Zum Inhalt springen

Gw2 & Virtual Reality


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

So wie WoodenPotatoes es mal in seinem Video von vor 2 Jahren gezeigt hat, scheint Guild Wars 2 ja recht gut in VR zu laufen. Allerdings bekomme ich Guild Wars nur in einer Art "Cinematic Mode" in der Oculus zum Laufen. Ich starre also lediglich auf eine größere Leinwand. Wie bekomme ich das Spiel "so richtig" in vr ans Laufen?

Verwendetes Gerät ist die Oculus Rift. Ach ja, und ich besitze VorpX.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grüß dich....Bisher habe ich mich damit noch nicht auseinander gesetzt, doch das klingt sehr interessant.Ich werde mir das nach dem Urlaub mal ansehen und kann dich dann gerne auf dem laufenden halten.LG

Edit: Hab mir das Programm eben mal kurz angesehen.Interessant ist, dass Guild Wars 2 " NICHT " in der Supported Game List eingetragen ist.Deshalb habe ich derzeit keine ahnung, wie " WoodenPotatoes " das gemacht hat.Werde mich weiter damit befassen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe über vorpX das Spiel nun doch ans Laufen bekommen, nachdem ich mich mit meinem Nvidia Treiber lange befasst & anschließend nochmals neu installiert habe.

Das Programm ist in der Lage, das Spiel forciert in VR laufen zu lassen. Das resultierende Ergebnis ist simuliertes VR, das sich so gut wie gar nicht in Worte fassen lässt. Es unterscheidet sich geringfügig von "richtigem VR", ist aber verkraftbar. Das VR-Feeling tritt wie gewohnt auf. Man merkt hier vor allem, wie groß Tyria tatsächlich ist.

Randnotiz: Man muss einen Kompromiss zwischen vollständig sichtbarem UI (dafür aber mit Rändern an den Bildseiten) und richtigem VR-Feeling ohne Ränder (dann ist weder Chat noch Minimap sichtbar) finden. Das ist so der einzig störende Punkt momentan.

Wichtig: Das Spielerlebnis ist nicht sonderlich flüssig. In Gegenden mit hoher Spielerzahl brechen die FPS noch mehr ein als gewöhnlich (Definitiv unter 30), in eher wenig bespielten Gebieten läuft es moderat (~50-60 FPS). Inwiefern das Reduzieren der Grafikeinstellungen dem entgegenwirkt, habe ich noch nicht ausprobiert.

Verwendete Hardware: i7-6700 + GTX 1060 6GB + 8GB RAM

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine GTX 1060 ist auch nicht wirklich für VR geeignet. Klar es läuft und man kann damit seinen Spaß haben, aber wirklich hoch kannst du keine Grafik Einstellungen drehen, wenn du die 90 FPS halten möchtest.

Freunde dich also eher damit an, auf niedrigsten Details zu spielen.Zudem habe ich keine Ahnung, wie viel Grafik Leistung in Rauch aufgeht, damit VorpX einen VR Modus simulieren kann.Könnte nochmal um einiges schlimmer sein.

Habe mir VorpX nun auch zugelegt. Die Installation und das Einsteigen in GuildWars liefen problemlos.Habe mich dazu an den Guide gehalten, den " VoodooDE " in seinem VorpX Video gezeigt hatte.

Freut mich aber, dass es nun auch bei dir läuft.LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Gamestar" schrieb:Mit der virtuellen Realität kommt eine neue Herausforderung auf die GPU-Hersteller zu, wobei schon die Auflösung von Oculus Rift und Vive nicht die niedrigsten Ansprüche an die Hardware stellt. Pro Auge beträgt sie 1080x1200 Pixel, insgesamt müssen also 2160x1200 Bildpunkte dargestellt werden. Doch das ist noch nicht alles: Intern arbeiten die Headsets mit einer Renderauflösung von 3024x1680 Bildpunkten, da die Anzeige für das menschliche Auge gekrümmt werden muss.

Um der gefürchteten Motion Sickness Herr zu werden, müssen die Brillen außerdem mit durchgehend 90 fps versorgt werden. Statt 124 Megapixel pro Sekunde bei Full HD mit 60 fps benötigen Rift und Vive daher über 450 Megapixel pro Sekunde von der Grafikkarte. Das ist fast so viel wie bei einer 4K-Auflösung von 3840x2160 Pixeln und 60 fps (497 Megapixel pro Sekunde).

Das Gamestar jetzt nicht die akkurateste Seite dafür ist, ist mir vollkommen bewusst, aber die 90 FPS Versorgung trifft zu.

Klar gibt es Spiele, bei denen es nicht zwingend nötig ist.Nefertari zb. kann ich problemlos auf maximaler Einstellung spielen, da es keine schnellen Bewegungen gibt, während ich bei Project Cars 2 ( der Grund für meinen VR Headset Kauf ) alles auf niedrig stellen muss, damit mir nicht schlecht wird.Da kommt aber vermutlich auch noch die körperliche Verfassung des jeweiligen Nutzers dazu. Manche kommen mit weniger FPS zurecht, andere brauchen mehr.

@Rene Derwi.9437 schrieb:Aber im Herz der Nebel habe ich auch ohne VR nie 60 FPS, was mit der Engine zusammhängen wird.

Die Gw2 engine ist wirklich schrecklich, das stimmt. Dazu kommt aber noch, dass Gw2 sehr viel CPU Leistung benötigt.Unter Umständen könnte es sein, dass dein 6700 dich hier etwas bremst mit seinen 4 GHz im Boost.Wäre es ein 6700k würde er vermutlich bei übertakteten 4,5 GHz, oder 5 GHz etwas besser performen.

Aber das ist dann schon eher jammern auf hohem Niveau.Wichtig ist, dass du glücklich bist :smiley:

LG und viel Spaß in der VR Welt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Akurei.5247" schrieb:Unter Umständen könnte es sein, dass dein 6700 dich hier etwas bremst mit seinen 4 GHz im Boost.Wäre es ein 6700k würde er vermutlich bei übertakteten 4,5 GHz, oder 5 GHz etwas besser performen.

Kurzer Nachtrag:Da ich mich gerne Informiere worüber ich schreibe, habe ich mal eben einige Tests durchgeführt, was den Einfluss der CPU Takraten angeht.

Getestet habe ich immer auf die gleiche Weise, maximale Grafikeinstellungen, keine weiteren Programme im Hintergrund.Die verwendete Auflösung war Full HD ( 1920x1080 ).Im Herz der Nebel hab ich mich zwischen PvP Browser, Bank und Handelsposten hin und her bewegt, um ähnliche Werte zu erreichen.Danach bin ich zum Portal nach Löwenstein.Mir ist bewusst, dass ich keinen Einfluss auf die Spieler habe, die sich dort bewegen. Es soll lediglich als kleiner Richtwert dienen.

Ich bin 4 Setups durchgegangen, angefangen vom Standart Setup, welches die CPU ohne Übertaktung hat.Die 6 besten Kerne habe ich mit dem Programm " Prozess Lasso " auf Guild Wars zugewiesen, die übrigen 10 Kerne kümmern sich um das OS.

Standart Setup ( kein OC ):Die CPU regelt den Takt hier selbst. Während des Tests haben sich die Kerne auf 3,8Ghz @ 1,07 V eingependelt.Min: 26 FpSAvg: 35 - 49 FpS ( je nach Blickrichtung )Max: 65 FpS .... Portal LS: 94 FpS

Summer Setup:6x 4,7 Ghz @ 1,2 V10x 4,4 Ghz @ 1,1 VMin: 36 FpSAvg: 42 - 60 FpS ( je nach Blickrichtung )Max: 89 FpS ..... Portal LS: 127 FpS

Winter Setup:5x 4,8 Ghz @ 1,25 V2x 4,7 Ghz @ 1,2 V7x 4,6 Ghz @ 1,15 V2x 4,4 Ghz @ 1,1 VMin: 38 FpSAvg: 47 - 65 FpS ( je nach Blickrichtung )Max: 91 FpS ..... Portal: 132 FpS

Benchmark Setup:5x 5 Ghz @ 1,33 V1x 4,9 Ghz @ 1,3 V10x 4,8 Ghz @ 1,25 VMin: 44 FpSAvg: 50 - 71 FpS ( je nach Blickrichtung )Max: 106 FpS ...... Portal: 146 FpS

Edit: Ich denke, bei höheren Auflösungen wird der Unterschied geringer ausfallen, da hier dann eher die GraKa limitiert.Testen kann ich das derzeit aber noch nicht, da mein Monitor nicht mehr hergibt.

Wie gesagt, es sind bloß grobe Richtwerte, die sich je nach Winkel, Blickrichtung und Spieleranzahl sofort und sehr stark ändern können.Natürlich könnte jetzt der ein,- oder andere Argumentieren, dass auch noch mehr FpS möglich sind auf maximalen Grafikeinstellungen, doch da die neue GraKa Generation noch nicht draussen ist, muss ich mich noch mit meiner GTX 980 Quälen. Die hat zwar einen PowerMod drauf und ist übertaktet, dennoch ist und bleibt sie eine alte GraKa.

Alles was ich damit sagen möchte ist.... JA, höherer CPU Takt macht einiges aus.Lg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Respekt. Ich hätte nicht erwartet, jemanden anzutreffen, der so perfektionistisch an die ganze Sache herangeht.

Ich danke auf jeden Fall für diese Benchmarks, die Werte sind wirklich sehr interessant zu betrachten. Dass der CPU-Takt einen Einfluss auf die avg FPS hat ist mir klar, aber ich habe nicht mit derartigen Unterschieden zwischen den einzelnen Taktraten gerechnet. Nächstes Mal dann definitiv eine k-CPU kaufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte gerne.Ich denke mal der CPU Takt hat nur in MMOs so einen großen Einfluss. In anderen Spielen, in denen weniger Spieler unterwegs sind, wie zb. GTA V, oder Tomb Raider wird der Unterschied sicher nicht so gewaltig ausfallen.Das werde ich evtl demnächst mal genauer testen.

Ja, so eine " k ", oder " x " CPU von Intel ist schon was richtig nettes. :smiley:Sofern das Budget es zulässt, ist das immer eine gute Investition.

Was ich oben leider vergessen habe, ist die Info, dass ich auf Full HD ( 1920x1080 ) getestet hatte.Ich denke mal, sobald man WQHD, oder sogar 4k Auflösung nutzt, wird der Unterschied auch nicht mehr so enorm sein.Das werde ich oben noch nachtragen.

In spielen ist ganz klar die Grafikkarte der wichtigste Punkt....Allerdings sollte man CPU und RAM deswegen nicht außer Acht lassen. Immerhin müssen sich die ja ebenfalls mit dem Spiel beschäftigen.Und eine GraKa tauscht man schneller mal, als die CPU.

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...