Zum Inhalt springen

Wirkt sich ein zu hohes Magisches Gespür negativ auf die Abwurfrate aus?


Empfohlene Beiträge

Magisches Gespür ist sehr schwer einzuschätzen. Wie es sich auswirkt. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, gute Gegenständen zu finden. Wirkt es sich sehr starkt auf den Inhalt von Beuteln aus und vieles mehr.

Einige Spieler behaupteten, dass ab einen Grundwert bei 120% Magisches Gespür die Wahrscheinlichkeit höher ist, Seltene und Exotische Gegenstände zu bekommen. Als ich diesen Wert erreichte, merkte ich schnell, das da wohl was dran ist und bekam so wirklich mehr gute Gegenstände.

Jedoch fällt mir sowie auch ein paar anderen immer wieder auf, gerade zu Saison Events, dass wenn man zuviel Magisches Gespür hat, man nur noch Edel und Meisterwerk bekommt. Ich habe die Grenze von 300% erreicht und habe durch einige Erfolge die Zahl erhöht und kann mich über gute Gegenstände nicht beklagen. Jedoch wenn man durch bestimmte Kartenboni, Saison Events oder ähnliches der Wert auf 400% und aufwärts steigt, dann ist die Abwurfrate bescheiden und gute Gegenstände sind rar. Daher kam bei uns die Frage auf, ob sich die Abwurfrate bei zu hohen Magischen Gespür, ab einen bestimmten Wert sich negativ auswirkt.

Wie ergeht es euch? Habt ihr auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich rede auch nicht über die sogenannten "Lucker Accounts" die selbst von ArenaNet bestätigt wurden sind, dass sie existieren, sondern von ganz normalen und deren Magischen Gespür ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich kann bestätigen was Du zu Anfang geschrieben hast.Die genaue Grenze kenne ich nicht ob es 100 % oder 120 % sind. Ich habe einen zweit Account und der befindet sich zwischen 120 und 150 % MF weiß es jetzt nicht genau. Seit dem überschreiten von 100 % habe ich aber viel weniger graue und weiße Items im Inventar als vorher.Mein Main Account hat 319 % Prozent ohne Buffs und ich kann ehrlich gesagt keinen Unterschied zwischen 100% und 319 % erkennen.Auch mit Geburtstagsverstärker + 100 % MF Verstärker + 40 % + Lagerfeuer + 50% + Gildenbuff und Gildenbanner + 25 % und Bufffood + 30 % und einem gesamt MF von ca von 550 % bekomme ich gefühlt auch keinen besseren loot. Aber das müsste man dann wohl richtig untersuchen mit Langzeiterfahrung.

Mein Fazit bleibt aber das MF im Spiel mehr Augenwischerei ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin bei 239% und kann sagen das es bestimmte Zahlen gitb wo ein erhöhter Abwurf ist und danach hat man wieder die Beobachtung das garnichts ist. Magisches Gespühr ist so ne Sache. Die Frage ist auch wo setzt man es ein und wie viel läuft man die Aktion. Bei Fraktalen z.B. kommt es zusätzlich darauf an welches Level man spielt und bei meiner Beobachtung viel man spielt dann diesen Bereich bespielt. Hat man Monatelang nicht die Fraktale gezockt und spielt dann wieder wird man Überhäuft bis zu einen gewissen grad als ob der Topf dann leer wäre. Da ist es auch wieder egal wie Hoch das MG man bekommt trotzdem nichts.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@BvNOD.8315 schrieb:Hat man Monatelang nicht die Fraktale gezockt und spielt dann wieder wird man Überhäuft bis zu einen gewissen grad als ob der Topf dann leer wäre. Da ist es auch wieder egal wie Hoch das MG man bekommt trotzdem nichts.

Also das konnten wir auch mehrfach bei vielen Spielern verfolgen, wenn diese eine Zeitlang nicht spielten und dann den Bereich betraten, dass sie viele gute Sachen bekamen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab atm 303% MF ohne Buffs und keine nennenswerten besseren Drops/Loots ... auch wenn ANET seit Jahren meint, dass es keine Lucker Accounts gibt: Ich spiel mit rund 6h tgl schon recht viel und ich kenn mehrere Spieler mit unter 100 MF die mit weniger als 3h tgl. ein Vielfaches an Precursor oder vergleichbarem erhalten haben. Irgendwas stimmt da nicht aber dazu schweigt anet ja leider seit jahren.... schade drum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Lorin.9564 schrieb:Ich hab atm 303% MF ohne Buffs und keine nennenswerten besseren Drops/Loots ... auch wenn ANET seit Jahren meint, dass es keine Lucker Accounts gibt: Ich spiel mit rund 6h tgl schon recht viel und ich kenn mehrere Spieler mit unter 100 MF die mit weniger als 3h tgl. ein Vielfaches an Precursor oder vergleichbarem erhalten haben. Irgendwas stimmt da nicht aber dazu schweigt anet ja leider seit jahren.... schade drumEs gibt eine offizielle Aussage zum Magischen Gespür:

A Q&A session with Isiah Cartwright revealed the way Magic Find works: "Everytime you kill a monster you roll on a number of tables, inside these tables are different rarity categories. Magic find increases the chances you will get higher categories. For example if there is a 1 in 10 category, and you have 200% magic find you will have 3/10 chances to get that category. This improves not just the rarity of the items you get but can also improve your chances at getting trophies and rare crafting materials like lodestones."

300% Magisches Gespür ist natürlich hart an der Grenze zur kompletten Irrelevanz bei einem Precursor Drop. Angenommen der liegt bei einer Chance von 1 zu 1000, dann erhöhen +200% Magisches Gespür diese Chance auf 3 zu 1000.

Ich spüre einen extremen Anstieg an seltenen Crafting Materialen mit höherem magischen Gespür, weil wir uns hier in mathematischen Bereichen bewegen, die auch tatsächliche Auswirkungen haben - nämlich wie im o.g. Zitat bei einem Anstieg einer 1 zu 10 Chance zu einer 3 zu 10 Chance mit +200% Magischem Gespür.

Dass die Drop Rate mit höherem Magischem Gespür schlechter werden soll, ist jedenfalls Käse und wäre höchstens durch einen (bisher nicht aufgedeckten) Bug zu erklären.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die Chance einen Pre zu ziehen liegt gefühlt wohl eher bei 0,0001%.

Macht es aber nicht besser.

+300% bei einer Dropchance von 0% (welche Precursor ja zweifellos haben) bleibt halt immer noch 0%. Ob nun 0,0001 oder 0,0004 ist einfach egal.

Ich spiele seit Release und das beste, was ich gefunden habe war ein 60g Skin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • das magische Gespür wirkt sich nur auf die Qualität der Beute aus, nicht auf die Häufigkeit
  • ob ein Gegner etwas abwirft, hängt von der individuellen Beteiligung am Schaden ab, der auf den Gegner gebracht wurde. Ist es genug, wirft der Gegner etwas ab, ist es nicht genug, wirft der Gegner nichts ab. "Etwas" ist in diesem Fall das Ermitteln der Beute in einer Beutetabelle, dessen Grundmenge für jeden Spieler gleich ist, und dessen Qualität auf magischem Gespür des Charakters beruht. Die Grundmenge ist für jeden Spieler konstant, die einzige bekannte Modifizierung davon ist "diminishing returns" bei mehrfachem Töten der Gegner an derselben Stelle, was nach aktuellem Kenntnisstand die Menge der Abwürfe verringert, solange man nur an derselben Stelle Gegner tötet.
  • Alles, was man mit "Gefühl, dass da weniger/mehr droppt" umschreibt, ist der subjektiven Wahrnehmung geschuldet.
  • bei extrem seltenen Abwürfen wie Precursor, dessen Erwartungswert in der Lebenszeit eines intensiv gespielten Accounts bei vielleicht 1 liegt, passiert es aus rein mathematischen Gründen, dass einige Accounts mehr Precursoren erhalten, und andere weniger. Es werden immer soviele Precursoren abgeworfen, wie von der Wahrscheinlichkeit her programmiert wurde, aber da sich die Mathematik nicht merkt, wer schon etwas bekommen hat, kann es passieren, dass einer mehrere erhält, und dafür bekommt ein anderer keinen. Diese Ungleichheit ist im Prinzip sogar ein Beweis, dass der Abwurf von solchen Gegenständen wirklich als Zufallsereignis programmiert worden ist, denn genau diese Verteilung ist von der Mathematik dieser Zufallsereignisse her zu erwarten.

Zu besonders wertvollen Abwürfen allgemein und Precursor-Abwürfen im speziellen: es kommt darauf an, an welchen Aktivitäten man im Spiel teilnimmt. Die Wahrscheinlichkeit für einen besonders wertvollen Abwurf ist nicht für jede Aktivität gleich. Ein Begleitevent im Königintal hat eine niedrigere Abwurfrate als die Endtruhe vom Tequatl-Event. Wer nie an Events mit höherer Wahrscheinlichkeit von Precursor- oder anderen hochwertigen Abwürfen teilnimmt, der bekommt keine Precursor oder andere hochwertige Abwürfe. Wer nicht am Labyrinth des verrückten Königs teilnimmt, der bekommt keine der Halloween-Skins abgeworfen.

Das Thema ist uralt, dazu hätte ich dann nämlich noch einen jüdischen Witz - so alt ist das Thema:

David steht in seinem Garten, wirft eine Handvoll Münzen in die Luft und ruft:"Jahwe, mach dass ich gewinn die Lotterie!" aber nichts geschieht.Das wiederholt er einige Wochen lang. Nach zwei Monaten schließlich tut sich der Himmel auf und eine mächtige Stimme erschallt:"David, gib mir doch a Chance und kauf dir a Los!"

Für die Leute, die mit der Nase draufgestoßen werden müssen: das bedeutet, dass wenn man in der (Precursor-/Abwurf-)Lotterie gewinnen möchte, man an der (Pecursor-/Abwurf-)Lotterie teilnehmen muss. Das ist nicht nur die mystische Schmiede, das sind im wesentlichen höherwertigen Events mit Endtruhe, auch Gruppenevents mit Champion-Gegnern als Ziel. Auch Fraktale sehe ich als Precursor-Quelle. Ich habe schon mehrere Berichte von Precursor-Abwürfen bei normalen Fraktalgegnern gehört, aber noch keine Berichte von Gildis über Precursor-Abwürfe von Gegnern in der offenen Welt. Ich habe den Eindruck, dass in den Beutetabellen der Gegner in den Fraktalen höherwertige Beute eingetragen ist. Zu schade, dass fast alle lfg-Gruppen immer versuchen, an soviel Beute an sovielen Gegnern wie möglich vorbei zu rennen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich: diese ganzen Diskussionen rund um Magic Find sind einfach nur "nervig", weil es eigentlich immer auf "gefühlte Wahrheiten" rausläuft.

Um verlässliche Ergebnisse zu bekommen müsste man hingehen, mehrere Accounts mit unterschiedlichem MF haben und sie das gleiche tun lassen. Also z.B. 10000 Zentauren im Harathi-Hinterland töten. Dann, und nur dann, würde man belastbare Zahlen bekommen. Alles andere sind letztlich nur "Anekdoten ohne Wert".

Und ich erkläre auch gerne wieso:

  • eine Person sagt "Mein Gildenkumpel spielt seit 6 Monaten und hat schon 10 Pres bekommen" - verschweigt aber, dass der Gildenkumpel seine ganze Zeit damit verbringt gelbes Zeug zu farmen und ins mystische Klo zu werfen -> also extrem viel mehr Chancen auf Pre-Drops hat als ein "normaler Spieler"
  • eine andere Person sagt "Ich spiele jetzt seit Release und mir ist noch nie ein Pre gedroppt" - verschwigt dabei aber, dass er nur 2h im Monat spielt und dann nur durch Dungeons durchskippt -> also eh so gut wie keine Chance hat, dass überhaupt irgendwas gutes droppen kann
  • eine weitere Person sagt "Ich spiele jeden Tag 10h, haue unzählige Gegner um und bekomme nie was gutes" und vergisst zu erwähnen, dass er im Rand der Nebel rumrennt und seine "unzähligen Gegner" vielleicht nur 200 Gegner pro Tag sind, die ihm nur total viel vorkommen
  • usw.

Das Problem ist halt, dass man schnell in die Falle läuft zu glauben "Ich muss doch endlich mal einen Pre bekommen weil ich 250% MF habe und total viel mache" - und dabei übersehen, dass da Drop-Chancen von unter einem Prozent eine Rolle spielen und man garnicht SO viel macht. Wenn ich 1000 Gegner umhaue und ein Item eine 0,005% Chance hat zu droppen dann liegt die Wahrscheinlichkeit das genau dieses Item bei den 1000 Versuchen auch wirklich droppt bei unter 5% (und das in einem System wo wir nur die Drop-Chance und die Anzahl Kills beachten).

@Mortiferus.6074 schrieb:+300% bei einer Dropchance von 0% (welche Precursor ja zweifellos haben) bleibt halt immer noch 0%. Ob nun 0,0001 oder 0,0004 ist einfach egal.

Und da irrst Du Dich. 300% MF ändern nichts an der 0,0001% Chance - die 300% MF ändern lediglich Deine Chance überhaupt ein Exo zu bekommen. Das ist ein kleiner, aber wichtiger Unterschied.

Das System von GW2 funktioniert "gestaffelt" - erstmal wird die Qualität der Beute ermittelt (dabei spielt MF eine Rolle) und dann wird entschieden welches Item Du aus dieser Qualitätsstufe Du bekommst (wobei MF keine Rolle mehr spielt).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Tiscan.8345 schrieb:

@Mortiferus.6074 schrieb:+300% bei einer Dropchance von 0% (welche Precursor ja zweifellos haben) bleibt halt immer noch 0%. Ob nun 0,0001 oder 0,0004 ist einfach egal.

Und da irrst Du Dich. 300% MF ändern
nichts
an der 0,0001% Chance - die 300% MF ändern lediglich Deine Chance überhaupt ein Exo zu bekommen. Das ist ein kleiner, aber wichtiger Unterschied.

Das System von GW2 funktioniert "gestaffelt" - erstmal wird die Qualität der Beute ermittelt (dabei spielt MF eine Rolle) und dann wird entschieden welches Item Du aus dieser Qualitätsstufe Du bekommst (wobei MF keine Rolle mehr spielt).

Die Chance einen Pre zu bekommen sollte theoretisch dadurch allerdings INDIREKT mit erhöht werden.

Nehmen wir mal an die Grundchance für ein Exo beträgt 1%. Die Chance, dass GENAU DIESES Exo ein Pre ist, liegt dann nochmal bei 0,1% im Verhältnis zu den Exo-Drops. Ob das nun realistisch ist oder nicht, ist ja völlig egal, ist ja nur ein Rechenbeispiel. Das ergibt eine Gesamtchance von 0,001%.

Nun hat ein Account +300MF. Bedeutet, er hat nun eine Dropchance von 4% auf ein Exo. Zwar bleibt die Chance, dass genau dieses Exo ein Pre ist immer noch bei 1% zu normalen Exo-Drops, jedoch sollte da die Grundmenge an Exos gestiegen ist auch die Chance auf einen Pre gestiegen sein und jetzt bei 0,004% liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was die "gefühlten Wahrheiten" angeht: aus persönlichen Erfahrungen bei extrem seltenen Abwurfchancen kann man keine Aussage über das gesamte Spiel treffen. Dafür sind sie einfach zu selten. Das ganze ist ein Bereich der Mathematik, in der erst große Mengen von "Messwerten", also Abwurfzahlen in Relation zu Spielzeit, Magischem Gespür usw., zu aussagekräftigen Analysen führen können. Statistik, Kombinatorik, Stochastik.

Aus einmaligen, selbst zehnmaligen Abwürfen kann man bei solch niedrigen Wahrscheinlichkeiten keinerlei Aussagen ableiten. Erst ab tausenden von Ereignissen kann man das. Diese Daten hat nur Arenanet. Möglicherweise noch gw2efficiency, aber wenn ein Precursor neu in einem Account auftaucht, kann man nie wissen, ob er abgeworfen oder gekauft worden ist. Was man übrigens auch nie weiß, wenn ein Gildi prahlt: "ich hab' schon wieder einen Precursor bekommen". Er kann das auch erzählen, um zu verschleiern, dass er sich gerade 500 Gold via Gems gekauft hat, weil Gold kaufen tut man ja eigentlich nicht.

Oder nehmen wir meinen Precursor-Abwurf von einem profanen Gegner im Mahlstromgipfel: war mit ca. 100% magischem Account-Gespür, Geburtstagsbonus, Lagerfeuer-Bonus, Banner, usw. - um die 350% magisches Gespür. Für damalige Verhältnisse bombastisch. Ja klar, der war dem geboosteten magischen Gespür zu verdanken. Dachte ich. Allerdings heute habe ich fast soviel Gespür auf dem Account ohne was zu tun. Nahezu ohne Booster, einfach von selbst. Und, purzeln die Precursor? Nein, leider nicht. Also: Pustekuchen. Einmalige Ereignisse lassen keinerlei Schlüsse zu. Auch nicht, wenn sie absolut danach aussehen, dass man was getan hat und daraufhin genau das passiert ist, was man sich erhofft hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Mortiferus.6074 schrieb:Die Chance einen Pre zu bekommen sollte theoretisch dadurch allerdings INDIREKT mit erhöht werden.

Grundsätzlich gebe ich Dir Recht, dass es "indirekt" zu einer veränderten Chance führt. Ob die allerdings 4 mal so hoch liegt wage ich zu bezweifeln... einfach weil meiner Erfahrung nach Stochastik ziemlich überraschend sein kann wenn man Wahrscheinlichkeiten "koppelt" oder auch generell :smiley: -> siehe z.B. das Monty Hall Problem (Ziegenproblem/3-Türen-Problem). Wir bräuchten einen Mathestudenten der uns aufklärt :smiley:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sind alles sehr schöne Erklärungen die auch einfach und verständlich vermittelt wurden @Silmar Alech.4305 und @"Tiscan.8345".

Mir ging es aber nicht darum wie hoch die Abwurfrate von Vorreitern ist oder ähnliches. Meinen ersten bekam ich kurz bevor mein Haupt-Charakter 3 Jahre wurde im "Rand der Nebel", den zweiten aus einem Geschenk von "Schimmer des Empfindens". Von daher, von keinem großen (Meta) Event. Das jeder Gegenstand andere Abwurfraten haben ist klar, der eine liegt bei 20%, der nächste bei 5% und Vorreiter bei 0,00xxxxx%.

Nur wie gesagt, einige wie ich haben das "Gefühl", dass bei zu hohen Magischen Gespür die Abwurfraten durch Kartenboni, Saison Events und co. schlechter werden ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Account erstellen

Erstelle einen neuen Account für unsere Community. Es ist einfach!

Neuen Account erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...