Zum Inhalt springen

Silmar Alech.4305

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    558
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

461 Profilaufrufe

Silmar Alech.4305's Achievements

  1. Aufgrund deiner Posthistorie hier im Forum kann man davon ausgehen, dass du ein ganz neuer hoffnungsfroher GW2-Spieler bist, der sofort ins Raiden einsteigen möchte.Leider funktioniert das Spiel so nicht. Ohne das Spiel zuvor gespielt und verstanden zu haben, und ohne entsprechende Ausrüstung, wird man bei Raids nicht mitgenommen werden. Versuchs nicht. Das bringt nur Frust. Diverse Voraussetzungen fürs Raiden kann man nur bieten, wenn man das Spiel im allgemeinen recht ausgiebig gespielt hat. Sowohl die ganzen Karten aufgedeckt, als auch diverse Features freigeschaltet. Auch das Verständnis für die Spielmechaniken ergibt sich erst, wenn man einige Zeit gespielt hat. Und ohne respektlos klingen zu wollen: es gibt Überflieger, die können nach 3 Wochen perfekt raiden. Ja die gibts. Aber anhand deiner Fragen ist klar, dass du nicht so ein Überflieger bist. Du willst dich leveln lassen, aber gerade während des selbst levelns lernt man grundlegende Mechaniken kennen, die später überhaupt nicht mehr erwähnt werden, weil sie einfach jeder voraussetzt (z.B. ausweichen, Animationen der Gegner beobachten, Kategorien gegnerischer Angriffsmuster, Reittiere). So wird es passieren, dass du bei irgendeinem Event oder Aufgabe, bei dem zig Leute dabei sind, es plötzlich aus heiterem Himmel Wumms macht, und du liegst tot am Boden, während alle anderen völlig gesund 5 Schritte nebendran stehen, und du hast keine Ahnung, was passiert ist. Sowas zu sehen lernt man nicht beim Raiden, sondern vorher beim normal Spiel spielen. Die Leute, die raiden, wären beim ersten Mal genervt, und beim nächsten Mal kicken sie dich. Oder du hast gerade ein neues Reittier freigeschaltet, stellst aber fest dass dir alle anderen mit demselben Reittier davonlaufen und dich zurücklassen: da musst du in die Beherrschungen für das Reittier investieren. Das gehört alles zum leveln dazu, das geht übers erkunden und spielen der Main-Stories. Du wirst vielleicht festgestellt haben, dass das Spielen mit Level 50 schwieriger ist als mit Level 20. Das kommt daher, weil man ab dieser Stufe anfangen muss seine Eigenschaften richtig zu setzen und passende Ausrüstung zu beschaffen. Das setzt sich bis 80 fort. Direkt 80 bedeutet Kulturschock. Erspare dir den Frust und spiele erstmal ein paar Monate ganz normal und erkunde die ganzen Karten. Das leveln ergibt sich dabei ganz von selbst, wenn man nicht gerade an allen Events vorbei läuft, sondern sie alle mitspielt. Auch die Ausrüstung erspielt man sich nach und nach. Die Ausrüstungsteile, die man beim Levelaufstieg geschenkt bekommt, sind mehr oder weniger Demo-Versionen echter Ausrüstungsteile. Sie sind besser als manch gedroppte Ausrüstung, aber zum wirklich gut spielen können muss man sich ganz gezielt mit beim Handelsposten gekaufter Ausrüstung ausstatten, die auf sein Build ausgerichtet ist. Die aufgestiegene Ausrüstung, die die Standard-Rüstung bei Raids ist, ist nochmal um ein vielfaches teurer und aufwendiger zu beschaffen, die kauft man nicht direkt kaufen, sondern nur herstellen bzw. auf drops warten, wobei sie unangenehmerweise nur dort droppt, wo man sie zum spielen bereits haben muss.
  2. Außerdem kosten die Verata Rezepte nur ein paar Silber im Handelsposten. Praktisch geschenkt. Zu meiner aktiven Spielzeit habe ich regelmäßig den Handelsposten auf sämtliche Rezepte unter 1 Gold gefiltert und einfach alles bestellt, was ich noch nicht freigeschaltet hatte. Das meiste davon braucht keine Sau, aber man kann nie wissen, was man nicht braucht. Irgendwann trudelt das meiste davon ein, und man klickts direkt weg. Wenn man dann mal ein Rezept aus der Kategorie der handelbaren Rezepte doch mal braucht, hat man es schon. Das sind immerhin die am einfachsten zu beschaffenden Rezepte: nur ein Klick und man hat es. Darauf zu hoffen, dass etwas droppt, was man gerade braucht, ist aussichtslos.
  3. Ich habe seit Jahrzehnten eine Kreditkarte, und ich habe sie angeschafft, um übers Internet Sachen zu kaufen. Es gibt bzw. gab Shops, vor allem in Übersee, da gehts nicht anders. Entweder mit Kreditkarte oder man kann es nicht kaufen. Sie kostet eine jährliche Grundgebühr, und das habe ich immer als Eintrittsgeld gesehen. Willst du etwas haben, oder kannst du darauf verzichten, weil du schon gar nicht erst die Möglichkeit hast zu bezahlen? Es gibt mittlerweile garantiert auch Konten mit kostenloser Kreditkarte. Eine Kreditkarte ist eine Eintrittskarte. Heutzutage nicht mehr so wichtig, Paypal hat diese Funktion größtenteils abgelöst. Was die Ausgaben angeht, also ich weiß nicht wie du dein Geld verwaltest, aber wenn du ein Haushaltsbuch führst, dann behälst du den Überblick über deine Ausgaben. Egal über welchen Mechanismus eine Ausgabe getätigt worden ist. Es ist beim Kauf im Internet doch wirklich kein Unterschied, ob man da nun seine Kontonummer oder seine Kreditkartennummer angibt.Real im Geschäft habe ich meine Kreditkarte glaube ich noch nie verwendet, oder höchstens mal zum ausprobieren, ob das da auch geht. Hierzulande ist die EC-Karte die Karte der Wahl, und die Bezahlfunktion vom Handy aus ist zum Glück endlich im kommen. Paysafe Karten sind ein Gefrickel bei Beschaffung und bei der Handhabung, und nicht jeder akzeptiert die. Die machen ihr Geschäft über nicht abgerufene Restbstände. Diese Karten sind für Leute, die aus Schufa-Gründen keine Kreditkarte bekommen können oder für Minderjährige. Sonst gibts eigentlich keinen Grund die zu verwenden - "echte" Kreditkarten sind ihnen in jeder Hinsicht überlegen.
  4. In der heutigen Zeit kommst du kaum an elektronischen Bezahlverfahren, insbesondere Paypal, vorbei, oder alternativ an einer Kreditkarte, wenn du im Internet zuverlässig einkaufen willst. Hast du auch kein Giro-Konto? Bei Arenanet kann man auch via Giro-Konto (SEPA Lastschrift) bezahlen. Eines dieser drei Möglichkeiten sollte doch gehen.Paypal geht auch als simpler Durchlauferhitzer für Überweisungen/Lastschriften - du musst kein Paypal Konto aufladen, wie das früher mal war.Nur ein Steam Konto fürs elektronische bezahlen schränkt doch arg ein.
  5. Ja, und mit 10 Euro sind sie um 9 Euro zu teuer. Für 1 Euro hätte ich sämtliche Skins des Shops gekauft. Für 10 Euro keinen einzigen.
  6. Dann liegt das ganze vielleicht darin begründet, dass ich mich in ihre großen Augen verliebt habe ;)
  7. Für ne Asura irgendwie schon noch. Immerhin wird sie so von ihren Mit-Asura behandelt, und von ihrem Auftreten her würde ich sie auf das Niveau eines nerdhaftigen hochbegabten 16-17-Jährigen (Menschen-)Teenager einordnen.Jedenfalls, wenn sie tatsächlich sterben sollte, fände ich das genauso sinnlos und nur Effekthascherei, wie das bei einigen anderen Toden vorher auch schon gewesen ist. Der Mentor beispielsweise, oder auch Eir. Da ging der Wille zur Dramatik über den Sinn. Der einzige NPC-Tod, der für mich storymäßig in Ordnung ging, war Trahearne.
  8. Ich halte Taimi für unsterblich. In einem AAA Computerspiel der Alterseinstufung "ab 12", das aus den USA kommt, können Kinder nicht sterben. Das schlimmste, was ihr passieren kann, ist dass man sie nicht wieder auftreten lässt, oder dass sie verschollen geht. Wenn es ab 16 oder ab 18 wäre, könnte sie möglicherweise an ihrer Krankheit sterben, aber bei ab 12 nicht.
  9. Das Können besteht in GW1 daraus, die entsprechenden Teambuilds zu finden und zu bauen und eine halbwegs passable Vorstellung vom Verhalten der KI der Gegner zu haben. Ich hab GW1 rauf und runter gespielt, auch kürzlich wieder etwas mehr und mit den heutzutage optimierten Builds, und ich sag dir: du kannst problemlos auch ganz ohne Fertigkeiten durch alles durch, Hauptsache dein Heldenteam ist perfekt ausgestattet. Du selbst brauchst gar nix.Ein Beispiel - ich bin da mal im sogenannten "schweren Modus" mit nur einer einzigen Fertigkeit raus, den Rest haben alles die Helden gemacht. Die Gruppe am Ende mit dem Boss ist normalerweise eine ekelhafte, echt schwere Gruppe, die nicht selten einen wipe produziert. Mit den richtigen Helden kein Problem mehr, keinerlei Können mehr erforderlich.Vorspulen auf 4:30, damit es nicht zu langweilig wird. Das ganze ist ein 8er Team mit 1 Spieler (mit nur 1 Fertigkeit) und 7 NPC-Helden, die von der KI bedient werden.
  10. Ich interpretiere die vorhandene Information so, dass das Spiel zuerst den Durchschnittswert der Stufen der Gegenstände berechnet, dann 3-12 Stufen draufrechnet, und das bestimmt zusammen mit der Qualität (selten, exotisch) die Tabelle, in der nach dem zurückgegebenen Ergebnis gesucht wird. Ist diese Stufe >=80, wird in der 80er Tabelle gesucht, die Precursor, benannte exotische Waffen, oder gewöhnliche exotische Waffen 75-80 ausgibt. Ist diese Stufe < 80, wird eine gewöhnliche exotische Waffe mit exakt dieser Stufe ausgegeben. Eine exotische unter-80 Waffe macht also nichts beim Ergebnis aus. Ich kann dir dafür keinen Beweis oder eine Referenz geben, aber soweit ich mich an meine Nutzung der Schmiede erinnere, gab es jede Menge 80er Waffen, auch wenn die zugrunde liegenden Waffen < 80 waren. Und wenn 80er Waffen rauskommen, dann kann auch ein Precursor rauskommen. Zur konkreten Wahrscheinlichkeit gibt das englische wiki an: Relevant dafür ist also nur "exotisch" und "Stufe >= 75". Ich weiß ja jetzt nicht, wie du die Schmiede benutzt, aber zu meiner Spielzeit habe ich das so gemacht: Solange ich Gold oder Ressourcen benötigte, habe ich die mystische Schmiede nicht benutzt, um Zufallsgegenstände zu produzieren. Ich habe vielmehr rare Gegenstände für Ektoplasmakugeln zerlegt, sofern der Ekto-Preis plus Sigill plus Materialien höher als der mögliche Erlös der Waffe im Handelsposten war. Das war früher einfacher, als der Ekto-Preis noch höher war, wird aber heute immer noch so sein. Ektos benötigt man ja für vielerlei höherwertige Sachen. Ich habe davon mehrere Stacks angehäuft.Exotische Gegenstände habe ich für Sigille oder Runen zerlegt, wenn der Preis dieser Aufwertung höher war als der Verkaufspreis des Rüstungsteils oder Waffe. Heute weniger sinnvoll, weil es keine wertvollen Sigille/Runen in Rüstungsteilen oder Waffen mehr gibt. Nachdem ich kein Gold oder Ressourcen mehr benötigt habe, weil ich genug Gold auf dem Konto hatte, habe ich begonnen, seltene und exotische Gegenstände aufzuheben. Immer wenn ein Inventar voll war, habe ich es in die Schmiede gegeben. Also um die 80 oder 100 Stück nacheinander. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein exotischer Gegenstand rauskommt, wenn man seltene Gegenstände reingibt, sind 20%. Das kann auch Precursor sein. Die resultierenden Sachen habe ich wiederum in die Schmiede gegeben, solange bis nichts mehr da war. In seltenen Fällen kam was interessantes bei raus, normalerweise jedoch hat man einfach alles nur vernichtet. In den ca. 3 Jahren, die ich das gemacht habe, habe ich 3 Precursor von der Schmiede erhalten. Soweit ich mich erinnere, vor allem als Ergebnis von seltenen Waffen, nicht mal von exotischen Waffen - dafür gab es einfach zu wenig exotische. Aber letztlich schaut man nicht mehr drauf, was konkret die Eigenschaften eines rausgekommenen Teils sind, sondern nur "ist es exotisch? Wenn exotisch, benannter 80er? Habe ich den Skin schon? Oder gar Precursor?" Alles andere hat man einfach wieder reingeworfen, solange das Sigill nicht ausbauenswert war. Selbst die benannten 80er Waffen, also die Waffen mit einem eigenen Namen, sind bedeutungslos, sofern man den Skin nicht unbedingt freischalten will - kostenmäßig sind sie jedenfalls nichts wirklich wert. Ich habe auch mal aus Langeweile die billigsten seltenen Stufe 60+ Waffen für 1-2 Silber im Handelsposten gekauft und immer eine davon mit 3 seltenen 80er Waffen in der Schmiede kombiniert: (3*80+60)/4 + 5 = 80 (Bei einer Stufenerhöhung von 3-12 kann man die 5 als reguläre Stufenerhöhung gut annehmen) - damit konnte man ohne wirkliche Kosten mehr in die Schmiede werfen, mit derselben Erfolgswahrscheinlichkeit. Es war auch mal lukrativ, 4 spottbillige seltene Waffen unter Stufe 68 zu kaufen (unter 68 kommen beim Zerlegen keine Ektoplasmakugeln raus, deshalb sind die spottbillig) und so zu kombinieren, dass über die Stufenerhöhung eine Waffe Stufe 68+ rauskam, die man dann für Ektoplasmakugeln zerlegt hat. Der Durchschnitt ist 0,9 Ektos plus Material, also 4*Kosten der Waffen plus Zerlegekosten muss niedriger als der Ektopreis plus Materialerlös sein - heute schwieriger, aber seinerzeit waren Ektos bei ca. 30 Silber und normale seltene 68+ Waffen 40+ Silber. So habe ich Ektos zum halben Preis ansammeln können. Müsste man schauen, wie teuer heute die billigsten seltenen unter-68 Waffen sind. Wenn du jetzt fragst, woher ich die ganzen seltenen Gegenstände habe, dass ich soviel die Schmiede füttern konnte - das geht über den Accountwert von magischem Gespür. Gegner lassen bedeutend mehr seltene Gegenstände fallen, wenn man das deutlich erhöht. Solange der Account unter 100 magischem Gespür ist, ist das für einen ein Placebo. Aber über 100 merkt man so langsam, dass da doch merklich höherwertige Sachen droppen. Ab 100 merklich mehr, ab 200 bedeutend mehr, bei 300 echt viel mehr. Bei 300 droppt praktisch kein weiß mehr, fast kein blau, meistens grün und oft gelb. Manchmal auch orange. Bei unter 100 ist es ja meistens weiß oder blau, sporadisch grün und ganz selten mal gelb.Zerlegt man gedroppte seltene Sachen für Ektos, und zerlegt man wiederum diese Ektos zu kristallinem Staub, dann bekommt man zusätzlich zum Staub Glücksessenzen. Ich weiß nicht, wie es heute ist, aber als ich das gemacht habe, war es sogar fast kostendeckend Ektos kostengünstig einzukaufen, zu zerlegen, und den Staub wieder zu verkaufen - die Glücksessenzen waren dabei der Gewinn.
  11. Das kann schon passieren, aber es ist irrelevant. Die mystische Schmiede wirft, wenn sie einen exotischen Gegenstand ausgibt, entweder irgendeinen beliebigen generischen exotischen aus (Stufe 75-80), oder einen benannten exotischen (die sind immer Stufe 80) oder einen Precursor (ebenfalls immer 80). Alles wertlose wird man erneut reinwerfen, oder wenn es ein wertvolles Sigill enthält, dann wird man es zerlegen. Beim erneut reinwerfen sind die L75-79 genauso viel "wert" wie L80, also egal, und die ausbaubaren Sigille sind alle Stufe 60, also auch egal. Dass etwas von den Attributen wirklich nützliches rauskommt, was man dann direkt verwenden kann, kann man eher nicht erwarten. Die Sachen, die man behalten will, also Precursor oder benannte exotische Waffen, sind stets Stufe 80.
  12. Da gibts auch dieses: https://desktophero3d.com/ Ich habe lange Zeit versucht, 3D Charaktermodelle aus GW2 zu exportieren, um sie 3D-drucken zu können, aber leider stürzen fast alle Exporter ab, die ich finden konnte. Ich habe einen einzigen gefunden, mit dem konnte man die generischen Modelle exportieren und zu einer generischen Haltung (aufrecht, so eine Art strammstehen) zusammenstellen, aber leider nicht so schön in Pose.Cool wäre eine Art 3D-Screenshot des Bildschirminhalts und abspeichern als .stl oder .obj, bei dem man dann mittels generischem Nachbearbeitungprogramm wie z. B. Meshmixer gewünschte Komponenten für den Druck extrahieren kann, aber leider habe ich sowas noch nicht gefunden, mit dem das geht. Extraktoren, die ich gefunden habe, gehen nur mit Direct3D 10 oder 11, aber nicht mit dem Direct3D 9 von GW2. Auch mit dem dx9to10 wrapper funktionieren die nicht. Ich glaube, es war 3D RipperDX, mit dem man zumindest das generische Charaktermodell exportieren konnte: http://www.deep-shadows.com/hax/3DRipperDX.htm Alles zusammen ist es echt aufwendig, und weil die Modelle zur Anzeige im Spiel designed wurden und nicht zum Druck, d.h. sie sind an vielen Stellen gar nicht volumig, sondern dünn wie Papier, z.B. alles was aus Stoff um den Körper herum weht. Soweit ich mich erinnere, habe ich 2 Stunden zum Extrahieren der Modell-Einzelteile gebraucht, und dann 2 Tage zum zusammenstellen und "reparieren" der Teile, damit es halbwegs 3D-druckbar wurde. Anleitungen/Posts, aus denen ich Informationen gezogen habe:https://imgur.com/a/vR3S2https://www.reddit.com/r/Guildwars2/comments/9u6trv/help_ripping_models_from_the_game_to_3d_print/
  13. Mein Tipp für emotionale Situationen in Computerspielen: Augen und Gedanken ins unendliche fokussieren und ganz tief Luft holen, für 5 Sekunden anhalten, und wieder langsam ausatmen. Das wirkt Wunder, und sowas von. Danach kann man befreit sofort an die nächste Aktion gehen, und jeglicher Chat-Ärger ist wie weggeblasen. Zweiter Tipp dazu: ich übersehe Beschimpfungen im Chat. Ich tue so, als ob sie nicht existieren. Einfach nicht auf sich beziehen, sondern die Buchstaben ignorieren. Wenn dann vom Text noch was übrig geblieben ist, auf das man antworten kann, dann antworte ich auch auf das, so als ob eine Beschimpfung nicht existierte. Manche Leute sind dann verwundert. Reportet wegen Beleidigung habe ich in 15 Jahren Online-Gaming noch niemanden. Es ist einfach nicht nötig.
  14. Das war irgendein Anonymus von irgendwoher aus dem Netz. Lass dich doch von sowas nicht provozieren. Das hat man nach 5 Sekunden gerade wieder vergessen. Was die Wirksamkeit der Report Funktion und das Engagement bei der Bearbeitung von Reports angeht, da gibt es etwas über Guild Wars 1 zu berichten, was sicherlich auf Guild Wars 2 übertragbar ist. 2018 gab es für GW1 ein Update mit der Beschreibung, dass die dortige Report-Funktion seit zehneinhalb Jahren nicht funktioniert hat und mit dem jetzigen Update gefixt worden ist. Also schon zu Zeiten nicht funktioniert hat, als GW1 noch voll das aktive Hauptprodukt war und GW2 noch nicht einmal angekündigt worden war.Meiner Ansicht nach sagt das alles darüber aus, wie wichtig Arenanet diese Funktion ist. Wenn zehn Jahre lang niemandem aufgefallen ist, dass gar keine Reports reinkommen, dann schaut da schlicht und ergreifend niemand drauf.Siehe https://wiki.guildwars.com/wiki/What%27s_new_in_Guild_Wars%3F bei "Early April 2018"
×
×
  • Neu erstellen...