Zum Inhalt springen

Neue Erweiterung 2020? Oder war es das jetzt wirklich?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich Spiele Guild Wars 2 wirklich sehr gerne und versuche zu verstehen, wieso man sich bei ArenaNet so wenig Mühe mit den Spiel 2019 gemacht hat. Ich weiß wohl, dass man an anderen Projekten gearbeitet hat, aber wieso stellt man bitte nicht sicher, dass Guild Wars 2 frisch bleibt? Das Spiel braucht dringend neuen Content um die Spieler wieder ins Spiel zu bringen. Natürlich weiß ich auch, dass es noch mehr als genügend Spieler gibt und Guild Wars 2 noch gut Geld in die Kassen spült, aber anscheinend ist es wohl nicht mehr genug für NCSoft?

Ich weiß wohl um das Interview, dass man bei Guild Wars 2 generell keine neue Expansion ausschließt, aber ich habe das Gefühl, dass eine neue Expansion nie so wichtig gewesen ist wie aktuell. Die neue Living Story kann noch so gut sein, aber sie wird niemals den selben flow haben wie eine neue Erweiterung.

Auch stellt sich mir die Frage, wieso Guild Wars 2 nicht auf Steam, Epic Store etc erscheint? So ziemlich jedes MMO ist auf Steam zu finden, nur Guild Wars 2 darf da irgendwie nicht aufschlagen.

Dann sind da noch die Konsolen. Spiele wie Final Fantasy XIV und ESO sind alles Spiele die auf den Konsolen zu spielen sind. Wieso zum Geier noch eins gibt es Guild Wars 2 nicht für die Konsolen?

Man lässt bei Guild Wars 2 einfach so viele Chancen aus und dann wundert man sich, dass die Einnahmen immer mehr sinken? Ich behaupte mal ganz frech, dass ein Guild Wars 2 mit den Einnahmen von Lineage mithalten könnte wenn man diese Quellen erschließen würde. Guild Wars 2 hat im 3 Quartal 2019 Einnahmen von 15.138.000 Won erzielt was umgerechnet 11.634.000 € entspricht. Ein Lineage bringt es auf 51.829.000 Won was dann 39.833.000 € entspricht. Wie gesagt gebt Guild Wars 2 endlich eine größere Plattform und es gibt auch wieder mehr Kohle.

Hoffe wirklich, dass 2020 endlich eine neue Expansion kommt und man jetzt nicht nur auf die Living Story setzt. Wie seht ihr das, kommt 2020 eine neue Expansion nach der Eisbrut Saga oder ist es das nun gewesen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hab ich nie verstanden, warum sich Anet nur auf Mund-Propaganda verlässt~. Hab nie ne richtige Werbung, Anzeige oder sonst was gesehen. BIn damals nur zufällig durch eine Youtuberin an GW2 geraten~.

Dabei fänd ich es auch mal interessant zu erfahren wie andere Leute überhaupt das Spiel entdeckt haben~.

Ansonsten zum Thema Expansion ... da hab ich mittlerweile das Gefühl, dass wäre einfach nur noch ein Tropfen auf dem Heißen Stein. Das Spiel ist 7 Jahre alt und das sieht und merkt man ihm auch an. Ein Expansion-Pack würde für ein paar Wochen für neuen Wind sorgen und dann wäre die Luft da auch wieder raus~.Und ich weiß, viele wollen nicht neu anfangen, aber ich persönlich würd mir wirklich GW3 wünschen. Neues, aktiveres Kampfsystem, bessere Grafik(die neuen Gebiete sehen ja alle schön aus, aber der Rest ist mittlerweile einfach in die Jahre gekommen), umstellen auf neuste DX und die Geschichte weitererzählen, oder neu erfinden.

Aber man merkt einfach, dass Anet nicht schafft mehrere Projekte zu stämmen, bisher. Daher bin ich auch skeptisch was die Raodmap und die Zukunft anbelangt~, jetzt wo raus ist dass sie nun schon wieder ein neues Projekt angehen...Für meinen Geschmack ist da einfach nur noch der Wunsch dahinter, so viel Geld, mit so wenig aufwand wie möglich zu machen. Der Weg den viele MMO's schon gegangen sind. Die Spielerschaft bis zum bitteren Ende .. und auch danach, so weit es geht auszuschlachten.

Nya, mal sehen was 2020 so mit sich bringt~, vielleicht werden wir ja auch überrascht~.(positiv)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Portierung auf Konsole hätte vor Jahren kommen können (/müssen), jetzt dürfte der Zug abgefahren sein, um noch signifikante Marktanteile mit einem 7-jährigen MMO in der Konsolenbranche gewinnen zu können
  • Marketing + Kommunikation war noch nie die Stärke - im Gegenteil eher Schwäche - von Arenanet; auch hier wird man selbst mit intensiven Veränderungen kaum großes Wachstum erzeugen können. Meiner Meinung nach, und der vieler anderer, hat man das vor geraumer Zeit verschlafen. Jetzt noch nachzuziehen dürfte zu viel Kosten verursachen, s. Portierung, und sich nicht substantiell auszahlen
  • 2019 wurden viele, u.a. auch langjährige Mitarbeiter entlassen und die Firma restrukturiert, wie man es heute so schön formuliert, daher das doch recht sparsame Jahr. Nach den Massenentlassungen sind darüber hinaus bis zuletzt auch namhafte Fürhrungskräfte von Bord gegangen, mit Chris Cleary gerade einer zum Jahreswechsel. Schon allein deshalb erwarte ich qualitativ zumindest in der nächsten Zeit keine bemerkenswerten Patches.

Alles in allem entspricht GW2 aus Businesssicht der sog. Cash Cow, die nach PoF lahmte und durch Kostenreduzierung (Massenentlassungen + keine Erweiterung) wieder mehr Profit abwerfen musste. Man investiert zwar in eine solche, jedoch nicht unverhältnismäßig, so dass hohe Gewinne abgeschöpft werden können. Somit passt das Konzept mit regelmäßigen Gemshop-Inhalten und kleinen Content-Updates wie der Lebendigen Welt. Laut der "Experten" im englischen Forum + Reddit - sie geben an in der Branche tätig zu sein - kostet eine Erweiterung heutzutage mehr als sie dann letztlich kurzfristig einbringt. Und ohne vernünftigen Wertschöpfungsprozess kann man halt auf dem Markt nicht bestehen. Ich halte deshalb eine Erweiterung zunächst für völlig ausgeschlossen, auch wenn sich ein Großteil der Spielerschaft das so sehr wünscht. Falls überhaupt, dürfte die Ankündigung einer Erweiterung am Ende der Eisbrut-Saga kommen, was Ende des Jahres wäre, da wir ja erst vor Episode 2 stehen. Ich würde das jedoch nicht hypen, weil es schon zu viele Enttäuschungen in dieser Hinsicht gab und ich kann es mir nach ihrer jetzigen Vorgehensweise auch nur schwer vorstellen.Dass sie nach neuen Mitarbeitern für ein anderes Spiel suchen, ist übrigens auch nicht verwunderlich. GW2 ist, wie oben erwähnt, bald 8 Jahre alt und man wird nicht ewig nur auf dieses eine Pferd setzen können.

tl;dr@OP: Nein, 2020 kommt definitiv und das mit 100% keine Erweiterung von GW2.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die erste Frage ist, welches Ausmaß wird die Eisbrut-Saga annehmen?

  1. Frage lautet: Schaffen sie es, den angepeilten Rythmus von 2 Monaten einzuhalten?

Und erst, wenn diese 2 Fragen beantwortet sind, kann man die Frage nach dem "danach" stellen.

Gehen wir mal davon aus, dass es wieder 6 Episoden geben wird.

  • Januar Episode 2
  • Februar Monfneujahr
  • März Episode 3
  • April SAB
  • Mai Episode 4
  • Juni Sommerloch? Drachengepolter?
  • Juli Episode 5
  • August Fest der 4 Winde?
  • September Episode 6
  • Oktober Halloween
  • November?
  • Dezember Wintertag
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die mögliche Timeline ist trotzdem ziemlich irrelevant, weil nur die Ausrichtung in der Firma eine Rolle spielt. Letztes Statement war so wie bei anderem Content, dass eine Erweiterung per se nicht "off the table" ist, was alles heißen kann.Eine Erweiterung benötigt jedoch viel mehr Anlaufzeit als ein paar Monate, jedenfalls wenn die Qualität annähernd an PoF rankommen soll. D.h. sie müsste eig. schon in der Mache sein und bereits angekündigt sein bzw. in der nächsten Zeit und das scheint nach bisherigem Verlauf absolut unwahrscheinlich.Der nächste wirklich interessante Meilenstein sind die Quartalszahlen von Q4 2019, die im Februar kommen. Möglicherweise kann man dort ganz gut absehen wohin die Reise geht und ob das Spiel überhaupt eine solide Zukunft mit regelmäßigen Updates hat, eine Erweiterung doch wieder finanziell drin ist oder aber das komplette Gegenteil der Fall sein wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Mortiferus.6074" schrieb:Die erste Frage ist, welches Ausmaß wird die Eisbrut-Saga annehmen?

  1. Frage lautet: Schaffen sie es, den angepeilten Rythmus von 2 Monaten einzuhalten?

Für mich mittlerweile deutlich zu wenig. Hab das meiste was ich erreichen wollte erreicht. Übrig bleiben da ein paar Erfolge mit massiven Goldgrind.Die Feste sind doch auch nur noch witzlos. Stupides Farmen für eine 0,0000001% auf etwas Gold.Wenn wenigstens mal das gross angekündigte WvW Update gekommen wär. Aber bis dahin sind wohl auch die letzten Zergs vor Langeweile gestorben.Für relativ Neue gibts es natürlich noch mehr als genug zu tun (bzw abhängig von der reingesteckten Zeit auch Veteranen).

Aber 2-Monats Updates mit 30min Content.. mäh.. schön für die Story ... Das erste Gebiet mit den 4 Metas sah eigentlich vielversprechend aus für die Zukunft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nächste Expansion müsste komplett neu gestaltet und dürfte nicht auf HoT und PoF aufgebaut werden. Viele spielen nicht mehr, weil es nur noch neue Karten gibt mit "Grinden bis zum abk** ". Dass durchhetzen von Event zu Event ist einfach nur noch nervig, es macht einfach keinen Spaß mehr. Ich selbst halte mich nur noch in den Gebieten von Tyria auf, die neuen Karten besuche ich nur kurz, um den jeweiligen Abbau-Knoten für meine Home-Inni abzuholen. Ein neues Konzept muss her, ansonsten sehe ich wenig Zukunft für dieses Spiel.

ACHTUNG: Nur meine eigene kleine Meinung dazu, nicht gleich wieder auf mich eindreschen ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Virdo.1540" schrieb:Die erweiterung heißt "Die Eisbrut saga" ^^

Wenn die Saga eine Erweiterung ersetzen soll, dann erwarte ich von den kommenden Episoden aber einiges mehr als das bisher gelieferte:

  • Kapitel, die mich definitiv länger als eine halbe Stunde beschäftigen,
  • Neue Elite-Spezialisierungen
  • und sowohl HoT als auch PoF hatten jeweils ein Feature, dass sich auf das gesamte Gameplay, auch außerhalb der jeweiligen Zonen ausgewirkt haben. HoT hatte das Gleiten und PoF das Reiten.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mortiferus.6074 schrieb:

@"Virdo.1540" schrieb:Die erweiterung heißt "Die Eisbrut saga" ^^

Wenn die Saga eine Erweiterung ersetzen soll, dann erwarte ich von den kommenden Episoden aber einiges mehr als das bisher gelieferte:
  • Kapitel, die mich definitiv länger als eine halbe Stunde beschäftigen,
  • Neue Elite-Spezialisierungen
  • und sowohl HoT als auch PoF hatten jeweils ein Feature, dass sich auf das gesamte Gameplay, auch außerhalb der jeweiligen Zonen ausgewirkt haben. HoT hatte das Gleiten und PoF das Reiten.

soll ja auch alles kommen.

und das mit der halben stunde: naja ist ja das erste kapitel^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Finnkitkit.8304 schrieb:What?Hätt auch schreiben können Kumpel. Wusste nicht dass das so missverständlich klingt~. Mag nur das Wort Kumpel eigentlich net, auch wenn als Frau immer gleich die Frage kommt, DEIN Freund-Freund-Freund-Freund~.

Oh, tut mir leid. Eigentor meinerseits.Sollte ein Scherz sein, der aber gründlich daneben ging.Ich glaubte tatsächlich, du hättest Namen verwechselt und wolltest auf das 3-Instanzen-Modell von Freud anspielen.Da gehts auch um Vorsätze.

Schäm dich Tarja, du berufsblinde Nuss!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich seit kurzem vom sinkendem Schiff Gw2 verabschiedet und fühle mich nun in einem anderem Mmo zuhause. Selbst wenn Anet eine Erweiterung bringen würde, wäre meine Motivation gleich 0 mich ein zu loggen. Auch die Eisbrut Saga ist nichts weiter als Beschäftigungtherapie für die Spieler und reden wir mal erst garnicht von den Build Temps mit denen sie die Spieler das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Zum vergleich in meinem jetzigen mmo ---> Man merkt jede Woche das am Spiel gearbeitet (gefixt) wird, neuer Content lässt nicht lange auf sich warten und werden vernümpftig und ausgibig kommuniziert. Und jetzt zu Weihnachten gabs einfach mal Shop Items für die Spieler im Wert von mehreren hundert € <--- Die man auch mal als nützlich empfindet als wie bei Gw2 die 0 Gems Items, die man in den Müll hauen kann.

Fazit: Anet hat in meinen Augen kein Interesse an der Community, das Belohnungssystem im alltäglichem Game ist misst genau wie das zu den Events, vom Content brauch ich net reden. Die Eisbrut Saga (was draußen ist) hat mich wenige Std beschäftigt, sry bin halt kein Erfolgs grinder, da man für die auch nur mangelhaft belohnt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein das verstehst du schon richtg. Allerdings bin ich so enttäuscht über den Werdegang von Gw2, das ich es auch einfach mal äußern wollte, habe ja auch immerhin mehrere hundert Euronen in den Gw2 Shop gesteckt. Das Spiel interessiert mich auch nicht mehr, habe heute aber den Beitrag der GameStar gesehn "Anet arbeitet wohl an einem neuen Spiel", da hat es mich interessiert wie die Community darauf reagiert/darüber denkt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Silmar Alech.4305" schrieb:Nimm doch einfach mal die Menschen als Mensch wie sie sich zeigen und hör auf mit deinem Psychologie-Schrott. Hier sind echte Menschen, keine Patienten und auch kein Analyse-Datenmaterial.

Wie gesagt, es war lustig gemeint und beruhte auf einem Missverständnis.Ich ging von einem Namen aus.Würdest du z.B. bei "Manns Worte..." an ein Maskulinum oder evtl eher an Thomas, Heinrich oder Dieter Mann denken ?Und Ja, es gab ein Interview mit S.Freund am Jahresanfang, in dem es um seine sportlichen und privaten Vorsätze für 2020 ging.Ebenso in Teilen bei Freuds Modell; Vorsätze, immer wiederkehrend und regelmäßig scheiternd.Aber gut, ...mea culpa

Was GW2 betrifft, denke ich dass das Studio mit den Versorgungsansprüchen von Teilen seiner Spielerschaft überfordert ist.Diese Gamer wollen nicht gestalten, sondern permanent gefüttert werden.Ich sehe dann immer nörgelnde Urlauber am Buffet vor mir.Übersättigt, gelangweilt und ständig davon redend, wie supi doch die Kreuzfahrt auf anderen Kähnen war.

Nur.... das Spiel ist ein Angebot, wenn nicht mehr kommt, ist wahrscheinlich nicht mehr drin.Wenn ich mich in einem MMO langweile, ist das nicht die Schuld des Anbieters, sondern meine.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn in einem MMO nix mehr kommt, wird es nach und nach sterben. Das sieht man immer wieder~. Immer weniger content=Immer weniger Spieler.

Anet hat sich einfachv erschätzt. Wie so oft. Sie wollen viel, (können) aber nur wenig Leisten. Ich hab nix dagegen das sie andere Spiele entwickeln wollen, oder an der Entwicklung teilhaben wollen, mir was das auch mit dem mobile-zeug egal. So lange sie halt andere Spiele dadurch nicht vernachlässigen. Aber wir leben halt leider in einer Wegwerf-Gesellschaft ^^''.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur.... das Spiel ist ein Angebot, wenn nicht mehr kommt, ist wahrscheinlich nicht mehr drin.

Wenn ich mich in einem MMO langweile, ist das nicht die Schuld des Anbieters, sondern meine.

Eine gewisse Mitschuld des Anbieters sehe ich schon. Natürlich geben sie sich Mühe, dass stelle ich nicht außer Frage, aber was bekommen wir letztendlich? Es läuft doch mittlerweile mit jeder neu erscheinenden Karte das gleiche Schema ab, grinden bis zum umfallen, man hetzt sich von einem Event zum nächsten, man wird zugemüllt mit Truhen, Taschen, ect. . Das traurige daran für mich: früher hat man nicht mal eben "schöne" Dinge wie zum Beispiel ein Legendary nach wenigen Stunden herstellen können, man musste sich tatsächlich noch über Wochen abmühen. Heute bekommt man alles für nen Appel und nen Ei, dass ist aber wohl auch denen geschuldet, die sich immer wieder darüber ausgelassen haben, wie mühselig doch alles ist.Was ich ebenfalls nicht verstehe ist die Tatsache, dass man uns mit den Erweiterungen immer gleich High-End-Karten präsentiert hat, anstatt auch s. g. "Anfangsgebiete" zu schaffen mit weiteren Tuturials.

Der Reiz sich einloggen ist weg, viele Spieler verlassen das Spiel nach kurzer Zeit wieder aufgrund der Tatsache, dass man eben nicht mehr wirklich über längere Zeit gefordert wird. Ex und Hopp meiner Ansicht nach, was dieses eigentlich wundervoll gestaltete Spiel kaputt macht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke immernoch das es ein großer Fehler war das GW2 keine itemespirale und Levelerhöhung hatt. Die Leute sagen zwar immer das das es keine richtige Belohnung in GW2 gibt aber was denkt ihr ist ne gute Belohnung für GW2 gold ( gold ist zwar ne gute Lösung aber wenn man genau überlegt ist ne Golderhöhung auch nicht gut das würde nur dazu führen daß die goldfarmkarten sich auf ne andere Karte verschieben. ), Skins ( Naja skins sind auch nicht das wahre wer zieht sich schon täglich neu um, das machen nur die wenigsten die meisten ziehen sich einmal an das es gut ist und das war's denn. ), Materialien z.b. t6 oder der gleichen ( das würde nicht viel ändern die meisten Farmen sich drochsdem das Gold um bestimmte Materialien zu farm. ) Deswegen was denkt ihr ist ne gute Belohnung ohne denn Handelsposten noch mehr zu zerstören weil Wert hatt ja jetzt schon kaum etwas. Und das sich alles so einfach sich anfühlt in GW2 ist liegt halt daran das alles soweit ne offene Welt ist dadurch sind meisten mehr als 50+ Spieler bei denn Events dabei um das zu beheben müsste man wahrscheinlich das kep pro Event stark reduzieren und das für jede karte extra so das bei denn ein Event 50 Spieler mitmachen können und beim anderen denn nur 20 Spieler oder so. Arenanet hatt halt versucht etwas anderes auszuprobieren was halt nix geworden ist

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Tero.7358" schrieb:Ich ging von einem Namen aus.Würdest du z.B. bei "Manns Worte..." an ein Maskulinum oder evtl eher an Thomas, Heinrich oder Dieter Mann denken ?Es kommt auf den Kontext an. In einem Webforum würde ich zuerst einmal an einen Schreibfehler denken, denn die Rechtschreibung ist meist erbärmlich. Seit die Leute immer mehr mit Smartphone und der Autokorrektur die Foren malträtieren und ein Forum mit einem Chat verwechseln, ist das noch viel schlimmer geworden.

Nur.... das Spiel ist ein Angebot, wenn nicht mehr kommt, ist wahrscheinlich nicht mehr drin.Wenn ich mich in einem MMO langweile, ist das nicht die Schuld des Anbieters, sondern meine.Es ist schon die Sache eines MMO zu unterhalten. Wenn ich mich allerdings nicht mehr unterhalten fühle, und dennoch bleibe und meckere wie schlecht das läuft, dann tue ich was sinnloses. Richtig wäre, anstatt sich zu beschweren und dabei schlechtes Karma zu produzieren, sich vielmehr ein MMO zu suchen, was einen wieder unterhält. Arenanet beschwert sich ja auch nicht darüber, dass Spieler das Spiel verlassen. Die nehmen das so hin als natürliche Entwicklung. Und die Spieler sollten es als natürliche Entwicklung hinnehmen, dass es eine Fortentwicklung eines Spiels auch nicht ewig geben wird. Das flacht so gegen Ende immer mehr ab, weil sich die Investitionen immer weniger lohnen würden.Das ist übrigens auch ein Grund, wieso ich jetzt überhaupt nichts mehr im Gemshop kaufen würde. Dinge, die man bei Release gekauft hat, auch wenn sie teuer waren, hat man über seine gesamte Spielzeit nutzen können. Viele Jahre. Aber Dinge, die man jetzt kauft, wo man das Spiel schon weitgehend durch hat, wird man über einen deutlich kürzeren Zeitrahmen nutzen. Die Sachen sind also teurer (die Preise haben ja angezogen), genutzt werden sie hingegen kürzer. Das macht das ganze zu rausgeworfenem Geld. Ich kaufe ja auch keinen Satz neuer Reifen oder erneuere was teures wie Kupplung oder Getriebe, wenn ich das Auto einen Monat später verkaufe und mir einen neuen zulege.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"I Seven Of Nine I I.5319" schrieb:Nur.... das Spiel ist ein Angebot, wenn nicht mehr kommt, ist wahrscheinlich nicht mehr drin.

Wenn ich mich in einem MMO langweile, ist das nicht die Schuld des Anbieters, sondern meine.

Eine gewisse Mitschuld des Anbieters sehe ich schon. Natürlich geben sie sich Mühe, dass stelle ich nicht außer Frage, aber was bekommen wir letztendlich? Es läuft doch mittlerweile mit jeder neu erscheinenden Karte das gleiche Schema ab, grinden bis zum umfallen, man hetzt sich von einem Event zum nächsten, man wird zugemüllt mit Truhen, Taschen, ect. .

siehe das, was Silmar schreibt.Seine Zeit mit einem langweiligen Spiel zu verschwenden, ist nicht besonders clever.Das meine ich mit eigene Schuld.Genau wie die Argumente "aber mein Herz hängt am Spiel, es ist mir wichtig, ich liebe es so, habe genug Echtgeld... blablubb .."So what, kann man davon Ansprüche ableiten ?Ein Bekannter erzählte mir, dass GW2 noch gut bespielt wird.Langweilen die sich alle ?

Das Studio wird wissen, warum sie das Spiel genau so laufen lassen.Akzeptieren oder Konsequenzen ziehen; und schon hat man ein Problem weniger.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Tero.7358"

Wie ich mit diesem "Umstand" umgehe, steht weiter oben. Ich gehörte noch nie zu denjenigen, die wirklich alles im Spiel machen/haben müssen. Und auch wenn ich mich nur noch sporadisch einlogge um ein wenig zu spielen, aufgeben möchte ich dieses Spiel nicht, dafür bin ich leider schon zu lange dabei inklusive GW1.Meine Kritik soll auch nicht als meckern gewertet werden! Jeder hat seine ganz eigene Sicht dazu, meine habe ich hier kundgetan.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...