Meine neue Grafikkarte — Guild Wars 2 Foren

Meine neue Grafikkarte

Hallo Leute,

ich habe mal eine kurze Frage und hoffe das mir einer von euch helfen kann.
Mein derzeitiges Problem ist, dass ich mir eine neue (bessere) Grafikkarte gekauft und eingebaut habe, jedoch hat sich an meiner FPS-Anzahl nichts geändert, trotz gleicher Grafikeinstellungen. Bei anderen Spielen habe ich nicht das Problem, sprich ich kann mit besserer Grafik / mehr FPS spielen.
Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen :smile:

Mfg. Freaky

Kommentare

  • Mortiferus.6074Mortiferus.6074 Member ✭✭✭✭

    Kommt auf dein restliches System an. GW2 ist zum Beispiel sehr CPU-lastig. Besonders wenn viel los ist.

    Gruß Mortiferus,
    Leiter der Gilde Mortis Legio [ML]. Wir suchen Mitglieder!

  • Akurei.5247Akurei.5247 Member ✭✭

    Erzähl mal, was sonst so im Rechner verbaut ist

  • Habe einen recht alten PC. Habe jetzt mit der Grafikkarte das umbauen begonnen, in der Hoffnung das sie reicht :smiley:
    Grafikkarte: Radeon RX 580
    CPU: Intel Core i5 3450
    Mainboard : ASRock H61M-HVS

    Gebt mir gerne Empfehlungen, die ich in meinen PC verbauen kann (Ich bin Student, dementsprechend sieht auch mein Konto so aus) :smiley:

  • Sileeent.5861Sileeent.5861 Member ✭✭
    bearbeitet Januar 9, 2019

    Bevor man jetzt über-schnell irgend etwas am PC verändert sollte man sich erst einmal vergewissern was wirklich der Flaschenhals ist.

    Wichtige Informationen wären noch:

    • Was hast du zu vor für eine Grafikkarte verbaut gehabt?
    • Hast du in den Grafikeinstellungen im Spiel etwas verändert, seit dem du die neue Karte hast?
    • Benutzt du externe Erweiterungen wie ArcDPS oder ReShade?
    • Ist Hyper-Threading für deine CPU aktiviert oder deaktiviert?

    In den Treiber-Einstellungen deiner Grafikkarte solltest du auch unbedingt einstellen, dass diese mit der maximaler Leistung läuft, bzw. sämtliche Stromsparmodi deaktivieren. Ich weiß leider nicht im Kopf wo genau das bei AMD nochmal zu bewerkstelligen war - hatte länger AMD-Grafikkarte mehr.

    Jedenfalls würde ich die Sache erst mal gründlich untersuchen.

    Für Windows 10:

    1. Öffne den Task-Manager mit STRG + Shift + Esc.
    2. Navigiere zum Reiter Leistung und wähle CPU aus.
    3. Im Diagramm machst du einen Rechtsklick und wählst im Kontextmenü, unter Graph ändern, Logische Prozesse aus.
    4. Je nach Monitor Setup:
      • Multi: Zieh den Task-Manager einfach auf einen Zweitbildschirm.
      • Single: Aktiviere im Task-Manager, oben in den Optionen, Immer im Vordergrund. Anschließend machst du einen Doppelklick auf den Graphen der CPU, so dass nur noch der Graph sichtbar bleibt. Im Spiel stellst du dann die Auflösung auf Vollbildfenster. So sollte der Graph mit der CPU-Auslastung über dem Spiel angezeigt werden.
    5. Jetzt musst du nur etwas zocken und den Graphen beobachten. Wenn die CPU-Auslastung aller einzelnen Kerne sehr oft bei 100% liegt, wirst du wahrscheinlich am CPU-Limit sein. Ist das nicht der Fall wiederholst du Schritt 1-5, allerdings mit der GPU, in Schritt 2 - statt CPU. Dort ist der 3D-Graph dann ausschlaggebend.

    Da Windows 8 nicht gerade beliebt war und Windows 7 inzwischen jetzt auch schon 10 Jahre alt ist, werde ich da jetzt vorerst mal nicht größer auf ältere Systeme eingehen. Da wäre jedenfalls der Ressourcenmonitor, oder die Leistungsüberwachen, recht hilfreich - gibt es bei Windows 10 notfalls auch noch.

  • FreakyManquen.4273FreakyManquen.4273 Member
    bearbeitet Januar 8, 2019

    Heyo, vor meiner neuen Grafikkarte hatte ich eine ,,NVIDIA Geforce GT 730" verbaut und nach dem Wechsel habe ich an meinen Grafikeinstellungen nichts verändert.
    Ich habe keine externe Erweiterung und weiß nicht was "Hyper-Threading" ist, weshalb ich denke das es deaktiviert ist.
    Zu meiner CPU Auslastung : Die Werte sind meist im oberen Bereich; 70-90% (je nachdem ob ich im Kampf bin, oder nicht)
    Die GPU-Werte gehen nicht wirklich über 50%
    ?Vielleicht sollte ich erwähnen das ich mit meinem 500W Netzteil an der Schmerzgrenzen meines PCs bin. Hatte bis jetzt zwar nur einen Absturz (in Dead by Daylight) aber vielleicht wird dadurch ja irgendetwas in meinem PC mit Strom unterversorgt?

  • Henry.3465Henry.3465 Member ✭✭
    bearbeitet Januar 9, 2019

    Nein, 500 Watt sollten für dein System eigentlich schon reichen. Die Frage geht eher Richtung Qualität des Netzteils. Aber davon mal abgesehen wäre neben den bereits genannten Fragestellungen noch wichtig zu wissen auf welche Spielsituation(en) du dich beziehst, wenn du von "keinem FPS-Zuwachs" sprichst. Sind es bspw. sehr stark CPU-lastige Szenen, wie Zergs mit vielen Spielern (WvW, Events, Bosse, Raids,...) dann ist es klar, dass da durch eine neue GPU kein signifikanter Leistungsschub zu erwarten ist. Wo du aber definitiv was spüren solltest, sind Open World questing und Ähnliches, also Sachen wo nicht viel los ist.

    Aber laut deinen Angaben zur Auslastung von CPU und GPU sieht es eh bereits nach einem CPU-Limit aus.
    Btw. gibt es einige Grafiksettings die auch stark an der CPU Leistung ziehen, zb.Schatten, Charaktermodell-Limit, Charakter-Qualität,..usw. Was hast du denn dort eingestellt?
    Un wieviel fps hast du eigentlich, wovon wir hier sprechen? Und wie bereits genannt, wann und wo hast du die Bildrate?

  • Semy.9671Semy.9671 Member ✭✭
    bearbeitet Januar 9, 2019

    Jetzt mal eine ganz grundlegende Frage weil das hier nirgends steht.
    Auf wieviel FPS läuft dein Spiel denn? Falls es dauerhaft auf 30 oder 60 läuft, würde ich erstmal im Spiel schauen ob Vsync aktiviert ist oder du ein Frameratelimit im Spiel gesetzt hast. Außerdem würde ich empfehlen das Charaktermodell-Limit auf Niedrig oder zumindest Mittel zu setzen, das gibnt besonders bei events und in Städten einen ordentlichen Schub.

    Edit: What Henry said.

    Simpel.

  • Sileeent.5861Sileeent.5861 Member ✭✭
    bearbeitet Januar 9, 2019

    @FreakyManquen.4273 schrieb:
    Heyo, vor meiner neuen Grafikkarte hatte ich eine ,,NVIDIA Geforce GT 730" verbaut und nach dem Wechsel habe ich an meinen Grafikeinstellungen nichts verändert.

    Puh, also da sollten aber doch schon Unterschiede vorhanden sein. Die GT-Karten von NVIDIA sind ja eher für Office und solche Geschichten. Die sind nicht einmal ansatzweise für Gaming ausgelegt. Also CPU-Limit hin oder her, eine Verbesserung sollte durchaus festzustellen sein.

    Wie andere schon angemerkt haben, schau mal ob du FPS-Limitierungen aktiviert hast, oder V-Sync.

    @FreakyManquen.4273 schrieb:
    Ich habe keine externe Erweiterung und weiß nicht was "Hyper-Threading" ist, weshalb ich denke das es deaktiviert ist.

    Hyper-Threading ist eine Technologie von Intel die es erlaubt Kerne zu Virtualisieren. Auf genaue Details gehe ich da mal nicht ein. Du solltest allerdings wissen dass es nahezu keinerlei Vorteile beim Zocken bringt und bei manchen Spielen die Leistung sogar erheblich beeinträchtigen kann.

    Bei einigen Herstellern ist Hyper-Threading zudem via Default aktiviert. Im BIOS heißt die Option oft verkürzt nur HT und kann gut versteckt sein.

    Jedenfalls kannst du auch sehr einfach innerhalb Windows herausfinden ob es aktiviert ist:
    1. Öffne den Task-Manager mit STRG + Shift + Esc.
    2. Navigiere zum Reiter Leistung und wähle CPU aus.
    3. Weiter unten wird die Anzahl der Kerne und Logische Prozessoren angezeigt. Sind da irgendwo mehr als 4 angegeben ist es aktiviert.

    @FreakyManquen.4273 schrieb:
    Zu meiner CPU Auslastung : Die Werte sind meist im oberen Bereich; 70-90% (je nachdem ob ich im Kampf bin, oder nicht)
    Die GPU-Werte gehen nicht wirklich über 50%

    So in etwa habe ich mir das bereits gedacht. Deine Grafikkarte ist nicht wirklich alt und für GW2 sollte die durchaus mehr als ausreichend sein. Da GW2 noch auf DX9 basiert wird man da wohl kaum erleben dass die GPU richtig ausgelastet werden kann.

    @FreakyManquen.4273 schrieb:
    Vielleicht sollte ich erwähnen das ich mit meinem 500W Netzteil an der Schmerzgrenzen meines PCs bin.

    Wie kommst du darauf? Wenn ich mal aus dem freien so abschätzen sollte was in deinem System verbaut ist...

    • 1x Mainboard Socket 1155
    • 1x Intel Core i5-3450
    • 1x AMD Radeon RX 580
    • 2x DDR3 SDRAM
    • 1x S-ATA SSD
    • 1x S-ATA HDD
    • 1x S-ATA DVD
    • 1x CPU Lüfter
    • 3x Gehäuselüfter

    Tja, ob du es glaubst oder nicht, wenn man da zusammenrechnet, verbraucht dein ganzes System maximal um die 330 Watt. So fern alles gerade unter Vollast ist. Bei übertakteter Grafikkarte sind es maximal 370 Watt. Das Übertakten der CPU fällt in dem Fall ja leider weg.

    Allerdings weiß ich nicht wie alt dein Netzteil ist. Je nach alter kann es sein dass deine Grafikkarte nicht ordentlich mit Strom versorgt wird. Dies liegt dann einfach an den Spezifikationen die sich im laufe der Jahre anpassen. Die einzelnen Versorgungskabel haben ja eine bestimmte Spannung, die genormt sind. Was sich da allerdings auch mal ändert sind die maximalen Ampere die daraus gezogen werden können. Dies ist insbesondere bei Grafikkarten wichtig.

    Eine neuere Grafikkarte mit einem 5 Jahre alten Netzteil kann da bspw. schon bedenklich sein. Eine Unterversorgung ist auch nicht weniger schädlich als eine Überversorgung. Ich hoffe mal dass du die Grafikkarte nicht mit 15-Pin (S-ATA) zu 6-/8-Pin (PCI-E) Adapter versorgen musst. Denn da würde ich schon von einem Steinzeitnetzteil reden.

    Naja, aber wenn beim GW2 Zocken kein Bluescreen kommt wird es jedenfalls auch nicht die Ursache sein.


    So, viele Erklärungen... Bla bla bla... Sorry... :D

    Und wo liegt jetzt die Ursache? Deine CPU wird der Flaschenhals sein. Der Sockel 1150 ist von 2013, demnach wird die CPU auch etwa von 2013/2014 sein. Inzwischen gibt es da schon zwei Nachfolgersockel. Da du auch nur den i5-3450 und nicht den i5-3450K hast fällt Übertakten leider wohl auch weg um dem entgegen zu wirken.

    Also wenn du signifikante Verbesserungen haben willst wirst du wohl auf eine andere CPU setzen müssen. Die Preise sind bei Intel in letzte Zeit aber extrem gestiegen, wenn du etwas neues haben möchtest. Das kann man derzeit echt keinem empfehlen.

    Wenn du Glück hast findest du noch irgendwo relativ günstig einen i5-4670K oder i7-4770K für den Socket 1150 (bin aber nicht 100% sicher ob dein Mainboard kompatibel ist, auch wenn der Sockel passt). Mit einem guten Luftkühler könntest du da locker auf >4,7 GHz übertakten. Da dürfte schon ein enormer Leistungszuwachs zum jetzigem Stand gegeben sein.

    Beim Übertakten gibt es bei heutiger Hardware auch genug Schutz, so dass man da auch nichts mehr kaputt machen kann. Im schlimmsten Fall läuft das System instabil und der PC stürzt ab. In dem Fall muss man dann die Spannung oder den Takt leicht anpassen. Ist nur eine Frage von Geduld bis alles stabil läuft.

    Also heutzutage kann man so etwas auch als Laie ganz schnell lernen und ich würde gerade bei Intel tatsächlich sogar immer empfehlen zu übertakten, da man sonst nur Leistung verschenkt. Naja und die Stromkosten steigen da im Jahr auch nicht signifikant durch.

    Naja und Netzteile bekommt man auch schon ab 50 Euro. 450-550 Watt sollten da ausreichen und sogar noch Spielraum nach üben bieten fürs Aufrüsten und Übertakten. Effizienz reicht streng genommen auch 80 Plus Bronze.

    Die Qualität bei Netzteilen macht man insbesondere bei den Schutzfunktionen aus:

    • Schutz vor Stromspitzen (OCP)
    • Überspannungsschutz (OVP)
    • Unterspannungsschutz (UVP)
    • Überlastschutz (OLP/OPP)
    • Kurzschlussschutz (SCP)
    • Überhitzungsschutz (OTP)
    • Schutz vor Stromstößen (SIP)
    • etc. pp.

    Als Faustregel gilt durchaus: Um so mehr Schutzfunktionen, um so besser das Netzteil. Eine hohe Garantie sagt aber auch viel über die Qualität aus. Denn das Zeigt, dass der Hersteller selber von seinem Produkt überzeugt ist, was immer gut ist. Am Netzteil sollte man keine Kompromisse eingehen, schließlich hängt da alles dran.

    Naja und nach Möglichkeit solltest du zusehen die Sachen neu bei Alternate , Caseking, oder Mindefaktory zu kaufen. Amazon, eBay und Co würde ich persönlich eher meiden wenn es um Hardware geht.

  • Ich spiele normalerweise mit 40 fps im Durchschnitt und laufe meist nur durch die Welt und manchmal Fraktale. Meine Grafikeinstellungen sind fast über all niedrig eingestellt und Vsync ist auch aus.
    Da ihr alle der Meinung seid, dass es an meinem Prozessor liegt werde ich mal einen neuen in Angriff nehmen :smile:
    Da ich leider keine Ahnung davon habe, werde ich meinem Haustechniker aka. meinem Bruder bescheid geben, der von der Sache mehr Ahnung hat :smiley:

    Ich danke euch allen, für die ganzen ausführlichen Antworten, insbesondere Ihnen Herr/Frau Sileeent

  • Wenn der PC schon älter ist (siehe CPU), bringt eine bessere Grafikkarte generell mal wenig, weil Du sonst irgendwo anders im System einen sog. Bottleneck hast, wo die Gesamtleistung gedrosselt wird. Ein PC-System muss als Ganzes in sich stimmig sein. Bringt ja z. B. auch nichts, auf einen alten Volvo superteure Reifen zu montieren, wenn der Motor keine hohe Leistung zu bringen im Stande ist. ;)

    Hinzu kommt, das GW2 nachwievor nicht perfekt optimiert ist (CPU-Lastigkeit, gelegentliche Probleme mit Multicores usw.). Dem Problem, welches vor allem bei größeren Events auftritt, lässt sich am besten Herr werden, indem man die Grafikeinstellungen anpasst. Spiegelungen auf "None" stellen, Character Model Limit auf "Low" und Character Model Quality auf "Medium" im normalen Spiel, aber "Lowest" bei großen Events mit vielen Spielern stellen.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.