Zum Inhalt springen

Killproof für Strikes


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Killproof für Strikes sollten von Arenanet verboten werden oder es sollte etwas dagegen unternommen werden. Der Großteil der Strike Gruppen besteht nurnoch aus Li/Killproof. Dies zerstört einfach das Design von Strikes neue/hobby Spieler in Raids einzuführen und spaltet die Community weiter. Es hat schon Raids zerstört die kaum gespielt werden im Vergleich zu anderem Content und dort wurde nichts unternommen. Niedrige Raid Spielerzahlen daraus folgend wenig neuer Raid kontent waren schon dort die Folge.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Design der Strikes ist gedacht, dass neue Spieler sich selbstständig an schwierigerem PvE-Kontent versuchen können. Es ist nicht nötig (und war es noch nie) sämtliche Informationen von erfahrenen Spielern mit der Schnabeltasse gefüttert zu bekommen.Dementsprechend ist es völlig legitim, dass erfahrene Spieler unter sich sein wollen, um die Strikes einfach nur schnell und effizient zu clearen.Jedem, dem das nicht passt, steht es frei eine eigene Gruppe zu öffnen, die den eigenen Ansprüchen entspricht.

Würde man sämtliche Strike und Raid Gruppen für alle öffnen, würde die Community eher noch schrumpfen. Ganz einfach weil viel zu viele Leecher unterwegs sind, die den erfahrenen Spielern nur auf den Geist gehen würden, weshalb diese den Kontent dann auch nicht mehr Spielen.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Eindruck, dass es mehr Gruppen mit LI/KP Anforderungen gibt, entsteht wahrscheinlich dadurch, dass diese einfach länger im LFG sind, als eine Gruppe ohne Anforderungen - vgl. Fraktale "T4 open for all" und "CMs + T4 n KP Classes xyz".Es verhält sich dann nur leider genau so mit der Qualität der Spieler. Hat man ein Squad ohne Anforderungen, ist das eine reine Lotterie. Da sind dann oft Spieler dabei, die ihren Rollen nicht gerecht werden. Am häufigsten wohl DPSler die keinen Schaden machen. Woran das liegt, darüber möchte ich mich eigentlich gar nicht auslassen... nur soviel, m.M.n. nicht an einer zu großen Auswahl von Stats und Traits. Komischerweise sind die allermeisten Support bzw. (Heiler, bis auf Stab only Druiden) Spieler im Schnitt auf einem höheren Niveau wie die DPSler.Ich würde daher jedem der die Wahl bzw. LI/KP hat überlassen, ob er Lotto spielen möchte oder aber nicht. Ein Squad mit LI/KP Anforderungen cleart normalerweise die Strikes bis zum Boneskinner in 20-25 Minuten. Bei einem Squad ohne Anforderungen ist es immer fraglich, ob die überhaupt bis zum Boneskinner kommen.Bei mir sieht das z.B. in den Fraktalen so aus, dass ich in der Woche einfach nur meine Daily CM+T4+(recs) machen möchte, da ich halt nur eine begrenzte Zeit zum Spielen habe (ca. 2-4 Stunden, variiert nach Tag). Daher gehe ich dann dann nur in Gruppen mit höheren KP Anforderungen (50+, generell da, wo ich vermute, dass die Gruppe möglichst schnell startet). Am Wochenende kann es aber auch durchaus mal vorkommen, dass ich Trainingsgruppen beitrete.Das Verhalten lässt sich wahrscheinlich 1:1 auf viele Raider und die Strikes übertragen.

Wenn man nun LI/KP Anforderungen untersagen würde, dann würde eine andere Möglichkeit der Filterung herangezogen werden. Dann hieße die Beschreibung nicht mehr "All Strikes n LI/KP" sondern "All Strikes show LNHB or Voice in the Void".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Ecoxiss.1079" schrieb:Killproof für Strikes sollten von Arenanet verboten werden oder es sollte etwas dagegen unternommen werden. Der Großteil der Strike Gruppen besteht nurnoch aus Li/Killproof. Dies zerstört einfach das Design von Strikes neue/hobby Spieler in Raids einzuführen und spaltet die Community weiter. Es hat schon Raids zerstört die kaum gespielt werden im Vergleich zu anderem Content und dort wurde nichts unternommen. Niedrige Raid Spielerzahlen daraus folgend wenig neuer Raid kontent waren schon dort die Folge.

Hast du einen Beweis dafür, dass Raids dadurch "zerstört" wurden? Es sieht eher anders aus. Die Leute raiden nach wie vor. Die meisten übrigens nicht über das LFG, sondern in festen Gruppen. Diese treten im LFG gar nicht in Erscheinung. Dass Raids nicht mehr so häufig gespielt werden, liegt an der quasi-eingemotteten Entwicklung. Anet wollte viel mehr Raids bringen, hat aber nie geliefert, was sicherlich dazu geführt hat, das Leute abgewandert sind.

Btw.: Die Gruppen, die im LFG auftauchen, sind entweder Gruppen, die auffüllen wollen oder versprengte, einzelne Leute, die schnell paar Kills mit Gleichgesinnten holen wollen. Beide Gruppen zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie wissen wie der Content abläuft und das dann auch von ihren Mitspielern erwarten. Spieler, die eine Anzahl an LIs oder KPs haben, müssen nicht unbedingt besser sein, aber es minimiert die Gefahr, dass du Spieler in die Gruppe bekommst, die der Situation oft nicht gewachsen sind. Solche Gruppen sind keine Trainings und daher explizit nicht für Neulinge.

Nun zu den Anforderungen von Strikes im LFG: Ich bin noch keiner einzigen LI- oder KP-Gruppe für Strikes beigetreten und habe trotzdem meine Kills bekommen, selbst in den vergangenen Tagen. Also stimmt deine Behauptung schonmal nicht. Für Boneskinner und Whisper of Jormag gibt es zwar weniger Gruppen ohne LI/KP aber es gibt sie definitiv; gerade gestern wieder mehrere gesehen. Ich wiederhole mich: Für den Rest kommt man locker flockig in eine Gruppe.

Ansonsten hier der magische Trick: Mach dein eigenes LFG auf! Das wirkt wirklich Wunder! Leider, und das zieht sich seit Beginn des Spiels durch, machen das die wenigsten Spieler. Keine Ahnung ob das mit Leadership zu tun hat, etwas Psychologisches innehat oder oder oder...alles Spekulatius. Auf jeden Fall ists immer wieder witzig zu sehen, dass, wenn man das LFG campt, auf eine Gruppe wartet, sich nix tut und dann selber eine aufmacht, die eigene Gruppe dann innerhalb weniger Sekunden bis Minuten vollständig ist. (Edit: Davon etwas differenziert: Gruppensuche außerhalb der Kernzeiten zwischen 12-22 Uhr - Hier kann das natürlich variieren, was aber am RL der Community liegt.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Ecoxiss.1079 schrieb:Killproof für Strikes sollten von Arenanet verboten werden oder es sollte etwas dagegen unternommen werden. Der Großteil der Strike Gruppen besteht nurnoch aus Li/Killproof. Dies zerstört einfach das Design von Strikes neue/hobby Spieler in Raids einzuführen und spaltet die Community weiter. Es hat schon Raids zerstört die kaum gespielt werden im Vergleich zu anderem Content und dort wurde nichts unternommen. Niedrige Raid Spielerzahlen daraus folgend wenig neuer Raid kontent waren schon dort die Folge.

Danke mehr sagt ich nicht dazu :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es ganz einfach machen, einfach die Funktion das man Gegenstände im Chat Posten kann komplett raus nehmen. So würde das Problem ganz einfach zu lösen sein. Wenn es nach mir gehen würde würde ich komplett auch arcdps oder allgemein dps meta verbieten was geht denn anderen an was ich für schaden mache, ich spiele das Spiel um Spaß zu haben und nicht um auf dps zahlen zu Achten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Foxy.5319" schrieb:Ich würde es ganz einfach machen, einfach die Funktion das man Gegenstände im Chat Posten kann komplett raus nehmen. So würde das Problem ganz einfach zu lösen sein. Wenn es nach mir gehen würde würde ich komplett auch arcdps oder allgemein dps meta verbieten was geht denn anderen an was ich für schaden mache, ich spiele das Spiel um Spaß zu haben und nicht um auf dps zahlen zu Achten.

Na ja das posten ist schon praktisch aber denkst du das würde irgendwas ändern? Vor den KP, LI wieauchimmer waren es die Erfolgspunkte und wenn es die nicht gäbe, dann würden die Leute vermutlich verlangen, dass man den Legirüstungsskin anlegt oder was weis ich.Das mit Arc ist natürlich so eine Sache. Allerdings würde auch das wenig bringen. Ich lauf täglich Fraktal CM, ich brauch kein Arc um raus zu finden wer scheiße spielt und wer nicht. Und die Einstellung "es braucht die andern nicht zu interessieren" teile ich garnicht. Ich bin ein halbes Jahr als Druide Fraktale mit Leuten gelaufen die bunte Builds hatten. Für die war das ein lustiges "ich hab heute Bock auf XY" für mich war das jeden Abend ein anstrengender Hardcarry.Dann darfst du dich auch nicht beschweren wenn der Heiler sagt "ach ich schlag jetzt bissel mit drauf; och Fernkampfwaffe ist doch auch cool" und nicht heilt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin selber Raider und habe auch schon ne Rüstung und Schmuckstück aus denn raids aber da muss halt etwas passieren in denn raids das die Raider Anzahl sich erhöht wenn es so bleibt denn werden wir wahrscheinlich kein Wing 8 bekommen. Und da muss man denn Anfänger und Gelegenheit Spieler entgegen kommen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Foxy.5319" schrieb:Ich bin selber Raider und habe auch schon ne Rüstung und Schmuckstück aus denn raids aber da muss halt etwas passieren in denn raids das die Raider Anzahl sich erhöht wenn es so bleibt denn werden wir wahrscheinlich kein Wing 8 bekommen. Und da muss man denn Anfänger und Gelegenheit Spieler entgegen kommen

"Ich bin selber Raider und habe auch schon Rüstung und Schmuckstücke aus den Raids", ja Glückwunsch, du tust so als würdest du dich auskennen, mit einer aussage die zich Leute treffen können, mit denen ich EINMAl im Raid war. Mit leuten die von uns durchgezogen wurden(absichtlich, da freunde und leute die sich erst an raids gewöhnen mussten) und dann das große glück hatten und natürlich was gedroppt haben.

Aber hey, wir sind hier in einem Forum ne, da soll man diskutieren. Also erklär mir doch bitte mal, wie es Leuten helfen soll indem man diesen etwas wegnimmt was ein paar selbst-verherrlichende Menschen wollen, um Raids wieder zu beleben?Falls eine diskussion denn überhaupt möglich ist, und sich das ganze hier nicht wieder im Kreis dreht. Denn genug Gegenargumente wurden ja bereits wieder getätigt und gnadenlos ignoriert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Foxy.5319" schrieb:Ich würde es ganz einfach machen, einfach die Funktion das man Gegenstände im Chat Posten kann komplett raus nehmen. So würde das Problem ganz einfach zu lösen sein. Wenn es nach mir gehen würde würde ich komplett auch arcdps oder allgemein dps meta verbieten was geht denn anderen an was ich für schaden mache, ich spiele das Spiel um Spaß zu haben und nicht um auf dps zahlen zu Achten.

Wie schon erwähnt, würde das im LFG dann wieder auf die Zahl der Erfolgspunkte reduziert werden und bestimmte Klassen, so wie es vor HoT war. Dort hat man dann in den allermeisten Gruppen z.B. keine Nekros und Waldis mitgenommen. Und ja, die haben auch ihre Gruppen bekommen, aber nicht in der Qualität der anderen bzw. mussten sie ihre eigenen Gruppen aufmachen. Das machen in GW2 immer noch die wenigsten; man geht lieber ins Forum/zu Reddit, um sich zu beklagen als proaktiv zu sein. Hinzu kommt, vor dem LFG hat man eine externe Seite benutzt, um Mitspieler für Dungeons zu kriegen. Auch dort wurde schon selektiert. Mittlerweile gibt es sogar Seiten wie killproof.me, mit der man für andere sein Profil sichtbar machen kann. Diese ist (noch eher) eine Nischenseite, und würde, wenn man deine Vorschläge berücksichtigt, definitiv vermehrt genutzt werden.

ArcDPS hat übrigens erst die mittlerweile doch recht umfangreiche Klassenvielfalt ermöglicht, weil man am Golem und den Bossen 1:1 sehen konnte, dass auch andere Builds als auf dem Papier durchaus in der Lage sind ihren Beitrag am Gesamtschaden zu leisten. Vorher konnte man das maximal in der Theorie abbilden - wurde nur von wenigen gemacht - und somit gab es nur eine kleine Auswahl an Klassen, die von den Spielern akzeptiert wurden. Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge der Raidzeiten. Da hieß es: "DPS ist Ele." Alles andere wurde nicht mitgenommen. Da über 50% der Spieler Ele nicht spielen konnten, resultierte das bei Gorseval (Raidboss 2 in Wing 1) regelmäßig darin, dass man sich zusammenrottete, mehrfach kläglich scheiterte, die Gruppe sich auflöste und der Kommi ein neues Squad im LFG formte und wieder nach Eles suchte, bis man dann endlich genug kompetente Spieler im Squad hatte.

@"Foxy.5319" schrieb:Ich bin selber Raider und habe auch schon ne Rüstung und Schmuckstück aus denn raids aber da muss halt etwas passieren in denn raids das die Raider Anzahl sich erhöht wenn es so bleibt denn werden wir wahrscheinlich kein Wing 8 bekommen. Und da muss man denn Anfänger und Gelegenheit Spieler entgegen kommen

Für eine sehr gesunde, nachhaltige Raidpopulation ist es schon viel zu spät. Anet hat immer wieder angekündigt mehr Raids bringen zu können und zu wollen. Alles mit Statements belegbar, dies aber nie eingehalten. Später wurde es dann auch unmöglich aufgrund sinkender Einnahmen und der Entlassungswelle Anfang 2019. Ob noch ein Raidwing 8 kommt, wer weiß. Angesprochen wurde es mal, aber alles unkonkret und ohne Zeitangabe. Das hält Spieler, die solchen Content vermehrt spielen, davon ab sich regelmäßig einzuloggen bzw. werden sie immer seltener spielen und irgendwann aufhören. Einige werden sicherlich zurückkommen aber nie in der Zahl, die zu Beginn existiert hat.

All dies hat aber nichts damit zu tun, dass Spieler Killproofs und LIs verlangen. Der Grund für Anforderungen liegt darin, dass der überwältigende Anteil der GW2-Spieler in Sachen Skill & Performance einfach so abgrundtief schlecht ist, dass man als versierterer Spieler keine Lust hat sich damit dauerhaft auseinanderzusetzen. Das ist das gleiche wie in PvP-Spielen, wo es Rangsysteme gibt. Es ist zwar ganz lustig dort mal auf den Schwächeren einzuhauen (moralischer Standpunkt mal beiseite gelassen) aber auf Dauer hat man solche Spieler dann ja auch im eigenen Team und verzweifelt an diesen. Daher wird man bei einem funktionierenden System mit seinesgleichen zusammengetan. Für Raids & Co. funktioniert das leider nicht, weil solch ein System fehlt, daher werden die Spieler eben "kreativ" und nutzen die Möglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen.Selektiert wird immer und da wo es nicht notwendig ist, ist der Content dann auch einfach super trivial und braindead.

Edit:

Soeben mein eigenens Squad für "Shiverpeak daily" aufgemacht mit dem Tag "No LI required"; Klassen waren mir auch egal. Mein Squad war schneller voll als das was ich bereits 5 Minuten beobachtete und für den gleichen, in diesem Fall doch sehr leichten Boss "100 LI" wollte und sogar bestimmte Klassen/Builds verlangte. Dieses Squad war immer noch bei 3/10 als ich das LFG schloss, um mit meinem gefüllten die Strike zu starten. Wir waren dann auch in gewohnter Normalo-Gruppen-Geschwindigkeit durch. Man kann es nur immer wieder wiederholen: Wer auf die entsprechenden LFGs starrt und sich aufregt, welche Anforderungen die haben, kommt nicht zum Ziel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Vinceman.4572" schrieb:Edit:

Soeben mein eigenens Squad für "Shiverpeak daily" aufgemacht mit dem Tag "No LI required"; Klassen waren mir auch egal. Mein Squad war schneller voll als das was ich bereits 5 Minuten beobachtete und für den gleichen, in diesem Fall doch sehr leichten Boss "100 LI" wollte und sogar bestimmte Klassen/Builds verlangte. Dieses Squad war immer noch bei 3/10 als ich das LFG schloss, um mit meinem gefüllten die Strike zu starten. Wir waren dann auch in gewohnter Normalo-Gruppen-Geschwindigkeit durch. Man kann es nur immer wieder wiederholen: Wer auf die entsprechenden LFGs starrt und sich aufregt, welche Anforderungen die haben, kommt nicht zum Ziel.

Das ist aber m.M.n. kein 'realistischer' Vergleich.Die Leute die einigermaßen viele LI haben gehen in keinen Squad der nur Shiverpeak macht. Die Wissen selbst, dass diese Strike mission mechanisch so ziemlich den gleichen Schwierigkeitsgrad wie ein Weltboss wie z.B. Schatten-Behemoth hat. Deshalb sind solche Squads auch ewig im lfg.Wenn man dann aber mal Squads a la 'All strikes - 200 LI' beobachtet sieht man, dass die sich in Sekundenschnelle füllen. Auch dort wissen die Leute, dass die LI nicht für die "ersten 3" strikes sind, sondern für den Boneskinner und WoJ.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Hyrai.8720" schrieb:Das ist aber m.M.n. kein 'realistischer' Vergleich.Die Leute die einigermaßen viele LI haben gehen in keinen Squad der nur Shiverpeak macht. Die Wissen selbst, dass diese Strike mission mechanisch so ziemlich den gleichen Schwierigkeitsgrad wie ein Weltboss wie z.B. Schatten-Behemoth hat. Deshalb sind solche Squads auch ewig im lfg.Wenn man dann aber mal Squads a la 'All strikes - 200 LI' beobachtet sieht man, dass die sich in Sekundenschnelle füllen. Auch dort wissen die Leute, dass die LI nicht für die "ersten 3" strikes sind, sondern für den Boneskinner und WoJ.

Das ist mir schon klar, auch wenn sich 200 LI Squads in den seltensten Fällen schnell füllen. Das ist nämlich genau das Ding: Diese LFGs sind deutlich länger drin als "all welcome"-Gruppen. In solchen Gruppen nimmt man u.a. absichtlich mehr Wartezeit in Kauf, dürfte dafür gerade bei den anspruchsvolleren Strikes auf der sichereren Seite sein nicht zu wipen. Und hier kommen all die Quengler ins Spiel, die sich berechtigt fühlen jeder Gruppe beitreten zu dürfen, da z.B. (nur eines von vielen nicht so ganz haltbaren Argumenten) Strikes ja angeblich nicht so schwer seien, dass man dafür LIs oder KPs bräuchte. Jo, so ein Grund mag stimmen, aber es ist eben mitnichten so, dass in GW2 der Spielerskill nah beieinanderliegt. Im Gegenteil die Unterschiede sind eklatant und wer schonmal mit einer richtig guten Gruppe gelaufen ist, kennt den Unterschied der dahinschmelzenden HP-Bar der Bosse.Außerdem, um auf das Argument weiter einzugehen: Warum muss man unbedingt der "all strikes"-Gruppe beitreten? Wenn es ohne eigenes LFG nicht sofort für den full run reicht, lohnt es sich das Ganze aufzuteilen; beispielsweise "Shiverpeak", "Fraenir" & "Kodans" mit einer Gruppe zu machen, die sich unglaublich schnell füllen wird und im Anschluss (oder vorher) Boneskinner & WoJ einzeln mit anderen Gruppen.Auch im engl. Forum wird es immer und immer wiederholt: Lasst doch die Gruppen mit den Anforderungen spielen wie sie wollen und spiele das Spiel so wie du willst. Weder hast du ein Anrecht dort Gruppenmitglied zu sein noch werden sich solche Spieler dem eigenen Squad anschließen. Wieder einmal ein dummer Vergleich, aber wenn ich auf den Bolzplatz gehe, lasse ich auch nicht unbedingt jede Gurke mitkicken und andersherum wird mich eine eingespielte und gut trainierte Truppe aus ehemaligen Vereinsspielern auch nicht aufnehmen, wenn ich als Linksfuß zwei rechte Füße hätte. Die Anzahl der Plätze ist groß genug, dass jeder auf seine Kosten kommt. Das Geweine offenbart halt in den meisten Fällen: "Ich brauche nen Carry, weil ich den Content ansonsten nicht packe."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Vinceman.4572 schrieb:

@"Hyrai.8720" schrieb:Das ist aber m.M.n. kein 'realistischer' Vergleich.Die Leute die einigermaßen viele LI haben gehen in keinen Squad der nur Shiverpeak macht. Die Wissen selbst, dass diese Strike mission mechanisch so ziemlich den gleichen Schwierigkeitsgrad wie ein Weltboss wie z.B. Schatten-Behemoth hat. Deshalb sind solche Squads auch ewig im lfg.Wenn man dann aber mal Squads a la 'All strikes - 200 LI' beobachtet sieht man, dass die sich in Sekundenschnelle füllen. Auch dort wissen die Leute, dass die LI nicht für die "ersten 3" strikes sind, sondern für den Boneskinner und WoJ.

Das ist mir schon klar, auch wenn sich 200 LI Squads in den seltensten Fällen schnell füllen. Das ist nämlich genau das Ding: Diese LFGs sind deutlich länger drin als "all welcome"-Gruppen. In solchen Gruppen nimmt man u.a. absichtlich mehr Wartezeit in Kauf, dürfte dafür gerade bei den anspruchsvolleren Strikes auf der sichereren Seite sein nicht zu wipen. Und hier kommen all die Quengler ins Spiel, die sich berechtigt fühlen jeder Gruppe beitreten zu dürfen, da z.B. (nur eines von vielen nicht so ganz haltbaren Argumenten) Strikes ja angeblich nicht so schwer seien, dass man dafür LIs oder KPs bräuchte. Jo, so ein Grund mag stimmen, aber es ist eben mitnichten so, dass in GW2 der Spielerskill nah beieinanderliegt. Im Gegenteil die Unterschiede sind eklatant und wer schonmal mit einer richtig guten Gruppe gelaufen ist, kennt den Unterschied der dahinschmelzenden HP-Bar der Bosse.Außerdem, um auf das Argument weiter einzugehen: Warum muss man unbedingt der "all strikes"-Gruppe beitreten? Wenn es ohne eigenes LFG nicht sofort für den full run reicht, lohnt es sich das Ganze aufzuteilen; beispielsweise "Shiverpeak", "Fraenir" & "Kodans" mit einer Gruppe zu machen, die sich unglaublich schnell füllen wird und im Anschluss (oder vorher) Boneskinner & WoJ einzeln mit anderen Gruppen.Auch im engl. Forum wird es immer und immer wiederholt: Lasst doch die Gruppen mit den Anforderungen spielen wie sie wollen und spiele das Spiel so wie du willst. Weder hast du ein Anrecht dort Gruppenmitglied zu sein noch werden sich solche Spieler dem eigenen Squad anschließen. Wieder einmal ein dummer Vergleich, aber wenn ich auf den Bolzplatz gehe, lasse ich auch nicht unbedingt jede Gurke mitkicken und andersherum wird mich eine eingespielte und gut trainierte Truppe aus ehemaligen Vereinsspielern auch nicht aufnehmen, wenn ich als Linksfuß zwei rechte Füße hätte. Die Anzahl der Plätze ist groß genug, dass jeder auf seine Kosten kommt. Das Geweine offenbart halt in den meisten Fällen: "Ich brauche nen Carry, weil ich den Content ansonsten nicht packe."

ja wir wissen es langsam raider sind nunmal 10000000 mal besser als JEDER der keine raids läuft (egal aus welchen grund). als non raider darf man nur eines selber gruppe im raid oder strike lfg machen und ohne euch "profis" spielen ihr "profis" seit euch eh zu fein anfängern zu helfen grade in raids fuss zufassen das ist unter eurer würde (zumindest trifft das auf 99% der raider zu). wie oft ich in den vergangenen jahren schon im lfg sowohl in raids als auch für frak cm gruppen aufgemacht und wenigens einen der sich auskennt bei haben wollte der ein wenig hilf und nie kam einer sagt sehr viel aus darüber am ende war ich meist mit 9 weiteren anfängern im raid und haben den talwächter 30-40 mal versucht dann aufgehört und nächsten tag das selbe mit neuen mitspielern.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"JackFrost.1805" schrieb:ja wir wissen es langsam raider sind nunmal 10000000 mal besser als JEDER der keine raids läuft (egal aus welchen grund). als non raider darf man nur eines selber gruppe im raid oder strike lfg machen und ohne euch "profis" spielen ihr "profis" seit euch eh zu fein anfängern zu helfen grade in raids fuss zufassen das ist unter eurer würde (zumindest trifft das auf 99% der raider zu).

diese aussage wäre für mich schon grund genug, deinem squad nicht beizutreten. einfach nur unter aller sau und absolut nicht zielführend, sämtliche raider dermaßen abwertend über einen kamm zu scheren. DAS ist unter meiner würde.

wie oft ich in den vergangenen jahren schon im lfg sowohl in raids als auch für frak cm gruppen aufgemacht und wenigens einen der sich auskennt bei haben wollte der ein wenig hilf und nie kam einer sagt sehr viel aus darüber am ende war ich meist mit 9 weiteren anfängern im raid und haben den talwächter 30-40 mal versucht dann aufgehört und nächsten tag das selbe mit neuen mitspielern.

nächstes mal solltest du dir vielleicht im voraus schon einen erfahrenen spieler zur seite holen und mit ihm eine zeit absprechen, wann ihr den trainingsrun veranstaltet.einfach zu einem beliebigen zeitpunkt ein lfg zu öffnen und dann zu erwarten, dass sich jemand die zeit für dich und 8 andere spieler nimmt, ohne zu wissen worauf er sich da einlässt, ist ziemlich naiv.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"JackFrost.1805" schrieb:ja wir wissen es langsam raider sind nunmal 10000000 mal besser als JEDER der keine raids läuft (egal aus welchen grund). als non raider darf man nur eines selber gruppe im raid oder strike lfg machen und ohne euch "profis" spielen ihr "profis" seit euch eh zu fein anfängern zu helfen grade in raids fuss zufassen das ist unter eurer würde (zumindest trifft das auf 99% der raider zu). wie oft ich in den vergangenen jahren schon im lfg sowohl in raids als auch für frak cm gruppen aufgemacht und wenigens einen der sich auskennt bei haben wollte der ein wenig hilf und nie kam einer sagt sehr viel aus darüber am ende war ich meist mit 9 weiteren anfängern im raid und haben den talwächter 30-40 mal versucht dann aufgehört und nächsten tag das selbe mit neuen mitspielern.

Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

Eigentlich müsste man auf deine beleidigende Art gar nicht weiter eingehen, aber wir werden ja nicht müde unsere Toxizität aufrecht zu erhalten. Hier ein weiterer bösartig gemeinter Punkt: Raider haben aus Eigennutz unzählige Builds getestet und die Ergebnisse sichtbar gemacht. Definitiv nicht mit der Absicht der Community damit zu helfen, damit diese nicht bei den unzähligen Stats die besseren selber herausfinden & -filtern muss. Youtube-Videos zu Bosskills sowie Guides zu Builds, Bossen & Taktiken mit entsprechender Überschrift sind selbstverständlich nur entstanden, um den massiven E-Pen.. hervorzuheben und ihn allen directamente ins Gesicht zu schlagen.(Wer es nicht verstanden hat, darf mich gerne per PN anschreiben.)

Nicht nur ich habe dir schon mehrfach zu erklären versucht, dass der Raideinstieg und Fraktal-CM-Einstieg nicht ohne Mehraufwand bzw. Engagement zu schaffen ist. Dieser Content unterscheidet sich von dem, den so viele - auch ich - mit Recht tagtäglich so zocken, denn für den loggt man einfach nur ein und spielt lost. Das geht bei Raids etc. nur bedingt, nämlich wenn man den anderen sofort zeigen kann, dass man den Content wirklich beherrscht. Möchte man dahin oder aber generell einfach nur ein wenig raiden, sollte man sich eine Gilde suchen, die verlässliche Zeiten hat und mit der man sich mehr oder weniger identifizieren kann. Als "special snowflake" hat man keine Chance und zu Beginn heißt es, sich mindestens einzuordnen, oftmals sicherlich auch unterzuordnen, da man ja der/die Neue ist. Es gibt genug Anfängerraidgilden da draußen, auch hier im deutschen Forum unter "Suche nach..." (Rubrik ganz unten in der Forenübersichtsseite), die einen gerne aufnimmt, wenn man deren Regeln mitspielt. Meistens wird nicht einmal volles aufgestiegenes Gear benötigt. Waffen und Trinkets reichen und der Rest kann exotisch sein. Erstere kann man sehr einfach über Sammlungen & LW bekommen bzw. ist es nicht so aufwändig & kostspielig mal 2-3 Waffen zu craften. Der Rest ist Disziplin & Anwesenheitsbereitschaft.Wer das alles nicht kann oder mag, der lässt eben die Finger weg von Raids. Das ist dann nicht sein/ihr Content. Sie sind für organisiertes Gruppenspiel gedacht und nicht zum "Hop in", auch wenn das möglich ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"Vinceman.4572" schrieb:Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

TOP-Raidspieler betonung ist TOP. aber wir wissen ja du bist so ein top player du killst raidbosse solo schneller als lucky noobs in einer 10er gruppe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch der Meinung, dass KPs/LIs durchaus seine Berechtigungen haben.Klar ist es für Spieler, die in diesen Content einsteigen wollen zuerst erschreckend (so ging es mir vor ca. einem Jahr auch), aber es gibt immer Gilden/Gruppen für Anfängerruns und sobald man ein paar LI hat, kann man laufend immer erfahreneren Gruppen beitreten und/oder sogar Stammgruppen (auch die gibt es auf verschiedensten Anspruchsleveln).

Ohne Eigeninitiative geht es natürlich nicht, das sollte auch jedem klar sein, es ist immerhin Endcontent.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selber schuld, wer das bekloppte LFG-Tool für instanzierten Inhalt nutzt.Der Stresss damit und anderen Spielern ist der Preis für Ungeduld und mangelnde Integrationsfähigkeit.Aber why not.......diese Threads sind immer wieder für nen Schmunzler gut.

Früher (zu meinen alten Zeiten) hat man solche Inhalte wie Raids, Dungeons, PvP ums Verrecken nicht mit Randoms absolviert, wenn man Spaß haben wollte.Mittlerweile bin ich ja selbst strikter Solo-Spieler, weil ich auf Grund meines unsteten Berufs und meiner persönlichen Entwicklung weder Zeit noch Nerven mehr für Gildenkuscheln habe.Heißt in Konsequenz für mich- Verzicht auf diesen Content, so gehe ich niemanden auf den Sack und umgedreht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@JackFrost.1805 schrieb:

@"Vinceman.4572" schrieb:Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

TOP-Raidspieler betonung ist TOP. aber wir wissen ja du bist so ein top player du killst raidbosse solo schneller als lucky noobs in einer 10er gruppe

Ja, die top Spieler machen bis zu 10-mal so viel Schaden wie der Durchschnitt. Welcher Teil davon ist schwer zu verstehen?

Nein, top Spieler machen nicht bis zu 10-mal so viel Schaden wie die schwächsten Spieler. Die Angabe war im Vergleich zum DURCHSCHNITT.

Hier ein Vorschlag:Zeichne eine Gauß Normalverteilung , pass diese so an das die Oberen 1% 10 mal so viel Schaden machen wie der Durchschnitt. Nimm als Minimum 0 Schaden, für den Bauch 1/10 des Schadens und für das maximum 30k (Pi mal Daumen was top Spieler bei vielen Bossen hinbekommen). Streck den Graphen wie benötigt. Als letztes mach einen Strich da wo etwa der benötigte Schaden liegt um einen Boss innerhalb der Zeit zu schaffen (nim hier einfach 8k dps).

Dann hast du in etwa eine Vorstellung wie schlecht es um die Leistung der Spielerschafft in diesem Spiel steht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@JackFrost.1805 schrieb:

@"Vinceman.4572" schrieb:Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

TOP-Raidspieler betonung ist TOP. aber wir wissen ja du bist so ein top player du killst raidbosse solo schneller als lucky noobs in einer 10er gruppe

Och bitte...dann übernimm doch mal ein Squad in der offenen Welt und schau dir die DPS-Zahlen an. Selbst wenn man dort in den allermeisten Fällen nicht alle Buffs bekommt, sieht jeder Blinde mitm Krückstock, dass man in einem vollen Squad um die 5 Spieler hat, die vernünftig austeilen und der Rest unter ferner liefen einzuordnen ist.Und leider ist das in fast allen Fällen noch viel krasser, wenn man in Raids geht und random Spieler mitnimmt. Neulinge müssen ja nicht nur DPS fahren sondern sich auchan die Bossmechaniken gewöhnen. Das resultiert dann in so geringen Schadenszahlen, dass solche Spieler dummerweise unterhalb von Supportspielern fallen.

Die Erwähnung von obiger Sachlage entbindet übrigens nicht vom Denken darüber hinaus. Den meisten Raidgruppen, übrigens auch meiner damaligen, ging es nicht um 100% Snowcrows Benchmark. Das ist eine idealisierte Darstellung an einem sich nicht bewegenden Gegner. Uns hat damals schon 50-60% gereicht - und ja, ich bin damals mit meiner Mainklasse, und zwar nur mit der, fast an die 100% gekommen, ist aber völlig irrelevant.Das musst du dann aber eben auch bringen, die Mechaniken kennen bzw. schnell lernen und was viel wichtiger ist: Du musst ein Teamplayer sein.Meine doch ziemlich entspannte, aber dennoch progressive Raidgilde hat damals immer wieder Spieler aufgenommen, die noch nicht alle Bosse kannten, teilweise nur 1-3. Diese Spieler haben sich aber angestrengt, waren zuverlässig, haben sich ins Team eingefügt ohne Alarm zu machen. Sie haben sich mit mehr als nur einer Klasse beschäftigt, Stück für Stück exotische Teile gegen Aufgestiegenes ausgetauscht und sich alleine oder mit anderen aus der Gilde für ne doch recht kurze Zeit an den Golem gestellt, um die Rotas zu üben und sich zu verbessern.Das hatte schlussendlich immer einen positiven Effekt auf die gesamte Gruppe, weil mehr Schaden gegen den Boss bedeutet, dass dieser weniger gegen die Gruppe austeilt. Zusätzlich hat jeder das Engagement mitbekommen was sicherlich eine positive psychologische Komponente für die ganze Gruppe hatte.

Du, lieber JackFrost, polemisierst weiterhin und meckerst wo es nur geht. Ich muss gestehen, ich kenne niemanden in GW2, der damit vorangekommen ist und alle Raids clear bekommen hat. So funktioniert es einfach nicht. Und die Unzufriedenheit wirst du immer mit dir rumschleppen bis dir Sachen wie LI-Gruppen im LFG egal sind und du für dich eine geeignete Lösung findest. Aktuell benennst du nur immer wieder dein persönliches Problem. Das hilft dir jedoch nicht weiter, du löst damit dein Problem nicht und Arenanet wird definitv auch nicht einschreiten. Das wäre in so einem Fall ein Novum durch die Firma, kannste vergessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich sowas lese denke ich, meint er das ernst. Angriffmissionen würde ich in der selben Gruppe wie t4 fraktale packen. Wenn man die machen möchte findet man ne Gruppe oder macht ne Gruppe auf länger als 10 Minuten warten muss man nicht bis man ne Gruppe hatt ohne Li oder kp. In GW2 kann man soweit alles machen ohne nach Meta zu spielen oder sich Mal für 30 Minuten am Tag am Golem zu stellen zu machen. Das einzigste wo man einbischen selbst was bringen muss sind half raids und cm fraktale und das kannst du doch ruhig die meta spielen wollen auch lassen. Sowas gibt es in jedem MMO und wenn die Raider schnell durch ihre Angriffmissionen und fraktale wollen denn lass die es doch machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Vinceman.4572 schrieb:

@Vinceman.4572 schrieb:Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

TOP-Raidspieler betonung ist TOP. aber wir wissen ja du bist so ein top player du killst raidbosse solo schneller als lucky noobs in einer 10er gruppe

Och bitte...dann übernimm doch mal ein Squad in der offenen Welt und schau dir die DPS-Zahlen an. Selbst wenn man dort in den allermeisten Fällen nicht alle Buffs bekommt, sieht jeder Blinde mitm Krückstock, dass man in einem vollen Squad um die 5 Spieler hat, die vernünftig austeilen und der Rest unter ferner liefen einzuordnen ist.Und leider ist das in fast allen Fällen noch viel krasser, wenn man in Raids geht und random Spieler mitnimmt. Neulinge müssen ja nicht nur DPS fahren sondern sich auchan die Bossmechaniken gewöhnen. Das resultiert dann in so geringen Schadenszahlen, dass solche Spieler dummerweise unterhalb von Supportspielern fallen.

Die Erwähnung von obiger Sachlage entbindet übrigens nicht vom Denken darüber hinaus. Den meisten Raidgruppen, übrigens auch meiner damaligen, ging es nicht um 100% Snowcrows Benchmark. Das ist eine idealisierte Darstellung an einem sich nicht bewegenden Gegner. Uns hat damals schon 50-60% gereicht - und ja, ich bin damals mit meiner Mainklasse, und zwar nur mit der, fast an die 100% gekommen, ist aber völlig irrelevant.Das musst du dann aber eben auch bringen, die Mechaniken kennen bzw. schnell lernen und was viel wichtiger ist: Du musst ein Teamplayer sein.Meine doch ziemlich entspannte, aber dennoch progressive Raidgilde hat damals immer wieder Spieler aufgenommen, die noch nicht alle Bosse kannten, teilweise nur 1-3. Diese Spieler haben sich aber angestrengt, waren zuverlässig, haben sich ins Team eingefügt ohne Alarm zu machen. Sie haben sich mit mehr als nur einer Klasse beschäftigt, Stück für Stück exotische Teile gegen Aufgestiegenes ausgetauscht und sich alleine oder mit anderen aus der Gilde für ne doch recht kurze Zeit an den Golem gestellt, um die Rotas zu üben und sich zu verbessern.Das hatte schlussendlich immer einen positiven Effekt auf die gesamte Gruppe, weil mehr Schaden gegen den Boss bedeutet, dass dieser weniger gegen die Gruppe austeilt. Zusätzlich hat jeder das Engagement mitbekommen was sicherlich eine positive psychologische Komponente für die ganze Gruppe hatte.

Du, lieber JackFrost, polemisierst weiterhin und meckerst wo es nur geht. Ich muss gestehen, ich kenne niemanden in GW2, der damit vorangekommen ist und alle Raids clear bekommen hat. So funktioniert es einfach nicht. Und die Unzufriedenheit wirst du immer mit dir rumschleppen bis dir Sachen wie LI-Gruppen im LFG egal sind und du für dich eine geeignete Lösung findest. Aktuell benennst du nur immer wieder
dein persönliches
Problem. Das hilft dir jedoch nicht weiter, du löst damit dein Problem nicht und Arenanet wird definitv auch nicht einschreiten. Das wäre in so einem Fall ein Novum durch die Firma, kannste vergessen.

Ich gebe es auf bringt eh nix. ich habe damals jedes gottverdammt guide Video zu den raids gesehen, war stundenlang am golem Rotas üben mit mehren klassen, hab mich mit diesen klassen beschäftigt, hab alle aufgestiegenes Zeug beschaft, hab Unmengen an Anfänger gilden angeschrieben und wofür das alles für nix. Das alles würde ich wieder machen aber wofür wenn man eh keine Chance hat irgendwo reinzukommen. Ok dann lässt man halt raids links liegen aber dann wird auch in strikes LI verlangt und wenn man selbst ne Gruppe macht wird die einfach nicht voll weil natürlich niemand in Gruppen geht die keine LI fordert ausser vielleicht für grothmar und die kodan.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@JackFrost.1805 schrieb:

@"Vinceman.4572" schrieb:Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

TOP-Raidspieler betonung ist TOP. aber wir wissen ja du bist so ein top player du killst raidbosse solo schneller als lucky noobs in einer 10er gruppe

Das kann nicht einmal Vinceman, das kann nur Chuck Norris. Chuck Norris, und in dem Zusammenhang muss das jetzt erwähnt werden, macht im übrigen dann auch zehnmal soviel Schaden wie die gesamte Spielerschaft von GW2 zusammengenommen. Mit einem einzigen Treffer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Silmar Alech.4305 schrieb:

@"Vinceman.4572" schrieb:Das ist das Problem, wenn man sich nur im deutschen Forum aufhält und größtenteils natürlich im Spiel. Dir ist offenbar nicht bekannt, dass Arenanet vor paar Monaten offiziell gemacht hat, dass Top-Raidspieler im Schnitt "ten times" (zehnmal so viel) Schaden machen wie der Durchschnittsspieler.

TOP-Raidspieler betonung ist TOP. aber wir wissen ja du bist so ein top player du killst raidbosse solo schneller als lucky noobs in einer 10er gruppe

Das kann nicht einmal Vinceman, das kann nur Chuck Norris. Chuck Norris, und in dem Zusammenhang muss das jetzt erwähnt werden, macht im übrigen dann auch zehnmal soviel Schaden wie die gesamte Spielerschaft von GW2 zusammengenommen. Mit einem einzigen Treffer.

Aber nur mit seinem Roundhousekick ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...