Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hi, die aktuelle Meta unterscheidet sich je nach Spielmodus im pvp spielst du was anderes als im pve und wvw und i jedem Spielmodus gibt es verschiedene builds. Die frage ist ebenfalls ob du Meta als die absolut theoretisch beste beste Taktik/ Spielweise definierst oder als etwas was generell außerhalb von record runs in den allermeisten pug Gruppen gespielt wird. Ich geh mal nur auf den Dieb ein ansonsten wird es zu ausschweifend: pvp 5v5: d/p raomer mit shadowarts ist meta, im 3v3 und 2v2 ist der dieb mit ein paar änderungen viable aber nicht meta, mögliche andere builds sind rifle deadeye und condi dieb. WvW: Staff daredevil ist im zerg viable, beim raoming ist der Dieb meiner Meinung nach die stärkste Klasse entweder du gewinnst oder du kannst zumindest weglaufen, gibt einige builds die meisten shadowarts varianten, power, condi DD und auch deadeye ist viable. PvE: im openworld gibts 2 sehr gute builds der eine ist ein leicht abgeänderter dps daredevil mit healtrait und das andere ist p/p deadeye. Raids: in Raids kannst du power dd mit stab spielen, bei manchen bossen ist er sogar meta da du die magnetic bomb stielst oder da du mit einer leicht abgeänderten version einen boss kitest, rifle deadeye ist als kiter bei quadim 2 meta und condi daredevil hat aktuell die höchste single target benchmark auf kleine hitbox, ist also meistens auch sehr gut. boon daredevil wurde zwar generft, du kannst aber immernoch mit 2 leicht abgeänderten condi daredeviln spielen und es funktioniert noch, allerdings nicht mehr so gut. Fraktale: condi deadeye ist condi meta bei manchen bossen, condi daredevil ist ebenfalls sehr gut, in normalen T4 Fraktalen kannst du einen Haufen skips machen und teilweise power daredevil spielen. 

links:

generell: https://metabattle.com/wiki/Thief

Raids: https://snowcrows.com/benchmarks/

Fraktale: https://discretize.eu/builds/thief/condi-deadeye/

WICHTIG: dps meter : https://www.deltaconnected.com/arcdps/

pvp guide: https://www.godsofpvp.net/guides/getting-started/introduction-r1/

killproof: https://killproof.me/

logs: https://dps.report/

build pad: https://buildpad.gw2archive.eu/

kp.me plugin: https://github.com/knoxfighter/arcdps-killproof.me-plugin/releases/tag/v2.6.4

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 5 Monate später...
  • 2 Wochen später...

Wieso ist ARC DPS wichtig? Ich finde es nicht wirklich wichtig und eigentlich sogar eher überflüssig.

Man braucht nur folgendes:

Wenn ich sehe das etwas zu schwer ist: Liegt es an Mechaniken? Dann lernen wie sie funktionieren. Kriege ich die Gegner nicht platt: Besseres Build nutzen. 

killproof nutze ich auch nicht. Überflüssig. Wer meint andere kontrollieren zu müssen, bei dem läuft was falsch. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Zelda.1524:

Wieso ist ARC DPS wichtig? Ich finde es nicht wirklich wichtig und eigentlich sogar eher überflüssig.

Nicht wichtig, aber extrem hilfreich, wenn man sich selbst verbessern will.

 

vor 2 Stunden schrieb Zelda.1524:

Man braucht nur folgendes:

Wenn ich sehe das etwas zu schwer ist: Liegt es an Mechaniken? Dann lernen wie sie funktionieren. Kriege ich die Gegner nicht platt: Besseres Build nutzen. 

Letzteren kann ich nicht zustimmen.
Ein "besseres Build" bringt selten eine Verbesserung.

Ein extrem schlechtes Build, das gut gespielt wird, wird mehr Schaden machen als ein gutes Build, das extrem schlecht gespielt wird.
In GW2 verbessern Ausrüstung und Build das Gameplay nur begrenzt.
Die größte Verbesserung kommt vom Spieler selber. Rotation, Positionierung, Ausweichen usw. sind da ausschlaggebend.
Wenn das schlecht ist, wird ein anderes Build nicht viel helfen.

Und für die Selbstverbesserung -> Siehe ArcDPS.

 

vor 2 Stunden schrieb Zelda.1524:

killproof nutze ich auch nicht. Überflüssig. Wer meint andere kontrollieren zu müssen, bei dem läuft was falsch. 

Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.
Es geht nur darum Lügner und Faker auszusortieren.
Wenn man mit erfahrenen Spielern spielen will, dann sollten diese auch tatsächlich erfahren sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb kiroho.4738:

Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.

Es geht nur darum Lügner und Faker auszusortieren.
Wenn man mit erfahrenen Spielern spielen will, dann sollten diese auch tatsächlich erfahren sein.

naja und um zu erfahren ob ein spieler "erfahren" ist werden killproofs kontrolliert denn ob man sie hat oder nicht man muss sie vorzeigen um in der gruppe bleiben zu dürfen ergo kontrolle. und nur weil man killproofs hat ist man nicht automatisch besser oder erfahrener als jemand ohne killlproofs.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Jak.8756:

naja und um zu erfahren ob ein spieler "erfahren" ist werden killproofs kontrolliert denn ob man sie hat oder nicht man muss sie vorzeigen um in der gruppe bleiben zu dürfen ergo kontrolle.

Was nicht notwendig wäre, wenn Spieler ohne die entsprechende Voraussetzung nicht lügen würden, um sich einen Platz in einer erfahrenere Gruppe zu erschleichen.

 

Zitat

und nur weil man killproofs hat ist man nicht automatisch besser oder erfahrener als jemand ohne killlproofs.

Man ist sehrwohl erfahrener.
Wer Boss X einmal geschafft hat, hat mehr Erfahrung in dem Kampf als jemand, der den Boss noch nie gemacht hat.
Ist das gleiche wie mit Fahrstunden.
Wer bereits ein paar Fahrstunden hatte, hat mehr Erfahrung beim Autofahren als jemand, der nur Theoriestunden hatte.

Und von "Besser" war im Zusammenhang mit Killproofs nie die Rede.
Wobei auch da der Durchschnitt deutlich zeigt -> Gruppen mit einer gewissen Menge Killproofs sind deutlich erfolgreicher (und schneller) als Gruppen ohne - oder mit nur wenigen - Killproofs.
Über einzelne Spieler sagt das nichts aus (wie gesagt, hat auch nie jemand behauptet),
über die Tendenzen einer Gruppe aber durchaus.

Aber gut, das geht jetzt wieder in Richtung LI/KP Diskussion, was ja eigentlich nicht das Thema ist.
Killproof.me hat seinen Nutzen für viele erfahrene Spieler.
Ein Must Have ist es für die meisten Spieler natürlich nicht, es ist aber durchaus komfortabel wenn man LI/KP nutzt.

Bearbeitet von kiroho.4738
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur das es sehr viele Spieler gibt, die sich in Raids mitziehen lassen. Also ganz safe sind KP nicht. Habe schon oft genug erlebt das jemand rein kam der KP vorgewiesen hat und dann die Mechaniken überhaupt nicht kannte, ziemlich früh gestorben ist etc.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.5.2022 um 18:11 schrieb kiroho.4738:

Nicht wichtig, aber extrem hilfreich, wenn man sich selbst verbessern will.

 

Letzteren kann ich nicht zustimmen.
Ein "besseres Build" bringt selten eine Verbesserung.

Ein extrem schlechtes Build, das gut gespielt wird, wird mehr Schaden machen als ein gutes Build, das extrem schlecht gespielt wird.
In GW2 verbessern Ausrüstung und Build das Gameplay nur begrenzt.
Die größte Verbesserung kommt vom Spieler selber. Rotation, Positionierung, Ausweichen usw. sind da ausschlaggebend.
Wenn das schlecht ist, wird ein anderes Build nicht viel helfen.

Und für die Selbstverbesserung -> Siehe ArcDPS.

 

Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.
Es geht nur darum Lügner und Faker auszusortieren.
Wenn man mit erfahrenen Spielern spielen will, dann sollten diese auch tatsächlich erfahren sein.

 

Sehe ich nicht so. Ich finde Arc stark übertrieben und leider wird es fast immer als reine Kontrolle benutzt. Ich habe das schon oft genug erlebt. Ich bin zb nicht in eine Raid-Gilde gekommen, weil dort jemand war der vor ZWEI JAHREN in meiner Gilde war. Er hat dem Leader dann gesagt, ich hätte als DH nur 12k gemacht, weswegen ich als unfähig angesehen wurde. Abgesehen davon das das Unsinn war, konnte er DPS Zahlen nur haben, indem er ARC genutzt hat. Somit war klar, dass diese Leute ARC nutzen, um SPieler auszusortieren, so wie es ein Konzern macht, wenn er Azubis nur nach den Noten auswählt.

 

Wenn es mir nur darum geht DPS zu verbessern, dann brauche ich kein ARC. Ich geh an den Golem, teste da meine Spielweise, zieh 50% ab und sollte damit ein realistisches Bild meines Schadens haben.

 

"Ein besseres Build" kann sehr wohl helfen. Denn auch da sehe ich oft genug Leute im Raid, Fraktalen, Open World etc. rumrennen, die ein für sie unpassendes Build nutzen. Ich spiele im Raid z.B. ein Mesmerbuild, dass in mehreren Dingen von den Metabuilds abweicht und mache damit wesentlich meehr Schaden als mit dem LN build. Hatte LN mal angeschrieben, und denen mein Build erklärt und gefragt wieso die bestimmte Traits nutzen, aber es kam keine Antwort.

Was ist also besser deiner Meinung nach: Ein eigens angepasstes Build, mit dem man auch klar kommt und als DPS guten Schaden macht, oder ein blind kopiertes Meta Build, dass man nicht spielen kann? Denn das sehe ich zu 80% bei den Leuten. Sie kopieren ein Build, sagen "Das ist das Beste", lernen aber nicht damit umzugehen und drücken nur Knöpfe durch. Nur bei Leuten die regelmäßig in einer Gruppe raiden sind da anders. Aber Fakt ist nunmal, dass Raids eine Randgruppe sind, auch wenn es immer anders dargestellt wird. Der GRoßteil der Spieler spielt keine Raids oder macht es nur unregelmäßig und nur die leichtesten Bosse.

 

Du sagst selbst, dass die meiste Verbesseung vom Spieler kommt, dass ist richtig. Neben Mechaniken, Positionierung, Schadensvermeidung gehört das aussuchen der richtigen Rüstung und des richtigen Builds ebenfalls dazu. Für mich sind z.B. die meisten Power Builds ungeeignet, ich komme viel besser mit Condibuilds klar. Und dann muss man über alles außerhalb des Raids reden. Da rennen genug Leute mit den Raid builds rum, weil ihnen suggeriert wird (meist von starrsinnigen selbsternannten "Profis") dass nur die LN Builds relevant seien. Und dann wundern sich die Leute das sie bei Meta Event mehr im Dreck liegen als alles andere oder einfachste Storys etc. nicht schaffen.

 

Mit "einem besseren Build" meinte ich in erster Linie: "Ein Build was man selbst spielen kann und was besser zu einem passt". Gerade im Raid stelle ich fest, dass den meisten eine DPS Rolle gar nicht passt. Es wird immer so dargestellt, als sei DPS das einfachste, weil man nicht unbedingt bestimmte Aufgaben hat. Aber das ist falsch. Meine Freundin kommt zb gar nicht mit DPS klar. Rotas kriegt sie nicht hin. Als DPSlerin kommt sie mit Mühe auf 12k. Ergo: Sie nutzt ein falsches Build. Statt ein DPS Build sollte sie lieber ein Support Build nutzen. Deswegen spielt sie mittlerweile BS, qhFB und Alac, wo sie auch 10-12k macht. So nutzt sie der Gruppe viel mehr, indem sie weiterhin den selben Schaden macht, aber zustzlich noch Segen etc. gibt. Klar muss sie dann mal die ein oder andere Aufgabe machen, z.B. bei Sabir die Whisps als BS, aber das ist nicht so schwer wie eine DPS Rota auswendig zu lernen. Ich selbst kann das auch nicht. Solche 800 Knopf Rotas krieg ich nicht hin, ich scheitere schon bei Rotas wo man 20 Skills drücken muss. Ich nutze daher lieber meine eigene Spielweise, indem ich mir anschaue welche Skills meine Hauptschadensquellen sind, welche Kombos sinnvoll/wichtig sind etc. und spiele dann situativ. Damit komme ich an viel bessere Werte als mit den Rotas, die meiner Meinung nach garnicht funktionieren können (oft genug getestet und nix davon ist komplett nachspielbar).

  • Confused 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwischen LI und KP würde ich unterscheiden. Die LI Anforderungen sagt tatsächlich nicht viel aus, da hier jemand auch 100mal Escort gemacht haben könnte. Wenn dagegen z. B. 50 Dhuum KP gefordert werden, sieht das ganze schon anders aus. 

Die Probleme mit Arc kenne ich so nicht. Vermutlich joine ich aber auch nur den entspannten Gruppen. 😉

Ich nutze es meist nur für die Selbstanalyse. In einigen Situationen ist es zudem Hilfreich, wenn man wissen möchte, woran es gerade hakt bzw. warum einige Bosse so lange dauern. Oft genug  in Fraktalen erlebt (ooops, ich mache ja 60% des Gesamtschadens. Dann sind die anderen 4 bestimmt Supporter😂

Zu den Builds kann ich nur sagen, ich spiele Meta mit situatuven Anpassungen (besonders als Chrono) und komme damit auch solo ganz gut klar. Natürlich kannst du Builds nicht einfach kopieren und nach Schema F spielen.

Generell ist es zudem nie verkehrt sich mit der Main Mechanik wie dodgen, rote Felder sind keine Heilfelder, Angriffsmuster etc. zu beschäftigen. 

Die Builds von SC oder LN sind halt auf Raid speed clear optimiert. Das bedeutet, dass einige Builds in anderen Pve contents mit nicht optimaler teamcomp weniger gut funktionieren. 

Nichtsdestotrotz bieten sie eine ganz gute Hilfestellung um das eigene Spiel und die Klasse zu verbessern. 

Bezüglich den Rotas merke ich, dass sich mein Potential (dps oder Boons) signifikant steigert, wenn ich ihr folge. Auch wenn ich bisher nie über 70% hinausgekommen bin. Aber das liegt an meiner eigenen Faulheit und Spielweise (ja, ich clicke meine skills gelegentlich😁). 

Die Benchmarkzahlen sind gegrindet und zeigen nur was unter optimalen Bedingungen möglich ist. Im Raid kommst du auch mit einem viertel weniger durch. Dauert im Zweifel nur länger. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Zelda.1524:

Sehe ich nicht so. Ich finde Arc stark übertrieben und leider wird es fast immer als reine Kontrolle benutzt. Ich habe das schon oft genug erlebt. Ich bin zb nicht in eine Raid-Gilde gekommen, weil dort jemand war der vor ZWEI JAHREN in meiner Gilde war. Er hat dem Leader dann gesagt, ich hätte als DH nur 12k gemacht, weswegen ich als unfähig angesehen wurde. Abgesehen davon das das Unsinn war, konnte er DPS Zahlen nur haben, indem er ARC genutzt hat. Somit war klar, dass diese Leute ARC nutzen, um SPieler auszusortieren, so wie es ein Konzern macht, wenn er Azubis nur nach den Noten auswählt.

Wie DU Arc benutzt, bleibt ganz alleine DIR überlassen.
Die Leute, die mit Arc Leute aussortieren, tun das auch ohne Arc.
Das gabs schon vor dem Addon.

Und nur weil irgendwer doofe Entscheidungen mit dem Tool trifft,
heisst das nicht, dass Du es nicht trotzdem benutzen kannst, um Dich selbst zu verbessert.

Genau das war nämlich mein Argument -> Selbstverbesserung.
Deine Aussage "Andere machen damit aber Unfug" ist in dem Bezug völliger Unsinn und fehl am Platz.
 

vor 10 Stunden schrieb Zelda.1524:

Wenn es mir nur darum geht DPS zu verbessern, dann brauche ich kein ARC. Ich geh an den Golem, teste da meine Spielweise, zieh 50% ab und sollte damit ein realistisches Bild meines Schadens haben

Wenn Dir das reicht, kannst Du das gerne machen.
Wem das nicht reicht und wer seine "Live-Performance" bei bestimmten Gegner sehen und verbessern will,
für den ist Arc nuneinmal sehr vorteilhaft.
 

vor 10 Stunden schrieb Zelda.1524:

"Ein besseres Build" kann sehr wohl helfen. Denn auch da sehe ich oft genug Leute im Raid, Fraktalen, Open World etc. rumrennen, die ein für sie unpassendes Build nutzen. Ich spiele im Raid z.B. ein Mesmerbuild, dass in mehreren Dingen von den Metabuilds abweicht und mache damit wesentlich meehr Schaden als mit dem LN build.

[..]

Mit "einem besseren Build" meinte ich in erster Linie: "Ein Build was man selbst spielen kann und was besser zu einem passt"

Das ist ja genau das, was ich sage -> ein gutes Build ist nicht gleiche in guter Spieler.
Man muss ein Build auch spielen können.
Das beste Build bringt nichts, wenn man es nicht spielen kann.
Der beste Spieler hingegen kann sehr viel aus einem Trash Build herausholen.
 

vor 10 Stunden schrieb Zelda.1524:

Und dann muss man über alles außerhalb des Raids reden. Da rennen genug Leute mit den Raid builds rum, weil ihnen suggeriert wird (meist von starrsinnigen selbsternannten "Profis") dass nur die LN Builds relevant seien. Und dann wundern sich die Leute das sie bei Meta Event mehr im Dreck liegen als alles andere oder einfachste Storys etc. nicht schaffen.

Das ist ein Problem des jeweiligen Spielers und nicht der Builds.
Lucky Noobs, Snow Crows etc. stellen Builds für Raids zur Verfügung, das ist auf deren Seiten auch deutlich erkennbar.
Sie stellen keine Open World Builds zur Verfügung.
Wenn trotzdem irgendwer mit einem Raid Build in der Open World rumlaufen möchte, dann ist das seine Sache.

Metabattle bspw. bietet sehr viele Open World und Low Intensity (einfach zu spielende) Builds an.

Bearbeitet von kiroho.4738
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...