Zum Inhalt springen

Wie lange am Golem um eine Rota zu lernen?


Empfohlene Beiträge

Tagchen,

ich muss hier mal was fragen: Wie lange braucht ihr so im Schnitt, um eine Rota zu lernen? Wie lang übt ihr am Golem? Wie intensiv schaut ihr euch die Skills und Traits an und wie macht ihr das? Habt ihr eine bestimmte Lernmethode?

 

Also mir kommt das Lernen von Rotas schwerer vor als das Lernen eines Stücks auf der Guitarre. Bei der Guitarre habe ich Noten, die allgemeingültig sind, wogegen bei jeder Klasse andere Skills mit anderen Abklingzeiten etc. sind. Und ich höre ein Ergebnis wogegen man beim Golem nur die DPS Zahlen einsehen kann und sonst von dem Effektgewitter geblendet ist.

 

Bisher mache ich das so, dass ich mir erst das Build anschaue und die Traits lese. Doof ist halt, dass es da oft Zusammenhänge gibt die nicht sofort ersichtlich sind. Deswegen mag ich Flaschors Videos, weil er das da immer gut erklärt. Oft hab ich Builds gesehen und nicht verstanden warum man einen bestimmten Trait rein nimmt. Dann guck ich mir die Rota an wie sie auf Lucky Noobs steht und schreib sie mir wie Noten nebeneinander auf. Dann nehm ich das Video und vergleiche das. Da wird das dann immer etwas anders gemacht. Die geschriebene Rota läßt oft Autoattacks und Skills die man auf CD halten soll aus. Also ergänze ich das was ich im Video sehe auf meinem "Notenblatt". Ich schau mir das Video dazu dann immer in SloMo an.

Dann geh ich zum Golem und schaue nur auf mein "Notenblatt" und tippe einfach die Tasten nacheinander so durch, bis ich mir die Reihenfolge eingeprägt hab. Dann fehlt aber noch der "Takt". Bis dahin brauche ich schon immer mehrere Tage wo ich jeweils 2-3 Std. am Golem bin.

Wenn ich dann die Reihenfolge drin habe, schau ich nicht mehr auf meine "Noten" sondern nur noch auf die Skills und versuche den Takt zu finden. Das ist extrem schwer. Vor allem wenn man dann noch dieses Queuing machen will. Das krieg ich nicht hin. Das funktioniert bei mir nicht. Ich seh immer in Videos wie da 10 Tasten gleichzeitig dauergeklickt werden. Verstehe nicht wie das geht.

Ich krieg meistens nur den Opener einigermaßen flüssig hin, mit absoluter Konzentration am Golem. Damit komme ich so auf ungefähr 75% Benchmark, aber auch nur mit ein paar Builds. Im Raid z.B. bei Mursaat mache ich genau das selbe wie am Golem, aber ich komme dann nicht mal auf 50% Benchmark. Mit dem Condi-Virtuosen schaff ich beim Golem zB. 33-34k beim Mursaat nur noch 15-17k und sonst so 14k

. Neben mir steht noch ein Virtuose und der drückt mal eben 38k. Verstehe ich nicht. Boons sind für beide da, selbe Situation, also müsste ich eigentlich auch so viel machen wie am Golem.

 

Ich verstehe nicht wie andere das machen. Da sagt Flaschor zum Phantom, das wäre recht einfach und man käme schnell rein. Ich komme nicht auf 20k am Golem. Mit dem Krieger, der 55k schaffen soll, schaffe ich sogar nur 17k 😄 Ich wollte es einfach haben und habe LOW APM Builds probiert. Da muss man teilweise nur 1-3 Tasten drücken und Autoattacks laufen lassen. Angeblich kommt man damit dann auf 30k, ich schaff aber nur die Hälfte, obwohl ich gar nichts anders mache oder machen kann.

Und dann soll man Rotas "easy" auswendig lernen? Mir erzählen Leute im Raid sie hätten sich für heute mal eine neue Klasse gemacht und testen die mal. Nur mal gestern ein Video zum neuen Waldi Build angesehen, Build nachgebaut, 10 Min kurz am Golem und dann haut der im Raid konstant 39k raus. Wie geht das? Ich kriege das nie hin. Mir fehlen immer locker 15k am Golem. Und andere tun so als wäre das Kinderleicht so eine Rota mal eben nachzuspielen, wo ich Wochenlang übe und nicht weiter komme. Da muss es doch irgendeine Methodik geben wie die das machen.

Voll am verzweifeln bin ich immer wenn ich sehe das in einem Video Skills nutzbar sind wo meine noch auf CD sind. Das ist besonders bei Waffenwechsel so. Da steht dann oder wird sogar in einem Video gezeigt, dass man auf Waffe 1 drei Knöpfe nutzt, dann direkt Waffenwechsel und nur einen Skill nutzt und wieder zurück auf Waffe 1 geht. Bei mir ist das dann nicht parat, ich muss erst 5-6 Auto Chains machen.

 

Wie lernt man so eine Rota so perfekt zu spielen und wieso können viele so hohe Zahlen im Raid die ich nicht mal am Golem schaffe? Und warum ist in den Damage Phasen wo man eigentlich Zeit hat eine Rota durchzudrücken bei mir alles anders als beim Golem? Müsste doch das selbe sein, denn die neben mir machen das ja auch.

 

 

 

  • Thanks 1
  • Confused 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 55 Minuten schrieb obogop.6589:

Tagchen,

ich muss hier mal was fragen: Wie lange braucht ihr so im Schnitt, um eine Rota zu lernen? Wie lang übt ihr am Golem? Wie intensiv schaut ihr euch die Skills und Traits an und wie macht ihr das? Habt ihr eine bestimmte Lernmethode?

 

Also mir kommt das Lernen von Rotas schwerer vor als das Lernen eines Stücks auf der Guitarre. Bei der Guitarre habe ich Noten, die allgemeingültig sind, wogegen bei jeder Klasse andere Skills mit anderen Abklingzeiten etc. sind. Und ich höre ein Ergebnis wogegen man beim Golem nur die DPS Zahlen einsehen kann und sonst von dem Effektgewitter geblendet ist.

 

Bisher mache ich das so, dass ich mir erst das Build anschaue und die Traits lese. Doof ist halt, dass es da oft Zusammenhänge gibt die nicht sofort ersichtlich sind. Deswegen mag ich Flaschors Videos, weil er das da immer gut erklärt. Oft hab ich Builds gesehen und nicht verstanden warum man einen bestimmten Trait rein nimmt. Dann guck ich mir die Rota an wie sie auf Lucky Noobs steht und schreib sie mir wie Noten nebeneinander auf. Dann nehm ich das Video und vergleiche das. Da wird das dann immer etwas anders gemacht. Die geschriebene Rota läßt oft Autoattacks und Skills die man auf CD halten soll aus. Also ergänze ich das was ich im Video sehe auf meinem "Notenblatt". Ich schau mir das Video dazu dann immer in SloMo an.

Dann geh ich zum Golem und schaue nur auf mein "Notenblatt" und tippe einfach die Tasten nacheinander so durch, bis ich mir die Reihenfolge eingeprägt hab. Dann fehlt aber noch der "Takt". Bis dahin brauche ich schon immer mehrere Tage wo ich jeweils 2-3 Std. am Golem bin.

Wenn ich dann die Reihenfolge drin habe, schau ich nicht mehr auf meine "Noten" sondern nur noch auf die Skills und versuche den Takt zu finden. Das ist extrem schwer. Vor allem wenn man dann noch dieses Queuing machen will. Das krieg ich nicht hin. Das funktioniert bei mir nicht. Ich seh immer in Videos wie da 10 Tasten gleichzeitig dauergeklickt werden. Verstehe nicht wie das geht.

Ich krieg meistens nur den Opener einigermaßen flüssig hin, mit absoluter Konzentration am Golem. Damit komme ich so auf ungefähr 75% Benchmark, aber auch nur mit ein paar Builds. Im Raid z.B. bei Mursaat mache ich genau das selbe wie am Golem, aber ich komme dann nicht mal auf 50% Benchmark. Mit dem Condi-Virtuosen schaff ich beim Golem zB. 33-34k beim Mursaat nur noch 15-17k und sonst so 14k

. Neben mir steht noch ein Virtuose und der drückt mal eben 38k. Verstehe ich nicht. Boons sind für beide da, selbe Situation, also müsste ich eigentlich auch so viel machen wie am Golem.

 

Ich verstehe nicht wie andere das machen. Da sagt Flaschor zum Phantom, das wäre recht einfach und man käme schnell rein. Ich komme nicht auf 20k am Golem. Mit dem Krieger, der 55k schaffen soll, schaffe ich sogar nur 17k 😄 Ich wollte es einfach haben und habe LOW APM Builds probiert. Da muss man teilweise nur 1-3 Tasten drücken und Autoattacks laufen lassen. Angeblich kommt man damit dann auf 30k, ich schaff aber nur die Hälfte, obwohl ich gar nichts anders mache oder machen kann.

Und dann soll man Rotas "easy" auswendig lernen? Mir erzählen Leute im Raid sie hätten sich für heute mal eine neue Klasse gemacht und testen die mal. Nur mal gestern ein Video zum neuen Waldi Build angesehen, Build nachgebaut, 10 Min kurz am Golem und dann haut der im Raid konstant 39k raus. Wie geht das? Ich kriege das nie hin. Mir fehlen immer locker 15k am Golem. Und andere tun so als wäre das Kinderleicht so eine Rota mal eben nachzuspielen, wo ich Wochenlang übe und nicht weiter komme. Da muss es doch irgendeine Methodik geben wie die das machen.

Voll am verzweifeln bin ich immer wenn ich sehe das in einem Video Skills nutzbar sind wo meine noch auf CD sind. Das ist besonders bei Waffenwechsel so. Da steht dann oder wird sogar in einem Video gezeigt, dass man auf Waffe 1 drei Knöpfe nutzt, dann direkt Waffenwechsel und nur einen Skill nutzt und wieder zurück auf Waffe 1 geht. Bei mir ist das dann nicht parat, ich muss erst 5-6 Auto Chains machen.

 

Wie lernt man so eine Rota so perfekt zu spielen und wieso können viele so hohe Zahlen im Raid die ich nicht mal am Golem schaffe? Und warum ist in den Damage Phasen wo man eigentlich Zeit hat eine Rota durchzudrücken bei mir alles anders als beim Golem? Müsste doch das selbe sein, denn die neben mir machen das ja auch.

 

 

 

Hi wenn du willst können wir uns mal zusammensetzen und darüber sprechen. Wann bist du denn normalerweise online?

  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb obogop.6589:

Keiner der hier seine Erfahrungswerte teilen mag? Ich würde immer noch gerne wissen, wie lange andere am Golem üben

 

Ich habe dir bereits meine Hilfe angeboten um dein Problem zu lösen. Du hattest in deinem Post einen Haufen Fragen und es ist offensichtlich, dass du teilweise grundlegend etwas falsch machst. Wo genau deine Fehler liegen kann man aus dem Post größtenteils nicht herauslesen, dafür müsste man sich einen stream/ logs oder Videos ansehen. Um deine Frage zu beantworten wie lange ich am Golem übe und wie ich das mache, dann kann ich dir das gerne beantworten: Rund ein bis zwei Stunden um reinzukommen, dann immer mal wieder vlt 30min und ich halte mich an die Rotation im Video mit dem exaktem Equipment und Golemeinstellungen, dann funktioniert es. Das bringt dich aber nicht weiter, da du offensichtlich etwas falsch machst aber nicht weißt was. Ich geh mal von falschen Einstellungen/equip/ und einer suboptimalen Rotation aus. Dein arc ist denke ich auch auf ae dps eingestellt und es kann gut sein dass du veraltete und somit falsche Videos bzw guides/rotas ansiehst ( Bladesworn hat keine 55k Benchmark das ist outdated und wenn du den Build von damals spielst dann machst du offensichtlich nicht den Schaden, hier ist der aktuelle Bladesworn build: https://snowcrows.com/builds/warrior/bladesworn/power-bladesworn der macht 39k). Wie gesagt übers Forum wird man die nicht weiterhelfen können, das geht nur wenn man sich mit dir im Discord zusammensetzt und sich mit deinem gameplay in form von logs/ Stream oder Video auseinandersetzt und ich biete dir das an. Schick mir einfach hier im Forum per pm einen Serverinvite oder deinen Discord Namen dann kontaktiere ich dich, du kannst mich ebenfalls ingame anschreiben. Ich bin mir sicher ich kann dein Problem aufklären.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rota üben/auswendiglernen: 0min

 

Aber ich spiele auch nicht (oft) Raids, das 10 Leute suchen geht mir zu sehr auf den Keks, bisher gerade mal P1 ganz und P4 2 bosse gemacht, für ca 30 LI.. Mein leggy Armor und Ringe hole ich mir lieber im WvW.

 

Was ich aber am Golem ab und zu mache ist Rota-Teile analysieren, d.h. wo (von welchen Skills in welcher Kombie) kommt wieviel Schaden.

Was muss ich dringend in welcher reihenfolge sofort nach Cooldown benutzen, was dient nur als Lückenfüller.

 

Am Mob muss man eh ausweichen, Mechaniken machen, CCen, ... da stört ne längere feste Rota meiner Meinung nach nur.

Das mag dann keine max-damage ergeben, aber es reicht um Strikes und T4 Fraktale sicher und schnell und ohne Beschwerde der party zu machen.

 

Von installieren von add-ons halte ich gar nichts, dementsprechend habe ich auch kein DPS-meter.

Bearbeitet von Dayra.7405
  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Sniper.5961:

 

Ich habe dir bereits meine Hilfe angeboten um dein Problem zu lösen. Du hattest in deinem Post einen Haufen Fragen und es ist offensichtlich, dass du teilweise grundlegend etwas falsch machst. Wo genau deine Fehler liegen kann man aus dem Post größtenteils nicht herauslesen, dafür müsste man sich einen stream/ logs oder Videos ansehen. Um deine Frage zu beantworten wie lange ich am Golem übe und wie ich das mache, dann kann ich dir das gerne beantworten: Rund ein bis zwei Stunden um reinzukommen, dann immer mal wieder vlt 30min und ich halte mich an die Rotation im Video mit dem exaktem Equipment und Golemeinstellungen, dann funktioniert es. Das bringt dich aber nicht weiter, da du offensichtlich etwas falsch machst aber nicht weißt was. Ich geh mal von falschen Einstellungen/equip/ und einer suboptimalen Rotation aus. Dein arc ist denke ich auch auf ae dps eingestellt und es kann gut sein dass du veraltete und somit falsche Videos bzw guides/rotas ansiehst ( Bladesworn hat keine 55k Benchmark das ist outdated und wenn du den Build von damals spielst dann machst du offensichtlich nicht den Schaden, hier ist der aktuelle Bladesworn build: https://snowcrows.com/builds/warrior/bladesworn/power-bladesworn der macht 39k). Wie gesagt übers Forum wird man die nicht weiterhelfen können, das geht nur wenn man sich mit dir im Discord zusammensetzt und sich mit deinem gameplay in form von logs/ Stream oder Video auseinandersetzt und ich biete dir das an. Schick mir einfach hier im Forum per pm einen Serverinvite oder deinen Discord Namen dann kontaktiere ich dich, du kannst mich ebenfalls ingame anschreiben. Ich bin mir sicher ich kann dein Problem aufklären.

 

Alles falsch. Ich habe Exakt die Ausrüstung, mahe die Rota exakt nach, nutze immer das aktuellste an Videos das ich finde, Artc ist korrekt eingestellt.
Das mit in Discord zusammensetzen hat schon so oft nix gebracht, weil selbst die von LN sagen, ich würde alles richtig machen, sie verstehen aber auch nicht wieso ich nicht an die zahlen komme.

Das beantwortet aber nicht meine Frage. Meine Frage bezog sich nur auf die Lernzeit am Golem. 1-2 Std. glaube ich im Leben nicht. Dann müsste man ein Genie sein und könnte in der Philharmonie die erste Geige spielen wenn man sowas könnte in der Zeit.

  • Confused 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Dayra.7405:

Rota üben/auswendiglernen: 0min

 

Aber ich spiele auch nicht (oft) Raids, das 10 Leute suchen geht mir zu sehr auf den Keks, bisher gerade mal P1 ganz und P4 2 bosse gemacht, für ca 30 LI.. Mein leggy Armor und Ringe hole ich mir lieber im WvW.

 

Was ich aber am Golem ab und zu mache ist Rota-Teile analysieren, d.h. wo (von welchen Skills in welcher Kombie) kommt wieviel Schaden.

Was muss ich dringend in welcher reihenfolge sofort nach Cooldown benutzen, was dient nur als Lückenfüller.

 

Am Mob muss man eh ausweichen, Mechaniken machen, CCen, ... da stört ne längere feste Rota meiner Meinung nach nur.

Das mag dann keine max-damage ergeben, aber es reicht um Strikes und T4 Fraktale sicher und schnell und ohne Beschwerde der party zu machen.

 

Von installieren von add-ons halte ich gar nichts, dementsprechend habe ich auch kein DPS-meter.

 

Arc ist kein Addon. Für mich ist WvW eher ein unnützes Addon 😄
Und warum antwortet hier niemand auf meine Frage?

Bearbeitet von obogop.6589
  • Confused 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb obogop.6589:

 

Alles falsch. Ich habe Exakt die Ausrüstung, mahe die Rota exakt nach, nutze immer das aktuellste an Videos das ich finde, Artc ist korrekt eingestellt.
Das mit in Discord zusammensetzen hat schon so oft nix gebracht, weil selbst die von LN sagen, ich würde alles richtig machen, sie verstehen aber auch nicht wieso ich nicht an die zahlen komme.

Das beantwortet aber nicht meine Frage. Meine Frage bezog sich nur auf die Lernzeit am Golem. 1-2 Std. glaube ich im Leben nicht. Dann müsste man ein Genie sein und könnte in der Philharmonie die erste Geige spielen wenn man sowas könnte in der Zeit.

 

Wenn du alles exakt so machen würdest wie du es solltest dann würdest du benchmark dps machen. Es ist sehr suspekt, dass du implizierst dich mit LN membern im Discord zusammengesetzt zu haben und sie keine Ahnung haben, weshalb du nicht mehr Schaden machst. Ich mache auch keinen Benchmark dps, allerdings weiß ich sehr wohl wo meine Fehler liegen und wie ich die letzten paar % bekommen würde. Und dass du immer die aktuellsten builds verwendest stimmt nachweislich schon mal nicht, sonst wärst du nicht der Meinung, dass der "Krieger" eine benchmark von 55k hat. Das ich nicht sonderlich lange brauche um eine Rotation einigermaßen vernünftig  zu lernen, liegt daran, dass ich sehr viel endgame pve Erfahrung habe: https://killproof.me/proof/ngrW

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Unsinn. Du reitest grad auf einerm BEISPIEL RUM! Das mit dem Krieger war EINE Rota von vielen die ich gelernt habe und die nicht so funktioniert wie bei anderen, die EXAKT DAS SELBE MACHEN. Übrigens war letzte Woche noch einer bei uns im Squad und hat 49k raus gehauen.

Ob du es suspekt findest oder nicht ist mir absolut egal, denn das was ich gesagt habe ist absolut richtig. Ein weiteres Beispiel dazu sind die LOW APM Builds. Da stehe ich zusammen mit einer von LN am Golem und nutze das Build. Sie macht damit 31k ich komme nur auf 26k obwohl man gar nichts anderes machen kann. Es ist nur Autoattack und F1-F3 auf CD halten gewesen. Da gab es kein Können, kein Falsch machen, kein sonstwas.

 

Aber auch das ist ABSOLUT EGAL! Denn das ist gar nicht meine Frage! Ich bin absolut davon überzeugt das die Leute die so hohen DPS machen und das auch noch konstant, ohne jegliche Patzer und immer absolut identisch, Hilfsmittel nutzen wie z.B. Makros. Mir hat jemand mal so ein Makro geschickt das er für den Ele genutzt hat, weil dieses Durchwechseln von allen Elementen so perfekt sein muss, da man beim kleinsten Fehler direkt 20% verliert, und das kaum möglich ist DAUERHAFT KONSTANT so zu schaffen. Vor allem nicht im Raid.

Obwohl es theorethisch identisch sein sollte, wenn man bei Mursaat steht und alle Boons hat. Da macht man ja nix anderes als am Golem und trotzdem ist da immer eine enorme Differenz bei 90% aller Spieler. In meiner Static machen wir jede Woche FC und jeder DPSler macht im Schnitt so 17-22k. Ab und zu kommt mal ein Random dazu der auf einmal konstant 39k+ raus ballert und in PUGs hab ich ab und zu mal so jemanden gesehn. Komisch das die meisten Spieler nicht mal im Ansatz an solche Werte kommen.

 

Du bist dann also ein Wunderkind? Denn ich kenne niemanden der nicht Wochenlang am Golem hängt und ansatzweise an die Bench ran kommt. Bei manchen Videos denke ich das das Fakes sind. So wie bei dem 55k Krieger (den es ja nicht mehr so gibt, was aber Wurst ist).

Wenn du so begabt bist, dann kannst du bestimmt mehrere Sprachen fließend, hast einen Doktortitel und ein Fotografisches Gedächtnis nehme ich an 😄

Wie gesagt, ich spiele Guitarre und lerne Songs schneller als irgendeine Rota, weil die nie so funktionieren wie in den Videos gezeigt wird. Ich sitze grad am Quick Harbinger und komme am Golem auf max. 24k (ohne Food) wo im Crits n Dips Video 32k gemacht werden. Bei denen läuft Lebenskraft immer drei mal so schnell wieder auf Maximum wie bei mir. Wenn ich langsamer wäre, dann müsste der Balken erst recht wieder voll sein, aber ich bin schnell genug und halte das selbe wie im Video auf CD und muss noch 2-3 Autoattacks machen bevor ich in den Schleier gehen kann. Denn gehe ich direkt, dann habe ich nicht genug Lebenskraft um die Rota durchzuziehen, mir fehlt dann am Ende einmal S2. Im Video geht der aber aus der Shroud und hat den Balken noch nicht komplett leer.

 

Aber EGAL! Statt auf irgendwelchen Dingen herumzuhacken und mich als dumm darzustellen, sollte man vielleicht erst mal so klug sein und die Frage beantworten. Wenn ich um Hilfe gebeten hätte, wie ich Rotas hinkriege, dann hätte ich das so formuliert. Ich möchte hier nur von Spieler die Raiden hören, wie lang sie im Schnitt am Golem üben um eine Rota gut hinzukriegen und ob sie vielleicht danach noch für Feintuning weitere Stunden nutzen. Denn ich sitze 90% meiner Spielzeit nur noch am Golem und sehe keine Verbesserung, da ich die Rotas schon komplett richtig mache.

  • Confused 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb obogop.6589:

 

Arc ist kein Addon. Für mich ist WvW eher ein unnützes Addon 😄
Und warum antwortet hier niemand auf meine Frage?

Du solltest  die Frage auf FB oder in den unzähligen Discordgruppen stellen, da hier nicht mehr soviele Leute antworten werden und du bereits Antworten erhalten hast, die dir scheinbar nicht geholfen haben? Es hat dir sogar jemand Hilfe angeboten, die du offensichtlich nicht willst, obwohl sie von einem erfahrenen Spieler kommt und glaub mir :Die Community ist sehr hilfsbereit. Obwohl du eventuell bei hilfsbereiten WvW-Spielern mit obiger Aussage anecken wirst und dich dort niemand in die Geheimnisse des Schadenmachen einweihen wird.Ja Ja,ich weiß auch das ist dir egal. Ansonsten schreib dem Support.Vielleicht können die dir bei deinem *Problem* helfen und vielleicht gibt es ja auch eine ganz einfache Lösung für dein Problem.Wer weiß? Allerdings solltest du auf deinen Ton achten, denn der macht die Musik.

Gruß Anyon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist mir egal, denn das ist nicht das Thema!

Ich achte sehr auf meinen Ton: Wie es in den Wald hineinruft..... Ich habe ganz normal eine Frage gestellt und man sagt mir dann durch die Blume ich sei doof und antwortet aber gar nicht auf die Frage.

 

FB habe ich nicht und ich glaube nicht das FB da besser ist, denn das ist unübersichtlich und da treiben sich nur toxische Kids rum (zumindest da wo ich bisher mal reingeschaut habe). In den Discordgruppen hat mir auf diese Frage komischerweise auch niemand ehrlich geantwortet, was mich darin bestärkt, dass die Leute die so viel DMG machen sicherlich Hilfsmittel nutzen. Was der Support da helfen soll, wenn ich danach frage, wie andere SPIELER etwas erlernen, ist mir schleierhaft 😄

Ich habe kein Problem, denn ich schaffe alles im Spiel. Ich verstehe nur diese elitären Leute nicht, die andere (mich zb auch) ständig dumm anmachen und mir erzählen ich wäre schlecht, weil ich keine 40k im Raid mache. Denn ich halte es für unrealistisch solche Werte im Raid konstant aufrecht zu erhalten. Ich halte das einfach nicht für möglich. Lustigerweise haben die Leute von LN mir nicht zeigen wollen/können, wie sie so einen Schaden machen. Die schauen sich meine Rota an, sagen ist alles ok, es würde nur etwas Schnelligkeit fehlen, was aber blödsinn ist, denn ich kann CDs nicht beschleunigen oder ausser Kraft setzen.

 

Aber wie gesagt, das ist völlig egal! Darum geht es hier gar nicht. Warum müssen Leute heute immer alles mögliche aus einer Frage entnehmen, sind aber nicht in der Lage die Frage selbst zu beantworten? Wollen wir vielleicht noch über die Schriftart, Grammatik, Sprache oder meinen Nicname diskutieren? Sorry, aber mir fällt es schwer freundlich zu bleiben, wenn Leute mich als doof darstellen, obwohl sie es sind, die nicht mal eine Frage verstehen.... Schlimm....

  • Confused 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja...es gibt immer mehr als eine Wahrheit. Nicht nur deine? Ein letzter Tipp von mir: Hast du dich vielleicht mal an die GW2 Community gewandt?Sie haben ein Forum und TS.....da sitzen viele Leute, die seit Release spielen und in allen Bereichen des Spiels unterwegs sind. Ab jetzt bin ich raus...wünsche dir ein schönes Leben.

Gruß Anyon

P.S. Einen Like hast du bekommen😄...aber das ist ja alles egal.

Bearbeitet von Anyon.4935
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, es gibt immer nur eine Wahrheit.
Warum an die GW2 Com wenden? Ich glaub du hast die Frage einfach nicht verstanden.

Ich brauche keine Hilfe, ich wollte nur mal ehrliche Aussagen von anderen haben, wie sie Rotas lernen, mehr nicht.

In der GW2 Com und anderen Discord oder FB Channels kann man sowas nicht machen, weil da Kommentare immer in 3 Minuten untergegangen sind.

 

  • Confused 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 53 Minuten schrieb obogop.6589:

Nein, es gibt immer nur eine Wahrheit.
Warum an die GW2 Com wenden? Ich glaub du hast die Frage einfach nicht verstanden.

Ich brauche keine Hilfe, ich wollte nur mal ehrliche Aussagen von anderen haben, wie sie Rotas lernen, mehr nicht.

In der GW2 Com und anderen Discord oder FB Channels kann man sowas nicht machen, weil da Kommentare immer in 3 Minuten untergegangen sind.

 

GW2 Community->viele Spieler-> ehrliche Erfahrungen und Aussagen und da gehen Kommentare/Aussagen nicht so schnell unter....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb obogop.6589:

Ja das ist mir egal, denn das ist nicht das Thema!

Ich achte sehr auf meinen Ton: Wie es in den Wald hineinruft..... Ich habe ganz normal eine Frage gestellt und man sagt mir dann durch die Blume ich sei doof und antwortet aber gar nicht auf die Frage.

 

FB habe ich nicht und ich glaube nicht das FB da besser ist, denn das ist unübersichtlich und da treiben sich nur toxische Kids rum (zumindest da wo ich bisher mal reingeschaut habe). In den Discordgruppen hat mir auf diese Frage komischerweise auch niemand ehrlich geantwortet, was mich darin bestärkt, dass die Leute die so viel DMG machen sicherlich Hilfsmittel nutzen. Was der Support da helfen soll, wenn ich danach frage, wie andere SPIELER etwas erlernen, ist mir schleierhaft 😄

Ich habe kein Problem, denn ich schaffe alles im Spiel. Ich verstehe nur diese elitären Leute nicht, die andere (mich zb auch) ständig dumm anmachen und mir erzählen ich wäre schlecht, weil ich keine 40k im Raid mache. Denn ich halte es für unrealistisch solche Werte im Raid konstant aufrecht zu erhalten. Ich halte das einfach nicht für möglich. Lustigerweise haben die Leute von LN mir nicht zeigen wollen/können, wie sie so einen Schaden machen. Die schauen sich meine Rota an, sagen ist alles ok, es würde nur etwas Schnelligkeit fehlen, was aber blödsinn ist, denn ich kann CDs nicht beschleunigen oder ausser Kraft setzen.

 

Aber wie gesagt, das ist völlig egal! Darum geht es hier gar nicht. Warum müssen Leute heute immer alles mögliche aus einer Frage entnehmen, sind aber nicht in der Lage die Frage selbst zu beantworten? Wollen wir vielleicht noch über die Schriftart, Grammatik, Sprache oder meinen Nicname diskutieren? Sorry, aber mir fällt es schwer freundlich zu bleiben, wenn Leute mich als doof darstellen, obwohl sie es sind, die nicht mal eine Frage verstehen.... Schlimm....

 

vor 36 Minuten schrieb obogop.6589:

Unsinn. Du reitest grad auf einerm BEISPIEL RUM! Das mit dem Krieger war EINE Rota von vielen die ich gelernt habe und die nicht so funktioniert wie bei anderen, die EXAKT DAS SELBE MACHEN. Übrigens war letzte Woche noch einer bei uns im Squad und hat 49k raus gehauen.

Ob du es suspekt findest oder nicht ist mir absolut egal, denn das was ich gesagt habe ist absolut richtig. Ein weiteres Beispiel dazu sind die LOW APM Builds. Da stehe ich zusammen mit einer von LN am Golem und nutze das Build. Sie macht damit 31k ich komme nur auf 26k obwohl man gar nichts anderes machen kann. Es ist nur Autoattack und F1-F3 auf CD halten gewesen. Da gab es kein Können, kein Falsch machen, kein sonstwas.

 

Aber auch das ist ABSOLUT EGAL! Denn das ist gar nicht meine Frage! Ich bin absolut davon überzeugt das die Leute die so hohen DPS machen und das auch noch konstant, ohne jegliche Patzer und immer absolut identisch, Hilfsmittel nutzen wie z.B. Makros. Mir hat jemand mal so ein Makro geschickt das er für den Ele genutzt hat, weil dieses Durchwechseln von allen Elementen so perfekt sein muss, da man beim kleinsten Fehler direkt 20% verliert, und das kaum möglich ist DAUERHAFT KONSTANT so zu schaffen. Vor allem nicht im Raid.

Obwohl es theorethisch identisch sein sollte, wenn man bei Mursaat steht und alle Boons hat. Da macht man ja nix anderes als am Golem und trotzdem ist da immer eine enorme Differenz bei 90% aller Spieler. In meiner Static machen wir jede Woche FC und jeder DPSler macht im Schnitt so 17-22k. Ab und zu kommt mal ein Random dazu der auf einmal konstant 39k+ raus ballert und in PUGs hab ich ab und zu mal so jemanden gesehn. Komisch das die meisten Spieler nicht mal im Ansatz an solche Werte kommen.

 

Du bist dann also ein Wunderkind? Denn ich kenne niemanden der nicht Wochenlang am Golem hängt und ansatzweise an die Bench ran kommt. Bei manchen Videos denke ich das das Fakes sind. So wie bei dem 55k Krieger (den es ja nicht mehr so gibt, was aber Wurst ist).

Wenn du so begabt bist, dann kannst du bestimmt mehrere Sprachen fließend, hast einen Doktortitel und ein Fotografisches Gedächtnis nehme ich an 😄

Wie gesagt, ich spiele Guitarre und lerne Songs schneller als irgendeine Rota, weil die nie so funktionieren wie in den Videos gezeigt wird. Ich sitze grad am Quick Harbinger und komme am Golem auf max. 24k (ohne Food) wo im Crits n Dips Video 32k gemacht werden. Bei denen läuft Lebenskraft immer drei mal so schnell wieder auf Maximum wie bei mir. Wenn ich langsamer wäre, dann müsste der Balken erst recht wieder voll sein, aber ich bin schnell genug und halte das selbe wie im Video auf CD und muss noch 2-3 Autoattacks machen bevor ich in den Schleier gehen kann. Denn gehe ich direkt, dann habe ich nicht genug Lebenskraft um die Rota durchzuziehen, mir fehlt dann am Ende einmal S2. Im Video geht der aber aus der Shroud und hat den Balken noch nicht komplett leer.

 

Aber EGAL! Statt auf irgendwelchen Dingen herumzuhacken und mich als dumm darzustellen, sollte man vielleicht erst mal so klug sein und die Frage beantworten. Wenn ich um Hilfe gebeten hätte, wie ich Rotas hinkriege, dann hätte ich das so formuliert. Ich möchte hier nur von Spieler die Raiden hören, wie lang sie im Schnitt am Golem üben um eine Rota gut hinzukriegen und ob sie vielleicht danach noch für Feintuning weitere Stunden nutzen. Denn ich sitze 90% meiner Spielzeit nur noch am Golem und sehe keine Verbesserung, da ich die Rotas schon komplett richtig mache.

 

Ich hab dich nicht doof dargestellt, ich habe dir lediglich Hilfe angeboten und versucht herauszufinden woran es liegt. Wenn du dich dadurch grundlos angegriffen fühlst, ist dies nicht auf meine Ausführungen zurückzuführen, denn ich habe mich unmissverständlich, sachlich,  unprovokant und ohne jegliche Anschuldigung ausgedrückt, was man von deiner teilweise sarkastischen, mit haltlosen Anschuldigungen und mit im capslock geschriebenen Worten gespickten Antwort nicht behaupten kann. Selbst bei LI builds kannst du aas canceln und vlt hattest du kein food/ stat infus drinnen, ich weiß es nicht. Wenn du der Meinung bist, dass Spieler mit sehr viel dps macros nutzen, spricht das für ein Unverständnis bezüglich des Optimierens der Rotation in Anbetracht von phasetimes. Eine perfekte Golem Rotation im Raid und besonders in CM Fraktalen zu fahren ist oft suboptimal, da Bosse Phasen/Mechaniken haben und du deine Rotation dementsprechend anpassen musst. Abgesehen davon ist es einfach schlichtweg falsch dass Makros die eine komplette Rotation abspielen von den besten pve Spielern verwendet werden. Wenn, dann ist dies nur der Fall in seltenen Einzelfällen. Es gibt im Moment keine Klasse/build die 49k target dps dauerhaft halten kann, es ist allerdings sehr wohl möglich auf 49k ae dps mit dem bladesworn z.b. bei Xera p1 zu kommen, weshalb ich immer noch denke dass dein arc die Standarteinstellungen hat und aus diesem Grund nur aoe dps angezeigt wird, was übrigens auch de unterschiedlichen mursaat dps Zahlen erklären würde, zudem letzte Woche auch W4 embolded hatte. Wenn du einen log hochlädst würdest du target dps sehen. Wenn du übrigens auf 24k ohne food kommst, dann würdest du mit food und vlt fehlenden stat Infusionen auf über 80% wenn nicht sogar auf über 85% benchmark kommen, da die benchmark bei 31,3k liegt. Der Rest des Schadens würde durch kleine Schnitzer in der Rotation und rng erklärbar sein, also passt alles. Generell hängt die am Golem verbrachte Zeit sehr von dem Spieler, dem build (power daredevil ist um einiges leichter zu lernen als power catalyst) und dem Ehrgeiz auf wie viel % der Benchmark du kommen willst ab. Ich hoffe, dass die weitere Diskussion auf einem anständigem Level bleibt, und du dich nicht wieder angegriffen fühlst, denn dies ist nicht mein Ziel.

  • Like 4
  • Confused 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 43 Minuten schrieb obogop.6589:

Ich habe mich nicht angegriffen gefühlt, sondern wurde dadurch angegriffen, dass meine Frage nicht beantwortet wurde, meine Aussagen ignoriert und gesagt wurde ich würde irgendwas falsch machen, was du hier wieder tust. du sprichst zb von fehlendem Food und Infus, aber ich hatte deutlich gesagt das ich alles exakt nachmache.

Provokant ist nichts in meinen Aussagen, sondern nur sachlich und richtig. Du hast mich wohl mehrfach falsch verstanden, nichts für ungut.

Du gehst wieder auf die Sachen ein, die nur von mir genannt wurden, um zu zeigen wie MEINE Situation ist und warum ich die eigentliche Frage stelle. Mehr nicht.

 

Auf ohne food bin ich eingegangen weil du deine rota beim quick harbinger kein food verwendet hast und ich mir nicht sicher bin ob du das generell machst, anscheinend nicht.

 

Ich geh dann mal auf deine Fragen ein: 

 

Wie lang übt ihr am Golem? : Habe ich bereits beantwortet

 

Wie intensiv schaut ihr euch die Skills und Traits an und wie macht ihr das? :

Ich lese mir alles durch bis ich verstanden habe warum das build genau diese traits/skills hat und keine anderen, und ebenso verstanden habe warum die Rotation so gespielt wird wie sie gespielt wird und nicht anders.

 

Habt ihr eine bestimmte Lernmethode? :

Traits Skills durchlesen written rota durchlesen vid der rota ansehen, wenn ich dann alles verstanden habe geh ich an den Golem und trainiere den opener bis der sitzt. Ich schaue mir den log der benchmark an, und lade meinen log hoch und vergleiche ob ich alles schnell genug drücke, teilweise kann man aftercasts canceln etc. sobald der opener sitzt und vergleichbar mit dem benchmark opener ist abgesehen von rng, lerne ich den loop. Ich schaue mir immer wieder zwischendurch das Video erneut an bis ich auch den Feinschliff verstanden hab und dann versuche ich das auch umzusetzen. Bis hier hin dauert das ganze wie gesagt rund 1-2 std. Sobald ich zufrieden mit meiner Rota bin überlege ich mir wie ich diese für den content bei dem ich den build spielen möchte modifizieren sollte damit ich einen möglichst geringen dps loss habe für den Fall dass ich unterbrochen werde. Dann probiere ich den buid in pugs da aus, wo ich ihn ausprobieren möchte und Golem hat sich erstmal erledigt. Wenn ich was für die Fraktale übe nehme ich normalerweise die ersten runs auf und lade die logs hoch und gehe über Video und logs drüber. Wenn ich sicher bin im Raid/Fraktalen kann ich noch ab und an an den Golem für rund 30 min zurück und schauen ob ich ganz am Anfang noch etwas übersehen hatte was ich besser machen könnte. Generell lerne ich allerdings das meiste während ich den betreffenden content spiele und da ich auch zumindest in Fraktalen immer logs hochlade und diese durchgehe und bei manchen runs auch vids aufnehme um die durchzugehen verbessere ich mich auch stetig. 

 

 

Wie lernt man so eine Rota so perfekt zu spielen und wieso können viele so hohe Zahlen im Raid die ich nicht mal am Golem schaffe?:

Übung, Leute die die benchmark machen grinden am Golem tatsächlich sehr lange, im Raid auf hohe Zahlen zu kommen liegt an vielen weiteren Faktoren ich denke dass bei dir deine standart arc dps Einstellungen eine Rolle spielen bei denen dir nur aoe dps angezeigt wird und nicht target dps, das verwirrt und lässt den Schaden von builds die viel cleave haben bei Bossen die viele adds haben in die höhe schnellen. Abgesehen davon ist der dps im Raid ebenfalls Übung und wenn du dort deine logs hochlädst Videos anschaust und dich kritisch mit dem was du machst auseinandersetzt wirst du auch immer besser werden. 

 

Und warum ist in den Damage Phasen wo man eigentlich Zeit hat eine Rota durchzudrücken bei mir alles anders als beim Golem? Müsste doch das selbe sein, denn die neben mir machen das ja auch.

 

Ja, alle in deiner Subgrp haben wenn alle immer zusammen gestanden sind die gleichen Voraussetzungen, warum du in einer burstphase weniger Schaden machst kann ich dir nicht sagen, so lange ich kein Videomaterial/Stream/Log von dir habe, dass kann ganz viele Gründe haben und ich könnte nur spekulieren. Aus diesem Grund hatte ich dir ganz am Anfang meine Hilfe angeboten, da ich dir sowohl bei der Golemrota als auch beim dps im Raid behilflich sein könnte und man wissen muss wie man logs ausliest etc.

  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb obogop.6589:

Keiner der hier seine Erfahrungswerte teilen mag? Ich würde immer noch gerne wissen, wie lange andere am Golem üben

ich hab den sinn an einem golem zu stehen und irgendwelche rotas zu üben noch nie verstanden der bewegt sich null und man muss keinerlei mechaniken nebenbei beachten. falls ich mal das glück hab in eine strike oder t4 gruppe zukommen find ich es immer großartig wenn leute lieber ihre rota durchziehen und dabei sterben als mal die mechaniken zu beachten. toll wäre es wenn man dem golem sagen könnte das er bestimmte boss mechaniken machen soll die wenn man die nicht macht und normal viel dmg kassieren würde dann ein zb stunnt oder so

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb Jak.8756:

ich hab den sinn an einem golem zu stehen und irgendwelche rotas zu üben noch nie verstanden der bewegt sich null und man muss keinerlei mechaniken nebenbei beachten. falls ich mal das glück hab in eine strike oder t4 gruppe zukommen find ich es immer großartig wenn leute lieber ihre rota durchziehen und dabei sterben als mal die mechaniken zu beachten.

Genau das sind aber in der Regel die Leute, welche eben KEINE Golemübungen machen!

Der Golem dient als Trockenübung um die Rotation in das Muskelgedächtnis einzuspeichern. Sobald man das geschafft haft, läuft die perfekte rota passiv nebenher, während man sich voll auf die Mechaniken konzentrieren kann.

 

Der Mensch kann sich halt normalerweise nur auf eine Sache aktiv konzentrieren, und wenn  das besagte Muskelgedächtnis fehlt muss man sich entscheiden:

 

Entweder auf die Ausführung der Rota achten und an den Mechaniken sterben, oder auf die Mechaniken achten und 1-1-2-1-random Knöpfe-1 spammen.

Bearbeitet von Keymaster.7362
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist bei mir komplett anders herum. Ich finde Rotas extrem schwierig und benötige dazu 100% Konzentration. Ich bin der Meinung, dass Mechaniken viel viel wichtiger sind. DIE sollte man blind hinkriegen, indem man weiß wann der Boss was macht. Dann läuft der Raid locker und easy. Die ganzen Leute die so viel Wert auf perfekte Rotas legen wollen scheinbar Rekorde erzielen und/oder sind einfach nur unentspannt und denken man müsste alles durch rushen sonst wäre es nicht effizient. Muss da immer lachen, denn das ist ein Spiel und kein Multimilliarden Dollar Konzern dessen Vorstand man ist :D

 

Aber leider sind 90% der Raider die im LFG zu finden sind so toxiisch und Damagefixiert, dass man nur mitlaufen kann, wenn man mindestens 85% Bench am Boss schafft. Deswegen ist man gezwungen Rotas zu lernen und sich darauf zu fixieren. Scheinbar denken die meisten das es egal ist wenn man Mechaniken verpennt wenn man dafür mal kurzzeitig 40k drückt :D Oft genug gesehen, naja, eigentlich sehe ich das jede Woche. Entweder werd ich gekickt weil ich "nur" 20k mache oder ich bin nur am rezzen weil die Leute ihre Rota durchdrücken und sonst nix.

Dabei reicht es, wenn jeder in der Gruppe 10k macht, also wenn alle zusammen 100k schaffen. Und das kann man komplett ohne Rota. Klar kommt man dann manchmal in enraged aber das ist egal wenn man man die Mechaniken sauber spielt und die Supporter ihre Klasse kennen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb obogop.6589:

Dabei reicht es, wenn jeder in der Gruppe 10k macht, also wenn alle zusammen 100k schaffen. Und das kann man komplett ohne Rota. Klar kommt man dann manchmal in enraged aber das ist egal wenn man man die Mechaniken sauber spielt und die Supporter ihre Klasse kennen.

Da hast du wahrscheinlich recht. Das einzige Mal wo mir Raids Spass gemacht haben, war als wir in unserer WvW-Gilde nen neuen aufgenommen hatten der Raids gut kannte und wir dann als WvWler und Raids-Noobs beschlossen haben mal nen Raid-Abend zu machen. Den Talwächter haben wir im ersten Anlauf gelegt, den 2ten Boss im 2ten Anlauf, und auch die Piratin hatten wir dann irgendwann nach ca 2h total tot. Alle waren in Ihrer WvW Ausrüstung, kannten ihre Klasse und isnb. ihre Bursts und Supports, waren aber keine max-DPS Glaskanonen und haben auch nie lange Rotas gelernt. Ein lustiger und durchaus erfolgreicher Raid-Abend. 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich raide jede Woche. Wir machen 2x3 Std. und legen safe alle Bosse ausser Dhuum und Q1. Und bei uns machen nur 2 Leute eine Rota, das bin ich und meine Freundin. Wir sind immer die die am meisten DMG machen. 2 Heiler die natürlich kein dmg beitragen, 2 Alac und 2 Quick die unter 10k liegen, 2 DPS die so bei 12-14k liegen und wir beide liegen halt meist so zwischen 15 und 20, je nach Boss. Klappt prima, macht auch Spaß. Gut, es gibt auch Bosse bzw Events die doof sind wie Escort, verdrehtes Schloß, Sloth und Trio, aber der Rest ist meist lustig. Und schwer sind die alle nicht, sofern man halt die Machaniken kennt und macht. Aber die meisten Raider sind halt viel zu faul und jammern schon rum wenn da Mechaniken nicht durch DPS ausgehebelt wurden. Das finde ich allgemein doof im Spiel: Das man durch DPS Mechaniken umgehen kann. Deswegen sind auch Dungeons tot, weil die Leute da immer alles geskippt haben. Ich würde es besser finden wenn man alle Mechaniken machen muss und durch DPS nicht schneller sein kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb obogop.6589:

Ist bei mir komplett anders herum. Ich finde Rotas extrem schwierig und benötige dazu 100% Konzentration. Ich bin der Meinung, dass Mechaniken viel viel wichtiger sind. DIE sollte man blind hinkriegen, indem man weiß wann der Boss was macht. Dann läuft der Raid locker und easy. Die ganzen Leute die so viel Wert auf perfekte Rotas legen wollen scheinbar Rekorde erzielen und/oder sind einfach nur unentspannt und denken man müsste alles durch rushen sonst wäre es nicht effizient. Muss da immer lachen, denn das ist ein Spiel und kein Multimilliarden Dollar Konzern dessen Vorstand man ist :D

Das Problem ist, Mechaniken sind abhängig vom Boss, vom DPS, von den Möglichkeiten der Party, von deiner Klasse, etc, d.h. die sind deutlich unzuverlässiger als deine Rota.


Solange du immer das selbe Build spielst, bleibt deine Rota grundlegend gleich - du machst die selben Skillkombos, die selbe Reihenfolge, und klar, ab und zu muss man improvisieren, weil der Boss verschwindet, man CC braucht, oder was auch immer, aber im Grunde bleibt die Rota gleich.
Um mal ein Beispiel zu nehmen: Virtuoso funktioniert im Prinzip eigentlich immer so, dass ich meine Trugbilder rauswerfe, die Trugbilder mit dem Heal resette, dann nochmal rauswerfe, und jedes Mal, wenn ich fünf Blades hab, schmeiß ich F1 oder F2 auf den Gegner. Und da isses völlig egal, ob ich Condi, Power, Hybrid, oder sonstwas bin, das grundlegende Konzept bleibt gleich. Wenn ich also dieses Konzept verinnerliche, hab ich eine Power- und eine Condiklasse, die bei quasi jedem Boss einigermaßen sinnvoll DPS machen können, ohne dass ich groß darüber nachdenken muss.

 

Wenn ich jetzt aber versuchen würde, Mechaniken auswendig zu lernen, dann funktioniert das einfach nicht: Je nachdem, wie viel Damage wir haben, kommen die Mechaniken früher, später, oder gar nicht, oder sie gehen in eine andere Richtung, weil der Tank woanders steht, oder die Reihenfolge der Mechaniken ist komplett random (Wie zB. bei Ankka CM).
Auch hier hab ich ein einfaches Beispiel: Die Richtung, in die Cairn sich teleportiert, und damit die Positionen der grünen Kreise, in die man rein muss, um nicht von der Explosion getroffen zu werden, sind zwar nicht random, aber hängen von den HP von Cairn ab. Wenn er den Teleport über 50% HP startet, ist zB. immer ein grüner Kreis exakt in der Mitte. Wenn er unter 50% startet, dann nicht. Das ist nichts, was man so auswendig lernen kann, dass man es blind und automatisch machen kann (Weil es eben nicht immer gleich ist), weil es davon abhängt, wie viel DPS die Gruppe hat.
Oder die Greens bei VG: Die spawnen zwar immer in dem Drittel, in dem VG steht, aber die genaue Position ist random, und damit kann man es nicht instinktiv lernen, damit umzugehen (Außer, man ignoriert Green und heilt einfach gegen, aber ich geh mal davon aus, dass wir alle Mechaniken machen, wenn es darum geht, Mechaniken auswendig zu lernen).

 

Klar, man kann lernen, was die Mechaniken tun, aber du wirst NIE in der Lage sein, Mechaniken so gut auswendig zu lernen, dass du sie automatisch und quasi blind machen kannst. Ich kann aber zB. meine Virtuoso-Rota quasi "blind" spielen, d.h. ich schaue fast nie auf meine Skillleiste, sondern weiß einfach, wann welcher Skill ready ist. Das ist ein völlig anderes Level von "auswendig lernen", eben Muskelgedächtnis. Es ist problemlos möglich, die Rota (Oder zumindest Teile davon) so zu lernen, dass es in's Muskelgedächtnis übergeht, d.h. du verwendest quasi null Hirnschmalz drauf, Damage zu machen, aber man kann Mechaniken einfach nicht komplett auswendig lernen, weil sie eben einen großen Zufallsfaktor mit drin haben.

 

Und ein völlig anderer Aspekt: Viele Klassen reagieren völlig unterschiedlich auf die selbe Mechanik. Wenn ich also eine Mechanik auswendig lerne, und dann meinen Hirnschmalz auf die Rota verwende, muss ich trotzdem jedes Mal, wenn ich Klasse wechsel, lernen, wie die Klasse mit der Mechanik umgeht. Wenn ich aber die Klasse auswendig lerne, und dann den Hirnschmalz für Mechaniken reserviere, hab ich das Problem nicht (Weil ich ja eh bei Mechaniken denken muss).
Beispiel SH: Als Condi Mechanist oder Mirage teleportiere ich mich einfach durch die Wand, und dann vergess ich, dass sie jemals existiert hat, während alle anderen Klassen drum herumlaufen müssen.
Oder bei Samarog im Split: Jeder 9. Angriff von Guldhem ist ein CC, den man am besten dodgen sollte. Wenn ich eine Klasse spiele, die sich selber Stabi geben kann (zB. Firebrand), dann ist mir das völlig egal, ich warte auf den orangenen Kreis und geb mir Stabi. Alle anderen müssen dodgen, BEVOR der AoE kommt, weil sonst isses nicht mehr rechtzeitig.

Oder Teleports bei VG und Cairn: Mit den meisten Klassen sollte man rauslaufen oder rausdodgen, aber es gibt einige Builds (Mesmer, Revenant, Warrior), die prinzipiell die Werkzeuge haben, einfach stehen zu bleiben und irgendwie anders den Teleport zu blocken.

 

Du siehst, Mechaniken sind deutlich komplexer und unzuverlässiger, und teilweise hängt die Klassenwahl auch stark damit drin, wie man auf eine Mechanik reagieren sollte, d.h. es ist eigentlich nicht gut, Mechaniken instinktiv zu behandeln - die sollten eher bewusst erledigt werden. Während sich halt die Rota vom Grundprinzip her meistens nicht groß ändert, nur weil man vor einem anderen Boss steht, und dadurch kann man sie deutlich besser instinktiv nutzen. Es ist zwar nicht ideal, bei jedem Boss die selbe einstudierte Rota exakt auf die Millisekunde genau zu machen, bis ne Mechanik kommt, dann zu unterbrechen, und nach der Mechanik weiterzumachen, aber wenn du ohnehin als DPS am Golem nur 50% vom Benchmark schaffst, dann wird der Unterschied zwischen einer perfekt an den Boss angepassten Rota und einer instinktiv gespielt, halbwegs passenden Rota bei dir vermutlich eh verschwindend gering sein.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich komplett anders. Wenn man die Mechaniken einmal kennt, reagiert man einfach nur noch. Auch wenn manche Sachen random kommen, wie zB die Greens bei Cairn, weiß ich, dass die regelmäßig kommen (zumal man in den meisten Gruppen eh Greens ignoriert und das mit Stabi covert). Das ist viel wichtiger, als irgendeine Rota zu können. Denn wenn die Leute stur ihre Rota fahren und dann ständig Mechaniken verpatzen (was ich in jeder Random Gruppe bei mind. einer Person sehe, die meint, sie müsse Best DPS sein) ist man nur noch am rezzen oder verliert schnell Leute komplett.

 

Dein Argument, dass jede Klasse anders auf Mechaniken reagiert hat einen großen Denkfehler: Das ist nämlich völlig egal, denn es macht keinen Unterschied ob du nun für mehrere Klassen eine Rota lernst oder für mehrere Klassen die verschiedenen klassenspezifischen Methoden/Rollen bei den Bossen. Ist also kein Argument. Du spielst ja idr nicht jede Klasse, sondern die meisten haben nur eine oder zwei die sie im Raid nutzen.

 

Ich spiele keine "instinktiv" sondern eine Rota von LN, und die spiele ich exakt nach, komme aber nicht auf die Werte, weil es nicht möglich ist. Die Cooldowns sind nicht so ready wie das LN zeigt. Wenn die auf eine andere Waffe wechseln und nur 2 Skills mache und wieder zurückwechseln ist bei mir die Waffe noch lange nicht ready. Ich muss immer mit Autos überbrücken. Entweder bin ich wesentlich schneller als die (was nicht sein kann) oder die nutzen irgendwelche Tricks die die nicht zeigen mit denen man die CDs umgehen kann. Aber das ist ja ein anderes Thema.

 

Ich glaube nicht, dass irgendjemand eine Rota wirklich blind kann, ohne Monatelang jeden Tag mehrere Stunden zu lernen. Denn die Rota ist nie 100% gleich. Mal fehlt Alac, Quick etc. oder man hat irgendeinen Debuff oder was auch immer das die Rota stört im Fight. Man MUSS immer seine Skills im Auge haben, vor allem weil auch die CDs, Casttime etc. bei jedem Skill anders ist und manche kann man unterbrechen und manche nicht. Das perfekt hinzurkriegen, so nebenbei, während man auf die Mechaniken achtet, halte ich für sehr unrealistisch. Dazu muss man schon ein enormes Talent haben. Ich als Musiker müsste soetwas besser hinkriegen als andere, aber selbst ich bin nach Monaten des Übens nicht so weit. Denn das Problem ist, dass man kein Feedback erhält. Beim Musik machen hat man ein Feedback in Form des Klangs. Bei den Rotas hat man kein Feedback.

Deswegen bin ich der Überzeugung das die Leute die so hohen DPS machen irgendwelche Hilfsmittel oder Tricks nutzen. Denn sonst müsste ja jeder so einen DPS hinkriegen und nicht nur eine Handvoll Leute. Ich sehe nur selten Leute, die wirklich konstant 85% Bench am Boss fahren und zeitgleich Mechaniken sauber spielen. Entweder machen die Leute unregelmäßigen DPS oder sie failen ständig Mechaniken. Solche Leute stechen halt heraus. Meistens sind es dann die Leute die auch noch sehr toxisch und herablassend sind und so tun als wäre es normal und einfach 85% Bench am Boss zu machen. Normal sind so 15-20k je nach Boss. Alles was darüber hinaus geht sehe ich selten und denke in den meisten Fällen das da irgendwas nicht koscher ist.

  • Confused 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...