Finde manche sachen echt schwer.. — Guild Wars 2 Foren

Finde manche sachen echt schwer..

(Ich möchte mit diesem Post niemanden auf den Schlips treten)
Ich bin vieles gewohnt und spiele auch sehr gerne schwere Spiele, aber wenn ich bei der zweiten Story Mission von path of fire (da wo man das ganze camp auslöschen muss) X mal Sterben muss , weil ich den Golem nicht down kriege und meine Rüstung sogar rot ist ,finde ich, dass recht Unbalanced zudem spawnen die mobs ohne ende. Ich bin recht neu (alt) habe gw2 2012-2013 gespielt. Empfinde nur ich so ? oder ist die Mission wirklich so schwer? Mache ich etwas falsch? (Spiele Beserker Krieger) Auch allgemein habe ich das gefühl das ich recht schnell sterbe.. Ich bleibe immer in Bewegung . Vielleicht kann mir jemand erklären, was ich noch tun kann?

Mfg :)

Kommentare

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 10, 2019

    Nicht zuviele Mobs auf einmal (Fernkampfwaffe zum einzelne mobs luren)
    Nicht immer full bersi, vielleicht nen bissle mehr Leben/Heilung/Zähigkeit.
    Die Full Bersi meta-builds sind halt schon auch darauf angewiesen das andere in der Party supporten.
    Auch beim bewegen aufpassen, wohin, damit es nicht zuviele auf einmal werden.

  • Finnkitkit.8304Finnkitkit.8304 Member ✭✭✭✭

    Finde das sich das durch viele POF-Episoden zieht(weshalb ich auch nie verstanden habe warum alle hot so viel schwerer finden ^_~). Von anderen Leuten und auch aus eigener Erfahrung, finde ich viele Pof-Episoden sehr zäh. Nicht schwer, sondern einfach nur zäh, nervig, alá anspruch brauchen wir net, hauptsachen wir hauen raus was geht. War gestern im TS, während ich nen anderes Spiel gespielt haben und 3 Gildies die story gemacht haben und eine ältere Person aus meiner Gilde dabei einfach maßlos überfordert war mit allem, wo ich mir schon dachte, da werd ich mal weider meine Freude an der Epi haben x) ...

    Das Ding ist, dass da oft auch net viel Rüstung hilft, weil du die Gegner dann net down kriegst, während die trotzdem mega schaden machen. Aber Bersi, da werden Personen wie du noch mehr Probs haben. Daher würde ich dir zu nem Block-Build raten, wie man es z.b. im Wvw oder Pvp spielt. klingt komisch, aber ich persönlich hatte damit schon gute erfahrungen, auch wenn ich persönlich meinen Ele oder Dieb als dmgbombe vorziehe, da ichs mag wenn Gegner schnell sterben.
    Ein aktuelles Build könnt ich dir atm net geben, könnte dir nur mein - vermutlich- veraltetes geben.
    Ansonsten, wenns geht, such dir Hilfe. Freunde, Gilde, random spieler der neben dir steht, whatever. Such dir leute mit denen du zsm leiden kannst :''D.

    Ansonsten, werden hier vermutlich noch Leute posten die die Epi schon gemacht haben und die 'Idee' hinter dem Boss verstehen und dir weiterhelfen können. Dass kann nämlich auch ein Faktor sein, eine Mechanik die du noch nicht verstanden hast.

    Everybody’s darling is everybody’s fool.

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 10, 2019

    Also meine Erfahrung bei PoF ist eigentlich: Desto mehr Fernkampfreichweite desto einfacher.
    LB-Waldie wirklich 0 probleme (wenn man sein Pet unter kontrolle behält, als Soulbeast wegmacht), mit DD(später SD)-Ele hab ich es nicht geschaft, aber mit stab war es nicht sonderlich schwer,
    mein Rev hat den neuen kurzbogen benutzt, mein Dieb wahr begeistert vom Gewehr. Man Krieger hatte mit Nahkampf Probleme, mit Gewehr kaum.

    Und der Grund ist sicherlich: viele Fernkampfgegner, und wenn du ihnen im Nahkampf auf die Pelle rückst werden es zuviele und treffen tust du immer nur einen, weil sie sich weigern zu stacken

  • okay dann liegt es wohl doch nicht 100% nur an mir.. ich werde mein build mal überarbeiten und vllt auch auf nen zweihänder oder den block build gehen, da mir der zweihänder schon sehr gefällt.. spielt man denn noch zweihänder oder ist das eigentlich egal welche waffe man spielt? :)

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭

    Sagte ja gerade Fernkampf, das ist beim Krieger: Gewehr (Power) und Bogen (Condie)

  • Ich habe PoF vor HoT gespielt. Da hatte ich noch die aus der persönlichen Story bunt gemischte Ausrüstung. Und damit habe ich mich dann natürlich auch sehr schwer getan, weil nicht die richtige Reihenfolge. Empfehle aber trotzdem diese Reihenfolge, da die Reittiere (vor allem der Springer) in HoT sehr viel bringen.

  • Man hat ja auch den Schwierigkeitsgrad etwas angehoben (Angriffsgeschwindigkeit, mehr skills bei manchen npcs), auch in den stories.

    Aus der gesamten Entwicklung gesehen ist es aber auch gut, da man als Spieler durch die (zugegeben immer noch sehr kleinen) Hürden, zum testen und probieren angeregt werden soll. Viele bereits vorhandenen Mechaniken waren sehr lang eher nebensächlich und es war nie tragisch ob sie richtig eingesetzt wurden.

    Bsp. jede Klasse hat da Optionen auszuweichen, wenn man gelernt hat dies gezielt zu nutzen, lebt man länger.

    Es gibt auch mehr defensive Möglichkeiten, sowohl durch stats als auch durch Training, such dir die Kombination aus, die zu deinen Möglichkeiten am besten passt (manchmal klappt es mit der Zeit nicht).

    The only thing will always be unbalanced are the players!
    we are all rabbits, even as a dragon or a legend. So don´t flame others for your fault, plebs... amen!
    And now give others some cookies!

  • Mystiker.4031Mystiker.4031 Member ✭✭✭

    Also das mit dem Fernkampf kann ich bestätigen... mein Deadeye oder Nekro oder Staff Weaver haben sowas von keine Probleme im kompletten Kontent. Langweile mich ja teilweise (außer bei den Erfolgen wir des kniffliger)

    Mit dem Wächter, Messmer oder Krieger hatte ich ebenso im Nahkampf erhebliche Probleme.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.