Nekromant als Power Schnitter? — Guild Wars 2 Foren

Nekromant als Power Schnitter?

Hey wollte mir von euch mal Anregungen zu einem Power Schnitter holen
Was für Spezis nutzt man am besten welche Rüstung also Berzerk?
Würde mal gerne eure Meinung hören oder Builds sehen
da ich mich aktuell ziemlich schwer tue mir ein Build zu erstellen

Kommentare

  • Gudy.3607Gudy.3607 Member ✭✭

    Metabattle hat da ein paar Vorschläge. Der "Power Minion Master" spielt sich in der Open World seeehr entspannt, da er fast nicht tot zu bekommen ist. Ansonsten würde ich den "Reaper - Greatsword/X" als Ausgangspunkt für deinen Build empfehlen. Ausrüstung unbedingt Berserker - der Nekro stirbt ohnehin nicht so schnell, da kann man gut auf vollen Schaden gehen. Bei den Spezialisierungen sind Schnitter und Bosheit fest gesetzt. Wenn du gern im Todesschleier rumläufst, ist als drittes Seelenernte zu empfehlen. Blutmagie ist defensiver und am ehesten noch mit etwas Support für die Gruppe verbunden, falls du öfter mal nicht alleine unterwegs bist. Als Minion Master hingegen empfiehlt sich Todesmagie.

  • SunTzu.4513SunTzu.4513 Member ✭✭✭

    Einmal Powerschnitter zum mitnehmen:

    gw2skills.net/editor/?vRAQNAR3dnMbCt0gF1AO2As3glfBLOJGFviQJtAwHgKL8FCWA-jxRBABUq+zVK/oZ/BKeIAmpEEgrAAe6GAA-e

    Anstelle Rune der Macht kannst du auch ersteinmal Adler nutzen die sind die billig Variante. Heftigkeit kannst du durch Blutgier als Budgetlösung ersetzen. Utilityskills kannst du nach Belieben austauschen je nach Situtation. Blutmagie brauchst du im Solospiel nicht da du schon von ner Klippe springen musst um zu sterben. Schau das du auch im Schleier nicht in jedem Feld drin stehen bleibst. Je länger der Schleier hält umso mehr Schaden bringst du an die Mobs. Unter 50% Garvedigger mit Nightfall spammen so lange kein Schleier verfügbar ist + Utility.

  • SunTzu.4513SunTzu.4513 Member ✭✭✭
    bearbeitet Juni 21, 2018

    Wenn man unbedingt mehr vit braucht ja, ansonsten mit Zerker, damit auch ausserhalb der Schleierphase Kritchance auf einem annehmbaren Wert bleibt. Macht sich vor allem bei längeren Bosskämpfen ohne Adds bezahlt, wo man eh seinen Schleier besser timen/dosieren muss wegen der fehlenden Lebenskraftregeneration, ausserdem hat man kaum ramp up time für erste Schadensspitzen da man nicht erst Verwundbarkeit hochstacken und evtl. Lebensenergie regenerieren muss.

  • Aliase.4609Aliase.4609 Member ✭✭
    bearbeitet Juni 24, 2018

    Ich habe dieses Wochenende meinen ewig(5-6 Jahre) lange auf 80 rumgammelnden Necro zum Reaper gemacht. Das Ding haut ja gefühlt Unmengen an Schaden raus, aber als Reaper ist mir erst bewußt geworden, wieso der Necro so gute Skills hat wenn er kurz vorm abnippeln ist. Was ich damit im downstate verbringe, ist auch nicht normal.

    Offensive extrem stark, defensive das genaue Gegenteil. Wirklich nicht leicht zu spielen, wir aber auch daran liegen, dass ich immer vergesse in die Schattenform zu wechseln.

    Bzw. eine Frage. Ich habe mir einige Videos zum Reaper angesehen,und viele spielen ihn mit dem Fleischwurm(PvP/WvW). Kann mir das jemand erklären? Mir entzieht sich da etwas der Sinn dahinter.

  • SunTzu.4513SunTzu.4513 Member ✭✭✭

    Was ich damit im downstate verbringe, ist auch nicht normal.

    Du kannst versuchen wenn du mit den zwei Ausweichrollen alleine nicht klar kommst den Brunnen der Dunkelheit in den Trash zu casten. Ansonsten Nightfall (GS4).
    Eine andere Möglichkeit wäre Seelenfresser beim Reaper zu skillen zusammen mit Blutmagie. Wäre das Defensive Traitsetup.

    Zum PvP/WvW kann ich leider nix sagen bin reiner Pve'ler. Dazu evtl. im engl. Forum nachfragen kp wie viele hier aktiv Necro im PvP spielen.

  • Aliase.4609Aliase.4609 Member ✭✭

    Ich habe mir sogar schon für PVE ein Siggil der Energie reingegeben, um noch ein drittes Mal ausweichen zu können. Gegen Nahkämpfer ist es eh kein Problem, Fernkämpfer sind mein Untergang. 2-3 gut postierte Scharfschützen, und man liegt. Naja, vielleicht wirds besser, wenn ich nicht immer auf meine Schattenform vergessen. Dort hat man zumindest einen Gap closer. Bzw. ja, PVE spiele ich mit Blutmagie, wobei ich das oft propagierte "unmöglich zu sterben" nicht ganz nachvollziehen kann. Spiele allerdings ohne Diener. Werde wohl wieder auf auf die VErstärkung der Schattenform zurückgehen, die 50% Krit sind schon nicht übel.

    Aber ansonst ist er wirklich sehr spassig zu spielen, so als Stoffi mit Bihander. LS 2 haut gut Schaden raus, hab schon mal nen 25k Krit gesehen.

  • SunTzu.4513SunTzu.4513 Member ✭✭✭

    Fernkämpfer allgemein sind, vor allem verstreut, echt nervig manchmal. PoF die geschmiedeten Schützen lassen grüßen. Man hat halt null Movement.

    das oft propagierte "unmöglich zu sterben" nicht ganz nachvollziehen kann.

    Naja der Reaper kann quasi durch den Schleier ganze Mechaniken einfach ignorieren bzw. fressen ohne gleich zu sterben. Selbst im Downstat kommt man gut wieder hoch. Dazu noch der Golem als Tank viel mehr Hardsurvivalbility geht nicht mehr. Dafür haben wir keine evades oder blocks ausserhalb der Rolle. Daher Schleier zwei immer schön als Gapcloser nutzen.
    Man darf auch nicht vergessen das die Mehrheit den Reaper immer noch auf Condidps spielt, teilweise sogar mit Minions, was einem dann durch die Kombi GS+Zepter in Verbindung mit Epidemi zu einem waren Trashschlächter auf allen Distanzen werden lässt.

  • Aliase.4609Aliase.4609 Member ✭✭

    Condi mit Dienern ist mir einfach zu öde. Aber ja, wirklich niedermache kann dich so kaum etwas.

    Da finde ich den Powerreaper mit Kampfschreien viel witziger, auch wenn man öfters mal im Dreck liegt. Vor allem ist es die einzige Klasse die ich spiele, deren Auswahl in den Skillbäumen wirklich zum testen einlädt. Meistens sind da alle drei Auswahlmöglichkeiten wirklich brauchbar, kenne ich so von anderen Klassen nicht.

    Ist halt keine Klasse mit der man Solo glücklich wird, außer man hats drauf. Im PvP/WvW bleibe ich doch lieber bei meinem Soulbeast.

  • norbes.3620norbes.3620 Member ✭✭✭

    Fleischwurm dient im pvp dazu sich schnell zu verziehen wenn man hart aufs Korn genommen wird was beim Nekro eigentlich Standard ist

    "Fokus Nekro- kill Nekro first" ist schließlich DAS Mantra seit 5 Jahren.
    Auch wenn es inzwischen durchaus wichtigere Ziele gibt die "mal eben schnell" zerlegt werden müssen bevor man sich wieder um den Nekro kümmert

  • Aliase.4609Aliase.4609 Member ✭✭

    @norbes.3620 schrieb:
    Fleischwurm dient im pvp dazu sich schnell zu verziehen wenn man hart aufs Korn genommen wird was beim Nekro eigentlich Standard ist

    "Fokus Nekro- kill Nekro first" ist schließlich DAS Mantra seit 5 Jahren.
    Auch wenn es inzwischen durchaus wichtigere Ziele gibt die "mal eben schnell" zerlegt werden müssen bevor man sich wieder um den Nekro kümmert

    Hört sich plausibel an, danke.

  • Mystiker.4031Mystiker.4031 Member ✭✭✭

    Hab den Power Reaper auch mal am WE getestet. ist halt sehr gewöhnungsbedürftig aber macht laune. Habe vorher condi schnitter gespielt wie @SunTzu.4513 schon erwähnt hatte -> Epedemie und massensterben beginnt /Jubeln

  • SunTzu.4513SunTzu.4513 Member ✭✭✭
    bearbeitet Juni 26, 2018

    Dazu kommt beim Condischnitter halt das man zusätzlich mit parasitärer Ansteckung spielen kann was ein ziehmlich krasser Heal over Time ist. Zusätzlich kann man sich mit Blutmagie und Blutsbündniss (Was als Condischnitter fast permanent getriggert wird) stark defensiv skillen und durch Epi trotzdem ausreichend Impact entwickeln.

Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.