Fertig mit den Nerven — Guild Wars 2 Foren

Fertig mit den Nerven

Habe nun schon über 2000 Stunden in vielen Jahren gespielt, stundenlang wie blöd gesammelt und meinen Elementarmagier ausgerüstet. Habe mir Videos angeschaut zur Spielmechanik und verstehe nach wie vor nichts oder zu wenig. Im PVP bin ich ein Umfaller und in den Fraktalen schmeißt man mich aus Gruppen, weil ich kaum DPS mache. Die Rotationen erschließen sich nicht wirklich. Aus dem Spiel heraus kann man nicht wirklich viel lernen. Builds und Anleitungen fehlen. Woher soll man als Berufstätiger und Elternteil die nötige Zeit nehmen? Langsam verliere ich Lust und Glauben. Habe mir den Berserker bzw Bannbrecher angeschaut und verstehe auch nicht mehr. Im PVP nur Niederlagen. Hat jemand Ideen wie ich DPS und Rotationen entwickeln kann? Geht es nur mir so? Die ständigen Änderungen von GW2 in der Mechanik machen es noch schwerer. Ist das Spiel nur für Superhirne mit 4-6 Stunden täglicher Zeit?

Kommentare

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭

    Schon mal was vom Verborgenen Volk gehört ?

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • Storm.7450Storm.7450 Member ✭✭✭

    Ist alles ne Übungssache.Schau dir nen Guide zu ner Klasse an und stell dich an den Golem.Sobald du die kannst fängste an die Mechaniken in Fraktalen und Raids zu lernen.Und dann motiviert bleiben und weiterüben.Ist alles leichter als es aussieht.Würde dir aber für den Anfang ne andere Klasse als den Ele empfehlen.

    Builds und Guides gibts hier: https://snowcrows.com/ https://lucky-noobs.com/

    Musst das nicht so perfekt können wie die aber solltest dich dran orientieren.Deine Skills kennen und Build verstehen solltest du dann auch. Danach kannste jeden Content in GW2 locker schaffen.

    Für den NORDEN! - https://www.ldn-gilde.com/

  • Vinceman.4572Vinceman.4572 Member ✭✭✭

    Wenn du Fraktale spielen willst, achte in der Gruppensuche darauf, dass du den richtigen Gruppen beitrittst oder erstell am besten deine eigene wie z.B. "T4 Dailies, relaxed run, have fun" oder so. Es bringt nichts mit einer Gruppe mitzulaufen, die einen DPSler sucht und du dann mitgehst und weniger bzw. gleich viel Schaden beisteuerst wie ein Supporter.
    Es sollte genug "normale" Gruppen geben, denen es nicht so sehr auf die maximale Performance ankommt, sondern einfach nur ne lockere Runde Fraktale spielen wollen und dann auch so durchkommen. Wenn du alle Mechaniken & Bosse kennst, geht das problemlos. Einige Fraktale empfehle ich dann aber nur bedingt oder wenn, dann mit einem Heiler o.ä (ist eh in den meisten durchschnittlichen Gruppen Standard). Dies wären u.a. Mai Trin, Zwielichtoase, das neue Fraktal und das 75er/100er. Gerade bei denen kann es für nicht so ganz optimierte Gruppen öfter haarig werden.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    Ich bin jetzt nicht der Meinung, dass man ein Build unbedingt verstehen muss, oder gar den Zusammenhang WARUM genau dieses Build im zusammenhang mit Build XY. Aber ich denke, man sollte schon ein gewisses Interesse daran hegen, wenn man sich ein gewisses Build aussucht, die Rota zu lernen und gewisse Mechaniken von Bossen.
    Viel zu viele Leute in GW2 wissen leider nicht wie, oder wann sie Dodgen müssen, selbst bei den Auffäligsten Bewegungen eines Bosses facetanken viel zu viele dies einfach xx.

    Atm könnte ich dir raten, spiel Dieb. Dieb ist ne brain-afk Klasse die mehr Schaden als der Ele raushaut. War letztens mal wieder bei Raids dabei, hab mir die 'Rota' 5min angeschaut und war immer unter den Top 3 DPS, öfter sogar 1.
    Ele ist einfach eine sehr 'anspruchsvolle' Klasse, da müssen die meisten leider auch mal mehr als paar h investieren ... wobei die meisten davon auch Arbeit und/oder Kinder haben ^^.

    Zu PVP kann ich nicht viel sagen, ausser das es dort nicht auf Rotas ankommt. PVP ist Intuitiv und dort MUSST du deinen Char, dein Build, alles kennen und du solltest auch die Gegner und deren Builds kennen. Auch wenn man viel lernen kann, sag ich da immer gerne, dass mans entweder kann, oder man kanns net~. Und um im PVP gut zu werden, müssen die meisten noch sehr viel mehr Zeit investieren, als für Raids oder Fraks.
    ich zumindest musste damals sehr viel mehr dafür aufwenden, weil PVP immer anders ist. Raids/Fraks hingegen sind immer das gleiche, die gleichen Mechaniken, die gleichen Dodges.
    Und im PVP solltest du wirklich darauf achten eine Klasse zu spielen die du magst und wo du dir denkst, die WILL ich lernen, weil ich sie toll finde.
    Zumindest meine Meinung ^^''.

    Und was ich immer wieder empfehlen kann, such dir Leute mit denen du Spaß hast. Ka wie das atm wieder ist mit Randoms, soll ja einigen Zufluss seid den Jüngsten Ereignissen gegeben haben. Aber ich würde dennoch eher auf Leute die ich kenne zählen, als auf Randoms.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • PvE:
    Wenn du wirklich beim Ele bleiben willst, solltest du als DPS bei Tempest Zepter/Kriegshorn in Verbindung mit Fresh Air spielen. Um in den Fraktalen ausreichend Dmg raus zu hauen muss man nur Wind alles bis auf die 4 ( ist CC) raushauen, dann Windaufladung machen, auf Feuer gehen alles durchhauen, Feueraufladung, Wind alles raushauen und dann eine Waffe droppen lassen und dann wieder auf Feuer... . Wenn du sehr viel DPS machen willst bzw. CMs laufen willst wofür du ein mindest-DPS beisteuern solltest (es seiden du hast eine Gildengruppe die nachsichtig ist) solltest du die Rotation etwas geziehlter durchgehen.
    https://snowcrows.com/raids/builds/elementalist/tempest/power/

    Falls du Weber spielst solltest du mit Schwert/Dolch spielen. Hierbei ist es deutlich schwerer gut DMG mit simplen Skilldrücken zu bekommen. Dafür hat der Weber deutlich mehr Potential, wenn man versteht wie die Rotation funktioniert. Von condi würde ich dir bei dem Weber abraten.
    https://snowcrows.com/raids/builds/elementalist/weaver/sword/

    Da der Ele zu den etwas schwierigeren Klassen zählt, wäre eine leichtere Klasse auch eine gute Möglichkeit. Wie oben bereits geschrieben ist Dieb sehr einfach, aber auch Wächter und Krieger sind leichter zu spielen. Falls dir das alles nichts bringt würde ich dir ein Healer ans Herz legen. Besonders mit dem Heal-Ele hat man es in Fraktalen sehr leicht. Für Raids kommt man um den Waldläufer nicht drum herum. Je nach Teamzusammenstellung geht aber auch hier der Heal-Ele oder ein Heal-Wächter.

    PvP:
    Wie bereits @Finnkitkit.8304 geschrieben hat, ist PvP sehr situationsabhängig. Hier ist es wichtig zu wissen was jeder Skill von dir kann und wann du Ihn am besten einsetzten kannst sowie zu wissen wann du ein Gegner angreifen kannst. Auch hier sind Klassen wie Wächter, Krieger und Nekro deutlich leichter im Umgang als der Ele. Im PvP sollte man nicht unbedingt ein reines DPS-Build haben, sondern auch ein paar passive oder sogar unterstützende Skills dabei haben. Damit man mit jeder Situation umgehen kann.

    Gebe dir selber ein Upgrade vom Singleplayer zum Multiplayer und trete den Einzelschicksalen bei.

    https://de-forum.guildwars2.com/discussion/3296/einzelschicksale

  • @Ignatius.3854 schrieb:
    Die Rotationen erschließen sich nicht wirklich.

    Ich empfehle Dir MetaBattle, dort findest Du nicht nur die besten gängigen Builds, sondern auch ausführliche Erklärungen (z. B. die Rotation für den Elementarmagier beim jeweiligen Build).

  • Vinceman.4572Vinceman.4572 Member ✭✭✭

    Für PvP empfiehlt es sich zunächst ein einfaches "OP-Build" zu wählen und dann loszustompen oder gestompt zu werden. Bis Gold/Platin läuft da eh nur Trash rum. Überhaupt kannste PvP in GW2 nicht ernst nehmen und wenn du mit einer Klasse gut bist, gewinnst du auch gegen Top-Builds.

  • Ähmmm räusper...

    Komm zu uns, wir zeigen dir Bildlich und nicht nur in Worten, welche dir sicher Fremd erscheinen, welche Möglichkeiten du hast.

    Spielspaß kommt dann von alleine und auch deine Motivation kommt zurück.

    Sofern du keine Gilde hast, wäre das Angebot von uns, sofern deine Mainzeiten stimmen... auch ein Gilden Angebot.

    Du suchst eine PVE Gilde? Ups - aktive TS³ Gilde

    Ansprechpartner unter https://gilde-ups.de

    Unser MOTTO: Lieber locker vom Hocker, als hektisch über'n Ecktisch!

  • @Roxane die Tapfere.7941 schrieb:
    sofern deine Mainzeiten stimmen

    Ich glaube, es wurde im Eingangsposting mehr als deutlich erklärt, dass die Zeiten sehr unregelmäßig sind und weshalb. ;)

  • @Ashantara.8731 schrieb:

    @Roxane die Tapfere.7941 schrieb:
    sofern deine Mainzeiten stimmen

    Ich glaube, es wurde im Eingangsposting mehr als deutlich erklärt, dass die Zeiten sehr unregelmäßig sind und weshalb. ;)

    Ich denke das solltest du ihn mal entscheiden lassen, ob er das Zeitlich kann.
    Auch ich bin Berufstätig und habe 2 Kinder und kann das sehr gut nachvollziehen.

    Zum Zeigen und erklären brauchen wir kein Wochenende ;) der Rest wird sich finden.

    Du suchst eine PVE Gilde? Ups - aktive TS³ Gilde

    Ansprechpartner unter https://gilde-ups.de

    Unser MOTTO: Lieber locker vom Hocker, als hektisch über'n Ecktisch!

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    @Roxane die Tapfere.7941 schrieb:

    @Ashantara.8731 schrieb:

    @Roxane die Tapfere.7941 schrieb:
    sofern deine Mainzeiten stimmen

    Ich glaube, es wurde im Eingangsposting mehr als deutlich erklärt, dass die Zeiten sehr unregelmäßig sind und weshalb. ;)

    Ich denke das solltest du ihn mal entscheiden lassen, ob er das Zeitlich kann.
    Auch ich bin Berufstätig und habe 2 Kinder und kann das sehr gut nachvollziehen.

    Zum Zeigen und erklären brauchen wir kein Wochenende ;) der Rest wird sich finden.

    Aber genau das hat er doch selber entschieden mit seinem Eingangspost oo? Denke nicht das dass negativ gemeint war von Ashantara sondern einfach nur das wiedergegeben wurde, was der TE geschrieben hat ^^'''.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Aber genau das hat er doch selber entschieden mit seinem Eingangspost oo?

    Eben.

    Denke nicht das dass negativ gemeint war von Ashantara sondern einfach nur das wiedergegeben wurde, was der TE geschrieben hat ^^'''.

    Danke. :)

  • Haui.3057Haui.3057 Member
    bearbeitet April 18, 2019

    Meine Freundin hatte auch mit Ele angefangen und hat ihr gar nicht gefallen.
    Immer dieses Waffen wechseln ging ihr tierisch auf die, na was Frauen so haben ;-)
    Sie ist zum Minion Necro gewechselt und jetzt ist sie glücklich.
    Vielleicht ist es ja auch die flasche Klasse für dich :-)

  • @Haui.3057 schrieb:
    Vielleicht ist es ja auch die flasche Klasse für dich :-)

    Sigmund Freud würde schmunzeln. ;)

  • @Finnkitkit.8304 schrieb:

    @Roxane die Tapfere.7941 schrieb:

    @Ashantara.8731 schrieb:

    @Roxane die Tapfere.7941 schrieb:
    sofern deine Mainzeiten stimmen

    Ich glaube, es wurde im Eingangsposting mehr als deutlich erklärt, dass die Zeiten sehr unregelmäßig sind und weshalb. ;)

    Ich denke das solltest du ihn mal entscheiden lassen, ob er das Zeitlich kann.
    Auch ich bin Berufstätig und habe 2 Kinder und kann das sehr gut nachvollziehen.

    Zum Zeigen und erklären brauchen wir kein Wochenende ;) der Rest wird sich finden.

    Aber genau das hat er doch selber entschieden mit seinem Eingangspost oo? Denke nicht das dass negativ gemeint war von Ashantara sondern einfach nur das wiedergegeben wurde, was der TE geschrieben hat ^^'''.

    Hy Fin, nehme ich auch nicht Negativ.
    Sollte zumindest nicht so ankommen.

    Du suchst eine PVE Gilde? Ups - aktive TS³ Gilde

    Ansprechpartner unter https://gilde-ups.de

    Unser MOTTO: Lieber locker vom Hocker, als hektisch über'n Ecktisch!

  • @Haui.3057 schrieb:
    Immer dieses Waffen wechseln ging ihr tierisch auf die, na was Frauen so haben ;-)

    Nerven? So wie Männer? ;)

  • Latso.7205Latso.7205 Member ✭✭

    Moin Mädels,

    Hüstel, hüstel....Frauen haben auch ...ier, muss das "immer dieses Waffen wechseln" halt bissel mehr latschen. Allerdings denke ich mal, dass nicht Waffen sondern Einstimmungen gemeint waren.
    Wie auch immer, sofern jemand das "Plattgemachtwerden", die Klassenwahl sowie alles andere im Spiel als Problem ansieht, dann liegt genau darin das Problem. Ist bei vielen ein Phänomen, wenn man dem was man so im Forum liest, glaubt. Wenn ich ständig im Spiel "sterbe", spiele ich da weiter oder halt nicht. Wenn "ich" im WvW ständig plattegmacht werde, dann ist es halt so. ^^Daraus lerne ich, ohne es zu merken. Deswegen mache ich mir doch keine Gedanken um meine Klassen, Talentbaum oder Ausrüstungswahl. ^^Die wähle ich nach Sympathie. Ich nehme ein Onlinespiel nicht ernst... ^^und das ist auch gut so.
    Einfach drauflosspielen und merken, was macht einem Spaß und was nicht. Das Spiel zeigt einem schon alles. Die meisten Mitspieler sind nett. Passt doch. Aber stattdessen wird rumgegrübelt.
    ^^Wenn man Zeit und Lust hat, geht man ins Spiel und hat Spaß. Ist genauso im Forum.

    Neulich... ja neulich...schluchz, schluchz (beschämtes Gucken),... da... da...(traue mich nicht es zu schreiben)... da habe ich im WvW geschwächelt... so ein "Mädel" im superknappen Outfit hat mich nach Strich und Faden verdroschen... schluchz, schluchz... also da muss jetzt UNBEDINGT eine neue Klasse her... ich schlage daher einen wiedergekommenen, nekrotisierenden, kriegerischen, diebischen MagierWaldläuferWächter vor.

    Wenn man in einem Onlinespiel mal das Gefühl haben sollte, dass es "ständig" in Spiel schlechtlaufe und man dies als Problem empfindet, dann hat man sich ins Spiel hineingesteigert. Und das ist nun mal nicht gut.

  • @Latso.7205: Es kann nichts schaden, sich über Spielmechaniken, Builds, etc. schlau zu machen. Das führt zumeist zu einer positiveren Spielerfahrung als "Ich nehme das nicht ernst, und das zeige ich, indem ich mein Build einfach Pi mal Daumen erstelle, nie auszuweichen lerne, und dann ständig sterbe oder nicht ausreichend Schaden mache. Das macht nämlich Spaß und ich lerne daraus!" ;)

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    Da kann ich Latso in einem Punkt aber recht geben, man sollte spielen was einem spaß macht, WIRKLICH spaß. Denn dann kommt das lernen wollen von ganz alleine.
    Kenn da selber jemanden der sich das einfachste rausgesucht hat und nun mega probleme hat das zu lernen, was er cool findet und das ihn das nun frustriert weil doch vorher alles so einfach war, wieso ist das nun nicht auch so einfach?

    Einfache Klassen und Mechaniken haben ihre Vorteile, aber auch ihre Nachteile ^^.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Da kann ich Latso in einem Punkt aber recht geben, man sollte spielen was einem spaß macht, WIRKLICH spaß. Denn dann kommt das lernen wollen von ganz alleine.

    Wohl war. Doch ständig zu sterben und nicht zu wissen, warum, und sich ergo völlig überfordert zu fühlen, macht eindeutig keinen Spaß. Somit bekräftigst Du meine vorige Aussage eigentlich nur. Oder wir können jetzt darüber diskutieren, was zuerst da war: Die Henne oder das Ei. ;)

    Einfache Klassen und Mechaniken haben ihre Vorteile, aber auch ihre Nachteile ^^.

    Dass es Klassen gibt, die sich einfacher spielen lassen, weil man sie schneller erlernen kann, streite ich in keinster Weise ab. Aber das ist nicht, was Lasko schrieb. Er schrieb, man solle sich nicht um erprobte Builds oder Mechaniken per se kümmern, sondern einfach so drauflos spielen - und das bringt selten etwas, wenn man bereits an seine Grenzen gestoßen ist. Da tut dann etwas Recherche oder anderweitige Hilfe ganz gut.

  • Latso.7205Latso.7205 Member ✭✭

    Moin Mädels, Buben, sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Dazwischen, Katzen, Hunde, Trolls und sonstiges,

    okay, bei so einer Begrüßung würde ich mich veräppelt fühlen.
    Bei dem Threadanfang und es gibt viele solcher Art weiß ich nie, ob der Threadstarter wirklich solche Probleme hat oder ob er einfach nur Anstoß zu einer Diskussion geben will.

    Fein. Ich schließe jetzt mal Fraktale aus. Reden wir doch mal von "stinknormaler" Openworld. Gehen wir von jemanden aus, der keinen blassen Schimmer vom Spiel hat. Seine Art ist "Mensch". Da gehste rein und schon im Anfängergebiet gibt es diese Quest mit der Kiste, wo man ausweichen sollte, um ranzukommen. Im Anfängergebiet wirste vorwiegend mit Banditen, Zentauren und Wasserviehzeugs konfrontiert. Da hat man Spaß und lernt bissel über Evenst, Stützpunkte, die Bevölkerung sowie die dortigen Feinde, also die Zentauren und Banditen. Ferner noch über Veteranen, Bosse und Champions. ^^Auch lernt man das man aus sich roten Kreisen fix rausbegeben sollte.
    Im Charakter kann man noch über Stärke, Ausdauer und das ganze lesen... wird ja auch bei der Ausrüstung aufgelistet... bei den Runen. Man vergleicht halt. Spielt, baut seine Ausrüstung auf, liest bei seinen Skills,.... man spielt halt. Wenn man Spaß an sowas hat ist alles in Butter.

    Okay, es eröffnet sich ja ganz fix die Möglichkeit zum WvW sowie derm PvP.
    Nun hat man auch die Möglichkeit über die Erfahrungsrollen Charakter sehr schnell hochzuleveln. Zack, hat man eine noch nie gespielte Klasse. Klar ist das dann was anderes. Aber auch diese kann man durch die Gebiete spielen und wenn mir diese Klasse Spaß bringt, dann empfinde ich sowas auch nicht als lästig oder Zeitverschwendung. Und bei sowas habe ich auch keinerlei Probleme von einem Mitspieler mit selber Klasse Rat zu erbitten. Selbst feindliche Mitspieler im WvW sind gerne bereit einem zu zeigen, wie man es NICHT machen sollte, indem sie einen "verhauen". Voraussetzung ist aber immer der liebe Spaß.

    Die liebe MMO-Community hat so eine gewisse Angewohnheit, sie unterteilt Klassen in leicht spielbare, komplexe sowie in unbesiegbare sowie fürs Teamplay nutzlose. Leider übernehmen das viele Neulinge, bei dem was ich so lese, bevor sie überhaupt angefangen haben zu spielen und fühlen sich dann insofern eingeschränkt solche Klassen nicht zu spielen. Ich empfehle schlicht auf den Bauch zu hören.

    Okay, ich befinde mich in Schreiblaune, aber bin mir recht sicher, dass das ganze Gewäsch meinerseits relativ langweilig und gelinde gesagt leider auch nutzlos ist.

    Ich entschuldige mich daher für mein Geschwafel und lege einfach nur dem einen oder anderen eventuell geneigten Leser nahe das liebe MMO Spiel als angenehme Unterhaltung zu empfinden und nicht als Vorbereitung für einen dritten Weltkrieg.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet April 20, 2019

    @Ashantara.8731 schrieb:

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Da kann ich Latso in einem Punkt aber recht geben, man sollte spielen was einem spaß macht, WIRKLICH spaß. Denn dann kommt das lernen wollen von ganz alleine.

    Wohl war. Doch ständig zu sterben und nicht zu wissen, warum, und sich ergo völlig überfordert zu fühlen, macht eindeutig keinen Spaß. Somit bekräftigst Du meine vorige Aussage eigentlich nur. Oder wir können jetzt darüber diskutieren, was zuerst da war: Die Henne oder das Ei. ;)

    Einfache Klassen und Mechaniken haben ihre Vorteile, aber auch ihre Nachteile ^^.

    Dass es Klassen gibt, die sich einfacher spielen lassen, weil man sie schneller erlernen kann, streite ich in keinster Weise ab. Aber das ist nicht, was Lasko schrieb. Er schrieb, man solle sich nicht um erprobte Builds oder Mechaniken per se kümmern, sondern einfach so drauflos spielen - und das bringt selten etwas, wenn man bereits an seine Grenzen gestoßen ist. Da tut dann etwas Recherche oder anderweitige Hilfe ganz gut.

    Meine Aussage war auch nicht zu 100% auf Latso bezogen. Sondern nur der Anfang. Der Rest war eigenes dahingebrabbel.

    "Die liebe MMO-Community hat so eine gewisse Angewohnheit, sie unterteilt Klassen in leicht spielbare, komplexe sowie in unbesiegbare sowie fürs Teamplay nutzlose. Leider übernehmen das viele Neulinge, bei dem was ich so lese, bevor sie überhaupt angefangen haben zu spielen und fühlen sich dann insofern eingeschränkt solche Klassen nicht zu spielen. Ich empfehle schlicht auf den Bauch zu hören."

    Das witzige ist ja, dass diese 'Community' die das übernimmt, immer die Leute sind, die die wenigste Ahnung haben. Und solche Leute, kommen dann meist nicht mal mit der Idealen Gruppenzsmstellung durch, weil sie keine Ahnung haben, warum denn nun genau diese Klassen in der Gruppe sein sollen.(Die Gilden, die diese Metas aufstellen nehm ich da mal raus, is klar dass die das spielen was sie 'erfinden'. Und selbst solche Leute hatte ich schon in Pug-runs dabei, die völlig anders aufgestellt waren und da hat sich nie jemand beschwert).
    Wenn ich damals ner Puggruppe(Raids oder Fraks) gejoint bin und das schon anfing dass nur Druide genommen wurde(im lfg stand HEAL), nur die oder die DPS-Klasse, wusste ich schon von vornherein das 80% dieser Leute, die diese aufstellung machen, selber mega schlecht waren. Und so war dass dann auch oft so. Solche Leute lassen sich durchziehen und die Leute ziehen sie durch~.(Thema Böses Arc-DPS was solche Leute entlarvt ...)
    Zumindest GW2 ist so ein enfaches spiel, dass man selbst mit dem dümmsten Build Fraks und ja, sogar teilweise Raids schaffen kann. Sogar Tastenklicker haben an sich keine Nachteile. Das Ding ist, dass die meisten halt keine Ahnung vom Spiel allgemein haben. Ich meine, ich hab auch von vieles keine Ahnung. Aber die meisten können nach 5 Jahren(6?) nun noch nicht dodgen, wissen nicht welche attacke von ihnen CC ist und sowas ...
    Also lange rede kurzer Sinn, ich persönlich sehe nicht das Problem an den Leuten die Unterteilen, sondern in der 'Community' die das übernimmt und dann meint sie wären die Pros, aber nicht mal über 18k oder 3sek buffs hinaus kommen und die schuld liegt da nicht bei den Machern. Wen sich jemand beim benutzen eines Feuerzeuges verbrennt, sagt ja auch niemand, wie konnte man nur das Feuerzeug erfinden dass ist so gefährlich, damit kann man Brände legen und oh mein gott, sich verbennen wenn man seine Hand so drauf legt .. autsch.
    Für mich hört sich das einfach nur wieder an, als wäre Meta das böse. Ich find Leute die nicht selber denken und handeln können, viel bedenklicher.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Wen sich jemand beim benutzen eines Feuerzeuges verbrennt, sagt ja auch niemand, wie konnte man nur das Feuerzeug erfinden dass ist so gefährlich, damit kann man Brände legen und oh mein gott, sich verbennen wenn man seine Hand so drauf legt .. autsch.

    Naja, eigentlich findet genau das in unserer realen Welt statt. Es wird reguliert, eingeschränkt und verboten. Weil Leute zu dämlich sind, korrekt mit den Sachen umzugehen. Die Liste der Beispiele wäre schier endlos.

  • @Ignatius.3854 schrieb:
    Habe nun schon über 2000 Stunden in vielen Jahren gespielt,
    Woher soll man als Berufstätiger und Elternteil die nötige Zeit nehmen?

    Beißt sich wohl bissel

    Aus dem Spiel heraus kann man nicht wirklich viel lernen. Builds und Anleitungen fehlen.

    Es gibt unzählige Guides im Internet und auf Youtube.
    Es gibt Youtuber die machen für jede Klasse einen Open World Guide mit simplen Rotations und Talentguides z.b Nike! Einfach nach Nike gw2 in YT suchen.
    Es gibt metabattle.com mit Skillungen für die einzelnen Bereiche vom Spiel. Mit Infos, Alternativen und Rotationen
    Es gibt snowcrows.com mit Raid/Fractal Builds mit Rotationen und sogar Videos.

    Dazu kann man zum Testgolem am Flugplatz in Löwenstein und dort diverse Dinge einstellen und an einer Bosspuppe Rotation üben. Das Game sagt einem sogar die DPS mittlerweile. Sonst ArcDPS installieren und selber analysieren.

    Einzige Voraussetzung. Man sollte Englisch können.

    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  • Vielen Dank für die vielen Antworten und Anregungen. Ich hätte nie mit so viel Feedback gerechnet und Hilfeangeboten. Tatsächlich fehlt es mir etwas an Zeit. Werde mich aber noch bei dem ein oder anderen melden, der mir in der Sache Hilfe angeboten hat.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.