Zum Inhalt springen

Welten-Umstrukturierung


Empfohlene Beiträge

Das wird der Todesstoß für jede Kleingruppe die unregelmässig mit Bekannten aus anderen Gilden los ziehen möchte.Ich spiele fast nur small scale und bin noch auf RS weil ich dort viele Bekannte aus den unterschiedlichsten Gilden habe - wie soll sich dieses soziale Netz auf euer neues Allianzsystem übertragen?Ich bin sicherlich nicht der Einzige dessen "Umgangskontakte" sich aus 20 verschiedenen Gilden zusammensetzen.Egal zu welcher Uhrzeit, ein paar bekannte Namen sind immer dabei oder eben die Sammellampen bei denen man mitlaufen kann, wenn man mag.Das wirds dann so in der Form nicht mehr geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 286
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Im englischen Forum gibt es übrigens noch nen ganzen Satz an Entwickler-Aussagen, die ich hier in einem Beitrag gesammelt habe: https://guildnews.de/weitere-entwickler-aussagen-zur-wvw-ueberarbeitung/

Sobald neue Aussagen dazu kommen, dann werde ich die auch bei uns ergänzen. Ist hoffentlich etwas übersichtlicher als das Springen im englischen Forum, und sollte vielleicht auch die ein oder andere Frage beantworten

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wir alle wissen, ist es ja mit den zuweisungen so "toll" gelaufen als die Megaserver im PvE eingeführt wurden. Und da wirds im WvW auch nicht anders sein. Zumindestens hat man über die join funktion im PvE ein mass anfreiheit. Und wenn dieses system eingeführt wird. erwarte ich eben dieses mass an freiheit auch im wvw. Der servertransefer sollte nichts kosten. Sondern nur limitiert werden auf bis zu 1-2 pro season.

Wie toll das matchmaking im PvP funktioniert wissen wir ja auch alle.

Wie nicht manipulative die PvP Liga auch ist wissen wir ja auch alle.

Insgesamt finde ich diese idee allerdings miserabel. Besser wäre ein Servermerge wie bei BNS.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine eher nebensächliche Frage drängt sich mir auch auf: Wenn man nur noch eine Gilde auswählt und wohl auch repräsentiert, was wird aus dem Beanspruchen werden? Bisher ist das Beanspruchen eine taktisch wichtige Maßnahme, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden kann. Nicht wenige haben richtiggehend "Claimgilden", bspw. für Lager, wenn sie bereits größere Ziele halten und zu wenig andere Spieler online sind.Wenn das abgeschafft wird, was wird aus den Zielauren? Das sind mit die teuersten Erweiterungen in den Gilden, der Gedanke ist zumindest für mich sehr frustrierend, wenn ~900-1000G Investition pro Gilde mit ausgebauter Zielaura plötzlich einfach sinnlos werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr nehmt das mit den Gilden als Gilden zu ernst. Man muss seine „WvW-Gilde“ nicht repräsentieren, man muss sie auch nicht ausbauen, man kann sie doch auch einfach als die Gruppe von Leuten sehen mit denen ihr 8 Wochen (oder länger) zusammen WvW spielen wollt und die es einfach zusätzlich zu euren normalen Gilden gibt. Und wenn ihr mit mehreren Gilden zusammen spielen wollt eine Allianz gründen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Catleesi.8610" schrieb:Eine eher nebensächliche Frage drängt sich mir auch auf: Wenn man nur noch eine Gilde auswählt und wohl auch repräsentiert, was wird aus dem Beanspruchen werden? Bisher ist das Beanspruchen eine taktisch wichtige Maßnahme, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden kann. Nicht wenige haben richtiggehend "Claimgilden", bspw. für Lager, wenn sie bereits größere Ziele halten und zu wenig andere Spieler online sind.

Du wählst eine Gilde als WvW-Gilde aus - die ist aber nur dafür da Dich einer "Welt" zuzuordnen. Angenommen Du hast "Gilde A" als WvW-Gilde markiert, dann solltest Du beim Start einer WvW-Season in der gleichen "Welt" landen wie alle anderen Mitglieder von "Gilde A".

Es hindert dich aber dann nichts daran, auf Deine Claimgilde "Gilde B" zu wechseln und ein Lager/Turm zu beanspruchen. du musst nicht die ganzen 8 Wochen jeden Tag 24h lang die WvW-Gilde repräsentieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Dayra.7405" schrieb:Ach Rima, immer das gleiche hier im Forum, wenn nix geändert wird, wird man Stiefmütterlich behandelt, wenn etwas geändert werden soll, wird man über den Tisch gezogen.

Zur Identifikation: Dafür gibt es ja neu die Allianz und das halte ich sogar für die viel bessere Identifikation als Server oder Server-Links, den sie wird von Spielern aktiv gebildet, als durch Zufall zusammen zu kommen.

Ich denke das ist eine ziemlich durchdachte Verbesserung die zumindest meiner Meinung nach seit 5 Jahren überfällig ist.

Aber sonst gehts dir noch gut oder?

Das Problem ist doch nicht, dass ANet sich um nichts kümmert, das Problem ist, dass sie Dinge ändern die kaum jemand wollte/will und nicht auf die Community einging.

Das ist KEINE "Änderung" das ist ein kompletter Rework für all die kleinen Söldner die seit Jahren das WvW Stück für Stück zerstört haben durch diese absolut bescheuerte Serverhopping. Wen trift es hier wie immer am Härtesten? Spieler die eine Community aufgebaut haben, Teil davon sind und sich mit ihrem Server verbunden fühlen.

ANet reisst einfach alles ein, was hier über viele Jahre aufgebaut wurde. Tolle Lösung.

Eine gute Lösung wäre übrigens auch gewesen: Servertransfersperre von 6-12 Monaten nach einem Transfer, wurde hier ja auch erst 1000 mal in verschiedenen Foren angeregt. Interessiert ANet aber nicht die Bohne.Alles was ANet in den letzten 2 Jahren gemacht hat, ging völlig an der Community vorbei und hat eben dafür gesorgt, dass die Spielerzahlen einbrechen. GG ANet well played.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh das übrigens ähnlich wie @"Rima.5314" - für das "Community-Feeling" ist das neue System wahrscheinlich nicht so gut.

Ich spiele seit kurz nach Release auf Aba und ja... Gott weiss, ich hasse diesen Server und seine Community manchmal aus den tiefsten Tiefen meiner Seele (wenn wir z.B. mal wieder einen Turm an 5 Angreifer verlieren weil kein Aas auf Hilferufe im Chat reagiert oder weil eine Gilde derweil am Spawn steht und sonstwas treibt)... aber... und das ist ein verdammt grosses ABER: ich liebe diesen Server und seine Community genauso oft. Perfektes Beispiel war letztes Jahr so eine Situation als wir wochenlang gegen höhere Tiers gespielt haben und hoffnungslos in Unterzahl waren... Ich erinnere mich da an einen Abend wo wir unsere MF über Stunden gegen 2 riesige Gegner-Blobs verteidigt haben die mal abwechselnd und mal zeitgleich in der Feste standen - und wir haben die "%§)%(")$( Festung gehalten (natürlich fiel sie dann 1-2h später :wink: aber das ist egal). Und das ist ein Grund für mich WvW zu spielen - ich hasse und liebe Aba für seine Macken - aber es ist halt Aba und nicht irgendeine "Pseudo-Welt" wo alle 8 Wochen die Leute wechseln (und mir ist klar, dass die Leute in meiner Gilde/Allianz die gleichen bleiben, aber halt die x Prozent die nicht in meiner Gilde/Allianz sind wechseln).

Vielleicht macht das neue System auch Spass, aber im Moment bin ich sehr, sehr skeptisch. Ich sehe die Gefahr, dass WvW zu einem Rand-Abklatsch wird wo den Leuten alles ausser Kills vollkommen egal ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit anderen Worten: WvW wird abgeschafft und durch ein zufällig zusammengewürfeltes "Spielerhaufen vs. Spielerhaufen" ersetzt. Eine Identifikation mit diesem Spielerhaufen ist unmöglich, da er alle 8 Wochen neu zusammengewürfelt wird.Wer weiterhin dauerhaft mit denen zusammenbleiben möchte, mit denen er jahrelang in seiner Welt zusammen gekämpft hat, muss sich autoritär geführten Gilden oder gar Gildenallianzen unterwerfen. Unliebsame Personen kann man auf die Art schnell und einfach loswerden.

Dieses System zielt eindeutig nur auf die Hardcore-Gilden-WvWler ab. Gelegenheits- und Nicht-Gilden-WvWler gucken in die Röhre und werden diesen Spielmodi daher über kurz oder lang aufgeben müssen.Die Folgen sind absehbar: Hardcore-Gilden-WvWler werden aufgrund natürlicher Schwankungen immer weniger, Nachwuchs kommt nicht, WvW stirbt aus.

Nein, das ist der falsche Weg!Eine Welt muss unabhängig von den Gilden sein. (WvW-)Gilden kommen und gehen, die meisten halten nicht mal ein Jahr durch. Aber eine Welt muss bestehen bleiben, muss beständig sein, ein Stabilitätsanker in diesem ansonsten extrem dynamischen System.Ohne Welten bleibt vom WvW einfach nichts mehr übrig.

Also @ANet: Hört auf, das kaputt zu machen, was im WvW funktioniert, und repariert lieber das, was nicht funktioniert. Davon gibts nämlich noch genug.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ein ziemlich mathematischer Ansatz, welcher weitreichende Folgen hat.

  • Die bestehenden Server/Communities werden gekillt
  • Selektion ist möglich, d.h. "wir" basteln uns eine "Elite-Allianz". Z.B. Aktive / gute Kommis einpacken, bestimmte WvW-Gilden einpacken, alle Klassen ausschließen, welche keinen sinnvollen "Zerg-Fight-Build" (im jeweiligen Meta) haben (aktuell z.B. Waldis und Diebe, welche bis heute keine Liebe von A-Net in Sachen "Zerg-Fight-Builds" bekommen haben), "Nicht-TS'ler" ausschließen, Spieler ausschließen, welche im ArcDPS nicht positiv aufgefallen sind, usw. (es gibt sicher noch viele andere Möglichkeiten, wonach man Selektion betreiben könnte...)
  • Alle 8 Wochen steht eine "TS-Neuorganisation" an
  • Eine mathematische Steuerung der Population wird erhebliche Folgen für die jeweilige Gemeinschaft, Freundeslisten und sonstigen sozialen Verbindungen haben

Fazit: ... denn sie wissen nicht, was sie tun

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Sicht eines sehr casual WvW-Spielers:

Wow... so hätte das WvW seit Release organisiert sein müssen. Dann hätte es ganz nebenbei auch stets soviele Welten gegeben, wie Spieler WvW spielen wollen, und dass die Schlachtfelder dauervoll sind und ein großer Teil der Spieler gar nicht ins WvW kommen, wäre nicht gewesen.

Es steht und fällt mit dem Matchmaking-Algorithmus, der Gilden und ihre Allianzen zusammenbringen soll, und ob die Allianzen ausreichend groß sind, um eine komplette Community aufzunehmen. Das ist der flexible Ersatz für die allzu statischen Welten. Wenn die Spieler sehen, dass ihre Allianz tatsächlich beisammen bleibt, und nicht ständig Leute "draußen bleiben", dann steht dem eigentlich nichts im Wege dass diese Allianzen die Identifizierung übernimmt, die man bisher mit der Welt verbunden hat.

Problematisch ist dabei, dass die Allianzen ihre eigenen voip-Server organisieren werden, die bisherigen weltspezifischen Server verfallen, und im schlimmsten Fall die temporären Welten intern zersplittert bleiben und weniger intern zuammenarbeiten und nicht an einem Strang ziehen wie bisher.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sackt bei mir immer noch... und ich hoffe, dass es nur bei einem Entwurf bleibt. Vieles wurde ja schon gesagt, aber Anet scheint es nicht zu berücksichtigen: Es geht hier um gewachsene Communities, die nicht nur aus pro-Raidgilden bestehen, die abends für 1 - 2 Stunden raiden. Ich habe vor paar Jahren bewusst einen Server verlassen und bewusst auf einen Server getranst und mich auf die Community eingelassen, Freundschaften geschlossen und Anet mag es nicht glauben, sogar gildenübergreifend. Wir sind im Linkingsystem angekommen, der eine Server hatte Glück, der andere leider weniger. Doch es ist kein Grund, nun alles über einen Haufen zu werfen und Servercommunities auseinander zu reißen. In 8 Wochen ist keine Zeit, sich neu aufeinander einzustimmen und dann wird es neu gemischelt?Thema TS3/Discord wurde hier ja schon angesprochen, wie soll das bei diesem Entwurf außerhalb von Raidgilden mit eigenem TS künftig funktionieren?

Sollte Anet bei diesem Entwurf bleiben bzw. nicht nachhaltig nachbessern, gebe auch ich dem WvW keine Chance mehr. Dann wird WvW nur noch ein Spielmodi für ein paar Raidspieler sein, mehr nicht.

Welche RvR-Spiele kommen in absehbarer Zeit neu auf den Markt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es ein wenig traurig...gut jeder kann nun eigentlich nahe zu seine Perfekte Welt haben ..GvGler und Fight orientierte Spieler erschaffen eine Welt in der fighten mit einer der Höchsten Prioritäten hat ..aber auch PPTler kommen in ihrer eigenen Welt auf ihre Kosten..ich sehe in dem ganzen kein Vorteil den irgendwo braucht man die Harmonie zwischen beidemUnd wenn Arenanet von Balance redet kann es bestimmt nicht gut gehen ..denn woher will ein Arenanet Mitarbeiter sehen welche Gilden stark sind und welche schwach? ein Balanceing wäre nahezu unmöglichAnhand der Mitglieder? GvG Statistiken die es garnicht Offiziel ingame gibt sondern die man sich selber untereinander zusagt? ob Lays der GvG Tournament Sieger war weiß doch nur ein geringer ProzentsatzGvG wird nun wieder ausgelassen ..mal wieder kein Platz geboten sondern es wird wieder für den Casual WvW Spieler gedacht damit auch jeder am Ball bleibtAllein das Linking zeigt uns ja schon das wir mit neuen Partnern anfangs nicht wirklich klar kommen bei Drakkar/Dzago hat man das eigentlich ganz gut gesehen ..wie wird das ganze wenn wir wild durcheinander gelinkt werden? Wird die WvW-Community noch kleiner als sie schon ist?

Schade das es doch schon soweit kommen muss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@"Dayra.7405" schrieb:Ihr nehmt das mit den Gilden als Gilden zu ernst. Man muss seine „WvW-Gilde“ nicht repräsentieren, man muss sie auch nicht ausbauen, man kann sie doch auch einfach als die Gruppe von Leuten sehen mit denen ihr 8 Wochen (oder länger) zusammen WvW spielen wollt und die es einfach zusätzlich zu euren normalen Gilden gibt. Und wenn ihr mit mehreren Gilden zusammen spielen wollt eine Allianz gründen.

Das Spiel nennt sich aber nicht umsonst GUILD WARS. Mit diesem System sterben Gilden und ihre "Gilden-Raids" im WvW einfach aus. Es gibt einfach nur noch Riesengroße Menschenmassen die sich dann um irgend ein Mist kloppen. Ich möchte auch nicht unbedingt mit Spielern aus meiner Freundesliste spielen, denn manche haben diese einfach nur als Kontakt hinzugefügt um zu wissen wo diese derzeit sind um vllt ein paar Fights gegeneinander zu bestreiten und sich zu messen. Wer mir jetzt kommt und sagt, dafür sind doch Gildenhallen da, der lässt die Gilden im WvW direkt austerben!

Ich, und ich denke da geht es vielen auch so, möchte nicht mit Spielern aus meiner FL in eine Welt geworfen werden, nur weil ich die in dieser Liste hab. Ich möchte aber mit denen zusammen spielen die ICH mir AUSGESUCHT hab und nicht um dann ZWANGSWEISE in diese "Allianz oder wie ihr das nennen wollt" einzutreten.

Ich habe mein Spiel z.B. auf Englisch, weil die deutsche Sprachausgabe einfach ***** ist, somit zähle ich als internationaler Spieler. In meiner Gilde sind aber viele deutschsprachige Spieler die ihr Spiel nicht auf Englisch haben, diese zählen dann als National. Nur mal so als Anmerkung für dann das Zusammenwerfen der "Welten"

Allianz-Wars FTW.......

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Idee größten bs, einfach weil ich für meinen Server (Drakkar See) kämpfe und da auch Leute kenne die nicht in meiner Gilde sind, Kommander gut finde die nicht in meiner Gilde sind, mit Freunden spiele die nicht in meiner Gilde sind. Soetwas wäre nicht möglich wenn man dann auf zwei verschiedenen "nichts mehr bedeutenden fast Servern" spielt. Klar so kann ich mit Leuten von anderen Servern spielen aber die haben sich für einen anderen HEIMAT Server entschieden. Also ich war mit dem bisherigen System sehr zufrieden. Ich fände es am besten wenn ihr eine große Abstimmung macht und die Spieler entscheiden lasst. Ich spiele WvW nicht für Loot oder Belohnungspfade ich spiele WvW für meinen Server damit dieser in der Rangliste aufsteigt. Wie funktioniert das mit den Serverorganistion? Servereigene Ts Server, Kommi-Ausbildungssysteme etc. das alles wird mit einem Mal zerstört. Und was Anfänger machen sollen kp vllt wird das iwie schöau geregelt aber ich kanns mir nicht schlau vorstellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feedback

Das waren jetzt jede Menge Informationen und ich bin mir sicher, dass ihr viele Fragen habt. Das Team wird versuchen, all diese Fragen zu beantworten. Wir freuen uns auf jeden Fall auf euer Feedback zu diesem System. Eure Meinung zu diesem System und die Reaktionen der Community werden bei unserer Herangehensweise an dieses Projekt eine wichtige Rolle spielen.

Falls das System nicht gut ankommt, ist die einzige Alternative vermutlich die Fortsetzung der Welten-Verbindung. Die Wahl zwischen diesen beiden Systemen mag manchen vielleicht etwas drastisch erscheinen, wir haben uns jedoch über mehrere Jahre hinweg andere Ansätze für die WvW-Bevölkerung angesehen und glauben, dass die Welten-Umstrukturierung oder die Welten-Verbindung die einzigen beiden Lösungen sind, die unseren Anforderungen gerecht werden. Welten einfach „aufzublasen" oder Spieler aus Welten zu entfernen, in denen sie gerade spielen, ist sehr riskant (weshalb wir es lange Zeit vermieden haben). Der einzige Grund, warum wir die Welten-Umstrukturierung in Erwägung ziehen, ist die Tatsache, dass sie es Spielern ermöglicht, Gemeinschaften, die sie im Laufe der Jahre aufgebaut haben, zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Lesen alle den Part hier nicht ? Falls das System nicht ankommt, wird das alte weitergeführt. Lange wurde nach Änderungen verlangt , jetzt kommen sie, und direkt wird sich beschwert. Lasst uns doch erst einmal abwarten, bis das neue System eingeführt wird, dann können wir sagen ob das alte oder neue besser ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...