Zum Inhalt springen

Die Frage und die Lore hinter der Vergoldeten Senke


Empfohlene Beiträge

Ahai, liebe GW2 Community! o/Als ich so ein Sprungrätsel für meine Gilde baute und ein wenig durch die Vergoldete Senke geflogen bin, um ein paar nette und fiese Ecken zu finden, bin ich auf den ein oder anderen versteckten Ort gestoßen. Voller Neugier habe ich mir also jeden noch so kleinen Winkel und jedes Detail angeschaut und auch ein paar Gildenkollegen herum geführt. Wir haben uns dabei über diese Orte beraten und dabei ein Frage und eine Theorie heraus kristallisiert:

  1. Warum betreibt ANet solch einen Aufwand, um detaillierte Gebiete zu bauen, die vlt. nur 1-2% der Spieler je selbst sehen? Was hatte ANet mit diesen Gebieten vor und noch wichtiger, warum haben sie es verworfen?
  2. Was genau hat es mit Tarir auf sich?

Zur ersten Frage kann man nur spekulieren, jedoch hat uns die zweite Frage so sehr gefesselt, dass wir umfangreich Karten untersucht haben, um eine Theorie dazu entwickeln.Wir halten die Vergoldete Senke für ein antikes Handelsforum oder eine Art Umschlagplatz!

Die generelle Geographie der Senke

Inkedgw093_LI.jpg

1 Eine Struktur, die scheinbar einen Hafen darstelltgw061.jpg

2 Eine Art Kontrollpostengw094.jpg

3 Handelsplätze/Umschlagplätze4 (obere Kartenebene) eine nicht mehr zu klassifizierende Strukturgw089.jpg

Die Theorie

Wir gehen davon aus, dass die Vergoldete Senke heute nur ein Funken von dem ist, was sie einst war. Sie scheint völlig kollabiert zu sein durch die Ranken Mordremoths. Betrachtet man die gewaltigen Mengen an Trümmern, die überall in der Senke verteilt sind, könnte sie einst eine geschlossene Höhle gewesen sein in dessen Höhlendecke die Vergessenen weitere Strukturen errichteten. Viele Teile der Senke sind also heute verschüttet, wie man auch immer wieder sieht, wenn man ein paar Wege abseits des Geschehens verfolgt.Betrachtet man nun die zentralen Strukturen (auf der Karte mit 3 markiert) könnten diese einst die eigentlichen Märkte in der Vergoldeten Senke gewesen sein. Der Platz nördlich der Hauptwegmarke besitzt sogar ein Podest auf dem jemand eine Auktion leiten könnte. Auch die Räumlichkeiten rund um die zentralen Plätze wirken als wären sie keine Wohnbarracken oder Häuser. Sie sehen eher wie kleine Lager aus, die aufgrund ihrer Nähe zum Wasser, einst Lager für ersteigerte oder zu versteigernde Waren gewesen sein könnten. Auch findet man im westlichen Bereich sehr vielle Treppen, welche direkt ans Wasser führen um eben genannte Waren auf die Schiffe zu laden oder sie von ihnen abzuladen.Die Theorie des Umschlagplatzes wird weiterhin durch den Tresor unter dem möglichen Auktionsplatz gestützt, welcher bis heute mit Münzen aller Art, sowie Kisten vollgestellt ist.Außerdem besitzt die Vergoldete Senke einen Hafen, in dem Schiffe vieler unterschiedlicher Größen anlegen können. Da dieser besonders geschützt ist, scheint er für Schiffe mit besonders wertvollen Waren oder als Werft genutzt worden zu sein, da sich in diesem Bereich viele verschüttete Lagerräume befinden.

Jedoch spricht ein Fakt gegen diese Theorie. Schaut man sich die Lage der Senke an, so befindet sich diese mitten im Inland.Bedenkt man jedoch, wie tief der Wasserspiegel in der Senke liegt, könnte es einst unterirdische Tunnel gegeben haben, welche bis ans Meer geführt haben, wo dann entweder die Waren umgeladen wurden oder die Schiffe auf Seeniveau gehoben wurden, durch noch unbekannte Technologie der Erhabenen. Solche Technologie könnte es durchaus gegeben haben, da selbst Asura heutzutage die Erhabenen-Technologie beeindruckend finden.Um jedoch voerst in der Senke zu bleiben, betrachten wir kurz zwei Bauwerke, welche die Vergoldete Senke weiterhin als Hafen identifizieren. Zum einen gibt es den Kontrollposten im Südosten der Senke (auf der Karte mit 2 markiert). Er befindet sich am scheinbaren Seewegseingang der Senke und diente als erste Warnstelle sollte ein feindliches Schiff einlaufen. Die scheinbare Fahrrinne der Senke führt dann unter der Brücke durch. Diese besitzt mittig eine Pylone, welche sehr weit gebaut wurde, sodass möglichst viel Platz unter der Brücke vorhanden ist. Man hätte die Brücke auch auf jeweils zwei Pylonen-Paare stellen können um Material und kosten zu sparen, jedoch wurde der Pylon so errichtet, dass möglichst viel Platz unter der Brücke entsteht. Die Brücke scheint als gleichzeitig eine Verteidigungsmauer zu sein welche die Erhabenen eventuell durch ein Kraftfeld sperren konnten.Nun zur Hauptseeanbindung:InkedHauptseeweg_LI.jpg

Wie eingezeichnet vermuten wir, dass die unterirdischen Unterwasserwege in den Verschlungenen Tiefen einst größer waren und eben nicht nur Unterwasser. Auch hier scheinen die Ranken Mordremoths oder die natürlichen Höhlen dafür gesorgt zu haben, dass einst gigantische Höhlenkomplexe mit der Zeit einstürtzten. Den Ausgang dieser Höhlen vermuten wir im heutigen Rata Sum. gw095.jpg

Die Theorie der unterirdischen Wassertunnel würde auch erklären, wie das an der Höhlendecke hängende Schiff der Skritt in die Silberwüste gekommen ist.

Fragen an die Community

Was haltet ihr von dieser Theorie? Welche Argumente habt ihr für oder gegen unsere Theorie? Was meint ihr hatte Anet mit den ungenutzten Strukturen den Vergoldeten Senke vor?Soll noch eine detailliertere Beschreibung/Analyse, vlt. in Video-Form entstehen?

Fragen an ArenaNet

Wie findet ihr unsere Theorie, haben wir vielleicht sogar Recht? Und was genau hat es nun mit den ungenutzen Strukturen überall in der Vergoldeten Senke auf sich?

Ich bedanke mich für's lesen und für jeglliches konstruktives Feedback und hoffe auf eine angeregte Diskussion.Gruß, Kreyper, Skrittkönig des Ordens der Dreiglänzigkeit

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich bin ich eurer Meinung. Vor allem die Verbindung nach Rata Sum ist mir nie aufgefallen, ist aber schlüssig. Auch die südwestliche Struktur ist eher ein Hafengelände und als solches auf besser zu erkennen als der nordwestliche Teil.Zur Struktur in Karte 1 muss ich aber sagen, dass das zwar wie ein Hafen aussieht, aber eindeutig keinen Zugang zum Rest der Karte hat. Da ist kein Tor, das für ein Schiff geeignet wäre. Ich vermute auf Grund der starken Abschottung vom Rest eher eine Kaserne. Die weiter oben gelegenen kleinen Räume in der Wand könnten z.B. Quartiere für Soldaten sein. Vielleicht hat sich das Becken erst später mit Wasser gefüllt und war mal ein Trainingsplatz oder dort wurde der Unterwasserkampf trainiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt mal selber nochmal diese Karte abgelaufen.Diese Poller und auch die Ringe müssen nicht unbedingt zum Befestigen gedacht sein. Ich habe auf der Karte noch 2 Stellen gefunden an denen diese Poller im selben Design zu finden sind.

Eine Stelle ist direkt im nördlichen Zentralbauwerk und verziert eine Treppe. Die andere Stelle ist eindeutig an den Enden einer ehemaligen Brücke (nordwestliches Hafengebiet). Da die Erhabenen ihre Brücken aus schwebenen Brocken machen, ist diese wohl eingestürzt und nun durch eine Holzhängebrücke ersetzt. An den Stufen davor kann man aber noch eindeutig erkennen, dass es mal eine Brücke war.Da an beiden Stellen diese Ringe auch keinen Zweck zu haben scheinen, könnte es sich dabei um ein einfaches Deko-Element handeln - nach den ästetischen Vorstellungen der Erhabenen (nicht unseren Menschlichen). Die Kristalle auf der Spitze könnten früher auch geleuchtet haben oder auf jedenfall einem magischen Zweck dienen. Vielleicht sind das sowas wie Straßenlaternen im Erhabenen-Stil.

Welche eingelassene Wand du genau meinst, weiß ich nicht direkt, aber alle goldenen Wände sind wohl Fundamente, Schutzwälle oder ähnliches - also Teil der Bauwerkskonstruktion. An einer Stelle an dieser Stelle sieht es aus als wenn die Goldschicht entweder abgeplatzt ist oder ein Loch provisorisch geflickt wurde. Also auch Teil der Konstruktion.

Damit ist auch kein Wasserzugang zu diesem hafenähnlichen Bau vorhanden. Also dürfte es eigentlich kein Hafen für wassernde Schiffe sein.ABER da die Erwachten über Technologie verfügen, die schweben zulassen, könnte es sein, dass sie etwas ähnliches wie schwebende Schiffe gehabt hatten (die vielleicht auch wassern konnten). Unter diesem Aspekt könnte es doch noch nen Hafen sein. Dann müsste man das aber auf eure gesamte Theorie ausdehnen und weitere Anlegestellen für schwebende Schiffe suchen. Das wiederrum schließt aber auch nicht aus, dass dieser abgesperrte Bereich eine Kaserne ist und nur schwebende Militärschiffe dort anlegen durften. Vielleicht war es sogar so, dass bei den Erhabenen nur das Militär schwebende Schiffe haben durfte - sozusagen die Lufthoheit.

Leider bin ich in der Lore nicht so hart drin, aber ich glaube mich zu erinnern, dass die Erhabenen von Glint zu einem bestimmten Zweck erschaffen wurde. Daher bin ich mir nicht sicher ob sie überhaupt eine so tiefe und komplexe Gesellschaft gebildet haben oder mal gebildet hatten. Wozu bräuchten sie Handel und wozu eine Unterteilung in Militär und Zivil? Könnte das Becken in dieser "Hafenkaserne" auch einfach nur ein Schwimmbecken zur Unterhaltung sein - aber können Erhabenen überhaupt "Spaß" haben oder brauchen sie Erholung?...Ich mach mir zu viele Gedanken. ^^

Nachtrag: Die Erhabenen wurden von den Vergessenen erschaffen, aber die Aufgabe mit Glints Nachkommen bleibt gleich. Also erschaffen um eine Aufgabe zu erfüllen. Aber sie waren vorher Menschen. Daher ist eine tiefe Gesellschaft früher und auch jetzt möglich. Genauso wie Spaß und Unterhaltung.Wegen ihrem Verhalten zu ihnen freundlich gesonnenen Völkern könnte es auch sein, dass diese Karte früher zwar von den Erhabenen erbaut wurde, aber hauptsächlich von anderen verbündeten Völkern genutzt wurde - so wie wir es nun als Gildenhalle nutzen.Quelle: https://wiki-de.guildwars2.com/wiki/Erhabener

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@KreyperLPT.8357 schrieb:Stellt sich nur noch die Frage, warum ANet sich so viel Mühe gibt, so viel Areale zu bauen, die kaum einer sieht... Was hatte man damit vor?Beeindruckend wäre natürlich, wenn man die Vergoldete Senke in ihren Ur-Zustand herrichten könnte, jedoch wird ArenaNet das wohl kaum noch nach patchen =(

Vermutlich hat man den/der/dem Designer/in/n klar umrissen, in welche Richtung das thematisch gehen muss, ein paar Must-Haves aufs Reißbrett hinzudiktiert und dann konnten die sich heftig austoben, was sie in meinen Augen auch sehr kunstvoll getan haben. Nicht nur die HoT-Karten auch die PoF-Karten sind meiner Meinung nach - Vabbi vll. mit Abstrichen - echte Leckerbissen und eine Augenweide, wobei auch einige der älteren Tyria-Karten nicht zu verachten sind und ihre Schmankerl aufweisen.Der Overload gegenüber dem Spielen ist jedenfalls heftig und daher habe - nicht nur ich - immer so ein bisschen das Gefühl, dass da spiel- und erzähltechnisch noch mehr kommen müsste, obwohl das relativ wahrscheinlich sehr unrealistisch ist. Es ist gar nicht möglich das alles in Einklang zu bringen und die vielen Wünsche, Gedanken etc. zu bedienen, was aber auch den Charme der Karten ausmacht und der ein oder andere sich so sicherlich eigene Phantasien herbeizaubert. Möglicherweise ist gerade auch das so gewollt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Vergoldete Senke ist unglaublich hoch. Je weiter man sich in der Vergoldeten Senke mit Hilfe der ganzen platzierbaren Teile und Sprung- sowie Flughilfen nach oben arbeitet, desto mehr verschiedenes Kramzeug findet man übereinander gestapelt. Ganz oben ist praktisch nur noch sinnloses Kramzeug kombiniert und gestapelt, einfach damit da noch was ist. Dort ist auch nicht mehr ganz so sorgfältig das clipping und die Kollisionserkennung debuggt. Ganz oben ist Himmel.Für den normalen Gebrauch hat man den Wasserbereich und die direkt nutzbaren Gelände drumherum gebaut, und dann wurde halt oben drauf noch etwas mit den Platzierungstools des Mapdesigners rumgespielt. Da haben sich die Welt-designer richtig ausgetobt. Anscheinend hat da beim Review und bei der QA niemand größer nach oben geschaut und das verboten.

Meiner Ansicht nach sind das mehr oder weniger vollständige Grafik-Komponenten (Baukasten-Komponenten), die beim Design der Tarir-Karte entstanden sind, und die man hier mehr (in den unteren Bereichen) oder weniger (in den oberen Bereichen) sinnvoll neben- und aufeinander gestapelt hat. Einige Teile sind in Tarir wiederzufinden, manche sind auf Vorrat produzierte Teile, die hier vielleicht erstmals verwendet wurden.

Was den Detailreichtum angeht: das ist zum einen die Kulisse für die Eroberungsmission, die echten Inhalt darstellt, der auch eine Kulisse benötigt.

Vor allem aber ist das alles Platz für die Spieler, die dort reichlich Raum für selbstgemachte Gilden-Events und selbstgebastelte Zufluchten finden. Mit den Schreiber Bau-Gegenständen lässt sich da viel individualisiertes basteln. Die Leute, die immer nach "Housing" rufen, haben offenbar noch nicht wirklich den Schreiber auf die Gildenhalle angewendet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@KreyperLPT.8357 schrieb:

  1. Warum betreibt ANet solch einen Aufwand, um detaillierte Gebiete zu bauen, die vlt. nur 1-2% der Spieler je selbst sehen? Was hatte ANet mit diesen Gebieten vor und noch wichtiger, warum haben sie es verworfen?

Zumindest diese Frage kann ich Dir beantworten: Das Team, das für Gilden-Content verantwortlich war, existiert nicht mehr. Daher werden eventuell geplante Inhalte für Gildenhallen wohl nie mehr das Tageslicht erblicken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wasserspiegel.. Tarir ist flockig ein paar Jahrhunderte alt vermutlich auch Jahrtausende ich habs den zeitstrahl nicht überprüft geographische Veränderungen sind durchaus möglich. großer fluss mit Anbindung zu8m mehr o.ä. sind denkbar

Verbindung nach rata sum.. unwahrscheinlich. rata sum ist 260 jahre alt die vergessenen sind schon viel länger weg. um einfach nur eine Verbindung in Richtung des Meer des leids zu haben jedoch trotzdem denkbar. dies wird gestützt dass die vergessenen bis dahin eigl nur in der kristallwüste spuren gelassen hatten die dem spieler zugänglich waren und zwischen kesho und tarir irgendwie ein austausch mit Sicherheit stattgefunden hatEine Verbindung nach rata novus würde auch sinn machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...