Zum Inhalt springen

Klassenzwang im Ranked


Empfohlene Beiträge

Moin Moin,

 

kurz und einfach, wo sind die Mods und die interesse an guten Spielen? Ranked im PvP ist nutzlos und kaputt wie auch im englischen Forum zu lesen. Deutsches Forum kannste ja eh in der Pfeife rauchen.

Welche Entwickler hat damals, ohne ein Blick in die Zukunft, entschieden min 3 Klassen für den Legy-Rücken als Zwang einzuführen? Ich bin nicht sonderlich gut mit den anderen Klassen, daher kann ich nur 1 wirklich sehr gut spielen. Im Ranked behindere ich selber mein eigenes Team, weil ich die anderen Klassen nicht kann. Dadurch sind es halt immer Niederlagen.

8 Stunden tryhard PvP mit Metabuilds und bin erst bei 5 Siegen von 10 pro Klasse. Finde ich sehr freundlich von Euch, mir selbst und dem Team dadurch ein Klotz am Bein zu sein.

 

Überdenkt das bitte, zahlt Entschädigungen für bestimmt viele andere die genauso gezwungen werden. Würde mich über 1 Diamant für jede Niederlage freuen.

 

"Headpats"

 

Danke, Tschüss und ich versaue anderen dann mal wieder Tage und Stunden die Runden.

 

spacer.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Ja das ist halt PvP ... Ich finde sie sollten sogar mehr legendäres pvp exklusiv loot einbringen. Keiner zwingt pvp noobs dazu einen legendären pvp Rücken zu bauen. Wer was haben will muss auch was dafür tun. Anstatt rumzuheulen sollten die noobs einfach trainieren oder halt kein pvp machen.... Ich lese immer wieder dass das PvP kaputt ist .... ist es nicht ... Es sind die kaputten pve Spieler die das pvp zerstören indem sie ihren Frust öffentlich zeigen, rum jammern und andere für ihren Misserfolg verantwortlich machen.... 

 

 

Ich wünschte es gebe mehr modis 1v1 2v2 3v3, mehr pvp only skins , neue Todesstöße, mehr Amulette für mehr build Flexibilität, 10v10 / bzw GvG .... Angeblich nicht genug Interesse... die Interesse ist da ... schon seit 2012.... Die Hoffnung auf Weiterentwicklung im pvp auch.... aber leider die Heulsusen auch

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

GW2 ist ein MMORPG. PvP wie es aktuell vorhanden ist, gehört meiner Meinung nach gar nicht in das Spiel. Es fehlt dagegen der Gildenkampf und weitere Gruppenkämpfe, die man nur als Gilde bestreiten kann. Wenn man keine Gruppe für PvP hat, hat man keine Chance. Da hat nichts mit "Noob rumheulen" zu tun, sondern damit, dass halt nicht jeder Zeit hat 1000 Stunden irgendwelche Builds zu üben und nicht jeder die Fingerfertigkeit hat, gleichzeitig Movement und Skills zu kontrollieren. 

Und die Aussage "keiner zwingt dich Item xy zu holen" ist das dümmste was man sagen kann. Genauso dumm wie die Aussagen der WvW Spieler, die sich beschweren das zu viele "Noobs" rumrennen die nur die Gabe der Schlacht haben wollen. Das Spiel zwingt einen tatsächlich diesen Content machen zu müssen, wenn man Legendäre Ausrüstung haben will. 

Und wenn mir das Rückenteil aus dem PvP gefällt, dann hol ich mir das, auch wenn mich der Content nervt. Ich zieh das dann eben durch und gut ist. 

Und schwer war das nicht wirklich. Klar auch oft verloren, aber früher war das noch schwerer, weil man immer Pips verloren hat, heute aber erst auf dem höchsten Rang. Habe mir einfach Bunker-Builds gebaut und dann die anderen Leute im Team mit Buffs und Heilung untersztüzt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso sind die Aussagen dumm ? Ich zum Beispiel habe überhaupt kein bock auf raids, obwohl ich die Rüstung schon gerne in der Garderobe hätte... der Unterschied kommt jetzt... Ich gehe nicht ins raid forum und beschwere mich, was denn a-net einfällt es so schwer zu machen, " Meine armen team mates, wegen mir dauert alles viel zu lange etc. , los a-net mach dass die raids sogar jemand hinbekommt der " Keine Zeit " oder " kein Fingerspitzengefühl hat" ... wtf... alter ? 

 

Nein ... Es gibt nur 2 Optionen.... wenn man etwas haben will dann muss man die Spielregeln verstehen und sein bestes geben um das Ziel zu erreichen... und nicht mit rumheulen den Maßstab ändern .... 

 

Wir können im pvp ranked nicht mal mehr mit einer 5er Gruppe rein ... Warum? Weil damals genau solchen Leuten zu gehört wurde .... und jetzt ist es nur noch grauenhaft.... du hast halt immer randoms drin die entweder daily machen , oder ne komplett andere Sprache sprechen , oder builds probieren oder einfach nur ein pvp legendären skin haben wollen aber Ausreden finden warum es nicht geht ..... 

 

Das ist passiert weil es hieß " das pvp wird von einigen Gruppen dominiert ..... " 

 

Deshalb dieser random Müll.... 

 

Genau wie die builds + Amulett etc ... Früher hatte man viel mehr Freiraum im pvp seinen Charakter so zu stillen wie man es selbst möchte...

 

Nachdem einige rumgeheult haben wurde alles schlimmer und schlimmer...

 

Es sollte fashion wars heißen.... Ich mein wofür macht man denn überhaupt pve in einem mmorpg ? Normalerweise um es sich zu verdienen pvp machen zu dürfen.... 

 

Hier kann jeder "&#&@#" einfach ein Charakter erstellen und ab ins ranked .... 

 

Die Sinnlosigkeit in 20 verschiedenen Charakteren + 3 builds pro Charakter + 20.000 verschiedene skins ist auch irgendwie nur mir aufgefallen? 

 

Was macht denn Spaß in gw2 ? Ohne pvp ist alles sinnlos .... meta Events, weltbosse.... raids ... wofür ? Damit man wieder einen neuen skin hat der unter den ganzen anderen skins im zerk verschwindet? Oder um pvp .... achja ... pvp wurde zerstört weil a-net auf die falsche Gruppe Spieler gehört hat.... Schade.... Ich habe es mit Leidenschaft gezockt .... auch gw1... aber wenn sich nicht wenigstens im pvp was tut, sind 2 bekannte und ich raus ...

 

Dann kannst du ja die nächsten Jahre beobachten was so abgeht .... immer mehr Richtung casual ? Okay ohne mich .... immer mehr pve Müll für noch mehr skins? Ohne mich.... keine neuen Inhalte in wvw und pvp ? Ohne mich ... 

 

Hoffe das liest a-net 

 

Das war ein Beitrag von einem Gw1 + Gw2 Veteranen.... wenn pvp tod ist ist gw2 auch Tod.... überlegt aber mal wer verantwortlich ist... die heulsusen ? Oder a net ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Zitat

Es sollte fashion wars heißen.... Ich mein wofür macht man denn überhaupt pve in einem mmorpg ? Normalerweise um es sich zu verdienen pvp machen zu dürfen.... 

 

Sorry, aber das ist das dümmste das ich je hier gelesen habe.

 

Pve IST RPG. PvP ist nur ein Nebenangebot, dass nichts mit RPG zu tun hat. Wer PvP spielen will, der kann ja sowas wie LOL spielen. 

 

PvP in GW2 ist schon immer sehr eintönig gewesen und wurde nur von einer kleinen Menge Spielern genutzt. Ich spiele GW2 seit der Beta und pvP war nie auch nur im Ansatz interessant. Ich wollte damals das Rückenteil holen, hab es dann aber aufgegeben, weil dort zu viele Hardcoregamer waren und vor allem 99% toxische Leute. Wenn man nicht gezielt mit einer festen Gruppe spielt ist PvP nur Gambling. Es gibt kein Matchmaking. Und das Konzept ist nicht durchdacht. Viel passender und besser wäre in GW2 sowas wie damals Luxon-vs-Kurzick, was man hier mit diversen Konstellationen prima hätte lösen können (z.B. Charr vs. Menschen, Blutlegion vs. Eisenlegion etc.) Und Gildenkämpfe sowie andere kompetetive Modi wären passend. Aber PvP, so wie es existiert, ist völlig sinnfrei und unpassend in GW2. 

 

Ohne PvP ist alles sinnlos? Meinst du das ernst? Das PvP in GW war schon immer so ein Nebengedudel das niemand braucht. 10 minuten Warten bis man dann in einer Handvoll Arenas nichts anderes tut als immer wieder Punkte zu erobern und dabei versucht zu überleben und andere zu töten? Ich finde das noch langweiliger und anstrengender als WvW. 

Und ich bin ganz anderer Meinung als du, da PvE immer mehr kaputt gemacht wird wegen der wenigen Spieler, die meinen sich gegenseitig messen zu müssen, statt ein MMO zu spielen, wo man MITEINANDER kämpft. Du verstehst ganz offensichtlich das Genre komplett falsch. 

 

PvP war schon immer uninteressant und tot. Ich kenne niemanden der das wirklich spielt. Ist immer nur so ein Nebengeplänkel für Leute gewesen, die sich noch die Erfolgspunkte holen wollen als kleinen Zusatz. Überleg doch mal wo es die meisten Erfolge gibt: Im PvE. Merkst du was? Das ist der Hauptinhalt von GW. 

 

GW2 unterscheidet sich von anderen MMOs insbesondere darin, dass man nicht ewig grinden muss für das beste Equip, welches dann im nöchsten Addon wieder nutzlos ist und durch noch besseres ersetzt werden muss, dass wieder ewiges grinden erfordert. GW2 ist von Anfang an für Spieler konzipiert worden, die eben nicht wie die WOW Spieler (ich denke du bist so einer, da du genauso vom PvP redest) ewig Zeit und Lust haben gezwungenermaßen immer den selben Dungeon 1000x zu machen, sondern die ganze Welt genießen zu können, da man so viel Abwechslung hat und es sich auch lohnt in "alten" gebieten herum zu laufen und es immer wieder was zu tun gibt. Und GW2 ist anders als die Spiele, bei denen man gezwungen ist ein bestimmtes Build zu spielen, weil es extrem aufwendig ist weitere Klassen hochzuleveln und auszurüsten. Und GW2 ist anders als die Spiele, bei denen man irgendwelche Taktiken und Builds perfekt spielen muss und dazu intensiv üben muss. Und GW2 zwingt niemandem am ball zu bleiben, man kann alles immer nachholen. Ach ja, anders als in anderen Spielen kann man auch jederzeit sofort überall hin und muss nicht wie zb in WOW erst ewig irgendwo hin fliegen. 

 

GW2 ist vielmehr ein Spiel für Casuals, die entspannt in einer Abwechslungsreichen Welt spielen können wann und wie oft sie wollen. 

So Heulsusen wie du, die 90% des Spiels schlecht reden, weil ihnen ein kleiner Nebenaspekt gefällt - moment, dir gefällt ja nicht mal das.. Warum also Spielst du überhaupt GW2 und nicht LOL? Dein Beitrag ergibt keinen Sinn und ist nur Herumheulen und schlechtreden des besten MMORPGs das es gibt. 

 

Nur mit einer Sache hast du Recht: Anet hört auf eine kleine Gruppe von Spielern. Das sind aber nicht die PvE-Spieler (denn das sind 90%), sondern die Hardcore Gamer, die nichts anderes machen als zu raiden und CMs zu machen, dort Rekorde erzielen wollen und alles ins kleinste Detail berechnen. Durch diese Leute ist die Rollenverteilung ins Spiel gekommen und die Metabuilds die jede anbetet. Ich nutze sie im Raid auch, weil man sonst keine Chance auf eine Gruppe hat, aber ich übe sie nicht bis zum erbrechen am Golem. Das habe ich kurze Zeit gemacht, komme nicht im Ansatz an die Ergebnisse und spiele daher im Raid nur die Builds mit denen ich relativ entspannt und sicher spielen kann. Aber leider wird ständig was verändert, weil die Minderheit am lautesten schreit und es zu einfach findet. Ich frage mich dann immer, wieso die Leute dann nicht was anderes spielen wenn ihnen GW zu leicht ist? 

 

Wenn man kein Bock auf PvE hat, sollte man sich halt ein Spiel holen, das kein PvE beinhaltet. So einfach ist das. Ich kaufe mir ja auch kein Boot und beschwere mich dann, dass ich damit nicht über die A1 zur Arbeit komme. Denk also mal über deine Aussagen nach. Dir sollte eigentlich schnell ersichtlich sein, dass deine Aussagen sinnfrei sind. 

 

 

Bearbeitet von WildCards.9681
  • Confused 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 9.8.2022 um 14:58 schrieb WildCards.9681:

 

 

Sorry, aber das ist das dümmste das ich je hier gelesen habe.

 

Pve IST RPG. PvP ist nur ein Nebenangebot, dass nichts mit RPG zu tun hat. Wer PvP spielen will, der kann ja sowas wie LOL spielen. 

 

PvP in GW2 ist schon immer sehr eintönig gewesen und wurde nur von einer kleinen Menge Spielern genutzt. Ich spiele GW2 seit der Beta und pvP war nie auch nur im Ansatz interessant. Ich wollte damals das Rückenteil holen, hab es dann aber aufgegeben, weil dort zu viele Hardcoregamer waren und vor allem 99% toxische Leute. Wenn man nicht gezielt mit einer festen Gruppe spielt ist PvP nur Gambling. Es gibt kein Matchmaking. Und das Konzept ist nicht durchdacht. Viel passender und besser wäre in GW2 sowas wie damals Luxon-vs-Kurzick, was man hier mit diversen Konstellationen prima hätte lösen können (z.B. Charr vs. Menschen, Blutlegion vs. Eisenlegion etc.) Und Gildenkämpfe sowie andere kompetetive Modi wären passend. Aber PvP, so wie es existiert, ist völlig sinnfrei und unpassend in GW2. 

 

Ohne PvP ist alles sinnlos? Meinst du das ernst? Das PvP in GW war schon immer so ein Nebengedudel das niemand braucht. 10 minuten Warten bis man dann in einer Handvoll Arenas nichts anderes tut als immer wieder Punkte zu erobern und dabei versucht zu überleben und andere zu töten? Ich finde das noch langweiliger und anstrengender als WvW. 

Und ich bin ganz anderer Meinung als du, da PvE immer mehr kaputt gemacht wird wegen der wenigen Spieler, die meinen sich gegenseitig messen zu müssen, statt ein MMO zu spielen, wo man MITEINANDER kämpft. Du verstehst ganz offensichtlich das Genre komplett falsch. 

 

PvP war schon immer uninteressant und tot. Ich kenne niemanden der das wirklich spielt. Ist immer nur so ein Nebengeplänkel für Leute gewesen, die sich noch die Erfolgspunkte holen wollen als kleinen Zusatz. Überleg doch mal wo es die meisten Erfolge gibt: Im PvE. Merkst du was? Das ist der Hauptinhalt von GW. 

 

GW2 unterscheidet sich von anderen MMOs insbesondere darin, dass man nicht ewig grinden muss für das beste Equip, welches dann im nöchsten Addon wieder nutzlos ist und durch noch besseres ersetzt werden muss, dass wieder ewiges grinden erfordert. GW2 ist von Anfang an für Spieler konzipiert worden, die eben nicht wie die WOW Spieler (ich denke du bist so einer, da du genauso vom PvP redest) ewig Zeit und Lust haben gezwungenermaßen immer den selben Dungeon 1000x zu machen, sondern die ganze Welt genießen zu können, da man so viel Abwechslung hat und es sich auch lohnt in "alten" gebieten herum zu laufen und es immer wieder was zu tun gibt. Und GW2 ist anders als die Spiele, bei denen man gezwungen ist ein bestimmtes Build zu spielen, weil es extrem aufwendig ist weitere Klassen hochzuleveln und auszurüsten. Und GW2 ist anders als die Spiele, bei denen man irgendwelche Taktiken und Builds perfekt spielen muss und dazu intensiv üben muss. Und GW2 zwingt niemandem am ball zu bleiben, man kann alles immer nachholen. Ach ja, anders als in anderen Spielen kann man auch jederzeit sofort überall hin und muss nicht wie zb in WOW erst ewig irgendwo hin fliegen. 

 

GW2 ist vielmehr ein Spiel für Casuals, die entspannt in einer Abwechslungsreichen Welt spielen können wann und wie oft sie wollen. 

So Heulsusen wie du, die 90% des Spiels schlecht reden, weil ihnen ein kleiner Nebenaspekt gefällt - moment, dir gefällt ja nicht mal das.. Warum also Spielst du überhaupt GW2 und nicht LOL? Dein Beitrag ergibt keinen Sinn und ist nur Herumheulen und schlechtreden des besten MMORPGs das es gibt. 

 

Nur mit einer Sache hast du Recht: Anet hört auf eine kleine Gruppe von Spielern. Das sind aber nicht die PvE-Spieler (denn das sind 90%), sondern die Hardcore Gamer, die nichts anderes machen als zu raiden und CMs zu machen, dort Rekorde erzielen wollen und alles ins kleinste Detail berechnen. Durch diese Leute ist die Rollenverteilung ins Spiel gekommen und die Metabuilds die jede anbetet. Ich nutze sie im Raid auch, weil man sonst keine Chance auf eine Gruppe hat, aber ich übe sie nicht bis zum erbrechen am Golem. Das habe ich kurze Zeit gemacht, komme nicht im Ansatz an die Ergebnisse und spiele daher im Raid nur die Builds mit denen ich relativ entspannt und sicher spielen kann. Aber leider wird ständig was verändert, weil die Minderheit am lautesten schreit und es zu einfach findet. Ich frage mich dann immer, wieso die Leute dann nicht was anderes spielen wenn ihnen GW zu leicht ist? 

 

Wenn man kein Bock auf PvE hat, sollte man sich halt ein Spiel holen, das kein PvE beinhaltet. So einfach ist das. Ich kaufe mir ja auch kein Boot und beschwere mich dann, dass ich damit nicht über die A1 zur Arbeit komme. Denk also mal über deine Aussagen nach. Dir sollte eigentlich schnell ersichtlich sein, dass deine Aussagen sinnfrei sind. 

 

 

Guild Wars 2 ist als ein PvP Spiel designed. Das ganze Kampf system schreit nach PvP und dennoch ist es gleichzeitig (und womöglich auch deswegen) ein gutes pve Spiel.

 

Das es bestmögliche builds und Gruppen Kombinationen gibt, ist nunmal bei jedem Spiel so.

Warum beschwerst du dich überhaupt, du scheinst mir ein Open world Spieler zu sein, dort kann man jedes x beliebige build nutzen. Wenn Dinge verändert/genervt/gebufft werden hat es keinen Einfluss auf dich.

 

PvP in dem Spiel war mit der beliebteste zu Beginn des Spiels und wird auch heute noch sehr aktiv gespielt. Auch wenn Anet ihn in den letzt Jahren sehr vernachlässigt hat wird er immernoch gespielt (was bei anderen spielen eher zu einem direkten Tod geführt hatte).

Und nur weil du in deiner Blase keinen kennst der PvP spielt heißt es nicht das es niemanden Interessiert. Im Gegenteil die meist geguckten Streamer auf twitch sind pvper. Die aktivsten Spieler die sich am meisten mit dem Spiel ausseinander setzen sind pvper und Raider.

 

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 9.8.2022 um 14:58 schrieb WildCards.9681:

 

 

Sorry, aber das ist das dümmste das ich je hier gelesen habe.

 

Pve IST RPG. PvP ist nur ein Nebenangebot, dass nichts mit RPG zu tun hat. Wer PvP spielen will, der kann ja sowas wie LOL spielen. 

 

PvP in GW2 ist schon immer sehr eintönig gewesen und wurde nur von einer kleinen Menge Spielern genutzt. Ich spiele GW2 seit der Beta und pvP war nie auch nur im Ansatz interessant. Ich wollte damals das Rückenteil holen, hab es dann aber aufgegeben, weil dort zu viele Hardcoregamer waren und vor allem 99% toxische Leute. Wenn man nicht gezielt mit einer festen Gruppe spielt ist PvP nur Gambling. Es gibt kein Matchmaking. Und das Konzept ist nicht durchdacht. Viel passender und besser wäre in GW2 sowas wie damals Luxon-vs-Kurzick, was man hier mit diversen Konstellationen prima hätte lösen können (z.B. Charr vs. Menschen, Blutlegion vs. Eisenlegion etc.) Und Gildenkämpfe sowie andere kompetetive Modi wären passend. Aber PvP, so wie es existiert, ist völlig sinnfrei und unpassend in GW2. 

 

Ohne PvP ist alles sinnlos? Meinst du das ernst? Das PvP in GW war schon immer so ein Nebengedudel das niemand braucht. 10 minuten Warten bis man dann in einer Handvoll Arenas nichts anderes tut als immer wieder Punkte zu erobern und dabei versucht zu überleben und andere zu töten? Ich finde das noch langweiliger und anstrengender als WvW. 

Und ich bin ganz anderer Meinung als du, da PvE immer mehr kaputt gemacht wird wegen der wenigen Spieler, die meinen sich gegenseitig messen zu müssen, statt ein MMO zu spielen, wo man MITEINANDER kämpft. Du verstehst ganz offensichtlich das Genre komplett falsch. 

 

PvP war schon immer uninteressant und tot. Ich kenne niemanden der das wirklich spielt. Ist immer nur so ein Nebengeplänkel für Leute gewesen, die sich noch die Erfolgspunkte holen wollen als kleinen Zusatz. Überleg doch mal wo es die meisten Erfolge gibt: Im PvE. Merkst du was? Das ist der Hauptinhalt von GW. 

 

GW2 unterscheidet sich von anderen MMOs insbesondere darin, dass man nicht ewig grinden muss für das beste Equip, welches dann im nöchsten Addon wieder nutzlos ist und durch noch besseres ersetzt werden muss, dass wieder ewiges grinden erfordert. GW2 ist von Anfang an für Spieler konzipiert worden, die eben nicht wie die WOW Spieler (ich denke du bist so einer, da du genauso vom PvP redest) ewig Zeit und Lust haben gezwungenermaßen immer den selben Dungeon 1000x zu machen, sondern die ganze Welt genießen zu können, da man so viel Abwechslung hat und es sich auch lohnt in "alten" gebieten herum zu laufen und es immer wieder was zu tun gibt. Und GW2 ist anders als die Spiele, bei denen man gezwungen ist ein bestimmtes Build zu spielen, weil es extrem aufwendig ist weitere Klassen hochzuleveln und auszurüsten. Und GW2 ist anders als die Spiele, bei denen man irgendwelche Taktiken und Builds perfekt spielen muss und dazu intensiv üben muss. Und GW2 zwingt niemandem am ball zu bleiben, man kann alles immer nachholen. Ach ja, anders als in anderen Spielen kann man auch jederzeit sofort überall hin und muss nicht wie zb in WOW erst ewig irgendwo hin fliegen. 

 

GW2 ist vielmehr ein Spiel für Casuals, die entspannt in einer Abwechslungsreichen Welt spielen können wann und wie oft sie wollen. 

So Heulsusen wie du, die 90% des Spiels schlecht reden, weil ihnen ein kleiner Nebenaspekt gefällt - moment, dir gefällt ja nicht mal das.. Warum also Spielst du überhaupt GW2 und nicht LOL? Dein Beitrag ergibt keinen Sinn und ist nur Herumheulen und schlechtreden des besten MMORPGs das es gibt. 

 

Nur mit einer Sache hast du Recht: Anet hört auf eine kleine Gruppe von Spielern. Das sind aber nicht die PvE-Spieler (denn das sind 90%), sondern die Hardcore Gamer, die nichts anderes machen als zu raiden und CMs zu machen, dort Rekorde erzielen wollen und alles ins kleinste Detail berechnen. Durch diese Leute ist die Rollenverteilung ins Spiel gekommen und die Metabuilds die jede anbetet. Ich nutze sie im Raid auch, weil man sonst keine Chance auf eine Gruppe hat, aber ich übe sie nicht bis zum erbrechen am Golem. Das habe ich kurze Zeit gemacht, komme nicht im Ansatz an die Ergebnisse und spiele daher im Raid nur die Builds mit denen ich relativ entspannt und sicher spielen kann. Aber leider wird ständig was verändert, weil die Minderheit am lautesten schreit und es zu einfach findet. Ich frage mich dann immer, wieso die Leute dann nicht was anderes spielen wenn ihnen GW zu leicht ist? 

 

Wenn man kein Bock auf PvE hat, sollte man sich halt ein Spiel holen, das kein PvE beinhaltet. So einfach ist das. Ich kaufe mir ja auch kein Boot und beschwere mich dann, dass ich damit nicht über die A1 zur Arbeit komme. Denk also mal über deine Aussagen nach. Dir sollte eigentlich schnell ersichtlich sein, dass deine Aussagen sinnfrei sind. 

 

 

Eigentlich wollte ich darauf nicht antworten, aber irgendwie hats mich schon getriggert...

 

Wenn es nach mir ginge würde ich gerne eine etwas veränderte Version von Silkroad Online spielen... Ich habe wow nie gezockt und MMOS nur gezockt WEIL man eben die Kombination aus " stumpfen pve grinden + entspannen + gear sammeln " und dem Kräfte messen im pvp hat .... 

 

Also in Silkroad online grindest du Jahre lang und brauchst auch etwas Glück um überhaupt vom gear an die pros ranzukommen (leider auch mit € ). Da spielst du in einer 8ter Gruppe und Teamwork ist a und o .... um besseres Equipment zu besorgen kannst du Hunten Traden oder Thieven gehen

... also in der Open World mit der Pve Rüstung mit nur einem einzigen Build pvp und den loot den man findet kann man wieder verkaufen an andere Spieler, ein eigener Markt entsteht .... du kannst unglaublich viele Ressourcen investieren und wirst trotzdem nicht so schnell die max Werte bekommen.... 

Es gibt auch noch Sachen wie vor den Toren der Stadt 1v1 oder Gilden Kämpfe zu betreiben just 4 fun ... oder Fortresswar .... mega geil ... solange man es hält bekommt man die Steuern die die Spieler in der Stadt ausgeben ... 

 

PVE UND PVP beides steht hier ausgeglichen an einer Stelle... 

 

Bei Guildwars 2nicht....

 

 

Erfolgspunkte? Was hast du davon ob da 20k oder 40k in deiner Helden Übersicht steht ? .... interessiert eh keinen 

 

Noch mehr Gold in gw2? Wofür? Wenn du 1x dein Lieblingsskin hast wofür überhaupt noch Aktivitäten machen gehen? Sinnlos Zeit verschwenden .... 

 

Grade weil man in gw2 kein Zwang zum einloggen hat ist es langweilig... 

 

Und was ? Gw2 war schon immer im pvp Tod?! Achsooooo deswegen gab's sogar fette Turniere ( Welt Turniere) mit echten dicken Preisgeldern... 

 

Damals konntest du wenigstens noch als 5er team ins ranked ... jetzt hast du mindestens 3 randoms dabei... scheere Stein Papier... mehr ist es nicht... und weil ich so ein Fan von gw2 bin/war habe ich endlich mal mein maul aufgemacht und auf eine pvp heulsuse reagiert ... 

 

Was du geschrieben hast bestätigt doch nur was ich davor geschrieben habe...

 

Und nach so einem coolen talk wieder hab ich jetzt noch mehr Lust auf gw2 "NICHT" 

 

Habe gw2 alleine durchgezockt und brauchte auch keinen der mir meine Hand hält gegen einen Veteranen npc ...

 

Bei Silkroad war ich extrem dankbar wenn jemand dabei war weil es so schlimm war das grinden .... dafür aber der Ausgleich im pvp, man wusste wofür man es macht .... Jetzt seh ich aus funkel rüstung und paar Erfolgspunkten kein Sinn im pve  in gw2 ....

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Sehe ich komplett anders. Warum GW2 von dem wegführen, was es immer war? GW2 war für all die Spieler, die eben nicht jeden Tag x Stunden am PC hocken wollen, sondern entspannt einfach dann spielen konnten, wenn sie es wollten und man konnte immer alles machen, das meiste sogar alleine. DAS sehne ich mir zurück. Nicht diese Ausrichtung, die sich nur an einen Bruchteil der Spieler richtet, die alles extra schwer haben wollen, damit sie sich toll fühlen können wie überlegen sie anderen sind. 

 

Und ja, GW2 war im PVP immer tot. Es gab zwar Turniere, aber die wurden nur von den Leuten bestritten, die sich extrem mit den Builds befasst haben, so wie es heute die Raider tun. Wahrscheinlich sind es sogar die selben Leute. Aber der Großteil interessiert sich nicht dafür. Bis heute hatte ich noch nie jemanden in der Gilde der PvP oder WvW wirklich mochte. Und ich höre nur selten Leute darüber sprechen, ausser vielleicht WvW, was ich bis heute nicht verstehe, denn DAS ist mal wirklich sinnlos. Man kriegt keine wirkliche Belohnung und muss im Prinzip nur Zeit absitzen oder man rennt ständig hin und her mit einem Zerg, erobert immer wieder die selben Puntke zurück und am Ende hat ein Server gewonnen, kriegt aber nichts dafür. Oder man gehört zu den Leuten die solo herumrennen und sich einen Spaß daran machen die Leute zu töten die einfach nur schnell ihren Daily machen wollen. 

 

Die Erfolgspunkte interessieren MICH. Damit sehe ich, was mir noch alles fehlt, wo ich noch Erfolge machen kann und ich sehe daran, wie erfahren andere sind. Wenn ich z.B. im Raid Leute sehe, die nur 2k Punkte haben, dann weiß ich schon: Die spielen nur Raid, haben kaum Ahnung vom Spiel, wollen einfach nur schnell ins Endgame und wären wahrscheinlich besser in anderen Spielen aufgehoben. 

 

Zitat

Noch mehr Gold in gw2? Wofür? Wenn du 1x dein Lieblingsskin hast wofür überhaupt noch Aktivitäten machen gehen? Sinnlos Zeit verschwenden ....

 

Sorry, aber du hast das Spiel nicht verstanden. In GW2 geht es vor allem darum, dass man (neben der großen Story, worauf ich gleich noch eingehe) Skins sammelt. UNd die erfordern viel Gold. Nicht mal die Legys, sondern andere Sammlungen sind teilweise noch teurer. In GW2 sind viele Leute die gerade das mögen und es LIEBEN, dass man quasi direkt am Anfang maximale Werte haben kann und es deswegen nicht darauf ankommt, dass man jeden Tag 20 Std. spielen muss um irgendwo mitmachen zu können. In allen anderen Spielen die ich kenne sind 90% der Gebiete tot, weil alle nur nach vorne stürmen um dann im Endcontent stupide jeden Tag die selben Dungeons zu laufen. DAS ist langweilig und sinnlos. 

Nur weil DIR und einem kleinen Teil von Leuten das nicht gefällt, ist es der falsche Weg das Spiel zu verändern. Warum spielst du dann nicht einfach SIlkroad und gut ist?

 

Zitat

Grade weil man in gw2 kein Zwang zum einloggen hat ist es langweilig... 

 

Eben nicht. Gerade DAS macht GW2 aus: es ist das perfekte Spiel für Leute die ein RL haben. Wie schon gesagt, man ist nie gezwungen. Man kann auch mal eine Woche nicht spielen und muss keine Angst haben das man was verpasst oder von allen anderen abgehängt wird. 

 

Zum Thema Story: 
Ich würde mir wünschen, dass es wie in GW1 ist: Jeder Charackter MUSS zwingend die Story spielen, um in die Gebiete zu gelangen. Im Unterschied zu GW1 würde ich die Story aber so anpassen, dass es für jede Rasse und Klasse Unterschiede gibt. Zb das man als Ingi in einem Level mit Hilfe eines Golems durch die Hintertür in ein Gebäude kommt, der Dieb muss Schlösser knacken und sich durchschleichen, der Krieger bricht einfach durchs Tor.... Und dafür gäbe es dann unterschiedliche Erfolge. 

Zusätzlich sollte in der Story direkt ausgiebig Mechaniken gelernt werden. Z.B. erst das Dodgen und dann wenn es relevant für die Gebiete wird die CC-Leiste etc. 

Hat man dann die Story durch, hat man Zugang zu Dungeons, Raids etc. mit der Klasse.

Das hätte den Vorteil, dass die Leute, die nichts anderes tun als zu Raiden und CMs zu machen, indem sie direkt vom Start weg die wichtigsten Dinge Speedgrinden und dann zu denen gehören, auf die Anet hört, weil sie am lautesten schreien und es damit den meisten anderen schwer machen. Ich sag nur "Mech Nerf" im November. Endlich eine Fernkampfklasse, mit der man im Open World auch entspannt spielen kann, ohne Rotas zu lernen und ständig zu sterben. Denn man stelle sich vor: die wenigsten Spieler können Rotas und wollen die auch nicht spielen. Ich persönlich mag Raids sehr, würde mir aber noch mehr wünschen, dass es eine Vielfalt an Dungeons gäbe, bei denen man nicht durchrushen kann, sondern z.B. es darin Zufallsevents gibt und man durch verschiedene Wege zum Ziel kommt: Entweder durch Gegnerhorden schnetzeln, oder man wählt den Weg durch Rätsel die immer zufällig sind etc. An Raids nervt mich nur, dass es nur um DMG geht und man oft gekickt oder nieder gemacht wird, weil man nicht 90% Bench schafft, wobei 40% Bench völlig reicht, wenn man einfach alle MEchaniken sauber spielt. Aber die Leute wollen ja gern angeben wie toll sie komplizierte Rotas können, wieviel dmg sie machen und das sie MEchaniken durch Dmg aushebeln können. DAS finde ich etwas sinnfrei. Daher war es in meiner Gilde immer das Motto: "Lieber 2 Std. für einen Dungeon brauchen und Spaß haben, als hochkonzentriert Rotas zu fahren, in 2 Min durch zu sein und gar ncihts von dem Gebiet, der Story etc. mitzukriegen. 

 

Mir persönlich geht es nicht um den Loot, sondern um den Spielspaß. Der Weg ist das Ziel. Gold kommt eh genug rein und wenn mir Gold fehlt, dann kann ich immer noch auf eine der Farmmaps gehen, Erze farmen oder was auch immer. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.8.2022 um 09:49 schrieb Avatar.3568:

Guild Wars 2 ist als ein PvP Spiel designed. Das ganze Kampf system schreit nach PvP und dennoch ist es gleichzeitig (und womöglich auch deswegen) ein gutes pve Spiel.

 

Das es bestmögliche builds und Gruppen Kombinationen gibt, ist nunmal bei jedem Spiel so.

Warum beschwerst du dich überhaupt, du scheinst mir ein Open world Spieler zu sein, dort kann man jedes x beliebige build nutzen. Wenn Dinge verändert/genervt/gebufft werden hat es keinen Einfluss auf dich.

 

PvP in dem Spiel war mit der beliebteste zu Beginn des Spiels und wird auch heute noch sehr aktiv gespielt. Auch wenn Anet ihn in den letzt Jahren sehr vernachlässigt hat wird er immernoch gespielt (was bei anderen spielen eher zu einem direkten Tod geführt hatte).

Und nur weil du in deiner Blase keinen kennst der PvP spielt heißt es nicht das es niemanden Interessiert. Im Gegenteil die meist geguckten Streamer auf twitch sind pvper. Die aktivsten Spieler die sich am meisten mit dem Spiel ausseinander setzen sind pvper und Raider.

 

 

 

Sorry, aber das stimmt nicht. GW ist das einzige MMO das ich kenne, dass wirklich auf PvE designed ist. PvP war immer nur eine Nebengeschichte, schon in GW1. Alles dreht sich nur um das Aussehen, nicht um Ausrüstung. 

 

Ich beschwere mich übrigens in keiner Weise, ich sage nur wie es ist. Ich bin sachlich und realistisch. Nur leider sehen das viele heute nicht mehr so. Sie denken immer wenn jemand was negatives sagt, dann sei das jammern. Im Gegenteil, ich höre immer nur gejammer von Leuten die behaupten das Spiel wäre zu einfach. 

 

Und es ist defintiv falsch, dass man Open World jedes Build spielen kann. Im open World ist Fernkampf King. Spielt man Nahkampf,, muss man schon genau wissen was man tut. Entweder nutzt man defensivere Rüstung und Skills und es dauert alles recht lang oder man haut als Glaskanone eine gute Rota raus, wo man sich z.B. durch ausgeteilten Schaden heilt. 

Die nerfs/Buffs haben schon immer enormen Einfluss auf meine Builds im Open World gehabt. Builds mit denen man entspannt, ohne richtige Rota, alles überlebt hat und trotzdem genug Schaden gemacht hat um nicht eine Std an einem Veteran rumzukloppen gab es schon für jede Klasse. Aktuell ist das nur der Mech und der Virtuose. Mit allen anderen Klassen ist es aktuell recht schwer. Ich höre täglich Leute, die irgendwelche Story oder Open World Sachen nicht hinkriegen und sagen das Maps wie TD schwer seien. Das liegt einfach nur daran, dass es Open World kaum Beachtung gibt seitens Anet. Die basteln immer nur am Endcontent, wo sich die "Hardliner" laut beschweren. .

 

Nicht weil ICH "in meiner Blase keinen kenne der PvP spielt" ist falsch. Es ist umgekehrt: "Nur weil DU Spieler kennst die das machen, heisst es nicht das es alle machen". 

Die Aktivesten Spieler sind das vielleicht, aber halt eine Minderheit. Der großteil der GW2 Spieler ist Open World Spieler. 

Übrigens: Streamer interessieren mich nicht und das geht wohl den meisten so, denn solche Rotas etc. können nur sehr wenige wirklich gut spielen. Die meistne frustriert es eher, dass solche "Angeber" als Standard gelten und man nur allzu oft von anderen arrogant belächelt wird, wenn man so etwas nicht kann. Ich persönlich lerne viel schneller ein Klavierstück als eine Rota. Ich spiele Raids und komme da sehr gut klar, bin selten unter den Top DPS und wenn, dann denke ich nur "Man, wie schlecht müssen die anderen sein, wenn ich Top DPS bin? Ich spiele keine Rota mehr sauber, da ich aufgehört habe meine Zeit am Golem zu verschwenden. Ich spiele Intuitiv. Schaue mir kurz mal neue Builds an wenn es wieder einen Patch gab, such mir die einfachste raus, kenne dann ungefähr den Ablauf und was wichtig ist und kümmere mich darum Mechaniken sauber zu spielen und drücke dabei halt Knöpfe. Reicht mir und wenn jemand mich kicken will, weil ich statt 40k "nur" 20 k mache, dann lach ich nur noch und bedauere die Leute, die nur auf Effizienz und nicht auf Spielspaß aus sind. 

 

Ich finde immer noch, dass die Raids das Spiel immer mehr kaputt machen. Denn es wird zu 90% nur darauf Wert gelegt. Ab und zu kommt mal etwas im Open World, aber da ist minimal. PvP höre und sehe ich gar nichts. Ich höre nie jemanden darüber reden. Raids sind dagegen das Thema Nr. 1 überall. Ich würde es begrüßen, wenn es im Raid 3 Modi gäbe: 
Easy Mode = ohne Zeitbegrenzung bei den Bossen und mehr Zeit zum Reagieren bei Mechaniken. Dort kann man die MEchaniken lernen, kriegt aber kaum oder gar keinen Loot und keine LI,

Normal Mode = Etwas Gruppenorga nötig, 10k dmg pro Person reichen

Hard Mode = Bosse haben viel mehr HP, Zeiten werden verkürzt, mehr dmg erforderlich. 

Dann könnte jeder Raiden und die Elitären Leute blieben unter sich und müssten sich nicht "über die Noobs ärgern" und die "Noobs" müssten sich nicht das Fachgelaber der Wichtigtuer anhören. 

 

Bitte nicht falsch verstehen: Es gibt auch Ausnahmen. Wovon ich hier spreche ist aber leider der Standard. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb WildCards.9681:

 

Sorry, aber das stimmt nicht. GW ist das einzige MMO das ich kenne, dass wirklich auf PvE designed ist. PvP war immer nur eine Nebengeschichte, schon in GW1. Alles dreht sich nur um das Aussehen, nicht um Ausrüstung.

sorry aber da solltest du sich mal genauer infomieren gw1 wurde als pvp spiel entwickelt pve war er nebengeschichte allerdings wurde anet recht schnell klar das es ohne pve nicht geht was es zu dem macht was es heute ist. gw2 wurde allerdings direkt als ein spiel entwickelt das sowohl pve als auch pvp dreht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, also als ich damals auf GW1 aufmerksam wurde wusste ich nicht einmal das es PvP gibt 😄 Darüber habe ich auch nie großartig was gelesen oder gesehen. PvP habe ich immer nur am Rande wahr genommen. AdH war ich nie drin und kannte auch niemanden der das gemacht hat. Und in GW2 fand ich PvP immer sehr öde, da es nur einen Modus gibt und bei dem hat man so ein schlechtes Matchmaking (wobei ich nicht weiß wie man das lösen könnte). PvP ist schon immer eine Randerscheinung in GW für mich gewesen. Ich kenne auch niemanden der das spielt. Üblicherweise sagen die Leute immer "PvP bin ich schlecht" oder "Interessiert mich nicht". Auch in den Patches und Addons wird immer nur PvE - vorwiegend auf Raid, Strikes und CM bezogen - etwas gemacht. selten das für PvP was kommt. Da wird schon häufiger WvW thematisiert. Ich kenne kein ähnlich angesiedeltes Spiel bei dem PvP weniger Thema ist. Wenn mich jemand über GW2 fragt, dann kommt das Thema PvP nie auf. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb WildCards.9681:

Hmm, also als ich damals auf GW1 aufmerksam wurde wusste ich nicht einmal das es PvP gibt 😄 Darüber habe ich auch nie großartig was gelesen oder gesehen. PvP habe ich immer nur am Rande wahr genommen. AdH war ich nie drin und kannte auch niemanden der das gemacht hat. Und in GW2 fand ich PvP immer sehr öde, da es nur einen Modus gibt und bei dem hat man so ein schlechtes Matchmaking (wobei ich nicht weiß wie man das lösen könnte). PvP ist schon immer eine Randerscheinung in GW für mich gewesen. Ich kenne auch niemanden der das spielt. Üblicherweise sagen die Leute immer "PvP bin ich schlecht" oder "Interessiert mich nicht". Auch in den Patches und Addons wird immer nur PvE - vorwiegend auf Raid, Strikes und CM bezogen - etwas gemacht. selten das für PvP was kommt. Da wird schon häufiger WvW thematisiert. Ich kenne kein ähnlich angesiedeltes Spiel bei dem PvP weniger Thema ist. Wenn mich jemand über GW2 fragt, dann kommt das Thema PvP nie auf. 

Das zeigt wie wenig du dich mit guildwars ausseinander setzt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...