"Wertlose" Items — Guild Wars 2 Foren
Startseite Diskussionen zu Guild Wars 2

"Wertlose" Items

Hallo zusammen,

ich spiele ja noch nicht so lange GW2, daher kann ich es noch nicht wirklich beurteilen, aber meiner Meinung nach gibt es sehr viele Items in dem Spiel, die einfach "wertlos" sind, im Sinne von: man kann nichts damit anfangen außer wegwerfen.
Es fängt schon mit der persönlichen Geschichte an, hier bekommt man sehr viele Items die seelengebunden sind, die man weder in Bestandteile zerlegen, noch an einen NPC-Händler verkaufen kann. Warum ist das so? Man arbeitet sich durch die Geschichte und bekommt "Belohnungen" sie man nur wegwerfen kann. Das sie im Handelsposten nicht handelbar sind kann ich ja noch nachvollziehen, aber sollte man sie nicht wenigstens an einen NPC-Händler verkaufen können? Man muss ja nicht gleich ein Vermögen dafür bekommen.
Aber auch andere Items sind mir schon aufgefallen, gerade jetzt während des Halloween-Events. Wenn man die Taschen öffnet bekommt man Unmengen an Items, darunter verschiedene Tränke, faule Eier und Toilettenpapier-Rollen. Die Tränke sind zwar im Handelsposten verkäuflich, aufgrund der mangelnden Nachfrage lohnt das aber nicht. An einen NPC-Händler kann man sie aber nicht verkaufen. Die Eier und Rollen dagegen kann man wieder nur wegwerfen weil sie nicht handelbar sind. Es sind auch keine Handwerksmaterialien so das man im Grunde rein gar nichts damit anfangen kann.
Womit ich schon bei den nächsten Items bin, die aufgestiegenen Materialien Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente. Diese bekommt man derzeit ja auch in großen Mengen aus den Süßes und Saures Taschen. Als Handwerksmaterialien kann man sie zwar einlagern, ist das Lager dann aber voll, bleibt wieder nur wegwerfen wenn man sie nicht (oder noch nicht) zu irgendetwas anderem weiterverarbeiten kann, denn verkaufen kann man sie nicht. Andere aufgestiegene Handwerksmaterialien dagegen kann man sogar im Handelsposten verkaufen. Wo ist da der Unterschied zwischen den Materialien das man einige im Handelsposten kaufen / verkaufen kann, andere aber nicht mal an einen NPC-Händler?
Ich finde es ein wenig demotivierend wenn ich mich mehr oder weniger mühsam durch die Geschichte oder das Labyrinth oder allgemein Events gearbeitet habe und dann mit etwas "belohnt" werde, das ich nur wegwerfen kann.

Eine Art Spezial-Umtausch-Händler fände ich hier wirklich gut, wo man unverkäufliche Items gegen andere (gleichwertige) Items umtauschen könnte. Es müsste nicht einmal sein das man sich etwas anderes aussuchen kann, es könnte auch nach dem Zufallsprinzip sein, ähnlich wie bei der mystischen Schmiede, so das man wenigstens noch die Chance hat, etwas brauchbares zu erhalten für diese oben erwähnten "Wegwerf-Items".

Wie seht ihr das?

LG Pukk

Kommentare

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 26, 2018

    Für Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente gibt es Verwerter, so ca 5Stück.
    Eines davon ist Prinzessin , die man für einen netten Such-Erfolg erhält.
    Stern der Dankbarkeit gibts für Weihnachtsevent-Erfolge und die anderen 3 oder 4 für Story-Erfolge(glaube ich)
    Ich weiß grad nicht wie die heißen...

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • Rima.5314Rima.5314 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 26, 2018

    Bevor man Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente verwertet oder gar zerstoert, sollte man sich allerdings ueberlegen, ob man
    a) alle seine Chars (falls man jede Klasse mindestens einmal haben will) komplett aufgestiegen ausruesten will und dies nicht nur ueber hochstufige Fraktale, sondern durch selber craften, denn dies kostet wirklich Unmengen besagter Mats.
    b) mit nur ner kleinen Ally ne Gildenhalle hochziehen will, denn alleine an Blutsteinstaub braucht man da pi mal Daumen 50k+.

    Edit:
    Seit wann braucht denn das
    https://wiki-de.guildwars2.com/wiki/Mit_Ley-Linien_infundiertes_Werkzeug
    Oribarren?
    Ich bin mir ziemlich sicher da noch vor garnicht allzu langer Zeit stattdessen Ori-Spitzhacken fuer gebraucht zu haben...

    Klug ist, wer nur die Haelfte von dem glaubt, was er hoert.
    Weise ist, wer erkennt, welche Haelfte die Richtige ist.

  • Boref.9156Boref.9156 Member ✭✭
    bearbeitet Oktober 26, 2018

    @Rima.5314 schrieb:

    Seit wann braucht denn das
    https://wiki-de.guildwars2.com/wiki/Mit_Ley-Linien_infundiertes_Werkzeug
    Oribarren?
    Ich bin mir ziemlich sicher da noch vor garnicht allzu langer Zeit stattdessen Ori-Spitzhacken fuer gebraucht zu haben...

    Ja waren früher Hacken. Gab aber ein Problem wenn man in so eine Orihacke ne Glyphe reingepackt hat und dann aus dieser Hacke das Werkzeug hergestellt hat, war die Glyphe futsch.

  • Shiva.5019Shiva.5019 Member ✭✭✭

    @Ludger.7253 schrieb:
    Für Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente gibt es Verwerter, so ca 5Stück.
    Eines davon ist Prinzessin , die man für einen netten Such-Erfolg erhält.
    Stern der Dankbarkeit gibts für Weihnachtsevent-Erfolge und die anderen 3 oder 4 für Story-Erfolge(glaube ich)
    Ich weiß grad nicht wie die heißen...

    Das stimmt, ich gehe aber einmal davon aus das Dragon, da er ja wie er selbst sagt noch nicht so lange spielt, diese noch nicht hat. Bis dahin bleibt für ihn also die Frage was er damit machen soll wenn das Lager voll ist.
    Zudem bekommt man gerade jetzt durch die SoS Taschen so viel von dem Zeugs, das man immer noch eine Menge Überschuss hat selbst wenn man alle Verwerter besitzt und täglich damit füttert. Letztlich bliebe dann nur weitere Stacks im normalen Lager zu bunkern, was natürlich auf Dauer auch viel Platz frisst, und auch hier vermute ich einmal das Dragon noch nicht so viele Banklagerfächer besitzt um sich diese alle mit dem Zeug zuzustopfen.

  • Rima.5314Rima.5314 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 27, 2018

    @ Boref:
    Danke fuer die Info.
    Macht natuerlich Sinn.
    Ich hatte zu der Zeit, als die Glyphen kamen, mir nen halbes Jahr Auszeit von GW2 gegoennt, deshalb war das an mir vorbei gegangen.

    @ Shiva:

    Bis dahin bleibt für ihn also die Frage was er damit machen soll wenn das Lager voll ist. [...] und auch hier vermute ich einmal das Dragon noch nicht so viele Banklagerfächer besitzt um sich diese alle mit dem Zeug zuzustopfen.

    Falls er wirklich erst frisch angefangen hat, sollte er eigendlich noch nen Charplatz frei haben, ansonsten ist es weitaus guenstiger sich nen zusaetzlichen Charplatz zuzulegen, als zusaetzliche Bankfaecher - die dann mit 20er bzw bei kleinem Goldbeutel mit 18er Taschen ausruesten.
    Macht 100 bzw 92 zusaetzliche Lagerplaetze.
    Die sollten eigendlich ausreichen, bis er irgend ein Handwerk auf 450 hat.

    Klug ist, wer nur die Haelfte von dem glaubt, was er hoert.
    Weise ist, wer erkennt, welche Haelfte die Richtige ist.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    Von den Wiederverwertern bekommt man zu 90% aber auch meist nur Schrott. Ich hab fast alle und bin viel zu faul diese ständig zu füttern nur um ein paar Silber gewinn zu machen.
    Als ich anfing, muss ich ehrlich sagen, ich hab das zeug weggeworfen. Ich hab da allerdings auch null Ängste und hatte mich vorher bei einigen Sachen auch im Inet informiert. So z.b. bei den Aufgestiegenen mats. Ich hab bis heute nur nen 250er-Lager und hatte immer nur diese Anzahl darin, den Rest habe ich Anfangs weggeworfen und später als ichs brauchte, war es mehr als einfach da ran zu kommen, weil man selbst für ne Aufgestiegene Rüstung, ja im Verhältnis echt wenig braucht.

    Und diese Eier und so, sind einfach nur Spielkram. Das kannst behalten, wie es Gildies von mir tun, um dann mal in Wartezeiten oder so, damit rumzuspielen, oder du kannst es wegwerfen.
    Das ist allerdings kein Phänomen was nur in GW2 auftritt, also kann man schon über die Wiederverwerter froh sein, für Leute die brav jeden Tag ihre Routine durchziehen, eine nette Sache.
    Ansonsten ja, isses halt Trash der das Belohnungssystem im Kopf anspricht, so sind MMO's halt aufgebaut. GW2 ist da nur bissl anders vielleicht, weil hier vieles Accountgebunden ist, was ich so auch nicht verstehe bei diesem Zeug, aber ... selbst wenn mans verkaufen könnte wären das Groschen die nicht mal nen Neuling viel bringen würden ^^''.
    Verkauf die Taschen lieber im ganzen, denn anders als beim Wintertagsevent, macht man glaub ich kaum + wenn man die öffnet und dann den Inhalt verkauft. Und für seltene Items, musst da auch schon krass Glück haben. Da lohnt es sich oft, dass zeug zu verkaufen und dann die Infu oder so zu kaufen, wenn man an sowas interesse hat.

    Meine Meinung zumindest. Ich kenn allerdings auch Leute die können nix wegwerfen, da lohnt sich dann wirklich ein Lagerchar(hab selber 3, einen für aufgestiegene Ausrüstung, einen für mats und einen für geplantes Sammeln, für Legys oder woran auch immer ich grad arbeite).

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭

    @Shiva.5019 schrieb:

    @Ludger.7253 schrieb:
    Für Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente gibt es Verwerter, so ca 5Stück.
    Eines davon ist Prinzessin , die man für einen netten Such-Erfolg erhält.
    Stern der Dankbarkeit gibts für Weihnachtsevent-Erfolge und die anderen 3 oder 4 für Story-Erfolge(glaube ich)
    Ich weiß grad nicht wie die heißen...

    Das stimmt, ich gehe aber einmal davon aus das Dragon, da er ja wie er selbst sagt noch nicht so lange spielt, diese noch nicht hat. Bis dahin bleibt für ihn also die Frage was er damit machen soll wenn das Lager voll ist.
    Zudem bekommt man gerade jetzt durch die SoS Taschen so viel von dem Zeugs, das man immer noch eine Menge Überschuss hat selbst wenn man alle Verwerter besitzt und täglich damit füttert. Letztlich bliebe dann nur weitere Stacks im normalen Lager zu bunkern, was natürlich auf Dauer auch viel Platz frisst, und auch hier vermute ich einmal das Dragon noch nicht so viele Banklagerfächer besitzt um sich diese alle mit dem Zeug zuzustopfen.

    Zumindest der Kammerjäger-Erfolg für Prinzessin ist ja relativ schnell erledigt, wenn man sich vorher über die Spots der Krabbelviecher informiert.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • Hallo,

    erst einmal danke für Eure Meinungen.

    @Ludger.7253 schrieb:

    @Shiva.5019 schrieb:

    @Ludger.7253 schrieb:
    Für Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente gibt es Verwerter, so ca 5Stück.
    Eines davon ist Prinzessin , die man für einen netten Such-Erfolg erhält.
    Stern der Dankbarkeit gibts für Weihnachtsevent-Erfolge und die anderen 3 oder 4 für Story-Erfolge(glaube ich)
    Ich weiß grad nicht wie die heißen...

    Das stimmt, ich gehe aber einmal davon aus das Dragon, da er ja wie er selbst sagt noch nicht so lange spielt, diese noch nicht hat. Bis dahin bleibt für ihn also die Frage was er damit machen soll wenn das Lager voll ist.
    Zudem bekommt man gerade jetzt durch die SoS Taschen so viel von dem Zeugs, das man immer noch eine Menge Überschuss hat selbst wenn man alle Verwerter besitzt und täglich damit füttert. Letztlich bliebe dann nur weitere Stacks im normalen Lager zu bunkern, was natürlich auf Dauer auch viel Platz frisst, und auch hier vermute ich einmal das Dragon noch nicht so viele Banklagerfächer besitzt um sich diese alle mit dem Zeug zuzustopfen.

    Zumindest der Kammerjäger-Erfolg für Prinzessin ist ja relativ schnell erledigt, wenn man sich vorher über die Spots der Krabbelviecher informiert.

    Ich habe natürlich vorher auf verschiedenen Seiten nach Verwendungsmöglichkeiten für diese Materialien gesucht um nicht wieder schlecht informiert da zu stehen :wink: Dabei bin ich natürlich auch auf die von dir erwähnten Verwerter Prinzessin, Stern der Dankbarkeit, Hertha und andere gestoßen und werde mir diese mit der Zeit auch erarbeiten. Vielleicht erledigt sich das "Überschuss-Thema" damit dann von alleine.

    @Rima.5314 schrieb:
    Bevor man Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente verwertet oder gar zerstoert, sollte man sich allerdings ueberlegen, ob man
    a) alle seine Chars (falls man jede Klasse mindestens einmal haben will) komplett aufgestiegen ausruesten will und dies nicht nur ueber hochstufige Fraktale, sondern durch selber craften, denn dies kostet wirklich Unmengen besagter Mats.
    b) mit nur ner kleinen Ally ne Gildenhalle hochziehen will, denn alleine an Blutsteinstaub braucht man da pi mal Daumen 50k+.

    Derzeit habe ich nur einen Hauptchar, einen zweiten habe ich jetzt gerade begonnen, aber da ich mit dem ersten Char noch so unglaublich viel zu erreichen habe werde ich vermutlich keine weiteren Chars anfangen, zumindest nicht in absehbarer Zeit.
    Einen Char extra zu erstellen um ihn dann nur als Lager zu benutzen erscheint mir ein wenig .. wie soll ich sagen .. seltsam, aber vielleicht ist das auch irgendwann einmal nötig um diese Flut von Items die man allgemein bekommt irgendwo hinlagern zu können. Das können die erfahrenen Spieler hier sicher besser beurteilen.

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Von den Wiederverwertern bekommt man zu 90% aber auch meist nur Schrott. Ich hab fast alle und bin viel zu faul diese ständig zu füttern nur um ein paar Silber gewinn zu machen.

    Noch bin ich froh über jeden Silberling den ich "verdienen kann :wink:

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Und diese Eier und so, sind einfach nur Spielkram. Das kannst behalten, wie es Gildies von mir tun, um dann mal in Wartezeiten oder so, damit rumzuspielen, oder du kannst es wegwerfen.
    Ansonsten ja, isses halt Trash der das Belohnungssystem im Kopf anspricht, so sind MMO's halt aufgebaut. GW2 ist da nur bissl anders vielleicht, weil hier vieles Accountgebunden ist, was ich so auch nicht verstehe bei diesem Zeug, aber ... selbst wenn mans verkaufen könnte wären das Groschen die nicht mal nen Neuling viel bringen würden ^^''.

    Wenn ich sehe das ich für einen Stapel klappernde Zähne (oder waren es plappernde Schädel?) beim NPC-Händler 62 Silber bekomme würde ich da nicht von Groschen sprechen, allerdings bezieht sich das dann nur auf diese Items aus den Süßes und Saures Taschen die man derzeit zuhauf bekommt. Bei gelegentlichen Trophäen oder einzelnen Teilen die man immer wieder mal irgendwo bekommt lohnt es sich vermutlich wirklich nicht.

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Verkauf die Taschen lieber im ganzen, denn anders als beim Wintertagsevent, macht man glaub ich kaum + wenn man die öffnet und dann den Inhalt verkauft. Und für seltene Items, musst da auch schon krass Glück haben. Da lohnt es sich oft, dass zeug zu verkaufen und dann die Infu oder so zu kaufen, wenn man an sowas interesse hat.

    Bei meinem ersten Besuch im Labyrinth bekam ich eine Infusion aus den Taschen (welche auch zu meinem Thread bezüglich polysaturierende Infusion geführt hat), die schon ein bischen mehr als nur ein paar Silberlinge wert ist, aber ich denke auch das man da schon viel Glück haben muss, da gebe ich dir recht.

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Meine Meinung zumindest. Ich kenn allerdings auch Leute die können nix wegwerfen, da lohnt sich dann wirklich ein Lagerchar(hab selber 3, einen für aufgestiegene Ausrüstung, einen für mats und einen für geplantes Sammeln, für Legys oder woran auch immer ich grad arbeite).

    Eigentlich kann ich ganz gut wegwerfen, schon allein weil ich aus Platzgründen vieles wegwerfen muss. Ich finde es eben nur schade und frage mich ob es nicht einfach so geregelt werden könnte das man Items, die nicht im Handelsposten verkauft werden können (aus welchen Gründen auch immer) wenigstens an NPC-Händler verkaufen kann. Oder, bei Rüstungen und Waffen, in Bestandteile zerlegen. Ein Vermögen wird man damit sicher nicht machen, aber ich hab noch gelernt: wer den Pfennig nicht ehrt ist des Talers nicht wert :blush:

  • Vino.5967Vino.5967 Member ✭✭✭

    @Dragon.8532 schrieb:
    Ich habe natürlich vorher auf verschiedenen Seiten nach Verwendungsmöglichkeiten für diese Materialien gesucht um nicht wieder schlecht informiert da zu stehen :wink: Dabei bin ich natürlich auch auf die von dir erwähnten Verwerter Prinzessin, Stern der Dankbarkeit, Hertha und andere gestoßen und werde mir diese mit der Zeit auch erarbeiten. Vielleicht erledigt sich das "Überschuss-Thema" damit dann von alleine.

    Das tut es. Täglich zwischen 150 bis bis 250 verwerten lässt ausserhalb solcher Events die Stapel recht fix schrumpfen. Kommt meist auch nur Mist raus, aber nem geschenkten Gaul...

    @Rima.5314 schrieb:
    Bevor man Dragoniterz, Blutsteinstaub und aufsteigende Fragmente verwertet oder gar zerstoert, sollte man sich allerdings ueberlegen, ob man
    a) alle seine Chars (falls man jede Klasse mindestens einmal haben will) komplett aufgestiegen ausruesten will und dies nicht nur ueber hochstufige Fraktale, sondern durch selber craften, denn dies kostet wirklich Unmengen besagter Mats.
    b) mit nur ner kleinen Ally ne Gildenhalle hochziehen will, denn alleine an Blutsteinstaub braucht man da pi mal Daumen 50k+.

    Rima hat Recht. Ich habs auch so gemacht, also denke bitte in die Zukunft. Sofern man davon in der schnelllebigen Spielebranche überhaupt sprechen kann...

    Einen Char extra zu erstellen um ihn dann nur als Lager zu benutzen erscheint mir ein wenig .. wie soll ich sagen .. seltsam, aber vielleicht ist das auch irgendwann einmal nötig um diese Flut von Items die man allgemein bekommt irgendwo hinlagern zu können. Das können die erfahrenen Spieler hier sicher besser beurteilen.

    Doch, das tut es! Mach Dir einen und verabreiche Ihm ein paar Taschen, günstiger gehts nicht und (Char)- Plätze hast Du eh (noch) genug.

  • Rima.5314Rima.5314 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 27, 2018

    Derzeit habe ich nur einen Hauptchar, einen zweiten habe ich jetzt gerade begonnen, aber da ich mit dem ersten Char noch so unglaublich viel zu erreichen habe werde ich vermutlich keine weiteren Chars anfangen, zumindest nicht in absehbarer Zeit.

    Kleiner Tip: erstelle dir so viele Chars, wie es geht (momentan also drei weitere) - selbst wenn du die nicht spielen willst.
    Jeder Char bekommt Geburtstagsgeschenke fuer den Tag seiner Erstellung - je mehr Chars man hat, umso mehr Geburtstagsgeschenke bekommt man also.
    Und da sind (nicht zum ersten Geburtstag, aber zu den spaeteren) so nette Sachen drin, wie Teleports zum Freund oder seltene Farben, deren Freischaltung normalerweise unbezahlbar ist.
    Selbst wenn du die nicht spielen willst: stell sie an ne (Jumping-Puzzle-)Truhe oder ne nicht wandernde reichhaltige Metallader (anfangs Kupfer, spaeter, wenn du genuegend Geburtstagsleveler bzw Folianten des Wissens hast, Eisen) und ernte die einmal taeglich ab.
    Gerade fuer Neulinge mit noch geringem Goldbeutel schnell und leicht verdientes Gold.
    Und nebenher lassen die sich eben gut als Lagerchars verwenden.

    Klug ist, wer nur die Haelfte von dem glaubt, was er hoert.
    Weise ist, wer erkennt, welche Haelfte die Richtige ist.

  • kiroho.4738kiroho.4738 Member ✭✭✭

    @Dragon.8532 schrieb:
    Hallo zusammen,

    ich spiele ja noch nicht so lange GW2, daher kann ich es noch nicht wirklich beurteilen, aber meiner Meinung nach gibt es sehr viele Items in dem Spiel, die einfach "wertlos" sind, im Sinne von: man kann nichts damit anfangen außer wegwerfen.
    Es fängt schon mit der persönlichen Geschichte an, hier bekommt man sehr viele Items die seelengebunden sind, die man weder in Bestandteile zerlegen, noch an einen NPC-Händler verkaufen kann. Warum ist das so? Man arbeitet sich durch die Geschichte und bekommt "Belohnungen" sie man nur wegwerfen kann. Das sie im Handelsposten nicht handelbar sind kann ich ja noch nachvollziehen, aber sollte man sie nicht wenigstens an einen NPC-Händler verkaufen können? Man muss ja nicht gleich ein Vermögen dafür bekommen.
    Aber auch andere Items sind mir schon aufgefallen, gerade jetzt während des Halloween-Events. Wenn man die Taschen öffnet bekommt man Unmengen an Items, darunter verschiedene Tränke, faule Eier und Toilettenpapier-Rollen. Die Tränke sind zwar im Handelsposten verkäuflich, aufgrund der mangelnden Nachfrage lohnt das aber nicht. An einen NPC-Händler kann man sie aber nicht verkaufen. Die Eier und Rollen dagegen kann man wieder nur wegwerfen weil sie nicht handelbar sind. Es sind auch keine Handwerksmaterialien so das man im Grunde rein gar nichts damit anfangen kann.

    Du hast hier etwas Grundlegendes vergessen.
    Über die Persönlische Geschichte bekommst Du Ausrüstung, diese - ebenso wie die Tränke, Eier und Toilettenpapier-Rollen aus den Halloween Taschen - haben eine Funktion: Du sollst sie ->Benutzen<-. ^^
    Die Ausrüstung aus der Geschichte ist für die persönliche Verwendung gedacht und stellt praktisch die Minimalversorgung Deines Chars dar. Wenn Du bessere Ausrüstung bekommst, gut, aber wenn nicht, hast Du darüber immer eine Ausrüstung passend zu Deinem Level.
    Die Verdorbenen Eier und die Toilettenpapier-Rollen sind Spaß-Gegenstände, sollen halt einfach benutzt werden. Genauso wie die Tränke, es sind eben Verwandlungstränke.

  • Rima.5314Rima.5314 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 28, 2018

    @ kiroho:
    Aber auch wenn man die Ausruestung benutzt, wird irgendwann der Punkt kommen, an dem man sie nicht mehr braucht.
    Sie dann wirklich wegschmeissen zu muessen (in GW1 gab´s wenigstens noch die "nimmervolle Tasche", waehrend man sie hier tatsaechlich aus dem Inventar werfen muss), und sie nicht zumindestens fuer nen symbolischen Kupfer beim Haendler lassen zu koennen, ist schon etwas bloed.

    Bzw es gibt tatsaechlich noch ne Verwendungsmoeglichkeit:
    man kann sich bei Karmahaendlern mit weiterer dazu passender seelengebundenen Ausruestung eindecken und die dann immer in Vierergruppen in die mystische Toilette werfen.
    Rein theoretisch zumindestens.
    Praktisch steht schon alleine der Aufwand, den passenden Herzchenhaendler mit den passenden Gegenstaenden rauszusuchen, in keinerlei Verhaeltniss zum moeglichen Erloess...

    Klug ist, wer nur die Haelfte von dem glaubt, was er hoert.
    Weise ist, wer erkennt, welche Haelfte die Richtige ist.

  • CeNedro.7560CeNedro.7560 Member ✭✭
    bearbeitet Oktober 28, 2018

    Das ist halt wieder das leidige Thema: Platzmangel und Schrottitems.
    Ich muss für mich sagen: Ohne kupferbetriebenen Wiederverwerter, accountweite Inventarplätze, Lageraufwertung, Taschenerweiterungen und Bankerweiterungen ist das Spiel für mich nicht mehr spielbar. Nach jedem Dungeon(bzw. schon mitten drinnen) mein Inventar ordnen, Items weiterverarbeiten, zur Bank rennen, auf private Gildenbank und Lagercharakter ausweichen zu müssen ist ewig mühsam und hat mir ab einem gewissen Punkt sämtlichen Spielspaß genommen.
    Inzwischen habe ich mir den Luxus gegönnt das Spiel zumindest für ein paar Charaktere spielbar zu machen und ich sämtliche Füller-Gegenstände links liegen lassen kann, bis ich Lust habe, mich gezielt darum zu kümmen.
    Und ja, auch wenn Klopapierrollen, Eventnahrung, ... zurzeit wertlos erscheinen(da diese Spaßitems massig vorhanden sind), kann es gut sein, dass Anet wieder mal eine grandiose Idee hat und einen Erfolg für z.B. "Esse 10 000 Erdbeergeister" und einführt.

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭

    Der Spaßfaktor von diesen unzähligen verfaulten Eiern und Sch..papierrollen ist für mich zu gut versteckt, deshalb bleibt´s für mich Müll.
    Das Verwalten der spielereigenen Mülldeponie ist ein elementares Feature in GW2 und vermutlich ebenso lukrativ für den Anbieter wie das Streben nach dem ultimativen Gear.
    Mehr und größere Taschen, erweiterte Lager, Komfortitems wie Verwerter, Lagerchars für die man irgendwann zusätzliche Slots benötigt, beschäftigen die Leute und werfen sicher auch gut $$$ ab.
    Es ist gewollt.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • Shiva.5019Shiva.5019 Member ✭✭✭

    @CeNedro.7560 schrieb:
    Das ist halt wieder das leidige Thema: Platzmangel und Schrottitems.
    Und ja, auch wenn Klopapierrollen, Eventnahrung, ... zurzeit wertlos erscheinen(da diese Spaßitems massig vorhanden sind), kann es gut sein, dass Anet wieder mal eine grandiose Idee hat und einen Erfolg für z.B. "Esse 10 000 Erdbeergeister" und einführt.

    Da kann ich nur zustimmen. 3 1/2 Jahre lang habe ich meine Festmarken und Zugangs -Tickets aufgehoben, bevor ich sie dann aus Platzgründen entsorgt habe, weil ich nicht damit gerechnet habe das ANet den Kron - Pavillon nochmal bringt … und BÄÄÄM .. da war er dann wieder : :s Ärgerlich sowas, aber naja.

    Wenn man sich also bei einem ganz sicher sein kann, was ANet betrifft, dann, das man sich bei gar nichts sicher sein kann :D

  • Hallo :smile:

    Nun, wenn hier so viele erfahrene Spieler die gleiche Meinung vertreten das Lagerchars irgendwann unumgänglich sind um alles irgendwie unterbringen zu können, werde ich diesen Rat wohl beherzigen.

    @kiroho.4738 schrieb:

    Du hast hier etwas Grundlegendes vergessen.
    Über die Persönlische Geschichte bekommst Du Ausrüstung, diese - ebenso wie die Tränke, Eier und Toilettenpapier-Rollen aus den Halloween Taschen - haben eine Funktion: Du sollst sie ->Benutzen<-. ^^
    Die Ausrüstung aus der Geschichte ist für die persönliche Verwendung gedacht und stellt praktisch die Minimalversorgung Deines Chars dar. Wenn Du bessere Ausrüstung bekommst, gut, aber wenn nicht, hast Du darüber immer eine Ausrüstung passend zu Deinem Level.

    Natürlich soll ich sie benutzen, und das tue ich ja auch, oder habe es getan, da ich inzwischen Level 80 erreicht habe und mir eine "Wunschrüstung" zusammengestellt habe. Was mir nur aufgefallen war ist, das einige der seelengebundenen Rüstungsteile weder an den NPC-Händler verkauft werden konnten/können, noch in Bestandteile zerlegt. Andere Ausrüstungsgegenstände, obwohl durch anlegen ebenfalls seelengebunden, aber schon.
    Die von @Rima.5314 genannte Möglichkeit über Herzchen-Händler weitere Teile zu besorgen und diese dann zusammen in die mystische Schmiede zu werfen war mir bis jetzt nicht bekannt, ist seiner Aussage nach aber wohl auch den Aufwand nicht wert.

    @kiroho.4738 schrieb:
    Die Verdorbenen Eier und die Toilettenpapier-Rollen sind Spaß-Gegenstände, sollen halt einfach benutzt werden. Genauso wie die Tränke, es sind eben Verwandlungstränke.

    Es ist ja nicht so das ich die verdorbenen Eier, Toilettenpapier-Rollen und Tränke nicht auch ausprobiert hätte, allerdings bleibt mir der Spaßfaktor dieser Dinge verborgen, oder anders gesagt: ich kann dem nichts abgewinnen. Ich hätte mehr Spaß daran, wenn ich diese für mich uninteressanten Dinge verkaufen könnte, und wenn es nur für ein paar Kupferlinge an den NPC-Händler wäre. Einen endlosen Halloweentrank kann man sogar im Handelsposten verkaufen, warum dann nicht die "einfachen" Tränke an einen NPC-Händler?
    Oder, wie ich eingangs schon vorgeschlagen hatte, wenn ich unerwünschte Items bei einem speziellen Händler gegen andere Dinge eintauschen könnte.

  • kiroho.4738kiroho.4738 Member ✭✭✭

    Naja, ich denke es wäre problematisch "unerwünschte Items" zu definieren. Die einen sehen die Tränke als unerwünscht, die anderen die verdorbenen Eier und die nächsten finden beides super toll, können dafür aber anderen Sachen nichts abgewinnen.
    Letztendlich müsste man eine Liste mit praktisch allen Gegenständen erstellen, was der Sache ja auch nicht zuträglich wäre, weil sich so das gesamte Looten in ein Tauschgeschäft mit NPCs verwandeln würde.

    Und anders als bei den Finishern muss man bei den Tränken und Spaßgegenständen sowie auch bei den Story-Ausrüstungsteilen ja keinen Namen zur Bestätigung eingeben. Das Löschen ist daher eine recht einfache Methode die Sachen loszuwerden. Und letztendlich sind es so oder so nur zwei Klicks, ob Händler oder wegwerfen.

  • @kiroho.4738 schrieb:
    Und anders als bei den Finishern muss man bei den Tränken und Spaßgegenständen sowie auch bei den Story-Ausrüstungsteilen ja keinen Namen zur Bestätigung eingeben. Das Löschen ist daher eine recht einfache Methode die Sachen loszuwerden. Und letztendlich sind es so oder so nur zwei Klicks, ob Händler oder wegwerfen.

    Mit dem kleinen Unterschied das man fürs wegwerfen nichts bekommt, beim Händler immerhin ein paar symbolische Kupfer, wie hier bereits geschrieben wurde.
    Dieses Gefühl, für nichts "gearbeitet" zu haben kann ich da schon nachvollziehen.

    @kiroho.4738 schrieb:
    Naja, ich denke es wäre problematisch "unerwünschte Items" zu definieren. Die einen sehen die Tränke als unerwünscht, die anderen die verdorbenen Eier und die nächsten finden beides super toll, können dafür aber anderen Sachen nichts abgewinnen.
    Letztendlich müsste man eine Liste mit praktisch allen Gegenständen erstellen, was der Sache ja auch nicht zuträglich wäre, weil sich so das gesamte Looten in ein Tauschgeschäft mit NPCs verwandeln würde.

    Einen Tauschhändler fände ich auch eher kontraproduktiv, der wäre aber auch gar nicht nötig, eben so wenig eine Liste von unerwünschten Gegenständen, da diese bei jedem Spieler, wie du ja schon sagst, anders ausfallen würde.
    Die einfachste Variante wäre wirklich alle Gegenstände an NPCs verkäuflich zu machen oder zerlegbar. @Dragon.8532 hat ja selbst geschrieben das er nicht erwartet, damit ein Vermögen zu verdienen, aber auf diese Art würde das von @Finnkitkit.8304 erwähnte Belohnungssytem im Kopf deutlich besser angesprochen werden ohne den negativen Beigeschmack des wegwerfens.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    Das witzige ist ja, dass mir schon mehrfach erzählt wurde und mir selber einmal fast passiert wäre, wie aus versehen Aufgestiegene Waffen verkauft wurden. Weil man beim Händler, beim Verkaufen ja öfter einfach nur so durchklickt.(Bitte fangt jetzt nicht an, bla bla passt doch besser auf, darauf wollte ich nicht hinaus)

    Wieso sind solche Sachen verkäuflich, aber dieses zeug nicht?
    Hach Anet~

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Yggdrasil.9257Yggdrasil.9257 Member ✭✭✭

    So ein Verwerter, wie Mauldrey II, Prinzessin usw., bräuchte man auch für die Obsidianscherben :)

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭

    @Yggdrasil.9257 schrieb:
    So ein Verwerter, wie Mauldrey II, Prinzessin usw., bräuchte man auch für die Obsidianscherben :)

    Mach Fulgurit daraus, dann werden sie schnell weniger.
    Dann schauste, was man damit alles so herstellen kann.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Das witzige ist ja, dass mir schon mehrfach erzählt wurde und mir selber einmal fast passiert wäre, wie aus versehen Aufgestiegene Waffen verkauft wurden. Weil man beim Händler, beim Verkaufen ja öfter einfach nur so durchklickt.(Bitte fangt jetzt nicht an, bla bla passt doch besser auf, darauf wollte ich nicht hinaus)

    Wieso sind solche Sachen verkäuflich, aber dieses zeug nicht?
    Hach Anet~

    Glücklicherweise gibt es dafür ja die Rückkauf-Option, ich kenne Spiele wo es die nicht gibt/gab, da konnte so ein versehentlicher Verkauf auch mal ganz schön weh tun :wink:
    Aber um beim Thema zu bleiben: das ganze Zeugs verkäuflich zu machen wäre schon ne gute Aktion.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    @Kaffeelate.8423 schrieb:

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Das witzige ist ja, dass mir schon mehrfach erzählt wurde und mir selber einmal fast passiert wäre, wie aus versehen Aufgestiegene Waffen verkauft wurden. Weil man beim Händler, beim Verkaufen ja öfter einfach nur so durchklickt.(Bitte fangt jetzt nicht an, bla bla passt doch besser auf, darauf wollte ich nicht hinaus)

    Wieso sind solche Sachen verkäuflich, aber dieses zeug nicht?
    Hach Anet~

    Glücklicherweise gibt es dafür ja die Rückkauf-Option, ich kenne Spiele wo es die nicht gibt/gab, da konnte so ein versehentlicher Verkauf auch mal ganz schön weh tun :wink:
    Aber um beim Thema zu bleiben: das ganze Zeugs verkäuflich zu machen wäre schon ne gute Aktion.

    Den gibts aber auch nur wenn mans merkt, dass mans verkauft hat~. Gibt da schon paar verpeilte Mäuse da draussen.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Shiva.5019Shiva.5019 Member ✭✭✭

    @Finnkitkit.8304 schrieb:

    @Kaffeelate.8423 schrieb:

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Das witzige ist ja, dass mir schon mehrfach erzählt wurde und mir selber einmal fast passiert wäre, wie aus versehen Aufgestiegene Waffen verkauft wurden. Weil man beim Händler, beim Verkaufen ja öfter einfach nur so durchklickt.(Bitte fangt jetzt nicht an, bla bla passt doch besser auf, darauf wollte ich nicht hinaus)

    Wieso sind solche Sachen verkäuflich, aber dieses zeug nicht?
    Hach Anet~

    Glücklicherweise gibt es dafür ja die Rückkauf-Option, ich kenne Spiele wo es die nicht gibt/gab, da konnte so ein versehentlicher Verkauf auch mal ganz schön weh tun :wink:
    Aber um beim Thema zu bleiben: das ganze Zeugs verkäuflich zu machen wäre schon ne gute Aktion.

    Den gibts aber auch nur wenn mans merkt, dass mans verkauft hat~. Gibt da schon paar verpeilte Mäuse da draussen.

    Da muss man aber schon schwer verpeilt sein :wink: Aber es lässt sich sicher nicht abstreiten das sowas öfter vorkommt als man denkt :smiley:

  • Yggdrasil.9257Yggdrasil.9257 Member ✭✭✭

    Nun, ich habe mal ein Char gelöscht, der dummerweise ein permanenten Abbaudingens hatte.
    Bis ich das mitbekommen hatte, dass das Teil weg war, hatte ich mir aber schon drei Neue gekauft :D

    Also ja, es gibt wirklich ein paar verpeilte Mäuse xDD

    @Ludger.7253 schrieb:
    Mach Fulgurit daraus, dann werden sie schnell weniger.
    Dann schauste, was man damit alles so herstellen kann.

    Mache ich schon, aber auch die brauche ich im Moment nicht wirklich :/

    Irgendwie bin ich gerade dabei mehr zu sammeln, als irgend etwas damit zu machen.
    Einlagern kann ich zur Zeit auch nur bis 1k, sollte das vielleicht demnächst auch mal erweitern :°

  • @Dragon.8532 schrieb:
    Hallo zusammen,

    ich spiele ja noch nicht so lange GW2, daher kann ich es noch nicht wirklich beurteilen, aber meiner Meinung nach gibt es sehr viele Items in dem Spiel, die einfach "wertlos" sind, im Sinne von: man kann nichts damit anfangen außer wegwerfen.
    ...
    Wie seht ihr das?

    Amen.

    Ich bin Wiedereinsteigerin, seit 7 Jahren nicht gespielt, quasi nur 1 Jahr nach Release gespielt und jetzt mal wieder da und grad mal n Monat dabei und musste schon 1 Char leer räumen für den ganzen aufgestiegenen Müll den nicht mal ein NPC für n Kupfer nimmt. Fast 100 Slots voll mit dem Liebsche den ich überall hineingeworfenen bekomme, egal wo ich was spiele, und nicht loswerde außer zerstören. Lann ich alles markieren und auf einmal zerstören?

    Das alles zu zerstören halt ich für sinnlos, warum bekomm ich das in Massen wenn mir nur zerstören bleibt?
    An craften hab ich kein Interesse, an aufgestiegene Rüstung auch nicht wenn es Aufwand bedeutet. Ich farme auch nicht, ich spiel aus Spaß, wonach mir grade ist.

    Dass, und das GW2 zu Pay2haveFun wurde und man für vieles Interessante erst nochmal die Staffeln holen muss, versaut mir zunehmenst den Spaß.

    Kann doch nicht so schwer sein das Zeug beim Kaufmann zu droppen. Warum ist das gesperrt?

    gw255.jpg

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Oktober 18, 2020

    @Finnkitkit.8304 schrieb:
    Das witzige ist ja, dass mir schon mehrfach erzählt wurde und mir selber einmal fast passiert wäre, wie aus versehen Aufgestiegene Waffen verkauft wurden. Weil man beim Händler, beim Verkaufen ja öfter einfach nur so durchklickt.(Bitte fangt jetzt nicht an, bla bla passt doch besser auf, darauf wollte ich nicht hinaus)

    Wieso sind solche Sachen verkäuflich, aber dieses zeug nicht?
    Hach Anet~

    Um versehentliche Verkäufe zu vermeiden gibt übrigens auch
    Unsichtbare Taschen
    Deren Inhalt wird beim Händler nicht angezeigt

    @Lucy.3728 schrieb:
    Kann doch nicht so schwer sein das Zeug beim Kaufmann zu droppen. Warum ist das gesperrt?

    gw255.jpg

    Bei mir haben sich inzwischen die folgenden verwerter angesammelt:

    Damit bekommt man die schon deutlich schneller verwertet als sie droppen. :)

    Aber es könnte QoL-mässig verbessert werden,

    • die konverter sollten auch funktionieren, wenn sie in der Bank liegen
    • sie sollten auch mats in materialfach der bank verwerten können.

    So ist es etwas nervig, immer erst mats und konverter aus der bank ins Inv schieben, verwerten, reste zurück, beutel öffnen, müll verkaufen/verwerten.
    Tatsächlich droppen aber auch ab und zu Exo's, allerdings auch nicht verwertbarer und nicht verkaufbarer Müll.

  • Jak.8756Jak.8756 Member ✭✭

    @Lucy.3728 schrieb:

    Dass, und das GW2 zu Pay2haveFun wurde und man für vieles Interessante erst nochmal die Staffeln holen muss, versaut mir zunehmenst den Spaß.

    Oh nein eine Firma will Geld verdienen um Mitarbeiter zu bezahlen und das Spiel weiterzuentwickeln wie können sie nur. Man das Spiel kostet 30 Euro bei anet oder 13 Euro auf Seiten wie instand gaming das ist alles was man zahlen MUSS um das Spiel komplett spielen zu können alles andere kann man wenn man anet nicht weiter unterstützen will per Gold zu gems sich holen.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.