Server als Geisel seiner Population. - Seite 2 — Guild Wars 2 Foren

Server als Geisel seiner Population.

2

Kommentare

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Dezember 7, 2017

    @Ychiju.7960 schrieb:
    zum anderen scheint es ja irgendwie nicht zu stimmen, dass Anet das population cap von verlinkten Hauptservern angeblich niedriger ansetzt

    Das stimmt auch nicht, das galt nur ganz kurz und wurde dann (mit Entwickler-Kommentar, das es ihren Zielen zuwiederläuft) auf gleiche Limits gesetzt

  • Kirnale.5914Kirnale.5914 Member ✭✭
    bearbeitet Dezember 7, 2017

    Es ging um die Schnelligkeit. Es dauert durchaus länger, 1000 AP zu erreichen, als nur auf lvl 60 zu kommen. So kann man die Spieler demotivieren, an jeden Server ihre Accounts anzulegen. Schaffen kann man es, aber nicht jeder echter WvWler hätte lust, so lange AP zu farmen.

    Ach und es freut mich, dass dir(Chetumal.5784) die Diskussion doch interessiert.

  • Chetumal.5784Chetumal.5784 Member ✭✭✭

    @Kirnale.5914 schrieb:
    Es ging um die Schnelligkeit. Es dauert durchaus länger, 1000 AP zu erreichen, als nur auf lvl 60 zu kommen. So kann man die Spieler demotivieren, an jeden Server ihre Accounts anzulegen. Schaffen kann man es, aber nicht jeder echter WvWler hätte lust, so lange AP zu farmen.

    Ach und es freut mich, dass dir(Chetumal.5784) die Diskussion doch interessiert.

    Nö, nicht die Bohne. Warum sollte ich mir einen Kopf um einen sterbenden Modus machen, vor allem da bekannt ist,
    das es ANet wenig interessiert, was im WvW los ist.
    WvW war mal der beste Modus den es in einem Spiel gab. Das ist auch meine Meinung.
    Ich fände es toll, wenn wieder so viele Spieler wie 2012 oder 2013 WvW spielen würden.
    Das wird jedoch nicht passieren.
    Und so spielt man mal dies und jenes. Aber die Zeiten wo ich 4-8 Std. täglich im WvW war, die sind wohl bei den meisten vorbei.
    Im Übrigen ist die WvW community zum großen Teil selbst Schuld.
    Man erinnere sich an die Turniere, als viele PVE'ler in's WvW kamen. Was wurden die geflamed.
    Jaaaa, so gewinnt man neue Spieler hinzu.
    Gilden, die nur für GvG's auf die maps kamen und sonst nichts beigetragen aber die Randoms geflamed haben, sie sollten die map für die Gildenkollegen frei machen.
    Und heute noch meinen Kommis "IHR" Squad sei was besonderes, da kommt kein Waldi rein, kein Ingi, kein Dieb.
    Ich spiele keinen Waldi aber wenn, würde ich sagen, wen interessiert dein Squad. Liebsche auf deinen Squad.
    Teils werden diese Spieler ziemlich blöd angemacht.
    In Zeiten wo man um jeden Spieler froh sein sollte, sollten man von seinem imaginären hohen Ross runter kommen.

  • Hey,

    Danke, dass ihr euch an dieser Diskussion beteiligt und die Zustände aus unterschiedlichen Perspektiven schildert. Ich erhebe natürlich kein Recht auf absolute Fehlerfreiheit
    und bin froh darüber, dass noch nicht alle Herzens-WvW-Spieler ihre Flinte ins Korn geschmissen haben und sich an der sachlichen Diskussion beteiligen. Wie ihr feststellen konntet, habe ich bewusst darauf verzichtet, die Problematik auf das Schicksal eines Servers zu reduzieren, da es ein Problem ist mit dem viele Server zu kämpfen haben. Ich kann es nach wie vor keinem verübeln, sich nach einer langen Tiefperiode umzuschauen, ob auf anderen Servern der Spielspaß gegeben ist.

    Des weiteren möchte ich euch ermutigen nicht zu resignieren, sondern weiter Leute, die auf sachliche Diskussionen aus sind, auf diesen Post aufmerksam zu machen.
    Der Post war dazu gedacht, um das Problem ausführlich anzusprechen und die Aufmerksamkeit der Admins auf sich zu ziehen, da es s.o. ein Herzensthema ist.

    Ich habe den Beitrag ebenfalls ins englischsprachige Forum gepostet, auch ANET Mitarbeiter beteiligen sich an der Diskussion.

    Nun ist es auch eure Aufgabe durch Präsenz in den beiden Beiträgen die Dringlichkeit der Lage zu verdeutlichen.

    Link zum englischsprachigen Post:
    https://en-forum.guildwars2.com/discussion/19740/a-server-held-hostage-by-its-population#latest

    In Hoffnung auf weitere Diskussionsbeteiligung,
    B.

  • @Chetumal.5784 schrieb:

    @Kirnale.5914 schrieb:
    Es ging um die Schnelligkeit. Es dauert durchaus länger, 1000 AP zu erreichen, als nur auf lvl 60 zu kommen. So kann man die Spieler demotivieren, an jeden Server ihre Accounts anzulegen. Schaffen kann man es, aber nicht jeder echter WvWler hätte lust, so lange AP zu farmen.

    Ach und es freut mich, dass dir(Chetumal.5784) die Diskussion doch interessiert.

    Nö, nicht die Bohne. Warum sollte ich mir einen Kopf um einen sterbenden Modus machen, vor allem da bekannt ist,
    das es ANet wenig interessiert, was im WvW los ist.
    WvW war mal der beste Modus den es in einem Spiel gab. Das ist auch meine Meinung.
    Ich fände es toll, wenn wieder so viele Spieler wie 2012 oder 2013 WvW spielen würden.
    Das wird jedoch nicht passieren.
    Und so spielt man mal dies und jenes. Aber die Zeiten wo ich 4-8 Std. täglich im WvW war, die sind wohl bei den meisten vorbei.
    Im Übrigen ist die WvW community zum großen Teil selbst Schuld.
    Man erinnere sich an die Turniere, als viele PVE'ler in's WvW kamen. Was wurden die geflamed.
    Jaaaa, so gewinnt man neue Spieler hinzu.
    Gilden, die nur für GvG's auf die maps kamen und sonst nichts beigetragen aber die Randoms geflamed haben, sie sollten die map für die Gildenkollegen frei machen.
    Und heute noch meinen Kommis "IHR" Squad sei was besonderes, da kommt kein Waldi rein, kein Ingi, kein Dieb.
    Ich spiele keinen Waldi aber wenn, würde ich sagen, wen interessiert dein Squad. Liebsche auf deinen Squad.
    Teils werden diese Spieler ziemlich blöd angemacht.
    In Zeiten wo man um jeden Spieler froh sein sollte, sollten man von seinem imaginären hohen Ross runter kommen.

    Hey Chetumal,
    Um auf deinen Post, auch wenn er ein wenig OFF-Topic ist, einzugehen:
    Hier das Problem aus der Gegenperspektive. Auf einem Server an dem den ganzen Tag über keine Masse generiert wird und 15h am Tag beerdigt wird, liegt die komplette Hoffnung auf den Kommandeuren, die aus Sicht der Spieler wenigstens in der Primetime mit den verfügbaren Spielern die Fights gewinnen müssen, um die Moral in Anteilen erhalten zu können. Mir ist es auch lieber, Spielern die Freiheit der Klassenwahl zu erhalten. Leider ist die momentane Meta so, dass sie, sofern der gegnerische Blob auf Zerg-Setup läuft keine Freiheiten lässt und man wirklich gezwungen ist zumindest auf einer Karte einen fähigen Zerg aufzustellen um kontern zu können. Wo ich dir absolut Recht gebe ist, dass es um die Art und Weise geht mit der die Kommandeure diese Selektion legitimieren. Ich bemühe mich frühzeitig die Leute zu informieren und bitte sie freiwillig umzuloggen, da es auch in ihrem Sinne ist wettbewerbsfähig zu sein. An gleicher Stelle bieten wir den Leuten an sich mit unseren gildeninternen Klassenleitern über potenziell zergtaugliche Klassen zu informieren und sich mit den einzelnen Spielern auseinandersetzen. Die Realität sieht leider so aus, dass auf demoralisierten Servern die Leute nach den ersten Wipes des Zerg verlassen. Es ist ein schmaler Grat zwischen Toleranz und Leistungsorientierung, den die Kommandeure zumindest in Zeiten des vollen Squads beschreiten. Ich hatte bis jetzt keine Probleme oder Beschwerden, da ich mich auch wirklich mit den einzelnen Betroffenen per Teamspeak oder PM auseinandergesetzt habe. Ich stimme dir auch zu, dass Kommandeure ihre eigene Person nicht überschätzen sollten, sie sind auch nur Spieler mit einer Lampe über dem Kopf und es ist niemandem geholfen, wenn einzelne Spieler durch abfällige Kommentare vergrault werden.

    LG,
    B

  • Garrus.7403Garrus.7403 Member ✭✭✭

    @Chetumal.5784 schrieb:

    @Kirnale.5914 schrieb:
    Es ging um die Schnelligkeit. Es dauert durchaus länger, 1000 AP zu erreichen, als nur auf lvl 60 zu kommen. So kann man die Spieler demotivieren, an jeden Server ihre Accounts anzulegen. Schaffen kann man es, aber nicht jeder echter WvWler hätte lust, so lange AP zu farmen.

    Ach und es freut mich, dass dir(Chetumal.5784) die Diskussion doch interessiert.

    Nö, nicht die Bohne. Warum sollte ich mir einen Kopf um einen sterbenden Modus machen, vor allem da bekannt ist,
    das es ANet wenig interessiert, was im WvW los ist.
    WvW war mal der beste Modus den es in einem Spiel gab. Das ist auch meine Meinung.
    Ich fände es toll, wenn wieder so viele Spieler wie 2012 oder 2013 WvW spielen würden.
    Das wird jedoch nicht passieren.
    Und so spielt man mal dies und jenes. Aber die Zeiten wo ich 4-8 Std. täglich im WvW war, die sind wohl bei den meisten vorbei.
    Im Übrigen ist die WvW community zum großen Teil selbst Schuld.
    Man erinnere sich an die Turniere, als viele PVE'ler in's WvW kamen. Was wurden die geflamed.
    Jaaaa, so gewinnt man neue Spieler hinzu.
    Gilden, die nur für GvG's auf die maps kamen und sonst nichts beigetragen aber die Randoms geflamed haben, sie sollten die map für die Gildenkollegen frei machen.
    Und heute noch meinen Kommis "IHR" Squad sei was besonderes, da kommt kein Waldi rein, kein Ingi, kein Dieb.
    Ich spiele keinen Waldi aber wenn, würde ich sagen, wen interessiert dein Squad. Liebsche auf deinen Squad.
    Teils werden diese Spieler ziemlich blöd angemacht.
    In Zeiten wo man um jeden Spieler froh sein sollte, sollten man von seinem imaginären hohen Ross runter kommen.

    Ich stimme dir voll zu in dem Punkt mit 2012/2013. Das war einfach ne tolle Zeit. 24/7 Action in allen Matchups. Zur primtime immer jede Menge gilden zum fighten.
    Wäre wirklich dafür Server zu schließen um diese Action wieder zurück zu bringen. Heutzutage hab ich das Gefühl, das viele Spieler selbst schnell aufgeben wenn sie
    1-2 mal wipen. Ich seh das auch bei mir selbst ein bisschen wenn ich den Commander nicht kenne, dann schau ich ihn mir an, was er so macht aber wenn er 5 mal in den Gegner blob pusht und insta down geht denk ich mir auch mach doch was du willst.

    Wobei ich dir nicht zustimme ist der Punkt mit den Gilden. Gilden sind immer das Rückgrat eines Servers. Sei es nun ppt oder fight commander. Blobs mit fight Gildencore sind meist stärker als ein normaler blob. Und in der Vergangenheit haben die Gildenspieler wenn sie nicht geraidet haben natürlich auch am public teilgenommen und diesen verstärkt oder geleitet. Trolle gibt es überall sicher auch bei den Gilden, aber auch die ppt/roaming Fraktionen waren sicher auch auf keinem Server Unschuldslämmer.

    Ich bin immer noch der Meinung, das der Commander mit seinem Squad machen kann was er will. Wenn er keine Ranger will bitte. Wenn er keine Guards will auch ok.
    Es ist sein Squad. Er opfert seine Zeit und sein ingame Gold für Siege . Kein Commander ist gezwungen irgendjemanden zu bespaßen in gw2. Soll der Ranger doch selber die Lampe anmachen, dann wird man sehen wie die Spieler ihm folgen oder auch nicht. Spiegelt sich immer wieder in dem Erfolg wieder, den die Commander haben. Ich kenne Commander die haben sofort +50 queue, wenn sie in der Vergangenheit die Lampe angemacht haben und sofort jeden Ranger und Dragonhunter gekickt haben.

  • Es ist richtig zu sagen, dass alle Spieler ein Recht auf das mitlaufen in einem Zerg haben sollten. Du hast auch recht, dass das Geflame gegenüber den PvE Spielern im Jahr 2012/13 übertrieben war. Auf der anderen Seite hat die Community auch einiges an Kommandeuren zugeflamed, so dass viele den Lust verloren haben, weiter Lead zu machen. Es führt auch gleichzeitig dazu, dass viele potenzielle Kommandeure sich nicht trauen, die Lampe anzumachen. Dadurch kommt der Kommandermangel, und ein Server mit einer Mangel an Lampen führt dazu, dass die Community kleiner wird, weil viele aufhören oder wegtransen. Es ist ein Teufelskreis, der mit den Flamen angefangen hat, aber kein Ende besitzt. Die wenigen übrigen Kommandeure haben deswegen immer eine gewisse Persönlichkeit, um das Ganze entgegenzuwirken, was nicht wirklich alle akzeptieren können. Sie sind zwar "nur Spieler mit einer Lampe", aber gleichzeitg tragen sie eine große Verantwortung mit sich, die nicht jeder Spieler gewachsen ist. Entscheidungen treffen, Wissensstand und Übersicht über die Karten, Ansagen und Koordination innerhalb eines Kampfes, etc.

    Leider ist es heutzutage so, dass die Lage an sich keine neue Massen ins WvW ziehen kann. Viele Spieler haben aufgehört (nicht unbedingt wegen WvW ist schlecht), bekannte Kommandeure haben das Spiel gewechselt, sind weggetranst, oder haben einfach keine Zeit mehr fürs Gamen. Das führt dazu, dass auch Spieler, die immer gerne mit diesen Kommandeuren mitgezogen sind, weniger Lust haben zu spielen. Anet setzt wenig Priorität auf WvW, was die Qualität des Spielmodus stark ins Negative beeinträchtigt(Balance (Klassen & Server), Fixes, ...).

    Und wie Basti schon erwähnt hat, ist es heutzutage wirklich so, dass die Meta es nicht zulässt, Klassen wie Waldi oder Ingis zuzulassen. Der klassische Waldi war selbst in 2012/2013 keine beliebte WvW Klasse für den Zerg. Nach dem Release von HoT hat sich die Lage für den Waldi noch mehr verschlechtert. Man konnte aber immer noch halbwegs eine Fokusparty aufbauen (zusammen mit Dieben). Allerdings ging das Ganze den Bach runter mit den Release von PoF. Der Unterschied von Classic zu HoT war schon ziemlich groß, aber der Unterschied von classic zu PoF ist enorm. Heutzutage können selbst die Zergklassen im 1v1 gegen einen klassischen Waldi gewinnen, was ihm die Rolle als Fokusparty entgegenwirkt.

    Und zu guter Letzt ist noch dieses Thema. Dass man die WvW Population nur schwer erhöhen kann, aufgrund von den genannten Problemen, ist eine Sache. Die andere ist eine Vorraussetzung, denn solange ein "Leerer" Server den Status "Voll" besitzt, kann die Community nichts machen, außer den System zu exploiten und 2 Wochen lang Pause zu machen, was hohe Risiken mit sich bringt, wenn es oftmals wiederholt wird.

    Alle wollen die Zeit von 2012/13 wiedersehen, wo noch WvW in Massen gespielt wird, jedoch lässt das System von Anet diese Möglichkeit einfach nicht zu, weshalb es zu diesem Diskussion gekommen ist, und gleichzeitig auch zum Streik von Kodash. Da Anet ja bereits auf Bastis internationalen Forum Post geantwortet hat, scheint diese Diskussion ja gar nicht so sinnfrei zu sein, wie du denkst (Er kann die Meinung immerhin weiterleiten).

  • Malfrador.3615Malfrador.3615 Member ✭✭✭

    @Ychiju.7960 schrieb:

    • Dauerhaft in höheren Tiers spielen. Wenn es stimmt, dass Anets Manipulationen der Population darauf abzielen, Balance nur innerhalb der einzelnen Tiers zu erreichen, und den Voll-Status als Steuerungsmittel dafür einsetzen, dann bedeutet das ja, dass Server in höheren Tiers auch mehr Anspruch auf eine größere Population haben, d.h. sie bekommen von Anet ein höheres population cap.

    Mein persönlicher Eindruck ist, das das so ist. Drakkar da Gegner bzw. eigene Bevölkerung ist schon höher als die von Kodasch und Gegnern.

  • Chetumal.5784Chetumal.5784 Member ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 8, 2017

    @Basti.3698 schrieb:

    @Chetumal.5784 schrieb:

    @Kirnale.5914 schrieb:

    Hey Chetumal,
    Um auf deinen Post, auch wenn er ein wenig OFF-Topic ist, einzugehen:
    Hier das Problem aus der Gegenperspektive. Auf einem Server an dem den ganzen Tag über keine Masse generiert wird und 15h am Tag beerdigt wird, liegt die komplette Hoffnung auf den Kommandeuren, die aus Sicht der Spieler wenigstens in der Primetime mit den verfügbaren Spielern die Fights gewinnen müssen, um die Moral in Anteilen erhalten zu können. Mir ist es auch lieber, Spielern die Freiheit der Klassenwahl zu erhalten. Leider ist die momentane Meta so, dass sie, sofern der gegnerische Blob auf Zerg-Setup läuft keine Freiheiten lässt und man wirklich gezwungen ist zumindest auf einer Karte einen fähigen Zerg aufzustellen um kontern zu können. Wo ich dir absolut Recht gebe ist, dass es um die Art und Weise geht mit der die Kommandeure diese Selektion legitimieren. Ich bemühe mich frühzeitig die Leute zu informieren und bitte sie freiwillig umzuloggen, da es auch in ihrem Sinne ist wettbewerbsfähig zu sein. An gleicher Stelle bieten wir den Leuten an sich mit unseren gildeninternen Klassenleitern über potenziell zergtaugliche Klassen zu informieren und sich mit den einzelnen Spielern auseinandersetzen. Die Realität sieht leider so aus, dass auf demoralisierten Servern die Leute nach den ersten Wipes des Zerg verlassen. Es ist ein schmaler Grat zwischen Toleranz und Leistungsorientierung, den die Kommandeure zumindest in Zeiten des vollen Squads beschreiten. Ich hatte bis jetzt keine Probleme oder Beschwerden, da ich mich auch wirklich mit den einzelnen Betroffenen per Teamspeak oder PM auseinandergesetzt habe. Ich stimme dir auch zu, dass Kommandeure ihre eigene Person nicht überschätzen sollten, sie sind auch nur Spieler mit einer Lampe über dem Kopf und es ist niemandem geholfen, wenn einzelne Spieler durch abfällige Kommentare vergrault werden.

    LG,
    B

    Und das ist der richtige Weg. Natürlich bringt der Waldi so gut wie keinen sinnvollen Support für das WvW mit. Aber ich habe doch lieber einen guten Waldi der ein, zwei Gegner kontrolliert oder außer Gefecht setzt, als einen Wächter, der nicht weiß was Stabi ist. Mal abgesehen davon, das das Waldi bashing so ausgelutscht ist, das es wirklich nicht mehr lustig ist. Und natürlich können die Kommis @Garrus.7403 mit ihren Squads machen, was sie wollen. Nur anderen Spielern vorschreiben was sie zu spielen haben eben nicht. Da kommt es auf den Ton an und den finden die meisten Kommis zumindest auf meinem Server selten bis gar nicht. Und bezgl. der Gilden, da sprach ich von früher.

    ANet hat vieles verbockt oder zu spät implementiert. Die community trägt auch ihren Teil bei. Gut das der Thread nun im englischen Forum ist, wo er Aufmerksamkeit bekommt.
    Ob sich was ändert, werden wir sehen. Aber zuerst sollten "Wir" bei uns selbst einmal anfangen.
    Ich schwing jetzt mal mein Laserschwert und heute abend schauen wir mal beim Reset vorbei.

  • Sehe ich genauso, super das es mal einer "offiziell" anspricht. Auf 2 meiner regelmäßig besuchten Servern herrscht dieses Problem ebenso.

  • Asfalon.5863Asfalon.5863 Member ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 8, 2017

    Zitat Gaile Gray aus dem Thread "Häufig gestellte Fragen zum WvW":

    [...] Euer Feedback zu Fertigkeiten und Spielbalance könnt ihr in den Klassenforen posten: In den Foren werden die Diskussionen an einem Ort gebündelt, daher sind sie mit Abstand der beste Ort, um euch Gehör zu verschaffen.

    Na dann mal gleich husch husch in die entsprechenden Klassenforen gehüpft und eine fruchtbare Diskussion gestartet!
    Ach ne ... halt, warte.

  • Hey,

    Danke, dass ihr euch an der Diskussion beteiligt und eure Eindrücke mit uns teilt. ANET hat auf den englischsprachigen Post mit einer FAQ geantwortet. Ich sehe dies als direkte Reaktion auf den durch den Post generierten Druck und hoffe, dass weiterhin Leute ihre Meinungen und Vorschläge mit uns teilen, um ein gesamtseitlichen Eindruck der verheerenden Zustände im WvW vermitteln zu können.

    Link:
    https://en-forum.guildwars2.com/discussion/19921/wvw-frequently-asked-questions#latest

    LG,
    B.

  • Die deutschsprachige Version der Antworten Rund ums WvW:
    https://de-forum.guildwars2.com/discussion/1670/haeufig-gestellte-fragen-zum-wvw#latest
    LG,
    B.

  • Als GW2 Release war, war das WvW wirklich mega hart geil und absolut mein Liebling <3 !!! Aber mittlerweile hat sich alles verändert. Es macht immernoch Spaß. Es fehlen aber einfach regelmäßig Leute die wieder mitmachen. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Leute im Englischen Forum sich das zu Herzen nehmen (also die netten Leute von Anet).

  • @Seductive.5741 schrieb:

    @Salty.1386 schrieb:
    Ich finde es schön das fast alle hier wirklich mal sehr sachlich über das Thema sprechen. Abgesehen dieser Seffen der hat scheinbar nicht verstanden das es hier nicht um eine persönliche Vendetta zu einem Server geht. K.a. was du für ein Problem mit Elona hast oder mit anderen ist auch egal. Gibt genug Mimimi Threads an den du dich anschließen kannst.

    Finde er flamet überhaupt nicht , sonder spricht mal klar aus wie es einfach im Moment auf Elona ist. Spiele selber auf Elona , finde aber immer weniger Motivation überhaupt ins WvW zu gehen, was schade ist da es der einzige Mode ist den ich richtig spiele.
    Kodash kriegt gefühlt 2 40er Blobs auf unsere Homes + Ewige, während Elona grade mal einen 50er Blob auf einer Karte zusammen kriegt, und das abends um 19Uhr.
    Wie Elona immer noch Voll ist macht einfach keinen Sinn mehr für mich, aber Anet hat bestimmt nen guten Grund dafür :^ )

    Danke. Mir ging es darum nochmal deutlich zu machen wie außerordentlich desolat der Zustand des Servers Elona derzeit ist.

    Und auch wenn Arenanet sagt, dass sie nicht in der Lage sind die derzeitige Situation zu optimieren, was ich durchaus verstehen kann, so ist es dennoch möglich, die derzeitige Situation wesentlich zu verbessern.
    Ich habe mir in den letzten Tagen viele Gedanken gemacht und eine Sache ist mir in den Kopf gekommen über die ich vorher noch nicht so gedacht habe.
    Speziell geht es um den Punkt, dass sie versuchen Server an ihre Matchups anzugleichen. Eigentlich macht das seit Einführung des 1 up, 1 down Systems keinen Sinn mehr, da die Serverbewegung innerhalb der Matchups erheblich zugenommen hat. Wenn man nun sofort reagieren würde und die Server jeweils zum Restart "anpassen" würde (sprich: je nach der tatsächlichen Population im Vergleich zu den Gegnern werden die Server geöffnet und geschlossen) dann würde es immerhin bis zu einem gewissen Grad fair und annähernd gleich werden. Allerdings hätte diese Variante eine Menge Nachteile und wäre sehr einfach auszunutzen.
    Aber in der derzeitigen Form führt das doch eigentlich einfach nur dazu, dass ein Server aufsteigt, nicht in der Lage ist sich zu behaupten, weil er ein ganz anderes Polulationsziel hat und das ganze umgekehrt mit dem absteigenden Server passiert. (selbstverständlich gibt es dazu Außnahmen).

    Natürlich kann ich falsch liegen, aber inzwischen denke ich, dass es ziemlich sinnvoll wäre die Serverpopulationen wieder komplett gleich zu machen. Und eben im Zweifelsfall Server einzustampfen.

  • benny.1796benny.1796 Member ✭✭✭

    Ich bin ja theoretisch immernoch dafür, alle Server abzuschaffen und durch ein Matchmaking-System mit 24-stündigen Runden zu ersetzen. Egal wie ich es drehe und wende, ich hätte es (so vor 1 Jahr oder mehr) für die beste Lösung gehalten. Nu ist es m.M.n. zu spät, WvW wird immer dünner und selbst im T1 sind die meisten Fights nicht mehr mit dem zu vergleichen was noch vor 2-3 Jahren in T2/T3 los war. Viele gute Spieler sind weg und die die noch da sind, mit Ausnahme einiger treuer Tomaten, tauchen einer nach dem anderen auf Vabbi/FSP auf. Wo soll man sonst auch hin. Ich spiel noch meine 5-7h in der Primetime po Matchup und wartet insgeheim auf Crowfall. Wenn das auch nicht bockt, wars das eben mit MMOs. Die Server sind vielleicht Geisel ihrer Population aber Anet macht die Server nicht auf, genaugenommen sind sie Geisel von Anets langjährigem Winterschlaf.

    int forwardPlayerComplaintToSupport(COMPLAINT_t *_comp){ return EXIT_SUCCESS; }

  • Das Geiseldasein erreicht ja bald den nächsten Höhepunkt, wenn die kleinen Server wie Dzagonur und Millersund Ende des Jahres wieder hin und hergeworfen werden und sich erneut neu sortieren müssen. Ein Schlag ins Gesicht für jeden WvWler dieser Server. Erschreckend das man an dieser Praktik festhalten wird. So verliert man die Lust an Guild Wars 2.

  • Asfalon.5863Asfalon.5863 Member ✭✭✭

    @Eleison.2918 schrieb:
    Das Geiseldasein erreicht ja bald den nächsten Höhepunkt, wenn die kleinen Server wie Dzagonur und Millersund Ende des Jahres wieder hin und hergeworfen werden und sich erneut neu sortieren müssen. Ein Schlag ins Gesicht für jeden WvWler dieser Server. Erschreckend das man an dieser Praktik festhalten wird. So verliert man die Lust an Guild Wars 2.

    Was wäre denn die Alternative? Dass man die kleineren Server schlussendlich komplett schließt? Dann geht ganz sicher dasselbe Geschrei nach Beschneidung der eigenen Serveridentität los.

  • Macci.1907Macci.1907 Member ✭✭✭

    @Eleison.2918 schrieb:
    Das Geiseldasein erreicht ja bald den nächsten Höhepunkt, wenn die kleinen Server wie Dzagonur und Millersund Ende des Jahres wieder hin und hergeworfen werden und sich erneut neu sortieren müssen. Ein Schlag ins Gesicht für jeden WvWler dieser Server. Erschreckend das man an dieser Praktik festhalten wird. So verliert man die Lust an Guild Wars 2.

    Bin gespannt!
    Bei Drakkarsund ist es ja stark bergauf gegangen und ihr scheint euch da oben ja sogar zu halten, selbst von der KD diese Woche. Da lässt sich schon vermuten, dass Dzagonur und Millersund wieder miteinander ausgetauscht werden. Fänd ich auch sehr schade, weil Dzagoddon miteinander sehr zufrieden sind und nicht wenige Gilden inzwischen über beide Server verteilt bestehen. Hoffe es bleibt so, wie es ist. :)
    Eins weiß ich jetzt schon: Elona hat so oder so verloren. ^^

  • @Macci.1907 schrieb:
    Eins weiß ich jetzt schon: Elona hat so oder so verloren. ^^

    Jap dank der condi und Serververlinkung haben viele Kommis aufgehört

  • Oh man.. schon kein Bock mehr aufs WvW.. Danke für nichts ANET..

  • Ich hab mein GW2 auch gerade deinstalliert. WvW war das einzige was noch Spaß gemacht hat, aber dank dem A-Net Chaos und der Server-Verlinkung hocke ich mich lieber vor die Konsole.

  • Angeblich sollen ja nach den Winterferien mögliche Alternativen zu Server-Verlinkungen vorgestellt werden:
    https://en-forum.guildwars2.com/discussion/comment/315866/#Comment_315866
    Ich glaube aber auch nicht, dass sich da soon™ etwas tut...

  • NeXuS.4932NeXuS.4932 Member ✭✭
    bearbeitet Dezember 31, 2017

    mal was zur Population

    Gruppe 1:
    Baruch Bay (Sehr hoch) + Dzagonur (Mittel)
    Piken Platz (Sehr hoch)
    Drakkar See (Sehr hoch) + Riss des Kummers (Mittel)

    Gruppe 2:
    Vabbi (Voll) + Feuerring (Mittel)
    Seemannsruh (Sehr hoch) + Auroralichtung (Mittel)
    Gandara (Voll) + Weißflankgrat (Mittel)

    Gruppe 3:
    Ödnis (Mittel) + Schwarzwasser (Mittel)
    Flussufer (Voll)
    Abbadons Maul (Hoch)

    Gruppe 4:
    Kodasch (Voll) + Millersund (Mittel)
    Ferne Zittergipfel (Voll) + Ruinen von Surmia (Mittel)
    Fort Ranik (Mittel) + Vizunah-Platz (Mittel)

    Gruppe 5:
    Jademeer (Sehr hoch) + Arborstein (Mittel)
    Unterwelt (Mittel) + Gunnars Feste (Mittel)
    Elonaspitze (Voll)

    Wie man sieht sind aus Gruppe 1 alle Server offen, weiß nicht genau was ich dazu sagen soll.
    Ich selbst spiele auf Elona, unser Server ist permanent seit Monaten Voll und wir schaffen es gelegentlich mal in die 4 Gruppen, liegt meiner Meinung nach daran das wir zu wenige aktive WvW Spieler haben und das eigentlich niemand nach Elona transen kann.

    Aktuell sieht es so bei Elona aus, das wir kaum gegen die anderen ankommen weil sie in regel uns zahlenmäßig überlegen sind.
    Seltsam ist auch das Elona noch nie mit einem anderen Server verlinkt wurde, ich frage mich warum ?????

    Wo ist die von Anet angepriesene Fairness und Ausgeglichenheit ????, ich hab davon bisher nichts bemerkt.
    Es ist wirklich traurig zu sehen das Anet kein Interesse an den WvW-Spielern hat und das mit der Server Population mal anderst regelt.

  • Chetumal.5784Chetumal.5784 Member ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 31, 2017

    Elona ist wirklich zu bedauern. Als wir das MU gegen Elo vor kurzer Zeit hatten, konnte man sehr gut sehen, das Elo noch weniger Leute auf die Maps bekommt wie FU immo. Meist nur ein Zerg 40-50 Leute mit einem Kommi und das wars bei FU. Während andere Server, die nicht als "voll" deklariert sind mit 2-3 Zergs durch die Gegend laufen. Kodash war voll vor dem "Streik", nix los im WvW (vor dem Streik). Elona ist voll, nix los im WvW, FU ist voll, nix los im WvW. Ich sehe hier eine klare Tendenz. Deutlicher möchte ich nicht werden.

  • @NeXuS.4932 schrieb:
    mal was zur Population

    Gruppe 1:
    Baruch Bay (Sehr hoch) + Dzagonur (Mittel)
    Piken Platz (Sehr hoch)
    Drakkar See (Sehr hoch) + Riss des Kummers (Mittel)

    Gruppe 2:
    Vabbi (Voll) + Feuerring (Mittel)
    Seemannsruh (Sehr hoch) + Auroralichtung (Mittel)
    Gandara (Voll) + Weißflankgrat (Mittel)

    Gruppe 3:
    Ödnis (Mittel) + Schwarzwasser (Mittel)
    Flussufer (Voll)
    Abbadons Maul (Hoch)

    Gruppe 4:
    Kodasch (Voll) + Millersund (Mittel)
    Ferne Zittergipfel (Voll) + Ruinen von Surmia (Mittel)
    Fort Ranik (Mittel) + Vizunah-Platz (Mittel)

    Gruppe 5:
    Jademeer (Sehr hoch) + Arborstein (Mittel)
    Unterwelt (Mittel) + Gunnars Feste (Mittel)
    Elonaspitze (Voll)

    Wie man sieht sind aus Gruppe 1 alle Server offen, weiß nicht genau was ich dazu sagen soll.
    Ich selbst spiele auf Elona, unser Server ist permanent seit Monaten Voll und wir schaffen es gelegentlich mal in die 4 Gruppen, liegt meiner Meinung nach daran das wir zu wenige aktive WvW Spieler haben und das eigentlich niemand nach Elona transen kann.

    Aktuell sieht es so bei Elona aus, das wir kaum gegen die anderen ankommen weil sie in regel uns zahlenmäßig überlegen sind.
    Seltsam ist auch das Elona noch nie mit einem anderen Server verlinkt wurde, ich frage mich warum ?????

    Wo ist die von Anet angepriesene Fairness und Ausgeglichenheit ????, ich hab davon bisher nichts bemerkt.
    Es ist wirklich traurig zu sehen das Anet kein Interesse an den WvW-Spielern hat und das mit der Server Population mal anderst regelt.

    Zur Korrektur: Die Daten, wie sie bis vor kurzem auf u.a. auf Millenium wiedergegeben wurden, sind falsch, denn in Gruppe 1 ist DRAKKAR (sehr hoch) mit Dzagonur verlinkt und nicht Baruch. Der gleiche Fehler bei Gruppe 4: ABADDON (sehr hoch) ist mit Millersund verlinkt und nicht Kodasch. So ist tatsächlich kein deutscher voller Server mit einem weiteren Server verlinkt. Ebenso wenig sind auch keine vollen Server miteinander verlinkt und genau das ist das deutsche Problem. Für die vollen Server Kodasch, Elo und Flussi gibt es keine Linkingpartner. Wie gerecht wäre es, wenn Anet es ermöglicht, zwei deutsche volle Server zu verlinken?

    Kuhba Libre [KuhL] & Drakkar See Public [Zerg]

  • Anet hat nicht vor die deutschen Server zu helfen. Unser Grenzwert ist bei der Bevölkerung sehr niedrig im Vergleich zu internationalen Server angesetzt. Beweis: Elona Voll verliert gegen einen Link mit zwei mittleren Servern. Ich glaube ernsthaft, dass es absicht ist, um uns kleiner zu machen und letztendlich entweder zu entfernen oder zu verlinken.

  • @Lara Ema.4930 schrieb:

    Zur Korrektur: Die Daten, wie sie bis vor kurzem auf u.a. auf Millenium wiedergegeben wurden, sind falsch, denn in Gruppe 1 ist DRAKKAR (sehr hoch) mit Dzagonur verlinkt und nicht Baruch. Der gleiche Fehler bei Gruppe 4: ABADDON (sehr hoch) ist mit Millersund verlinkt und nicht Kodasch. So ist tatsächlich kein deutscher voller Server mit einem weiteren Server verlinkt. Ebenso wenig sind auch keine vollen Server miteinander verlinkt und genau das ist das deutsche Problem. Für die vollen Server Kodasch, Elo und Flussi gibt es keine Linkingpartner. Wie gerecht wäre es, wenn Anet es ermöglicht, zwei deutsche volle Server zu verlinken?

    ok, mein Fehler. Wenn man nach wvwintel.com geht stimmt auch dir Gruppen Zusammenstellung nicht, wonach kann man sich nun richten ??
    Es gibt ja meines Wissens nach nirgends ein vernünftiges Server oder Gruppen ranking System, nicht mal Anet ist dazu in der Lage den WvW Spielern da was vernünftiges zur Verfügung zu stellen, da sieht man wie wichtig WvW für Anet ist :/

  • Ich bezweifle ernsthaft, dass Anet bewußt die deutschen Server nicht unterstützt. Nur was sollte Anet tun? Ich lese immer nur: Anet unterstützt uns nicht, doch wie genau die Hilfe aussehen soll, sagt keiner.

    Von Public-Spielern, die in den letzten Tagen von Elo zu uns getranst sind (Drakkar oder Dzago), erfahre ich, dass es nicht an der Masse scheitert, sondern an den Kommis, die noch willens sind, einen Public anzuführen bzw. unerfahrene Kommis von den Publics geflamed werden.

    Dann mal als Gedankenanstoß: euer Serverstatus ist voll, wie man den künstlich drücken kann, hat uns Kodasch vorgeführt. Die Re-Linking-Termine sind auch bekannt. Wenn die Servermehrheit für ein Linking ist, dann versucht es doch... ob es nun fair gegenüber den tatsächlich NICHT vollen Server ist, ist eine andere Frage. Denn wir haben die Spieler, die auch unerfahrene Kommis leidlich akzeptieren, aber wir haben auch Kommis, die auch gegen Gandarra die Publics anführen... wenn auch mittlerweile auf dem Zahnfleisch gehend.

    Andere Optionen sehe ich derzeit keine. Denn Anet kann nicht einen nach ihren Maßstäben vollen Server öffnen.

    Kuhba Libre [KuhL] & Drakkar See Public [Zerg]

  • ich denke mal schon das es an der Masse liegt, beim letzten Headstart hatten wir nur auf einer Map WS und das war auf den Ewigen, nach ca. 1 Std hatten wir auf 2 Maps WS, auf wie vielen Maps hattet ihr WS ?

    Ich halte nichts davon das die tatsächlich aktiven Spieler den Server boykottieren nur um neue Spieler zu bekommen, sinnvoller wäre es eher wenn alle Server WvW bestreiken, vielleicht merkt Anet dann das es so nicht weitergehen kann. ;)

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.