Zum Inhalt springen

AllNightPlayer.1286

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    180
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Mich wundert auch, woher dies kommt. Früher – also zur Veröffentlichung – war dies kein Problem. Jüngst fiel mir beim EoD-Erfolg „Durstige Touristin“ auf, dass es sich beim NSC eindeutig um einen männlichen Charr handelt.
  2. Ich wünsche jedenfalls viel Glück und Erfolg. Ich hatte vor Jahren mal GW1 angespielt, um wenigstens 6 Punkte bzw. 3 zusätzliche Punkte für die immer noch tolle Rüstung zu erhalten. Ich fand’s furchtbar.
  3. Naja, bis ins Mittelalter würde ich nicht zurückgehen. Aber es war zumindest in der für uns erhaltenen, älteren Literatur (Aufklärung mit Lessing oder Klassik mit Goethe) so, dass auch unter direkten Verwandten das „Ihr” genutzt wurde. Dennoch ist das „Du“ zwischen Aurene und dem SC erfrischend.
  4. Ich befürchte, dass es momentan überhaupt keine Korrektur bzw. Qualitätssicherung der Übersetzungen gibt. Das Schweigen im Forum und die regelmäßigen Forenbeiträge von teils übelst dilettantischen Fehlern untermauern diese These.
  5. Aber wurde nicht einmal versprochen, bei bestehenden GW1-Gebieten den Originalnamen beizubehalten? Deshalb wurde aus Blutsteinfenn auch wieder Blutsteinsumpf.
  6. Die Attributskombination müsste jedoch entweder als Adjektiv oder als Partizip I geschrieben werden: Bahnbrechend Pionierisch
  7. Bloß keine Sorge. ANet kümmert sich um ihre ausländischen Communitys. Die Position wird sicherlich nachbesetzt werden. Etwas so wichtiges wird nicht vakant bleiben. Nur das Besetzungsverfahren dauert halt ein wenig, wie man an der Position von Ramon beobachten kann. Aber sobald die richtige Person gefunden wurde, wird sie auch sofort zur Tat schreiten. Ganz sicher!
  8. Ich glaube schon, dass „rechtssuchend“ mit dem Fugenlaut grammatikalisch korrekt ist. Ihr denkt hier vielmehr an Verwaltungssprache, welche jedoch nicht immer der Standardsprache entspricht.
  9. Das Übersetzerteam hat’s leider nicht so mit GW1-Bezügen und -Begriffen. Dennoch stimme ich zu, dass es wie in GW1 übersetzt werden sollte, da der Bezug in fast allen Fällen eindeutig gewollt ist. Doch wie soll ein deutscher Spieler den Bezug (wieder-)erkennen, wenn es nicht derselbe Begriff ist?
  10. Wer weiß schon, wie der Adel von Götterfels aufgebaut ist. Was wäre denn der korrekte Titel gewesen?
  11. Der Sprecher des männlichen Charr – Martin May – ist auch der Sprecher von Canach. Vermutlich wurde nur die übliche Verzerrung vergessen. Oder man fuhr die Verzerrung spür-/hörbar runter, was ich persönlich begrüßen würde.
  12. Das klingt nach einer sehr schlechten Idee und wird euch/ANet sicherlich noch gewaltig auf die Füße fallen.Die vorgetragenen Argumente – Entwicklung von Erweiterung und Saga – rechtfertigen meines Erachtens die Einstellung (oder Auf-Eis-Legung) der Steam-Veröffentlichung nicht.
  13. Eigentlich wird das immer mit Projektil übersetzt. Ich weiß nicht, woher auf einmal der Trend zu Raketen herkommt, konnte man aber schon in anderen Texten, sogar bei den Blogeinträgen beobachten. Vermutlich sitzt da eine Waffenfreund im Übersetzerteam, da meint, dass das Spiel mehr „Bums“ braucht. :grin:
×
×
  • Neu erstellen...