Zum Inhalt springen

Bug: Staffel 3 - Kaltgestellt - Boss hängt


Empfohlene Beiträge

Auftreten

Zeitpunkt: 28.10.2018 um ca 12:00 Uhr GMT+2Karte / Bereich: Bitterfrost-Grenzland / AbweghöhleQuestreihe / Quest / Subquest : Staffel 3 / 3. Ein Riss im Eis / KaltgestelltGruppe oder Solo: Gruppe mit insgesamt zwei SpielernArt des Bugs: Endboss hängt und verhindert Erfolg

Kontext

Wenn man zu dem Endboss kommt, gibt es die kleinen Eiswesen, welche man in die Linie ziehen muss, in der der Boss einen anrennt, sodass sie sterben. Erst wenn alle tot sind, ist der Boss angreifbar. Folglich muss man sich und/oder die Eiswesen immer so positionieren, dass man so viele wie möglich dabei erwischt.Nun gibt es die Errungenschaft, dass man ihn innerhalb von fünf Minuten töten muss. Folglich muss alles so optimiert sein, dass der beschriebene Prozess schnellst möglich vorbei ist.

Fehler

Hier trat in einer Zweiergruppe der Fehler immer und immer wieder auf:

  • Der Boss rennt einen Spieler an, verfehlt ihn und rennt über die Eisfläche hinaus auf eine der Schneeflächen drum herum. Immer wenn er die Schneefläche erreicht, bleibt er abrupt stehen und macht gar nichts mehr.

Erwartetes Soll:Er geht in die Mitte der Eisfläche zurück und/oder greift eine feindliche Einheit drum herum an.

Ist:Er bleibt auf der Schneefläche stehen und jegliche Bossanimationen hören auf. Selbst wenn man sich ihm nähert, bleibt er so stehen: mit dem Kopf entgegen der Eisfläche, in Richtung Schneefläche und zwar vollkommen unbeweglich. Nun kann man nichts mehr tun, außer auf ihn einzuschlagen. Doch entgegen der Erwartung ignoriert er das komplett. Nach einer längeren Zeit (ich habe sie nicht gemessen) kehrt er dann wieder in die Mitte der Eisfläche zurück. Nähert man sich dem Boss jedoch nicht. Bleibt er endlos auf der Schneefläche stehen.

Das führt dazu, dass man sich erst einmal über die halbe Karte bewegen muss, um sich irgendwo um ihn herum zu positionieren und zu warten, bis er irgendwann mal wieder in die Mitte zurückkehrt. Die Eiswesen, welche vorher korrekt positioniert waren, rennen dann wild umher und alles beginnt wieder von vorn. Dadurch ist es unmöglich die 5 Minuten einzuhalten, sobald er einmal die Schneefälche erreicht hat.Die Lösung war es ihn immer zu zwingen, gegen eine Steinwand zu laufen, um damit zu verhindern, dass er jemals ein Schneefeld erreicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...