Zum Inhalt springen

Seid offen für mehr Nicht-Meta-Builds in Raids


MicroCuts.9510
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

Als Spieler dessen Main Charakter ein Revenant ist leide ich momentan stark an der aktuellen Meta. Klar könnte ich jetzt einfach andere Meta Klassen/Builds spielen - aber was wenn diese einem nicht liegen? Ist man dann direkt von den Raids ausgeschlossen? Scheint so.Dabei sollte man doch bedenken, dass die Entwickler die Raid Bosse nicht um eine spezielle Aufstellung von Klassen designen. Man kann die Raid Bosse mit diversen Gruppenzusammenstellungen besiegen. Sicher sind einige davon effektiver als andere.

Ich finde generell das zu viele Spieler nicht offen genug für mehr Builds sind, alle GW2 Klassen haben so viel potential für mehr Spielweisen aber die Community beschränkt sich da auf ein paar wenige Builds die von irgendwelchen Speedrun Gilden vorgegeben werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 127
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Guten Tag :)Ich kann deine Situation nachvollziehen am Anfang war ich auch enttäuscht das bestimmte Klassen aktuell nicht in der Meta vertreten sind.Nur ist es leider so das optimales Gear und Builds die Raids um ein vielfaches erleichtern mehr Schaden heißt leider oft weniger Mechaniken mit denen man sich rumplagen muss.Außerdem sind Randoms wie man immer so schön sagt immer voreingenommen und jeder denkt der andere ist ein Noob-deswegen solltest du entweder eine nette Gilde finden die dir erlaubt dein Build zu spielen wie du möchtest oder aber versuche das beste aus deiner Klasse herrauszuholen und versuche den Leuten zu beweißen das dein Build auch effektiv ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du's schon mal als Condiwidergänger probiert? Man sieht sie zwar selten, aber sie schienen mir recht solide was den Schaden angeht. Und mit der neuen Elitespezialisierung die auch auf Zustandsschaden ausgelegt ist dürfte man da demnächst noch besser wegkommen.

Ansonsten stimmt's wohl dass der Herold etwas darunter leidet, in erster Linie eine Quelle für Segen zu sein die anderweitig eh schon abgedeckt werden.Wenn du Leute hast mit denen du öfters zusammenspielt könntest du versuchen, dich etwas mit ihnen abzustimmen, vor allen beim Triumvirat der lächerlich starken Buffklassen.Wenn du als Widergänger mit Macht und Segensdauer lieferst kann euer CondiPS womöglich ohne Stärkesigill oder frittierte Klöße spielen und so etwas Schaden gewinnen. Vermutlich würde man dann mehr finstere Teile als sonst verwenden wollen.Der Chronomant kann sich ebenso einige kommandierende Teile sparen und mehr Berserkerteile verwenden.Und Druiden müssen keine schwere Wahl mehr zwischen Stein-, Frost- und Sonnengeist treffen wenn du ihnen Schutz zusichern kannst (ganz zu schweigen von Jalis' Elitefertigkeit im richtigen Moment).

LFG-Gruppen werden vermutlich dahingehend nicht ganz so probierfreudig sein weil sie vielleicht (oder besser: nicht einmal) ein Ausrüstungsset haben und nicht aus dem Stegreif wechseln können. Und selbst wenn sie's können wäre es oftmals zu viel Aufwand, sich für einen Bosskampf neu zu ordnen, der kaum zehn Minuten dauert.

Ansonsten steht PoF grad vor der Tür. Bis sich danach das Meta einpendelt wird's ein Weilchen dauern. In der Zeit werden die Leute hoffentlich recht offen für Herumtesterei sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Revenant ist alles andere als tod, habe selber in letzter zeit öfter Raids gehabt wo Revs dabei waren.Allerdings muss das Build meta sein. Ausser du willst dich durchziehen lassen ^^.

Wie so oft im anderen Forum geschrieben, suche dir eine Gilde. Alle Klassen haben im Raid platz, selbst in solchen Raids die gute Zeiten haben ^^.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ihr nicht bereit seid das beste Build zu spielen, seid ihr nicht bereit den schwersten Content im Spiel mit Pugs zu laufen. So einfach ist das. Da gibts auch kein aber. Es gibt nunmal eine Meta für Pugs - und die runs failen trotz der bekannten meta noch oft genug. Es ist ein gewaltiger unterschied, ob du 10k an dps oder 30k an dps hast. Die Meta verschiebt sich auch, bis auf ein paar Rollen, regelmäßig. Aber jede Klasse hat mindestens ein Build, dass im Raid mehr als ausreichen zu spielen ist. Wenn man das nicht spielen will, kann man nicht mit Pugs mit. Und selbst wenn du eine nette Gilde hast, die dich mitnimmt, wird sie dich carrien. Der Power Rev ist im Moment leider nahezu nutzlos, weil er wenig schaden macht und nur Segen abdeckt, die sowieso abgedeckt sind.. aber es gibt, auch beim Revenant, Alternativen die mehr Schaden machen. Dazu schau einfach mal bei qtfy.eu vorbei.

kurzer Edit wegen des Posts unter mir: Ich beziehe mich hier ausschließlich auf Raids - sonst spielt was verdammt nochmal euch spaß macht :D Und wenn ihr zwar das meta Build spielt, aber nicht wisst wie es funktioniert, macht ihr kaum mehr, eventuell sogar weniger, schaden als ihr mit eurem nicht optimalen Lieblingsbuild macht. Deswegen ganz wichtig: Videos anschauen und die dps Rotation lernen, wenn ihr Raids in Pugs machen wollt. :) (übrigens waren die Raids nie für Pugs gebaut - deswegen ist das Einsteigen für Leute so unheimlich schwierig..)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Smoky.3125 schrieb:Guten Tag :)Ich kann deine Situation nachvollziehen am Anfang war ich auch enttäuscht das bestimmte Klassen aktuell nicht in der Meta vertreten sind.Nur ist es leider so das optimales Gear und Builds die Raids um ein vielfaches erleichtern mehr Schaden heißt leider oft weniger Mechaniken mit denen man sich rumplagen muss.Außerdem sind Randoms wie man immer so schön sagt immer voreingenommen und jeder denkt der andere ist ein Noob-deswegen solltest du entweder eine nette Gilde finden die dir erlaubt dein Build zu spielen wie du möchtest oder aber versuche das beste aus deiner Klasse herrauszuholen und versuche den Leuten zu beweißen das dein Build auch effektiv ist.

Ich persönlich laufe fast nur off-meta builds (z.B. Heavy-Pet Ranger) und finde meist Leute mit denen ich zumindest die Dailys ohne Probleme spielen kann.Persönlich habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass einige Leute die ihren Meta Build spielen eigentlich keinen Plan vom Spiel haben und nur durch stupides übernehmen von Meta Builds überhaupt eine Chance haben - frei nach dem Motto: "Ey du Noob was hasten da für ne Kacke geskillt?!" *Kick/Gruppe verlassen :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nix für ungut aber das Problem ist nicht das Non-Meta-Builds nicht mitgenommen werden. Meine Gilde un ich arbeiten derzeit zb an einer Aufstellung wo du anderster als in der Meta nur einen chrono+PS+Druiden brauchst un der rest ist frei Wählbar (der Druide muss nicht mal der Heiler sein, kannst ihn als Condi-Druiden spielen un dafür zb einen MagiEle als Heiler nehmen).das Problem ist das du nun mal gewisse Sachen im Raid brauchst, un das sind Buffklassen (am besten Macht, Wut, Schnelligkeit, Tatendrang(zwar nicht 100% aber hey, wenn man nicht auf Rekords aus ist gehts halt auch mit nur 20 zu den entscheidenen Phasen), die Banner, Spotter und die Geister vom Ranger), der Rest kann man dann mit nem Heiler und 6 Dps-Klassen ausstatten.

Das Problem bei dieser als auch bei der Aktuellen Mirrorcomp ist aber einfach das viele Spieler ein Egobuild spielen das einfach keinen Sinn im Raid ergibt, wenn ich nen "DPS"-Necro hab der mit Grausamen Werten spielt un nur 2k dps fährt (weniger als ein Magidruide!) dann ist nun mal was falsch, dann muss man einfach sagen das die Leute sich halt auch mal mit Builds auseinandersetzen müssen und schauen müssen was ist da, was wird gebraucht. Es ist immerhin ein "Gruppencontent" und kein Play-What-you-want content.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@rabenpriester.7129 schrieb:Gegenvorschlag: Du lässt die Leute so spielen, wie sie wollen, und machst deinen eigenen Raidsquad auf. Ich glaube, davon hält dich niemand ab. Dann kannst du auch so spielen, wie du willst und deine eigenen Regeln machen! Super, oder? :)

Es kommt halt wirklich drauf an. Als Bersi Nekro habe ich 24k DPS etwa gehabt. (Für den Raid an sich ausreichend) wurde aber nicht mitgenommen da es gegen die Meta ist. Jetzt bin ich Viper Nekro und werde nicht mitgenommen weil ja die Gefahr besteht dass mein DPS einbricht wenn jmd ein Feld über meine Kühle legt. (Was wirklich ein massiver DPS verlust ist...)

Als Bonus hat man dann Leute die zum Beispiel nur um mitgenommen zu werden eine Metaklasse + Build spielen und damit im Endeffekt sogar weniger reißen als sie mit ihrer Mainklasse außerhalb der Meta würden.

Es ist alles irgendwie ... naja suboptimal xP

In meiner Raidgruppe in der ich lange unterwegs war konnte ich damals als Bersi Nekro mit und es klappte eig auch mit vielen Off Meta Builds wunderbar.Kommt immer auf das Gleichgewicht der Gruppe an denke ich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Randoms wird immer das mit genommen was Meta ist, weil die wegnisten Randoms wirklich denken und die anderen einfach die besseren Erfahrungen damit gemacht haben.

Wie du selber erwähnt hast, mit Gilde klappt das auch.Oder der Tipp von Rabenpriester, dass du deinen eigenen Raid aufmachst und somit deine eigenen Kriterien aufstellen kannst.

So ist das nun mal, wenn ich in Frak ein LFG aufstelle und reinschreibe No necros, ist das nun mal so, dann nimmt man eine der anderen zich gruppen oder macht eine eigene auf.Ich verstehe nicht warum sich darüber immer alle aufregen müssen, wenns doch eigentlich so einfach ist?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Smoky.3125 schrieb:Guten Tag :)Ich kann deine Situation nachvollziehen am Anfang war ich auch enttäuscht das bestimmte Klassen aktuell nicht in der Meta vertreten sind.Nur ist es leider so das optimales Gear und Builds die Raids um ein vielfaches erleichtern mehr Schaden heißt leider oft weniger Mechaniken mit denen man sich rumplagen muss.Außerdem sind Randoms wie man immer so schön sagt immer voreingenommen und jeder denkt der andere ist ein Noob-deswegen solltest du entweder eine nette Gilde finden die dir erlaubt dein Build zu spielen wie du möchtest oder aber versuche das beste aus deiner Klasse herrauszuholen und versuche den Leuten zu beweißen das dein Build auch effektiv ist.

Dazu muss ich leider eine Sache sagen, ja optimales Gear holt mehr Schaden rein, was aber viiiiiiel wichtiger ist das die Leute eine Rota entwickeln die auch wirklich schaden macht, diese am Golem üben un dann auch versuchen am Boss umzusetzen. Ich konnt mit meinem damaligen full exo temp auf dem zweitaccount 27k bei Vg drücken während ein Kollege der noch neu mit dem temp war aber dafür full Asc 5k unter mir war.

Das unterschätzen auch einfach sehr viele, nur die Klasse und das Gear zu haben reicht nicht, man muss diese dann auch üben und sich aneignen, denn klar Temp macht zb bei Großen Hitboxen mitunter den meisten Schaden, nur wenn der Spieler keine Ahnung von ihm hat macht er halt auch nur 8k statt den üblichen 30k

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Xevius.6174 schrieb:Es kommt halt wirklich drauf an. Als Bersi Nekro habe ich 24k DPS etwa gehabt. (Für den Raid an sich ausreichend) wurde aber nicht mitgenommen da es gegen die Meta ist. Jetzt bin ich Viper Nekro und werde nicht mitgenommen weil ja die Gefahr besteht dass mein DPS einbricht wenn jmd ein Feld über meine Kühle legt. (Was wirklich ein massiver DPS verlust ist...)

Ich hab keinen Grund angegeben warum ich keinen Necro will. Ich bin auch der Meinung, dass ich das nicht muss, wenn ich einen Squad aufmache. Das Spieldesign sagt, ich kann kicken und einladen, wen ich will, sobald ich Commander bin. Da muss ich kein Feld ausfüllen, dass dann von einem anet Mitarbeiter durchgelesen wird und geschaut wird, ob der kick gerechtfertigt ist, oder nicht (lfg abuse it eine andere Geschichte).

OP will uns hier vorschreiben, wen wir mitzunehmen haben und wen nicht, und beschwert sich gleichzeitig darüber, dass ihm angeblich vorgeschrieben wird, wer mitgenommen wird und wer nicht.

Das Problem ist eigentlich garkeins: Er müsste nur seinen eigenen Squad aufmachen und seinen eigenen Raid organisieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja kein neuer Spieler. Habe auch schon ne Zeit lang geraidet. Anfangs hatten wir ne Gruppe mit genug Spielern und da kümmerte uns die Meta kaum und wir haben mitgenommen wer da war. Und ja es hat funktioniert :DInzwischen sind einige Spieler leider nimmer da und man ist gezwungen auf random Gruppen zurück zu greifen. Da biste als Nicht-Meta-Build Spieler leider nicht ganz so willkommen.

Ich finde es schade, dass viele das alles so eng sehen. Ein Raid scheitert doch nicht direkt nur weil man keine Meta Aufstellung hat. Viel wichtiger sind doch Leute die ihre Klasse spielen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@MicroCuts.9510 schrieb:Ich finde es schade, dass viele das alles so eng sehen. Ein Raid scheitert doch nicht direkt nur weil man keine Meta Aufstellung hat. Viel wichtiger sind doch Leute die ihre Klasse spielen können.

Das Ding an dieser Aussage ist, dass es eben in 9/10 Fällen genau daran scheitert ^^.Bei vielen Gruppen fehlt dann nämlich genau dieser Dmg.Klar können das die großen verkraften, die dann 600hastdenicht gesehen Li, 3 Legy Rüstungen und 100fachen Killproof fordern. Aber die normalen Gruppen, scheitern eben genau daran.Und ja, selbst das kann man vielleicht auch noch bei einigen Bossen tragen, also die Randoms, welche vermutlich in den meisten fällen selber nicht das non-plus-ultra herspielen. Aber ist es den stress wirklich wert?

Ich meine, wass passiert denn wenn Krieger gefordert werden, die mit ihrer Macht einen großteil des Schadens buffen, die dann aber irgendein Build spielen was ihnen halt gefällt.Oder ein Chrono, der ebenfalls den dmg der gesamten Gruppe enorm steigern kann, plötzlich iein shatter-build oder dergleichen spielt?

Ihr müsst auch mal die Gruppen verstehen die diese anfragen stellen ^^. Mag sein, dass ihr eure Builds gut beherrscht und damit gut dmg macht, aber wie das jetzt in zusammenhang mit der Gruppe ausschaut, dass scheint euch völlig egal.Genau so wie euch die Kommentare hier egal sind, die euch geraten haben einfach eine Gilde zu suchen.Was mich vor allem wundert, da einige von euch, wie ihr schreibt, bereits eine Gilde hatten wo das wunderbar funktioniert hat. Wieso also nicht eine neue Gilde suchen?Wer will, der findet auch, zumindest in GW2.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@MicroCuts.9510 schrieb:Ich bin ja kein neuer Spieler. Habe auch schon ne Zeit lang geraidet. Anfangs hatten wir ne Gruppe mit genug Spielern und da kümmerte uns die Meta kaum und wir haben mitgenommen wer da war. Und ja es hat funktioniert :DInzwischen sind einige Spieler leider nimmer da und man ist gezwungen auf random Gruppen zurück zu greifen. Da biste als Nicht-Meta-Build Spieler leider nicht ganz so willkommen.

Ich finde es schade, dass viele das alles so eng sehen. Ein Raid scheitert doch nicht direkt nur weil man keine Meta Aufstellung hat. Viel wichtiger sind doch Leute die ihre Klasse spielen können.

Genau das ist es ja, das tun viele nicht. Viele gehen in den Raid rein ohne sich Gedanken über sich oder ihre Klassen zu machen, frei nach dem motto was im OpenWorld Modus klappt klappt bestimmt auch hier. Nicht nur bei sogenanten Non-Meta-Klassen. Viele behaupten ja sie sind DPS-Tempest, fahren dann aber keinen Schaden weil sie die Klasse nicht können.Und was ich eher eng seher wenn Spieler in den Raid reinkommen und sagen ich spiel das Build weils mir Spaß macht, damit sind sie in einem Gruppencontent nun mal falsch, hier geht es darum gemeinsam die Bosse zu meistern, nicht das einer durchgezogen wird indem er spielen kann was er will, keine buffs, kein Schaden un net mal tanken kann.

Dazu kommt das ich rabenpriester.7129 recht geben muss, wenn du das nicht willst, macht dir einen eigenen Einsatztrupp auf (braucht man nicht mal einen Kommitag, das kann jeder) un such dir ne lustige Truppe zusammen. Und wenn die Leute im LFG nun mal nur nach xyz in xyz Art un weise suchen ist das nun mal ihr gutes Recht nach dem zu suchen was sie wollen, und nicht nach dem was die anderen wollen.Die gehst ja auch nicht zum Bäcker und sagst du willst ein Fleischkäsebrötchen mit Senf und bekommst dafür ein Veganbelegtes Vollkornbrot nur weil die Verkäuferin das mehr mag xD.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Raid scheitert dann, wenn entweder die Mechaniken nicht sauber ausgespielt werden oder aber die Gruppe keinen bzw. nicht genug Schaden mitbringt (gilt z.B. für Bosse wie Gorse, KC und in Ansätzen auch Xera).Randoms wollen halt die Chance eines Wipes gering halten, würde ich auch, da ich nicht wie zu Beginn lernen möchte, sondern Bosse mit Sicherheit legen und das auch einigermaßen schnell. Wenn man sich nun über das LFG Leute holt, weiß man nie was man bekommt, also sucht man selbstverständlich nach Meta-Klassen, von denen man weiß, dass sie den höchsten DPS bzw. die beste Synergie für die eigene Gruppe mitbringen können. Nicht von ungefähr kommt noch der Zusatz von LIs und/oder KPs, um die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Gruppe zu maximieren.Quasi die Frage, warum soll ich Rev oder Necro mitnehmen, wenn sie hart ausgespielt werden können? Und da die Klassen jetzt auch nicht superschwer zu spielen sind, kann man locker darauf bauen, dass man einen entsprechenden Spieler bekommt. Klar, hier und da kommt auch eine Gurke rein, aber das erkennt man dann beim 1. Versuch am DPS-Meter, das die meisten Gruppen heutzutage benutzen.

Und letztlich vergessen weiterhin viele, dass Raids in erster Linie nicht zum Puggen eingeführt, sondern als organisierter herausfordernder Content angepriesen wurden. Dass Puggen möglich ist, zeigt, dass die Schwierigkeit nicht ganz so hochgeschraubt wurde. Nichtsdestotrotz kann man nur eine feste Gruppe empfehlen, da in diesem viel variabler gespielt und ausprobiert wird. Raidpuggen ist auf "go get it" ausgelegt, auf nichts anderes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@MicroCuts.9510 schrieb:Hallo :)

Als Spieler dessen Main Charakter ein Revenant ist leide ich momentan stark an der aktuellen Meta. Klar könnte ich jetzt einfach andere Meta Klassen/Builds spielen - aber was wenn diese einem nicht liegen? Ist man dann direkt von den Raids ausgeschlossen? Scheint so.Dabei sollte man doch bedenken, dass die Entwickler die Raid Bosse nicht um eine spezielle Aufstellung von Klassen designen. Man kann die Raid Bosse mit diversen Gruppenzusammenstellungen besiegen. Sicher sind einige davon effektiver als andere.

Ich finde generell das zu viele Spieler nicht offen genug für mehr Builds sind, alle GW2 Klassen haben so viel potential für mehr Spielweisen aber die Community beschränkt sich da auf ein paar wenige Builds die von irgendwelchen Speedrun Gilden vorgegeben werden.

Vorneweg, ich kann gut verstehen was du meinst. Ich selber spiele auch nicht wirklich Meta oder habe lust ''nur'' fürs Raiden meinen Build umzubauen oder Gear zu farmen. Aber wenn du nicht Meta spielen willst, warum sucht du dir nicht einfach eine Gild/Gemeinschaft oder machst deinen eigenen Raidstamm auf mit dem Motto: Alle Builds/Spielweißen erlaubt? Ich kann verstehen wenn eine Gruppe mich als Langbogen DH mit wegweißender Ausrüstung ablehnt (Ja ich weiß etwas überspitzt^^). Allerdings gibt es bestimmt genug gleichgesinnte Spieler mit deiner Einstellung wo nonmeta möglich sein dürfte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@SunTzu.4513 schrieb:

@MicroCuts.9510 schrieb:Hallo :)

Als Spieler dessen Main Charakter ein Revenant ist leide ich momentan stark an der aktuellen Meta. Klar könnte ich jetzt einfach andere Meta Klassen/Builds spielen - aber was wenn diese einem nicht liegen? Ist man dann direkt von den Raids ausgeschlossen? Scheint so.Dabei sollte man doch bedenken, dass die Entwickler die Raid Bosse nicht um eine spezielle Aufstellung von Klassen designen. Man kann die Raid Bosse mit diversen Gruppenzusammenstellungen besiegen. Sicher sind einige davon effektiver als andere.

Ich finde generell das zu viele Spieler nicht offen genug für mehr Builds sind, alle GW2 Klassen haben so viel potential für mehr Spielweisen aber die Community beschränkt sich da auf ein paar wenige Builds die von irgendwelchen Speedrun Gilden vorgegeben werden.

Vorneweg, ich kann gut verstehen was du meinst. Ich selber spiele auch nicht wirklich Meta oder habe lust ''nur'' fürs Raiden meinen Build umzubauen oder Gear zu farmen. Aber wenn du nicht Meta spielen willst, warum sucht du dir nicht einfach eine Gild/Gemeinschaft oder machst deinen eigenen Raidstamm auf mit dem Motto: Alle Builds/Spielweißen erlaubt? Ich kann verstehen wenn eine Gruppe mich als Langbogen DH mit wegweißender Ausrüstung ablehnt (Ja ich weiß etwas überspitzt^^). Allerdings gibt es bestimmt genug gleichgesinnte Spieler mit deiner Einstellung wo nonmeta möglich sein dürfte.

Ich bin nicht dagegen. Ich sage nur, dass die leute etwas offener sein sollten für Builds die momentan vielleicht nicht zur aktuellen meta gehören aber immer noch ihre Daseinsberechtigung haben. Viele nehmen die Meta viel zu ernst. Was dazu führt das einige Spielweisen/Klassen momentan ausgeschlossen werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt mal ernsthaft. Meta Builds sind gut weil sie entweder super viel utility haben oder echt nen Haufen DMG. Beides ist toll. Wenn du willst linke ich dir einen Reddit post von heute wo anhand von einer ziemlich großen Daten Menge gezeigt wird wie viel DMG jede Klasse bei einem Boss im durchschnitt macht. Ich sage dir einfach mal (und du kannst mir das glauben oder nicht) Fullzerk-Rev glänzt einzig und alleine durch Anwesenheit aber sicherlich nicht durch DMG, das ist schade weil manche Leute den gerne spielen aber so ists nun mal. Wenn du jetzt eine Gruppe findest die dich trotzdem mitnimmt ist das cool aber sei dir sicher das denen mit deinem Build nicht hilfst sondern es ihnen aktiv schwerer machst.

Ja, du kannst Raids mit so ziemlich jedem Build machen aber Pugs wollen halt das jeder gleich viel Leistet und das tust du mit nem off-meta Build (grade mit dem Rev) eben einfach nicht. Da kann man sich drüber beschweren aber nicht bei der Community sondern eben bei den Entwicklern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann offen für neue Builds sein ja, den die Meta waren anfangs auch nichts anderes wie neue Builds. Man muss halt folgendes beachten: Komme ich in einen Random Raid, so informiere ich den Raid darüber das ich anders spiele, aber es keine Probleme geben sollte. Man sollte aber im Falle des Falles auf Meta switchen können wenn man merk es klappt nicht. Vllt hat man ja ein Build was in Zukunft Meta werden kann. Also am besten immer abwiegen ob man so wie man spielt der Gruppe hilft, oder eher schadet. Je nachdem sollte man dann das spielen was gerade passt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@MicroCuts.9510 schrieb:Ich bin nicht dagegen. Ich sage nur, dass die leute etwas offener sein sollten für Builds die momentan vielleicht nicht zur aktuellen meta gehören aber immer noch ihre Daseinsberechtigung haben. Viele nehmen die Meta viel zu ernst. Was dazu führt das einige Spielweisen/Klassen momentan ausgeschlossen werden.

Ich persönlich sehe das differenzierter:Übers LFG nur bestimmten Klassen und Rollen zu suchen, die Meta sind, finde ich richtig. Es läuft halt leider so viel Mist rum, dass es keine Freude macht. Meta, LIs und Kill-Proof bringen auch keine Garantie, dass man einen Boss legt, aber die Wahrscheinlichkeit völlige Anfänger, Egobuilder, Möchtegerne etc. zu bekommen, sinkt doch nicht unerheblich.In meiner Stammgruppe dagegen bin ich völlig tiefenentspannt, wenn jemand nicht "Meta" spielt oder mal was anderes ausprobieren möchte. Ich weiß genau, was jeder kann und ich weiß auch, dass jeder selbstkritisch genug ist (falls er vom Rest gecarryt wird).

Worauf ich hinaus will: Es ist eine reine Vertrauenssache. Kennst du die Leute und weißt, was sie können, dann spielt man auch gerne was Abseits von "Meta", um den Spannungsbogen und den Spaß zu erhalten. Übers LFG fehlt mir dieses Vertrauen aber vollkommen.

Wie schon öfters hier von anderen erwähnt: Wenn du meinst, du bist mit einem Off-Meta eine gute Ergänzung für eine Raid-Gruppe, dann mach einen eigenen Squad auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@SunTzu.4513 schrieb:Vorneweg, ich kann gut verstehen was du meinst. Ich selber spiele auch nicht wirklich Meta oder habe lust ''nur'' fürs Raiden meinen Build umzubauen oder Gear zu farmen. Aber wenn du nicht Meta spielen willst, warum sucht du dir nicht einfach eine Gild/Gemeinschaft oder machst deinen eigenen Raidstamm auf mit dem Motto: Alle Builds/Spielweißen erlaubt? Ich kann verstehen wenn eine Gruppe mich als Langbogen DH mit wegweißender Ausrüstung ablehnt (Ja ich weiß etwas überspitzt^^). Allerdings gibt es bestimmt genug gleichgesinnte Spieler mit deiner Einstellung wo nonmeta möglich sein dürfte.

Die Frage ist dann: Was will die Gruppe erreichen? Welche Bosse möchte diese Gruppe dann legen? Und evtl. in welcher Zeit (Stunden, Tage, Wochen)?

Beispiel: Ich wurde mal gebeten, bei solch einer Gruppe auszuhelfen. Nach dem 2 Stunden VG-Try war ich als Tank durch (und VG im Enrage schmerzt richtig).

Es hat ja schon einen Grund, warum was Meta ist. Es gibt auch für Raid sinnvolle Variationen, die aber - wie schon geschrieben wurde - nicht unbediengt einfacherer zu spielen sind oder weniger Gruppen-Support/Damage bieten. Und es gibt eben Builds, die einem im Open-World sehr viel Komfort bieten und eher no-brainer sind, aber in Raids absolut useless (z.B. Minion-Master vom Nekro).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Imhariel.5683 schrieb:Wenn du jetzt eine Gruppe findest die dich trotzdem mitnimmt ist das cool aber sei dir sicher das denen mit deinem Build nicht hilfst sondern es ihnen aktiv schwerer machst.

Das stimmt so nicht. Ohne den Rev wäre die Gruppe zu neunt und würde daher sicher weniger Schaden machen. Also wenn überhaupt macht eine Person, die off-meta spielt, es dem Team passiv schwerer.@"MicroCuts.9510"Generell sind meine Erfahrungen mit Builds die "nicht ganz meta, aber super gut" sind eher wenig überzeugend. Es gibt die Spieler die Ahnung haben wie man gute PvE-Builds macht und dann gibt es die, die mich davon überzeugen wollen, dass ihr Hammer-Condi-Rev total OP wäre (und von mir aufm Chrono DPS-technisch überholt wird).Am Ende gibt es ein paar builds die noch ganz okay sind, z.B. Condi-Guard, Zerk-Herald etc. Aber warum man seiner Klasse es antun möchte und sie mit einem Build spielen möchte, der knapp 10K DPS weniger macht, verstehe ich nicht. Ist wohl eine andere Herangehensweise.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...