was sind normale DPS Werte für open world? - Seite 2 — Guild Wars 2 Foren
Startseite Diskussionen zu Guild Wars 2

was sind normale DPS Werte für open world?

2>

Kommentare

  • Ich würde euch ans Herz legen euch mal bei Youtube, und weniger bei Seiten wie Metabattle etc. umzuschauen. Die Build Guides für die Open World werden nicht sonderlich gut gepflegt und die Raid Builds in der Open World bzw. im Solo Spiel zu verwenden halte ich für einen Fehler. Es fehlen einfach zu viele Buffs, defensives usw.
    "WoodenPotatoes" hat sehr gute Open World Build Videos in seiner Playlist die nach dem aktuellen Patch gehen.
    Eine Alternative sind die Build Videos von "Lord Hizen". Vergleicht euren Skill aber besser nicht mit seinem, denn der gute Herr ist unerreichbar. Er hat jedoch tolle Build Videos für ein paar Klassen zusammengestellt, mit denen man nahezu unsterblich ist und trotzdem tollen Schaden austeilt. Ich nutze fast ausschließlich seine Builds, da die einfach alle Synergien ausnutzen die man in den Builds findet. Er macht damit Solo so ziemlich alles, von Champions über Legendäre Gegner, Gruppen-Events usw.

  • Letha.9834Letha.9834 Member ✭✭
    bearbeitet November 18, 2019

    @Brigand --> Sorry, das ich deine Fred anektiert habe.
    ..........................................................................................................................................
    @Shinefine : Danke für die Tips, ich werde mir das die Tage auch noch ansehen. Änderungen sind ja jederzeit möglich.
    ZITAT: "Lord Hizen" ... since i stopped playing the game i like to share my personal build :) Thanks for watching this video this is going to be the last video i make for PVE in gw2....

    Mittlerweile habe ich bei den Schwarzlöwen mit mit einfachen, legendären Waffen eingedeckt (für mehr hat das Gold noch nicht gereicht) und muss sagen das spielt sich schon ein wenig geschmeidiger^^ - auch das Sterberisiko ist etwas zurückgegangen. Bei den Builds habe ich mich trotzdem an dem von Metabattle gehalten u.z. in der geänderten Version mit Longbow. Ein, zwei Champ's habe ich damit auch schon solo gespielt, mag jedoch lucky gewesen sein. ;)

    Also soweit alles im grünen Bereich. Nur bin ich mir nicht sicher, ob ich mit dem, was das Raidgeschehen in GW2 bietet, auskommen kann/werde. Aber bis dahin ist es hier ein deutlich weiterer Weg, wie in WoW.

  • @Letha.9834 schrieb:
    @Brigand --> Sorry, das ich deine Fred anektiert habe.

    Kein Problem, hast ja das gleiche Thema/Problem.
    Wir können gerne mal ne Runde zusammen losziehen.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    @shinefine.2061 schrieb:
    [..] und die Raid Builds in der Open World bzw. im Solo Spiel zu verwenden halte ich für einen Fehler.

    Darf ich fragen warum? Klar hast du bissl was angeführt aber das halte ich persönlich für falsch. Denn ich habe eine komplett andere Erfahrung gemacht. Und da dein Satz nicht heißt, "Ich denke das wäre für viele ein Fehler", sondern das obenstehende, würde mich interessieren woher deine Erfahrungen stammen und wieso du findest das diese für alle gelten?

    Ich spiele seid Jahren nur mit Raidbuilds, oft wechsle ich nicht mal mehr irgendwelche Skills aus, da ich eine Faule socke bin und mittlerweile auch so z.b. HOT-Herzchen Solo machen kann(welche ja für viele selbst nach tausend nervs immer noch zu schwer sind). Habe mit Raidbuilds(und einigen Skilländerungen) sogar damals als es nur das 99er cm gab, Mama Solo gemacht(als Ele) weil ich langeweile hatte und mal was neues ausprobieren wollte(und mama überraschend einfach ist, wenn man die abfolge kennt~).. Denn gerade weil ich so squishy bin, hat mich das motiviert mehr über Movement und richtiges stehen zu lernen. Und ich bin selbst jetzt noch richtig schlecht darin, aber GW2 ist so ein einfaches game. Hier wird dir so viel verziehen. Für mich persönlich, wäre es ein Fehler, wenn Leute Raids-Builds in OW und Solo ablehnen und LERNEN. Denn richtig beherrscht, kannst du dich damit easy durch GW2 schnetzeln~.(ist natürlich kein muss~)

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden was das richtige ist - und so wie du es beschreibst @Finnkitkit.8304 klingt es natürlich sinnvoll. Dazulernen ist immer etwas positives.
    Für mich spricht dagegen das jedes MMO erstmal überfordernd ist wenn man neu dabei ist oder sich einfach schlicht nicht so viel damit beschäftigt. Ich habe früher lange GW2 gespielt und dann eine mehrjährige Pause gehabt. Jetzt wieder reinzukommen ist nicht gerade einfach, ganz besonders wenn man mit den 0 Toughness Raid-Builds herumrennt. Bestes Beispiel ist der Krieger-Build von Lord Hizen... das Ding ist eine Maschine, teilt super aus und ist annähernd unsterblich. So kann man sich z.B. gut auf den Gegner konzentrieren, oder aber voll und ganz auf die Rota und mal ein paar Hits dabei kassieren. Ich persönlich lerne schneller auf diese Weise und habe vorallem mehr Spaß, weil ich mir nicht vorkomme als würde mich ein Hase mit einem Schlag aus den Latschen hauen ;)
    Jedem das seine, das hier ist nur meine Meinung ;)

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet November 19, 2019

    @shinefine.2061 schrieb:
    Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden was das richtige ist - und so wie du es beschreibst @Finnkitkit.8304 klingt es natürlich sinnvoll. Dazulernen ist immer etwas positives.
    Für mich spricht dagegen das jedes MMO erstmal überfordernd ist wenn man neu dabei ist oder sich einfach schlicht nicht so viel damit beschäftigt. Ich habe früher lange GW2 gespielt und dann eine mehrjährige Pause gehabt. Jetzt wieder reinzukommen ist nicht gerade einfach, ganz besonders wenn man mit den 0 Toughness Raid-Builds herumrennt. Bestes Beispiel ist der Krieger-Build von Lord Hizen... das Ding ist eine Maschine, teilt super aus und ist annähernd unsterblich. So kann man sich z.B. gut auf den Gegner konzentrieren, oder aber voll und ganz auf die Rota und mal ein paar Hits dabei kassieren. Ich persönlich lerne schneller auf diese Weise und habe vorallem mehr Spaß, weil ich mir nicht vorkomme als würde mich ein Hase mit einem Schlag aus den Latschen hauen ;)
    Jedem das seine, das hier ist nur meine Meinung ;)

    Dito, dass wollte ich damit sagen :D. Da ich schon oft erlebt habe, dass Leute Meinungen hier im Forum für 100% Fakt angesehen haben. Bei mir ist es nämlich genau umgedreht. Ich mag die Herausforderung und bin gerne der Hase der gegen den "übermächtigen" Wolf ankämpft~ und war mega Happy als ich an den Punkt angelangt war, wo ich mir kaum noch sorgen machen musste. Und ich persönlich brauche das, da wie gesagt ich bin ne Faule Socke(und ich kenne einige im Game, die so sind wie ich. Gleiches zieht gleiches an, oder so? xD). Bestes Beispiel dafür sind Raids. Wenn ich nicht gerade wie damals, nen Freund hatte mit dem ich gewetteifert habe, waren sie 90% der Zeit stumpfes Rota aufführen, weshalb ich mit unter den Leuten war die am meisten Schaden eingesteckt haben(dafür aber immer unter den Top DMG-Dealern). Einfach weil Heiler in Raids das sind, was du mit den Builds in der OW beschreibst. Und damit hatte mir einfach der Anreiz gefehlt~.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • @shinefine.2061 schrieb:
    Jetzt wieder reinzukommen ist nicht gerade einfach, ganz besonders wenn man mit den 0 Toughness Raid-Builds herumrennt.

    Eigentlich ist das eine besonders gute Methode, um reinzukommen. Wenn man von vornherein platt ist, wenn man nicht alle Optionen benutzt, dann hat man deutlich mehr Anreiz, diese Optionen alle auch zu finden und sich anzueignen. Wenn ich da an mich als Ele denke - die Anfangszeit über war ich nur damit beschäftigt zu überleben, nicht damit Gegner zu bekämpfen.
    Aber als mir jemand mal ins Gewissen geredet hat und gesagt hat, dass ich den Kampf beobachten müsse, und dass so viele Möglichkeiten zur Schadensvermeidung existieren, da habe ich tatsächlich beobachtet und mich verbessert. Viel zu spät. Das hätte ich früher machen müssen. Am Ende sieht das dann so aus, dass man ohne Anstrengung nahezu jedem Schaden ausweicht und die Angriffe der Gegner entweder ins Leere laufen läßt, oder blockt, oder auch mal eine halbe Sekunde wartet, damit der Schaden nicht auf einen selbst sondern auf einen Mitspieler geht (der dann selbst wieder die Möglichkeit hat, den Angriff ins Leere laufen zu lassen).
    Aber statisch einfach nur rumzustehen und seinen Schaden rauszuhauen solange es geht, das bringt nichts - das bewirkt nur den Tod. Mobilität ist der Schlüssel zum Erfolg.

    Finde die geheime Botschaft: +++++++[>++++[>+>+++>++++>++++<<<<-]<-]>>>-.>-------.+++.+.------------.>++.<<<++++.>>++++++.>.+++.<--.>--..+.<<<+.

  • @shinefine.2061 schrieb:
    Bestes Beispiel ist der Krieger-Build von Lord Hizen... das Ding ist eine Maschine, teilt super aus und ist annähernd unsterblich.

    Ist das denn wirklich durch sein Build oder eher weil der Krieger eh ziemlich tanky ist? Auch mit kompletten Berserker Stats.

    Btw. wenn du die Zeit hast und dich wirklich verbessern willst, versuch es mal mit einem Dungeon Solo. Du wirst da vor Probleme gestellt, vor die du sonst nichtmal in Raids gestellt wirst und lernst dementsprechend deine Klasse kennen. Es geht nichtmal darum den Dungeon wirklich zu schaffen.

  • @Finnkitkit.8304 : Zitat -> Ich mag die Herausforderung und bin gerne der Hase der gegen den "übermächtigen" Wolf ankämpft.....
    Oh ja, sehr gerne ^^ und ich sterbe auch gerne ein, zweimal, denn dann werde ich richtig sauer und wütend. Meist klappt es dann am besten, dummerweise weiß ich hinterher keine Rota-Abfolge mehr hihi. Genau diese Art der "Herausforderung" hat mir wirklich gefehlt ;-) dieses eigene Erspielen.

    Einer der Gründe warum ich bei GW2 gelandet bin, die Zeit von Addon zu Addon bei WoW beträgt mittlerweile fast 2 Jahre, vllt. sogar drüber. Aufgrund der RankRacings mußt du innerhalb des 1 Jahres mind. HC clear haben. Danach läufst du nur noch overpowered und gelangweilt durch die Botanik und grindest dich zu Tode.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    @Letha.9834 schrieb:
    @Finnkitkit.8304 : Zitat -> Ich mag die Herausforderung und bin gerne der Hase der gegen den "übermächtigen" Wolf ankämpft.....
    Oh ja, sehr gerne ^^ und ich sterbe auch gerne ein, zweimal, denn dann werde ich richtig sauer und wütend. Meist klappt es dann am besten, dummerweise weiß ich hinterher keine Rota-Abfolge mehr hihi. Genau diese Art der "Herausforderung" hat mir wirklich gefehlt ;-) dieses eigene Erspielen.

    Einer der Gründe warum ich bei GW2 gelandet bin, die Zeit von Addon zu Addon bei WoW beträgt mittlerweile fast 2 Jahre, vllt. sogar drüber. Aufgrund der RankRacings mußt du innerhalb des 1 Jahres mind. HC clear haben. Danach läufst du nur noch overpowered und gelangweilt durch die Botanik und grindest dich zu Tode.

    In der OW brauchst keine Rota und im Raid musst schon verdammt dämlich stehen um zu sterben(wobei das natürlich wie überall auch gruppenabhängig ist).
    Fraktale ist vermutlich das einzige wo du wirklich bissl movement und rota bräuchtest, aber selbst da, wenn du net gerade CM's machst ist auch das nicht das non-plus-ultra. Gerade für nen WOW-Spieler sollte GW2 schnell einfach werden. Zumindest hab ich versucht zwei WOW-Veteranen an GW2 ran zu führen und das ist furchtbar gescheitert wegen einigen Dingen ^^''. Man muss sich auf etwas neues einlassen können, wenn man das aber kann wirds einfach und vielleicht auch toll ^^. Ich würde meine Zeit in GW2 zumindest nicht missen wollen.
    Am besten suchst dir ne Gilde mit der du klar kommst~. Denn das ist in fast jedem MMO gleich, mit anderen macht es meist immer mehr spaß~.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Mir hängt ja WoW zum Halse raus^^... also ist das mit dem einlassen einfach und schwer zu gleich. Nach einigen Jahren tunnelt man eben, egal in welchem Spiel man sich befindet. Mir gefällt gerade diese große OW, wo Quests /Hearts sich nach einer Aufgabe an hören. Auch wenn es nu ein gut getarntes "Töte 20 von X und 10 von Y" ist.
    Das Einzige wo ich ein Problem sehen könnte, aber eben mangels Equipment und Möglichkeit auch noch nix zu sagen kann, ist eben das Raiden. Das ist in WoW zwar auch verbesserungswürdig, gerade im Balancing, aber da ist es Mimimi auf sehr hohem Niveau. Das können die schon gut.......

    Bzgl. einer Gilde - ja gerne :) - eine die alles abdeckt, die berühmte eierlegende Wollmilchsau. Eine Gilde mit Membern die ehrgeizig sind und die sich trotzdem nicht zu ernst nehmen. Aber bitte eine OHNE verteilte Zollstöcke, frei nach dem Motto "Meiner ist länger als du denkst und kürzer als du glaubst.....", also auf dieses DPS-Gerede kann ich unglaublich gut verzichten.
    Also sollte sich eine Gruppe zufällig angesprochen fühlen :):blush: und keine Angst vor einem GW2 Beginner mit 5 Jahren Tötungserfahrung in WoW hat .... nur zu B) .

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.