Mac User Ende 18.02.2021 — Guild Wars 2 Foren
Startseite Diskussionen zu Guild Wars 2

Mac User Ende 18.02.2021

Hallo,

verstehe ich das Richtig, das Mac-User ab dem 18.02.2021 nicht mehr über den GW2-Client spielen können?

https://de-forum.guildwars2.com/discussion/8414/neues-zur-mac-unterstuetzung-fuer-guild-wars-2

Er wird nicht einfach nicht mehr betreut - Nein, es wird gleich für alle Mac-Spieler abgestellt - egal welche Hardware sie nutzen.
Schade Anet - ich habe GW1 vom Start an unterstützt (damals noch mit einem Windows Rechner) und GW2 - und nun das Ende von Eurer Seite. Ich persönlich werde mir keinen Windows Rechner kaufen oder eine Windows Version um diese auf meinen Mac laufen zu lassen. Schöne Vorschlag "Nvidia GeForce Now-Dienst" zu nutzen, dann wäre ich einer der wenigen, die monatlich zahlen dürfen...

Wieder einmal ein Schlag ins Gaming-Gesicht von Anet

Bye ComOtio

Kommentare

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 9, 2021

    Du kannst eine Windows Boot Partition auf deinem mac installieren.

    Edit: Ich meine auch die jbisherigen, nicht diezukünftigen Mac's. Für zukünftige Mac's gilt 100% was jetzt schon zu 90% gilt: Spielen => kein Mac

  • mightychaz.2839mightychaz.2839 Member ✭✭✭

    Geforce Now kostet in der Standardvariante auch 0,00€.

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 9, 2021

    @Com Otio.4067 schrieb:
    verstehe ich das Richtig, das Mac-User ab dem 18.02.2021 nicht mehr über den GW2-Client spielen können?

    So sieht es aus.

    Er wird nicht einfach nicht mehr betreut - Nein, es wird gleich für alle Mac-Spieler abgestellt - egal welche Hardware sie nutzen.

    Wie stellst du Dir das bitte vor, dass sie das "einfach nicht mehr betreuen" ? Die fügen permanent neue Sachen im Client ein die Änderungen am Selbigen erfordern. "Nicht betreuen" ist also keine Option, weil das nächste mal wo neue Skills eingefügt werden, eine neue Spielmechanik, etc. wäre der Client eh komplett nutzlos weil er nicht mehr sinnvoll mit den Servern kommunizieren kann.

    @Dayra.7405 schrieb:
    Du kannst eine Windows Boot Partition auf deinem mac installieren.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die neuen M1 Macs das nicht mehr erlauben. Da kann man höchstens auf Tools wie Parallesl/CrossOver/etc. hoffen - aber soweit ich mich erinnere, funktioniert GW2 unter CrossOver nicht wirklich und auch sonst hat man da wohl eher richtig miese Performance wenn man das mit so einer Lösung spielt. Ist also auch eher keine sinnvolle Option.

    @mightychaz.2839 schrieb:
    Geforce Now kostet in der Standardvariante auch 0,00€.

    Die ist aber auf 1 Stunde pro Session begrenzt und dann musst du Dich wieder in die Warteschlange stellen Ist also auch keine echte Alternative.

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • Ich bin nicht umsonst von X86 und Windows weg um mir das dann auch noch in irgendeiner Weise emulieren zu lassen.
    Ich denke inzwischen so richtig hatte ANet von Anfang an keinen Bock auf Mac.
    Und nochmal Geld ausgeben um GW zu spielen muss auch nicht sein.
    Nein ich werde nicht dorthin wechseln, Blizzard hatte fast vom Start an WoW auf Silicon optimiert.
    Man sieht das geht wenn man will.
    Aber gut dann schau ich mich, nach sehr langer Zeit, doch mal nach einer Alternative um...

  • @Com Otio.4067

    Hast du regelmäßig mit dem Mac-Client von GW2 gespielt? Mich würde das tatsächlich interessieren, da ich vor kurzem GW2 einmal mit dem Mac-Client und dem Windows-Client auf dem gleichen MacBook Pro 16" verglichen habe - die Unterschiede waren gewaltig.

    Tatsächlich kam mir die GW2-Performance mit dem Mac-Client bei 1440p auf einem MacBook Pro 16" Core i9, mit Radeon 5500M 8GB und 64 GB RAM wirklich grauenhaft vor - insbesondere im Vergleich zum Windows-Client unter Bootcamp auf dem gleichen Mac.

    Generell hätte man sicherlich Support für die ARM-CPUs schaffen können, wenn man es denn gewollt hätte. Vermutlich war aber die Playerbase auf macOS sowieso schon so klein, dass sich der Aufwand dafür einfach nicht rentieren dürfte.

  • Hallo,

    hier einige Punkte zu Euren Anmerkungen:

    1) MAC-Client: Ich spiele mit diesem seit es ihn gibt. Ich spiele zwar mit niedriger Auflösung, bin aber vollkommen zufrieden damit. Es lief bei mir immer Reibungslos.

    2) Ich gebe DarkShade vollkommen recht - wieso sollte ich irgendetwas auf meinen MAC emulierten, was die Leistung noch mehr schröpft. Ich habe es vor der MAC-Client Zeit probiert und ich war froh wie der Client da war.

    3) Danke Oscan zu dem Kommentar zu GeForce Now. Free Version. 1h spielen am Tag...das braucht man schon fast für die Homeinstanz zum ernten ;-) Mal im Ernst, was soll man in dieser Zeit machen? Selbst um eine gescheite Karte für Teq zu bekommen und dieses dann zu töten, reicht es gerade aus. Monatlich dafür zu zahlen - Nein, darum habe ich GW gespielt (und geliebt), ich habe das gekauft was ich wollte und spielen will.

    4) Betreuung des MAC-Client: Apple hat den neuen Chip für die kommenden System angekündigt. Die sind nicht Morgen in den Läden! In der Regel kaufen sich Mac-User auch nicht sofort einen neuen MAC, weil er in den Laden kommt (meiner ist übrigens 8 Jahre alt - bin glücklich und solange alles TipTop ist wird er noch lange bei mir bleiben). Jeder der GW2 spielt weiß also - kauft er sich den neuen MAC, dann kann er nicht mehr spielen. So wie es Anet macht ist keine schöne Art.

    Wenn ich das ganze Neutral betrachte, dann ist es in meinen Augen eher ein Schritt Richtung sinkendes Schiff. Wieso ich darauf komme: Betreuung des Forums geht zurück, Fehlerbehebungen beschränken sich meist auf kosmetische Dinge, die letzten Updates waren ein Witz, Altes wird regelmäßig aufgewärmt, wenn was neues kommt - ist es meist nur käuflich im Shop zu erwerben (und dann gerne eine schlechte Kopie von bereits bestehenden), die Entlassungswelle vor kurzen und nun die MAC-Spieler.

    Ich werde was anderes finden - vermutlich spiele ich wieder Civ und Starcraft :-)
    Habt weiterhin Spaß im Spiel
    Comotio

  • mightychaz.2839mightychaz.2839 Member ✭✭✭
    bearbeitet Januar 10, 2021

    Zu 3. wieder falsch. 1h, danach kann man die Sitzung neu starten und die Stunde beginnt erneut.

    Die Trennung findet übrigens auch in der Founders-Version statt, allerdings erst alle 6h. Auch hier gilt, man kann dann die Session neu starten und hat wieder die volle Zeit. Unterschied ist dann nur der Platz in der Warteschlange. In der Founders-Version stellt man sich vorne an, kommt also eventuell schneller wieder rein.

    Vielleicht einfach mal die FAQ lesen. Würde helfen.
    https://www.nvidia.com/de-de/geforce-now/faq/

    Plus, er heisst Tiscan, nicht Oscan.

  • @mightychaz.2839 schrieb:
    Zu 3. wieder falsch. 1h, danach kann man die Sitzung neu starten und die Stunde beginnt erneut.

    Die Trennung findet übrigens auch in der Founders-Version statt, allerdings erst alle 6h. Auch hier gilt, man kann dann die Session neu starten und hat wieder die volle Zeit. Unterschied ist dann nur der Platz in der Warteschlange. In der Founders-Version stellt man sich vorne an, kommt also eventuell schneller wieder rein.

    Vielleicht einfach mal die FAQ lesen. Würde helfen.
    https://www.nvidia.com/de-de/geforce-now/faq/

    Plus, er heisst Tiscan, nicht Oscan.

    ...ah, das hilft natürlich beim Spielen. Wie konnte ich das vergessen. Kannst Du gerne für mich 1 Monat testen und berichten - vor allem bei großen, längeren Metas.
    ...und ich glaube Tisacn vergibt mir, das die Autokorrektur zugeschlagen hat ;-)

  • Ich habe ANet, mehrfach, nach der Info bei der WWDC über die Silcons und Big Sur angeschrieben.
    Das war vor ca. 6 Monate.
    Auf die Frage ob auch nur irgendwas in dieser Art geplant ist, haben wir nun die Antwort bekommen.
    Eine Negative!
    Zur Werbung für Geforce Now. Natürlich kann man die Zeit von 1 auf 6 Stunden erhöhen mit der Founders-Editions. Kostet ca. 5€. War mal ein Grund warum ich GW gespielt habe. Weil ich, Internet ausgenommen, fürs spielen nur den Kaufpreis, und keine Abo-Gebühren, zahlen musste.
    Wer diese bekommt ist mir egal.
    Den Mac- Client habe ich sowohl mit i5 als auch mit dem M1 genutzt.
    Mit dem purem i5, dank Intel Grafik, war es wirklich grottig. Eine E-GPU war notwendig.
    Mit dem M1, ohne E-GPU, geht es so weit. Es ist der erste seine Art. Welche Sprünge Apple hier macht ist einigen bekannt.
    ARM, wie man es kennt gibt es schon lange. Apple hat hier aber viel oben drauf gelegt.
    Ich hoffe das es andere Publisher gibt die das auch erkennen.

  • ...und das zu Geforce Now und Warteschlange...ich gehe mal bügeln, kochen und den Keller aufräumen...Platz 404
    Bildschirmfoto-2021-01-10-um-18-45-21.png

  • dathelmut.1053dathelmut.1053 Member ✭✭✭
    bearbeitet Januar 13, 2021

    Nun ja schade für Mac Spieler aber sie sind nun mal ein verschwindend geringer Anteil. Ich hätte von Anfang an nix für den Mac entwickelt. Frist nur Ressourcen für wichtigere Dinge. Ausserdem wer mit dem Mac rumhampel kann, kann sich auch ein 500,-€ PC kaufen, und dann mit der selber Performance wie vorher weiterspielen. Wer das Spiel wirklich mag geht den Kompromiss ein der Rest hat sich ehh schon verabschiedet.

    Ich finde es ok wenn das Addon dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommt.

  • Liebe das Spiel, aber ich bin bewusst von X86/Windows weg. Und ich Hampel lieber mit dem Mac rum als mir noch mal nen Pc zukaufen. Warum man schon wieder alles als Mist bezeichnen muss zeigt schon mal Verbohrtheit. Aber dann waren es halt bei GW schöne Jahre und findet sich anderes. "Wichtige Dinge" andere Publisher haben auch gezeigt das wohl kein riesen Ding ist dann ganze anzupassen. Sogar Microsoft. Blizzard, Adobe usw. und nicht nur die grossen... Selbst Windows probiert es wieder ARM und lässt sich für sein neues Handy ein als Windows verkapptes Android dengeln... Intel hängt immer noch an seinen 14 nm rum...

  • dathelmut.1053dathelmut.1053 Member ✭✭✭
    bearbeitet Januar 14, 2021

    Ich nutze selber ein Mac aber für die Arbeit für mehr kann ich den auch nicht gebrauchen ... so ist es nicht. Um qualitativ hochwertig Daddeln zu können braucht man nun mal richtige Hardware... Und ja wenn es danach geht haben alle etwas die letzten 25 Jahre falsch gemacht.

  • Ich glaube ihr habt den Thread von ANET dazu nicht richtig gelesen.
    Sie würden gerne weiter Support geben aber Apple hat OpenGL abgeschafft und damit ist GW2 nunmal nicht mehr lauffähig.
    Es gibt atm einfach keine andere Möglichkeit um ein DirectX9 Game unter MAC OS 'nativ' lauffähig zu bekommen.
    Daher kann ich echt nicht verstehen warum ihr so gegen ANET wettert. Ich weiß ja nicht ob ihr es gemerkt habt, aber die Steam version wurde auch eingestampft und die aktuelle Story ist auch nicht wirklich prall. ANET hat aktuell viele große Problem und keine ressourcen um einen komplett neuen MAC client zu entwickeln.
    Ich hab auch 2-3 Jahre auf einem MacBook Pro gezockt und hab mich sehr über diese Möglichkeit gefreut. Fakt ist aber nunmal das DirectX9 Software für MAC zu entwickeln sehr sehr ungeil ist und nicht einfach mal so nebenbei passiert.

  • Ich habe eben die Meldung gesehen das ich dann als Mac Spieler nicht mehr spielen kann. Wenn ich geahnt hätte das sowas kommt hätte ich mir das Geld für die Spiele und Spielerweiterungen sparen können. Ich habe keinen Windoof PC. Damit hat sich das dann wohl erledigt. :-(

  • Naja, ich arbeite mit Kisten von Apple seit dem Apple ][. Fakt ist: Es waren noch nie wirklich für's Spielen geeignete Kisten. Ja, eine Zeit lang konnte man auch Voodoo3D verbauen, es gab Unreal & Nuke 3D, aber die Zeit ging sehr schnell wieder vorbei. Und heute? Heute baut Apple Kisten mit eigenen Chips, deren 3D-Leistung noch unter der Leistung von AMD-Einstiegskarten ist, da hilft weder Zauberei, M1 noch Metal. Auch wenn jetzt grade wieder Bastelprojekte OpenGL aka Vulcan an Metal dranpappen, so ist das alles nichts, was ich einem Programmierer zumuten wollte, auch weil der Marktanteil zu gering ist. Wenn man eh für's iPhone entwickelt - naja, gut, da ist dann der Weg nicht so holprig, aber ohne diesen Anteil wird es halt eng. Ich finde die Entscheidung auch .. traurig, bei uns trifft es nur noch einen Spieler, der zweite ist schon unter Linux mit Lutris happy, da läuft es problemlos. Ob wir nu eine Linuxpartition mit Lutris machen oder Windows - mal sehen, den iMac zu tauschen ist erst mal keine Option. Der Mac-Client war im Vergleich zu Windows eh nie wirklich prickelnd, eher buggy und lahm, ich selbst hab auch einen extra "Spiele-PC" mit Windows.
    Apple hat sich halt aus der Spieleszene komplett rausgeschossen, mit Arroganz (nur Metal) und Ignoranz (brauchen wir nicht). Leute mit Macs müssen halt entweder eine Konsole oder Streamingclient haben, einen Zweit-PC mit Windows oder Linux pflegen, oder spielen nur das wenige, was auch auf dem Mac landet - und das ist inzwischen überschaubar wenig und im Sinkflug.

  • Update: Grade mal GF Now auf meinem Mac probiert, naja, also, da ist ja sogar der Mac-Client noch besser. Auflösungsprobleme (hab 24" 16:10), Ruckler, eigene Einstellungen fehlen natürlich und sind auf Standard, Rendering eher mies, Bild viel zu dunkel (Gamma ohne Einfluss). Als Notlösung denkbar, aber Spielspaß sieht anders aus. Wird wohl Linux auf einer Partition werden, auch wenn das mal wieder unnötige Arbeit macht. Man hat ja sonst nichts zu tun...

  • Bin gerade erst auf Mac umgestiegen und habe mich gefreut dass ich Guild Wars weiterspielen konnte. Ich werde auf keinen Fall unter Windows spielen, da mein Rechner zu alt ist. Also Good Bye ArenaNet und zurück zu WOW.

  • dathelmut.1053dathelmut.1053 Member ✭✭✭

    Harry.4307 bye viel Spaß in WoW ...

  • yoka.9751yoka.9751 Member
    bearbeitet Januar 25, 2021

    ich sag dann hiermit auch tschüss gw2...
    gforce now ist ein witz. warteschlange von 1 stunde um dann 1 stunde zu spielen. und nein, ein abo kommt nicht in frage. dann kann man auch WoW spielen...

    Mit dem M1 Mac Mini konnte ich endlich auf vollen Details spielen... einfach schade....

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.