Zum Inhalt springen

Nauda.3678

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    75
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

642 Profilaufrufe

Nauda.3678's Achievements

  1. Feindliche Server sind zu erst einmal feindliche Server. Für die Entscheidung, ob man einen Server dann fokussiert oder nicht, gibt es reichlich Gründe, bei denen die Sprache absolut irrelevant ist: Möchte man z. B. das Matchup auf einem bestimmten Platz abschließen und einer der Server ist einem zu nah -> Server wird fokussiert Ist ein Server viel zu stark und man möchte eher Spaß haben -> man fokussiert den 3. Server Hat ein Server auf der aktuellen Karte Inc und man kann easy anderen ausgebauten Kram abstauben, während z. B. deren Garni brennt? -> man fokussiert den Server unter Druck Hat man einfach gerade Lust auf eine bestimmte Karte und daher erwischt es einen Server mehr, als den anderen? -> Server hat Pech gehabt und wird fokussiert Das sind alles absolut berechtigte Gründe bzw. Ansichtspunkte und es gibt locker noch weitere. Ich behaupte die Sprache eines feindlichen Servers spielt in dem Großteil aller Fälle keine Rolle. Weder in eine positive noch in eine negative Richtung.
  2. Fürs Gold-farmen empfehle ich ansonsten einen Blick auf diese Seite: https://fast.farming-community.eu/
  3. Gibt bereits Videos und so wie ich das verstehe wurden diese auch eingeschickt. Scheinbar bisher keine Konsequenzen.
  4. Kurz bevor ein Spieler von Gunnar irgendwo reinbuggt wird auch gerne mal die Notwegmarke gezogen in dem Objekt, in das sich reingebuggt wird, damit die Deffer auch es noch schwerer haben rechtzeitig zu reagieren. D. h. besagter Spieler hat entweder auch noch einen 2. Account auf Elo oder Aba, oder kennt jemanden der das für ihn macht. Diese Woche ist es echt nervig, da es sowohl auf Gunnar, als auch auf SFR Spieler gibt, die sich in Objekte reinpfuschen.
  5. Ok, anscheinend kann man, zumindest im PvE, dann auf der Blockliste wieder mit "Rechtsklick -> Melden" in dem Meldefenster den vollen Accnamen inklusive Nummer sehen. Vermute mal fast, dass selbst im WvW dort dann nicht die Ersetzung durchh den Gegnerrang (wie das sonst im WvW beim direkten Melden auch der Fall ist) stattfindet.
  6. Ich glaube das geht nicht mehr so einfach, seitdem A-Net die Blocklistenfunktion geändert hat. Wenn ich das richtig gesehen habe bisher, so gab es folgende Änderungen: - Leute die du blockst können nicht mehr sehen wo du bist und ungekehrt - Wenn du jemanden blockst, so wirst du von seiner FL entfernt - Bei Accounts auf deiner Blockliste werden nur noch die Namen, aber nicht mehr die dahinterstehende Nummer angezeigt Das kann es einem schwer bis unmöglich machen den Accnamen rauszufinden, da du nicht mehr wissen kannst ob derjenige dann Max.1234 oder Max .5678 ist.
  7. http://de.gw2skills.net/editor/?PGwAgiZlRExcyZMxslWWZlOWTptfA-zVRYBJBxY0wXIJFGZWBVnAqeICwG4t43mF-w Was die Zustandsentfernung angeht sollte man damit nah bei den Schrottern/Ingis sein. Heilung ist auch gut dabei, aber etwas weniger konstant als ein Ingi. Bei Wasser wahlweise bei der ersten Wahl das Untere auswählen. Ist so der standard Healele derzeit.
  8. Wächter, Schrotter und Elementarmagier sind zur Zeit die so ziemlich wichtigsten Supportklassen im Zerg und Ele wurde sogar zuletzt gebufft. Gerade Schrotter und Ele als primäre Heiler können, wenn sie gut und mit dem richtigen Build gespielt werden, sowohl ihre Gruppe als auch sich selbst sehr gut heilen. Sofern aber das Spielkönnen zwischen den von dir genannten 3-5 Spielern und dem Heiler nicht massiv im Ungleichgewicht ist, sondern sowohl der Heiler, als auch die 3-5 anderen ca. gleich gut sind und ca. gleich gute Builds haben, dann sollten auch 3-5 Leute locker den Heiler killen können. Alles andere wäre schlecht ausbalanciert, wenn eine einzelne Healklasse derart viel Schaden langfristig weghealen könnte. Kurzfristiges Entkommen durch geschicktes Ausnutzen von Gelände bzw. einzelnen skills mal außen vor.
  9. Wie bluewing schon schrieb ist es immer problematisch davon zu reden, dass "die meisten" mit etwas unzufrieden sind. Man hat eben oft nur die eigene persönliche ansicht und es kann eben auch viele andere geben, die es anders sehen. Im Gegensatz zu dir, kenne ich viele, die dem System offen gegenüber stehen und die vielen positiven Aspekte sehen, die auch Dayra in seinem Post ja schon gut anschneidet. Und "die Community" kann gar nicht gemeinsam für ihren Content agieren, da zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte von GW2 bei irgendeinem WvW Thema auch nur annährend Einigkeit bestand. Egal ob es um Nightcapping, Fighten, WvW-Balance, Mount, Gleiten, Karten, Matchups, Server, Skillbalance, Belas oder sonst irgendetwas ging, gab es nie Eingikeit. Frag 3 WvWler nach ihrer Meinung und es entstehen 5 Server mit je 7 Untergruppen, die sich alle nicht einig sind und daraufhin erst mal 5 Stunden Lag-fight in Steinnebel machen(ok, beim Thema Lag sind sich vermutlich wirklich mal alle einig). Und ohne da jetzt regelmäßig reinzugucken, gibt es doch auch genug Content-Creator, die eben sehr wohl entscheidungen von A-Net kritisieren. Gerade einer der größten(Mighty-Teapot) sagt zu wirklich jedem Thema was er denkt und kritisiert da A-Net, wenn er es so denkt. Und gibt auch genug andere Leute. Aber selbst, wenn ssie es nicht tun, ist das ihr gutes Recht, denn die wollen vielleicht auch einfach nur ihren Spaß haben und sich nicht als Vorzeigekritiker für die Community vorschicken lasse. Zum letzten Teil kann ich nur sagen: Klar kann Gewohnheit etwas uninteressant machen. Gibt ja oft genug den Hinweis in der Ernährung, dass man, wenn man mal ne Zeit auf unnötigen Zucker verzichtet dann auf einmal auch Süßigkeiten wieder als viel süßer empfindet. Und das ist in vielen Bereichen so. Mal ne Pause kann immer gut tun. Wir erinnern uns an die wichtigen Unterschiede zwischen Koinzidenz, Korrelation und Kausalität! Koinzidenz(2 Dinge passieren zeitgleich): Die Spielerzahl im WvW verändert sich und die Anzahl der Änderungen im WvW nimmt zu. Korrelation(2 Dinge haben einen gemeinsamen Bezug): Auf lange Sicht kann die Anzahl der Änderungen im WvW ja nur steigen und auf lange sicht ist es für die meisten Spiele völlig normal, dass Spielerzahlen sinken. Kausalität(Das eine Ding ist von dem andere Abhängig/wird durch dieses verursacht): Kann man im WvW eben nur bedingt anwenden, sicherlich gibt es auch Änderungen im WvW, die zu Einbrüchen in der Spieleraktivität führten, aber ein dauerhaft grundsätzlicher Zusammenhang zwischen Änderungen und sinkenden Spielerzahlen über 9 Jahre dürfte sich wohl kaum finden lassen. Wie das Beispiel von Wikipedia so schön zeigt: "Aus der Tatsache, dass in Sommern mit hohem Speiseeisumsatz viele Sonnenbrände auftreten, kann man nicht schlussfolgern, dass Eisessen Sonnenbrand erzeugt." -> Eisessen und Sonnenbrand bedingen sich nicht gegenseitig(Kausalität), sondern Korrelieren nur(sind beide über einen anderen Aspekt(Sommer) miteinander verknüpft. Ansonsten lese ich da noch viel "Kein wahrer Schotte" raus( https://de.wikipedia.org/wiki/Kein_wahrer_Schotte ), denn anscheinend dürfen WvW-Spieler Sachen nicht anders sehen als du und trotzdem als WvWler gelten? bluewing ist definitiv WvWler und das über lange Zeit und regelmäßig. Und, wie bluewing auch sagt, darf aber auch jemand, der nicht super lange nonstop WvW gespielt hat, eine Meinung zum Thema WvW haben, wenn er denn WvW spielt. und sich eine Meinung geblidet hat. Ich sehe es in weiten Teilen wie Dayra: Das jetzige System ist halt einfach in vielen Bereichen mehr als suboptimal. Das Allianzsystem wird keine Eierlegendewollmilchsau, aber es geht viele der Probleme des jetzigen Systems an und das ist in jedem Fall eine Verbesserung und auch für die langfristige Gestaltung des WvW wichtig. Ich mag nicht alle Aspekte davon und war vor Jahren bei der ersten Ankündigung skeptisch, aber der zuletzt aufgezeige Weg scheint doch ein durchaus handfester zu sein.
  10. Basierend auf deinen Posts (auch aus dem anderen Thema) suchst du einen Server der folgende Aspekte mehr oder weniger erfüllt: a) deutschsprachig b) Zergaktivität zwischen 17-21 Uhr unter der Woche oder 12- 0 Uhr am WE c) keine Voicepflicht für die Zergs d) keine Buildpflicht für die Zergs e) erfolgreiche Kämpfe für die Kills(->Beteiligung) oder erfolgreiche Einnahme von Objekten in großer Zahl a) Damit bleiben dir im Grunde nur 7 Server: Elona, Flussufer, Drakkar, Kodasch, Miller, Dzagonur, Abaddon Wichtig hierbei: Kodasch, Miller und Dzagonur sind Linkserver d. h. sie werden an größere Hostserver angefügt. Damit steht die Chance auf diesen 3 Servern höher, dass die Hauptsprache im Chat Englisch sein kann. Grundsätzlich sind aber auf allen Servern englische Begrifflichkeiten und Ansagen zu erwarten, da sich einige englische Wörter einfach durchgesetzt haben. Außerdem haben einige der Server (insbesondere Abaddon, hier sind viele der Leads auch bilingual) auch inzwischen englischsprachige Spieler dazubekommen, wodurch es auch im Chat oder Voice zu englischen Unterhaltungen kommt. b) Hier gilt es erneut zu bedenken, dass Miller, Dzagonur und Kodasch als Linkserver tendenziell kleinere Communities haben und für sich alleine keine vollständige Leadabdeckung bzw. nur eine eingeschränkte Anzahl an Leads haben. Grundsätzlich sollten die deutschen Mainserver zumindest an mehreren Tagen pro Woche offene Leads haben. Du erwähnst ja, dass du auf Kodasch bist (derzeit verlinkt mit Abaddon) und der Ansicht bist, dass da "auch nichts los" ist. Da kommt leider dein nächster Punkt dir selber in die Quere. Als Beispiel hat selbst Abaddon, als eher nachtaktiver Server, im Normalfall folgende Abdeckung jede Woche als Minimum: Freitag: zum Reset meistens bis 22 Uhr und ab 22 Uhr meistens dann bis 1 oder sogar deutlich später. Samstag: 20 Uhre bis 4 Uhr am Samstag. Sonntag: Frühstücksraid 9.30. Abends 20-23 Uhr Montag: 19 bis ca. 24 Uhr; teilweise auch länger Dienstag: 18 bis 4 Uhr am Mittwoch Mittwoch: 20-22 Uhr; anschließend auch danach teilweise noch Aktivität Donnerstag: etwas unregelmäßiger, aber auch hier oft Lead von 20 bis 24 Uhr Wie gesagt ist das so ca. das Minimum bzw. die Sachen die bis auf Ausnahmen fest stehen bzw. ist dann zu diesen Zeiten zumindest auf einer Karte etwas los. Im Normalfall ist also fast jeden Abend was los und das fast jede Woche. Hier kommt jetzt aber das große "ABER": Diese Zergs haben quasi alle Voicepflicht. Wenn du aber grundsätzlich kein Interesse an Voice hast, dann kannst du von diesen Leads auch nicht viel mitbekommen. Man sieht vielleicht die Warteschlange auf einer Karte und auf der Karte selber dann den Kommandeur rumlaufen, aber alles relevante an Koordination läuft dabei über Voice. Das bringt mich zum nächsten Punkt. c) Ohne Voicebereitschaft wirst du auf den meisten Servern kaum bzw. nur eingeschränkt einem koordinierten Zerg beitreten können, der zumindest theoretisch in der Lage ist entweder viele Kills ode viele Einnahmen zu erlangen. Wobei gesagt werden muss, dass das auch immer von der Situation abhängen kann bzw. den Gegnern, aber der Erhalt der Teilnahme ist eigentlich immer garantiert. Eine Erhöhung der Erfolgschancen (jedoch natürlich keine Garantie) wird von den Zergs dann oft durch den nächsten Punkt angestrebt. d) Die Nachfrage nach Metaklassen dürfte auf allen Servern zumindest grundsätzlich kommen. Die genaue Striktheit ist dabei je nach Server, Kommandeur, Gegner und Situation verschieden. Grundsätzlich kann man als Daumenregel sagen: Je größer die Erfolgsziele eines Zergs, desto stärker wird die Buildpflicht vermutlich beachtet werden. Ein Kommi, der einfach nur 2 Sachen auf einer leeren Karte zurückdrehen will, wird sicher weder Voice noch Buildpflicht einfordern, aber wird bei halbwegs koordinierter Gegenwehr auch schnell keine Erfolge mehr einfahren können. Umgekehrt wird ein Kommi auf einer sehr aktiven und stark umkämpfen Karte höhere Anforderungen stellen, da die Gegner meistens auch nicht mit weniger auftreten werden. e) Dazu muss man beachten, dass deine angegebene Hauptspielzeit von 17-21 Uhr mehr oder weniger in der Primetime liegt (20-22/23 Uhr) und zu dieser Zeit die Karten meist voller und umkämpfter werden, wodurch ein einfaches Drehen von (vielen) Objekten ohne Gegenwehr oft kaum bis gar nicht möglich wird. Durch die höhere Spieleraktivität zu dieser Zeit wird sich auch meistens der Schwerpunkt von der Einnahme vieler Objekte zu allgemeinen Kämpfen bzw. Kämpfen um einzelne Objekte verschieben. Das einfache Drehen von Lagern/Wachposten zum Erhalt der Teilnahme ist quasi auf allen Servern gleich. Manche Lager auf manchen Karten dürften (Gegner- und Situationsabhängig) umkämpfter sein, aber wenn man es so macht, wie Dayra beschrieben hat und zu Lagern läuft, deren Buff kurz vor Ablauf ist, dann ist die Einnahme eigentlich meistens bequem möglich. Mache ich regelmäßig auf meinem 2. Account z. B. Sofern das also so für dich keine Option ist, dann wäre es vermutlich sinnvoller die legendäre Rüstung übers PvE zu holen. Du hast ja im anderen Thema geschrieben: "Sehe ich auch anders. Wenn das der Fall wäre, dann dürfte es nicht das Erfordernis geben, dass man für Legendäre Sachen Wvw spielen MUSS. Wer behauptet ohne Voice ginge es nicht, der hat keine Ahnung. Sogar Raids gehen problemlos ohne Voice." Wenn das so stimmt (ich habe mit PvE-Raids nichts am Hut), dann wäre das wohl für dich die einfachere Variante, da du dort wohl scheinbar nicht auf Voice angewiesen bist. Die Uhrzeit sollte dann ja auch flexibler sein. Zusätzlich lässt sich die legendäre PvE Rüstung auch wohl schneller erspielen, als die WvW-Variante.
  11. Die Neuberechnung findet immer am Abend bzw. in der Nacht von Montag auf Dienstag statt. Eine Neuberechnung heißt aber nicht, dass sich auch bei allen Servern etwas ändert. Bei Flussufer kann es sich ja nur von "Voll" zu "Sehr Hoch" senken und das war eben seit dem 16.08. (ein Montag) nicht der Fall.
  12. Also ich bitte schon um die Wahrheit! Schließlich bauen wir Rammen auch in der Bucht, der Garni, dem Westturm, dem Ostturm, den Spawntürmen, dem Palast, allen 12 Türmen auf den Ewigen und ggf. auch noch ein paar anderen Orten!
  13. Ich weiß nicht so recht wo immer dieses Argument der sogenannten "Milchkuh" WvW herkommt. Im englischen Forum gabs da schon mal eine kleine Überschlagsrechnung dazu, dass das WvW mit Transfers nun wahrlich kein Goldbrunnen ist. Der Gewinn durch Transfers wird ein winziger Zwerg sein, im Vergleich zum Gemshop.
  14. Ich kenne die Guides im einzelnen nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass so eine "Masse" an Guides eigentlich die relevanten Aspekte des WvW abdecken sollte. Bei deinen genannten Beispielen handelt sich entweder um Sachen, die entweder sehr "simpel" sind (Gildenmissionen sind der einzige reale Mehrwert für Gilden im WvW und das ist ja im Gildenmenü klar ersichtlich, aber ansonsten gibts eben keinen Mehrwert für die Gilde im WvW), oder einfach meistens nicht relevant. Bei deinem Beispiel mit den geringeren Punkten für Gegner, die oft gestorben sind, ist es ja so, dass es sich dabei nur um die WXP/Welterfahrung handelt, also die XP für deinen Rangaufstieg. Niemand wird einen Gegner leben lassen, weil diese weniger WXP gibt als sonst. Daher ist diese Mechanik quasi irrelevant für den Spielmodus. Die Frage ist ja was genau du suchst. Ansonsten gibt es natürlich viel "Spezialwissen", was so kleinere Fehler/Tricks im WvW angeht usw., aber auch da ist vieles oft nicht wirklich relevant.
  15. https://gw2mists.com/worlds/Kodash Laut dieser Seite ist das ts bzw. die Seite: kodasch.pw Zum Stand der Community kann ich als Außenstehender nichts sagen.
×
×
  • Neu erstellen...