Welten-Umstrukturierung - Seite 2 — Guild Wars 2 Foren

AFC IM November 2018: Macht mit beim ArenaNet-Forenchat im November in den englischsprachigen Foren. Zu Gast ist diesmal das Audio-Team von ArenaNet! Die Diskussion beginnt am Montag, den 26. November im Unterforum „ArenaNet Forum Chat“.

Welten-Umstrukturierung

2456710

Kommentare

  • Hauptsächlich kommt es also auf die Gilde an? Dann bin ich beruhigt- nicht das ihr jetzt einfach alle deutschen Spieler zusammenwerft.

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭

    @Catleesi.8610 schrieb:
    Eine eher nebensächliche Frage drängt sich mir auch auf: Wenn man nur noch eine Gilde auswählt und wohl auch repräsentiert, was wird aus dem Beanspruchen werden? Bisher ist das Beanspruchen eine taktisch wichtige Maßnahme, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden kann. Nicht wenige haben richtiggehend "Claimgilden", bspw. für Lager, wenn sie bereits größere Ziele halten und zu wenig andere Spieler online sind.

    Du wählst eine Gilde als WvW-Gilde aus - die ist aber nur dafür da Dich einer "Welt" zuzuordnen. Angenommen Du hast "Gilde A" als WvW-Gilde markiert, dann solltest Du beim Start einer WvW-Season in der gleichen "Welt" landen wie alle anderen Mitglieder von "Gilde A".

    Es hindert dich aber dann nichts daran, auf Deine Claimgilde "Gilde B" zu wechseln und ein Lager/Turm zu beanspruchen. du musst nicht die ganzen 8 Wochen jeden Tag 24h lang die WvW-Gilde repräsentieren.

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • @Yggdrasil.9257 schrieb:
    aber heißt das auf gut Deutsch, dass die dämlichen Verlinkungen per se abgeschafft werden?

    Nein, die Server werden abgeschafft, d.h. es gibt nur noch Verlinkungen und nichts anderes mehr.

  • Hmm ok, dann werde ich mich mal seelig darauf vorbereiten.
    Aber erstmal auf den 06.02. warten, mal gucken was wir da dann schon schönes zu erwarten haben :3

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭

    Lezter Freitag, nicht erster Freitag im geraden Monat ist relink.

  • LeGone.3850LeGone.3850 Member
    bearbeitet Februar 1, 2018

    Finde die Idee wirklich super.
    Dann gibt es keine Prominenz mehr. Also die Leute, die meinen, über einen Server zu entscheiden, nur weil die Mehrheit in deren TS hockt.
    Hoffentlich hat das eine negative Auswirkung auf die Zergs.

  • Kaldo.7960Kaldo.7960 Member ✭✭

    Jo, da können doch die ganzen Nicht-Tsler, Nicht-Metabuildler, Nicht-Wasauchimmer eine dementsprechende Allianz bilden, ein Hafen des freien Geistes

  • Aus Sicht eines sehr casual WvW-Spielers:

    Wow... so hätte das WvW seit Release organisiert sein müssen. Dann hätte es ganz nebenbei auch stets soviele Welten gegeben, wie Spieler WvW spielen wollen, und dass die Schlachtfelder dauervoll sind und ein großer Teil der Spieler gar nicht ins WvW kommen, wäre nicht gewesen.

    Es steht und fällt mit dem Matchmaking-Algorithmus, der Gilden und ihre Allianzen zusammenbringen soll, und ob die Allianzen ausreichend groß sind, um eine komplette Community aufzunehmen. Das ist der flexible Ersatz für die allzu statischen Welten. Wenn die Spieler sehen, dass ihre Allianz tatsächlich beisammen bleibt, und nicht ständig Leute "draußen bleiben", dann steht dem eigentlich nichts im Wege dass diese Allianzen die Identifizierung übernimmt, die man bisher mit der Welt verbunden hat.

    Problematisch ist dabei, dass die Allianzen ihre eigenen voip-Server organisieren werden, die bisherigen weltspezifischen Server verfallen, und im schlimmsten Fall die temporären Welten intern zersplittert bleiben und weniger intern zuammenarbeiten und nicht an einem Strang ziehen wie bisher.

    Finde die geheime Botschaft: +++++++[>++++[>+>+++>++++>++++<<<<-]<-]>>>-.>-------.+++.+.------------.>++.<<<++++.>>++++++.>.+++.<--.>--..+.<<<+.

  • Es sackt bei mir immer noch... und ich hoffe, dass es nur bei einem Entwurf bleibt. Vieles wurde ja schon gesagt, aber Anet scheint es nicht zu berücksichtigen: Es geht hier um gewachsene Communities, die nicht nur aus pro-Raidgilden bestehen, die abends für 1 - 2 Stunden raiden. Ich habe vor paar Jahren bewusst einen Server verlassen und bewusst auf einen Server getranst und mich auf die Community eingelassen, Freundschaften geschlossen und Anet mag es nicht glauben, sogar gildenübergreifend. Wir sind im Linkingsystem angekommen, der eine Server hatte Glück, der andere leider weniger. Doch es ist kein Grund, nun alles über einen Haufen zu werfen und Servercommunities auseinander zu reißen. In 8 Wochen ist keine Zeit, sich neu aufeinander einzustimmen und dann wird es neu gemischelt?
    Thema TS3/Discord wurde hier ja schon angesprochen, wie soll das bei diesem Entwurf außerhalb von Raidgilden mit eigenem TS künftig funktionieren?

    Sollte Anet bei diesem Entwurf bleiben bzw. nicht nachhaltig nachbessern, gebe auch ich dem WvW keine Chance mehr. Dann wird WvW nur noch ein Spielmodi für ein paar Raidspieler sein, mehr nicht.

    Welche RvR-Spiele kommen in absehbarer Zeit neu auf den Markt?

    Kuhba Libre [KuhL] & Drakkar See Public [Zerg]

  • "WvWvW ohne Welten", also demnächst nur noch "vv" B)
    Das klingt ja fast wie "Guild Wars" ohne Gildenkriege - oh, Moment

  • Ich finde es ein wenig traurig...gut jeder kann nun eigentlich nahe zu seine Perfekte Welt haben ..GvGler und Fight orientierte Spieler erschaffen eine Welt in der fighten mit einer der Höchsten Prioritäten hat ..aber auch PPTler kommen in ihrer eigenen Welt auf ihre Kosten..
    ich sehe in dem ganzen kein Vorteil den irgendwo braucht man die Harmonie zwischen beidem
    Und wenn Arenanet von Balance redet kann es bestimmt nicht gut gehen ..denn woher will ein Arenanet Mitarbeiter sehen welche Gilden stark sind und welche schwach? ein Balanceing wäre nahezu unmöglich
    Anhand der Mitglieder? GvG Statistiken die es garnicht Offiziel ingame gibt sondern die man sich selber untereinander zusagt? ob Lays der GvG Tournament Sieger war weiß doch nur ein geringer Prozentsatz
    GvG wird nun wieder ausgelassen ..mal wieder kein Platz geboten sondern es wird wieder für den Casual WvW Spieler gedacht damit auch jeder am Ball bleibt
    Allein das Linking zeigt uns ja schon das wir mit neuen Partnern anfangs nicht wirklich klar kommen bei Drakkar/Dzago hat man das eigentlich ganz gut gesehen ..wie wird das ganze wenn wir wild durcheinander gelinkt werden? Wird die WvW-Community noch kleiner als sie schon ist?

    Schade das es doch schon soweit kommen muss

  • Das ganze klingt wie ein Albtraum... Die negativen Punkte wurden ja schon von einigen sehr gut aufgeführt... Sollte das so kommen, ist es der Gnadenstoß fürs WvW, das klingt echt übel was Anet da vor hat...

  • @Dayra.7405 schrieb:
    Ihr nehmt das mit den Gilden als Gilden zu ernst. Man muss seine „WvW-Gilde“ nicht repräsentieren, man muss sie auch nicht ausbauen, man kann sie doch auch einfach als die Gruppe von Leuten sehen mit denen ihr 8 Wochen (oder länger) zusammen WvW spielen wollt und die es einfach zusätzlich zu euren normalen Gilden gibt. Und wenn ihr mit mehreren Gilden zusammen spielen wollt eine Allianz gründen.

    Das Spiel nennt sich aber nicht umsonst GUILD WARS. Mit diesem System sterben Gilden und ihre "Gilden-Raids" im WvW einfach aus. Es gibt einfach nur noch Riesengroße Menschenmassen die sich dann um irgend ein Mist kloppen. Ich möchte auch nicht unbedingt mit Spielern aus meiner Freundesliste spielen, denn manche haben diese einfach nur als Kontakt hinzugefügt um zu wissen wo diese derzeit sind um vllt ein paar Fights gegeneinander zu bestreiten und sich zu messen. Wer mir jetzt kommt und sagt, dafür sind doch Gildenhallen da, der lässt die Gilden im WvW direkt austerben!

    Ich, und ich denke da geht es vielen auch so, möchte nicht mit Spielern aus meiner FL in eine Welt geworfen werden, nur weil ich die in dieser Liste hab. Ich möchte aber mit denen zusammen spielen die ICH mir AUSGESUCHT hab und nicht um dann ZWANGSWEISE in diese "Allianz oder wie ihr das nennen wollt" einzutreten.

    Ich habe mein Spiel z.B. auf Englisch, weil die deutsche Sprachausgabe einfach ***** ist, somit zähle ich als internationaler Spieler. In meiner Gilde sind aber viele deutschsprachige Spieler die ihr Spiel nicht auf Englisch haben, diese zählen dann als National. Nur mal so als Anmerkung für dann das Zusammenwerfen der "Welten"

    Allianz-Wars FTW.......

  • Ich finde die Idee größten bs, einfach weil ich für meinen Server (Drakkar See) kämpfe und da auch Leute kenne die nicht in meiner Gilde sind, Kommander gut finde die nicht in meiner Gilde sind, mit Freunden spiele die nicht in meiner Gilde sind. Soetwas wäre nicht möglich wenn man dann auf zwei verschiedenen "nichts mehr bedeutenden fast Servern" spielt. Klar so kann ich mit Leuten von anderen Servern spielen aber die haben sich für einen anderen HEIMAT Server entschieden. Also ich war mit dem bisherigen System sehr zufrieden. Ich fände es am besten wenn ihr eine große Abstimmung macht und die Spieler entscheiden lasst. Ich spiele WvW nicht für Loot oder Belohnungspfade ich spiele WvW für meinen Server damit dieser in der Rangliste aufsteigt. Wie funktioniert das mit den Serverorganistion? Servereigene Ts Server, Kommi-Ausbildungssysteme etc. das alles wird mit einem Mal zerstört. Und was Anfänger machen sollen kp vllt wird das iwie schöau geregelt aber ich kanns mir nicht schlau vorstellen.

  • Feedback

    Das waren jetzt jede Menge Informationen und ich bin mir sicher, dass ihr viele Fragen habt. Das Team wird versuchen, all diese Fragen zu beantworten. Wir freuen uns auf jeden Fall auf euer Feedback zu diesem System. Eure Meinung zu diesem System und die Reaktionen der Community werden bei unserer Herangehensweise an dieses Projekt eine wichtige Rolle spielen.

    Falls das System nicht gut ankommt, ist die einzige Alternative vermutlich die Fortsetzung der Welten-Verbindung. Die Wahl zwischen diesen beiden Systemen mag manchen vielleicht etwas drastisch erscheinen, wir haben uns jedoch über mehrere Jahre hinweg andere Ansätze für die WvW-Bevölkerung angesehen und glauben, dass die Welten-Umstrukturierung oder die Welten-Verbindung die einzigen beiden Lösungen sind, die unseren Anforderungen gerecht werden. Welten einfach „aufzublasen" oder Spieler aus Welten zu entfernen, in denen sie gerade spielen, ist sehr riskant (weshalb wir es lange Zeit vermieden haben). Der einzige Grund, warum wir die Welten-Umstrukturierung in Erwägung ziehen, ist die Tatsache, dass sie es Spielern ermöglicht, Gemeinschaften, die sie im Laufe der Jahre aufgebaut haben, zu erhalten und weiterzuentwickeln.

    Lesen alle den Part hier nicht ? Falls das System nicht ankommt, wird das alte weitergeführt. Lange wurde nach Änderungen verlangt , jetzt kommen sie, und direkt wird sich beschwert. Lasst uns doch erst einmal abwarten, bis das neue System eingeführt wird, dann können wir sagen ob das alte oder neue besser ist.

  • Ein Entsatztruppe voice wird dann wohl unumgänglich für publics der voice muss mute kick und anzeige wer voice aus hat beinhalten sonst wird das ganze denke ich den zusammenhalt schädigen was die publics angeht. Des weiteren werden sich dann wahrscheinlich krasse blobs bilden das muss das wvw auch schaffen nicht so wie zur zeit das man teils server Probleme hat wen sich mal 60 prügeln und das liegt nicht an meinem Anbieter.(sonst wäre pve auch laggy) .
    Des weiteren muss dann langsam ein buff für kleine teams eingeführt werden ka wen 10 aufeinander stehen oder so dann 100 % dmg und wen ein gegner zerg kommt mit 50 spieler bekommen die einen debuff das sie 50% weniger dmg machen oder so in die richtung sonst wird das roamen in 5er gruppen sehr öde werden...

  • Macci.1907Macci.1907 Member ✭✭✭
    bearbeitet Februar 1, 2018

    Es ist natürlich erstmal ein dicker Brocken, den man schlucken muss.

    Ich muss allerdings sagen, dass ich auch neugierig auf das neue System bin und ihm eine Chance geben möchte.
    Ich sehe darin vor allem eine Lösung für das Problem mit den unterschiedlichen Stoßzeiten der Server. Wenn beim Merging dann die Spieler nach ihren Aktivitätszeiten so aufgeilt werden, dass überall zu jeder Zeit etwas los ist, dann finde ich das klasse.

    Ein Problem sehe ich in der Organisation der WvW-Community. Ein Server-TS und eine Server-Website alle 8 Wochen neu aufzusetzen dürfte ziemlich viel Aufwand sein, sodass ich vermute, dass alle sich in ihre Allianzen zurückziehen müssen. Wenn die neuen Server dann entstehen, wird es schwierig, Dinge wie Events mit seinen Mitspielern zu koordinieren und wenn die meisten Allianzen in ihrem eigenen TS hocken geht so ein wenig der Server (und sein TS, seine Homepage) als neutraler, sozialer Schnittpunkt und Ort der Begegnung verloren.

    Wenn man dann noch an Community-Krisen denkt, wie jeder von uns sie kennt, vermag ich mir nicht auszumalen, wie manche Allianzen aneinander geraten werden.

    Ich vermute,dass sie die Anzahl der Welten reduzieren werden, damit es keine zu leeren Welten mehr gibt. Das würde dann auch das Bandwagoning erheblich einschränken, weil auf allen Welten insgesamt weniger Platz für große Transfers zur Verfügung stehen wird.

    Verlierer dieses Systems sind ganz klar die nur sehr sporadisch aktiven Spieler, wie wir auch gestern in der Diskussion über das neue System in der Nachtschicht festgestellt haben. Wenn jemand beispielsweise ein RL-Kumpel von einem Gildenleiter ist, der aber nur jedes halbe Jahr mal ein paar Tage spielt, müssen sich einige Gilden Gedanken machen, ob sie es sich leisten können, so selten aktive Member zu behalten (Stichwort: Memberlimit in Allianzen).

    @Curly Cosmos.1270 schrieb:
    Das Spiel nennt sich aber nicht umsonst GUILD WARS.

    Der Name hat nichts mit dem WvW zu tun sondern bezieht sich auf die Hintergrundgeschichte Tyrias.

    @Curly Cosmos.1270 schrieb:
    Ich habe mein Spiel z.B. auf Englisch, weil die deutsche Sprachausgabe einfach ***** ist, somit zähle ich als internationaler Spieler. In meiner Gilde sind aber viele deutschsprachige Spieler die ihr Spiel nicht auf Englisch haben, diese zählen dann als National. Nur mal so als Anmerkung für dann das Zusammenwerfen der "Welten"

    Du kannst weiterhin dein Spiel auf Englisch spielen und trotzdem auf einem deutschen Server landen, wenn du in einer WvW-Gilde bist. Denn wie im Startpost erklärt geben Gilden eine Sprache an, die dann für die Zuteilung relevant ist. Die Spracheinstellungen einzelner Spieler ist nicht von Relevanz (oder nur, wenn sie in keiner WvW-Gilde sind).

  • Tiscan.8345Tiscan.8345 Member ✭✭✭

    @Curly Cosmos.1270 schrieb:
    Das Spiel nennt sich aber nicht umsonst GUILD WARS.

    Nein, tut es nicht. Es heisst so weil es auf die GILDENKRIEGE in der Geschichte Tyrias anspielt. Das "Guild" im Titel hat wenig bis nichts mit Spielergilden zu tun.

    Ich habe mein Spiel z.B. auf Englisch, weil die deutsche Sprachausgabe einfach ***** ist, somit zähle ich als internationaler Spieler.

    Hast Du das gesamte Spiel auf englisch umgestellt oder nur die Audiospur? Soweit ich weiss ist die Sprache der Oberfläche für die Zuordnung relevant, nicht die der Audio-Spur (sprich: spielst du mit französischen Texten und deutscher Audio-Spur bist Du für ArenaNet ein Franzose).

    In meiner Gilde sind aber viele deutschsprachige Spieler die ihr Spiel nicht auf Englisch haben, diese zählen dann als National. Nur mal so als Anmerkung für dann das Zusammenwerfen der "Welten"

    Gilden können die Sprache der sie zugeordnet werden wollen selber festlegen. Eine deutsche Gilde kann also genauso englisch oder spanisch als bevorzugte Sprache bei der Zuordnung setzen wenn sie das wollen. Allianzen werden über die Sprache zugeordnet die die Gilde gesetzt hat die die Allianz gegründet hat.

    Nur wenn du keiner Gilde zugeordnet bist wird die Sprache des Clients genutzt um Dich einer Sprache zuzuordnen.

    gw2info - DER News-Aggregator für Guild Wars 2
    gw2patches - sei immer auf dem laufenden wenn neue Patches & Patchnotes veröffentlicht werden

  • Dayra.7405Dayra.7405 Member ✭✭✭

    Man kann auch seine eigene einzelspieler Gilde zu seiner wvw-gilde machen und dort die gewünschte Sprache wählen

  • free.4936free.4936 Member
    bearbeitet Februar 1, 2018

    @Rima.5314 schrieb:
    Da wird euer Vorschlag, viele kleine Mini-"Soeldner"-Welten zu bilden, von der Comm in der Luft zerrissen, ua eben wegen fehlender Serveridentitaet.
    Und was faellt euch dazu ein?
    Ihr schafft die Welten einfach ganz ab...

    made my day
    apropos tolle Features: könnt ihr bitte eine "Drucken" - Funktion hier anbauen (so einbauen dass ich sie finde), ich will das einrahmen..

    @Seductive.5741 schrieb:
    Lesen alle den Part hier nicht ? Falls das System nicht ankommt, wird das alte weitergeführt. Lange wurde nach Änderungen verlangt , jetzt kommen sie, und direkt wird sich beschwert. Lasst uns doch erst einmal abwarten, bis das neue System eingeführt wird, dann können wir sagen ob das alte oder neue besser ist.

    Liest du auch was die Leute antworten?
    Du schlägst gerade vor: lasst sie doch erst einmal die Communities der Server auflösen, wenn es uns nicht passt, geht es einfach wie vorher weiter..

  • Tja, jetzt hat A-Net ja das gemacht was Jahrelang von der "Community" eingeklagt und gefordert wurde. Abschaffung der Verlinkung. Dafür wurde A-Net die ganze Zeit über auf das übelste beschimpft, Mitarbeiter beleidigt usw. (will jetzt A-Net nicht unbedingt als die Helden darstellen) und nu? Nu haben die Hardcorflamer und Verlinkungsgegner das bekommen (oder werden es möglicherweise bekommen) was sie gewollt haben. Manchmal kriegt man das was man wollte, aber ob man es dann wirklich wollte.....
    Communities wie man sie bisher kennt wird es dann nicht mehr geben. Innerhalb dieser (oder auch Server genannt) hat man eine bestimmte Spielweise, ob jetzt PPt, KDR oder ein Mix daraus. Man hat bestimmte Zeiten der Abdeckug. Diese Sachen sind jahrelang gewachsen und haben die entsprechende Spielergemeinschaft geformt und zusammengeschweisst.
    Resultat aus den gepalnten Änderungen wird ein sehr starkes Allianz-Building sein um zu versuchen weiterhin in der entsprechenden Gemeinschaft zu spielen. Dies hat den Vorteil, dass sich Fightgilden besser organisieren können als mögliche Allianz. Gleiches git für andere Spielweisen oder Typen. Aber, es wird eine Obergrenze pro Allianz oder WvW Gilde geben. Dadurch kann nicht mehr gewährleistet sein, dass man so dann auch zusammen gewürfelt wird.
    Und das geflame und gemeckere alle 8 Wochen wird bestimmt megaspassig werden wenn die Gilden und Allianzen zum Matchup zusammen gewürfelt werden. Gilde A von Alt Server B und dann gehts los untereinander. Wir lesen es doch hier täglich wie man sich untereinander zerfleischt, wird dann da keinen deut besser werden, im Gegenteil.
    Spielgemeinschaften (das was vorher die Communities waren) werden sich immer nur für diese 8 Wochen bilden. Ok kann man jetzt sagen, hatten wir mit den Verlinkungen auch diese Schwierigkeiten. Aber nicht in diesem Ausmass. Man denke nur an die lange Zeit zurück als Miller mit Drakkar oder Dzaggo mit Abba verlinkt war.
    Die Schwierigkeiten der Kommunikation mal noch gar nicht bedacht hab dabei. Es soll NA und EU geben. Dabei möchte man versuchen auf die Herkunftssprache einzugehen. Zur Zeit haben wir Spieler die auf reinen deutschen Servern spielen und welche, die international unterwegs sind. Aber wird sich schon regeln.
    Was passiert wenn die WvW Community diese Neuerung strikt ablehnt? A-Net hat ja gesagt, dann wird man zum alten System zurückkehren. Wie wird man das dann in der WvW Gemeinschaft aufnehmen????
    Ich für meinen Teil denke, man wird es ungefähr so wie geplant einführen (denn großartige Änderungen wird man daran auch nciht mehr vornehmen können) um dann an der Reaktion der Spieler wieder zum alten System zu switchen. Ich halte dieses System für nicht gut und würde bei einer Abstimmung dagegen stimmen. my 5 Cent.

  • Phoenixfighter.9058Phoenixfighter.9058 Member ✭✭
    bearbeitet Februar 1, 2018

    Das es mal Veränderungen im WvW gibt wird mehr als nur Zeit. Seit es die Weltenverlinkungen gibt habe ich das WvW nie wieder betreten. Server wie Dzagonur oder Millersund verkommen zu Knechtschaftservern und haben überhaupt keine Identität mehr. Server wie Elona oder Abaddon spielen noch lustig Karmazerg aber das Wort WvW ist da schon lange nicht mehr aktiv. Da kann man auch gleich in der Fluchküste mit einem Train rumlaufen. Das WvW ist einfach nur noch ein großes völlig aus den Fugen geratenes Gebilde welches nach jeder neuen Verlinkung das Übergewicht woanders hin verlagert.

    Das man jetzt endlich mal einen kompletten Cut macht und alle Welten löscht war mehr als überfällig damit die Spieler sich endlich mal neu verteilen und die Inaktiven mal alle von den Servern verschwinden. Ich hoffe das es dann auch deutlich weniger Welten als jetzt gibt damit die Spieler sich ungefähr gleich verteilen.

    Was ich allerdings nicht so gut finde sind die 8 wöchigen Matches und die WvW Gilden. Ich finde die Matches sollten schon mindestens 3-6 Monate sein damit man sich auch an die neuen Gegebenheiten anpassen kann und man gerade nach der Eingewöhnung nicht schon wieder getrennt wird. Bei den WvW Gilden und Allianzen sehe ich das Problem der Ordnung und irgendwie glaube ich das man damit zu starke Server generiert während andere Server komplett leer bleiben. Das System erinnert mich ein bisschen an die Raids. In den Raidgilden findet man oft Hardcore Spieler die Raids quasi blind durchspielen und normale Gilden beißen sich daran die Zähne aus. Wahrscheinlich wird das WvW dann auch nur noch aus Hardcore Gamern bestehen und die kleinen Gamer werden das Schiff verlassen.

    Zusammengefasst:

    • Löschung der Server ist längst überfällig
    • Abschaffung des Weltenverbindungssystems ebenfalls
    • Andere Zeitliche Begrenzung sollte es geben nicht nur 8 Wochen das halte ich für zu kurz
    • WvW Gilden würde ich nicht einführen denn davon profitieren nur die Hardcore Gamer
  • Ok. Da das ganze unterwegs ist werde ich mich nicht damit aufhalten wie ich das ganze finde. Ist letztlich irrelevant und ganz im ernst. Es wird so laufen wie immer, erst regen sich alle auf und dann gewöhnt man sich daran und alles wist wieder ok.

    Einfach mal gedanklich durchspielen:

    Die WvW-Gilden bekomme eine erheblich größere Bedeutung als vorher. Es steht zu vermuten, dass sich viele kleiner casual Gilden zusammen tun werden.

    Innerhalb dieser Allianzen wird es kleinere Gefälle was Skill etc. geben. Diese werden sich aber im großen Ganzen in Grenzen halten, nehme ich an.

    Interessanter wird es, sobald es an die Hardcore Gilden geht. Diese können sich nicht ausschließlich mit anderen Hardcore Gilden zusammen tun, da ansonsten ein massives Ungleichgewicht passiert. An sich gibt es jetzt kaum noch eine Sicherheit, auf annähernd gleich gute Gilden zu treffen.
    Dort sehe ich meiner Meinung nach ein Problem. Wie stark das wird bleibt abzuwarten.

    Pugs werden vermutlich auf Dauer gezwungen sein sich Gilden anzuschließen um eine gewisse Beständigkeit zu erhalten.

    Ich denke, dass es auf Dauer schwieriger wird, weiter WvW auf einem hohen Niveau zu spielen.

  • Macci.1907Macci.1907 Member ✭✭✭

    @Seffen.2875 schrieb:
    Interessanter wird es, sobald es an die Hardcore Gilden geht. Diese können sich nicht ausschließlich mit anderen Hardcore Gilden zusammen tun, da ansonsten ein massives Ungleichgewicht passiert. An sich gibt es jetzt kaum noch eine Sicherheit, auf annähernd gleich gute Gilden zu treffen.
    Dort sehe ich meiner Meinung nach ein Problem. Wie stark das wird bleibt abzuwarten.

    Im Optimalfall werden die "starken Gilden" auch auf unterschiedliche Server verteilt. Völlig ausgewogen wird es natürlich niemals sein. Laut Arenanet werden auch die "Fertigkeiten" der Spieler berücksichtigt. Bin gespannt, wie gut das läuft und wonach sie das ermitteln. Persönliche KDR?
    Auf gleich gute Gilden zu treffen wird meiner Einschätzung nach sogar einfacher sein als jetzt, denn falls es weniger Welten geben sollte, wovon auszugehen ist, dann findet man allgemein mehr Gegner im WvW, schlecht abgedeckte Phasen werden seltener.

  • Lesen alle den Part hier nicht ? Falls das System nicht ankommt, wird das alte weitergeführt. Lange wurde nach Änderungen verlangt , jetzt kommen sie, und direkt wird sich beschwert. Lasst uns doch erst einmal abwarten, bis das neue System eingeführt wird, dann können wir sagen ob das alte oder neue besser ist.

    Damit hast du natürlich recht, aber im GW2 gilt, ist einmal was da, dann bleibt es. Ich kenne keinen einzigen Fall bei dem Anet zurück gerudert hätte. Falls als Beispiel die Wüstengrenze kommen sollte, diese wollten angeblich so viele, es kam und es wollte fast keiner. Im Spiel hat Anet die dennoch gelassen, zwar nur eine Map von den 3 Servern, aber ist geblieben. Von daher ist es besser jetzt was zu erreichen, konstruktive Kritik zu üben und dafür zu sorgen das Anet nicht etwas ins Spiel integriert was die meisten Spieler nicht wollen und sich negativ auf das WvW auswirkt.

    Anmerkung:
    Anet schreibt das sie viele Statistiken haben, diese sollten dringend überprüft werden, so lange folgende Rechnung der Statistiken richtig ist, sollte Anet diese nicht benutzten.
    Server 1 (Voll) vs Server 2 (Voll)l+3 (Hoch/Mittel) ergibt = Server 1 hat mindestens das doppelte der Spieler und gewinnt!

  • Eine Allianz soll zwischen 500 - 1000 Spieler enthalten, wenn ich es richtig verstanden habe. 500 - 1000 Spieler, die ausdrücklich eine WvW-Gilde aktiviert haben oder pauschal alle Spieler, die mit ihren Gilden Teil einer Allianz sind?
    Die Allianzverwaltung wird auf jeden Fall für die Gilden eine Rechenarbeit werden und ich hoffe, die Individualität kann weiterhin eine Möglichkeit bleiben.

    Dennoch: wenn sich die Allianzkapazität auf die aktiven Spieler bezieht, kann über die Verwaltung versucht werden, was gescheites aufzubauen: Raidgilden, Roaminggilden, Casual-WvW-Gilden, etc. Denn wenn wir ehrlich sind, können die einen ohne die anderen kein gescheites WvW spielen.

    Kuhba Libre [KuhL] & Drakkar See Public [Zerg]

2456710
Zum Kommentieren mit GW2-Account einloggen oder registrieren.
©2010–2018 ArenaNet, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Guild Wars, Guild Wars 2, Heart of Thorns, Guild Wars 2: Path of Fire, ArenaNet, NCSOFT, das ineinandergreifende NC-Logo und alle damit in Verbindung stehenden Logos und Designs sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der NCSOFT Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.