Zum Inhalt springen

Welcher ist der angenehmste WvW-Server?


Steven.8690

Empfohlene Beiträge

Ach, Du interpretierst das. Ok, bei Interpretationen gibt es ja immer viel Spielraum. Das ist ja die Seele der Interpretation.Und nur weil er aus seiner Sicht eine Situation beschreibt, soll er dann auch gleich abhauen, weil eine Kritik halt unerwünscht ist?Aber das ist wohl Grundkultur bei einigen hier. Wenn etwas nicht rund läuft, geht man. Wenn einer Kritik äußert, soll er abhauen.Und nochmal, er beschreibt aus seiner Sicht eine Zustand, nicht mehr. Er schreibt nichts von einem Wechsel.Da dann zu schreiben "Gute Reise, niemand hält Dich auf" macht weiterhin keinen Sinn.Und wenn es für Dich enervierend ist, dann reagier doch nicht. Also, wenn mich jemand nervt, dann meide ich ihn. Aber ich weiß, willst hier wieder Schweinchen Schlau raushängen lassen, weil Du die Bedeutung von "enervierend" kennst. Gut das es Google gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 130
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

@Chetumal.5784 schrieb:Und nur weil er aus seiner Sicht eine Situation beschreibt, soll er dann auch gleich abhauen, weil eine Kritik halt unerwünscht ist?

Na, na. Wer interpretiert denn jetzt? Mir persönlich ist es doch vollkommen wumpe, wer wie lange und aus welchem Grund auf welchem Server spielt oder eben auch nicht.

@Chetumal.5784 schrieb:Und wenn es für Dich enervierend ist, dann reagier doch nicht. Also, wenn mich jemand nervt, dann meide ich ihn. Aber ich weiß, willst hier wieder Schweinchen Schlau raushängen lassen, weil Du die Bedeutung von "enervierend" kennst. Gut das es Google gibt.

Oink, oink! Nun aber husch, husch zurück zum Thema, es gibt sicher noch ganz viel Neues und Spannendes zum WvW zu sagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@DunkleSeele.6071 schrieb:

@syntohras.1064 schrieb:Klima: Ganz klar Drakkar See. Mitunter der "reifste" DE Server und abseits von paar Ausnahmen eher Antitroll Mentalität.Spielerisch: Flussufer aber eben inbegriff des "Toxic", nix für mich. Gut spielen hebt Anstand und Reife nicht auf.Chill: Abbadon muss man als Chiller einfach mögen und gibt immer FreibierRoamer: Dzagonur ist für Roamer eine gute Wahl.? Kodasch weiss ich nicht aber scheint ein mix von Elona & Flussufer zu sein.Letzter: Elona finde ich symphatisch. Spielen mit dem wo sie haben doch recht ordentlich und bisher auch gegenüber Gegner respektvoll
Daumen hoch
.Kleiner Bruder: Millersund scheint mir schon sehr in Drakkar See aufgegangen zu sein.

Moment...ernsthaft...Drakkar der "reifste"??? Weiß nicht wie lange Du auf diesen Server bist bzw. ob Du jeweils auf diesen Server warst/gespielt hast ABER Drakkar wird nicht umsonst "Drakkarlaken" bezeichnet. Wobei fairer Weise muß man sagen, es gibt gute und schlechte Tage aber wie auf jeden Server, wobei spezielle auf diesen Server, gibt es "Veteranen" und die haben und werden auch immer eine Meinung haben und nie von dieser abkommen. So ala...ich hab immer recht, auch wenn ich nicht recht habe, hab ich trotzdem recht.Insgesamt kann ich aus Erfahrung sagen, daß jeder Server Vor - und Nachteile hat, wobei das Linkin einen großen Teil für Unruhen bzw. Unausgeglichenheit beigetragen hat. Allerdings nicht nur auf deutschen Servern ;)

Find es es schon bemerkenswert das es Leute gibt die auf Picken spielen und hier eine Meinung zur aktuellen Stimmung auf Drakkar abzugeben versuchen.Und vergess bitte nicht du warst auch mal auf Drakkar und hattes dort selber eine Gilde ^^.Und euer Drakkar Lacken Reinigungs Squad hatt gehen uns leider nicht geklappt wa ? :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

@dietzsch.7925 schrieb:ähm ich bin von elona und wenn wir aufs maul bekommen ist es leider so das wir sehr wohl auch abhauen und ne menge spieler verlieren :D elona ist nun wirklich kein angenehmer server

dann könnt ihr das aber oft genug ganz gut verstecken ;)

Was halt auffällt ist eine gewisse Ziellosigkeit. Sobald wir pushen, lösen sich Elona und AM gerne in völlige Wolken auf, in denen alle mehr oder weniger kopflos herumirren und dann einfach weggebombt werden, da steht man dann als Ele und der halbe Gegnerblob läuft an einem vorbei - aber in der Panik merken die nichts - und kriegen zum Dank Lava, Plasma, Meteore verpasst. Ich sollte mich nicht beklagen, schließlich ist loot immer nett. Tue ich auch nicht ;)

Wenn Elona (und AM) mal schafft die Leute zusammen zu halten, funktioniert ihr ja auch gar nicht so schlecht.

Allerdings heute früher Abend: Elona greift Bay an, geht ne Weile ganz gut, dann gegen die Katapulte hops, panisches weglaufen und auf der Flucht von einer handvoll Spieler hochgenommen. Hätte man sich dann einfach gesammelt und einmal kurz gepusht, wäre ich mit den anderen im spawn gewesen und Elona hätte noch viel Spaß gehabt. So habe ich dann halt 2 dailies auf einmal gemacht.

Ist halt eine Beobachtung aus Gegnersicht. Auf der einen Seite sieht man Gruppen, die es immer und immer wieder versuchen, auf der anderen lösen sich Elona (und AM) blobs beim ersten ernsthaften Feindkontakt gern in Nebel auf - und dann ist es halt vorbei. Hält der blob hingegen, dann sieht es schon anders aus. Dann wird auch schonmal was gerissen. Genauso mit den bubbles. Die sind oft genug wirklich nicht schlecht platziert - aber dann kommt 0 Schaden. Kann man so durchmarschieren, macht nichts. Da fehlt es einfach an zusammenarbeit. Ich weiß jetzt nicht, ob es an den Spielern liegt oder den Kommandaten, aber wenn man das mal in den Griff bekäme, müsste Elona auch nicht ganz unten rumdümpeln. Über die Pfeilwagenseuche rede ich nicht. Ist nervig, aber legitim.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur von meinen eigenen Erfahrungen aus gehen :wink:

Ich war auf Kodash und hab nach Abbadons Maul gewechselt, da mir auf Kodash das Spiel was Gw2 für mich immer noch ist, etwas zu ernst genommen wurde.Ich fühl mich bei den Abbadonen sehr wohl :smile:Das Klima im Ts und im Map-Chat ist zu 95% einfach nur sehr gelassen.Klar vom Kommandanten kommen auch mal knackige und auch etwas gröbere Kommentare, wenn etwas nicht läuft.Aber wir wollen ja auch was erreichen, jedoch muss ich sagen, dass alles mit etwas mehr Spaß am spielen betrieben wird als auf Kodash.Wer einen Server sucht, der nicht alles so ernst nimmt, aber trotzdem noch etwas erreichen will, ist mMn auf Abbadon gut aufgehoben.

Wer zu einem der "besten" Servern gehören will und das Spiel eher als "Wir müssen die besten sein, komme was wolle" spielt, ist auf Abbadon falsch und sollte dann wohl eher zu Kodash gehen :smiley:

MfG

Bruder Brom

Nicht vergessen, dass ist nur meine eig. Meinung :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hat er auch gar nicht geschrieben ^^ ...Sondern "einem der besten"...Das heißt soviel wie, das sie (derzeit) zu den stärkeren Servern zählen...Und nicht das es der beste wäre...Auf Kodasch isses derzeit aber zum Glück wieder recht angenehm geworden...Im Gegensatz zu den Monaten davor...Zudem läuft es auch wieder recht gut und Kodasch kann man derzeit schon zu den besseren Servern zählen...Zumindest Fight Technisch gesehen...Und genau das wollte man ja auch nur...Das andere Server von ihrer Masse her überlegen sind is klar...Aber da will man auch gar nicht hin und selbst wenn hätte man dafür auch gar nicht die mittel, weil man gar nicht so eine Abdeckung wie andere Server hat...Grad Nachts / Morgens nicht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Manche hier haben eine seltsame Vorstellung von WvW. Man braucht kein Metabuild um erfolgreich zu sein - zumal ich schon so viele Metabuilds gesehen habe, die sich so genannt haben oder wurden, dass es mich an der Existenz einer absoluten Meta zweifeln lässt. Meta ist ja auch immer Diskussionssache.Gerade im Zerg ist es wichtiger, auf den Kommandeur zu hören, als ein schönes kopiertes Metabuild zu haben, dass man nicht spielen kann.GW2 und insbesondere WvW ist nichts, was nun besonders hohen Uberskill erfordert, gerade ausserhalb von 1v1 sollte man also die KD nicht zu sehr feiern. Mal ist der eigene Blob größer, mal bricht der Gegner leichter auseinander und ist nicht sticky genug, und ja, mal sind sie auch einfach schlechter.Das ist bloss alles nichts, was irgendeinen überlegenen Skill zeigt. Sich irgendein simples OHKO-Metabuild raussuchen und die paar leichten Rotas lernen kann jeder, es bedeutet bloss nicht den meisten Spaß für jeden. Manch einer spielt halt lieber ein interessantes Build des Fun-Faktors wegen als irgend etwas anderes, und hat kein Problem, damit dann mal öfter im Dreck zu liegen, während die Uberskiller gleich in Tränen (was man da so an Salz sieht, ist überraschend) ausbrechen und jeden Spaß verlieren, wenn sie mal gestompt werden.Aber so mancher sagt ja zum Glück auch selber, dass sie nicht gut genug für ein höheres Tier sind und keine Lust auf stärkere Gegner haben, trotz all des vorhandenen "Skills".Wenn einem Skill etc wirklich so wichtig ist, kann man das wirklich besser in anderen Spielen ausleben, da kann man siich dann zu Recht "männlicher" und "überlegener" fühlen, warum auch immer man das braucht. Und selbst in GW2 ist man da im reinen PVP besser aufgehoben, wenn einem das taktieren und strategieren (aka PPT) nicht so zusagt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"TWDuke.2138" schrieb:" Aber so mancher sagt ja zum Glück auch selber, dass sie nicht gut genug für ein höheres Tier sind und keine Lust auf stärkere Gegner haben, trotz all des vorhandenen "Skills"."

Also mein Server konnte nun gegen Drakkar spielen, die ja immer im t1 unterwegs sind und ich muss sagen, starke Gegner sind das nicht. Eher Turmfrauen. Laufen vor vielen Kämpfen weg und machen PPT. Und deswegen kann man nicht sagen, das ein höheres T. auch stärkere Gegner bedeutet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@grenobi.6072 schrieb:Und deswegen kann man nicht sagen, das ein höheres T. auch stärkere Gegner bedeutet.

Nicht wirklich eine neue Erkenntnis, auch wenn sich noch immer viele weigern sie zur Kenntnis zu nehmen:Tier = PPT = Manpower = Coverrage, nicht mehr und nicht weniger.Und was PPK angeht, selbst für PPK gilt: Meistens mehr Leute im Zerg = bessere K/D, die Masse machts auch beim PPK.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Blutengel.8932 schrieb:Drakkar See - sehr spielerfreundlich auch für neue. Es wird viel erklärt und kaum gemeckert.

an verschiedenen tagen zu verschiedenen Zeiten 3 mal im Chat (freundlich) gefragt ob jemand ein bisschen zeit erübrigen kann ein paar Fragen zu beantworten und 3 mal blöde angemacht worden .. wirklich Spielerfreundlich und super Erklärungen :neutral:

kann auch einfach Pech gewesen sein aber Positiv kommt das nicht rüber :smile:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@norbes.3620 schrieb:an verschiedenen tagen zu verschiedenen Zeiten 3 mal im Chat (freundlich) gefragt ob jemand ein bisschen zeit erübrigen kann ein paar Fragen zu beantworten und 3 mal blöde angemacht worden .. wirklich Spielerfreundlich und super Erklärungen :neutral:

kann auch einfach Pech gewesen sein aber Positiv kommt das nicht rüber :smile:

Versuch's mal im Teamspeak! Im Chat tummeln sich leider auch immer viele Trolle. Aber der Großteil der WvW-Spieler freut sich eigentlich immer, wenn jemand dazulernen möchte und ist meiner Erfahrung nach sehr hilfsbereit. Also nicht vom Chat abschrecken lassen. :)

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@grenobi.6072 schrieb:

@"TWDuke.2138" schrieb:" Aber so mancher sagt ja zum Glück auch selber, dass sie nicht gut genug für ein höheres Tier sind und keine Lust auf stärkere Gegner haben, trotz all des vorhandenen "Skills"."

Also mein Server konnte nun gegen Drakkar spielen, die ja immer im t1 unterwegs sind und ich muss sagen, starke Gegner sind das nicht. Eher Turmfrauen. Laufen vor vielen Kämpfen weg und machen PPT. Und deswegen kann man nicht sagen, das ein höheres T. auch stärkere Gegner bedeutet.

Du meinst, sie bespielen den strategischen Aspekt der das WvW von einem einfachen Team Deathmatch unterscheidet? Der Grund warum es überhaupt Belagerungswaffen, Lager, Festen, Guards, Dolyaks und 4 verschiedene Maps gibt? Wenn ja, dann gut so.Nichts gegen ein paar Zergschlachten, aber gerade in dem Modus PPT-Spieler zu verurteilen, der nunmal genau darauf ausgelegt ist, macht nicht allzu viel Sinn. Das wäre historisch auch interessant, wenn die großen Feldherren sich aufgeregt hätten: " Mimimi, die befestigen ja ihre Dörfer und verschanzen sich darin, wie können die nur! " Anstatt gleichzeitig eben auch Belagerungsstrategien zu entwickeln.

Wer wirklich eher am reinen Massenkampf interessiert ist, dem empfehle ich, sich GvG zuzuwenden. https://en-forum.guildwars2.com/discussion/24889/season-1-wvw-gvg-na-tournament hier ein Beispiel, wie da zum Beispiel ein Tournament aussehen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Macci.1907 schrieb:

@norbes.3620 schrieb:an verschiedenen tagen zu verschiedenen Zeiten 3 mal im Chat (freundlich) gefragt ob jemand ein bisschen zeit erübrigen kann ein paar Fragen zu beantworten und 3 mal blöde angemacht worden .. wirklich Spielerfreundlich und super Erklärungen :neutral:

kann auch einfach Pech gewesen sein aber Positiv kommt das nicht rüber :smile:

Versuch's mal im Teamspeak! Im Chat tummeln sich leider auch immer viele Trolle. Aber der Großteil der WvW-Spieler freut sich eigentlich immer, wenn jemand dazulernen möchte und ist meiner Erfahrung nach sehr hilfsbereit. Also nicht vom Chat abschrecken lassen. :)

LG

Und die Leute die im TS waren an diesem Tag, konnten alle den Chat nicht lesen? So was albernes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Chetumal.5784 schrieb:Und die Leute die im TS waren an diesem Tag, konnten alle den Chat nicht lesen? So was albernes.

Bin nicht Drakkar, aber wenn ich in der Primetime im WvW-TS bin und mit Kommie folgen und Zerg-kämpfen beschäftigt bin, sehe ich nie in den WvW-Chat, wozu auch, ist ja eh 90% uninteresantes oder gar störendes drin. Oft blende ich dann alles bis auf wisper und Gildenchat aus, um wenigstens mitzubekommen was da passiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@TWDuke.2138 schrieb:

@grenobi.6072 schrieb:

@TWDuke.2138 schrieb:" Aber so mancher sagt ja zum Glück auch selber, dass sie nicht gut genug für ein höheres Tier sind und keine Lust auf stärkere Gegner haben, trotz all des vorhandenen "Skills"."

Also mein Server konnte nun gegen Drakkar spielen, die ja immer im t1 unterwegs sind und ich muss sagen, starke Gegner sind das nicht. Eher Turmfrauen. Laufen vor vielen Kämpfen weg und machen PPT. Und deswegen kann man nicht sagen, das ein höheres T. auch stärkere Gegner bedeutet.

Du meinst, sie bespielen den strategischen Aspekt der das WvW von einem einfachen Team Deathmatch unterscheidet? Der Grund warum es überhaupt Belagerungswaffen, Lager, Festen, Guards, Dolyaks und 4 verschiedene Maps gibt? Wenn ja, dann gut so.Nichts gegen ein paar Zergschlachten, aber gerade in dem Modus PPT-Spieler zu verurteilen, der nunmal genau darauf ausgelegt ist, macht nicht allzu viel Sinn. Das wäre historisch auch interessant, wenn die großen Feldherren sich aufgeregt hätten: " Mimimi, die befestigen ja ihre Dörfer und verschanzen sich darin, wie können die nur! " Anstatt gleichzeitig eben auch Belagerungsstrategien zu entwickeln.

Wer wirklich eher am reinen Massenkampf interessiert ist, dem empfehle ich, sich GvG zuzuwenden.
hier ein Beispiel, wie da zum Beispiel ein Tournament aussehen kann.

Wenn ich schon lese "Du meinst.." nein mein ich nicht. Bitte lies dir durch, worauf ich mich in deinem Text bezogen habe und dann wirst du feststellen können, dass ich ledeglich ein Beispiel genannt habe, das ein höheres Tier nicht heißt, dass ein Server auch gleichzeitig starke Spieler hat.

Sogut "kämpfen" Drakkars übrigens.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also meinst du ja doch genau das! Dann ist ja gut. Ich dachte fast, die Bezeichnung als Turmfrauen wäre ein Ausrutscher gewesen, puh. Dein Beispiel zeigt ja eher, das ein höheres Tier stärkere Spieler hat. Abgesehen von Masseungleichgewichten: Sonst wären sie nicht im höheren Tier. Da kann man dann auch mal anerkennen, dass auch gutes strategisches Spiel und Verteidigen einen starken Spieler ausmachen kann, genauso wie jemand, der sich Metabuild xyz zum stompen kopiert nicht unbedingt stark sein muss.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass wir verschiedene Ansichten von starken Spielern haben.Wie ich es verstanden habe, siehst du starke Spieler als Strategen, die vor Kämpfen abhauen und sich in Türmen verbarrikadieren und T0 drehen um es anschließend, in der Zeit in der nicht viel los ist, auzubauen. Das ist eine Taktik die, wie man sieht, mit genügend Spielern funktioniert.Meine Auffassung von guten Spielern, dass man eine oder mehrere Klassen spielen kann und sich auch gegen andere Spieler behaupten kann. Das man seine Ausrüstung und seinen Spielstil verbessert und nicht vor Kämpfen geflüchtet wird.Und nein, ein Server der im höheren Tier ist muss nicht unbedingt gute Spieler haben. Die K/D von Drakkar ist ja meistens auch sehr gut... "Willst du Drakkar mit der K/D oben sehen, musst du die Tabelle drehen." Die Spieler sind höchstens gut im Weglaufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Dayra.7405 schrieb:

@Chetumal.5784 schrieb:Und die Leute die im TS waren an diesem Tag, konnten alle den Chat nicht lesen? So was albernes.

Bin nicht Drakkar, aber wenn ich in der Primetime im WvW-TS bin und mit Kommie folgen und Zerg-kämpfen beschäftigt bin, sehe ich nie in den WvW-Chat, wozu auch, ist ja eh 90% uninteresantes oder gar störendes drin. Oft blende ich dann alles bis auf wisper und Gildenchat aus, um wenigstens mitzubekommen was da passiert.

Das machen mit Sicherheit nicht alle.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nord-Kodascheindeutig der geilste von allen, super um seinen daily zumachen. wenn deine blockliste von süd-kodaschis zu kurz ist, einfach mal mit nem bestimmten gilden tag rumlaufen - ruckzuck kann man in seiner blockliste 37mal scrollen und man hat auch gleich noch anderes gesindel von anderen spielmodi mit auf block.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@"grenobi.6072" Ich sehe das lange nicht so absolut, beide Spielerarten haben so ihre Stärken. Im PvP würde ich deine Variante von stark auch vorziehen, aber WvW ist nun doch noch mal eine ganze Ecke anders gestaltet. Deswegen empfinde ich es auch immer ein bischen seltsam, wenn gerade in diesem Spielmodus "weglaufen und ausbauen" als etwas negatives dargestellt wird, gerade wenn es für den reinen Kampf weitaus bessere Modi gibt.Ich habe auch das Gefühl, selbst Spieler, die viel Wert auf Kampf im WvW legen, rennen dann doch gerne mal weg, wenn sie das Gefühl haben, der gegnerische Zerg ist größer, und bewegen sich selbst als Roamer lieber in kleinen Gruppen, um es einfacher zu haben, Leute zu ganken. Da ists dann natürlich ärgerlich, wenn der einzelne Rank 10 Gegner lieber wegrennt, als dass man ihn gemütlich in den Staub tritt, bevor man dann auf seiner Leiche hrumhüpft und ein paar Belas draufwirft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.


×
×
  • Neu erstellen...