Ja ich gebe Games auf — Guild Wars 2 Foren

Ja ich gebe Games auf

Howardhill.2016Howardhill.2016 Member ✭✭

Ja , ich gebe auf in PvP Games . Weshalb ? Ganz einfach , weil es Games gibt die man nie gewinnen kann und es hat auch seine Gründe . Wenn der Dieb im Team zum 5ten mal gegen nen Guard läuft und schon 4 mal gegen den gestorben ist , wenn es ein Team nicht schafft einen 4:3-4:2 fight zu gewinnen , das es die Leute nicht hinbekommen ihren damage auf ein target zu setzen ist mitlerweile schon normal , wenn im Gegener Team ein Deadeye , Waldi , Gewehrkrieger schon das ganze Team ausradiert hat und die Leute in jedem fight immer wieder auf den Bunker einhämmern während sie von den genannten Klassen immer wieder zerrissen werden ohne auch nur 1mal diese Spieler anuzugreifen , wenn auf einer speziellen Map einfach Punkte aufgegeben werden nur um den nutzlosen Buff zu holen und nicht nur einmal sonder permanent , usw usw usw . Jeder kennt diese Situationen und kennt auch das Spielverhalten .
Hier wird oft von Respekt geredet , man darf nicht aufgeben aus Respekt für sein Team , ja und was ist mit dem Respekt den manche Leute ihren Teamkameraden entgegen bringen sollten ?
Wo ist der Respekt wenn Leute völlig unvorbereitet in´s PvP kommen , einen Bock nach dem andren Schiessen , für den Gegner nur Punktelieferanten sind und ihre Antwort auf die Frage weshalb sie ohne sich vorzubereiten in´s PvP kommen dann ein knappes : dann carrie mich doch ist ? Dabei redet man nicht von schweren Sachen sondern von Basis Dingen wie welche Klasse kontere ich , was ist ein Target und wozu ist es da , reezen , cleeven , stompen , was sind meine Aufgaben , usw .

Und ganz ehrlich , nach dem xten Dieb der auf far eingeht und seine Rechtfertigung dann ist :dafür bin ich da , nach dem xten spiel in dem mates versuchen eine scrapper in nem 1:1 zu killen auf einem Punkt den er hält und seine lifebar nicht mal ankratzen astatt einfach zu rotaten , nach dem xten Stab ele der erklärt das es die beste Ele Klasse ist und dann nach 2 sekunden im Dreck liegt , usw , verliert man die Lust sich immer wieder zu 100% in ein Game zu stürzen das verloren ist . Natürlich kann man Spiele "drehen" jedoch nur selten mit ka 1:20 chance . Wie soll das auch in der Regel gehen ? Bekommen Leute dann plötzlich nen Skill boost ? Wird ihre Klasse plötzlich während des Games besser(speziell Stab eles) , wechseln sie von einem selbstgemachten build auf die meta ? Sehen sie es plötzlich ein das sie gegen manche Leute im 1:1 keine Chance haben und helfen stattdessen ihrem Team ? Schafft es das Team plötzlich 4:4 zu gewinnen wenn sie vorher schon in einem 4:3-4:2 fight untergegangen sind ?
Dann hast du ein "Liga System" das nur die Leistung des Teams bewertet und nicht Einzelleistungen und man somit dem Zufall ausgeliefert ist denn ganz ehrlich , carrien kann man nur wenn das Gegner Team ähnlich schwach wie das eigene ist und man den kleinen Unterschied macht wie Situationen zu nutzen oder zb 2 Gegner auf respawn zu halten damit das Team eine 4:3 Situation bekommt (vorausgesetzt die gewinnen es dann was leider oft nicht möglich ist) oder manche Buffs zu holen und andre zu ignorieren wenn es der Spielverlauf erfordert .
Natürlich kann man auch Brain Afk aus der Base rennen und sich 20x killen lassen , ist das dann besser ?
Dabei liegt die Hauptschuld daran sicher bei A-Net , ihr missglücktes E-Sport unterfangen und die Tatsachen das sie die PvP Gilden bewusst erledigt haben und der PvP content sie nicht interessiert haben das PvP sterben lassen . Und die sogenannte "LIga" ist nur noch da um Gold zu machen .
Früher hat man in den Gilden noch etwas erfahren , übung wie im WvW , Gilden-fights , die Leute wurden ausgebildet wenn man so will . Heute kann davon keine Rede mehr sein .

Ich denke jeder kennt diese Dinge zur genüge und steht entweder auf der einen oder andren Seite .
Natürlich gibt es alles , Spiele die sich "drehen" lassen , Spiele die man "carrien" kann aber in der Regel sieht man recht schnell was man im Tema hat und was zu erwarten ist .

Deshalb , wenn Leute von Respekt reden den man ihnen entgegen bringen muss und nicht "aufgeben" darf während sie nicht den Anstand haben sich auf PvP vorzubereiten dann machen diese Leute mehr falsch und sind schädlicher für das Game als Leute die aufgeben bzw sich einfach nicht xmal sinnlos killen lassen wollen .

Kommentare

  • Zelatos.8123Zelatos.8123 Member ✭✭✭

    NEIN! BITTE GEH NICHT WIR BRAUCHEN DICH 😭😭😭😂

  • xp eke xp.6724xp eke xp.6724 Member ✭✭
    bearbeitet Mai 16, 2019

    1) von anderen Personen ein perfektes Spiel erwarten, obwohl man selbst diese Leistung nicht bringt ist kein Grund zum aufgeben.

    2) jeder hat eine eigene Vorstellung wie das match zu laufen hat, somit hat man nicht selten mehrere Strategien was zu Chaos führt. Dem kommt man am besten entgegen, wenn man selbst selten unter Druck steht damit man klar denken kann und die Situation besser erfassen.

    3) jeder Spieler ist unterschiedlich gut/ schlecht. Wenn man diesen unterschied schnell erkennt, kann man seine Vorteile daraus ziehen.

    4) das ganze ist ein Spiel, wenn man sich bewusst ist wie die Regeln davon sind, kann man auch besser damit klar kommen. eines davon ist zb. Ranked ist kein gutes Wettkampf Modus und bewertet die Spieler nicht nach einen ordentlichen Turniersystem womit das spiel eher die spieler nach einem Umgang mit Zufällen bewertet als nach ihre Teamleistung in funktionierenden Teams

    5) man kann in ranked auch als duo zusammen laufen, was oft deutlich entspannter und spaßiger ist.

    6) Respekt sollte etwas selbstverständliches sein. Das Hauptziel ist, das alle ihren Spaß beim Spielen haben. dieses Erlebnis Absichtlich zu verschlechtern durch schlechtes verhalten, führt nur dazu dieses Verhalten auf andere zu Übertragen und somit schießt man sich oft ein Eigentor. Falscher Stolz ist zb auch leider ein wenig aus dem Ruder gelaufen.

    7) egal wie schlecht es steht, man kann aus jedem Match was dazu lernen und das wird auch von einem Wettkampf Modus verlangt (selbst wenn ranked kein guter Modi ist)

    8) man kann sich im ranked nur zum Teil vorbereiten. Was nach dem was ich lese zu hören ist, dass du mit ranked unzufrieden bist aber selbst keine Arbeit in einem Turnierteam gesteckt hast. was zufällig ein Großteil deiner Probleme behebt und deine Wünsche besser umsetzt :)

    The only thing will always be unbalanced are the players!
    we are all rabbits, even as a dragon or a legend. So don´t flame others for your fault, plebs... amen!
    And now give others some cookies!

  • ApOcApS.9638ApOcApS.9638 Member ✭✭

    never give up never quit

  • Storm.7450Storm.7450 Member ✭✭✭

    Man darf Ranked einfach nicht mehr ernst nehmen.Würde dir vorschlagen mal ins WvW zu gehen.Da haste mehr Freiheiten.Ansonsten kommen nurnoch Tuniere mit nem eigenen Team in Frage.

    Für den Norden! https://www.ldn-gilde.com/

  • Bist du schon als perfekter PvP-Player aus dem Ei geschlüpft?

    Ganz ehrlich, diese Einstellung nervt mich zutiefst. Klar kann man sich vorbereiten, aber zumindest meine Erfahrung ist, dass man sich zwar durchaus mit Buildempfehlungen, Videos und Training ein wenig vorbereiten kann, man das PvP-Spielen aber erst durch eines lernt: PvP-Spielen. Ich bin nur ein durchschnittlicher Spieler, deswegen spiele ich nur unranked und habe auch eine Weile gebraucht, bis ich die beste Klasse für mich gefunden habe, trotz intensiver Vorbereitung bei jeder Klasse. Dennoch bin ich mit meiner auserwählten Klasse noch alles andere als perfekt. (Deswegen -> unranked, wo ich etwa 80 % der Spiele im Gewinnerteam bin und mehrere Top-Stats habe. Ganz so verkehrt kann es also nicht sein, was ich mache.) Und ja, dann habe ich es tatsächlich GEWAGT, nach einer lang anhaltenden Siegesserie ins ranked zu schauen, wo es mich ein paar Mal ordentlich zerlegt hat. Wären wir also zufällig in einem Team gewesen, wäre ich vermutlich genau so ein Spieler gewesen, über die du dich hier so schrecklich aufregst. Ich habe mein Bestes gegeben, es hat nicht gereicht, also übe ich weiter im unranked.

    Ich erzähle dir jetzt mal etwas ganz Weltenerschütterndes: Das ist ein SPIEL. Es soll in erster Linie ein spaßiger Zeitvertreib sein, und in jedem einzelnen PvP-Match gibt es genau einen Gewinner und einen Verlierer. Man kann nicht immer der Gewinner sein, und man muss es auch nicht. Selbst wenn man noch so gut ist und ein gutes Team hat, kann das andere immer besser sein. So what? Abgehakt, evtl noch drüber nachgedacht, was man das nächste Mal besser machen könnte, und weiter. Dieses Herumgeheule ist einfach nur dämlich.

    Am allerschlimmsten sind die selbsterkorenen Profi-Player, die im unranked spielen und sich lautstark darüber aufregen, dass da Leute unterwegs sind, die noch nicht so geübt sind. Es ist einfach etwas ganz anderes, sich Videos anzuschauen oder 1 vs 1 zu kämpfen oder Taktiken zu lesen und tatsächlich in einem PvP-Match zu stecken. Jedes Spiel ist anders, jedes Team ist anders, jeder Spieler ist anders, jede Mechanik ist anders. Bei meinen ersten paar Spielen wars auch mehr Trial & Error als irgendwas anderes, und ich wage zu behaupten, dass es allen Normalsterblichen so geht. Für jede neue Klasse muss man erneut das richtige "Feeling" entwickeln, da hilft ein stumpfes Nachahmen von irgendwelchen Rota-Beschreibungen nur bedingt was. Nichts ätzt mehr an als diese toxischen Spieler im Team, die von allen (in einem unranked!!) Perfektion erwarten, die erwarten, dass man genau ihrer Strategie folgt - ohne dass sie die Strategie vorher erläutert hätten oder sonst irgendeine Ansage machen, wir anderen sollen einfach Gedanken lesen können -, und die dann sofort herumheulen, wenn es nicht klappt.

    Von daher: Ich bin nicht traurig, wenn du aufhörst. :* Es gibt keine größeren Spaßverderber an diesem eigentlich schönen Spiel als diese toxischen Wannabe-Profi-Player, die sich sofort auf den Schlipps getreten fühlen, wenn es nicht so läuft, wie sie es wollen, oder wenn sie gar mal - oh Schreck! - verlieren. Natürlich immer nur wegen den anderen.

  • kiroho.4738kiroho.4738 Member ✭✭✭

    Ok........

  • norbes.3620norbes.3620 Member ✭✭✭

    @Karmelie.8563 Es gibt Grenzen wie weit man sich im Unranked vorbereiten kann, da einige Spieler durchaus andere Ziele verfolgen als den besten Weg zum Sieg. Hierraus ergeben sich chaotischere Spielweisen und Spielentwicklungen. Dies wiederum bedeutet, dass im Ranked andere Taktiken zum Einsatz kommen die man im unranked durch einfach spielen nicht mitbekommt. Das heist letztendlich, dass man irgendwann einfach ranked Spielen muss um im ranked besser zu werden. Nur wenn es rein um die Klassenmechaniken geht ist unranked die Wahl als übungsfeld.

    Das die buildauswahl im unranked und im Ranked sich ggf erheblich unterscheiden spielt natürlich auch eine Rolle.

    zum eigentlichen Thema bzgl afk und whatnot lässt sich nur sagen wer aufhört zu spielen kann sich nicht verbessern.. wer sich also selbst aufgegeben hat der geht auch afk

  • @xp eke xp.6724 schrieb:
    1) von anderen Personen ein perfektes Spiel erwarten, obwohl man selbst diese Leistung nicht bringt ist kein Grund zum aufgeben.

    2) jeder hat eine eigene Vorstellung wie das match zu laufen hat, somit hat man nicht selten mehrere Strategien was zu Chaos führt. Dem kommt man am besten entgegen, wenn man selbst selten unter Druck steht damit man klar denken kann und die Situation besser erfassen.

    3) jeder Spieler ist unterschiedlich gut/ schlecht. Wenn man diesen unterschied schnell erkennt, kann man seine Vorteile daraus ziehen.

    4) das ganze ist ein Spiel, wenn man sich bewusst ist wie die Regeln davon sind, kann man auch besser damit klar kommen. eines davon ist zb. Ranked ist kein gutes Wettkampf Modus und bewertet die Spieler nicht nach einen ordentlichen Turniersystem womit das spiel eher die spieler nach einem Umgang mit Zufällen bewertet als nach ihre Teamleistung in funktionierenden Teams

    5) man kann in ranked auch als duo zusammen laufen, was oft deutlich entspannter und spaßiger ist.

    6) Respekt sollte etwas selbstverständliches sein. Das Hauptziel ist, das alle ihren Spaß beim Spielen haben. dieses Erlebnis Absichtlich zu verschlechtern durch schlechtes verhalten, führt nur dazu dieses Verhalten auf andere zu Übertragen und somit schießt man sich oft ein Eigentor. Falscher Stolz ist zb auch leider ein wenig aus dem Ruder gelaufen.

    7) egal wie schlecht es steht, man kann aus jedem Match was dazu lernen und das wird auch von einem Wettkampf Modus verlangt (selbst wenn ranked kein guter Modi ist)

    8) man kann sich im ranked nur zum Teil vorbereiten. Was nach dem was ich lese zu hören ist, dass du mit ranked unzufrieden bist aber selbst keine Arbeit in einem Turnierteam gesteckt hast. was zufällig ein Großteil deiner Probleme behebt und deine Wünsche besser umsetzt :)

    zu 1 : niemand erwartet ein "perfektes" Game , aber wenn du von mir erwartest das ich 100% gebe dann erwarte ich von dir das du zumindest weist was deine Klasse kann und was nicht . Welche Leistung denn ? Das man selbst nicht permanent 2:1 oder 3:1 gewinnt um sein team zu carrien ? Das wäre nicht Leistung bringhen sodnern die schlechte Leistung des Teams völlig auszugleichen und auf dauer gar nicht möglich , von daher würde mich interessieren welche "Leistung" du meinst .

    zu2 : Wenn ein scourge permanent auf far rennt , permanent in nem 1:1 verreckt weil er da einfach nichts zu suchen hat dann ist das eine vorstellung oder eine Startegie die einfach nur dämlich ist weil die Klasse dafür nicht gemacht ist . Oder einfach immer far zu pushen , egal welche Klassen man im Tema hat oder gegen welche klassen man im Gegner Team antritt zeugt auch nicht von intelligenz .

    zu3 : Ich habe denke ich explizit Spieler die schlecht spielen ausgenommen und habe mich nur auf Spieler bezogen die durch ihr mangelndes Verständnis oder einfach desinteresse zwar dem Gegner Punkte bringen , jedoch die Schuld dann demjenigen geben der sie auf ihre Fehler hinweist . Wie mein Team einen Vorteil daraus ziehen kann wenn du 2-3 Leute hat die zb immer wieder gegen ihre counter-Klasse anlaufen und permanent tot sind müsstest du mir doch bitte mal erklären .

    zu4 : genau das kritisiere ich wenn du dir meinen Post durchliest .

    zu5: Ja und dann hat man nur 3 zufällige mates , macht es nicht besser . Sehe auch nicht wie ein Duo game das Problme der Spieler lösen soll .

    zu6: Es zeugt nun mal nicht von Respekt mit einer Klasse in´s ranked zu gehen die man nicht im Ansatz beherrscht , keine Kritik verträgt und dann Leute beschuldigt schuld am lose zu sein weil sie bei einem Punktestand von 80:420 aufgeben .

    zu7: man lernt nur dazu wenn man auch lernen will . Stell dir die Farge , wie oft du schon 2+ auf einen scrapper einprügeln gesehen hast ohne das sie ihn down bekommen aber sie hören nicht auf . Gerade ein Game , 3:1 3 mates gegen 1 scrapper für 4 minuten und sie hören nicht auf . Was bitte kann ich da lernen und offensichtlich wollen die Leute nichts lernen . Ausserdem rede ich von basics wie lauf als scourge nicht far und mach kein 1:1 , outplay nen scrapper wenn du nicht sicher weist das du ihn down bekommst , hol die buffs die wichtig sind und lass die andren , usw

    zu8 : Man kann sich so weit vorbereiten das man seine Klasse kennt , weis was die Aufgabe ist , seinen counter kennt und weis welche Klasse man selbst countert . Offensichtlich hast du meinen Post entweder nur zum Teil gelesen oder nicht vertstanden worum es mir geht . Ich rede von absoluten basics , davon das scourges doch bitte nicht perma in nem 1:1 sind , das Diebe nicht immer far pushen müssen , das ein Dieb nicht permanent genau den Gegnerischen Guard für ein 1:1 sucht , usw .
    Und ein turnier-Team ? Genau das ist auch ein Punkt den ich kritisiere das A-net die PvP Gilden völlig zerstört hat und damit das niveau der Spiler merklich nahc unten gegangen ist .

    Also bitte , liest dir meinen Post durch bevor du antwortest , danke .

  • @norbes.3620 schrieb:
    @Karmelie.8563 Es gibt Grenzen wie weit man sich im Unranked vorbereiten kann, da einige Spieler durchaus andere Ziele verfolgen als den besten Weg zum Sieg. Hierraus ergeben sich chaotischere Spielweisen und Spielentwicklungen. Dies wiederum bedeutet, dass im Ranked andere Taktiken zum Einsatz kommen die man im unranked durch einfach spielen nicht mitbekommt. Das heist letztendlich, dass man irgendwann einfach ranked Spielen muss um im ranked besser zu werden. Nur wenn es rein um die Klassenmechaniken geht ist unranked die Wahl als übungsfeld.

    Das die buildauswahl im unranked und im Ranked sich ggf erheblich unterscheiden spielt natürlich auch eine Rolle.

    zum eigentlichen Thema bzgl afk und whatnot lässt sich nur sagen wer aufhört zu spielen kann sich nicht verbessern.. wer sich also selbst aufgegeben hat der geht auch afk

    OK , dann erklär mir bitte , wenn das Game zb. 50:450 steht , worin kann ich mich verbessern ?

  • @Karmelie.8563 schrieb:
    Bist du schon als perfekter PvP-Player aus dem Ei geschlüpft?

    Ganz ehrlich, diese Einstellung nervt mich zutiefst. Klar kann man sich vorbereiten, aber zumindest meine Erfahrung ist, dass man sich zwar durchaus mit Buildempfehlungen, Videos und Training ein wenig vorbereiten kann, man das PvP-Spielen aber erst durch eines lernt: PvP-Spielen. Ich bin nur ein durchschnittlicher Spieler, deswegen spiele ich nur unranked und habe auch eine Weile gebraucht, bis ich die beste Klasse für mich gefunden habe, trotz intensiver Vorbereitung bei jeder Klasse. Dennoch bin ich mit meiner auserwählten Klasse noch alles andere als perfekt. (Deswegen -> unranked, wo ich etwa 80 % der Spiele im Gewinnerteam bin und mehrere Top-Stats habe. Ganz so verkehrt kann es also nicht sein, was ich mache.) Und ja, dann habe ich es tatsächlich GEWAGT, nach einer lang anhaltenden Siegesserie ins ranked zu schauen, wo es mich ein paar Mal ordentlich zerlegt hat. Wären wir also zufällig in einem Team gewesen, wäre ich vermutlich genau so ein Spieler gewesen, über die du dich hier so schrecklich aufregst. Ich habe mein Bestes gegeben, es hat nicht gereicht, also übe ich weiter im unranked.

    Ich erzähle dir jetzt mal etwas ganz Weltenerschütterndes: Das ist ein SPIEL. Es soll in erster Linie ein spaßiger Zeitvertreib sein, und in jedem einzelnen PvP-Match gibt es genau einen Gewinner und einen Verlierer. Man kann nicht immer der Gewinner sein, und man muss es auch nicht. Selbst wenn man noch so gut ist und ein gutes Team hat, kann das andere immer besser sein. So what? Abgehakt, evtl noch drüber nachgedacht, was man das nächste Mal besser machen könnte, und weiter. Dieses Herumgeheule ist einfach nur dämlich.

    Am allerschlimmsten sind die selbsterkorenen Profi-Player, die im unranked spielen und sich lautstark darüber aufregen, dass da Leute unterwegs sind, die noch nicht so geübt sind. Es ist einfach etwas ganz anderes, sich Videos anzuschauen oder 1 vs 1 zu kämpfen oder Taktiken zu lesen und tatsächlich in einem PvP-Match zu stecken. Jedes Spiel ist anders, jedes Team ist anders, jeder Spieler ist anders, jede Mechanik ist anders. Bei meinen ersten paar Spielen wars auch mehr Trial & Error als irgendwas anderes, und ich wage zu behaupten, dass es allen Normalsterblichen so geht. Für jede neue Klasse muss man erneut das richtige "Feeling" entwickeln, da hilft ein stumpfes Nachahmen von irgendwelchen Rota-Beschreibungen nur bedingt was. Nichts ätzt mehr an als diese toxischen Spieler im Team, die von allen (in einem unranked!!) Perfektion erwarten, die erwarten, dass man genau ihrer Strategie folgt - ohne dass sie die Strategie vorher erläutert hätten oder sonst irgendeine Ansage machen, wir anderen sollen einfach Gedanken lesen können -, und die dann sofort herumheulen, wenn es nicht klappt.

    Von daher: Ich bin nicht traurig, wenn du aufhörst. :* Es gibt keine größeren Spaßverderber an diesem eigentlich schönen Spiel als diese toxischen Wannabe-Profi-Player, die sich sofort auf den Schlipps getreten fühlen, wenn es nicht so läuft, wie sie es wollen, oder wenn sie gar mal - oh Schreck! - verlieren. Natürlich immer nur wegen den anderen.

    Es nervt dich wenn Leute aufgrund von gemachten Erfahrungen eine Einstellung vertreten weil es nicht deiner Vorstellung entspricht ? Im unranked bedeutet ein Sieg meistens weniger da man auf Leute trifft die Builds ausprobieren oder anpassen und erfahrung sammeln , die also genau das tun was man von einem Spieler der die Sache ernst nimmt erwartet . Meine Frage , spielst du Meta oder schätzt du dich schlauer ein als die komplette comunity und machst deine builds selber ? Wenn ja , dann bleib im unranked bitte .

    Ich denke du hast den Post nicht verstanden , niemand wird dir einen Vorwurf machen wenn du an der Klassenspezifischne Aufgabe mal scheiterst(wie zb mit nem DH mal gegen nen Dieb zu verlieren) , wenn du jedoch permanent etwas tust das gegen die Aufgabe deiner Klasse ist wie zb. als scourge perma far zu laufen und perma in nem 1:1 zu sterben , dann hat das nichts mit gut oder schlecht zu tun sondern ist einfach dämlich .

    Ich kann mich nicht erinnern das jemals von unranked die Rede war , sry aber mein Post hat sich nur auf ranked bezogen und da erwarte ich , wenn du von mir vollen einsatz erwartest dasselbe von dir und dazu zählt auch zu wissen was man tut und die basics zu kennen . Natürlich ist jedes Game anders aber in jedem Game ist ein DH ein counter zu nem Dieb und der Dieb sollte nun mal nicht permanent den DH für ein 1:1 suchen , perma tot sein und sein Team somit zu schwächen sondern die Aufgabe eines Diebes zu erfüllen , sonst sollte er sich überlegen ob vielleicht eine andre Klasse besser zu seinem Spiel style passt .

    Ich höre aus deinem Psot heraus das du so spielen willst wie du möchtest , mit dem build das dir gerade gefällt und eigentlich nichts auf gewinnen gibst , das kannst du gerne tun , wie du schon sagtest , es ist ein Game . Jedoch würde mich schon interessieren weshalb denn alle andren das genauso sehen müssen und wenn sie das nicht tun , dich vielleicht sogar noch kritisiern dann "rumheulen" ?

  • norbes.3620norbes.3620 Member ✭✭✭

    @Howardhill.2016 schrieb:

    @norbes.3620 schrieb:
    @Karmelie.8563 Es gibt Grenzen wie weit man sich im Unranked vorbereiten kann, da einige Spieler durchaus andere Ziele verfolgen als den besten Weg zum Sieg. Hierraus ergeben sich chaotischere Spielweisen und Spielentwicklungen. Dies wiederum bedeutet, dass im Ranked andere Taktiken zum Einsatz kommen die man im unranked durch einfach spielen nicht mitbekommt. Das heist letztendlich, dass man irgendwann einfach ranked Spielen muss um im ranked besser zu werden. Nur wenn es rein um die Klassenmechaniken geht ist unranked die Wahl als übungsfeld.

    Das die buildauswahl im unranked und im Ranked sich ggf erheblich unterscheiden spielt natürlich auch eine Rolle.

    zum eigentlichen Thema bzgl afk und whatnot lässt sich nur sagen wer aufhört zu spielen kann sich nicht verbessern.. wer sich also selbst aufgegeben hat der geht auch afk

    OK , dann erklär mir bitte , wenn das Game zb. 50:450 steht , worin kann ich mich verbessern ?

    Ok ds ist ein hoffnungsloser fall aber das gesamte spiel davor BEVOR es zu diesem stand gekommen ist kann man voll ausnutzen. bei 450/50 und nem Gegner threecap dauerts ja eh nurnoch 30 Sekunden zumindest wenn noch schnell ein paar kills kommen.
    aber spiele die nach 2 Minute 150 / 20 stehen oder sowas lassen sich durchaus noch rumreißen wenn man die Spielweise anpasst. allerdings ist das genau der Moment in dem viele waschlappen direkt das Handtuch werfen

    @Howardhill.2016 schrieb:

    @Karmelie.8563 schrieb:
    Bist du schon als perfekter PvP-Player aus dem Ei geschlüpft?

    Ganz ehrlich, diese Einstellung nervt mich zutiefst. Klar kann man sich vorbereiten, aber zumindest meine Erfahrung ist, dass man sich zwar durchaus mit Buildempfehlungen, Videos und Training ein wenig vorbereiten kann, man das PvP-Spielen aber erst durch eines lernt: PvP-Spielen. Ich bin nur ein durchschnittlicher Spieler, deswegen spiele ich nur unranked und habe auch eine Weile gebraucht, bis ich die beste Klasse für mich gefunden habe, trotz intensiver Vorbereitung bei jeder Klasse. Dennoch bin ich mit meiner auserwählten Klasse noch alles andere als perfekt. (Deswegen -> unranked, wo ich etwa 80 % der Spiele im Gewinnerteam bin und mehrere Top-Stats habe. Ganz so verkehrt kann es also nicht sein, was ich mache.) Und ja, dann habe ich es tatsächlich GEWAGT, nach einer lang anhaltenden Siegesserie ins ranked zu schauen, wo es mich ein paar Mal ordentlich zerlegt hat. Wären wir also zufällig in einem Team gewesen, wäre ich vermutlich genau so ein Spieler gewesen, über die du dich hier so schrecklich aufregst. Ich habe mein Bestes gegeben, es hat nicht gereicht, also übe ich weiter im unranked.

    Ich erzähle dir jetzt mal etwas ganz Weltenerschütterndes: Das ist ein SPIEL. Es soll in erster Linie ein spaßiger Zeitvertreib sein, und in jedem einzelnen PvP-Match gibt es genau einen Gewinner und einen Verlierer. Man kann nicht immer der Gewinner sein, und man muss es auch nicht. Selbst wenn man noch so gut ist und ein gutes Team hat, kann das andere immer besser sein. So what? Abgehakt, evtl noch drüber nachgedacht, was man das nächste Mal besser machen könnte, und weiter. Dieses Herumgeheule ist einfach nur dämlich.

    Am allerschlimmsten sind die selbsterkorenen Profi-Player, die im unranked spielen und sich lautstark darüber aufregen, dass da Leute unterwegs sind, die noch nicht so geübt sind. Es ist einfach etwas ganz anderes, sich Videos anzuschauen oder 1 vs 1 zu kämpfen oder Taktiken zu lesen und tatsächlich in einem PvP-Match zu stecken. Jedes Spiel ist anders, jedes Team ist anders, jeder Spieler ist anders, jede Mechanik ist anders. Bei meinen ersten paar Spielen wars auch mehr Trial & Error als irgendwas anderes, und ich wage zu behaupten, dass es allen Normalsterblichen so geht. Für jede neue Klasse muss man erneut das richtige "Feeling" entwickeln, da hilft ein stumpfes Nachahmen von irgendwelchen Rota-Beschreibungen nur bedingt was. Nichts ätzt mehr an als diese toxischen Spieler im Team, die von allen (in einem unranked!!) Perfektion erwarten, die erwarten, dass man genau ihrer Strategie folgt - ohne dass sie die Strategie vorher erläutert hätten oder sonst irgendeine Ansage machen, wir anderen sollen einfach Gedanken lesen können -, und die dann sofort herumheulen, wenn es nicht klappt.

    Von daher: Ich bin nicht traurig, wenn du aufhörst. :* Es gibt keine größeren Spaßverderber an diesem eigentlich schönen Spiel als diese toxischen Wannabe-Profi-Player, die sich sofort auf den Schlipps getreten fühlen, wenn es nicht so läuft, wie sie es wollen, oder wenn sie gar mal - oh Schreck! - verlieren. Natürlich immer nur wegen den anderen.

    Es nervt dich wenn Leute aufgrund von gemachten Erfahrungen eine Einstellung vertreten weil es nicht deiner Vorstellung entspricht ? Im unranked bedeutet ein Sieg meistens weniger da man auf Leute trifft die Builds ausprobieren oder anpassen und erfahrung sammeln , die also genau das tun was man von einem Spieler der die Sache ernst nimmt erwartet . Meine Frage , spielst du Meta oder schätzt du dich schlauer ein als die komplette comunity und machst deine builds selber ? Wenn ja , dann bleib im unranked bitte .

    Ich denke du hast den Post nicht verstanden , niemand wird dir einen Vorwurf machen wenn du an der Klassenspezifischne Aufgabe mal scheiterst(wie zb mit nem DH mal gegen nen Dieb zu verlieren) , wenn du jedoch permanent etwas tust das gegen die Aufgabe deiner Klasse ist wie zb. als scourge perma far zu laufen und perma in nem 1:1 zu sterben , dann hat das nichts mit gut oder schlecht zu tun sondern ist einfach dämlich .

    Ich kann mich nicht erinnern das jemals von unranked die Rede war , sry aber mein Post hat sich nur auf ranked bezogen und da erwarte ich , wenn du von mir vollen einsatz erwartest dasselbe von dir und dazu zählt auch zu wissen was man tut und die basics zu kennen . Natürlich ist jedes Game anders aber in jedem Game ist ein DH ein counter zu nem Dieb und der Dieb sollte nun mal nicht permanent den DH für ein 1:1 suchen , perma tot sein und sein Team somit zu schwächen sondern die Aufgabe eines Diebes zu erfüllen , sonst sollte er sich überlegen ob vielleicht eine andre Klasse besser zu seinem Spiel style passt .

    Ich höre aus deinem Psot heraus das du so spielen willst wie du möchtest , mit dem build das dir gerade gefällt und eigentlich nichts auf gewinnen gibst , das kannst du gerne tun , wie du schon sagtest , es ist ein Game . Jedoch würde mich schon interessieren weshalb denn alle andren das genauso sehen müssen und wenn sie das nicht tun , dich vielleicht sogar noch kritisiern dann "rumheulen" ?

    ich habe den post anders verstanden bzw etwas anderes da rausgelesen. allerdings bist du recht abwertend vielleicht versuchst du einfach das aus objektiver perspektive nochmal zu betrachten und du kommst zu einem anderen Ergebnis?

  • Grinz.4560Grinz.4560 Member ✭✭

    Oft und das beobachtet man auch in anderen Spielen, geht die Mehrheit der Spieler zu den Eroberungsbereichen die am nächsten gelegen liegen und wenn zwei Eroberungsbereiche nebeneinander auf der gleichen Höhe liegen, erobern die meisten Spieler erst a und dann b, erst links und dann rechts, oder erst 1 und dann 2, obwohl der Weg zu den beiden Eroberungsbereichen keinen Unterschied macht. Die Mehrheit aller Spieler weltweit überschätzen ihre Fähigkeiten und schließen sich dennoch lieber in Gruppen zusammen um gemeinsam anzugreifen, weil man glaubt in der Gruppe noch stärker zu sein. Deswegen trefft ihr in der Mitte in der Regel auf den Großteil des gegnerischen Teams. Wenn ihr also am Anfang einer Runde miteinander vereinbart das sich euer Team auf die beiden nächst gelegenen Eroberungsbereiche aufteilt, dann hat das nichts mit Taktik zu tun. Denn ihr macht etwas das die Mehrheit der gesamten Menschheit auch genauso machen würde und das nennt man natürlich. Aber genau diese Selbstverständlichkeit versucht man mit einer Taktik zu umgehen, wenn man etwas von Taktik versteht und dazu muss man etwas an dem Vorgehen ändern.

  • @Howardhill.2016

    zu 1 : niemand erwartet ein "perfektes" Game , aber wenn du von mir erwartest das ich 100% gebe dann erwarte ich von dir das du zumindest weist was deine Klasse kann und was nicht . Welche Leistung denn ? Das man selbst nicht permanent 2:1 oder 3:1 gewinnt um sein team zu carrien ? Das wäre nicht Leistung bringhen sodnern die schlechte Leistung des Teams völlig auszugleichen und auf dauer gar nicht möglich , von daher würde mich interessieren welche "Leistung" du meinst .

    zu2 : Wenn ein scourge permanent auf far rennt , permanent in nem 1:1 verreckt weil er da einfach nichts zu suchen hat dann ist das eine vorstellung oder eine Startegie die einfach nur dämlich ist weil die Klasse dafür nicht gemacht ist . Oder einfach immer far zu pushen , egal welche Klassen man im Tema hat oder gegen welche klassen man im Gegner Team antritt zeugt auch nicht von intelligenz .

    zu3 : Ich habe denke ich explizit Spieler die schlecht spielen ausgenommen und habe mich nur auf Spieler bezogen die durch ihr mangelndes Verständnis oder einfach desinteresse zwar dem Gegner Punkte bringen , jedoch die Schuld dann demjenigen geben der sie auf ihre Fehler hinweist . Wie mein Team einen Vorteil daraus ziehen kann wenn du 2-3 Leute hat die zb immer wieder gegen ihre counter-Klasse anlaufen und permanent tot sind müsstest du mir doch bitte mal erklären .

    zu4 : genau das kritisiere ich wenn du dir meinen Post durchliest .

    zu5: Ja und dann hat man nur 3 zufällige mates , macht es nicht besser . Sehe auch nicht wie ein Duo game das Problme der Spieler lösen soll .

    zu6: Es zeugt nun mal nicht von Respekt mit einer Klasse in´s ranked zu gehen die man nicht im Ansatz beherrscht , keine Kritik verträgt und dann Leute beschuldigt schuld am lose zu sein weil sie bei einem Punktestand von 80:420 aufgeben .

    zu7: man lernt nur dazu wenn man auch lernen will . Stell dir die Farge , wie oft du schon 2+ auf einen scrapper einprügeln gesehen hast ohne das sie ihn down bekommen aber sie hören nicht auf . Gerade ein Game , 3:1 3 mates gegen 1 scrapper für 4 minuten und sie hören nicht auf . Was bitte kann ich da lernen und offensichtlich wollen die Leute nichts lernen . Ausserdem rede ich von basics wie lauf als scourge nicht far und mach kein 1:1 , outplay nen scrapper wenn du nicht sicher weist das du ihn down bekommst , hol die buffs die wichtig sind und lass die andren , usw

    zu8 : Man kann sich so weit vorbereiten das man seine Klasse kennt , weis was die Aufgabe ist , seinen counter kennt und weis welche Klasse man selbst countert . Offensichtlich hast du meinen Post entweder nur zum Teil gelesen oder nicht vertstanden worum es mir geht . Ich rede von absoluten basics , davon das scourges doch bitte nicht perma in nem 1:1 sind , das Diebe nicht immer far pushen müssen , das ein Dieb nicht permanent genau den Gegnerischen Guard für ein 1:1 sucht , usw .
    Und ein turnier-Team ? Genau das ist auch ein Punkt den ich kritisiere das A-net die PvP Gilden völlig zerstört hat und damit das niveau der Spiler merklich nahc unten gegangen ist .

    Also bitte , liest dir meinen Post durch bevor du antwortest , danke .

    1. Wenn du verlangst das andere ihre klasse können, du selbst aber auch deine klasse nicht kannst, verlangst du von anderen das sie dich carrien. Das was man an wissen für seine Klasse benötigt ist ja auch zb. die interaktion zwischen den Klassen (zB. wann kommt der schaden save durch in einen Duell/teamfight). Wenn du ein minimum verlangst, sei dir bewusst das jeder dabei eine andere Messlate hat. So zB. auch welche die denken, was du ablieferst ist auch weit unter das minimum ^^.
    2. Das meinte ich mit zu viele strategien: Wenn der scourge auf far geht, will er den teamfight dort verschieben, obs sinn macht ist was anderes aber ihn auf far alleine lassen ist noch schlechter als mit ihn dort zu kämpfen
    3. Diese Frage stellt man sich erst wenn man sehr solide seine Klasse beherscht, da man dann auch seine Resoursen an sein Team nutzen kann ohne alles für sich verballern zu müssen. Durch punkt2, habe ich aber schon erkannt, dass dir da noch einiges fehlt.
    4. Ich glaube, da ist ein missverständniss. In meiner aussage sage ich deutlich ranked hat keinen professionellen Wettkampfaspekt, womit es keinen Sinn hat dort standarts setzen zu wollen.
    5. als duo hat man 2/5tel kontrolle über das spiel. Das sollte reichen wenn man seine Klasse beherscht, da einer zb. close/far kontrolliert und der andere den Teamfight lang genug am leben hält, alleine müsste man ein Allrounder spielen um alle rollen zu erfüllen und diesen dann immer perfekt spielen. Zu zweit ist es also immer einfacher, weil man nicht immer perfekt spielen müsste um genug einfluss auf das Match zu haben.
    6. Wenn du selbst das spiel aufgibst, verdirbst du den restlichen spielern das spiel und im schlimmsten fall machen dir andere spieler das nach, weil es für sie "normal" geworden ist. Wenn du selbst im Ranked tryhardest, ohne dich selbst darauf vorzubereiten, dann ist das nicht tryharden. Dazu kommt noch, dass du dich in so einen modus auch garnicht vorbereiten kannst, dafür ist es nicht gemacht. Als Lösung, habe ich bereits die Turniere genannt, dieser Modus ermöglicht es dir überhaupt profesionell zu spielen.
    7. Lernen für mich hat eine komplett andere ebene: Ich lerne die Rotationen, ich lerne die Klasse bis ins kleinste detail und wiederhole sie bis ich sie kann (und entspanne dann im ranked oder mache eine pause). Ich provoziere die Situationen mit freunden und übe sie bis ich sie ohne nachdenken behersche und zwar alle situationen. In deinen beispiel, wüsste ich dann als dritter spieler genau wann ich den scrapper bursten oder pressuren kann, damit mein team das immer gleich handelt den scrapper dannach selber besiegen können und dadurch ihre Handlung wieder "relevant" mache.
    8. Für mich existieren komplett andere basics. Es kann gut sein das dieser scourge weit aus besser ist, weil er über die basics geht und weiß wenn ihr jetzt den teamfight woanders verschiebt, dann snowballt ihr besser/ finisht das match usw.. Aber wie gesagt ich finde ranked ist keine Wettkampfplattform zum tryharden oder gar zum besser werden, dazu hat die bewertung keinerlei aussage kraft wie gut man spielt. Ich habe auch früher in meinen Gilden ein einsteigertest gemacht: dodge den onehit burst vom warri (später vom dh und die fortgeschrittenen dürfen den DE burst dodgen, wenn die dass schaffen kann man immernoch was draufsetzen). Selbst heute schaffen es manche meiner Freunde nicht meinen DH auszuspielen (ergo mein "minimum" unterschritten), trotzdem ist es für mich ok, genau dafür üben wir. Jene die nicht besser werden wollen, sind für mich auch ok, dann versuche ich um ihre schwächen zu spielen.

    Wegen den Turnierteam, da hat arenanet den wunsch der Community erfüllt: eine klare Trennung zwischen casuals und pros => casuals sind also im ranked und die pros entstehen bei den turnieren. Blöderweise dachten viele Casuals sie wären pros, was sich als falsch herrausstellte, da sie nie ein Turnier gespielt haben oder sich darauf vorbereitet. Also haben sie dort kassiert und im ranked werden sie nicht mehr von pros gecarried, da die meisten auf die Turniere aufgestiegen sind => tada, plötzlich sinkt die siegesrate der Cassuals... Die Spieler haben sich also selbst ins aus geschossen und kaum welche haben sich der neuen Herrausforderung gestellt. Zusätzlich gab es schon vor der Änderung kaum PvP gilden und noch weniger davon wussten auch was die Änderung bedeutet bzw. haben ihr können falsch eingeschätzt.

    Ich lese mir schon alles durch, doch habe ich bisher kein Grund gefunden das auch "Entschuldigt" das man ein match aufgeben darf. Bisher ist das meiste Schuldschieberei und dabei raube ich den Leuten gern die Argumente. Ich hoffe, dass ich euch dabei auch nicht zu sehr gegen die wand stoße, weshalb ich gerne auch andere wege aufzeige aber meistens nicht angeschaut wird ^^

    The only thing will always be unbalanced are the players!
    we are all rabbits, even as a dragon or a legend. So don´t flame others for your fault, plebs... amen!
    And now give others some cookies!

  • Essecs.8497Essecs.8497 Member ✭✭✭

    @Karmelie.8563 und @xp eke xp.6724
    Es wäre evtl sinnvoll den ganzen Beitrag des TE`s zu lesen und nich nur die Überschrift ^^
    Der oder die eine fühlt sich direkt angegriffen obwohl es dazu gar keinen Grund gab und der andere muss sich hier anscheinend mal wieder wichtig tun....Betonung liegt auf anscheinend...Weil sonst würdest so eine gequirlte Kacke wohl kaum schreiben...Oder habt ihr den Inhalt wirklich nich verstanden ?
    Wo erwartet er denn zb ein perfektes Spiel von anderen ? Davon stand noch nich einmal ansatzweise irgendetwas ^^
    Nächstes Bsp mit dem Dieb, eigentlich solltest wohl wissen wozu der Dieb gut is...Ebenso dein Punkt 2 mit dem Scourge...Falsche Antwort, is nämlich Situationsbedingt und abhängig wie es auf den anderen Punkten aussieht / habt ihr zb mitte und Close und beide sind umkämpft, dann rennst du wirklich wie blöd den Scourge hinterher auf Far der eh sofort im Dreck liegt (wie er zb geschrieben hat) und würdest dadurch ggf bei einem eurer Punkte dein Team in Unterzahl lassen ? Dann stellt sich natürlich noch die Frage warum stirbt er ständig bei Far etc etc...Richtige Antwort wäre hier "Situationsbedingt" gewesen...Das solltest du aber eigentlich auch wissen ^^
    Wie gehts weiter ? Ach ja spätestens bei Punkt 2 hab ich erkannt das du dich hier wohl nur wichtig machen willst...
    Und kleiner Tip: Überleg ma was "Basics" bedeutet...Und kann ja sein das du nen guter PvP Spieler bist, was mich aber ehrlich gesagt null interessiert...Ausser das es die Sache nur noch peinlicher machen würd und zudem kommts echt blöd wenn man selbst schon mal so Threads erstellt hat...Nur leider kann man ja aufs alte Forum nich mehr zu greifen :)
    Du erwartest doch selber das sich Spieler vorher bitte erst mal über Generelle Dinge im PvP informieren sollten, wie Target setzen, rezzen, Stompen, Skillungen, Strategie, Rotation etc...Aber wenn sich andere Spieler darüber aufregen was ja auch verständlich is, dann is wieder alles anders oder wie

    Ich war was ihr seid...Werdet was ich bin

  • Blayfart.1384Blayfart.1384 Member ✭✭
    bearbeitet Juni 30, 2019

    Also ich hab mir ma alles hier durchgelesen. Ziemlich unnötig zu diskutieren xD. Mach einfach was du willst, wenn dich leute für AFK reporten und du dafür bestraft wirst, ist das halt so. Ich finde sowieso dafür extra n Forum-Post aufzumachen is mega unnötig, wen interessiert das schon, ob du aufgibst oder nicht lmao. Heul Leise Chantal. Dann spiel halt kein PVP mehr für ne Woche, komm runter, dann machste weiter. Nicht jeder is n R1-Spieler oder nicht? Gib auf wenn du magst. who cares about :tired_face:

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    @Blayfart.1384 schrieb:
    Also ich hab mir ma alles hier durchgelesen. Ziemlich unnötig zu diskutieren xD. Mach einfach was du willst, wenn dich leute für AFK reporten und du dafür bestraft wirst, ist das halt so. Ich finde sowieso dafür extra n Forum-Post aufzumachen is mega unnötig, wen interessiert das schon, ob du aufgibst oder nicht lmao. Heul Leise Chantal. Dann spiel halt kein PVP mehr für ne Woche, komm runter, dann machste weiter. Nicht jeder is n R1-Spieler oder nicht? Gib auf wenn du magst. who cares about :tired_face:

    Du hast dir diesen ganzen Thread durchgelesen. Also scheint es dich ja anscheinend zu interessieren : D.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Blayfart.1384Blayfart.1384 Member ✭✭

    Hatte nur Langeweile und rumgeheule is ne super Unterhaltung

  • @Essecs.8497
    Wie kommst du zur annahme, das wir uns den Beitrag nicht komplett durchlesen?

    Der oder die eine fühlt sich direkt angegriffen obwohl es dazu gar keinen Grund gab und der andere muss sich hier anscheinend mal wieder wichtig tun....Betonung liegt auf anscheinend...Weil sonst würdest so eine gequirlte Kacke wohl kaum schreiben...Oder habt ihr den Inhalt wirklich nich verstanden ?

    wen meinst du?

    Wo erwartet er denn zb ein perfektes Spiel von anderen ? Davon stand noch nich einmal ansatzweise irgendetwas ^^

    Er erwartet ein minimum, eine Basis die man im spiel mitbringen sollte. Die führt er natürlich nicht genauer aus, zusätzlich dass ich bereits sagte wieso ich das nicht sinnvoll finde.

    Nächstes Bsp mit dem Dieb, eigentlich solltest wohl wissen wozu der Dieb gut is...Ebenso dein Punkt 2 mit dem Scourge...Falsche Antwort, is nämlich Situationsbedingt und abhängig wie es auf den anderen Punkten aussieht / habt ihr zb mitte und Close und beide sind umkämpft, dann rennst du wirklich wie blöd den Scourge hinterher auf Far der eh sofort im Dreck liegt (wie er zb geschrieben hat) und würdest dadurch ggf bei einem eurer Punkte dein Team in Unterzahl lassen ? Dann stellt sich natürlich noch die Frage warum stirbt er ständig bei Far etc etc...Richtige Antwort wäre hier "Situationsbedingt" gewesen...Das solltest du aber eigentlich auch wissen ^^

    Es ist vieles Sytuationsbedingt, nicht um sonnst habe ich geschrieben das da jeder eine eigene Vorstellung hat wie die das Spiel zu laufen hat. Aber zu den Fortgeschrittenen Kurs: Wenn man selbst genug reserven fürs team hat, ist man an den Punkt wo man sich auch überlegen kann wie man diese am besten nutzt. Zb. schiebe ich mit den Scourge auf far, damit dieser besser dran ist oder braucht mich mein team wo anders? Gehe ich eventuell selber auf far, damit der Scourge nicht auf die Idee kommt dort zu verschieben? welche kämpfe machen mehr sinn? Und vieles mehr. Hat man die Reserven nicht, ist man selbst genug damit beschäftigt seine eigene kämpfe zu überstehen, womit man meistens nachdem eine Situation beendet ist, sich darüber gedanken gemacht wird wie es weiter geht.

    The only thing will always be unbalanced are the players!
    we are all rabbits, even as a dragon or a legend. So don´t flame others for your fault, plebs... amen!
    And now give others some cookies!

  • Greebo Spellgrinder.9641Greebo Spellgrinder.9641 Member ✭✭
    bearbeitet Juli 11, 2019

    Mir Fallen dazu folgende Dinge ein:
    1. Die Spieler die jammern/flamen/afk gehen sind oftmals diejenigen, diejenigen die am schlechtesten spielen (das bezieht sich auf die allg. toxitität, nicht auf den TE - ich kenne sein Spiel nicht). Ich bin auch nicht imer frei davon aber ich gebe mir meistens mühe.

    1. meta... ist ne feine Sache wenn man ein festes Team hat, denn DAS bedeutet metabuild - die Builds bauen auf einander auf um schwächen auszugleichen bzw. feste Rollen zu definieren. Ausserderm muss die Person das Build auch spielen können.
      Oft sieht man Spieler die sich ein hot-topic build von den Metas nehmen aber nicht beherrschen. Da sind mir spieler die eigene builds gekonnt umsetzen manchmal lieber. Ich selber habe mein Build meinen Bedüfnissen angepasst und fahre i.d.R. besser als mit den aktuellen metas, da ich mich meistens nicht auf die anderen Spieler verlassen kann.

    2. "Ich spiel nicht mehr mit" ist echtes Sandkasten benehmen. Mich frustet das taktik- und gedankfreie Spiel mancher Spieler auch aber sowas sit kindisch. Heute ging jemand afk als wir in Führung waren weil er 3 mal die Hucke voll bekommen hat. Konsequenzen brauchen die Personen doch eh nicht fürchten.

    3. Das Bewertungsystem im ranked sowie das Matchmaking sind wirklich daneben - teilweise wird man mit Spielern zusammengewürfelt die in niedrigeren Divisionen sind und wird mit Punktabzug für einen Umstand den man nicht einmal beeinflussen kann bestraft. Mittlerweile gibt es beim Matchmaking Rangunterschiede von teilweise 2 Divisionen.

    4. Und was das interesse am sPvP angeht - da gebe ich dem TE recht, Arena scheint da wirklich null Interesse zu haben. Oder keine Lösungen (wäre nicht die erste Baustelle bei der gemunkelt wird dass Wissen über Programmteile verloren sei). Ich seh auch nicht dass sich dort etwas daran ändern wird. Das Spiel geht ins 7. Jahr, ein weiteres Add-On wird vorerst nciht erscheinen und der Schwerpunkt liegt auf PvE, Designs und Storytelling (was sie m. E. nach ziemlich gut hinbekommen). Nachdem bei PvP und WvW so viel versäumt wurde rechtzeitig gegenzusteuern und oft verschlimmbessert wurde, scheint es mir zu Spät in sterbende Inhalte für ein Spiel das schon so lange läuft (Neukundenaquise ist da schon schwierig) zu investieren.

    5. Fehler im text sind mir um diese uhrezeit grade sowas von egal, wer fehler findet darf sie behalten.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.