Zum Inhalt springen

Würdet ihr euch über ein Housing Feature in GW2 freuen?


Empfohlene Beiträge

nein ich würde mich drüber ärgern, wegen Verschwendung von Resourcen für nicht spielbare Dekoration.

Ok wäre es wenn es für sich für viele Gems kaufbar wäre, es würde dann (so wie Skins, Mini's, ...) sozusagen für mich interessante Inhalte finanzieren.

Wirklich sauer wäre ich wenn es teil einer Erweiterung (oder eines anderen wichtigen bundles ist), so das ich es mitkaufen müsste obwohl ich es nicht haben will.

Aber eigentlich gibt es das mit der Home-Instanz doch schon. Wollt Ihr mehr Deko für die Homeinstanz kaufen können?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 109
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

@Dayra.7405 schrieb:Wollt Ihr mehr Deko für die Homeinstanz kaufen können?Gibt es sowas überhaupt? Oder bezeichnest du die ganzen Abbauknoten als Deko?

Selbst mit Deko in der Heimatinstanz wäre ich unzufrieden.. Es ist nicht mein Haus, mein Garten, mein Ausblick, mein Stall für Mounts oder Minis. Ich bin einfach nur eine Figur in einer Instanz, wie die Npcs auch. Ich könnte mich nirgends weniger zuhause fühlen als dort..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist das egal. Ich würde es zu 99,9% wahrscheinlich nicht nutzen.Aber für die Leute, die daran Spaß haben: warum nicht? Scheinen hier ja einige zu sein und in meiner Gilde z.B. sind auch welche, die da Spaß dran hätten.@etwas mitkaufen, was man nicht nutzt: Ist für mich persönlich kein Argument. Ich nutze einige features im Spiel momentan nicht und werde manches niemals nutzen. Trotzdem gehört es zum Gesamtpaket dazu und wird deshalb mitbezahlt. Das lässt sich mMn bei dieser Art von Spiel gar nicht vermeiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok ok, nehmen wir das ganze mal ernster ;) (Schade das man keine Unterabstimmungen machen kann ;)

Was soll es denn werden? Ein Eigenheim (char-bound) oder ne Account-WG (acc-bound)?

Bei WG: alle im gleichen Himmelbett (freue mich schon über den Anblick eines Norn im Asura-bett) oder ein Bett pro char-platz alle in nem grossen Schlafsaal oder jeer nen eigenes Zimmer?

Wer freut sich über die neue Daily-Quest: Zaehle die Schäfchen die dir in deinem schönen Himmelbett in den nächsten 3 real-time stunden erscheinen (muss bei fehlerhafter antwort wiederholt werden :) )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Blutengel.8932 schrieb:

@Dayra.7405 schrieb:Ok ok, nehmen wir das ganze mal ernster ;)Wenn das jetzt ernst war, will ich dein
nicht-ernst
gar nicht kennenlernen. :D

Die Frage Char- vs. Acc-bound war schont ernst gemeint. Das eine wird teuer, das andere nicht sehr individuell. Nur die Verpackung der Frage war unterhaltsam, statt bier-ernst :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Account-Bound macht definitiv nicht viel Sinn bei diesem Thema! Ich stelle mir da durchaus rassenspezifisches Housing (erweiterte Heimatinstanz) vor. Und nicht Dekorationen nur über den Gemshop erhältlich sondern eben auch selber herstellbar, z. B. über den Schreiber, der dann auch Möbel etc. für einzelne Spieler und nicht nur die Gilde baut. Natürlich würden dann auch irgendwann Dekos im Gemshop landen, Arenanet wäre ja dumm, wenn sie sich diese Möglichkeit entgehen liessen. Allerdings sollten die Dekos, die der Schreiber etc. herstellen kann, dann auch verkaufbar sein, damit dieser Beruf auch mal Anerkennung erhält.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde Housing auch begrüßen - war da schon immer ein Fan davon - brauche allerdings keine Möglichkeit das Haus von Grund auf selber zu bauen. Mir genügt die Möglichkeit es mit eigens hergestellten Möbeln zu bestücken und den Außenbereich, wenn vorhanden, nach meinem Gusto zu gestalten. Evtl. einen Garten oder aber auch Felder zu pflegen oder zu bestellen.Perfekt wäre die Möglichkeit bestimmten Freunden (unabhängig von Gilde) Zugang und die Funktionalität des/r Platzieren/Widerentnahme eigener Gegenstände zu gewähren. So könnte man größere Häuser bestücken und WGs kreieren. Hätte vll. auch zur Folge, dass der Schreiber bei mehr Leuten Anklang findet.Dabei wäre für mich auch denkbar, dass man sich anstelle von aufgestiegenem Schmuck o.ä. außergewöhnliche Einrichtungsgegenstände kaufen könnte (irgenwann braucht man einfach keinen Schmuck mehr und die Winterbeeren & Co. gammeln nur noch vor sich hin). Denkbar ist in der Hinsicht auch, dass einfache Einrichtung für wenig Währung immer vorhanden sind, und besonders hochwertige in einer gewissen Rotation für mehr - vom Preis her Schmuck entsprechend.Natürlich sollte man die Möglichkeit des Gem-Shops auch nicht außer Acht lassen. Aber dann bitte OHNE Lottokisten!

Nun denn... könnte noch ewig weiter schreiben, aber hier gehts nur um "Mag Ich?" -> Jo!

LGNawa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Housing warte ich seit 2012, den Traum habe ich irgendwann aufgegeben.

Wie super man das umsetzen kann sieht man z.B. an HDRO mit eigenem Grundstück, dessen Lage man frei wählen kann,eigener Größe, kompletten Räumen etc. und man kann sich die Einrichtung in Raids verdienen. Das müsste doch auch hier mal umsetzbar sein,ist aber offensichtlich nicht gewünscht oder favorisiert, denn die Tools (siehe z.B. GH einrichten usw.) gibt es längst. o:)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,Housing?Was soll das werden?Das Ende der Gildenhallen?Denn genau darauf würde es hinauslaufen! Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, dennoch muss ich in allen Städten immer mehr feststellen das es mehr Gildenlose Spieler gibt als es eigentlich bei Guild Wars 2 gewünscht oder beabsichtigt ist. Man ließt immer mehr...ich würde gerne meine Haus/Heimatinstanz mit meinen Errungenschaften selbst ausbauen wollen...ok, setzt Voraus das Er oder Sie Schreiber gelernt haben müsste oder einen von Anet speziell dafür neuen Beruf, wovon nicht ausgegangen werden kann. Schreiber? Oh, den Beruf lernt man doch nur wenn man in einer Gilde ist oder war! Bedeutet, ihr lernt den Beruf, behaltet alles was ihr als Errungenschaft bezeichnet für euch, statt sie in die Gilde zu Investieren...ach so die Buffs der Gilde, ähhh cool, die nimmt man ja gerne mit und WvW Zielauren, wo andere für gearbeitet haben, die nimmt man auch gerne wahr. Da waren ja auch noch Ernteknoten evtl, nö die lass ich mal damit es nicht auffällt und die Gilde vielleicht auf den Gedanken kommt, man müsse ja auch mal etwas für die Gilde machen. Warum schaffen wir nicht Einfach in GuildWars, Gilden und Gildenhallen ab. Freundesliste reicht doch.

"Extrem Sarkasmus aus"

Ich bin absolut gegen Housing und Pro Gilde.Was vielleicht etwas bringen würde wäre, wenn Anet auch Knochen, Augen usw. zum Bau von Trophäen zum Verkauf Freigeben würde, damit Gildenlose Spieler diese nicht wegwerfen müssen und Gilden die kein Drop-Glück haben diese über das AH erwerben könnten.Schreiber Gegenstände Handelbar machen und Gildenmitgliedern die möglichkeit geben den Schreiber mit Materialien zu unterstützen.Und den Gildenleitern eine feinere Abstimmung wer was können darf/soll in neuen Menüpunkten zu ermöglichen. Gildenmitglieder sollen ja ruhig bauen dürfen aber löschen oder entfernen breits gestellter Sachen, sollte er nicht dürfen. Leider kann man das nicht abstufen. Da sollte Anet was dran machen ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@JadziaDax.4096 schrieb:Hi,Housing?Was soll das werden?Das Ende der Gildenhallen?Denn genau darauf würde es hinauslaufen! Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, dennoch muss ich in allen Städten immer mehr feststellen das es mehr Gildenlose Spieler gibt als es eigentlich bei Guild Wars 2 gewünscht oder beabsichtigt ist. Man ließt immer mehr...ich würde gerne meine Haus/Heimatinstanz mit meinen Errungenschaften selbst ausbauen wollen...ok, setzt Voraus das Er oder Sie Schreiber gelernt haben müsste oder einen von Anet speziell dafür neuen Beruf, wovon nicht ausgegangen werden kann. Schreiber? Oh, den Beruf lernt man doch nur wenn man in einer Gilde ist oder war! Bedeutet, ihr lernt den Beruf, behaltet alles was ihr als Errungenschaft bezeichnet für euch, statt sie in die Gilde zu Investieren...ach so die Buffs der Gilde, ähhh cool, die nimmt man ja gerne mit und WvW Zielauren, wo andere für gearbeitet haben, die nimmt man auch gerne wahr. Da waren ja auch noch Ernteknoten evtl, nö die lass ich mal damit es nicht auffällt und die Gilde vielleicht auf den Gedanken kommt, man müsse ja auch mal etwas für die Gilde machen. Warum schaffen wir nicht Einfach in GuildWars, Gilden und Gildenhallen ab. Freundesliste reicht doch.

"Extrem Sarkasmus aus"

Ich bin absolut gegen Housing und Pro Gilde.Was vielleicht etwas bringen würde wäre, wenn Anet auch Knochen, Augen usw. zum Bau von Trophäen zum Verkauf Freigeben würde, damit Gildenlose Spieler diese nicht wegwerfen müssen und Gilden die kein Drop-Glück haben diese über das AH erwerben könnten.Schreiber Gegenstände Handelbar machen und Gildenmitgliedern die möglichkeit geben den Schreiber mit Materialien zu unterstützen.Und den Gildenleitern eine feinere Abstimmung wer was können darf/soll in neuen Menüpunkten zu ermöglichen. Gildenmitglieder sollen ja ruhig bauen dürfen aber löschen oder entfernen breits gestellter Sachen, sollte er nicht dürfen. Leider kann man das nicht abstufen. Da sollte Anet was dran machen ;)

Was interessieren Solo- oder Kleingildenspieler die Gildenhallen? Müssen jetzt alle den großen Gilden beitreten, damit man überhaupt mehr als die Heimatinstanz hat? Oder die Mats, die den Schreiber fehlen für ein paar Cent weghauen, damit deren Hallen noch pompöser werden?...aber sonst noch alles i.O.?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@JadziaDax.4096

Wie bitte? In vielen Fällen ist doch der Schreiber der Gearschte, da viele, gerade in den Massengilden, gar nicht bereit sind, beim Aufbau gerade von Dekos großartig mit zu helfen! Habe schon viele Klagen gehört, dass da höchstens eine Handvoll Gildies mithelfen und auch mal was spenden, damit etwas Besonderes aufgebaut werden kann. Was Buffs anbelangt: davon profitieren ja auch "nur" die Schreiber oder sind es vielleicht gerade die, die so gar nichts bisher für die Gilde getan haben? Oder warum lese ich so oft, das Gilden gesucht werden, aber bitte nur voll ausgebaut und mit allen Buffs? Und da kann man den meisten Schreibern wohl kaum vermitteln, dass sie den einzigen Beruf haben, der nur reinbuttert und nicht auch mal etwas herausbekommt! Außerdem gibt es auch die Möglichkeit die benötigten Materialien voneinander zu trennen, so dass Dekos für Heim und Gilde sich nicht in die Quere kommen. Viele besondere Materialien, die für Gildendekos benötigt werden, sind eh so selten, dass ich vieles davon noch nie selbst gesehen habe!

@Rieshaus.7486 schrieb:

Was interessieren Solo- oder Kleingildenspieler die Gildenhallen? Müssen jetzt alle den großen Gilden beitreten, damit man überhaupt mehr als die Heimatinstanz hat? Oder die Mats, die den Schreiber fehlen für ein paar Cent weghauen, damit deren Hallen noch pompöser werden?...aber sonst noch alles i.O.?

Naja gerade bei sehr kleinen Gilden, spreche da aus Erfahrung, ist es doch so das die Bereitschaft an der Gildenhalle mit zu arbeiten sehr viel größer ist, als bei irgendwelchen Massengilden! Da wird gemeinsam bejubelt, wenn man mal wieder geschafft hat etwas Neues aufzubauen oder aufzuwerten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was interessieren Solo- oder Kleingildenspieler die Gildenhallen?
Ich weiss ja jetzt nicht genau, was du als Kleingilde bezeichnest, aber meine Gilde besteht aus 4 bis 5 aktiven Spielern und 5 weiteren, die nur ein- bis zweimal im Monat on kommen, der Rest sind Karteileichen und ich wuerde meine Gilde durchaus als Kleingilde bezeichnen.
Müssen jetzt alle den großen Gilden beitreten, damit man überhaupt mehr als die Heimatinstanz hat?
Mittlerweile ist unsere Halle bei 65 und nachdem der Ausbau jetzt praktisch durch ist, werde ich mich den Dekos zuwenden - mich als Kleingildenspieler interessieren Gildenhallen also schon...
Oder die Mats, die den Schreiber fehlen für ein paar Cent weghauen, damit deren Hallen noch pompöser werden?
Gerade ich als Kleingildenspieler faende es schon schoen, wenn die Mats sowohl fuer den Ausbau, als auch fuer die Dekos nicht gar so arg teuer waeren.
Naja gerade bei sehr kleinen Gilden, spreche da aus Erfahrung, ist es doch so das die Bereitschaft an der Gildenhalle mit zu arbeiten sehr viel größer ist, als bei irgendwelchen Massengilden! Da wird gemeinsam bejubelt, wenn man mal wieder geschafft hat etwas Neues aufzubauen oder aufzuwerten!
Kann ich nur bestaetigen.In so ner kleinen Gilde, will praktisch jeder was fuer den Ausbau tun.Selbst Leute, die es sich eigenlich ueberhaupt nicht leisten koennen.Hab schon einige Male bremsen und demjenigen dann sagen muessen, dass er der Gilde mehr hilft, wenn er sein Gold dazu nutzt, seine Berufe zu maxen und sich aufgestiegene Ausruestung zulegt.Oder letztens erst wieder kam an mich die Frage, was denn noch fehlt fuer die Gildenhalle.Auf meine Antwort, dass momentan mal wieder nur die Schaufeln rar sind, kam dann direkt ein: "Ok Leute, damit ist klar, was wir heute machen - ab in die Silberwueste!" ^^
Housing?Was soll das werden?Das Ende der Gildenhallen?Denn genau darauf würde es hinauslaufen!
sehe ich nicht so - warum auch?Du schreibst selbst, dass du jetzt schon massig Gildenlose siehst - wenn ueberhaupt wuerde der Schreiber, sollte er fuers Housing gebraucht werden, die Gildenlosen in die Gilden treiben.Dass die dann leechen - ja und?Da wird doch die Welt nicht von unter gehen - bisher haben sie doch zu irgendwelchen Gildenhallenausbauten nichts dazu beigetragen, weil sie ja gildenlos sind.Wenn sie also in Zukunft auch nichts dazu beitragen, auch wenn sie in ner Gilde sind, dann aendert sich doch garnichts.Mal davon ab: wenn jemand seinen Schreiber maxed, dann bleiben doch eventuelle Taktiken, Belas oder Banner, die er dabei anfertigt in der Gilde.Hatte letztens jemanden in Loewenstein, der ganz nett nach ner Gilde suchte, bei der er den Schreiber kurz hochziehen kann - ich hatte kein Problem, ihn nur dafuer in meine Gilde einzuladen.Dass die dabei von ihm angefertigten Belas, Banner und Taktiken bei uns zurueckblieben, hatte ich dabei garnicht auf dem Schirm gehabt - ich haette ihn auch ohne das eingeladen - warum denn auch nicht?
oder einen von Anet speziell dafür neuen Beruf, wovon nicht ausgegangen werden kann.
Warum nicht?Gegen einen eventuellen Schreiner oä, der nur fuers Housing da waere, spricht doch nichts.Ist neuer Content, der eine Menge Leute ne ganze zeitlang beschaeftigen koennte.
behaltet alles was ihr als Errungenschaft bezeichnet für euch, statt sie in die Gilde zu Investieren
Solveig schrob es schon: man koennte Trophaeen fuer Housing von Trophaeen fuer die Gildenhalle trennen.Oder man koennte auch beim Einzahlen der Trophaee in die Gilde ne Trophaee fuers Housing freigeschaltet bekommen.
und WvW Zielauren, wo andere für gearbeitet haben, die nimmt man auch gerne wahr.
Und wo ist jetzt da das Problem nun wieder?Genau so ist es doch jetzt schon - und das ist richtig so!Wann auch immer irgendwas im WvW geklaimt wird, da profitieren dann ganz viele Spieler davon, die alle nichts dazu beigetragen haben, dass die Gilde, die da gerade geklaimt hat, die fuer die Zielauren verantwortlichen Ausbauten gemacht hat.Nach deiner Logik duerften da ja dann nur Spieler die Zielauren bekommen, die selber in ner Gilde sind, die die betreffenden Zielauren schon ausgebaut hat...
Was vielleicht etwas bringen würde wäre, wenn Anet auch Knochen, Augen usw. zum Bau von Trophäen zum Verkauf Freigeben würde, damit Gildenlose Spieler diese nicht wegwerfen müssen und Gilden die kein Drop-Glück haben diese über das AH erwerben könnten.
Dagegen haette ich allerdings nichts gegen einzuwenden.Hab mich naemlich ansonsten schon damit abgefunden, dass viele Dekos fuer meine Kleingilde nicht schaffbar sind.
Gildenmitgliedern die möglichkeit geben den Schreiber mit Materialien zu unterstützen.
Bei den meisten Mats geht das doch.Sind doch nur die accountgebunden Sachen, die man nicht weitergeben kann - und das sind nun wirklich nicht so viele.ANet hat erst gerade wieder die Rezepte fuer einiges an elonischer Deko so geaendert, dass man da eben keine accoundbound Kristalle mehr fuer braucht.
Habe schon viele Klagen gehört, dass da höchstens eine Handvoll Gildies mithelfen und auch mal was spenden, damit etwas Besonderes aufgebaut werden kann.
Ist doch auch verstaendlich.Deko ist zwar nice-to-have, aber es bringt praktisch nichts.Waehrend beim Hallenausbau jeder was von hat, und deswegen uU die Bereitschaft zu spenden hoeher ist (wobei ich mir da auch nicht sicher bin), haben von dem Dekoausbau nur diejenigen was, die sich fuer sowas begeistern.Diejenigen, denen sowas vollkommen abgeht, die haben nichts davon - warum sollten sie also fuer sowas spenden.Finde ich ok, wenn die sich da raushalten und das denjenigen ueberlassen, die sich dafuer begeistern.Bei mir in der Gilde hab ich sogar die klare Ansage gemacht, dass ich dafuer gerne an Spenden annehme, was die Leute uebrig haben, aber wenn ich zB jetzt zum Wintertag 37k Schneeflocken fuer Deko brauchen will, dass das dann mein Privatvergnuegen ist, dass ich selber versuchen muss/will zu finanzieren.Das ist mein Ziel, das ich mir gesetzt hab und deshalb auch meine Sache das hinzukriegen - wobei ich allerdings gerne Spenden annehme.Anders saehe es aus, wenn die Gilde ankaeme: "Wir haetten gerne diese oder jene teure Deko."Da wuerde ich dann auch drauf bestehen, dass zumindestens diejenigen, die den Wunsch geaeussert haben, sich anteilig an den Kosten beteidigen.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rieshaus.7486 schrieb:

@JadziaDax.4096 schrieb:Hi,Housing?Was soll das werden?Das Ende der Gildenhallen?Denn genau darauf würde es hinauslaufen! Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, dennoch muss ich in allen Städten immer mehr feststellen das es mehr Gildenlose Spieler gibt als es eigentlich bei Guild Wars 2 gewünscht oder beabsichtigt ist. Man ließt immer mehr...ich würde gerne meine Haus/Heimatinstanz mit meinen Errungenschaften selbst ausbauen wollen...ok, setzt Voraus das Er oder Sie Schreiber gelernt haben müsste oder einen von Anet speziell dafür neuen Beruf, wovon nicht ausgegangen werden kann. Schreiber? Oh, den Beruf lernt man doch nur wenn man in einer Gilde ist oder war! Bedeutet, ihr lernt den Beruf, behaltet alles was ihr als Errungenschaft bezeichnet für euch, statt sie in die Gilde zu Investieren...ach so die Buffs der Gilde, ähhh cool, die nimmt man ja gerne mit und WvW Zielauren, wo andere für gearbeitet haben, die nimmt man auch gerne wahr. Da waren ja auch noch Ernteknoten evtl, nö die lass ich mal damit es nicht auffällt und die Gilde vielleicht auf den Gedanken kommt, man müsse ja auch mal etwas für die Gilde machen. Warum schaffen wir nicht Einfach in GuildWars, Gilden und Gildenhallen ab. Freundesliste reicht doch.

"Extrem Sarkasmus aus"

Ich bin absolut gegen Housing und Pro Gilde.
Was vielleicht etwas bringen würde wäre, wenn Anet auch Knochen, Augen usw. zum Bau von Trophäen zum Verkauf Freigeben würde, damit Gildenlose Spieler diese nicht wegwerfen müssen und Gilden die kein Drop-Glück haben diese über das AH erwerben könnten.Schreiber Gegenstände Handelbar machen und Gildenmitgliedern die möglichkeit geben den Schreiber mit Materialien zu unterstützen.Und den Gildenleitern eine feinere Abstimmung wer was können darf/soll in neuen Menüpunkten zu ermöglichen. Gildenmitglieder sollen ja ruhig bauen dürfen aber löschen oder entfernen breits gestellter Sachen, sollte er nicht dürfen. Leider kann man das nicht abstufen. Da sollte Anet was dran machen ;)

Was interessieren Solo- oder Kleingildenspieler die Gildenhallen? Müssen jetzt alle den großen Gilden beitreten, damit man überhaupt mehr als die Heimatinstanz hat? Oder die Mats, die den Schreiber fehlen für ein paar Cent weghauen, damit deren Hallen noch pompöser werden?...aber sonst noch alles i.O.?

Ganz meine Meinung. Das ist alles ganz toll für Leute aus 100-200 Mann Gilden, aber für alle anderen und das sind die meisten, totaler Schwachsinn. Bin selbst auch in kleinen Gilden, wenn da nicht manche haufenweise Gold reinballern würden könnst die Gildenhallen vergessen. Das ist eh bescheuert genug, daher wäre Housing schon sinnvoll. Und so individualisieren kannst eine Gildenhalle auch nich für jeden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das Housing aus mehreren MMOs (HdRo, ESO, WoW, Rift) und spätenstens nach einem halben Jahr sind die Häuser verwaist und nur wenige nutzen diese noch. Gegen das Housing habe ich zwar nichts, aber die investierte Zeit sollte lieber in andere Projekte gesteckt werden als in Features, die dauerhaft kaum Interesse auf sich zieht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Finde diese Diskussion erinnert etwas an eine, die ganz am Anfang statt fand.Und zwar wurde da heiß und innig über das Thema Mounts geredet.Damals kam immer wieder das Argument, in GW1 gab es auch keine Reittiere usw.Heute betrachtet würde ich sagen, wären schon früher oder gleich zu Anfang Reittiere im Spiel gewesen, hätte das, abgesehen von der Arbeit, Anet nur genützt, den Spielern gefällt es.Ich denke, mit Housing könnte es das Selbe sein, allerdings nur, wenn es gut umgesetzt ist. Housinggebiete, davon halte ich garnichts.Das einzige Argument dagegen, das ich nachvollziehen kann, ist die Auslastung und der Aufwand des Teams, dieses ewige "das gabs in GW1 auch nicht" hängt mir persönlich zum Hals raus, und wer es nicht nutzen will, soll es lassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

@Leranis.1607 schrieb:Ich kenne das Housing aus mehreren MMOs (HdRo, ESO, WoW, Rift) und spätenstens nach einem halben Jahr sind die Häuser verwaist und nur wenige nutzen diese noch. Gegen das Housing habe ich zwar nichts, aber die investierte Zeit sollte lieber in andere Projekte gesteckt werden als in Features, die dauerhaft kaum Interesse auf sich zieht.

Ne da habe ich ehrlich gesagt andere Erfahrungen gemacht. Wenn man regelmäßig das Housing erweitert und immer wieder neue Belohnungen einbaut dann beschäftigen sich die Spieler auch damit. Natürlich macht nicht jedem Housing Spaß - genauso wie nicht jeder pvp spielt oder raidet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein gutes Housing kann interessant sein und man kann es durchaus auch in die Spielwelt integrieren.Ein schlechtes Housing hingegen ist verschwendete Entwicklerzeit, die man hätte besser nutzen kann.

Ich mag gute Housing-Systeme sehr gerne, da mir sowas schlichtweg Spaß macht, also das Einrichten von dem Gebiet. Allerdings würde ich mir auch dann wünschen, dass man ingame einiges erhalten kann und nicht nur über den Shop :P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Housing System in DAoC absolut geliebt. Besonders den persönlichen Händler den man da hinstellen konnte (alles vor WoW und seinem AH ;) ) und der dann Sachen für einen an andere Spieler verkauft hat. Und natürlich die Deko-Möglichkeiten. Oder auch einfach mal in aller Ruhe in seinen eigenen 4 Wänden craften zu können fand ich einfach Spitze.Natürlich auch, dass man andere Spieler ins Haus erlauben konnte und der finanzielle Aspekt -> Miete zahlen für das Grundstück, das dann auch gepfändet wurde wenn man nicht mehr zahlen konnte.Oder auch einfach nur durch die HousingZone laufen und sich die Gärten/Häuser von anderen Spielern anzuschauen.

Das ganze ist etwas was ich stark vermisse in GW2. Die Gildenhalle ist einfach nicht das gleiche.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Ich würde mich auch sehr über Player Housing freuen! Nun da es doch noch Mounts gibt, habe ich auch wieder Hoffnung, dass noch Housing kommt.

Es ist mir absolut unbegreiflich warum Housing nicht gleich mit der Heimatinstanz eingeführt wurde ... es hätte da so viele Optionen gegeben?

Auch bei den Gildenhallen hatte man dazu wieder die Chance gehabt, es aber in meinen Augen total versaut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin dagegen, warum?Housing ja, aber nicht wenn da dann auch Händler stehn und Schmiede, und vileicht sogar noch nen AH NPC, den dann passiert vollgendes, die Städte werden lerr weil jeder in seinem Haus ist, es finden keine unterhaltungen mehr statt, die städte verwaisen.

Wenn Housing dann ohne all dieses Zeugs, nur anbau von Pflanzen, Gärten, einrichtungen für das Haus, Rüstungs und Waffen ständer, so ne art Puppe wo man seine Rüstung dann sieht, u.s.w, dann ja zu Housing

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir spuken diese Housing - Ideen schon seit längerem im Kopf herum.Ich bin auf jeden Fall dafür! Würde mir nur hoffen, dass dann Sachen wie die Gemüsebeete die es ja seit Neuesten gibt auch übertragbar wären.Was nicht heißen soll, dass mein ganzer Garten von der Löwenhandelsgesellschaft abhängen soll.Wenn man Housing einführt sollte die Mehrheit ingame zu erspielen sein- das würde auch Spieler motivieren, die mit der Story schon durch sind und nach neuen Beschäftigungen suchen.Einen Stall? Oh ja bitte- dann kann man seine Mounts auch mal so bewundern. Stallarbeit wie füttern, Stall säubern etc fände ich auch cool man könnte ja sogar einen Auslauf und Waschanlage für die Mounts hinzufügen. Kurz gesagt - mehr Interaktionsmöglichkeiten machen ein Haus gleich viel lebendiger :)Es wäre schön wenn man auch durch die Nachbarschaft durchspazieren könnte - zu viele Portale würden das allerdings wieder weniger mobil gestalten.Housing Gebiete? Wieso nicht - nur bin ich nicht ein Fan von Großstädten - wenn dann wäre eine mittelgroße Siedlung schön und der Rest der Map sollte frei begehbar sein. Ist doch cool wenn man durch die Map reitet und dann immer wieder sein Haus ansteuern kann ^w^Wenns dann noch einen lokale Schänke gebe wo sich User treffen könnten c:

Mit den Gildenhallen kann ich ehrlich gesagt nicht viel anfangen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Vieles wurde bereits erwähnt und vielem stimme ich zu. Persönlich wäre ich auch sehr dafür! Denn es wäre etwas, was mir persönlich noch fehlt in dem Spiel - Ich bin Dekorationswütig!!1!elf Und wenn ich einen Schritt weiter wünschen darf; Das man sich in allen Teilen von Guild Wars 2 kleinere "Wohnungen" oder eben Häuser in Dörfern oder eben halt auch in den Hauptstädten mieten und sich anschließend mit anderen dort auch treffen oder besuchen kann :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...