Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Kauft den scheiß einfach nicht mehr, ist doch nur Schrott mit ein Mörder Marketing dahinter. Steve Jobs ruht in frieden, seit dem ist Mac / Apple tot. Diese Firma ruht sich auf seinem Erbe aus, wie unsere Autoindustrie. Ihr Zahlt viel Werbung und eine life Style, schon lange keine Qualität mehr! Andere sind schon lange viel innovativer / weiter!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 53
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Naja, die Sache mit Epic und dem App Store... Dann bitte auch kein Steam mehr benutzen, die ziehen den Entwicklern nachweislich auch 30% aus den Taschen.Finde ich allgemein nur legitim, wenn ich die g

Ein Mac User. So alt wie die Karteileiche, ist auch das Denken und Nutzer + Konsumverhalten 😁🤣😎 Blasphemie wie kann ich nur so über die aller beste Hard und Software schreiben 🤣🤣🤣

Rhetorische Fragestellung: Ist Denken, Nutzer- und Konsumverhalten nicht Teil unserer individuellen Freiheit und steht deshalb außerhalb jeglicher Kritik, solange es nicht die persönliche Freihei

@"Ludger.7253" schrieb:Kaufe privat ausschließlich IPhone und Pad wegen des Styles (und GarageBand) und werde auch dabei bleiben.Beim Heimcomputer bin ich pragmatisch und nutze den Mainstream, also windowsbasiert.Ein Mac fürs Zocken ist ne Fehlentscheidung.

Same here.Usability & Stil sind bei iPhone und iPad einfach unschlagbar. Kein Droid-Jünger kann mir für meinen Gebrauch hier etwas entgegenhalten. Da ich kein Bastler oder Coder bin, benötige ich auch kein "offenes" System, an dem ich rumschrauben muss. Das reicht beim Rechner.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß zwar nicht wie lange Du schon Apple nutzt, aber Droid wie Du es nennst hat nichts mit Basteln oder coden zu tun ?. Und was Usability angeht ist das leider schon an Apple vorbeigezogen. Ich denke eher als Apple User wird man zum Gewohnheitstier erzogen, nicht mehr offen für neues, blind. Ich habe das bei einem bekannten gemerkt, kleiner Absturz und schon war es vorbei mit veralteten Speisen zu überhöhten Preisen. Zwangs Droid nutzen war angesagt, nachdem sein I-Phone sich verabschiedet hat. Nun hat er sich gefangen, aber nutzt trotzdem kein Apple mehr. Wie sagte er mir "war mir gar nicht bewusst wie sehr mich Apple einschränkt". Aber wie schon gesagt muss jeder für sich selbst entscheiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"dathelmut.1053" schrieb:Ich weiß zwar nicht wie lange Du schon Apple nutzt, aber Droid wie Du es nennst hat nichts mit Basteln oder coden zu tun ?. Und was Usability angeht ist das leider schon an Apple vorbeigezogen. Ich denke eher als Apple User wird man zum Gewohnheitstier erzogen, nicht mehr offen für neues, blind. Ich habe das bei einem bekannten gemerkt, kleiner Absturz und schon war es vorbei mit veralteten Speisen zu überhöhten Preisen. Zwangs Droid nutzen war angesagt, nachdem sein I-Phone sich verabschiedet hat. Nun hat er sich gefangen, aber nutzt trotzdem kein Apple mehr. Wie sagte er mir "war mir gar nicht bewusst wie sehr mich Apple einschränkt". Aber wie schon gesagt muss jeder für sich selbst entscheiden.

Schade, hätte jetzt ein ehrliches Video erwartet, indem du aufzeigst, warum Droid mittlerweile so viel besser in Sachen Usability ist. Da konnte mir bis heute nämlich niemand für mich stichhaltige Argumente vorbringen, die einen Wechsel für mich forcieren könnten. Ich warte da wirklich auf konstruktive Aufhänger, Apps, Widgets & Co., die für mich einen Mehrwert haben. Als "Nutzer" benötige ich z.B. das von mir angesprochene offenere System nicht - das war übrigens auf das Basteln & Coden bezogen, das man mit Droid nun mal eben machen kann. U.a. ist ein selbst zusammengestellter Homescreen mit Widgets zwar ein Vorteil, den ich bei Apple auch gerne hätte und für mich unverständlich, dass das immer noch nicht geht. Das wars dann aber auch schon.Droid bietet mir ansonsten nix, was ich als Nutzer benötigen würde, und nur rein dieser bin ich in der allermeisten Zeit vor besagtem Gerät. Preislich ist der Unterschied zudem nicht (mehr) so gewaltig. Für ein gleichwertiges Droid-Smartphone bezahlt man heute nur 100-200€ weniger als bei Apple und nicht sehr viel mehr wie noch vor ein paar Jahren. Ein Preis, den ich gerne bereit bin zu zahlen und als Berufstätiger in meiner Branche finanziell problemlos stemmen kann. Den Unterschied ist es schon allein der Optik wg. her wert und damit meine ich die Oberfläche und nicht irgendwelche Kameras, also Hardware, die für etwaige Ästheten bei Apple angeblich katastrophal hervorstechen.Btw. letztes Argument von einem Droid-Nutzer, warum sein Gerät so viel besser wäre, war: "Es kann noch MP3s abspielen". Jo, wenn er das einem Menschen vertellen will, der seit Jahren nur noch Spotify & Co. benutzt, dann ist klar, warum man nicht überein kommt.Lustigerweise sind bei mir auf der Arbeit immer die Kollegen mit Android, die mit 2-5 Jahre alten Geräten Probleme bekommen und sie nicht selbstständig lösen können, während die Apple-Nutzer nicht mit solchen zu kämpfen haben. Meine Meinung dazu: Für DAUs und Normalnutzer ist Apple leichter zu verstehen und zu handhaben, da intuitiv und in Teilen vorgeschoben restriktiv, dass Menschen ohne tiefgreifende technische Ahnung sich nicht so leicht verlieren.

Fazit: Ich persönlich sehe bei Android keinen entscheidenden Vorteil und bei Apple keinen Nachteil, die es wert wären umzusteigen. Darüber hinaus muss ich trotzdem nicht gegen Droid wettern, finde es aber immer wieder amüsant, dass die Leude schon bei der puren Erwähnung von Apple Schaum vorm Mund bekommen und in Angriffsstellung gehen.

-Edits wg. Typo - keine Inhaltsänderung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass das meiste Gehate gegen Apple aus irgendeinem albernen Komplex heraus entstanden ist.Lange galt es als elitär, snobistisch, what ever... und das scheint bei manchen Mundatmern immer noch Neid oder Wut hervorzurufen.Ist doch toll, wenn man die Wahl hat, nach seinen Prios zu konsumieren.Aber fürs Zocken kommt für mich nur Windows in Frage, Linux Unbuntu probiert und wieder gelöscht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja wenn man in Thread hier liest ist es eher die Art der Aussagen die einige Apple Nutzer in teilen tätigten. Und versteh mich nicht falsch jeder soll nutzen was er möchte. Nur darf man sich halt nicht wundern wenn man im Bezug auf kompartiblität von seinem Hardware Hersteller in abseits geschoben wird. Und vor allem nicht über den Software Entwickler schimpfen. Was Tablets und Handys angeht kann mann ehh nur noch eins verbessern, umwelfreunlichkeit und Nachhaltigkeit. Mir wäre es lieber ein Handy hält 5 Jahre oder länger und die Software geht den Zyklus mit. Alles andere ist in meinen Augen eher Konsum wahnsinn!

Das Video hab ich nur gepostet weil es einfach nur absolut witzig ist. Und wenn Du ehrlich bist nimmt es nicht nur Apple auf die Schippe. Und ich möchte Dich / jeden anderen auch nicht als Android Nutzer assimilieren. Nur darauf hinweisen das man wissen muss ob man sich auf einen Open Source Kosmus einlässt oder ein geschlossenes Umgebung. Abschließend alles hat vor und Nachteile, im Gaming ist Apple leider im Nachteil.

NACHTRAG: wie erwähnt Logic Pro würde ich zB. ohne Mac stark vermissen ....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja Du wirst im Studium erzogen welche LIEBSCHE Du später Konsumierst, und anderen zwanghaft aufdrückst. Ob nun Google, Apple, Microsoft oder waht ever, das Schäfchen wird schon in der Lernphase geprägt. Wir sind doch ehh alle nur noch Konsum Zombies und knechte des Systems. Nur das ein teil das erkennt aber merkt das es kein Ausweg mehr gibt. Während die anderen überzeugt daran arbeiten das System zu verbessern und ihre Blindheit gar nicht wahrnehmen weil sie so sehr von sich überzeugt wurden/sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ponny.9864ich hab im Studium nur Linux Umgebungen gehabt, zuhause zum zocken schon immer Windows und zum arbeiten und als couch-laptop hab ich ein Macbook. Jedes System hat seine vor und Nachteile und vor allem Anwendungsgebiete.

Jetzt zu sagen man wird im Studium zu diesem oder diesem erzogen stimmt einfach null. Wenn dann ist die Person einfach zu faul sich mit anderen Systemen zu beschäftigen, aber das ist dann leider persönliches Pech.

so BTT.

Wie schon geschrieben hat Apple das früh genug angekündigt und ANET hat aktuell einfach keine Ressoucen um dort eine Änderung bzw. eine neu Entwicklung durchzuführen. (siehe Steam version :P)

Wenn man nun ein Apple Gerät zum 'Zocken' nutzt sollte man sich darüber im klaren sein, dass alles jederzeit abgeschaltet werden kann. Da dies ein MMO ist kann das auch generell und für Windows passieren.

Alles in allem sollte der Hass sich in Grenzen halten da ANET nichts dagegen machen kann ohne extem viel Zeit und Geld in eine neu Entwicklung zu pumpen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja etwas pauschal kleines Pferdchen, aber eine Tendenz ist schon erkennbar, aber gut ist ja normal welcher normal verdiener der ein Bruchteil dessen verdient was wir so bekommen kauft sich ein Mac. Ich denke man kauft Mac wenn man das Geld einfach hat/über hat. Mir wurscht ich weiß mit meiner Kohle besseres anzufangen, ich hoffe Logic Pro läuft noch lange auf meinem. Bin hier dann mal raus, abschliessend ist festzuhalten ANet kann nix dafür das Apple so unflexibel ist.

Beschwerden also bitte an Apple.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, ich weiss nicht ob das hilfreich für euch ist, aber wir haben auf unserem Laptop Linux drauf und kriegen gw damit sogar recht gut zum laufen, vielleicht wäre das ja für den ein oder anderen eine Alternative.. da is auch ne geforce drin .. also ich sag mal ne wvw map mit über 200 Leuten wird er wahrscheinlich nicht mehr gut laufen, aber ich kann einiges machen was ich nicht gedacht hätte.., war eigentlich nur zum abernten gedacht weil ich das nich geschissen kriege 2 charaktere auf einem rechner online zu bringen.. andere schaffen 5 xD ich nicht mal 2. Falls jemand fragen hat wegs dem Linux kann man mich gerne anschreiben.

Und ja die Story fesselt mich nun auch nicht mehr :/.An die MAc User ich kann euren frust echt nachvollziehen .. schade :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterm Strich würde ich eigentlich aus einem ganz anderen Grund als der Hardware jedem davon abraten Apple-Produkte zu kaufen -> Apple's Ziel ist die 100%ige Kontrolle darüber was der Benutzer auf seinem Gerät installiert. Sprich: langfristiges Ziel ist es, dass der User ausschließlich Programme über den App-Store von Apple installiert (und zwar sowohl auf dem Handy als auch auf dem Desktop-Computern). Und da kontrolliert alleine Apple was reinkommt und was nicht. Wo die Reise da hingeht konnte man in der Vergangenheit schon sehen wo Apple lustig Apps aus seinem App-Store geschmissen hat weil sie sich mit so schlimmen, schlimmen Themen wie LGBTQ, Abtreibungen, etc. beschäftigt haben.

Oder halt so Aktionen wie jetzt mit Fortnite oder vor ein paar Monaten als Apple... uhm... ich glaub Facebook? dazu gezwungen hat einen Hinweis zu entfernen, dass 30% der Einnahmen beim Ticket-Verkauf an Apple gehen (sie hatten da glaub ich irgendwie wegen Corona an den Kosten schrauben wollen, aber das ging nicht so einfach weil Apple da querschlug).

Und bei diesem Kontrollwahn von Apple ist momentan kein Ende abzusehen. Wer also in deren Hardware investiert sollte sich klar sein, dass er schon heute nicht damit machen kann was er will und das das in Zukunft ganz sicher nicht besser werden wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die Sache mit Epic und dem App Store... Dann bitte auch kein Steam mehr benutzen, die ziehen den Entwicklern nachweislich auch 30% aus den Taschen.Finde ich allgemein nur legitim, wenn ich die ganze Softwarestruktur aufbaue und sie jemand anderes verwenden will. Zumal Epic über Ingame-Käufe im App Store ja trotzdem kräftig mitverdienen konnte. Absolut scheinheilig also.

Und dass Apple gegen LGBTQ, Abtreibungen o.a. per se ist, wie man aus Tiscans Post entnehmen könnte, stimmt ja eindeutig auch nicht. Im Gegenteil: Apple ist über die Maßen engagiert was Minderheiten anbelangt, und zwar deutlich aktiver als andere Konzerne! Dass einzelne Apps gelöscht wurden und sicher auch in Zukunft werden, hat sicherlich nichts mit Unterdrückung von Meinungen, Hautfarbe und Se_ualität zu tun, sondern durchaus auch mit den Inhalten solcher Apps, die quasi jeder Hans und Franz entwickeln und dann mit fragwürdigen Inhalten speisen kann. Skandalträchtiges ist da jedenfalls nicht an die Oberfläche gekommen und ein Zurückhalten von Apps dient in den USA auch zum Selbstschutz vor Klagen, die schnell in die Millionen gehen - für die absurdesten Dinge.

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist und bleibt auch so Mac ist und bleibt eine reine Brand für Snobs und pseudo Profis. "Ich habe ... Typen" kaufen sich den schrott und lassen sich fleißig verarschen, während sich das Unternehmen eine Goldene Nase verdient und euch auslacht. Ist wie mit SUV keiner Braucht sie aber wer etwas darstellen möchte kauft sich eins ... Scheiße und Umweltunfreundlich sind die Dinger auch noch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es nicht witzig aber vorhersehbar, wie eine Diskussion über die Nutzbarkeit diverser Produkte in einer Be-bzw. Abwertung der Nutzerpersönlichkeiten mündet ?Das ganze Theater hier ist ne Sache zwischen Firmen und kein Fanboi Wars.Und, Anderen ihren Spaß am Produkt sollte man gönnen können, wenn man kein neidzerfressener Kleingeist ist.Spielern hilft nur die Einsicht Kein Mac zum Zocken - fertsch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze einmal die Zahl der Mac Spieler wird so gering sein das der Aufwand zur Pflege einer zweiten Version in keinem Verhältnis steht. Wäre es anders, dann würde man den Mac Client nicht einstellen. Zumindest auf dem Desktop hat der Mac ja eher einen Anteil im Promille Bereich und beim Gaming ist der Mac nahezu bedeutungslos im Vergleich zu anderen Plattformen.

Aber schau dir doch mal Lutris an. Ich selbst nutze auch Linux und Guild Wars 2 läuft dort aus unerfindlichen Gründen flotter als nativ unter Windows.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...