Account suspendiert, jetzt wieder frei, aber... — Guild Wars 2 Foren

Account suspendiert, jetzt wieder frei, aber...

Hallo Leute.
Ich hatte mir den PoF Code über die offizielle Webseite zum BlackFriday Angebot mittels Paypal gekauft.
Während der Transaktion kam es zu einem Fehler, das Geld wurde abgebucht, aber der Code wurde nicht zugestellt.
Der Support sagte dann ich müsse etwas warten bis die Transaktion als fehlgeschlagen angezeigt wird. Ok, kein Problem soweit.
Neuen Account erstellt und nochmal den Code gekauft, weil es mit dem Main Account nicht mehr möglich war das BlackFriday Angebot zu nutzen.
Hat dieses Mal funktioniert. Den erhaltenen Code auf meinem Main Account aktiviert und dann einloggen.
Denkste...Account suspendiert.
Wieder Ticket und heute dann die Antwort:
"Dieser Guild Wars 2-Spielaccount wurde infolge eines von PayPal verarbeiteten Zahlungswiderrufs in Zusammenhang mit dem Kauf einer Guild Wars 2-Erweiterung über diesen Account geschlossen. Entsprechend der Zahlungsmethode wurde das Geld dem PayPal-Konto augenblicklich wieder gutgeschrieben. Neben der Sperrung wurde außerdem die Seriennummer deaktiviert.

Normalerweise würde dein Account geschlossen bleiben. Wir haben uns jedoch entschieden, zu diesem Zeitpunkt eine Ausnahme zu machen und dir den Account wieder zur Verfügung zu stellen. Wir müssen dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass etwaige zukünftige Widerrufe dazu führen werden, dass der Account endgültig geschlossen und nicht mehr wieder geöffnet werden wird.

Außerdem hat der Widerruf zur Folge, dass du mit uns möglicherweise keine Käufe mehr durchführen kannst. Du kannst gerne weitere Kaufversuche unternehmen. Sollten diese jedoch fehlschlagen, werden wir dir keine Hilfe anbieten können."

Mal ehrlich, was erlauben die sich hier? Unfassbar diese Vorgehensweise. Habe immer alles DIREKT bezahlt und die haben schon einiges an Geld von mir bekommen. Dann wird mir ein Systemfehler bei einer Transaktion als Fehlverhalten unterstellt, OBWOHL das Geld überwiesen wurde. Einfach nur lächerlich!

Kommentare

  • Sei doch froh, dein Account besteht weiterhin, dass können andere leider nicht sagen. Anet war in solchen Sachen in der Vergangenheit immer sehr rigoros, wird das Geld wie in deinem Fall zurückgebucht, ist der Account dahin, wech, vorbei, aus.

    Meine Bezeichnung lautet »Seven of Nine, tertiäres Attribut von Unimatrix Null Eins«. Aber Sie dürfen mich Seven of Nine nennen.

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum du das genau hier, im offiziellen Forum postest.

    Zum einen ist das ein Thema für den Support, wer anders kann dir da sowieso nicht helfen.
    Wir als Community schon gar nicht.

    Du kannst höchstens den englischen Support anschreiben, in der Hoffnung, dass die dir eine zufriedenstellendere Antwort liefern.

    Regst du dich hier im Forum zu sehr auf, wird lediglich dein Threads gelöscht, aber sonst passiert da gar nichts.
    Wäre ja nicht das erste mal.

  • Ich finde diese Behandlung eine Frechheit und habe das in dieser Form noch nicht erlebt.
    Deshalb wollte ich das hier mitteilen.

  • Ich versteh die ersten zwei Kommentar echt nicht.
    Das ist kein "sei froh" Ding, wenn das Geld sogar abgebucht wurde und dann eine Fehlermeldung gekommen ist.

    Der Umgang mit den Kontosperrung bei Zahlungsfehlern regt mich schon seit Beginn auf.
    Das ist kein Umgang mit Kunden. Und so oft kommt es vor das der Verbindungsfehler nicht Mal von der Nutzer Seite kommt.
    Andere mmos schaffen es ja auch da eine bessere Lösung zu haben als anet. Ich weiß, Ansich ist es nicht ihre Sache sondern die Vorgabe der Firma die das Finanzzeug für das regelt. Aber das sind die unbarmherzigsten Regeln überhaupt.

  • @kushiel.5748

    Offensichtlich hast du meinen Post nicht ganz verstanden. Diese Gangart gibt es nicht erst seit neuestem, wurde schon heftigst in der Vergangenheit im Forum diskutiert.
    Und ja, es wurde auch immer wieder bemängelt, dass Anet sich da unerbittlich zeigt in den meisten Fällen, Ausnahmen bestätigen die Regel. Selbst "sichere" Zahlungsarten wie Paypal sind nicht wirklich sicher wie dieser Fall zeigt.
    Solange es ist diese fragwürdige Methode seitens Anet gibt, sollte sich jeder überlegen, ob er über verschiedene Zahlungswege überhaupt Geschäfte macht, ich werde es auch weiterhin nicht tun. Mein Account liegt mir zu sehr am Herzen, als das ich aufgrund eines unerbittlichen Finanzdienstleisters diesen der Gefahr aussetze für immer gebannt zu werden!

    Meine Bezeichnung lautet »Seven of Nine, tertiäres Attribut von Unimatrix Null Eins«. Aber Sie dürfen mich Seven of Nine nennen.

  • Asfalon.5863Asfalon.5863 Member ✭✭✭

    Anet ist da rigoros, gibt ja x Beispiele dafür.
    Wie man als Firma seinen Kunden derart in die Fresse treten kann, und zwar mit Anlauf und Schmackes, ist mir immer noch unverständlich.

  • Seinen Account der Gefahr aussetzen für immer gebannt zu werden? Obwohl die unser hart verdientes Geld hier bekommen und der Fehler EINDEUTIG NICHT beim Kunden liegt? Sorry, wo sind wir hier? Muss man wohl mit dem Verbraucherschutz reden...Und sowas macht die community hier mit? Sehr fragwürdig.

  • Ich empfehle dir mal die AGB's zu lesen, insbesondere Punkt 4 (b). Letztendlich hast du dem zugestimmt.

    Auszug:

    Sie erkennen an, dass ArenaNet Ihren Account gemäß Abschnitt 3(b) kündigen darf, wenn Sie den entsprechenden Zahlungen für Ihren Account bzw. bereitgestellte Serviceleistungen nicht nachkommen.
    ...
    ES IST DABEI UNERHEBLICH, OB DERARTIGE ZAHLUNGEN VON IHNEN GETÄTIGT ODER AUTORISIERT WURDEN.SIE ERKENNEN AN, DASS ARENANET NACH EIGENEM ERMESSEN GEMÄSS DEN BESTIMMUNGEN IN ABSCHNITT 3(b) ACCOUNTS KÜNDIGEN KANN, WENN VERSUCHT WURDE, EINE ERSTATTUNG DERARTIGER ZAHLUNGEN ZU ERWIRKEN. DABEI IST ES UNERHEBLICH, OB DIESE VERSUCHE DURCH DAS KONTAKTIEREN DES KREDITKARTENAUSSTELLERS ODER AUF ANDERE ART UND WEISE UNTERNOMMEN WURDEN.

    Meine Bezeichnung lautet »Seven of Nine, tertiäres Attribut von Unimatrix Null Eins«. Aber Sie dürfen mich Seven of Nine nennen.

  • sigur.9453sigur.9453 Member ✭✭
    bearbeitet November 29, 2018

    @I Seven Of Nine I I.5319 schrieb:
    Ich empfehle dir mal die AGB's zu lesen, insbesondere Punkt 4 (b). Letztendlich hast du dem zugestimmt.

    Auszug:

    Sie erkennen an, dass ArenaNet Ihren Account gemäß Abschnitt 3(b) kündigen darf, wenn Sie den entsprechenden Zahlungen für Ihren Account bzw. bereitgestellte Serviceleistungen nicht nachkommen.
    ...
    ES IST DABEI UNERHEBLICH, OB DERARTIGE ZAHLUNGEN VON IHNEN GETÄTIGT ODER AUTORISIERT WURDEN.SIE ERKENNEN AN, DASS ARENANET NACH EIGENEM ERMESSEN GEMÄSS DEN BESTIMMUNGEN IN ABSCHNITT 3(b) ACCOUNTS KÜNDIGEN KANN, WENN VERSUCHT WURDE, EINE ERSTATTUNG DERARTIGER ZAHLUNGEN ZU ERWIRKEN. DABEI IST ES UNERHEBLICH, OB DIESE VERSUCHE DURCH DAS KONTAKTIEREN DES KREDITKARTENAUSSTELLERS ODER AUF ANDERE ART UND WEISE UNTERNOMMEN WURDEN.

    AGB`s sind eh lieb. Wenn du damit aber zum Verbraucherschutz gehst (falls vorhanden in DE, kA) werden die vermutlich lachen darüber.

    https://www.focus.de/digital/computer/chip-exklusiv/tid-24176/internetrecht-agb-sind-immer-rechtlich-bindend_aid_684210.html

    Random Google Artikel.

  • "Sie erkennen an, dass ArenaNet Ihren Account gemäß Abschnitt 3(b) kündigen darf, wenn Sie den entsprechenden Zahlungen für Ihren Account bzw. bereitgestellte Serviceleistungen nicht nachkommen."

    Wenn man aber ALLE Zahlungen fristgerecht (sofort) getätigt hat und das belegen kann, dann kann mir keiner erzählen, das Arenanet Recht bekommt. Es ist schlicht und ergreifend eine Sauerei und definitiv rechtlich anfechtbar, wie das gelaufen ist.

  • Thoak.7061Thoak.7061 Member ✭✭
    bearbeitet November 30, 2018

    Es soll doch einen Zahlungswiderruf von Paypal gegeben haben schreiben sie.

    Ob es nun rechtens ist oder nicht, können wir anderen nicht beurteilen, da wir keinen Einblick in alle Fakten haben.

    Kulanter könnte Anet aber trotzdem sein, da Bedarf es keiner Diskussion.

  • @kushiel.5748 schrieb:
    Ich versteh die ersten zwei Kommentar echt nicht.
    Das ist kein "sei froh" Ding

    Wo genau habe ich bitte etwas davon geschrieben, dass er froh sein soll?

    Ich habe lediglich gesagt, wenn man sich hier zu sehr aufgeregt, der thread auf wundersame Weise verschwindet, so, wie es schon manchmal vorkam.

    Der Rest war nur eine Info, dass sich weder Community, noch die Moderatoren dem Problem annehmen können, bzw werden.

    Aber jetzt mal ganz ehrlich.
    In den AGB's könnte genauso gut drinnen stehen: " ich verkaufe meine Seele an Sklaventreiber und arbeite den Rest meines Lebens in einer Kohlenmine " und jeder würde auf " ich akzeptiere " klicken.

  • sigur.9453sigur.9453 Member ✭✭
    bearbeitet November 30, 2018

    @Akurei.5247 schrieb:

    @kushiel.5748 schrieb:
    Ich versteh die ersten zwei Kommentar echt nicht.
    Das ist kein "sei froh" Ding

    Wo genau habe ich bitte etwas davon geschrieben, dass er froh sein soll?

    Ich habe lediglich gesagt, wenn man sich hier zu sehr aufgeregt, der thread auf wundersame Weise verschwindet, so, wie es schon manchmal vorkam.

    Der Rest war nur eine Info, dass sich weder Community, noch die Moderatoren dem Problem annehmen können, bzw werden.

    Aber jetzt mal ganz ehrlich.
    In den AGB's könnte genauso gut drinnen stehen: " ich verkaufe meine Seele an Sklaventreiber und arbeite den Rest meines Lebens in einer Kohlenmine " und jeder würde auf " ich akzeptiere " klicken.

    gab tatsächlich vor kurzen eine Aktion eines APP Entwicklers der in den AGB´s mit eingefügt hatte, das sich alle die den AGB´s zustimmen sich zu 20 Stunden Sozialarbeit verpflichten. Hat das aber dann natürlich nicht einverlangt, war eher ein "netter Deuter" sich genauer durchzulesen was man da eigentlich zustimmt. Aber wie in meinen Link oben erwähnt, nicht alles was in AGB´s steht ist rechtens, ist also nicht automatisch in Stein gemeißelt.

    Edit: faktentechnisch lag ich zwar komplett daneben (freitags hirn?) aber hier ganz nett zum nachlesen https://derstandard.at/2000061311625/AGB-nicht-gelesen-Tausende-WLAN-Nutzer-muessen-Klos-putzen

  • @Riptide.5617 schrieb:

    Wenn man aber ALLE Zahlungen fristgerecht (sofort) getätigt hat und das belegen kann, dann kann mir keiner erzählen, das Arenanet Recht bekommt.

    Zitat Ausgangspost: >>> ... wurde infolge eines von PayPal verarbeiteten Zahlungswiderrufs ... <<<

    Finde den Fehler

    Wir können das hier tagelang weiterhin diskutieren, Anet wird aber seine Gangart diesbezüglich nicht ändern. Wie ich schon schrieb, in der Vergangenheit haben schon einige ihren Account verloren durch sowas. Du bist einer der wenigen wo man Kulanz hat walten lassen. Nochmal: sei froh.

    Meine Bezeichnung lautet »Seven of Nine, tertiäres Attribut von Unimatrix Null Eins«. Aber Sie dürfen mich Seven of Nine nennen.

  • "Sei froh"....einfach nur lächerlich diese Aussage. Ich lasse mich doch nicht von einem Spieleentwickler für dumm verkaufen. Schon garnicht, wenn die mein Geld bekommen.
    Merkwürdig, wie ein Spiel einen Charakter beeinflussen kann. Manche Spieler machen scheinbar alles mit, Hauptsache sie können spielen.
    Irgendwie traurig...

  • Und nochmal zur Info: Die Paypal-Überweisung hat stattgefunden, d.h. das Geld wurde von meinem Konto abgebucht, aber aufgrund einem Fehler seitens Anet wurde mir der Code NICHT zugeschickt. Bis jetzt wurde mein Betrag NICHT zurückgebucht. D.h. ich habe aktuell für !Achtung! NICHTS bezahlt und wegen NICHTS wurde mein Account suspendiert.
    Verstehst du jetzt meinen Ärger?

  • Deinen Ärger verstehen hier vermutlich alle. Deine Aussagen zur Community oder Einzelnen hier eher weniger ;-)
    Dass es keinen Zahlungswiderruf gab, wurde eben erst erwähnt btw. Bedenke bei der Bewertung anderer Aussagen, dass wir nicht unbedingt alle Fakten kennen.

    Hast du, bis zu deinem eigenen Problem, nicht auch einfach nur gespielt?
    Oder hast du aktiv was unternommen, da andere Spieler solche Probleme hatten?

  • Zumindest hab ich anderen mit ähnlichen Problemen Kommentare wie "Sei froh" erspart.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    Ganz ehrlich, wenn wirklich alles so abgelaufen ist und der Fehler auf der anderen seite lag, heißt: Du wirklich nichts widerrufen oder so hast und du vom Support weiter nur Copy-Paste und 'wir machen mal eine Ausnahme, weil wir ja sooo~ kulant sind'-Antworten bekommst, würde ich persönlich den Kauf widerrufen(ja das geht) und mir von dem Geld nen anderes Spiel kaufen.

    Denn im endeffekt kannst dich so sehr beschweren wie du willst, Anet ist am längeren Hebel und wenn dann doch mal was passiert, egal ob unbeabsichtigt oder Anets schuld, dein Account ist dann weg, samt Geld.
    Das wärs mir net wert. Ist mir allerdings bisher, gott sei dank noch nie passiert, aber ich kann absolut verstehen das man da stinkig ist. Nur, dich im Forum echauffieren und andere User anmeckern weil diese eine andere Art haben sich auszudrücken als du, bringt dir auch nix. Wende dich an den Support ^^.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Hi!

    Haben auch schon einiges in Echtgeld eingesetzt - sei es Kreditkarte oder Paypal.

    Haben noch niemals Probs mit diesen Bezahlobtionen gehabt. Jaaaaaa - es gab mal Lags bzw. Hänger im Shop... aber es gab niemals Probleme mit Doppelzahlungen oder irgendwelchen anderem Gescheiss (ungewollte Zurücknahmen von Zahlungen). Einfach warten und nicht ungeduldig sein, wenn der Shop hängt.
    Wenn wirklich Probs mit den Zahlungsanbietern vorliegen, weiss ANET das auch und postet das im Forum. Und in einem solchen Fall, hat man auch kein Prob mit seinem Account und Zahlungen.

    Meiner Erfahrung nach rühren solche Fälle nur durch Ungeduld, wüstes Geklicke und Angst um ungewollte Doppelbuchungen.

    Ein Posten der AGB und dessen Anzweifeln ist zwar hübsch, aber ... mag wer hier für einen "Appel undn Ei" zivielrechtlich einen Anwalt an den Start bringen? Blödsinn.

    LG

  • Shiva.5019Shiva.5019 Member ✭✭✭

    @Riptide.5617 schrieb:
    Hallo Leute.
    Ich hatte mir den PoF Code über die offizielle Webseite zum BlackFriday Angebot mittels Paypal gekauft.
    Während der Transaktion kam es zu einem Fehler, das Geld wurde abgebucht, aber der Code wurde nicht zugestellt.
    Der Support sagte dann ich müsse etwas warten bis die Transaktion als fehlgeschlagen angezeigt wird. Ok, kein Problem soweit.
    Neuen Account erstellt und nochmal den Code gekauft, weil es mit dem Main Account nicht mehr möglich war das BlackFriday Angebot zu nutzen.
    Hat dieses Mal funktioniert. Den erhaltenen Code auf meinem Main Account aktiviert und dann einloggen.
    Denkste...Account suspendiert.
    Wieder Ticket und heute dann die Antwort:
    "Dieser Guild Wars 2-Spielaccount wurde infolge eines von PayPal verarbeiteten Zahlungswiderrufs in Zusammenhang mit dem Kauf einer Guild Wars 2-Erweiterung über diesen Account geschlossen. Entsprechend der Zahlungsmethode wurde das Geld dem PayPal-Konto augenblicklich wieder gutgeschrieben. Neben der Sperrung wurde außerdem die Seriennummer deaktiviert.

    Normalerweise würde dein Account geschlossen bleiben. Wir haben uns jedoch entschieden, zu diesem Zeitpunkt eine Ausnahme zu machen und dir den Account wieder zur Verfügung zu stellen. Wir müssen dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass etwaige zukünftige Widerrufe dazu führen werden, dass der Account endgültig geschlossen und nicht mehr wieder geöffnet werden wird.

    Außerdem hat der Widerruf zur Folge, dass du mit uns möglicherweise keine Käufe mehr durchführen kannst. Du kannst gerne weitere Kaufversuche unternehmen. Sollten diese jedoch fehlschlagen, werden wir dir keine Hilfe anbieten können."

    Mal ehrlich, was erlauben die sich hier? Unfassbar diese Vorgehensweise. Habe immer alles DIREKT bezahlt und die haben schon einiges an Geld von mir bekommen. Dann wird mir ein Systemfehler bei einer Transaktion als Fehlverhalten unterstellt, OBWOHL das Geld überwiesen wurde. Einfach nur lächerlich!

    Also ich bin da nicht ganz sicher weil ich mich damit nicht auskenne, aber könnte es möglicherweise daran liegen das du diesen Code zum 2ten mal gekauft hast, mit einem anderen Account, und dann versucht hast ihn auf dem 1sten Account zu verwenden, mit dem du ja bereits 1x einen Code gekauft hattest? (der wie du sagst zwar nicht angekommen ist, aber "gekauft" hast du ihn doch wenn ich das richtig verstanden hab.)
    Ich meine wenn du schon einen neuen Account erstellen musstest um den Code überhaupt ein 2tes mal kaufen zu können, dann wäre es doch möglich das du ihn auch nur auf dem neuen Account hättest verwenden dürfen? Dem, wo du ihn auch mit gekauft hast?
    Ist nur so eine Überlegung von mir.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.