Zum Inhalt springen

Zu geringe Anzahl an Schlaegen bei "Flüchtiger Spitzhacke"


Empfohlene Beiträge

Bei Erzknoten, bei denen man eine groessere Anzahl an Schlaegen als die normal ueblichen drei Schlaege machen kann, liegt bei der "Fluechtigen Spitzhacke" ein Bug vor.

  • Beim "Extragrossen Candy-Corn-Knoten" aus der Heimatinstanz sind nur fuenf anstatt der regulaeren sechs Schlaege moeglich.
  • Bei dem voll ausgebautem Erzsynthetisierer in der Gildenhalle sind nur acht anstatt der regulaeren zehn Schlaege moeglich.
  • Bei reichhaltigen Erzadern sind auch nur acht anstatt der regulaeren zehn Schlaege moeglich.

Abgezogen werden allerdings die vollen sechs bzw zehn Nutzungen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 Monate später...

\wave @geena.6729Hier wurde die Animation von der Spielmechanik getrennt und der dritte Schlag jeder Dreier-Sequenz einer Animation beinhaltet zwei Schläge. Das ist seit einiger Zeit bei allen Spitzhacken so, vorher war das bei einigen so, bei anderen nicht. Damit ergibt sich bei den reichhaltigen Knoten nicht mehr die Schlagverteilung 3+3+3+1 sondern 3+3+2. Dabei erzeugen die 3 Schläge einer Animation nun jeweils 4 Stücke in der Verteilung 1+1+2, und sie zählen auch entsprechend als 4 Schläge für die Abnutzung der Werkzeuge und die täglichen Erfolge.Für den Candy-Corn-Knoten gilt das analog. Statt 3+3 Schlägen gibt es nun 3+2, aber da der dritte Schlag der Animation doppelt zählt, fallen immer noch sechs mal Candy Corn aus dem Knoten heraus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...