Offene Diskussion zum aktuellen Kapitelende (ACHTUNG SPOILER) - Seite 2 — Guild Wars 2 Foren

Offene Diskussion zum aktuellen Kapitelende (ACHTUNG SPOILER)

24

Kommentare

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭

    Solche Krisen gibts nur in MMOs.
    Diese Spiele machen was mit Menschen.
    Das Studio sollte zu seiner Verantwortung stehen und Kriseninterventions-Teams zur Spielerseelsorge anbieten.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • Mir fällt gerade ein - wir waren auch schon einmal tot und sind wieder auferstanden - konnten uns befreien. Also endgültig muss das nicht sein. Evtl. ist es unsere nächste Aufgabe die kleine Maus zu finden und gestärkt zurück zu führen.

    Aureens Einzeldate mit Glint wurde bereits erwähnt. Wer weiss, was sie dabei erfahren hat. Glint meinte, dass das was ihre Tochter machen muss, ihr zunächst unmöglich erscheint.
    Alles, was wir aber in der Story erlebt haben, war aber alles andere als unmöglich (wir haben es gelernt, also war es möglich).
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich dies nicht im wahren Leben , sondern in den Nebeln abspielen wird.

    Nach der ersten Ablehnung der Story, genieße ich gerade so richtig das Spekulatsius...

  • Faszinierend wie sich so mancher das zu Herzen nimmt... :o :D

    Viel schlimmer als das Cliffhanger-Ende finde ich die neue Map, die absolut sinnlose Beherrschung und die fade Story,
    wenn man mal von der ganz nett inszenierten, letzten Storyinstanz absieht.

    Wenn 2019 keine wirklich netten Neuerungen kommen, ist der Drops für mich gelutscht.

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭✭

    @Nawarana.6713 schrieb:
    Aureens Einzeldate mit Glint wurde bereits erwähnt. Wer weiss, was sie dabei erfahren hat. Glint meinte, dass das was ihre Tochter machen muss, ihr zunächst unmöglich erscheint.

    Das ist übrigens so ein Punkt der mir auch durch den Kopf ging - ich finde es interessant, dass wir absolut nichts darüber erfahren was zwischen Glint und Aurene abgelaufen ist. Nur leider weiß man bei ANet ja nie ob das Absicht oder einfach schlechtes Story-Telling war.

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • Ich musste auch kurz darüber nachdenken, wenn Spieler Monatelang ein Spiel pausieren, wenn ein geliebter Charakter stirbt, was in der realen Welt passiert, wenn jemand Bekanntes geht.

    @stormfront.9531 schrieb:
    Ich bin eigentlich auch sehr sensibel, trauere immer sehr lange um REALE Dinge, aber nix für Ungut, das ist ein SPIEL! Hier tun ja einige so, als wenn sie physisch und psychisch daran zu Grunde gehen.

    In diesen Beispiel ist es ein Spiel, aber wie viele von euch vergießen eine Träne, wenn sie eine erfundene Geschichte im Film sehen, die sehr emotional ist? Und ein Film geht im Durchschnitt gerade mal nur 2 Stunden. Da ist es im Spiel gravierender, wenn man virtuelle Personen Wochen oder gar Monate begleitet und diese dann etwas passiert.

    Zum Henker [ZH] “Wer einen Richter sucht, wird einen Henker finden!”
    Ein Henker muss nicht beliebt, sondern gerecht sein.

  • Also ich Persönlich fand das Ende sehr schade.
    Es war zu einfach wie einige sagten als das Kralk stirbt. Jedoch sagte ja auch Glint selbst, dass Aurene durch die Vision/Vorhersage bereits wusste das sie stirbt.
    Jedoch hat auch Kralka diese angst und die Vision gehabt das er stirbt und die Menschen von ihm erlöst sind.
    Aurene ist durch Jokos Macht selbst mit dem Totenreich verbunden, und wie wir durch die Wiedergänger wissen, kann man zurück kommen. Sogar Glint hat aus.

    Für die, die es nicht wissen. Glints macht selbst ist ja das Vorhersagen der Zukunft.
    Und daher denke ich das der Tot von Aurene nötig war, nur um Kralka so zu schwächen.
    Er ging zwar fort, jedoch bekam er bei den Angriffen auf ihn deutlichen schaden.
    Ebenso denke ich nicht, dass er Aurenes kraft verschlang. Das tat er schon mit Glints nicht. Zhaitans kraft ist ja auch deutlich nützlicher und stärker, weshalb also die kraft seiner Tochter an sich nehmen.
    Dadurch das man aber selbst auch bereits aus dem Totenreich entkam, und Zhaitans kräfte ja Schatten und Tod sind, könnte ich mir vorstellen das man eine möglichkeit findet Aurene wieder zu beleben

  • Ludger.7253Ludger.7253 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 11, 2019

    @Hecksler Der Henker.9280 schrieb:

    In diesen Beispiel ist es ein Spiel, aber wie viele von euch vergießen eine Träne, wenn sie eine erfundene Geschichte im Film sehen, die sehr emotional ist? Und ein Film geht im Durchschnitt gerade mal nur 2 Stunden. Da ist es im Spiel gravierender, wenn man virtuelle Personen Wochen oder gar Monate begleitet und diese dann etwas passiert.

    Verstehe ich nicht, von welchen Wochen und Monaten ist hier die Rede ?
    Die Story und ihre Charaktere sind doch im restlichen Spiel kaum bis gar nicht präsent ?
    Wo war denn Aurene beim Farmen von Meta-Events, Gold, Belohnungspfaden und PvP-Rängen ?
    Die Story kommt mir jedenfalls eher vor wie ne Vorband beim beim Rock-Konzert, wenn Metallica loslegt, sind The Pumblehubers (Name frei erfunden)
    stante pede vergessen.
    Gut, ich bin was Story angeht nicht besonders engagiert; habe z.B. Unser Leitstern erst gestern fertig bekommen und bei der neuen grad den ersten Part.
    Komischerweise versinken aber genau diejenigen Spieler ob des verfrühten Ablebens eines putzigen Dimorphodons in Trauer und Depressionen, welche innerhalb kürzester Zeit durchgerauscht sind.
    Von wegen treuer Freund über Wochen und Monate.
    Kann man eigentlich noch in die Eikammer ? Am Ende hockt sie da noch ?
    Ansonsten würde ich den ganzen Kram wieder abholen, den ich ihr damals besorgen sollte.
    Achja, mein Eindruck neue Map : Tristesse.

    Lesson N° 2
    Never share the cockpit with someone braver than you !

  • Ich persönlich denke noch, dass Kralki den Braten riecht, dass der Tod von Aurene noch nicht alles gewesen sein kann. Er hat sofort den Tod von Balthasar genutzt und seine Magie absorbiert. Wenn er Aurenes Kraft nicht absorbieren kann, dann weiß er doch sofort, dass etwas nicht stimmen kann.
    Ich bin dennoch mal froh, dass die Gruppe, insbesondere der Kommandeur, mal an einem Punkt stehen, wo nicht nach einem Ereignis sofort die nächste Idee kommt, die dann fast linear zum nächsten Erfolg führt. So können auch wir endlich mal einen Moment erleben, wo wir selbst auch mal ziellos dasitzen. Natürlich kann Odgen vielleicht auch in der nächsten Episode sagen: "Besucht Glint" und wir werden wieder schnell genug wieder auf die Bahn gesetzt.
    Bin dann nur gespannt, was nach Kralki passiert. Wenn ANET kein Addon sondern die nächste Staffel hinterherschiebt, könnte ja vielleicht Jormag der nächste sein, sofern Primordus keine Alpträume bekommt.

  • Mortiferus.6074Mortiferus.6074 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 12, 2019

    @Lesser.6495 schrieb:
    Bin dann nur gespannt, was nach Kralki passiert. Wenn ANET kein Addon sondern die nächste Staffel hinterherschiebt, könnte ja vielleicht Jormag der nächste sein, sofern Primordus keine Alpträume bekommt.

    Da hat aber einer während der LS3 einer gewaltig gepennt. Jormag ist mit Primordus ebenfalls wieder schlafen gegangen.

    Gruß Mortiferus,
    Leiter der Gilde Mortis Legio [ML]. Wir suchen Mitglieder!

  • Rima.5314Rima.5314 Member ✭✭✭✭

    Wobei wir nicht wissen, wie lange die beiden schlafen werden.
    Koennte fuer nen paar Tausend Jahre sein, koennte genausogut aber auch sein, dass sie schon morgen wieder aufwachen.
    Sollte naemlich Kralkatorik von uns getoetet werden, und wir schaffen es nicht, alle dabei freiwerdende Energie aufzufangen, koennte die damit einhergehende Erschuetterung in den Ley-Linien rein theoretisch schon ausreichen, sie aus ihrem Schlaf zu reissen.
    Die Moeglichkeit den Plot wieder in Richtung der beiden zu lenken ist also durchaus vorhanden.

    Klug ist, wer nur die Haelfte von dem glaubt, was er hoert.
    Weise ist, wer erkennt, welche Haelfte die Richtige ist.

  • Mortiferus.6074Mortiferus.6074 Member ✭✭✭✭

    Das stimmt natürlich! :)

    Gruß Mortiferus,
    Leiter der Gilde Mortis Legio [ML]. Wir suchen Mitglieder!

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭✭

    Ich pack mal meine Kristallkugel aus:

    E6 wird zu 99% darin bestehen das Gefühl der Niederlage noch zu verstärken. Sowohl auf persönlicher Ebene (unsere Freunde werden uns die Schuld an Aurene's Tod geben) als auch auf "globaler" Ebene (Kralkatorrik wird zum Angriff übergehen und wir werden verlieren).

    Und dann, in der letzten Mission von E6 wird es zur endgültigen Entscheidungsschlacht kommen: was noch vom Pakt übrig ist gegen Krakatorrik. Und wir/der Pakt wird verlieren - bis im letzten Moment Aurene wieder erscheint und wir erfahren das mit dem Missionsnamen "Kristalldrache" nicht Kralkatorrik gemeint war - sondern Aurene. Es würde mich nicht wundern wenn sie dann "erwachsen" ist und so aussieht wie ihre tote Mutter - ein Drache komplett aus blauen Kristallen. Nur, dass sie lebendig sein wird. Ihr Tod war quasi nötig für ihren letzten Wachstumsschub vom "Teenager" zur "Erwachsenen".

    Dann macht sowohl Ogdens Kommentar (das Joko erst sterben musste bevor der nächste Schritt stattfinden kann -> sprich: sie die Lich-Magie aufnehmen musste) als auch das Gerede vom Aufstieg Sinn.

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭

    Ich dachte wie dürfen keine Alt-Drachen mehr töten ohne den Untergang von Tyria zu verursachen. Hat sich das inzwischen wieder geändert?

  • Rima.5314Rima.5314 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Januar 12, 2019

    Jein.
    Mit Aurene stand uns bisher die Moeglichkeit zur Verfuegung, dass diese komplett die Magie von Kralkatorik, wenn er stirbt, in sich aufnimmt.
    Ohne sie hocken wir momentan tatsaechlich wieder in diesem Dilemma, dass wir Kralkatorik nicht toeten duerfen - zumindestens solange Taimi nicht Omads Maschine 2.0 konstruiert hat.

    Klug ist, wer nur die Haelfte von dem glaubt, was er hoert.
    Weise ist, wer erkennt, welche Haelfte die Richtige ist.

  • Danke an die Meisten für den Lich(t)blick. Wir waren hier sehr enttäuscht als Aurene gestorben ist und hatten eigentlich keine Lust mehr zu spielen.
    Das hat sich jetzt geändert. Mit Spannung erwarten wir, wie es weiter gehen wird.

    Ich finde es nur nicht OK, dass hier die Spieler einem weiterhelfen müssen. Die Geschichte könnte ja noch mit einer Erklärung zu Aurene´s Kraft weitergehen (falls sie aufersteht). Dann hätte man sich ja genauso auf die Fortsetzung freuen können.

  • @Mortiferus.6074 schrieb:

    @Lesser.6495 schrieb:
    Bin dann nur gespannt, was nach Kralki passiert. Wenn ANET kein Addon sondern die nächste Staffel hinterherschiebt, könnte ja vielleicht Jormag der nächste sein, sofern Primordus keine Alpträume bekommt.

    Da hat aber einer während der LS3 einer gewaltig gepennt. Jormag ist mit Primordus ebenfalls wieder schlafen gegangen.

    Ich muss gestehen, dass ich, obwohl ich seit 2014 oder so Guild Wars 2 habe, erst gegen Ende 2016 begonnen habe und die LS 3 bei mir ein Flickenhaufen gewesen ist, den ich etwas chaotisch gespielt habe. Sollte ich vielleicht auch für den einen oder anderen Erfolg vielleicht nochmal machen ;)

  • Li Xiaolu.4823Li Xiaolu.4823 Member ✭✭
    bearbeitet Januar 12, 2019

    Vielleicht gibt uns das T-Shirt, das Rubi Bayer, Mike Zadorojny und John Jarynowski im Guild Chat vom 11. Januar getragen haben, eine Hinweis darauf was passieren wird.

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭✭

    @Li Xiaolu.4823 schrieb:
    Vielleicht gibt uns das T-Shirt, das Rubi Bayer, Mike Zadorojny und John Jarynowski im Guild Chat vom 11. Januar getragen haben, eine Hinweis darauf was passieren wird.

    Hier das Shirt:

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • Lilli.9814Lilli.9814 Member ✭✭✭

    Mal so eine kleine Sache.
    Ich weiß nicht ob dies wer mal erwähnt hat.
    Aber jeder der doch in Gw2 stirbt, wird doch auch in den Nebeln sein?
    Kralk kann in die Nebel.
    Wenn Aurene jetzt dort ist, denke ich mal das sie dort sich Kralk stellen wird :/
    Ich bezweifle tatsächlich das sie wieder kommen wird.
    Wir haben schon einige Leute wie Eir verloren, sie sind auch nicht "wirklich" wieder gekommen.
    Und ich würde an eurer Stelle die Story nochmal genau durch gehen, auch dessen Nebensätze.
    Es gab nämlich einige Andeutungen was in nächster Zukunft passieren wird.

    If you can dream it,
    you can do it!
    ~Dieses Forum verträgt eindeutig mehr Humor.~

  • Nach ner längeren Pause wollte ich die lebendige Geschichte ausprobieren, aber sie hat mich ehrlich gesagt diesmal nicht wirklich überzeugt. Dass Aurene gebrandmarkt wurde seh ich als Lichtblick. Aber die Dialoge und Handlungsweisen der NPC(und unseres Charakters) sind einfach nur derart zum Kopfschütteln, dass ich mir wünsche, dass Kralkatorrik Taimi, Caithe und Co mit ins Jenseits gerissen hätte.

    NPC: Lass uns den Berg in die Luft sprengen!
    Ich: WTF bist du wahnsinnig?!?
    Mein Charakter: Grandiose Idee!!!

    Genauso die Aktion mit dem Panzer, die Vertrauenskrisenbewältigung, ... waren nicht unbedingt Höhepunkte der Erzählung. Es fühlt sich allgemein so an als wäre es ein Pen&Paper Rollenspiel bei dem die Würfel bereits im Vorraus entschieden haben.

  • Zuerst dachte ich, das wäre das letzte Kapitel und Cliffhanger finde ich ziemlich ätzend. Aber jetzt weiß ich ja, daß es noch weitergeht.
    Trotzdem: ein Kampf gegen einen Alt-Drachen sollte episch sein, dieser war eher langweilig und hat mich unterfordert. Die Story davor fand ich nicht sonderlich spannend oder anspruchsvoll.
    Das Schicksal von Aurene hat mich auch nicht mitgenommen. Vielleicht war ich auch nur davon genervt, daß ich mich so langsam den Weg hochschleppen musste.
    In GW ist der Tod nicht endgültig, also warum trauern, wenn die Option einer Wiederkehr besteht?

    Die Karte fand ich sehr enttäuschend. Alles hängt von den beiden Meta Events ab. Ich mag es nicht, wenn ich ständig auf die Uhr schauen muss, um ein Event nicht zu verpassen. Also lasse das nach Möglichkeit aus. Und hier muss man sogar zwei Events zu festen Zeiten machen. Ich habe einmal die Schatzsuche für den täglichen gemacht, das reicht dann aber auch. Ist insgesamt zu zeitaufwändig.
    Normalerweise mache ich zumindest die 100%, aber hier habe ich absolut keine Motivation dazu. Die täglichen fallen auch weg, wegen der Schatzsuche. Die Karte ist mir zu ungemütlich., viel zu viel Schnee. Die Waffen interessieren mich nicht. Was bleibt dann noch?

  • Für die 100% der Karte brauchst du die Meta Events nicht.

  • Und ansonsten: ich finde momentan, dass ANet das Stilmittel "tote Helden" ein wenig überstrapaziert. Das Blish ums Leben kam war schon doof, dann die Enthüllung das Taimi quasi an der Schwelle des Todes steht (was für mich übrigens ein 100 mal grösserer Grund wäre GW2 wegzulegen als Aurene's Tod) und jetzt Aurene. Man kann es auch ein bisschen übertreiben. (( Nicht falsch verstehen - ich finde es durchaus gut wenn wir auch mal eins "auf die Fresse bekommen", aber vielleicht nicht unbedingt indem ArenaNet einen Char nach dem nächsten killt )).

    Da bin ich völlig bei Dir, aktuell sterben die Mitstreiter ja schneller, als in einer durchschnittlichen Game of Thrones-Folge. Mich führt das allerdings zu der Frage nach dem "Warum?". Denn neue Helden kann ich nur schwer bis gar nicht am Horizont erkennen. Oder liege ich da falsch?

  • Siver.1806Siver.1806 Member ✭✭

    Also was mich so nervt ist tatsächlich dass Aurene die spitze des Eisberges ist aktuell. Ich war fast von anfang an dabei und habe nur aus RL technischen gründen den größten teil der geschichte um "Miss ich verwüste mal Löwenstein" nicht mitbekommen. Ich war schockiert als ich mitten in der schlacht um Löwenstein reinkam und war total gehyped wie es weitergeht. War dann alles ganz nett bis auf dass mir schonmal auffiel dass man die klinge des schicksals nicht mehr sieht... Nach deren erneuter zusammenführung hatte ich gehofft mit ihnen öfter zu arbeiten... tja pustekuchen. wie sich dann herausstellte war mein lieblingscharr tot, meine lieblingsasura halb verrückt und der rest in alle winde zerstreut sich wieder hassend. Naja dafür haben wir ja ne neue truppe bekommen die ja irgendwie interessant schien. Dann Bam Rytlock kommt zurück. war cool und ich hoffte schon dass Zojjas aktueller zustand nur temporär wäre. naja dann kommt Faolein und Eir stirbt. Fresse gezogen aktuelle heldentruppe reißt ausseinander und ich könnte Liebsche. Dann Trahearn den ich vom character her auch gern hatte tot. Dann erfahre ich dass ersatzzojja totkrank ist. noch mehr depri YAY! naja dafür kann man nun mit nen drachen spielen und spaß haben. Ich hab es geliebt Aurene großwerden zu sehen und hab gejubelt als sie Joko gefressen hat. Der Typ hat mich schon im ersten teil den letzten nerv geraubt. Nebenbei sind noch Vlast (den ich gerne mehr kennengelernt hätte denn nach dem was man von ihm hört durch seinen erinnerungskristall finde ich ihn sehr interessant) und Balti (war mal ein lieblingsgott und ich konnte durchaus seine aktion verstehen auch wenn er sympatischer gewesen wäre wenn ihm die menschheit nicht egal gewesen wäre) auch schon irgendwie doof. Naja gruppe mal wieder zerstritten und man bereitet sich auf den angriff gegen Kralk vor. Dann opfert sich Blish (Den ich persönlich sehr gemcht habe und auch als rettung für Taimi angesehen habe da wenn sie ihren geist auch in einen golem transferiert die beiden auf ewig zusammen glücklich sein könnten) wieder unmut und ne böse vorahnung. Dann die letzte aktion. Alles sammelt sich (Rox taucht auch mal wieder auf) und man battled sich mit kralk. Bam Kralk sieht tot aus und alles ganz cool auch wenn recht langweilig. Jetzt die aktion wo er plötzlich doch wieder aufersteht und uns den todesstoß geben will. fand ich richtig cool dachte mir in diesen einen moment: GEIL Jetzt Kommt der WAHRE Kampf! Pustekuchen. Er schie´t nur nen laser ab und Aurene schmeißt sich dazwischen. Schon bevor mein charakter aufgestanden ist und die tote Aurene gesehen hat wusste ich sie ist tot. Klar hat ja schon ihre mutter gemacht. Nun weiß ich warum die klinge des schicksals zerfallen ist. Ich hätte jetzt auch keinen bock mehr.

    Ich weiß ja dass ein niederschlag das spiel interessanter macht und immer happy end nur erfolge langweilig wird aber Anet ihr übertreibt langsam ein wenig. Ich hab bei irgendwen hier gelesen es wird ja langsam wie in Game of Thrones und er/sie hat recht. ES STERBEN LANGSAM ZU VIELE. Das ist auch der grund warum ich die serie nicht sehe. man verliert den überblck wer nun am leben ist und wer tot. Macht doch mal nen punkt und gebt uns 1-2 kapitel wo man auch mal anderes tut als von einer katastrophe in die nächste zu rutschen. So wie in GW1. Ein Teilerfolg man hat etwas verschnaufpause und man tut kleinkram so wie damals in Wind des wandelns mit Gwens Hochzeit!

  • Ashantara.8731Ashantara.8731 Member ✭✭
    bearbeitet Februar 26, 2019

    Erstens kommt vor der nächsten Erweiterung noch Staffel 5. Zweitens weiß niemand, ob Aurene nun endgültig getilgt wurde oder nicht doch vielleicht als "Wesen aus den Nebeln" zurückkehrt. Immerhin besitzt ihre Mutter, Glint, die Gabe der Prophezeiung und dürfte all dies bereits vorausgesehen haben - nicht umsonst nimmt sie Aurene während der ersten Storymission beiseite, um etwas mit ihr über den "Aufstieg" (Ascension, kennen wir schon aus GW1) zu besprechen, das (Zitat) "nur für Drachenohren bestimmt ist." (ich übersetze hier mal frei, weil ich auf Englisch spiele)

    Es wird schon alles seine Richtigkeit haben, auch wenn ich es für ein ziemlich billiges Stilmittel halte, auf diese Weise einen Schockeffekt herbeizurufen und dem Commander nichts von den wahren Plänen mitzuteilen. Naja, wir werden sehen.

    Was auch immer geschieht, ich hoffe nur, dass sich diese elendige Drachen-Storyline nicht ewig weiter dahinzieht. Es wird Zeit, mal zur Abwechslung interessante Geschichten zu erzählen - schließlich hat Tyria weitaus mehr zu bieten als immerwährend nur Drachen, Drachen, Drachen. :s

  • Du meinst wohl staffel 5 und nicht 6.

    und dass aurene wahrscheinlich nicht tot bleiben wird habe ich ja auch gesagt. Drachen verschlingen ja magie und machen sie sich damit dann zu eigen... und Aurene hat Joko im wahrsten sinne verschlungen XD

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭✭
    bearbeitet Februar 25, 2019

    Wahrscheinlich sitzt Aurene jetzt in jokos Käfig in den nebeln und wir müssen sie dort finden und befreien. Wir sind ja schliesslich auch schon tot.

  • Wie steht es denn mit den anderen Göttern in Gw2? Haben die den Tod Balthasars nicht mitbekommen? Bislang haben wir nur über die Drachen diskutiert, aber was ist mit den den Göttern? Könnte mir durchaus vorstellen, dass da noch jemand auftaucht neben Kormir und Balthasar. Wäre auch mal interessanter als die Geschuppten zu jagen. Langsam habe ich genug Taschen und Asura-Ohren hust

  • Ich hatte ja in der Lebendigen Welt Staffel 2 teil 4 gehofft, dass Abaddon wieder eine Rolle spielt. Bei den meisten anderen sehe ich jetzt nicht so viel potenzial für interessante Geschichten.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.