Weltenverlinkung: Bekannte Infos zum System — Guild Wars 2 Foren

Weltenverlinkung: Bekannte Infos zum System

Nauda.3678Nauda.3678 Member ✭✭✭
bearbeitet Oktober 3, 2017 in WvW

Da es immer wieder in einigen Beiträgen Unsicherheiten zu dem Thema gibt, habe ich mich mal dran gesetzt und versucht einige Infos aus dem alten Forum zu dem System zu sichern. Das ganze soll nicht der Diskussion dienen(dafür würden sich eigene Themen besser eignen), sondern soll vor allem eine Informationssammlung sein.

Die Weltenverlinkung ist, nach einer Abstimmung, seit dem 31. Mai 2016 ein fester Bestandteil des Spiels:
https://forum-de.guildwars2.com/forum/game/wuv/WvW-Abstimmung-am-21-Mai-Weltenverbindung-Beendet/first#post499696

Gaile Gray schrieb:
Die Abstimmung ist beendet. Nach Abzug der „Stimme nicht werten“-Angaben, ergibt sich folgendes Endergebnis:
82,7 % – Ja
17,3 % – Nein
Die Weltenverbindung ist nun also ein offizielles Feature von Guild Wars 2. Vielen Dank für eure Teilnahme an der Abstimmung!

Zu der Aussagekraft der Umfragen gab es diesen Post am 21. Juni 2016:
https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/On-the-Validity-of-WvW-surveys/first#post6212881

McKenna Berdrow schrieb:
Hey guys, since I’m seeing this topic pop up a lot, I wanted to step in and clear up some misconceptions.
1. Nearly every player that voted, plays WvW at least somewhat regularly.
2. Whether they play 1 hour a week, or dozens of hours a week, the breakdown between people who voted ‘Yes’ or ‘No’ remains very constant around the 65/35 split.
3. The in-game poll notification mail is only sent to players who are actively playing WvW. They must be at least rank 10, and have ranked up while the poll was running.

Zusammenfassend übersetzt: Fast jeder Spieler, der an den Umfragen teilnahm, spielt mindestens halbwegs regelmäßig WvW. Egal ob die Spieler nur 1 Stunde pro Woche oder dutzende Stunden pro Woche spielen: Die Verteilung zwischen "Ja" und "Nein" blieb konstant. Und Ingame Benachrichtigungen wurden nur an Spieler versendet, die mindestens Rang 10 hatten und während der jeweiligen Umfrage einen Rangaufstieg schafften.
Das Beispiel bezieht sich zwar auf eine andere Umfrage(daher wird dort auch von 65% zu 35% geredet), aber man kann davon ausgehen, dass diese Aussagen auch auf die anderen Umfragen zutreffen.

Nun zum eigentlichen System. Ich werde hier jetzt einige Beiträge zitieren und dann jeweils eine grobe Zusammenfassung drunter schreiben.

Auf welcher Basis die Server verlinkt werden(vom 25. Juni 2016):
https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/World-Linking-6-24-2016/page/2#post6218545

McKenna Berdrow schrieb:
Hello everyone,
I’d like to take a moment to answer some questions that I’ve seen asked frequently.
Q: What factors go into determining world links?
A: We take into consideration a lot of factors when making the links, but the primary factor we look at is the WvW activity level for each world, during peak and off-peak hours. The goal > being to normalize world populations among unlinked worlds and groups of linked worlds. For EU we also filter potential links by language.
Q: Why did Desolation get linked when they were “Full” while Seafarer’s Rest, and other worlds that aren’t “Full”, not get linked?
A: Desolation has a smaller population than Seafarer’s Rest. Desolation appears “Full” in the world selections panel due to us artificially lowering the population caps for linked worlds.
We lower the population caps for linked worlds so that linked worlds can’t achieve double the population of unlinked worlds.
Q: Why do so many German worlds remain unlinked?
A: Most German worlds are around 70% of our target population capacity. If we were to link them they would be well over our target population capacity. This means that they would
have long queues, and would be significantly larger than the other worlds.

Zusammengefasst: Um den 25. Juni 2016 herum wurde die Verlinkung anhand der Aktivität der Server in der Primetime und in den Randzeiten festgelegt. Das Ziel war es ausgeglichene Bevölkerungslevel der verschiedenen Server und Serverlinks zu erreichen. Dabei wurden Host-Server auf voll gesetzt um zu verhindern, dass diese, durch Zuwanderung auf ihren Link, möglicherweise die doppelte Population ansammeln könnten. Viele deutsche Server blieben ungelinkt, da die meisten deutschen Server ca. 70% der Zielpopulation hatten und daher keine gute Verlinkung möglich gewesen wäre, ohne, dass diese deutlich zu stark geworden wäre und zu lange Warteschlangen gehabt hätte.

Am 29. Juni 2016 wurde eine Änderung an der Bevölkerungsberechnung von Host-Servern vorgenommen:
https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/Linked-Worlds-Transfer-Restrictions/first#post6225596

McKenna Berdrow schrieb:
Hello everyone,
We are going to be removing the artificial transfer restrictions we placed on linked worlds. Linked worlds originally had these restrictions to prevent them from achieving double the
population of unlinked worlds, through mass transfers. This safeguard has, so far, proved unnecessary and we think it is doing more harm than good. We’ll be removing this restriction
on Monday; which means some worlds that are currently Full will drop to Very High or High. As always, we’ll be closely monitoring world populations after making this change, in case
further adjustments are needed.

Durch diese Änderung wurde die Sicherheitsvorkehrung, dass alle Host-Server auf "Voll" gestellt wurden entfernt, da sich diese als unnötig herausstellte. Dadurch fielen die Host-Server nach der nächsten Bevölkerungsberechnung am darauf folgenden Montag auf "Sehr Hoch" oder "Hoch". Eben entsprechend ihrer eigenen Bevölkerung.

Am 29. August 2016 gab es einen neuen Post in dem erneut die Grundlagen erklärt wurden, nach denen die Verlinkungen erstellt werden:
https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/World-Linking-8-26-2016/page/4#post6308545

McKenna Berdrow schrieb:
Hello everyone,
I know a lot of EU players are asking why Far Shiverpeaks is linked with Whiteside Ridge and Fissure of Woe so I figured I would clear up why this link was made.
Our goal with World Linking is good matches. This doesn’t necessarily mean that worlds in tier 4 are intended to be competitive with worlds in tier 1, but ideally every world in tier 4
should be competitive with the other worlds in tier 4 and likewise every world in tier 1 should be competitive with the other worlds in tier 1. It would be nice if worlds in tier 4 were
competitive with tier 1, but it’s not realistic since the distribution of players across worlds is not consistent. The issue is compounded in EU, due to the fact that we are avoiding linking
worlds with different languages. For example, there is only one Spanish world, so they’ll never be linked and thus might never be competitive in tier 1 worlds. Similarly making each
set of German worlds have equivalent populations has proved equally impossible because if we were to link them they would have a much higher population than other worlds, making
match-ups against them not competitive.
Far Shiverpeaks was linked with two worlds because we needed a third world that would have similar population to the French worlds, specifically Jade Sea and Vizunah Square so that
the matchup could be competitive. Far Shiverpeaks, Whiteside, Ridge, and Fissure of Woe linked together gave us the best population to create competitive match-ups for that tier.
It is also important to keep in mind that this is the very first week of match-ups and it will take time before glicko adjusts worlds into their correct tiers.

Zumindest ab diesem Zeitpunkt ging es nicht mehr darum alle Server/Serverlinkgs gleich stark zu machen, sondern gute Matchups zu erzeugen. Es war/ist also nicht mehr Ziel der Verlinkung, dass ein T4 Server mit einem T1 Server mithalten kann, sondern, dass die T1 Server untereinander in etwa gleich stark sind und auch die T4 Server in etwa gleich stark sind. Dies rührt daher, dass es nicht realistisch möglich ist, alle Server gleich stark zu machen. In der EU wurde dieses Problem durch sie Sprachserver verstärkt, da diese nicht mit anderen Sprachen verlinkt werden und, weil die deutschen Server oftmals auch jeweils zu voll waren um weitere Links, als die zu diesem Zeitpunkt vorhandenen, vorzunehmen.
Persönliche Anmerkung: Meiner Meinung nach hält dieses System auch bis heute an und erklärt, warum z. B. Elona als voller Server ganz unten ist, während Baruch auf "Sehr Hoch" steht und im T1 und T2 spielt. Es ist anzunehmen, dass Baruch(allein schon, weil sie der einzige spanische Server sind) eine andere Schwelle für "Voll" hat, als Elona.

Am 5. Januar wurde eine Änderung an den Schwellenwerten für die Bevölkerungsstatus bekannt gegeben.
https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/4-Servers-Full-manually/first#post6455453

McKenna Berdrow schrieb:
For population balance reasons, we’ve lowered the population thresholds for a world to be considered ‘Full’. This is to keep the population disparity between high pop and
low pop servers more similar.

Es wurde also, aus Gründen der Populationsbalance, der Schwellenwert geändert, ab dem ein Server als "Voll" angesehen wird. Dadurch soll der Populationsunterschied zwischen Servern mit hoher Population und geringer Population angeglichen werden, da sehr volle Server langrfistig keine neuen Spieler dazubekommen können.
Persönliche Anmerkung: Diese Änderung wirkt dadurch aber auch in Teilen so, wie die am 29. Juni 2016 entfernte künstliche "Vollschaltung" von Host-Servern, nur, dass sie eben auch nichtverlinkte, aber vergleichsweise hoch bevölkerte Server betrifft.

Am 28. Februar 2017 gab es außerdem mehrere Posts dazu, wie die Aktivität eines Server bestimmt wird:
Post 1: https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/Yaks-Bend/first#post6513253

McKenna Berdrow schrieb:
Yak’s Bend is among the highest worlds in terms of play hours and ranks gained, which is the primary metric we use to determine which worlds we lock each week.

An dem Beispiel des Server Yakbiegung wird erklärt, dass "play hours", also Spielstunden, für die wöchentliche Berechnung der Bevölkerung verwendet wird.

Post 2: https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/Yaks-Bend/first#post6513273

McKenna Berdrow schrieb:
EotM does not count towards those metrics.

Hier wurde nochmal klargestellt, dass der Rand der Nebel KEINEN Einfluss auf die Berechnung hat.

Post 3: https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/Yaks-Bend/first#post6513382

McKenna Berdrow schrieb:
To clarify further this is the first week we are using this new algorithm. So some of the complaints that are being brought up were problems with the old algorithm.
We use play hours to determine the size. Rank gains is tracked for comparison purposes since they usually follow a similar curve, but isn’t actually used to determine the world size.
We have simulated other algorithms to measure world size and ultimately found that player hours gave us more accurate results because we are mostly comparing active WvW play.
The past algorithms weighed more heavily on individual players, so we ended up with situations where JQ was ‘Full’ because they had a lot of players, just not necessarily ones that
played as much as Blackgate.

In diesem Post wurde gesagt, dass die Berechnung nach Spielstunden in der Woche des Posts erstmals verwendet wurde. Es wurde nochmal bestätigt, dass die Spielstunden für die Bemessung der Größe verwendet werden. Außerdem wird der Zugewinn oder Verlust im Serverranking zwar für Vergleichwerte erfasst, aber fließt NICHT in die Berechnung der Bevölkerung ein. Es wurden verschiedene Algorithmen zur berechnung simuliert und es wurde festgestellt, dass die Spielstunden die genausten Ergebnisse lieferten. Der Vorherige Algorithmus(basierend auf "aktiven Spielern" war ungenauer. Dies wird am Beispiel von Jadesteinbruch und Schwarztor erklärt. Nach dem alten System war Jadesteinbruch auf voll, weil sie mehr spieler hatten, diese aber nicht unbedingt so aktiv waren, wie die kleinere Anzahl an Spielern auf Schwarztor. Die berechnung des Bevölkerungslimits durch Spielstunden glich dieses Problem aus.

Am 1. August 2017 wurde erneut ein Posts zur Berechnung der Bevölkerung und Linklerstellung gepostet:

McKenna Berdrow schrieb:
1. World sizes are based on WvW play hours and players. People who do not play WvW, or are guests, do not factor into the population size of a server.
If a world is locked, it is because it has a larger population than our “Full” threshold.
2. Yes and no. We look at timezone participation but timezone participation is hard to balance because people who play at certain times tend to all gravitate towards the same worlds
so they can play with a lot of people. There are not enough off-hour worlds that we could link to create 24-hour coverage for every world. It just is not possible with our current world
populations.
3. Yes, high population servers are usually the benchmark for when we link worlds. For example, if Blackgate has 10 players and it’s the highest populated server, then we try to link
worlds so their populations are also around 10. We can’t be totally precise so sometimes worlds might end up with 12 or 9 but we try to get as close as possible.

Zusammengefasst: DIe Berechnung der Bevölkerung erfolgt über Spielstunden im WvW und Spieler. Spieler, die nicht am WvW teilnehmen oder auf einen Server per "Gast" beitrteten, oder nur PvE spielen, werden NICHT in die Berechnung einbezogen. Zeitzonen werden zwar angeguckt, aber können nicht wirklich ausbalanciert werden, da es einfach nicht möglich ist Server so zu verlinken, dass Serverlinks mit gleichmäßger Rund-um-die-Uhr Abdeckung entstehen. Dies wird zusätzlich dadurch erschwert, dass(gerade in NA) Spieler einer Zeitzone sich gerne auf einem server zusammenfinden(z. B. australische Spieler alle zu einem Server tendieren usw.).
Bei der Verlinkung wird generell von einem hohen Server ausgegangen und versucht, die Links an seine größe anzupassen. Am Beispiel von Schwarztor: Wenn Schwarztor 10 Spieler hat und der Server mit der höchsten Bevölkerung ist, so wird versucht andere Welten so zu verlinken, dass sie auch um die 10 Spieler haben. Dies kann nicht immer präzise erreicht werden und es können auch mal 9 oder 12 Spieler sein, aber sie versuchen so präzise wie möglich zu sein.

Das waren so alle Beiträge, die ich dazu finden konnte. Einzelne Posts mag ich übersehen haben, aber ich denke ich habe alle wesentlichen und wichtigen Informationen gefunden. Wie gesagt soll das ganze nur eine Informationssammlung sein und Diskussionen zu dem Thema lieber in eigenen Topics geführt werden.

Kommentare

  • Seffen.2875Seffen.2875 Member ✭✭
    bearbeitet Oktober 5, 2017

    Besonders interessant und erwähnenswert, falls das jemand übersehen habe sollte, finde ich die Stelle, in der klargestellt wird, dass nicht alle Server gleich stark sein sollen, sondern nur gleich stark im jeweiligen Matchup.
    Das, in Verbindung damit, dass die deutschen Server aufgrund ihrer Größe kaum ordentlich gelinkt werden können würde auch erklären, warum wir alle derzeit so weit unten sind. Und warum wir derzeit auch kaum eine Chance haben dieses "Unten" zu verlassen.

    Objektiv betrachtet klingt das eigentlich ziemlich fair. Das einzige was mir einfiel wäre, einen der kleineren deutschen Server zu schließen und das Cap der anderen gleichmäßig zu erhöhen, sodass sich die Population verteilt.

  • Ahha, also man wird für seine Spielerzahlen bestraft, indem man dazu verdammt wird ewig unten in der Rangliste zu verschimmeln, wie motivierend. Wenn deutsche Server gelinkt würde, wären sie zu stark, aha also beim WvW geht es um Fairplay, ist mir neu. Meiner Meinung nach, sollte man für Aktivität belohnt und nicht bestraft werden!!!

  • Das ganze System der Verlinkung ist ein absoluter Fail - Flussufer hatte noch NIE eine Verlinkung und z.B Piken die sowieso stark sind bekommen immer einer Verlinkung. Wir hatten sogar das Vergnügen gegen 6 Server zu spielen. Also ANet weg damit oder mal den De Servern auf eine Verlinkung geben.

  • Nauda.3678Nauda.3678 Member ✭✭✭

    @EViolet.5024 schrieb:
    Das ganze System der Verlinkung ist ein absoluter Fail - Flussufer hatte noch NIE eine Verlinkung und z.B Piken die sowieso stark sind bekommen immer einer Verlinkung. Wir hatten sogar das Vergnügen gegen 6 Server zu spielen. Also ANet weg damit oder mal den De Servern auf eine Verlinkung geben.

    Die Gründe, warum Flussufer bisher keine Verlinkung hatte, stehen sogar im ersten Post drin...

  • Mir geht das ganze Serversystem im WvW auch mitnerweile richtig auf den Geist. Absolut tote server wie Elona sind voll! Voll! VOLL! Mein gott der Server ist tot! Ich will eigentlich nurnoch weg von hier um endlich mal WvW spielen zu können. Also ihr wist schon, mit anderen Leuten und so. Public WvW fängt für mich bei 40 Leuten an, alles drunter ist nicht erwähnenswert. Das ist eine Spielerzahl die Elona selten mal zur Primetime hat, aber der Server ist voll... Macht die Server einfach wieder auf, WvW ist nicht fair, war es noch nie, ist es jetzt nicht, wird es nie sein. Egal was ihr macht, es wird sich daran nichts ändern. An dieser stelle ein danke an die PPT Heroes die den jetzigen Zustand herbei geweint haben und trotzdem keine fairen Matchups bekommen (oh Wunder), ihr seit die Helden des WvW.

  • Sind Elona u.a. schon vor der Verlinkung so weit unten gewesen?
    https://leaderboards.guildwars2.com/de/eu/wvw
    Wenn man sich diese offenkundig veralteten Platzierungen von 2014 anschaut, sind Kodasch, Elona 2 Jahre nach Release in der Goldgruppe auf 3. und 4. Platz. Daran erinnere ich mich noch, bevor ich Pause eingelegt habe: "Zuhause" ist gut unterwegs - Und weitere 3 Jahre später vergleichsweise "am Boden". Da kommt man wieder und dann tote Hose.
    Gut, das System 2014 zählt nicht mehr. Aber was auch immer die Gründe für den freien Fall gewesen sein mögen: Ich würde es verstehen, wenn so etwas innerhalb von 1 Jahr passiert, wenn die Leute einfach keine Lust mehr auf das Spiel haben, die Wartezeiten zu lang sind, die Balance signifikant schlechter wird o.ä. Das fällt einen nicht erst nach 2-3 Jahren auf, dass der Server nichts taugt. Trotz der sehr guten Zusammenfassung von Nauda (Danke), der sich jegliche Diskussion bzgl. des Themas verbeten hat :), verstehe ich es einfach nicht.
    Arenanet war so schlau, keine Fraktionen ins Spiel zu integrieren, hat es aber unterlassen, Server als PVP/WvW für -Obacht- PVP/WvW-affine Spieler zu markieren. Sollten die vielen PVE'ler die täglich reinkommen und lediglich Dolyaks für die Daily umschubsen, für die hohe Spielzeit in Minuten sorgen, kommt man aus dem Loch tatsächlich nicht mehr raus. Anders kann ich mir das "voll" nicht erklären, unabhängig davon das Anet diesen Status nach eigenen Gutdünken verteilt, um die Server in ihrer vermeintlich fairen Gruppe zu belassen. Transen und aufhören werden die Spieler trotzdem. Man kann mit einer schlechten Gruppe Spieler arbeiten um sich hochzukämpfen, aber mit zu wenig Spielern oder uninteressierten eben nicht.

  • Macci.1907Macci.1907 Member ✭✭✭

    Das was Elona jetzt durchmacht, nämlich chancenlos wochenlang auf dem letzten Platz festzuhängen, haben in der Reihenfolge auch schon Abaddon, Drakkar und Dzagonur seit Einführung der Weltverlinkungen durchleben müssen. Wenn die Motivation dann erst einmal richtig im Keller ist kommt man da so schnell nicht wieder raus.
    Bleibt abzuwarten, was Arenanet sich am 27.10. für die Neuverlinkung überlegt.

  • @EViolet.5024 schrieb:
    Das ganze System der Verlinkung ist ein absoluter Fail - Flussufer hatte noch NIE eine Verlinkung und z.B Piken die sowieso stark sind bekommen immer einer Verlinkung. Wir hatten sogar das Vergnügen gegen 6 Server zu spielen. Also ANet weg damit oder mal den De Servern auf eine Verlinkung geben.

    Das die Verlinkung Chaos bzw Fail ist, das wissen wir ja mittlerweile alle ABER das wir Piken stark sein sollen, das halt ich immo für ein Gerücht. Mich persönlich wundert es ja sowieso wieso wir immo so einen guten Platz haben bzw es liegt an unserer Nachschicht da wir ja auch einige Nicht EU Zonenspieler haben, die dafür sorgen das in der "Nacht" viel aufgebaut wird.
    Einer der "stabilsten" deutschen Server ist anscheinend Riverside, ansonsten gehört das ganze System ausbalanciert auch wenn man die Berechnungen bzw. Gedanken von ANet nachvollziehen kann ABER wie schon erwähnt, die Motivation leidet halt schon sehr darüber.

    "I amar prestar aen, han mathon ne nen, han mathon ne chae a han noston ned 'wilith."

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 10, 2017

    @Macci.1907 schrieb:
    Das was Elona jetzt durchmacht, nämlich chancenlos wochenlang auf dem letzten Platz festzuhängen, ....

    Das ist doch völlig unwichtig. Das nen 24/7 turnier und das daraus resultierende Ranking absolut unwichtig für den Spielspass ist, haben wir in den 5 Jahren WvW doch nun wirklich schon herrausgefunden.

    Ich habe auf Elona im WvW weiterhin viel Spielspass, wenn ich den mich daran halte in der Primetime zu spielen und zwar entweder im Gildenraid oder auf den Ewigen/Homelands im Public. Beide sind weiterhin so gut das unser Kill/Count und damit unser persönliches Erfolgserlebnis während des eigenen Spielens mit über der ganzen Spielzeit durchschnittlich 110% (das heisst in der Prime höher, da wir in der offtime zu wenige für 100% sind) Kill-ratio sehr positive ist. Ob wir die Ratio/den Spass auf Platz 15 oder auf Platz 1 haben ist mir völlig schnuppe.

    Ich sehe keinen Grund für Prime-Time spieler auf Elona sich in einer abwärtsspirale zu wähnen. Klar mehr Leute würden die Platzierung automatisch verbessern, da mehr leute sich über einen grösseren Zeitraum verteilen müssen weil dann in der Prime mehr queue ist.
    Aber ist das wirklich besser? Bessere Platzierung auf Kosten längerer Queue? Ich ziehe Platz 15 ohne queue mit positiver kill-Ratio mit sicherheit vor!

    Aber ok, als jemand der früher immer ausserhalb der Primetime gespielt hat (weil es da zuviel queue hatte) vestehe ich deutlich das nicht prime-time spieler sich auf Elona nicht mehr wohlfühlen. Aber ehrlich gesagt, seit 3-4 Jahren hat ganz EU-WvW sowieso nicht mehr genug Spieler um auf 4 überwiegend leeren Maps Spass zu haben, den Versteckspielen und PVD ist (zumindestens für mich) stinkend langweilig geworden. Für den Fall da ich auch mal ausserhalb der EU-Primetime spielen will, hab ich noch nen Zweitaccount auf Maguma, damit hab ich doppelt so viel Primetime Zeit zur Verfügung.

    Zum Abschluss noch zum Thema Verlinkung:

    • Die Reduktion von 9 auf 5 Matches ist zwingend, es hat nicht mehr genug Spieler für 27 eigenständige Server.
    • Psychologisch gesehen ist Linking gar keine so dumme idee, den a) sehr vielen Forum-Meinungen war Server-Loyalität eine wichtige Sache und der Protest gegen Serverschliessungen war stark. b) Bei jeder neu-verlinkung kann die Anzahl der Matches neu angepasst werden, ohne das es irgendwelche Proteste wegen Server-schliessungen gab (einmal passiert bisher in der EU, 6 -> 5 matches)
    • Sicher ist das jetzige Link-System verbesserungsfähig, aber zumindestens ist das WvW nicht so leer wie vor der verlinkung.
    • Und Ich hätte viele Verbesserungsvorschläge fürs Verlinking (von gleichem Transferpreis für alle miteinander verlinkten Server abhängig vom Tier, bis zur berechnung von "Voll" auf der Summe der gelinkten Server, statt jedem einzeln), aber die wollen weder spieler noch ANet hören insofern spare ich mir die Zeit sie aufzuschreiben :)
Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.