschädigt haben, die machen das noch heute und freuen sich über jegliche Aufmerksamkeit.

  • Yakuzai.6593Yakuzai.6593 Member ✭✭
    bearbeitet Juli 31, 2020

    @Raphsoaty.1978 Echt komisch.... kaum wurde ich einmal vulgär wie so was wie "stupid piece of sh*t" oder "suk my dk" xD wurde ich gebannt. Glaube wenn man diese vermeintlich "allgemein anerkannten" Beleidigungen benutzt wird man gebannt. Wenn man aber Leute als schlecht, noobig, dumm, inkompetent, usw. bezeichnet wird es scheinbar als "Kritik" aufgefasst, was wohl kein bann Grund zu sein scheint ... hmmmm -
    Wie gesagt dreh und Angelpunkt sind die Verhaltensregel... wenn man ein blick darein wirft, stellt man fest, dass der Begriff "Beleidigung" in dem Zusammenhang nicht einmal ausgeführt wird. Es wird lediglich gesagt, dass der Spielfrieden gewahrt werden soll, der aber eben schon durch Ausdrücke wie "noob, idiot, dumm, gay, etc" gestört werden kann... diese Verhaltensregeln machen von oben bis unten 0 Sinn, einfach weils vieeeeeel zu schwammig ist.
    Kann aber auch sein, dass die Mods/GMs erst dann aktiv werden, wenn man ne Connection zu denen hat á la "papi klär mal eben" xD.
    Evtl könnte ich allein durch diesen Beitrag wieder gebannt werden, weil ich eben diese "klassischen beleidigungen" angedeutet habe, falls ein bot hier drüber schaut oder so ... naja werden wir ja sehen xD

  • Vinceman.4572Vinceman.4572 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Juli 31, 2020

    @Raphsoaty.1978 schrieb:

    @Ney.2146 schrieb:
    Werden solche Spieler dann gebannt oder existiert diese Funktion nur eher alibi-mäßig? Was sind eure Erfahrungen?

    Nein nützt nichts. Habe schon drei Spieler mit vielen Screenshots und Logs gemeldet, die massiv 24/7 andere Spieler belästigt und im Spielverlauf geschädigt haben, die machen das noch heute und freuen sich über jegliche Aufmerksamkeit.

    Ich war sogar live dabei, als jemand während des Spielens gebannt wurde. War für mehrere hundert Leute auf Twitch zu sehen, als ein extrem toxischer Spieler während eines Raidbosses rausgekickt wurde. Die Aktion hatte es auch auf Reddit geschafft:
    https://www.reddit.com/r/Guildwars2/comments/8lef08/warrior_crashes_middhuum_oh_wait_no_banned_3/

    VoD dort leider nicht mehr aktuell.

    Edit:
    Und nochmal zum Verständnis:
    Wenn ihr alleine Leute meldet, auch mehrmals, heißt das noch lange nicht, dass man eurer Bitte folgen wird. Solange andere das nicht auch tun und Spieler mehrfach extrem auf dem Radar landen, wird Anet dem nicht nachgehen. Sonst könnte jeder Dahergelaufene Dinge behaupten und Leute bannen lassen bzw. zumindest den Support von Anet heftigst beschäftigen.

    R.I.P. Build Templates, 15.10.2019

  • Raphsoaty.1978Raphsoaty.1978 Member ✭✭
    bearbeitet August 1, 2020

    Eine der Personen hat zu gar Videos von sich selbst dabei gemacht, daher bringt es einfach gar nichts. Punkt

  • Vinceman.4572Vinceman.4572 Member ✭✭✭✭

    @Raphsoaty.1978 schrieb:
    Eine der Personen hat zu gar Videos von sich selbst dabei gemacht, daher bringt es einfach gar nichts. Punkt

    Deine persönliche Meinung. Kannst du haben, ist dennoch grundsätzlich nicht richtig, dazu reicht ja mein Gegenbeispiel.

    Wenn du pi__ed bist, hilft es eher den Rechner auszumachen und etwas anderes zu tun. Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Anet entscheidet nicht aufgrund eines Blockwartes sondern die Menge machts. Da kannst du noch so viel zetern, lamentieren und "Beweismaterial" einsenden, solange das nur von dir kommt ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass jemand gebannt wird.

    R.I.P. Build Templates, 15.10.2019

  • Mortiferus.6074Mortiferus.6074 Member ✭✭✭✭

    @Vinceman.4572 schrieb:

    @Raphsoaty.1978 schrieb:

    @Ney.2146 schrieb:
    Werden solche Spieler dann gebannt oder existiert diese Funktion nur eher alibi-mäßig? Was sind eure Erfahrungen?

    Nein nützt nichts. Habe schon drei Spieler mit vielen Screenshots und Logs gemeldet, die massiv 24/7 andere Spieler belästigt und im Spielverlauf geschädigt haben, die machen das noch heute und freuen sich über jegliche Aufmerksamkeit.

    Ich war sogar live dabei, als jemand während des Spielens gebannt wurde. War für mehrere hundert Leute auf Twitch zu sehen, als ein extrem toxischer Spieler während eines Raidbosses rausgekickt wurde. Die Aktion hatte es auch auf Reddit geschafft:
    https://www.reddit.com/r/Guildwars2/comments/8lef08/warrior_crashes_middhuum_oh_wait_no_banned_3/

    VoD dort leider nicht mehr aktuell.

    Edit:
    Und nochmal zum Verständnis:
    Wenn ihr alleine Leute meldet, auch mehrmals, heißt das noch lange nicht, dass man eurer Bitte folgen wird. Solange andere das nicht auch tun und Spieler mehrfach extrem auf dem Radar landen, wird Anet dem nicht nachgehen. Sonst könnte jeder Dahergelaufene Dinge behaupten und Leute bannen lassen bzw. zumindest den Support von Anet heftigst beschäftigen.

    Nichts geht über die guten alten GW1 Banns, wenn Dhum plötzlich aus dem Boden kam und den Spieler bzw. Charakter (endgültig) getötet hat! xD

    Ich denke einfach, dass es schon auf die Art der Beleidigung ankommt und es ist schon gut, dass hier relativ deutlich differenziert wird.

    Ich persönlich möchte in keinem Spiel rumlaufen, indem man bereits für ein "Noob" gebannt wird (zumal es oftmals keine Beleidigung, sondern eine Feststellung ist), weil dann wäre dieses Spiel vermutlich innerhalb von 2 Wochen tot, weil alle weg sind. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass man im Online-Gaming nicht immer alles so tot ernst nehmen und sich stattdessen vielleicht mal ein etwas dickeres Fell aneignen sollte.

    Klar, so richtig heftige Dinge wie das in @Yakuzai.6593 Post oder ähnliches sollten geahndet werden aber ein simples "Noob"?

    Gruß Mortiferus,
    Leiter der Gilde Mortis Legio [ML]. Wir suchen Mitglieder!

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.