Zum Inhalt springen

Seht euch den Trailer zu Kapitel 4: Urteil an


Empfohlene Beiträge

Was mich spätestens nach der Umwandlung Rylands und der Unterhaltung in der Drachenmission in der Brisban-Wildnis irgendwie traurig gemacht hat ist, dass sich es nie so anfühlt, als wäre man bisher tatsächlich Aurenes Champion. Bis zuletzt ist man immer noch der (Pakt-)Kommandeur und wird selbst von Ryland noch so angesprochen. Wenn man sich jetzt den finalen Kampf zwischen Braham und Ryland vorstellt, kommt mir es so vor, als würde uns spätestens nach Drachensturz etwas fehlen, das einem das Gefühl übermittelt, wir wären der Champion eines Altdrachen - rangtechnisch vergleichbar mit Tequatl, dem Megazerstörer, dem Zerschmetterer oder Drakkar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

25 Minuten, das war mit Abstand das traurigste, nach Astellia, was mir die letzten zwei Jahre geboten wurde. Ich hoffe so inständig das mich EoD nochmal abholt. Sonst endet meine 32 Jährige Gamer Karriere sehr traurig. WvW kaputt gelpatcht, Balance ist schon lange kaputt. Open World besteht nur noch aus langweiligen neuen grind Maps. Was ist passiert hat die neue Generation Entwickler keine Visionen mehr? Oder hat die gier jedes fünkchen Kreativität zerstört. 

 

Schade das Umsatz mehr zählt als Qualität und Kreativität, ANet konnte das mal besser vor langer Zeit. Aber wenn ich die Balance Patcht Notes lese wird der Spielspaß wohl nochmal leiden. Ohh man 😞

 

Bearbeitet von dathelmut.1053
  • Like 2
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb dathelmut.1053:

25 Minuten, das war mit Abstand das traurigste, nach Astellia, was mir die letzten zwei Jahre geboten wurde. Ich hoffe so inständig das mich EoD nochmal abholt. Sonst endet meine 32 Jährige Gamer Karriere sehr traurig. WvW kaputt gelatscht, Balance ist schon lange kaputt. Open World besteht nur noch aus langweiligen neuen grind Maps. Was ist passiert hat die neue Generation Entwickler keine Visionen mehr? Oder hat die gier jedes fünkchen Kreativität zerstört. 

 

Schade das Umsatz mehr zählt als Qualität und Kreativität, ANet könnte das mal besser vor langer Zeit. Aber wenn ich die Balance Patcht Notes lese wird der Spielspaß wohl nochmal leiden. Ohh man 😞

 

Kann ich dir nur zustimmen. Am Ende war ich so gelangweilt, daß ich mir nebenher im Shop den kostenlosen Schlüssel geholt und eine Truhe geöffnet habe.  Eine bessere Werbung als ein furioses Finale hätte es doch gar nicht geben können für EoD. Da haben sie die Entwicklerressourcen am falschen Ende eingespart.

Derzeit bin ich mir nicht sicher, ob ich mir EoD überhaupt kaufen werde. Mir gefällt nicht, welche Richtung GW2 seit der Eisbrutsaga genommen hat.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.4.2021 um 21:52 schrieb dathelmut.1053:

Open World besteht nur noch aus langweiligen neuen grind Maps.

Stimme absolut zu. Habe jetzt Story durch, sämtliche Masteries, Himmelsschuppe, und wollte jetzt mit den legendären Waffen anfangen und meine Charaktere equippen. Denk mir, ich mache jetzt mal die Astralen Waffen und sehe: Pro Waffe brauche ich 500 (!) Krakatiterz. 500! Und das für eine Exotic. Und dann 6 davon für Vision. Sind 3000 Erze. Und dann gibts Sammlungen wie der Druidenstein, die einfach mal 80.000 Entfesselte Magie für die 80 Druidensteinfragmente benötigt. Normale aufgestiegene Rückenteile kosten um die 5.000 EM. Im Endgame nur noch GRIND GRIND, mir gehts langsam auf den Keks. 🤮 Dabei mag ich Sammlungen. Als Beispiel find ich Sammlungen mit Aufgaben wie die zum ersten Rang der Präkursor klasse. Davon gerne mehr. Aber dass man nur noch farmt, geht mir auch zu weit, ich will ja auch noch was von meinem Leben und dem Spiel haben. Ich werd mir EoD mal ansehen, aber wenn es so grindlastig wird wie die ganzen Waffensammlungen, werde ich auch aufhören.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Cindaria.6379:

Stimme absolut zu. Habe jetzt Story durch, sämtliche Masteries, Himmelsschuppe, und wollte jetzt mit den legendären Waffen anfangen und meine Charaktere equippen. Denk mir, ich mache jetzt mal die Astralen Waffen und sehe: Pro Waffe brauche ich 500 (!) Krakatiterz. 500! Und das für eine Exotic. Und dann 6 davon für Vision. Sind 3000 Erze. Und dann gibts Sammlungen wie der Druidenstein, die einfach mal 80.000 Entfesselte Magie für die 80 Druidensteinfragmente benötigt. Normale aufgestiegene Rückenteile kosten um die 5.000 EM. Im Endgame nur noch GRIND GRIND, mir gehts langsam auf den Keks. 🤮 Dabei mag ich Sammlungen. Als Beispiel find ich Sammlungen mit Aufgaben wie die zum ersten Rang der Präkursor klasse. Davon gerne mehr. Aber dass man nur noch farmt, geht mir auch zu weit, ich will ja auch noch was von meinem Leben und dem Spiel haben. Ich werd mir EoD mal ansehen, aber wenn es so grindlastig wird wie die ganzen Waffensammlungen, werde ich auch aufhören.

 

 

boah immer dieses grind thema es gibt in KEIN mmorpg was kein grind hat selbst die meisten singleplayer rpgs haben grind. sollte jemals sowas kommen stellt euch mal die frage wielang ihr sowas spielt nämlich nur solange bis ihr wieder alles habt und da es kein grind gibt bekommt man alles bei ersten mal weil alles was man mehrmals machen muss ist GRIND ob 2,3,4 oder 1000 mal spielt keine rolle. wenn man alle meinungen was grind ist mal so aus alle beiträgen sammelt ist WIRKLICH ALLES grind ob openworld mobs farmen oder material sammeln, dungeons immer wieder rennen für die bessere ausrüstung um ins nächste zu dürfen damit die ausrüstungsstufe stimmt, ja selbst quests bzw in gw2 sammelungen die ein zu verschiedene orte führen sind für viele grind. der witz ist die leute die sich am lautesten und immer wieder über grind beschweren wären die ersten die meckern das sie nix mehr zutun haben und sagen das spiel ist ja Liebsche.

  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Jak.8756:

der witz ist die leute die sich am lautesten und immer wieder über grind beschweren wären die ersten die meckern das sie nix mehr zutun haben und sagen das spiel ist ja Liebsche.

 

Nö, der Witz ist das Leute die nicht mehr als einen Char gebacken kriegen Grind als geil, anspruchsvoll oder noch lächerlicher als Content ansehen und rumheulen wenn sie mal nicht wieder "Content" bekommen bei dem man das Hirn ausschalten kann. Wenn man alle Klassen spielt, hat man schon allein damit genug zu tun, sich die nicht überspringbaren Story-Dialoge immer wieder anzuschauen ... 😄

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Grind kommt es auf das Maß an. Wenn ich aber gefühlt für ein Exotic Teil genauso lang farmen muss wie für ein normales aufgestiegenes Teil, dann ist das eindeutig zu viel. Und das 16-fache an Kosten für ein aufgestiegenes Teil im Vergleich zu einem normalen Teil ist definitiv ZU VIEL. Das 3-4-fache - weil es ein schöner Skin ist - ist mMn maximal hinnehmbar. Und Grind fühlt sich für viele deswegen so schrecklich an, weil es monoton ist, wer will denn schon 16 (?) Waffen für ein paar Erfolgspunkte bauen? Zumal die Waffen häufig nicht mal besser sind als die, die man schon hat, und auch nicht besser aussehen. Die 2x6 Waffen für Vision sind schon grenzwertig (wobei die Drachenblut noch akzeptabel sind im Vergleich zu den Astralen Waffen). Wenn Grind mehr Abwechslung bietet, z.B. über Sammlungen, dafür aber die einzelne Komponente nicht so langwierig sind, finde ich das als Gamer deutlich besser. Ich denke, viele Spieler sind genervt, wenn sie keine bzw. erst nach langem Grind Teilerfolge erleben. Da lobe ich mir die Himmelsschuppensammlung. Diese war auch mit einigem Grind verbunden, aber stellenweise haben mir die Sammlungen Spaß gemacht, da sie abwechslungsreich waren. Das sollte ein Spiel ausmachen, und da denke ich, dass Guild Wars viele Möglichkeiten hat, wenn auch weiterhin alte Maps eingebunden werden.

Bearbeitet von Cindaria.6379
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.5.2021 um 20:41 schrieb Cindaria.6379:

Stimme absolut zu. Habe jetzt Story durch, sämtliche Masteries, Himmelsschuppe, und wollte jetzt mit den legendären Waffen anfangen und meine Charaktere equippen. Denk mir, ich mache jetzt mal die Astralen Waffen und sehe: Pro Waffe brauche ich 500 (!) Krakatiterz. 500! Und das für eine Exotic. Und dann 6 davon für Vision. Sind 3000 Erze. Und dann gibts Sammlungen wie der Druidenstein, die einfach mal 80.000 Entfesselte Magie für die 80 Druidensteinfragmente benötigt. Normale aufgestiegene Rückenteile kosten um die 5.000 EM. Im Endgame nur noch GRIND GRIND, mir gehts langsam auf den Keks. 🤮 Dabei mag ich Sammlungen. Als Beispiel find ich Sammlungen mit Aufgaben wie die zum ersten Rang der Präkursor klasse. Davon gerne mehr. Aber dass man nur noch farmt, geht mir auch zu weit, ich will ja auch noch was von meinem Leben und dem Spiel haben. Ich werd mir EoD mal ansehen, aber wenn es so grindlastig wird wie die ganzen Waffensammlungen, werde ich auch aufhören.

 

Du bist halt (extrem) viel später eingestiegen und warst noch nicht dabei, als die von dir angesprochenen Inhalte zum aktuellen Live-Content gehörten. Ich würde mal behaupten, dass man ein Großteil der Währungen bereits vom normalen Spielen in den ersten Tagen bzw. zwei Wochen zusammen bekommen konnte, ohne zu "grinden". Sicherlich musste man für die Endstufen dann Inhalte häufiger spielen, jedoch waren etliche Spieler vor Ort und auch immer wieder unterschiedliche, so dass sich auch hier Abwechslung ergab. Versucht man jetzt hinterher zu hetzen, kommt sicherlich eine Portion Langeweile o.ä. hinzu. Ich würde versuchen nicht krampfhaft die Ziele anzugehen, sondern immer dann, wenn man mal Lust hat eine Map zu spielen.

Besagte Thematik hat mich übrigens davon abgehalten in irgendein anderes, bereits Jahre existierendes MMORPG einzusteigen, weil ich persönlich immer das Gefühl hätte hinten dran zu sein. Zu GW2 bin ich zwar auch erst ein halbes Jahr nach Release gekommen, konnte mangels Content bzw. langen Contentdürren problemlos aufschließen. Ich muss ergänzen, dass ich aber auch GW2 nicht mehr richtig aktiv spiele und mir nur bei den Festivals ein paar Stunden gönne.

Die Erweiterung lasse ich auch links liegen, andere Spiele sagen mir heutzutage mehr zu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wohl wahr. Obwohl mich 2011 das Konzept der Living World schon ansprach, aber irgendwie bekam ich 2013 nach gut ein zwei Wochen keine Lust mehr, weil ich nicht warm wurde. Tut aber nichts zu Sache. Gerade, wenn Arenanet Neulinge und Wiederkehrer abholen will, sollte eine Langzeitmotivation geschaffen werden, die einem Spaß macht. Ich hab auch so an sich nicht gegen die Sammlungen von Aurora und Vision, da sind viele Aufgabe, aber ein paar Erfolge davon sind richtig nervig. Gerade weil die Relation zu gleichwertigen Waffen nicht mehr gegeben ist, vor allem wenn ich dies mit viperhaften Waffen vergleiche, die noch Leinöl braucht. Marschallische Rüstung ist ja auch nervig zu farmen, aber die Astralwaffen toppen das wirklich.

Außerdem verstehe ich auch nicht, warum aufgestiegene Rüstung nerviger zu farmen ist als Waffen: Warum brauche ich 100 Seidenballen, wohingegen ich für die Mithrilbrocken nur 50 Barren brauche? Mithril kann ich gezielt farmen, Seide und Leder nicht (gibt zwar Farmspots, aber da spielt die Droprate mit rein). Aber das scheint ja Arenanetlogik zu sein...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seide und Leder gewinnt man durch verwerten von drops, Nutzen von Schneider/Lederer-Glyphen in Abbauwerkzeugen.

Außerdem kann man diese speziellen Werkzeuge auch gegen Karma erwerben.

Das Tarir-Event oder Nieselwaldevents schmeißen Dich mit Loot zum Verwerten zu.

Tja und dann vielleicht etwas weniger hibbelig sein, dann klappt’s auch mit der Langzeitmotivation.

Quintessenz: Man kommt in GW2 problemlos an Stoff.

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich lese in einem Erfolg, das ich diesen 10 Mal oder mehr wiederholen muss, ist es für mich schon erledigt und ich lasse den Erfolg dann Erfolg sein !

Da habe ich keinen Bock mehr auf solche Erfolge.

Und das alles nur noch auf diese Massen klopperei drauf hinaus läuft nervt auch. Das ist einfach nur noch Beschäftigungstherapie für alle Spieler, nicht mehr und nicht weniger ! Spaß am Spiel sieht anders aus .. man blicke auf die alten lebendige Welt Geschichten zurück, die machten noch Spaß zu spielen und das hat das Team noch tolle Arbeit geleistet. Aber was die "neue" Saga angeht, ist es nur noch extrem nervig und langweilig !!!

 

Aber wer auf gefühlte 100 Mal wiederholen steht... soll das gerne machen, ich nicht ! 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich versteh dieses ich muss diesen erfolg jetzt am besten in 2 min haben denken nicht. egal welches spiel in alle gibt es erfolge wo man dinge mehrmals machen muss. spielt doch einfach das worauf ihr grade lust habt der rest kommt von ganz allein. nehmen wir mal das beispiel mit dem 10 mal wiederholen von single fighter marc drachensturm muss man ja 10 mal machen. wenn man auf solch erfolge keine lust hat ist doch ok macht es wenn ihr lust habt und ich mein nicht alle 10 mal mit einmal sondern nach und nach. man merkt richtig wie dieses normale arbeitspolitik bei vielen firmen in den games übernommen wird von spielern 10 min arbeit in 2 min schaffen ansonsten kündigung. hey stellt euch mal vor gw2 ist ein spiel da spielt es keine rolle ob man die 10 mal für ein erfolg in einer stunde oder in 1-2 jahren macht. dieses ich muss alles sofort haben denken für nur zu stress und stress nimmt spielspass und das ist oft das grössere problem als fehlender content.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht glaube um das Verhältnis wie viel Zeit habe ich für das Spiel und wie viel Zeit brauche ich für etwas. Ich hab früher Stunden GW2 verbracht, jetzt schnürt mir das RL den Hals ab. Mich nervt es auch wenn ich in der wenigen Zeit nur immer das eine machen kann. Hier prallen Welten aufeinander, die einen welche sich die Zeit nehmen könne mit "was hast Du". Und die anderen die tatsächlich für mansche dine ein jahr brauchen. Und es geht auch um die monotonie wenn ich die zwei Stunden die Woche nur mit Farmen oder anderem verbringen muss verliere ich den Spaß und das nervt mich natürlich. Und letzendlich geht es darum das Guildwars eine selbstzerstörerischen Weg eingeschlagen hat, und die wenigen die es bewusst wahrnehmen regen sich auf. Und das nur weil ihnen ihr Spiel aus Gier kaputt gemacht wird nicht anderes, es ist trauernde Wut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...