Zum Inhalt springen

Bersi? Condi? Hybrid? Weber?


SillvaDevil.5397
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich hab letztens den Weber ausprobiert und wie einige bin ich der Meinung, dass eine so koplizierte und komplexe Klasse was bringen und können muss. Ich habe jetzt geshen, dass es berserker und condi Weber gibt (kann gern mal jemand für je eine Variante hier ein Build posten lieb guck )Jetzt hab ich mir überlegt: Wie wäre es mit einem Hybridweber? Falls ihr dazu eine Idee habt, immer her damit (Build, Idee allgemien, etc.)! Ihr merkt vielleicht, dass könnte zu einem Thread werden, bei dem wir Weberbuilds ausprobieren und austauschen. Würd ich zumindes schön finden :D (besonders die hybrididee würd ich cool finden).Schon mal danke für alle antworten (ich hoffe der weberbegeisterte Blutengel.8932 hat lust sich hier zu beteiligen ^^ hab das Gefühl, dass wäre ein Gewinn für uns :3 )

p.s.: Eine kleine Nebenfrage die mich interessieren würde: Hybridklassen? Gibt es sowas eigentlich sinnvoll? Wenn ja welche? Was meint ihr?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin leider geschäftlich unterwegs und kann nicht selber probieren aber hier mal meine Gedanken dazu:

Grundsätzlich finde ich Hybridbuilds eher nicht so gut, da man mit einer Fixierung auf eine der beiden Schadensarten einfach am ehesten das Maximum rausholt.Auch ist es ja so das Powerschaden im Normalfall hoher Burst bedeutet. Verzichtest du auf einen gewissen Kraft-, Präzisions- oder Wildheitswert, kann es sein das du eben diesen Burst nicht hast. Und der macht ja einen nicht unwesentlichen Teil deines dps aus.

Im Condibereich ist es so, das du beim Verzicht auf die wesentlichen Werte Zustandsschaden oder -dauer eben auf ordentlichen Schaden über Zeit verzichtest.

Tatsächlich ausprobieren würde ich so einem Build beim Weber aber schon, aber vermutlich mit den neuen „trauernden“ Stats. Damit könnte es möglich seinen einen passablen Burst hinzubekommen und trotzdem die Condis gut ticken lassen.

Zum Weber generell: Condi = recht simpel zu spielen, Power = bisschen komplizierter. Aber mein Wissen ist da Pre-Patch und auch nur halbgar was den Weber betrifft (spiele den selbst Condi)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man beim Weber auf den Stab setzt, bleibt man am besten bei direktem Schaden (also Berserkerwerten etc.). Der Stab verursacht zu wenig Zustände für einen Hybrid- oder Zustandsbuild. Schwert, Dolch und Zepter sind dafür besser geeignet. So spiel ich den Weber aktuell: http://de.gw2skills.net/editor/?vFQQJAsYnMICF5ilNA+4CM5iFBA7+VHrz1EdhkQVIIAEKPAA-jRCBQBcUpRXUG4RlYOU9n/t/wzeAAA4EA4P9AxUJIA-e

Bin kein Freund von Glaskanonen, daher hat die Ausrüstung auch defensive Werte, und dank den Wassertraits sind Zustände auch kein Problem. Wenn mans offensiver lieber mag, kann man auch komplettes Viper oder Trauerndes Equipment nutzen, und die Wassertraitlinie gegen z.B. Luft (deutlich mehr direkter Schaden) oder Erde (Mehr Zustandsschaden, etwas Survivability) tauschen. Aber die leicht defensive Ausrichtung funktioniert in Story und Open World problemlos, und die Mobs halten trotzdem nicht wirklich lange durch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Xevius.6174 schrieb:Bin ich eigentlich der einzige hier der Viperhafte Werte in die Kategorie Hybrid einsortieren würde? Bzw die neuen Trauernden Werte? (Viper mit Wildheit statt Fachkentnis)

Bist du nicht, siehe meinen ersten Post.

@Patty - Der Stab war nur ja auch nur eine Idee, da dort der Burst am stärksten ist. Und gerade Open World liegt ja dann schon das meiste. Ab morgen kann ich auch wirklich mal testen gehen, dann bin ich wieder daheim.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Rieshaus.7486 schrieb:Also, ich hatte mit Ele und Stab kein gutes Händchen. Für Solo&Open World taugt der mir einfach nicht. Mag aber auch (ganz sicher) an mir oder Equip liegen.Als jemand, der seit Jahr und Tag nur mit Ele (eigentlich: Sturmbote) und Stab spielt, kann ich das nicht so stehen lassen ;) Gerade der Stab ist doch eigentlich ideal für solo PvE, weil er zum einen nahezu soviel Schaden aus der Distanz macht wie andere im Nahkampf, und zum anderen fast jede Fertigkeit mehrere Gegner trifft. Egal, wie groß die Gegnergruppen sind: einen haust du wie fünf weg. In PoF gibt es größere Gegnergruppen als bisher, und das war für mich ein Fest von allen Aggro einzusammeln und die alle zusammen wegzuhauen - da kamen glatt GW1-Gefühle auf.

Ich hatte immer das Gefühl, dass wenn ich nicht-Stab-Eles an meiner Seite hatte, dass sie kraftlos wirkten und ich eigentlich immer alles für sie weggehauen habe. Ausrüstung ist an der Stelle 100% Berserker mit den minimalen 11645 Lebenspunkten. Ich glaube, viele trauen sich das nicht - dabei ist das eine stabilere Ausstattung als wenn man Vitalität oder Zähigkeit hochsetzt und dafür Schadenspotential hergibt. Das ist mir in der PoF-Beta aufgefallen, als man für den Beta-Charakter standardmäßig keine Berserkerausrüstung erhielt, sondern Himmlische Werte. Das war ganz fürchterlich und sehr kraftlos.

Den Stab für Zustandsschaden oder als Hybrid in der offenen Welt halte ich für wenig sinnvoll. Bei den vorgeschlagenen Builds damit sind Frostbogen und Feuriges Großschwert dabei, und vor allem aus dem Großschwert kommt dabei das Brennen und das ganze ist dann für Raids und eine einstudierte Rotation, um maximale dps rauszuholen. Für die offene Welt wenig anwendbar.

Inwiefern trauernde Werte besser sind als Berserker, bei ansonsten Berserker-Build, dürften die Tüftler und Rechner in naher Zukunft ausrechnen. Bis vor kurzem war die Attributkombination ja noch nicht verfügbar. Theoretisch hat sie Potential für mehr Schaden, weil die Summe der 4 Attribute höher ist als die Summe der Berserker-Attributkombination. Praktisch dürfte das vor allem bei Klassen wirken, die Waffen haben, die gleichermaßen Kraft- wie auch Zustandsschaden auflegen. Eventuell auch über Waffenwechsel: ein Kraftwaffenset und ein Zustandswaffenset im Wechsel, was beim Ele ja nicht wirklich geht, außer mal kurz mit einer beschworenen Waffe. Der Ingenieur sollte da gute Karten haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst einmal danke für die vielen Antworten :D Viele von euch schreiben, dass sie den ele mit Stab spielen. Aber was wäre mit einer Schwertvariante? Die Anmerkung vonBrother Tuck.6478 hat mir echt gefallen. Das werd ich auf jedenfall ausprobieren ;) aber falls du oder jemand anderes ein Build im Angebot hääte würde ich mich da echt doll drüber freuen :3

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde bei der Wahl der Waffe mich zunächst mal von den persönlichen Vorlieben leiten lassen und sie einfach ausprobieren, womit Du besser klar kommst und es Dir am leichten fällt Combo-Effekte und Bewegung hinzubekommen. Der Stab hat den Vorteil, dass er eben auch in Kämpfen, die besser aus der Distanz geführt werden (und der Ele ist ja nun in besonderem Maße umkipp-gefährdet) funktioniert. Ohne meckern zu wollen (denn ich weiss ja dass wir "genug" Skills haben): Die mangelnde Fähigkeit zwischen Nah- und Fernkampf umschalten zu können ist der Hauptgrund warum ich den Waffenwechsel beim Ele vermisse.

Persönlich mag ich auch Schwert/Dolch und Doppeldolch (Horn weniger, Zepter und Fokus gar nicht). Wenn Du Dich für eine Waffenkombination entschieden hast, dann wäre die Zeit zu schauen ob Deine Waffen eher Direktschaden verteilen oder viele Zustände machen. Als Zustände in dem Sinne zählen aber eigentlich nur Brennen (da liegt beim Ele die Stärke), vielleicht noch Blutung, was anderes macht entweder nicht viel Schaden oder steht dem Ele praktisch nicht zur Verfügung (wie Pein).

Je nach dem nutzt es dann das Equip mehr auf Direktschaden (Berserker) oder Zustandsschaden (Vipernhaft, alternativ noch Finster) auszurichten. Da GW2 seit Beginn im PvE die offensive Spielweise belohnt (mehr aushalten zu können bringt in der Regel weniger als mehr Schaden machen zu können da die persönliche Lebenserhaltung über konsequentes Ausweichen und den obligatorischen Heilskill funktioniert) sind die genannten Zustands-Equip-Varianten deswegen die bevorzugten weil sie zusätzlich auch Direktschaden austeilen. Von daher kann ich der o.g. Aussage zustimmen, dass diese schon als Hybrid einzustufen sind, bei dieser Definition gibts aber eigentlich gar kein reines Zustandsequip im Spiel, wenn man nicht Attribute an die Defensive "verschwenden" will. Die neuen trauernden Werte halte ich für eine interessante Alternative, sie ist halt etwas direktschadiger als Vipernhafte.

Auf Grund der Brenn-Affinität des Eles wären Balthasar-Runen und Sigill der Glut eine gute und bezahlbare Ausrüstung für Zustandsbuilds. Beim Direktschaden sind Klassiker wie Gelehrten-Runen natürlich weiterhin spitze, persönlich nutze ich gerne Stärke-Runen, da man sich bei der häufigen Feueraufstimmung selbst sehr viel Macht verleihen kann, was ja sowohl den Direkt- als auch den Zustandsschaden positiv beeinflusst. Das macht im Gruppenspiel weniger Sinn, wenn die Party über eine Klasse verfügt die großflächig Macht verteilt.

Was vielleicht noch zur Entscheidungsfindung beiträgt: Trauerndes Equip gibts nur aus PoF, Vipernhaftes nur aus HoT. Wenn man sich also nicht auf Finstere Werte beschränken will bliebe einem Besitzer nur des Basisspiels eigentlich nur der Direktschaden-Build mit Bersi-Equip als effektive Variante übrig.

Ach ja, noch zu den Eigenschaften: Weber wäre natürlich gesetzt wenn Du ein Schwert benutzen willst (bzw. Sturmrufer bei Horn), ansonsten ist es eigentlich immer Feuer wo Du am meisten Alarm mit machen kannst. Luft hilft dann mehr bei Direktschaden, Erde mehr bei Zustandsschaden. Persönlich mag ich sehr die Kombination aus Wasser und Arkan mit den vielen Möglichkeiten sich selbst zu heilen und von Zuständen zu befreien. Allerdings gilt hier genau wie beim Defensiven Equip dass man spürbar Schlagkraft verliert. Aber im Gegensatz zur Beschaffung von neuem Equip kann man hier ja nach Herzenslust experimentieren.

Schon mal vielen Dank wer es bisher geschafft hat, ich hoffe es war etwas hilfreich.

Liebe Grüße, Niri

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...