Zum Inhalt springen

Neue Spieler: Willkommen bei Guild Wars 2!


Empfohlene Beiträge

Uns fiel auf, dass in den letzten Tagen vermehrt neue Spieler zu Guild Wars 2 dazu gestoßen sind und wir wollen die Neuankömmlinge auf diesem Wege begrüßen. Wir hoffen, dass euch euer neues Zuhause in Tyria gefällt, eure Abenteuer euch reichlich belohnen und das sind, was ihr euch davon erhofft habt.

An die Veteranen unter unseren Spielern, wir haben eine Bitte an euch: Bitte teilt den besten Rat mit uns, den ihr neuen Spielern geben könnt! (Wir bitten darum ebenfalls auf unseren Social Media-Kanälen, ihr könnt also wählen, welche Methode ihr bevorzugt oder gern auch beide nutzen.)

Euer Rat kann alles Mögliche beinhalten: Was ist eine gute Klasse für Einsteiger? Vielleicht habt ihr einen Tipp, wie man guten Fortschritt in der Persönlichen Geschichte macht oder die Aufwertung des Charakters auf Stufe 80 am besten meistert. Oder habt ihr Ideen, wie man erfolgreich sein Inventar verwaltet oder Beherrschungspunkte maximiert? Welche Erfahrungen ihr auch immer auf eurem Weg gemacht habt und mit neuen Spielern teilen möchtet, wir würden sie gern hören!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 56
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich bin zwar bissl pessimistisch gestimmt und bezweifle das solche Threads im Deutschen Forum genutzt werden. Also das es sowieso nicht gelesen wird und immer wieder neue Threads mit denselben Fragen eröffnet werden ^_~.

Aber mein Tipp wäre, sucht euch eine Gilde. Mir hat GW2 erst ab da richtig spaß gemacht, als ich Leute gefunden hatte mit denen man Spielen konnte und sich gut Unterhalten konnte. Im Laufe des Spieles wird man zwar vermutlich, zumindest war es bei mir so, Leute ausserhalb der Gilde kennen lernen mit denen man sich vermutlich/vielleicht auch besser versteht und mehr spielt, aber für den Anfang kann einem sowas extrem helfen.Durch meine erste Gilde hier und einem der Gildies habe ich auch zwei gute Freunde kennen gelernt mit denen ich auch ausserhalb von GW2 zu tun habe und denen ich viel Spielspaß verdanke :3.

Also, Willkommen in GW2, Willkommen im Forum, und mein kurzer Tipp, sucht euch eine Gilde die zu euch passt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der beste Rat dem ich jemandem geben kann ist, Leveln euren Charakter normal hoch. Am besten für jede Klasse dir ihr wirklich spielen möchtet. Dann versteht man besser die Mechaniken und verschiedenen Effekte. Der 80er Content rennt nicht weg. ;)Willkommen in Gw2 und lasst euch nicht unterkriegen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Vino.5967 schrieb:

@Gaile Gray.6029 schrieb:Uns fiel auf, dass in den letzten Tagen vermehrt neue Spieler zu Guild Wars 2 dazu gestoßen sind...

Und das sind keine Fake News?Ich denke eher das dies im Verhältnis gesehen wird. Zum Beispiel im Gegensatz zum Letzen Jahr zu dieser Zeit. Ich für meinen Teile habe schon viele neue gesehen könnten aber auch Multi Accounts sein

Desweitern denke ich, dass es schon auf allen Karten genügend Spieler gibt, die sich gegenseitig helfen und wenn neue Spieler kommen und eine Frage haben diese direkt beantwortet werden. Dies war bei mir auch so als ich neu war. Das einzige Problem wird sein das sich einige entweder nicht trauen was zu fragen oder wenn sie Hilfe beim Event brauchen einfach nur da stehen und warten bis einer kommt. Des weiteren werden manche Events in den Anfangsgebieten sehr selten bis gar nicht mehr abgeschlossen somit man diese mal überarbeiten sollte. Banditen zum Beispiel machen nur wenige und nur ab und zu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Vino.5967 schrieb:

@Gaile Gray.6029 schrieb:Uns fiel auf, dass in den letzten Tagen vermehrt neue Spieler zu Guild Wars 2 dazu gestoßen sind...

Und das sind keine Fake News?

Scheint zu stimmen, Tequatl scheitert wieder regelmäßig.Den Neuankömmlingen würde ich raten, durchforstet das Forum mal nach den unzähligen Neulings-und Wiedereinsteiger-Threads.Da stehen viele hilfreiche Sachen drin.Beiträge, in denen die Fachbegriffe DPS, Raid, Meta, sPvP, LfG und DMG-Meter vorkommen lieber für später aufheben, da Teile davon auf Frischlinge verstörend wirken könnten.Nach und nach solltet ihr euch auch mit der Sprache der Eingeweihten aka Denglisch vertraut machen, denn dank Mega-Server herrscht in Tyria babylonische Sprachverwirrung.Ansonsten- viel Vergnügen !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Tipps für Anfänger:

  1. Levelt erst ein mal ganz ihr Ruhr euren ersten Charakter auf lvl 80, erkundet Karten macht Herzen und Events und lernt das Spiel und lernt die Schönheit von GW2 kennen ;)

  2. Nehmt eine Klasse die euch Spaß macht oder die interessant findet. Build und Ausrüstung ist erst ab lvl 80 wichtig. Man lernt seine Klasse auch erst richtig ab lvl 80 kennen. Die Addons können aus einer Klasse eine ganz andere machen.

  3. Sucht euch eine Gilde !!! Dort sind Ansprechpartner, Erklärer, Freunde, …. kurz Zusammengefasst eine menge Leute die euch Helfen können.

  4. Beschäftige dich mit deiner Klasse mit Builds, Mechaniken, etc. und nimmt dir die Zeit die du brauchst bevor du in Endkontent wie Fraktalte, Raids im PvE bereich hineingehst.

  5. Habe kein Angst vor Aufgestiegener Ausrüstung die erste ist die schwerste und man kann auch viel einfach mit einer Exoitschen Ausrüstung machen.

  6. Beherrschungen:

    • levelt Pakt-Kommandeur bis zu Fortschrittliche Logistik (alt Tyria) und schon werdet ihr ein besseres Spielgefühl haben.
    • levelt bei Gleiten das 1. Grundlagen des Gleitschirms (HoT)
    • levelt die Reitire: Raptor Raffgieriger Schlag Springer Verstärkter Abstieg Schweberochen Flinke Erhohlung und Schakal Verbessertes Ausweichen (PoF)
  7. Farmkarten für den Anfang:für Gold: Silberwüste und Domäne Istanfür Aufgestiegen Schmuck: Bitterfrost Grenzlande

Ich wünsche euch Viel Spaß und Willkommen in GW2 ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als ich mir am 28.05.2018 Bless online auf Twitch angesehen habe ist mir aufgefallen, das die meisten Streamer alleine, oder zweit angefangen haben ein MMORPG zu spielen... Bei einem völlig neuen Spiel ohne bereits vorhandener Community ist das auch irgendwo in Ordnung. Aber ein Multiplayer ist kein Singleplayer mit Coop Funktion! Denn in der Regel sind Spiele wie Final Fantasy 14, Guild Wars 2, The Elder Scrolls Online und World of Warcraft sehr viel größer und komplexer.

Für viele Spieler bieten MMOs am Anfang zu viele Informationen um sie direkt verarbeiten zu können...

Den meisten Streamern von Bless Online, denen ich zugesehen habe und zu zweit anfingen, haben nach dem erstellen ihrer Charaktere nicht aufeinander gewartet und alleine jeder für sich angefangen zu spielen. Fragen zum Spiel, oder Probleme im Spiel wurden so immer doppelt im Stream angesprochen. Denn erst ist es dem einen aufgefallen und danach irgendwann dem anderen als er / sie diesen Punkt im Spiel auch erreicht hat. Deswegen wurde nicht einmal zusammen nach einer Antwort, oder einer Lösung gesucht...

Mein Tipp ist folgender: Wenn ihr ohne hin nicht vor habt mit anderen Leuten zusammen zu spielen, sind MMORPGs nicht die Art Spiel die ihr spielen solltet! Daher könnt ihr euch entweder ein Singleplayer mit Lösungsheft kaufen und damit Glücklich werden, oder ihr such euch eine Anfängerfreundliche Gilde mit Disscord und, oder Team Speak. Denn anderes als in Bless Online gibt es in Guild Wars 2 zum Beispiel eine alte erfahrene große Community, die immer gerne neue Spieler in ihren Gilden aufnimmt. Dort dürft ihr alle die bescheuerten Fragen stellen die euch Goggle, Youtube und das Guild Wars 2 Wiki nicht beantworten konnte^^

Ach übrigen, wusstet ihr schon das man gleichzeitig in fünf Gilden sein kann, wovon man nur eine repräsentiert? Ja und so eine Gilde fasst 500 Spieler, also findet man bestimmt auch zu allen Spielinhalten die euch interessieren nicht nur eine Gilde, sondern vor allen auch gleichgesinnte Spieler die eure Interessen teilen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Hinweis am Rande - seht Euch in Ruhe jede Klasse an - jede hat ihre ganz eigene Mechanik und Spielgefühl.Das selbe gilt für die Prestigeklassen die mit HoT und PoF reingekommen sind.

Hier meine Einschätzung der Grundklassen - geordnet nach der Komplexitiät wie ich sie sehe.

  • Krieger, Waldläufer, Necro sind eher relativ unkopliziert von der Mechanik her und lassen sich alle Drei ziemlich geradlinig spielen.
  • Wächter: IST KEIN PLADIN! Stabiler Kämpfer mit viel Supporteigenschaften.
  • Elemantarmagier : vielseitig und am besten für dynamische Spieler die zwischen den 4 Elementen wechseln können (sonst verschenkt man eine Menge an Potential)
  • Mesmer: sehr taktische Klasse dank vieler Trickskills wie Portale, usw...
  • Widergänger: kann ich wneig zu sagen, die Variationen sind dank der Klassenmechanik zu Gruppen zusammengefasst und daher bietet diese Klasse etwas weniger Variationen.
  • Ingeneur : komplexe Klasse erfordert wie der Elementarmagier gedankliche Flexibiltät beim Spielen.
  • Dieb: statt cooldowns wie bei den anderen Klassen wird hier mit Initiativepunkten gearbeitet - erfordert Geschick sich seine Skills einzuteilen.

Auf die Prestigeklassen gehe ich nicht ein sonst wird das zu Komplex - durch diese wird nochmal jeweils ein ganz anderes Spielgefühl erzeugt.

Als Ausrüsting für Anfänger sind meiner Meinung nach Rüstung und Waffen mit marodierenden (falls nicht verfügbar dann halt walkürische im Mix mit berserkerhaften) Werten zu empfehlen - der Damage ist zwar damit nur Durchschnittlich aber man liegtnicht permanent auf der Nase bis man den Bogen raus hat wie man dem Schaden entkommen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Hinweis für Guild Wars 2 Neulinge:

Gerade wenn Ihr aus anderen MMO´s kommt, kennt Ihr Probleme wie, andere Spieler können dir den Kill oder die Quest klauen wenn sie 1% mehr DMG machen oder gar den letzen Schlag, dann war die ganze Arbeit umsonst.

In Guild Wars wird helfen zu keiner Zeit bestraft, u.a. deswegen hat Guild Wars 2 die freundlichste und hilfreichste Community im gesamten MMO Genre.Ihr könnt andere immer und zu jeder Zeit bei Ihren Quest, Events, Mobs und Bossen unterstützen, egal wieviel % noch offen sind.Jeder bekommt seinen eigenen Loot, XP usw..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Mardyr.6893 schrieb:In Guild Wars wird helfen zu keiner Zeit bestraft, u.a. deswegen hat Guild Wars 2 die freundlichste und hilfreichste Community im gesamten MMO Genre.

Made my day. Noch nie PvP gespielt, mhm?


Mein Tipp für Neueinsteiger: Sucht euch eine eurem Spielstil, euren Zielen sowie euren Spielzeiten entsprechende Gilde & kommuniziert eure Wünsche bei der Gildensuche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Zuno.7024 schrieb:

@Mardyr.6893 schrieb:In Guild Wars wird helfen zu keiner Zeit bestraft,
u.a. deswegen hat Guild Wars 2 die freundlichste und hilfreichste Community im gesamten MMO Genre.

Made my day. Noch nie PvP gespielt, mhm?

PvP ist ja auch eine komplett andere Baustelle. Im PvP sind in jedem Spiel die meisten Leute asozial, was allein schon daran liegt, dass jeder neue Spieler ein potenzieller neuer Gegner/Feind ist. Würdest du einem Gegner/Feind helfen? :smiley:

Was das PvE angeht, ist das komplett was anderes. Hier muss ich Mardyr zustimmen. Habe vorher nur in einem Spiel eine vergleichbar hilfsbereite Community gesehen und das war Sacred Underworld aber hier bestand der Kern auch nur aus wenigen hundert Spielern, die sich über die Jahre hinweg alle gut kannten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Zuno.7024 schrieb:

@Mardyr.6893 schrieb:In Guild Wars wird helfen zu keiner Zeit bestraft,
u.a. deswegen hat Guild Wars 2 die freundlichste und hilfreichste Community im gesamten MMO Genre.

Made my day. Noch nie PvP gespielt, mhm?

Kann ich so nicht unterschreiben - auch im PvP gibt es Leute die helfen - wie mir geholfen wurde so helfe ich auch anderen. Meine Erfahrung ist dass die jenigen die da trollen und flamen i.d.R. selber nichts auf dem Kasten haben - und von denen kann man dann auch eh nichts lernen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man soll den neuen Spielern tatsächlich einen Rat geben :s
Also der Rat den ich geben kann: Wenn ihr etwas gutes machen wollt, geht in einen Sportverein, oder zur freiwilligen Feuerwehr, THW, betätigt euch als ehrenamtliche Helfer für irgend etwas. Da hat man kaum Langeweile, lernt Leute kennen und ihr könnt wirklich zeigen, was in euch steckt und interessantere Dinge lernen als Fingerakrobatik und sinnentleerte Skillungen für ein paar Grafikpixel. Der DPS Wahn mit kunstvollen Fingerverknotungen, ist nichts ehren - oder heldenhaftes.Spielen, egal welches MMO, ist einfach nur verschwendete Zeit und verschwendetes Geld.Natürlich, hin und wieder spiele ich auch mal. Wenn ich aber sehe das so macher tausende von Stunden in einem Spiel verbracht hat und das über wenige Monate.............Was mach ich ehrenhaftes :) ich bin in einem Sportvereins, Langeweile gibt es da kaum, besonders wenn der Nachwuchs lernen möchte. Leider gibt es immer weniger Nachwuchs, weil sie lieber faul vor einem Rechner sitzen und nur die Gelenkigkeit der Finger trainieren wollen. Einen Ball fangen oder den auch Zielsicher werfen können, bloß nicht. >:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cavalondos.1680 schrieb:Man soll den neuen Spielern tatsächlich einen Rat geben :s

Also der Rat den ich geben kann: Wenn ihr etwas gutes machen wollt, geht in einen Sportverein, oder zur freiwilligen Feuerwehr, THW, betätigt euch als ehrenamtliche Helfer für irgend etwas. Da hat man kaum Langeweile, lernt Leute kennen und ihr könnt wirklich zeigen, was in euch steckt und interessantere Dinge lernen als Fingerakrobatik und sinnentleerte Skillungen für ein paar Grafikpixel. Der DPS Wahn mit kunstvollen Fingerverknotungen, ist nichts ehren - oder heldenhaftes.Spielen, egal welches MMO, ist einfach nur verschwendete Zeit und verschwendetes Geld.Natürlich, hin und wieder spiele ich auch mal. Wenn ich aber sehe das so macher tausende von Stunden in einem Spiel verbracht hat und das über wenige Monate.............Was mach ich ehrenhaftes :) ich bin in einem Sportvereins, Langeweile gibt es da kaum, besonders wenn der Nachwuchs lernen möchte. Leider gibt es immer weniger Nachwuchs, weil sie lieber faul vor einem Rechner sitzen und nur die Gelenkigkeit der Finger trainieren wollen. Einen Ball fangen oder den auch Zielsicher werfen können, bloß nicht. >:)

Bloß weil du Probleme mit deiner Zockerei hast, musst du sie nicht auf Andere übertragen.Dein Real- Life-For-The-Win-Erguss ist dermaßen durchschaubar und unehrlich....aber wenns dich aufbaut...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Cavalondos.1680" schrieb:Man soll den neuen Spielern tatsächlich einen Rat geben :s

Also der Rat den ich geben kann: Wenn ihr etwas gutes machen wollt, geht in einen Sportverein, oder zur freiwilligen Feuerwehr, THW, betätigt euch als ehrenamtliche Helfer für irgend etwas. Da hat man kaum Langeweile, lernt Leute kennen und ihr könnt wirklich zeigen, was in euch steckt und interessantere Dinge lernen als Fingerakrobatik und sinnentleerte Skillungen für ein paar Grafikpixel. Der DPS Wahn mit kunstvollen Fingerverknotungen, ist nichts ehren - oder heldenhaftes.Spielen, egal welches MMO, ist einfach nur verschwendete Zeit und verschwendetes Geld.Natürlich, hin und wieder spiele ich auch mal. Wenn ich aber sehe das so macher tausende von Stunden in einem Spiel verbracht hat und das über wenige Monate.............Was mach ich ehrenhaftes :) ich bin in einem Sportvereins, Langeweile gibt es da kaum, besonders wenn der Nachwuchs lernen möchte. Leider gibt es immer weniger Nachwuchs, weil sie lieber faul vor einem Rechner sitzen und nur die Gelenkigkeit der Finger trainieren wollen. Einen Ball fangen oder den auch Zielsicher werfen können, bloß nicht. >:)

Ehrlich gesagt, hat dass hier nichts zu suchen. Jeder hat die Freiheit seine Zeit sinnvoll oder sinnlos da rein zu investieren, wo und wie er möchte. Das die Leute sich nicht genug an Freiwilligen Sachen en­ga­gie­ren, liegt an mehr als nur "faulen Gamern". Wenn du wirklich bezwecken möchtest, dass mehr Leute sich freilwillig einsetzen, sollte man bei Schulen Werbung machen und ebenfalls Werbung bei Kommunen und Arbeitsstätten. (Eine Art Kooperation von Verein und Schulen würde einiges verbessern. Siehe Amerika, da scheint das gut zu funktionieren).Witzigerweise, viele Leute würden sich ja gerne engagieren, aber wissen nicht wie bzw. wollen sich einbringen was ihren Fähigkeiten auch entspricht.

Zurück zum Thema:Noch ein Rat, wenn ihr fragen habt, stellt diese. Es gibt so viele Hilfsbereite Spieler, die wirklich daran interessiert sind euch zu helfen. Scheut euch nicht zu kommunizieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...