Zum Inhalt springen

xp eke xp.67241619471979

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    149
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Zunächst, DANKE endlich kein gamble mode im Ranked. Doch jetzt die down Sides: zu große hardkite spots, bugs mit teleportskills (gerade welche mit Ziel), kein punishment durch cc (weil zu gute kiteplays möglich und der dmg quasi auf 0 ist) und Wallbugs auf solch kleinen maps sind einfach nur krank! Ich habe nichts gegen die Idee ein 2v2 einzuführen, denn sie ist toll nur die Umsetzung ist sehr Verbesserungswürdig. So ist Mein erstes Feedback zu den großen Änderungen, wie sind eure eindrücke? PS. ich hole noch doppel chronomancer mit moa und andere extreme zum Testen nach.
  2. @"Essecs.8497"Wie kommst du zur annahme, das wir uns den Beitrag nicht komplett durchlesen?
  3. @"Howardhill.2016" Wenn du verlangst das andere ihre klasse können, du selbst aber auch deine klasse nicht kannst, verlangst du von anderen das sie dich carrien. Das was man an wissen für seine Klasse benötigt ist ja auch zb. die interaktion zwischen den Klassen (zB. wann kommt der schaden save durch in einen Duell/teamfight). Wenn du ein minimum verlangst, sei dir bewusst das jeder dabei eine andere Messlate hat. So zB. auch welche die denken, was du ablieferst ist auch weit unter das minimum ^^.Das meinte ich mit zu viele strategien: Wenn der scourge auf far geht, will er den teamfight dor
  4. @Lilli.9814 Es wurde sich ein team-ranked gewünscht. Der Unterschied aber zum teamranked und den turnieren wären jedoch kleiner natur.Die turniere: laufen zu bestimmen zeiten und nicht dauerhaftdie teams sind nicht dauerhaft (bzw bis zur neuen season) aufgelistet, sodass man die Spieler/Teams nicht unbedingt kennt (außer jene die Erstplatzierten die sowohl eine Statue haben als auch bonus Kennzeichen)Ein teamranked würde ersteres bringen womit man eine kleinere hürde für Turniere bringen könnte. Weil es aber zu wenige teams gibt, hat man die selben Gegner und die hohe Wartezeit -> also selb
  5. @all.Ehh es gibt die Turniere, das ist 5v5 und weil es regelmäßig zu bestimmen Zeiten beginnt (auch wenn sie manchmal nicht gerade gut verteilt ist), kann man sich sogar darauf vorbereiten. sie nicht jederzeit 24/7 nutzbar, doch da kann man sich wie gesagt vorbereiten und trainieren. Arenanet hat die community outsmarted und die situation so ähnlich hergestellt wie zu Zeiten wo man sich turniertickets kaufen musste um überhaupt 5v5 ranked spielen zu können. Ihr wisst schon, das aller aller erste Konzept für qualitatives pvp. GG Bringt das euren Freunden auch bei und sie werden sich Facepalmen
  6. Dort sieht man die Zeichen der Klassen.Bei deinen verbündeten stehen die Symbole auch neben ihre Lebensanzeichen. Wenn du in einem match bist kannst du mit der maus auf die Symbole gehen und dann wird meistens auch gesagt welche klasse es ist (soweit ich weiß aber nicht die Spezialisierung zb schrotter) Die normale Symbole sollte man aus dee Charakter Erstellung kennen bei der Spezialisierung bekommt man schon irgendwann den dreh raus :)
  7. 1) von anderen Personen ein perfektes Spiel erwarten, obwohl man selbst diese Leistung nicht bringt ist kein Grund zum aufgeben. 2) jeder hat eine eigene Vorstellung wie das match zu laufen hat, somit hat man nicht selten mehrere Strategien was zu Chaos führt. Dem kommt man am besten entgegen, wenn man selbst selten unter Druck steht damit man klar denken kann und die Situation besser erfassen. 3) jeder Spieler ist unterschiedlich gut/ schlecht. Wenn man diesen unterschied schnell erkennt, kann man seine Vorteile daraus ziehen. 4) das ganze ist ein Spiel, wenn man sich bewusst ist wie die Reg
  8. Das schöne bei ein Video ist ja auch, man hat zb die Sekunden im Überblick und kann so die cds überprüfen oder die builds nachbauen gerade weil durch passive effekte die traits klar werden. Als Tipp rate ich die Kamera so weit weg wie möglich vom eigenen Charakter zu haben und den winkel so einstellen das man möglichst weitläufig sehen kann. Wenn du zb bei feindfeuer aus beiden homepoints den resporn sehen kannst bevor sie das Tor durchqueren ist es ideal :)
  9. Standard button dafür ist "b"Unter Optionen kannst du das ändern oder anpassen
  10. Hoii ich gebe mal kurz flashbacks zu meine Erfahrung aus gw1 zeiten, im speziellen die Endbosse. Mir ist etwas spät aufgefallen, das arenanet ein hang zu geächteten aufbaute. Zum einen haben wir in Prophesies einen geächteten magier (der zum Lich wurde), in Factions ein geächteten Assasinen, in Nightfall einen geächteten Gott und weil ihnen die Geächteten wohl zu dupf wurden haben wir in Eye of the north "el pollo diablo", also ein teufelshuhn... So gesehen hat man in gw2 zumindest etwas mehr an vielfalt zu bieten. Auch wenn Balthasar irgendwie die selbe richtung einschlägt wie Abbadon x) Na w
  11. @ Latso Im schlimmsten fall ziehen diese spieler in anderen modis um und breiten dort ihre toxischen verhalten weiter aus. deshalb funktioniert ignorieren bis zu einen gewissen grad, alle mal besser ist es sich da mit diesen spielern auseinander zu setzen und etwas lebenszeit an ihnen zu "verschwenden", damit sie selbst auch dauerhaft aus der toxischen spirale raus kommen. Gerade wenn die pvp community immer kleiner wird. Ich habe den eindruck mich zu wiederholen: @ greeboEin PvP tutorial wäre mir lieber und ein zwangstutorial bei afk/leaven usw., aber eins das ein klarmacht wie man es bess
  12. wir haben ja einen Festungsmodus :)Diesen kann man moba-ähnlich weiter ausbauen. Wobei ich sagen muss: mir wäre es lieber wenn die NPCs lvln und Stärker werden anstatt die Spieler selbst. Dadurch sind keine zu große unterschiede bei dem was man aushält und austeilt in den verschiedenen PvP modi und löst das Problem mit dem größeren balancing aufwand. Die "Schreine" haben dann auch Potential in der Umsetzung: Helden können beschwören werden, Minions gebufft, eine Lane mit Fallen belegen, zusätzliche Beschwörung des selben Minions, usw.Eine Währung würde dadurch trotzdem Sinn machen: stärkere Au
  13. Und so kannst du deine gildies auch aus dem toxischen Umfeld rausholen. Ich erinnere mich, dass viele in meiner gilde gerne die gildenmissis im pvp mitgemacht hatten obwohl sie eher im pve/wvw angesiedelt waren. Durch die zwei Sachen wurde es für die Mitglieder nicht so toxisch und alle die hauptsächlich im pvp aktiv waren, hatten etwas Ausklang und haben gelernt mehr Rücksicht auf die gildies zu nehmen, später ist es ihnen auch sehr ins Bewusstsein gerückt weshalb sie selbst im ranked viel Rücksicht genommen haben :)
  14. @Single Fighter MarcRanked würde ich auch meiden. aber wenn du mit gildies unterwegs bist, versucht euch ruhig an die Turniere, da sie nur zu bestimmten Zeiten laufen, kann man auch die restliche Zeit im wvw verbringen oder auch gemeinsam trainieren :) Im unranked wird es wahrscheinlich auch frustrierend für teams die größer als 2 sind, dank der hohen Wartezeit. Wie ich bereits gesagt habe, im ranked ist viel toxisches verhalten dabei und bringt ein auch schnell dazu selbst den Fehler zu machen. Deshalb ist es super, das ihr euch da fern haltet ;) PS. Die Turniere würde ich übrigens auch meide
×
×
  • Neu erstellen...