Zum Inhalt springen

AFK Spieler nerven mich übelst und ich meine nicht die Farmer


Empfohlene Beiträge

Ich habe 1 Jahr lang eine GW2 Pause gemacht es war sogar ein wenig länger.

Und ich habe mich voller Freude auf den verpassten Content gestürzt, wie Drakkar, Drachensturm, Stürme des Winters, Nieselwaldküste usw.

Und je öfters ich diese Events mache desto mehr fallen mir Spieler auf die sich an Wegmarken sammeln oder meinen sich hinter Felsen zu stellen und glauben man sieht sie nicht und sie stehen dort einfach rum und tun nichts. Sie warten einfach ab bis das Event fast zu Ende ist und kommen dann aus ihren Löchern gekrochen hauen 2 mal auf den Boss und bekommen die gleiche Belohnung wie die anderen Spieler die 30 Minuten ihrer Zeit gewidmet haben und aktiv am Event teilgenommen haben und den erfolgreichen Abschluss erst ermöglichen.

 

Hier muss dringend was passieren. Ich denke das Drachensturm Event ist das beste Beispiel, da dieser Bossfight in einer Instanz stattfindet und die Bosse nach Anzahl der Spieler skalieren.

Da sind dann 25 Spieler auf dem Schlachtfeld und 25 Spieler verteilen sich AFK, zumeist unter der Wegmarke und warten ab bis die aktiven Spieler das Event fast beendet haben erst dann bewegen sie sich. Solch ein Event dauert dann mal 30 Minuten..... spielen aber alle mit kann es in 15 Minuten zu Ende sein.

 

Hier kann man den Spielern die sich AFK hinstellen nicht unbedingt einen Vorwurf machen sie nutzen eine Mechanik die A.Net geschaffen hat.

Dennoch nerven mich diese Spieler die diese Mechanik ausnutzen. Und ich erwarte hier eine Änderung.

 

 

 

 

 

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon in der Vergangenheit sind die AFK-Spieler bei solchen Events kaum ein Problem, sondern vielmehr das Gros der teilnehmenden Spieler, ob das nun ein Meta in der offenen Welt ist oder instanziert wie bei Dragonstorm. Ihr da draußen habt es in der Hand, indem ihr vernünftige Builds spielt, damit Segen sowie Heilung verteilt, jedoch in allererster Linie Schaden austeilt.

Bei Benutzung eines DPS-Meters hat man es immer und immer wieder sehen können, dass bis auf wenige Ausnahmen der Output der teilnehmenden Spieler unterirdisch ist; im Durschnitt zehnmal weniger oder noch schlechter als zu den Top Damage Dealern. Das hat sich bis heute nicht ein Stück geändert. Die AFK- oder am Event nicht teilnehmenden Spieler machen im Endeffekt gar nichts aus. Ob Drakkar eine Minute früher gelegt wird oder nicht, kann in einem MMO, in dem viele unterschiedliche Menschen mit differenten Ansichten und Spielzeiten egal sein. Diese Events schlagen ja nicht fehl.

Die o.g. 15 vs. 30 Minuten bzw. das angebliche Verhältnis von 50:50 aktiv vs. afk sind darüber hinaus eine völlige Übertreibung, um dem Änderungswunsch des TE eine vermeintliche Dringlichkeit aufzuerlegen, die in Wirklichkeit gar nicht so gegeben ist.

  • Haha 1
  • Confused 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sollen wir laut deiner ansicht in jeder Instanz/offenen welt meta dps fahren?

Viele hier nutzen solche tools nicht und du bist grund mehr das endgütlig abzuschaffen.
 

Klar macht es nichts aus wenn der boss mal früher oder später fällt, dennoch stimme ich den TE zu, afk spielersollten  deutlich weniger belohung bekommen als die spieler die pre events etc dazu machen.

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Vinceman, Drakkar ist ein sehr gutes Beispiel wir haben ihn heute mit 50 Spielern gemacht keiner war  AFK, Das Event startet XX:05a b Escort und war um XX:24 beendet.

Das ganze kann auch ganz anders aussehen ich weiß es da ich das Event dutzende male erledigt habe. Wenn oben bei Drakkar 10 - 15 Spieler AFK stehen kann das ganze Event schon mal bis xx:38 gehen. Also Last Minute Sieg. 

Und nein es ist keine Übertreibung geh doch mal zu solchen Events zur Nebenzeit also Nachts oder sehr Früh am Morgen, du wirst dich erschrecken wie viele Spieler sich hier einfach nur aushalten lassen indem sie nichts tun.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Chaosmade.8732:

Also sollen wir laut deiner ansicht in jeder Instanz/offenen welt meta dps fahren?

Viele hier nutzen solche tools nicht und du bist grund mehr das endgütlig abzuschaffen.
 

Klar macht es nichts aus wenn der boss mal früher oder später fällt, dennoch stimme ich den TE zu, afk spielersollten  deutlich weniger belohung bekommen als die spieler die pre events etc dazu machen.

 

Nein, man benötigt kein DPS-Meter, aber bis heute beschäftigen sich viele Spieler kein Stück mit ihren Klassen und solange das nicht besser wird, kann man nicht proklamieren, dass AFK-Spieler einen wirklichen Unterschied machen. 

vor 3 Stunden schrieb seco.1268:

Das ganze kann auch ganz anders aussehen ich weiß es da ich das Event dutzende male erledigt habe. Wenn oben bei Drakkar 10 - 15 Spieler AFK stehen kann das ganze Event schon mal bis xx:38 gehen. Also Last Minute Sieg. 

 

Jupp, solche Unterschiede gibt es auch, wenn ich um 16 Uhr zocke oder um 23:30 Uhr. Die AFK-Leute sind wirklich nicht das Problem an der Sache, sondern grundsätzlich die Masse an teilnehmenden Spieler. AFKs sehen natürlich unschön aus, wenn man vorbeiläuft und selber aktiv bei der Gruppenleistung mitmacht, aber sie sind definitiv nicht das Problem. Solche Zeitunterschiede sagen gar nix. Wer vor kurzer Zeit in der Nacht kurz vor dem Reset Tarir gemacht hat, durfte konsequent den täglich schnellsten Octovine erleben, den es am Tag nicht einmal im Ansatz so in der Form ein weiteres Mal gegeben hat, ohne Exploits o.ä. Warum ist das so? Weil sich etliche sehr gute Spieler immer dann getroffen haben und ihre Klassen vernünftig gezockt haben. 

Wenn man sich auf diese DPS-Unterschiede nicht einlässt und das mal nüchtern realisiert, wird man immer wieder mit anderen Probleme als Vorwand argumentieren müssen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde jeder sollte das spielen was er für richtig hält und wenn es halt max Zähigkeit ist denn ist es halt so bei denn Meta Events macht es glaublich auch nicht solche großen Unterschiede ob nun 50 man mit voll Zähigkeit nur 1 drücken oder 50 man auf Berserker ihre rota fahren ist im Grunde egal, das Meta Event wird so oder so geschafft ja die ersten brauchen länger als die zweiten aber geschafft ist geschafft und ich finde bei denn Meta Events kann man auch Mal ein bisschen entspannen dafür sind ja auch raids, Angriffmissionen und Fraktale da wo man meta spielt und auf seine rota achtet oder das man genug Segen und Heilung bekommt. Und bevor ihr mich fertig macht das das Spiel durch solche Leute wie mich so einfach ist oder der gleichen. Ich spiele zu 90% Meta und mache auch Angriffmissionen, raids und Fraktale. Das ist halt nur meine Meinung das die offene Welt halt zum Erholen da ist wo man mal ein anderes build testen kann oder nicht immer die rota fahren muss.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Vinceman.4572:

Wie schon in der Vergangenheit sind die AFK-Spieler bei solchen Events kaum ein Problem, sondern vielmehr das Gros der teilnehmenden Spieler, ob das nun ein Meta in der offenen Welt ist oder instanziert wie bei Dragonstorm. Ihr da draußen habt es in der Hand, indem ihr vernünftige Builds spielt, damit Segen sowie Heilung verteilt, jedoch in allererster Linie Schaden austeilt.

Da kann ich nur extrem widersprechen.

1.) Sind Open World events (inklusive Dragonstorm) garnicht auf Meta DPS angepasst, sondern auf den Druchschnitts Schaden der Spielerschaft, der nuneinmal weit unter dem Top DPS liegt.

2.) Das Problem hat überhaupt nichts mit Builds oder Rotationen zu tun.
Ein Boss der auf 50 Spieler skaliert, dauert mit 25 Spielern schlichtweg länger als mit 50 Spielern.
Da kannst Du noch so viele Argumente suchen, das ist nuneinmal Fakt.

3.) Es löst das Problem nicht! wenn Du versuchst den Fehler bei den aktiven Spielern zu suchen.
Es ist nicht Aufgabe der aktiven Spieler den verlorenen Schaden der AFKler wieder reinzuholen.
Das ist nicht der Sinn hinter Events.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Vinceman.4572:

Die AFK-Leute sind wirklich nicht das Problem an der Sache, sondern grundsätzlich die Masse an teilnehmenden Spieler. AFKs sehen natürlich unschön aus, wenn man vorbeiläuft und selber aktiv bei der Gruppenleistung mitmacht, aber sie sind definitiv nicht das Problem.

Du widersprichst Dir selber.
Zuerst behauptest Du die AFKler seien nicht das Problem.
Dann sagst Du wiederum dass die Masse der teilnehmenden Spielern ausschlaggebens sei.

Fakt ist, dass die Masse der teilnehmenden Spielern (vom Spiel als teilnehmend erkannt) durch AFKler steigt
und das Event hochskaliert. Und das ohne, dass sich der Schaden der Spieler erhöht.

 

Und neben dem ganzen merkbaren Einflüssen (Event dauert unnötig länger, Events failen, Maps sind voll etc.)
besteht immernoch der moralische Aspekt.
Ist es gerecht die Spieler, die bei einem Event nichts tun und andere die Arbeit machen lassen, die gleiche Belohnung zu geben,
wie den Spielern, die aktiv das Event bewältigen?

Oder um es mit der Echtwelt zu vergleichen:
Ist es fair, wenn Du die ganze Arbeit Deines Kollegen machst, während er gemütlich wartet, bis seine Arbeitszeit rum ist
und ihr beide am Ende den gleichen Lohn bekommt?

Die Antwort war schon immer und ist immernoch: Nein.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Posts, die mit "Fakt ist..." beginnen, sind schon seit Jahren, spätestens aber seit der Coronapandemie mit äußerster Vorsicht zu genießen, eher sollten sie vermieden werden, da man sich damit selber die Kompetenz im Vorwege abspricht.

 

vor 5 Stunden schrieb Foxy.5319:

...im Grunde egal, das Meta Event wird so oder so geschafft ja die ersten brauchen länger als die zweiten aber geschafft ist geschafft und ich finde bei denn Meta Events kann man auch Mal ein bisschen entspannen...

Korrekt. Es wird hier im Thread suggeriert, dass Metaevents alle kurz vor dem Scheitern stehen und das Spiel auf eine immer größer werdende AFK-Menge zusteuert, die bald den Erfolg der Masse verhindern könnten. Das ist jedoch mitnichten der Fall. Mir ist in den neun Jahren kein fehlgeschlagenes Event begegnet, bei denen AFK-Spieler verantwortlich waren. Ob es Chak Gerent war, bei dem sich die Spieler entweder nicht richtig verteilt hatten oder reihenweise jämmerlich immer wieder im Donut verreckt  (plus im Anschluss nicht geportet) sind, ob es Tarir war, wo die Mechaniken auf mind. einer Lane nicht bekannt und der DPS nachweislich (in meinem DPS-Meter) unterirdisch waren oder eines der besten Beispiele: Silberwüste - eines der am längsten im Spiel befindlichsten Metas, bei dem teilweise 1-2 Mesmer eine ganze Lane carrien, die ansonsten auf Gedeih und Verderb aufgeschmissen gewesen wäre. All diese zum Teil heftigen Fails hatten und haben nichts mit AFK-Spielern zu tun.
Mein Dragonstorm-Erlebnis von vor paar Tagen: Kumpel geht knapp nach mir in eine öffentliche Instanz und ist mehr als fünf Minuten früher fertig. Bei mir definitiv nicht mehr afk als sonst auch, aber links und rechts bei Braham sterben sie wie die Fliegen. Einfachsten Indikatoren wird nicht ausgewichen und jede Sekunde liegt jemand Neues im Dreck. Wer dann rumplärrt, dass AFKs den Erfolg verhindern, hat halt einfach keine Argumente.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moral hin oder her-der Fehler liegt im System.

Worauf der TE ja auch hinweist.

Wobei es mir persönlich überhaupt keine Bauchschmerzen bereitet, andere rumgammeln zu sehen oder selbst mal zu telefonieren, während meine 1er Taste den Job übernimmt.

Wahrscheinlich würden tiefgreifende Änderungen dem Spiel eher schaden als nutzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und das mit denn AFK ist auch schwer zu regeln für arenanet. Ja man könnte nach schaden gehen aber was machen denn die die ser passive builds haben oder Heiler sind und auch wenn die nach schaden machen denn schlagen die schnell die ersten Minuten rauf und ruhen sich denn aus. Würde man nach Timer gehen denn kommt drauf an nach was der Timer geht entweder schlagen die denn die letzte Minuten nochmal drauf oder immer bevor der Timer abläuft. Das mit denn AFK leute ist halt ne schwere Sache es müsste ja ne Lösung geben die halt nicht die anderen bestraft und das ist nicht leicht. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Vinceman.4572:

Posts, die mit "Fakt ist..." beginnen, sind schon seit Jahren, spätestens aber seit der Coronapandemie mit äußerster Vorsicht zu genießen, eher sollten sie vermieden werden, da man sich damit selber die Kompetenz im Vorwege abspricht.

Gut, dass hier kein Post so beginnt. ;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Karaha.3290:

Gut, dass hier kein Post so beginnt. ;D

Da hast du aber Glück gehabt……

 

Aber zum moralischen Aspekt der unterlassenen Mitarbeit bzw. deren Unterstützung durch das Programm.

Wieso ist es möglich nach dem Rankenkraken Event  in Tarir, noch minutenlang als völlig Unbeteiligter die Truhen zu leeren ?

Istan der gleiche Käse. 
Ich hoffe doch sehr, dass Spieler mit hohen ethischen Ansprüchen und moralinsaueren Zeigefingern diesen Angeboten widerstehen.

 Ich nicht, Quellen sind zu Trinken da feixemoticon.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Ludger.7253:

Ich hoffe doch sehr, dass Spieler mit hohen ethischen Ansprüchen und moralinsaueren Zeigefingern diesen Angeboten widerstehen.

Natürlich wird sich vorher an diesen Events beteiligt und urteilend mit erhobenen Mahnfinger gelootet!

Eine Zeit lang waren die Truhen in der Großen Halle in Istan tatsächlich nur Lootbar, wenn man an den entsprechenden Events teilgenommen hat.
Bei meinem letzten Besuch auf der Karte habe ich gesehen, dass das wohl geändert wurde. Auch ohne Teilnahme wurden mit da alle Kisten angezeigt.
Keine Ahnung ob die Änderung Absicht war oder irgendwas kaputt gegangen ist, aber von mir aus hätte es ruhig so bleiben können.

Tarir ist da wohl etwas komplizierter, denn Zugriff auf einige Kisten gibt es auch, wenn das Event fehlschlägt.
Zudem benötigt man Schlüssel, bzw. Aurillium, um die Truhen zu öffnen. Und um diese zu bekommen, muss man auch Events machen.
Wenn man jemanden der garnicht am Rankenkraken Event teilnimmt (und auch nicht leecht) keinen Zugang zu den Kisten gibt,
würde man ihn also auch den Zugang zu einem Teil seiner gerecht erspielten Belohnung verwehren.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein viel größeres Ärgernis als ein paar AFKler sind, und das nach all den Jahren, immernoch die Leute, die es nicht schaffen, nach ihrem Ableben eine Wegmarke zu nutzen (nichtmal in Dragonstorm und die ist sogar kostenfrei nutzbar und befördert den Spieler innerhalb weniger Sekunden wieder ins Geschehen), sondern sich rezzen lassen.

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Karaha.3290:


.................
Wenn man jemanden der garnicht am Rankenkraken Event teilnimmt (und auch nicht leecht) keinen Zugang zu den Kisten gibt,
würde man ihn also auch den Zugang zu einem Teil seiner gerecht erspielten Belohnung verwehren.

 

Hätte man sich alles im Vorfeld überlegen und anders machen können.

Was haben sie denn geglaubt, was passieren wird ?

Aber sie wollten es genau so und es wird sich nichts ändern, davon bin ich überzeugt.

GW2, das Wellness Game unter den MMOs. roffelkartoffel

 

  • Confused 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Dayra.7405:

Finde ich ja eher amüsant, wie ungeniert sie ihre Unfähigkeit ausstellen, ja geradezu herausschreien, statt schnell und heimlich zum nächsten WP zu verschwinden

Och wenn ich sterbe, dann steh ich auch dazu. Ist halt blöd gelaufen.
Weniger "heimlich", aber durchaus möglichst schnell die nächste Wegmarke nutzen und weiterkämpfen, tu ich trotzdem. 😛

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...