Zustände im WvW — Guild Wars 2 Foren

Zustände im WvW

Jeder WvW-Spieler kennt die "Scourge-Walze" im WvW. Ein 50 Mann Blob mit 20-25 Scourges legt seine Felder, man zieht seine entsprechende Zustandsentfernung und hat die Zustände sofort wieder, wenn man Pech hat ist man dauergestunt, da hilft auch zumeist kein dodgen.
Darüber gibt es in deutschen und englischen Foren genug threads, welche sich größtenteils damit beschäftigen, den Scourge bzw. die Zustände allgemein zu nerfen. Dies ist aber schwierig, weils es die ganze Balance auch in anderen Spielmodis durcheinander bringt.
Nun eine Überlegung: Man sollte nicht die Zustände an sich nerfen, sondern die Konter buffen, speziell nur fürs WvW. Jeder Zustandsentfernung in WvW könnte man 0,5- 1,0 s Widerstand
hinzufügen, welche mit der Dauer auch stackt. Vielleicht auch eine Erhöhung der Widerstansdauer beim ubuff. Dies würde einem die Möglichkeit geben, sich durch dodgen aus dem Gefahrenbereich der "Scourge-Walze" zu entfernen und meines Erachtens das Spiel wieder ein wenig interessanter machen.
Wie denkt ihr darüber?

Kommentare

  • Um Sourge zu contern ist FB da wenn du Scourge nerfst dann kannst die Meleewalze überhaupt nicht mehr verlangsamen oder gar stoppen. Da müssten schon alle PoF specs massiv rebalanced werden.

  • Black Teagan.9215Black Teagan.9215 Member ✭✭
    bearbeitet Februar 17, 2019

    Sehe ich auch so. Irgendwelche Kontermechanismen nur wegen den Scourges einzubauen ist keine gute Idee und würde das ganze Balancing empfindlich stören.

    Wenn man etwas buffen könnte, dann vielleicht Kapitel 4: Standhaftes Aufbäumen vom FB.
    Der Skill ist, besonders mit +Segensdauer, das beste gegen das aktuelle Scourge Meta was das Spiel zu bieten hat, nur leider setzen zu wenige darauf und stattdessen auf Stabi, was zwar toll klingt aber entweder in Furcht umgewandelt wird, was noch einen Stapel Stabi kostet oder direkt die Furcht zufügt, was noch schlimmer ist.

    Um das Scourge Meta auszukontern, sollte auch jeder im Trupp genug Zustandsentfernung mitbringen und sich nicht nur auf die anderen verlassen.
    Aber auch das aktuelle Zerkmeta ist mMn Teil des Problems, es unterschätzt die anderen Klassen, die kein Teil davon sind, wie Waldläufer, Engis und Diebe sehr.
    DE sind der direkte Konter gegen Scourges, Eles und Wächter, während SB und Schrotter eine Menge nicht entfernbare Zustandsentfernung und Grp Support mitbringen. Nur statt Gegenmaßnahmen zu entwickeln versuchen viele Feuer mit Feuer zu bekämpfen.

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭✭

    Meine (vermutlich sehr unpopuläre) Meinung wäre eh eine etwas andere. Wieso nicht einfach einen "Gedrängel"-Debuff einführen der massiv Schaden und Heilung reduziert (massiv = hoher zweistelliger Prozentwert) wenn zuviele Spieler eines Teams in einem begrenzten Gebiet rumrennen.

    Wenn also ein 80 Mann Zerg im Capture-Kreis einer Festung rumsteht bekommen die gleich mal einen -50% Debuff an den Hals.

    Das Problem ist doch letztlich, dass dieses ganze Geblobbe einfach nur lächerlich ist.

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • Malfrador.3615Malfrador.3615 Member ✭✭✭

    Also mir macht das "Geblobbe" (=Zergfights) Spaß. Deutlich mehr Spaß als Roaming. Und ich gehe davon aus daß es vielen anderen Leuten genauso geht, denn sonst gäbe es ja gar keine Blobs, wenn keiner daran Spaß hat.

    Natürlich ist die aktuelle Meta nicht gerade ideal. Aber sie war in der Vergangenheit auch schon deutlich schlimmer und ich habe nicht das Gefühl, das wir Fights verloren haben weil wir zu wenig Scourges, Revs oder Firebrands gestackt haben, sondern weil Leute ein schlechtes Build spielen, unkonzentriert spielen oder ihr movement nicht auf die Reihe kriegen.

  • @Knopa.7524 schrieb:
    Da müssten schon alle PoF specs massiv rebalanced werden.

    +1 :)
    und hot specs auch !

    am besten wäre ein classic patch auf januar 2015

  • @Malfrador.3615 schrieb:

    Natürlich ist die aktuelle Meta nicht gerade ideal. Aber sie war in der Vergangenheit auch schon deutlich schlimmer und ich habe nicht das Gefühl, das wir Fights verloren haben weil wir zu wenig Scourges, Revs oder Firebrands gestackt haben, sondern weil Leute ein schlechtes Build spielen, unkonzentriert spielen oder ihr movement nicht auf die Reihe kriegen.

    Hi und Ja ich stimme dem total zu. Auch ich hatte früher ein unpassendes Build und es hat mit echt genervt ständig am Boden zu liegen. In letzter Zeit habe ich mich richtig intensiv ( und das auch hier im Forum ) mit der Buildstruktur beschäftigt. Was soll ich sagen WvW macht trotz des ganzen umherwerfen von Zuständen richtig viel Spaß.

    1. Lasst alles so wie es ist. Die Einen machen direkten Schaden und die Anderen machen Zustandsschaden. Beides gleichzeitig geht nicht oder nur bedingt. Ich hab kein Problem mit fesseln, verlangsamen und anderem. Bin selber schuld, wenn ich in so eine Falle reinlaufe. Muss ich halt selber was gegen entwickeln.
    2. Jede Klasse hat seine Vor- und Nachteile und auch ein Schurke oder Waldläufer ist nicht überstark

    3. BITTE BITTE schreibt doch alle im deutsche Forum auch deutsch. Im englischen schreibt dann euer Englisch oder Pseudoenglisch!

    LG

  • Kamiko.1463Kamiko.1463 Member
    bearbeitet Februar 19, 2019

    Keine Ahnung was du meinst, die aktuelle Scourge meta ist eine Power Meta und wenn du zu viele CC's/Condis hast, dann ist dein fb einfach brain-afk.

  • Einfach Mirage löschen oder extrem nerfen, dass würde schon einiges vereinfachen :smiley:

  • @crytous.4390 schrieb:
    Einfach Mirage löschen oder extrem nerfen, dass würde schon einiges vereinfachen :smiley:

    Im roaming vielleicht. In zergfights is der Mirage halt gegenüber Chrono einfach schlecht. Fakt ist, Scourge is die einziege Klasse, welche in der Lage ist das Stacken von FB zu bestrafen. Aber du wirst feststellen (geht noch anderen so?), dass gegen verschiedene Server eher verschiedene Klassen im DPS-Meter oben stehen. Gegen eher kampfschwache Gegner die man sehr leicht pushen kann, ist das meißt der Scourge. Gegen sehr kampfstarke Server wie WSR eher Revs/(Ele) da in diesen Fights der Ranged DMG eine viel größere Rollen spielt. (Revs/Ele 1200 vs Scourge 900)

  • Scourge is ja auch keine damage dealer klasse wie rev/weaver sondern hauptsächlich für die corrupts zuständig, erst dann kommt dps.

  • Die Zuständwalze ist keine da man Scourge auf Power spielt was da so heftig rot scheint bei deinem Charakter sind Boons die Corruptet werden. Zepter/Focus Sigile und Traits ordentlich eingesetzt und in einem Push drehst pro Scourge easy 100+ Boons der Mele dmg zerfetzt dich dann. Aber davon abgesehen hast Recht diese 4 Klassen Meta atm ist schon Mega öde.

  • @crytous.4390 schrieb:
    Einfach Mirage löschen oder extrem nerfen, dass würde schon einiges vereinfachen :smiley:

    Das würde nichts vereinfachen tbh, lediglich einigen Leuten die den Mirage nicht verstehen den Grund zum rum heulen nehmen … da hätten diese Leute aber innerhalb von 2 Wochen einen neuen Grund gefunden, save call.

  • Nejanda.8925Nejanda.8925 Member ✭✭

    Der Attributs Werte '' Zähigkeit'' und ''Vitalität'' sollte mehr Bedeutung bekommen. Power Builds gibt es ja genug ^^
    Wie zum Beispiel, Reduktion von Zustandsschaden bei Vitalität, und Zustandsdauer bei Zähigkeit.

  • Len.1879Len.1879 Member

    @Tiscan.8345 schrieb:
    Meine (vermutlich sehr unpopuläre) Meinung wäre eh eine etwas andere. Wieso nicht einfach einen "Gedrängel"-Debuff einführen der massiv Schaden und Heilung reduziert (massiv = hoher zweistelliger Prozentwert) wenn zuviele Spieler eines Teams in einem begrenzten Gebiet rumrennen.

    Wenn also ein 80 Mann Zerg im Capture-Kreis einer Festung rumsteht bekommen die gleich mal einen -50% Debuff an den Hals.

    Das Problem ist doch letztlich, dass dieses ganze Geblobbe einfach nur lächerlich ist.

    Die Idee finde ich eigentlich ganz interessant. Das könnte die Spielweise weg von einzelnen Schlachten an konzentrierten Punkten, hin zu strategischer Denkweise mit mehreren Kleingruppen führen.

  • enkidu.5937enkidu.5937 Member ✭✭✭
    bearbeitet Mai 15, 2019

    @Black Teagan.9215 schrieb:
    Sehe ich auch so. Irgendwelche Kontermechanismen nur wegen den Scourges einzubauen ist keine gute Idee und würde das ganze Balancing empfindlich stören.

    Wenn man etwas buffen könnte, dann vielleicht Kapitel 4: Standhaftes Aufbäumen vom FB.
    Der Skill ist, besonders mit +Segensdauer, das beste gegen das aktuelle Scourge Meta was das Spiel zu bieten hat, nur leider setzen zu wenige darauf und stattdessen auf Stabi, was zwar toll klingt aber entweder in Furcht umgewandelt wird, was noch einen Stapel Stabi kostet oder direkt die Furcht zufügt, was noch schlimmer ist.

    Um das Scourge Meta auszukontern, sollte auch jeder im Trupp genug Zustandsentfernung mitbringen und sich nicht nur auf die anderen verlassen.
    Aber auch das aktuelle Zerkmeta ist mMn Teil des Problems, es unterschätzt die anderen Klassen, die kein Teil davon sind, wie Waldläufer, Engis und Diebe sehr.
    DE sind der direkte Konter gegen Scourges, Eles und Wächter, während SB und Schrotter eine Menge nicht entfernbare Zustandsentfernung und Grp Support mitbringen. Nur statt Gegenmaßnahmen zu entwickeln versuchen viele Feuer mit Feuer zu bekämpfen.

    Wie man im Post von Malfrador ja wunderbar nachlesen kann: das was einige Leute als „Meta“ bezeichen, ist halt keine Meta. Meta ist was in der Praxis funktioniert und nicht was unter bestimmten theoretischen Bedingungen am besten funktionieren könnte.

    In einem hauptsächlich Casual-PvE-Spiel scheint es halt nicht sonderlich sinnvoll, wenn Leute, die gelegentlich mal Zerg spielen, sich einen Build zulegen sollen, den sie eh nicht lernen. Oder Leute, die Spiele idR mit WASD spielen, sich auf eine Keybind-Spielweise umstellen sollen.

    Von daher hab ich eh keine Angst vor Scourges, denn die Hälfte davon weiß eh nicht, was Shades sind. Und Keybinds können die auch nicht (so wie ich xD).

    Und um das leidige Thema SB (DE etc.) aufzugreifen: in der gepredigten Fantasie-Meta, die vllt. in 10% der Fälle funktioniert, wo alle sticky beim Commi sind, ist der SB natürlich ehr nutzlos. Weil er ständig in Retals / Reflects reinschießt. Aber in 90% der Fälle besteht der gegnerische Public-Zerg eben nicht nur aus koordinierten „Meta“-Spielern, sondern auch aus ner Menge cloudenden Casual-Backlinern, die man nicht besser abfarmen kann, als mit ner handvoll SBs o. Ä. Und deshalb sind SBs halt Meta, weils in der Praxis idR funktioniert.

    Ich glaube kaum, dass Anet nun für die Leute extra balanced, die seit Jahren auf ihre one-push-“Meta“ schwören, obwohl man sieht, dass die idR wenig bringt.

    Der Konter gegen Scourges, von denen die Hälfte eh keine Shades legt und rumclouded ist halt selber clouden und mit ner Focus-Klasse runterfocussen. Das ist ja schon lange drin im Spiel.

    Jetzt mal ne noch blödere These als mein Gesülze oben^^: Vllt. hat Anet ja das Gehäule wargenommen („SB im Zerg nicht spielbar“ etc. bla bla) und deshalb SB sogar für den größten Deppen durch absurde Buffs, Damage-stacking und brain-afk-Steuerung Zerg-tauglich gemacht. Nur scheitert das immernoch an „Meta“-fixierten Leuten, die nicht von ihrer one-push-Fixierung wegkommen wollen.

    Das traurige Resultat: SB darf im Zerg immernoch nicht mitspielen und ruiniert als Nebeneffekt noch das Roaming, yaehi :# xD

  • Garrus.7403Garrus.7403 Member ✭✭✭

    @enkidu.5937 schrieb:

    @Black Teagan.9215 schrieb:
    Sehe ich auch so. Irgendwelche Kontermechanismen nur wegen den Scourges einzubauen ist keine gute Idee und würde das ganze Balancing empfindlich stören.

    Wenn man etwas buffen könnte, dann vielleicht Kapitel 4: Standhaftes Aufbäumen vom FB.
    Der Skill ist, besonders mit +Segensdauer, das beste gegen das aktuelle Scourge Meta was das Spiel zu bieten hat, nur leider setzen zu wenige darauf und stattdessen auf Stabi, was zwar toll klingt aber entweder in Furcht umgewandelt wird, was noch einen Stapel Stabi kostet oder direkt die Furcht zufügt, was noch schlimmer ist.

    Um das Scourge Meta auszukontern, sollte auch jeder im Trupp genug Zustandsentfernung mitbringen und sich nicht nur auf die anderen verlassen.
    Aber auch das aktuelle Zerkmeta ist mMn Teil des Problems, es unterschätzt die anderen Klassen, die kein Teil davon sind, wie Waldläufer, Engis und Diebe sehr.
    DE sind der direkte Konter gegen Scourges, Eles und Wächter, während SB und Schrotter eine Menge nicht entfernbare Zustandsentfernung und Grp Support mitbringen. Nur statt Gegenmaßnahmen zu entwickeln versuchen viele Feuer mit Feuer zu bekämpfen.

    Wie man im Post von Malfrador ja wunderbar nachlesen kann: das was einige Leute als „Meta“ bezeichen, ist halt keine Meta. Meta ist was in der Praxis funktioniert und nicht was unter bestimmten theoretischen Bedingungen am besten funktionieren könnte.

    In einem hauptsächlich Casual-PvE-Spiel scheint es halt nicht sonderlich sinnvoll, wenn Leute, die gelegentlich mal Zerg spielen, sich einen Build zulegen sollen, den sie eh nicht lernen. Oder Leute, die Spiele idR mit WASD spielen, sich auf eine Keybind-Spielweise umstellen sollen.

    Von daher hab ich eh keine Angst vor Scourges, denn die Hälfte davon weiß eh nicht, was Shades sind. Und Keybinds können die auch nicht (so wie ich xD).

    Und um das leidige Thema SB (DE etc.) aufzugreifen: in der gepredigten Fantasie-Meta, die vllt. in 10% der Fälle funktioniert, wo alle sticky beim Commi sind, ist der SB natürlich ehr nutzlos. Weil er ständig in Retals / Reflects reinschießt. Aber in 90% der Fälle besteht der gegnerische Public-Zerg eben nicht nur aus koordinierten „Meta“-Spielern, sondern auch aus ner Menge cloudenden Casual-Backlinern, die man nicht besser abfarmen kann, als mit ner handvoll SBs o. Ä. Und deshalb sind SBs halt Meta, weils in der Praxis idR funktioniert.

    Ich glaube kaum, dass Anet nun für die Leute extra balanced, die seit Jahren auf ihre one-push-“Meta“ schwören, obwohl man sieht, dass die idR wenig bringt.

    Der Konter gegen Scourges, von denen die Hälfte eh keine Shades legt und rumclouded ist halt selber clouden und mit ner Focus-Klasse runterfocussen. Das ist ja schon lange drin im Spiel.

    Jetzt mal ne noch blödere These als mein Gesülze oben^^: Vllt. hat Anet ja das Gehäule wargenommen („SB im Zerg nicht spielbar“ etc. bla bla) und deshalb SB sogar für den größten Deppen durch absurde Buffs, Damage-stacking und brain-afk-Steuerung Zerg-tauglich gemacht. Nur scheitert das immernoch an „Meta“-fixierten Leuten, die nicht von ihrer one-push-Fixierung wegkommen wollen.

    Das traurige Resultat: SB darf im Zerg immernoch nicht mitspielen und ruiniert als Nebeneffekt noch das Roaming, yaehi :# xD

    Meine Theorie ist eher, das immer weniger Spieler das Spiel spielen und somit immer weniger Organisation stattfindet. Weniger Erfahrene Commander/Spieler auf Metabuilds=mehr clowning/clouding. In der Vergangenheit haben Server, mit Metabuilds und guter Orga immer die Server mit Rangers/thief gestompt. Aber das Game interessiert langsam keine Sau mehr.

    Es gibt keinen Grund PPT zu machen und auf Fights zu spielen macht auch kaum noch Sinn. Jeder ragequittet nach 2-3 Niederlagen.

  • enkidu.5937enkidu.5937 Member ✭✭✭

    @Garrus.7403 schrieb:
    Meine Theorie ist eher, das immer weniger Spieler das Spiel spielen und somit immer weniger Organisation stattfindet. Weniger Erfahrene Commander/Spieler auf Metabuilds=mehr clowning/clouding. In der Vergangenheit haben Server, mit Metabuilds und guter Orga immer die Server mit Rangers/thief gestompt. Aber das Game interessiert langsam keine Sau mehr.

    Jo stimmt. In der Vergangenheit war das sicherlich auch mal Meta. Nur wenn heutzutage jeder angehalten wird, sich dieselben Cookie-Cutter ausm Netz zu holen, hat das mMn nichts mehr mit Meta zu tun. Wie Black Teagan ja passend geschrieben hat:

    "Nur statt Gegenmaßnahmen zu entwickeln versuchen viele Feuer mit Feuer zu bekämpfen."

    Es gibt keinen Grund PPT zu machen und auf Fights zu spielen macht auch kaum noch Sinn. Jeder ragequittet nach 2-3 Niederlagen.

    Kann mir gut vorstellen, dass wenig Interesse besteht, 2-3 Jahre lang immer nur dieselbe "Meta" zu spielen und zur Perfektion einzuüben. Und wenn dann endlich mal der leet Zerg steht (alle 50 im TS, beherrschen ihre Builds, sticky beim Commi etc.), dann passiert eben genau das: Gegner fällt one-push und geht dannach den Fights aus dem Weg.

    Für die Pro-Spieler mag das spannend sein. Der Commi sieht "oh viele Scourges aber nur eine Bubble, oh Gilde XY, die macht gerne Portal Bombs" etc. Aber der Casual hat halt nicht den Blick für die Details. Da is halt n Blob einfach nur ein Blob, dann wird gepoket, dann gepusht, dann gestorben. Rinse and repeat.

    Abwechslung durch Vielfalt wäre halt schön. Klar gibts keinen wirklichen Grund, zu gewinnen. Is aber bei Spielen generell so, wenns nicht gerade E-sport orientiert ist. Wenn der heutige Spieler nicht ständig neue frische Dinge, Abwechslung und Vielfalt bekommt, zeiht er halt weiter zum nächsten neuen Game.

    @ TO: Wenn der Gegner ne so fette Scourge AoE Bomb hat, dass selbst triggern durch fake pushs nicht hilft, dann wirds wohl Zeit für alternative (Meta-)Taktiken, statt blobben und reinlaufen. Vllt. erleb ich das ja nochmal ;)

  • Garrus.7403Garrus.7403 Member ✭✭✭

    @enkidu.5937 schrieb:

    @Garrus.7403 schrieb:

    Abwechslung durch Vielfalt wäre halt schön. Klar gibts keinen wirklichen Grund, zu gewinnen. Is aber bei Spielen generell so, wenns nicht gerade E-sport orientiert ist. Wenn der heutige Spieler nicht ständig neue frische Dinge, Abwechslung und Vielfalt bekommt, zeiht er halt weiter zum nächsten neuen Game.

    Viele WvW Spieler spielen das Spiel seit release. Wie lange ist das jetzt her? Fünf Jahre oder länger. Großartiger game mode, aber wenn einfach kaum Änderungen kommen, dann hören die Leute auf. Red Border und Mounts waren jetzt nicht unbedingt die besten Neuerungen und gingen einem Großteil der Community ziemlich auf die Nerven.

  • geist.9173geist.9173 Member ✭✭

    @bluberblasen.9684 schrieb:

    @Knopa.7524 schrieb:
    Da müssten schon alle PoF specs massiv rebalanced werden.

    +1 :)
    und hot specs auch !

    am besten wäre ein classic patch auf januar 2015

    Wäre dann halt richtig Liebsche. Diese "Classic-Brille" muss doch enorm stören.

    Grenth, ta puissance coule dans mes veines

  • geist.9173geist.9173 Member ✭✭

    @Ashoura.9651 schrieb:
    Die Zuständwalze ist keine da man Scourge auf Power spielt was da so heftig rot scheint bei deinem Charakter sind Boons die Corruptet werden. Zepter/Focus Sigile und Traits ordentlich eingesetzt und in einem Push drehst pro Scourge easy 100+ Boons der Mele dmg zerfetzt dich dann. Aber davon abgesehen hast Recht diese 4 Klassen Meta atm ist schon Mega öde.

    Welche vier Klassen sollen das sein?
    Ein vernünftiger Zerg besteht aktuell aus (unterschiedliche Anzahl, aber keine der Klassen ist schlecht oder nutzlos, sondern passt sehr gut in die Meta)

    • Support Firebrand (als Supporter oder Commander)
    • Support Chronomancer (als Supporter oder Commander)
    • Power Scourge (Corrupt / Damage)
    • Herald/Renegade ( Damage / Support)
    • Daredevil (Focus / Damage)
    • Scrapper (Support)
    • Tempest (Support)
    • Weaver (Damage)
    • Spellbreaker (Support / "Corrupt")

    Grenth, ta puissance coule dans mes veines

  • enkidu.5937enkidu.5937 Member ✭✭✭

    @Garrus.7403 schrieb:
    Viele WvW Spieler spielen das Spiel seit release. Wie lange ist das jetzt her? Fünf Jahre oder länger. Großartiger game mode, aber wenn einfach kaum Änderungen kommen, dann hören die Leute auf. Red Border und Mounts waren jetzt nicht unbedingt die besten Neuerungen und gingen einem Großteil der Community ziemlich auf die Nerven.

    Hallo, Katzenlampen!?! :D . . . Ja stimmt schon, aber GW2 besteht eben nicht nur aus Zergfights. Und Content bekommt das Spiel auch mehr als genug, nur eben wenig im WvW. Also überrascht es mich wenig, wenn Leute hauptsächlich Story / PvE spielen und sich nur gelegentlich mal ins WvW klicken, Daylies machen und noch unregelmäßiger mal in den Zerg gucken. Das sind dann Spieler wie:

    @Garrus.7403 schrieb:
    In der Vergangenheit haben Server, mit Metabuilds und guter Orga immer die Server mit Rangers/thief gestompt.

    Das liegt mMn dann weniger an den Builds, sondern dass das idR Zerg-unerfahrene Spieler sind, die für Daylies Roamerbuilds spielen und im gelegentlichen Zerg-Besuch dann auf dem Build bleiben, mit dem sie eingespielt sind. War zumindest bei mir früher so. Und dann hat man halt die Wahl, ob man diese Spieler einbindet, evt. sogar provitiert, weil ne handvoll gut gespielter / gut eingesetzter SBs o. Ä. sogar ein netter Konter gegen scourge ball sein könnte. Oder man spielt weiter selber scourge ball, in der Hoffnung man hat den besseren :|

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.